Dies bedeutet eine Abnahme oder Zunahme von 17-OH-Progesteron in jeder Phase des Zyklus

Was bedeutet es, wenn 17-OH-Progesteron in der Follikelphase erhöht oder erniedrigt ist? Ist es wichtig für die Gesundheit? Sollte ich mir Sorgen machen und aktiv handeln? Antworten auf diese Fragen finden Sie in diesem Artikel..

Kritische Tage und Progesteron

Monatlich - ein komplexer Prozess, an dem viele Körperteile beteiligt sind. Vom Fortpflanzungssystem selbst über die Elektronen im Gehirn bis hin zur Konzentration der Hormone im gesamten Körper. Kritische Tage selbst dauern drei bis sieben Tage. Und der gesamte Zyklus dauert 21 bis 35 Tage (woher der Name tatsächlich kam - monatlich).

Der Menstruationszyklus ist in mehrere Perioden unterteilt:

  1. Follikelphase. Der Zeitraum, in dem sich ein neuer Follikel bildet. Der Follikel ist in der Tat ein Ei, das von einer speziellen Schutzschicht umgeben ist. Darin „reift“ sie und bereitet sich vor. Diese Phase beginnt mit dem ersten Tag des Zyklus (dem ersten Tag der Menstruation), dauert eine Woche und endet unmittelbar vor dem Eisprung.
  2. Ovulation. Dies ist die Zeit, in der das Ei vollständig geformt ist und sich vom Follikel zur Gebärmutter zu bewegen beginnt. Dies ist eine ideale Zeit für die Befruchtung. Und wenn Sie sich ein solches Ziel setzen, müssen Sie dessen Beginn sorgfältig überwachen.
  3. Lutealphase. Es wird auch als Corpus luteum-Phase bezeichnet. Und das alles, weil nach seinem Einsetzen an der Stelle des Follikels (den das Ei früher hinterlassen hat) in den Eierstöcken eine temporäre Drüse gebildet wird - das Corpus luteum. Sie ist damit beschäftigt, Hormone zu produzieren, die dem Körper helfen, sich auf die Aufnahme eines befruchteten Eies vorzubereiten. Dieser Monat ist nicht so? Das Corpus luteum bildet sich zurück, das Epithel um das unbefruchtete Ei stirbt ab und die Menstruation beginnt. Und so weiter bis zum nächsten Mal. Alles, der Kreislauf ist geschlossen.

17-OH-Progesteron ist ein Hormon, das eine temporäre Drüse produziert. Es hängt von seiner Anwesenheit und Menge ab, wie viel der weibliche Körper für die Befruchtung bereit sein wird und wie sicher die Tragzeit vergehen wird..

Abhängig von der Lebensperiode eines Menschen enthält das Blut eine unterschiedliche Menge bestimmter Hormone, einschließlich Progesteron.

Der Maximalwert wird während der Entwicklung des Fetus und in den ersten Tagen des Neugeborenen (unabhängig vom Geschlecht) aufgezeichnet..

Indikatoren des Hormons 17-OH-Progesteron für verschiedene Zeiträume

Wir reservieren sofort, im männlichen Körper gibt es auch dieses Hormon. In diesem Artikel werden Indikatoren für den weiblichen Körper in verschiedenen Lebensabschnitten betrachtet. Schließlich kann der Wert des Hormonindikators für Mädchen sowohl ein Beweis für die Gesundheit als auch eine Gelegenheit sein, sich ernsthaft um Ihre Gesundheit zu kümmern.

  • Neugeborene: 0,25 bis 0,75 cu (50 nmol / Liter).
  • Bis zu 3 Monaten: 0,05-0,5 cu (12-29 nmol / Liter).
  • Von 3 Monaten bis 1 Jahr: 0,5-0,08 cu (bis zu 5, 2 nmol / Liter).
  • 12 bis 18 Jahre: 0,05-2,3 cu (0,95-7,1 nmol / Liter).
  • 18 bis 49 Jahre: 0,09-2,8 cu (20-8,4 nmol / Liter).

An kritischen Tagen ändern sich die Spiegel dieses Hormons ziemlich dramatisch:

  • in der Follikelphase 0,09-0,8 cu (1,29-8,5 nmol / Liter);
  • in der Lutealphase 0,33-2,8 cu (0,9-11,6 nmol / Liter).

Während der Schwangerschaft kann die Zahl zwischen 0,67 und 4,03 cu (oder zwischen 3,5 und 33,5 nmol / Liter) liegen.

Wenn Sie in den Testergebnissen sehen, dass 0,1 cu 17 OH Progesteron die Norm bei Frauen am 3. Tag des Zyklus ist und ein äußerst alarmierendes Zeichen für 15-20.

Was bedeutet das Anheben und Absenken von Progesteron?

Während des Eisprungs und im Verlauf der zweiten Hälfte der Lutealphase tritt ein krampfhafter und starker Anstieg des Spiegels auf. Dies ist ein völlig normaler und natürlicher Prozess, der die Fortpflanzungsbereitschaft des Körpers direkt bestätigt. Dann braucht der Körper vor allem Progesteron. Dies ist wie eine Art Signal für die Vorbereitung des gesamten Organismus, da eine Befruchtung sehr wahrscheinlich ist. Ein weiterer scharfer Hormonsprung tritt im dritten Trimester während der Schwangerschaft auf. Dies ist das Ergebnis der Vorbereitung auf die Geburt eines Kindes.

Wenn die Indikatoren für ein so wichtiges Hormon ernsthaft über die Obergrenzen hinausgehen, ist dies eine Gelegenheit, über Ihre Gesundheit nachzudenken.

Wenn also 17-OH-Progesteron in der Follikelphase erhöht ist, sollten die Ursachen so schnell wie möglich identifiziert werden. Dies kann zu ernsthaften Problemen bei der Empfängnis führen, da der Prozess der Vorbereitung von Gebärmutter und Ei gestört wird - der Eisprung wird unterdrückt, das Ei bewegt sich nicht auf dem beabsichtigten Weg.

Einer der ersten alarmierenden Anrufe, die auf dieses Problem hinweisen, sind Verzögerungen bei der Menstruation, die sich mit reichlich schmerzhafter Entladung abwechseln. Bei einigen Mädchen hört die Menstruation für einige Monate überhaupt auf, obwohl sie sich in ihrem höchsten Befruchtungsalter befinden und noch weit von den Wechseljahren entfernt sind.

Eine falsche Funktion der Eierstöcke (einschließlich Tumoren) kann den Hormonspiegel erhöhen, eine falsche Absorption des Hormons, eine Erkrankung der Harnwege und des Fortpflanzungssystems.

Wenn Progesteron in der Lutealphase erhöht ist, kann dies nur wenige Gründe haben. Laut Gynäkologen gibt es nur drei davon:

  1. Der Körper befindet sich in einem Höchstzustand und ist "maximal" befruchtungsbereit..
  2. Die Schwangerschaft ist bereits gekommen.
  3. Jedes der zuvor eingenommenen Medikamente hat eine solche Nebenwirkung hervorgerufen..

Hormonmangel wirkt sich äußerst negativ auf den Körper aus. Niedrige Progesteronspiegel in der Lutealphase sind ein äußerst gefährlicher Trend. Es kann sowohl auf eine Vielzahl von Erbkrankheiten als auch auf erworbene Krankheiten hinweisen und zu Komplikationen während der Schwangerschaft und Fehlgeburten führen.

Wie die Praxis von Gynäkologen zeigt, ist dieses Problem meistens mit einer Funktionsstörung der Nebennierenrinde verbunden. Der Körper der Frau ist einfach nicht in der Lage, den notwendigen Hormonspiegel zu produzieren. Dieses Problem tritt während der Pubertät auf. Es ist gut, dass das Mädchen in diesem Moment noch genug Zeit hat, um unangenehme Folgen zu vermeiden. Wenn der Verstoß danach festgestellt wird, kann sich die Therapie verzögern oder zu keinem Ergebnis führen.

Ein Mangel an Progesteron führt zu einer vorzeitigen oder unsachgemäßen Produktion von luteinisierendem Hormon im nächsten Zyklus. Der gesamte Rhythmus des Fortpflanzungssystems geht verloren und damit die Unfruchtbarkeit. Und auch dieses Problem ist oft mit dem Addison-Syndrom verbunden, bei dem die Nebennieren nicht mit der Produktion aller Hormone fertig werden. Sie können das Niveau künstlich erhöhen, dies kann sich jedoch negativ auf alle anderen Organe auswirken.

Wie wird 17-OH-Progesteron bestimmt und warum wird dieser Test durchgeführt?

Der Hormongehaltstest wird morgens auf nüchternen Magen durchgeführt. Es wird empfohlen, nur sauberes Wasser zu trinken. Forschungsmaterial wird aus einer Vene gewonnen. Die Blutentnahme selbst unterscheidet sich nicht wesentlich von der üblichen.

Um anzugeben, wann und an welchem ​​Tag des Zyklus 17 Progesteron eingenommen werden soll, muss berücksichtigt werden, welche Diagnose angenommen wird. Dies wird vom behandelnden Arzt festgelegt. Wenn es in den Standardanalysen enthalten ist, wird es am dritten bis fünften Tag verschrieben. Wenn Sie sich einer Untersuchung im Zusammenhang mit Befruchtungsproblemen unterziehen, ist es besser, diese am Tag 12-15 durchzuführen.

Und es gibt auch Fälle, in denen eine Analyse nicht ausreicht, um eine Diagnose zu stellen. Dann wird es mehrmals im Monat durchgeführt. Mindestens dreimal, um jede Phase zu erfassen: prämenstruell, Eisprung und Menstruation.

Wenn Ihre Tests eine Abweichung des Hormons 17 OH Progesteron anzeigen, ziehen Sie keine voreiligen Schlussfolgerungen und stellen Sie sofort eine enttäuschende Diagnose. Hohe oder niedrige Werte werden nicht nur in pathologischen Fällen beobachtet. Nur ein Arzt kann Daten zusammen sammeln und etwas Bestimmtes vorschlagen. Um eine zuverlässige Diagnose zu stellen, sind zusätzliche Untersuchungen und Überwachungen Ihres Körpers erforderlich..

Damit Sie nicht aus diesem oder einem anderen Artikel lernen, ergreifen Sie keine Maßnahmen, ohne einen Arzt zu konsultieren. Sie können die Progesterontherapie nicht selbst verschreiben. Sie können nicht mit der Einnahme des Arzneimittels beginnen oder sich einfach dafür entscheiden, einfach so getestet zu werden. Die Analyse wird ebenso wie die Behandlung nur von einem Arzt verordnet. Wenn Sie störende Symptome bemerken, versuchen Sie so schnell wie möglich einen Spezialisten aufzusuchen, dessen Schlussfolgerungen Sie glauben und auf seinen Rat hören können.

Wann sollte Progesteron an welchem ​​Tag des Zyklus eingenommen werden? Hormon 17-OH-Progesteron wie einzunehmen?

Progesteron ist ein Hormon, das die Gesundheit einer Frau beeinflusst.

Was ist Progesteron?

Progesteron bezieht sich auf Steroidhormone, d. H. Es wird basierend auf Cholesterin synthetisiert. Es wird vom Corpus luteum des Eierstocks oder der Plazenta bei einer schwangeren Frau produziert. Eine Erhöhung der Konzentration des Hauptgestagens bestimmt den Abschluss der ersten Phase des Zyklus und den Beginn der zweiten, wenn sich die Gebärmutter darauf vorbereitet, das zukünftige Baby aufzunehmen.

Die Progesteronkonzentration unter normalen Blutzuständen bei einer Frau ändert sich zyklisch - nimmt während der Menstruation und in der ersten Phase des Zyklus ab und steigt nach dem Eisprung und während der zweiten Phase an. Wenn keine Schwangerschaft auftritt, nimmt die Hormonkonzentration wieder ab. Während der Schwangerschaft wächst es stabil und erreicht bei der Geburt ein Maximum. Nach der Geburt normalisiert sich der hormonelle Hintergrund allmählich wieder.

Progesteron und der Menstruationszyklus

Der Menstruationszyklus ist ein wichtiger biologischer Prozess im Körper einer Frau, bei dem ihre Fähigkeit, ein Kind zu empfangen und zur Welt zu bringen, dh die Fortpflanzungsfunktion.

Im Durchschnitt besteht der Menstruationszyklus aus 28 Tagen (vom Beginn der ersten Menstruation bis zum Beginn der zweiten). Abweichungen sind möglich - 21–35 Tage. Egal wie viele Tage der Menstruationszyklus dauert, es ist wichtig, dass er regelmäßig ist.

Der Zyklus besteht aus zwei Phasen: In der ersten Phase wird das Hormon Östrogen produziert, in der zweiten Phase - Progesteron. Die erste Phase des Zyklus ist die Reifung und der Eisprung der Eier, die zweite die Reise des Eies zum "Ziel", dh zur Gebärmutter. Aus dem Follikel, in dem das Ei gereift ist, wird ein Corpus luteum gebildet, der anschließend Progesteron produziert. Der Hormonspiegel steigt erst in der zweiten Hälfte des Zyklus im Blut an. Daher ist die Frage, an welchem ​​Tag Progesteron eingenommen werden soll, eindeutig: näher am Beginn der Menstruation.

Wenn keine Befruchtung stattfindet, stirbt das Ei und das Corpus luteum bildet sich zurück. Infolgedessen hat eine Frau jeden Monat Menstruationsblutungen. Wenn eine Schwangerschaft auftritt, wird das Hormon bis zur 16. Woche vom Corpus luteum produziert und dann von der Plazenta produziert.

Wofür ist das Hormon verantwortlich?

Die Hauptfunktion von Gestagenen besteht darin, das Endometrium auf die Schwangerschaft vorzubereiten. Es verdickt sich, das aktive Wachstum von verschlungenen Gefäßen (Sekretionsphase) und der Uterus ist bereit für die Bildung der Plazenta, wenn die Schwangerschaft beginnt. Zusätzliche Wirkungen von Progesteron:

  • Verringert die Knochenaufnahme von Kalzium.
  • Senkt die Immunität.
  • Es hat eine Anti-Angst-Wirkung.
  • Verbessert die Blutversorgung der Gebärmutter.


Hormon beeinflusst den Druck

  • Senkt den Blutdruck.
  • Erhöht den Appetit und die Fettspeicherung.
  • Erhöht die Insulinproduktion.

Die vollständigste Wirkung dieses Hormons macht sich während der Schwangerschaft bemerkbar. Eine starke Abnahme der Hormonkonzentration führt zu einer Zunahme von Angstzuständen und depressiven Zuständen (PMS und einer der Mechanismen für die Entwicklung einer postpartalen Depression). In solchen Fällen ist es nicht erforderlich, Progesteron spezifisch wiederherzustellen. Es wird auf natürliche Weise wiederhergestellt (mit Ausnahme schwerer Formen des prämenstruellen Syndroms oder der postpartalen Depression nach der Abtreibung)..

Wer ist in der Progesteronbehandlung kontraindiziert??

Leider ist nicht jeder gleichermaßen nützlich für die erhöhte Konzentration dieses Hormons im Blut. Zusätzlich zu den Nebenwirkungen, die Progesteron (als Arzneimittel) verursachen kann, wirkt es sich negativ auf Kranke aus:

  • Brustkrebs, Genitaltumoren.
  • Hepatitis oder andere Lebererkrankungen.
  • Bronchitis.
  • Herzkrankheit.
  • Diabetes mellitus, Nierenversagen.

Sie können Progesteron nicht bei Menschen einnehmen, die anfällig für Thrombosen sind.

Progesteronpräparate sollten nur von einem Arzt verschrieben werden. Selbstmedikation ist verboten..

Wie sich der Hormonspiegel im Laufe eines Zyklus ändert

Zyklische Konzentrationsänderungen sind in der Tabelle angegeben..

ZyklusphaseProgesteronkonzentration
Abschuppung (monatlich)Ein starker Konzentrationsabfall auf ein Minimum
Proliferation (erste Hälfte des Zyklus)Niedrige Konzentration, langsam ansteigend
OvulationGelbe Körperbildung, erhöhte Konzentration
Sekretion (zweite Phase des Zyklus)Schrittweise Zunahme
SchwangerschaftAllmählicher Anstieg auf hohe Werte

Änderungen in der Konzentration der Sexualhormone bestimmen die Dauer des Zyklus sowie den Erfolg der Geburt des Kindes während der Schwangerschaft. Bei einigen Frauen wirken sich solche Veränderungen erheblich auf das Verhalten aus. Dies ist auf die Anti-Angst-Wirkung von Progesteron zurückzuführen - mit seiner hohen Konzentration fühlt sich die Frau gut und mit seiner Abnahme tritt eine starke Verschlechterung der Stimmung auf und die Angst nimmt zu.


Mit einem Hormonmangel wird eine Frau gereizt

Die Wirkung von Progesteron auf den Körper von Frauen

Progesteron wirkt sich nicht nur bei der Planung eines Kindes und während der Schwangerschaft positiv aus, sondern wirkt sich auch auf Folgendes aus:

  1. Stoffwechsel. Das Hormon Progesteron regt den Appetit an und erhöht die Insulinproduktion nach dem Essen, wodurch die Anfälligkeit des Gewebes für Insulin verringert wird. Dies erklärt den Wunsch von Mädchen und Frauen, während des Anstiegs viele Kohlenhydrate und Süßigkeiten zu konsumieren. Hilft bei der Speicherung von Fett, insbesondere im Taillenbereich, um den Körper bei Nahrungsmittelknappheit zu schützen. Schwangerschaftshormon beeinflusst auch die Entspannung der Muskeln des Verdauungstrakts und den Anstieg der Basaltemperatur.
  2. Bewegungsapparat: Baut Muskelgewebe ab, wirkt sich positiv auf die Bildung von Knochenmaterial aus und fördert die Entspannung von Bändern und Sehnen, wodurch die Muskeln elastischer werden.
  3. Nervöses System. Progesteron wirkt sich positiv auf den weiblichen Körper aus, verbessert die Durchblutung und das Gedächtnis des Gehirns, verringert die Häufigkeit von Anfällen und Epilepsieanfällen, stimuliert das Wachstum von Nervenzellen und wirkt beruhigend und analgetisch.

Was sind die Indikationen für die Analyse

Sie müssen Progesteron gemäß den Indikationen einnehmen, und der Arzt verschreibt die Analyse. Situationen, in denen Sie eine Analyse durchführen müssen:

  • Unfruchtbarkeit, gewohnheitsmäßige Fehlgeburt - ein Überschuss an Progesteron kann die Vorbereitung auf die Schwangerschaft und die Implantation des Babys stören.
  • Amenorrhoe - Mangel an Menstruation.
  • Tumoren der Eierstöcke und Nebennieren, begleitet von einer Verletzung des hormonellen Hintergrunds.
  • Verfolgung des Eisprungs während der Schwangerschaftsplanung.

Für schwangere Frauen wird ein Progesterontest verschrieben - um den Zustand der Plazenta, den Verlauf der Schwangerschaft sowie die Gefahr eines Abbruchs zu überwachen. Die Analyse ist für Kinder mit angeborenen Pathologien des endokrinen Systems, für Männer - wegen Verletzung der sexuellen Funktion angezeigt.

Was kann das Ergebnis der Analyse beeinflussen?

Es gibt eine Reihe von Faktoren, die die Synthese des Corpus luteum der Eierstöcke und damit das Testergebnis beeinflussen:

  • Geschlechtsverkehr vor der Analyse (Testosteron verbessert die Leistung);
  • fetthaltige Lebensmittel vor der Diagnose;
  • medizinische Präparate;
  • Schilddrüsenpathologie;
  • individuelle Eigenschaften des Körpers;
  • Fieber;
  • Probleme mit den Nebennieren oder dem Fortpflanzungssystem.

So bestehen Sie die Analyse

Die Vorbereitung für das Bestehen des Progesteron-Tests beginnt 1-2 Wochen vor dem festgelegten Termin. Eine Frau sollte die Nebenwirkungen der Medikamente, die sie einnimmt, sorgfältig untersuchen. Wenn es unter ihnen solche gibt, die die Ergebnisse der Analyse beeinflussen, sollten sie ausgeschlossen werden, oder der Arzt sollte eine Liste der Medikamente erhalten.


Rauchen Sie vor dem Test nicht.

Am Tag vor der Analyse sollten Rauchen, Alkohol, körperliche Aktivität und sexuelle Aktivität ausgeschlossen werden. Auch instrumentelle Untersuchungen sollten nicht durchgeführt werden. Es ist ratsam, Nervenstress zu vermeiden. Die Analyse erfolgt morgens auf nüchternen Magen, wenn es am einfachsten ist, fremde Einflüsse auszuschließen..

Alternative Methoden zur Erhöhung des Progesterons im Blut

Es ist möglich, den Progesteronspiegel im Blut mit Hilfe alternativer Behandlungsmethoden zu erhöhen, die auf der Aufnahme von Abkochungen aus Kräutern beruhen - dies ist eine gewöhnliche Manschette, Zimt, Mutterkraut, Jahrtausend, Pfingstrose, eine heilige Spirale, Himbeerblätter, Cinquefoil. Die in diesen Pflanzen enthaltenen Substanzen stimulieren die Hypophyse. Und er wiederum beeinflusst die Produktion des Hormons durch das Corpus luteum.

Es wird empfohlen, Infusionen und Tees von Pflanzen vom fünfzehnten bis zum fünfundzwanzigsten Tag des Zyklus einzunehmen. Kräutermedizin ist gut zur Vorbeugung des Menopausensyndroms sowie für Frauen, die versuchen, schwanger zu werden.

Für die Behandlung mit alternativen Methoden ist auch eine Konsultation eines Endokrinologen erforderlich. Schließlich sind nicht alle Kräuter für verschiedene Menschen gleichermaßen nützlich.

Wann ist der beste Zeitpunkt, um getestet zu werden?

Die höchste Progesteronkonzentration wird am Ende des Menstruationszyklus vor der Menstruation beobachtet, sodass die Tage, an denen Sie Progesteron einnehmen müssen, 21 bis 23 mit einem Zyklus von 28 Tagen betragen, d. H. 5-7 Tage vor der Menstruation. Bei einem kürzeren Zyklus sollten Sie früher zur Analyse gehen, bei einem längeren Zyklus später, wobei Sie das Intervall vor der Menstruation einhalten sollten. Zum Beispiel müssen Sie Progesteron in einem 35-Tage-Zyklus für 28 bis 30 Tage und für einen kurzen 23-Tage-Zyklus für 19 bis 20 Tage einnehmen (hier wird die Lücke verkürzt, damit die Hormonkonzentration Zeit zum Wachsen hat)..

Schwangere, Kinder und Männer werden jeden Tag getestet, wenn das Labor arbeitet - es gibt keine zyklischen Schwankungen des Hormonspiegels.

Tägliche Zyklusraten

Viele Faktoren beeinflussen den Progesteronspiegel sowie die Dauer des Menstruationszyklus. Daher sollte Blut für mehrere Tage für eine Studie gespendet werden.

Die Tabelle zeigt die normalen Indikatoren des Hormons:

Tage (Phase) des MenstruationszyklusDie Hormonmenge ist normal (ng / ml)Die Norm für Frauen, die Verhütungsmittel verwenden (nmol / l)
1 - 5-8 (Menstruation)0,1 - 0,70,32 - 2,23
8 - 13 (Follikelphase)0,13 - 1,50,37 - 4,6
14 - 18 (Eisprung)1,5 - 2,90,48 - 5,45
19 - 28 (Lutealphase)2.2 - 17.93,01 - 66

Nach erfolgter Befruchtung und Beginn der Schwangerschaft sollte die Hormonmenge in jedem Trimester schnell ansteigen. Daher sollte eine Frau die folgenden Indikatoren haben:

SchwangerschaftswochenNormaler Indikator für Progesteron, nmol / l
1 - 1214,8 - 108
13 - 2761,7 - 157,9
28 - 4017,2 - 509

Was können Abweichungen von der Norm sein

Die Progesteronkonzentration kann höher oder niedriger als normal sein. Normale Werte sind:

  • Für erwachsene Frauen in der zweiten Phase des Zyklus - 1,7-27,0 ng / ml.
  • Für erwachsene Frauen zum Zeitpunkt des Eisprungs - 0,8-3,0 ng / ml.
  • Für Frauen in der ersten Phase des Zyklus, Kinder bis zur Pubertät, Frauen und Männer nach der Menopause - 0,2-1,5 ng / ml.
  • Für schwangere Frauen - 11,2 und höher, abhängig von der Dauer der Schwangerschaft.

In diesem Video erfahren Sie mehr über die Funktionen des Bestehens von Hormontests:

Ein Anstieg des Hormonspiegels bei erwachsenen Frauen ist mit einer Fehlfunktion der Eierstöcke, der Hypophyse oder der Nebenniere (Tumor, Zyste, Hyperplasie, maligne Neoplasien) sowie mit Nieren- und Leberversagen verbunden, bei denen das Hormon nicht in der richtigen Menge abgebaut und ausgeschieden wird. Die Abnahme bei erwachsenen Frauen wird durch eine erhöhte Östrogenproduktion, Corpus luteum-Insuffizienz, unzureichende Entwicklung der Eierstöcke und übermäßiges Prolaktin verursacht.

Bei schwangeren Frauen weisen sowohl erhöhtes als auch verringertes Progesteron auf ein hohes Risiko für das Baby hin - die Gefahr eines Schwangerschaftsabbruchs, einer Plazentainsuffizienz, einer Überexposition und einer Verzögerung des intrauterinen Wachstums. Der einzige normale Grund für den Anstieg ist die Mehrlingsschwangerschaft.

Pathologische Ergebnisse können auf die Tatsache zurückzuführen sein, dass der Patient Empfehlungen zur korrekten Gabe von Progesteron an eine Frau vernachlässigt hat und das Ergebnis falsch war.

Funktionsstörung der Eierstöcke

Progesteronmangel, Funktionsstörung der Eierstöcke, kann zu Menstruationsstörungen und Uterusblutungen führen. Diese Störungen können bei Frauen unterschiedlich alt sein, daher sind die Korrekturmethoden unterschiedlich.

Bei Mädchen in der Pubertät können jugendliche Blutungen auftreten. Der Grund ist die unzureichend etablierte zyklische Funktion der Verbindung zwischen den Eierstöcken, der Hypophyse und dem Hypothalamus aufgrund des Alters oder anderer Gründe (Infektion, Stress, Mangel an Nahrung, Vitamine, Krankheit). Manifestierte Blutung mit Anämie bis zu 7 Tagen oder länger. Oft nach einer Verzögerung von bis zu 1,5 Monaten oder mehr. Manchmal beginnt die Menstruation 2 Wochen nach der vorherigen. Der Zyklus ist ungleichmäßig.

Uterusblutungen der Fortpflanzungsperiode können sich auch aus höheren Gründen sowie aufgrund von Myomen und Endometriose der Gebärmutter entwickeln. Klinisch ähnlich. Der Schweregrad wird durch den Grad des Blutverlusts, der Anämie, des Druckabfalls und der erhöhten Herzfrequenz bestimmt.

Wechseljahre oder prämenopausale Blutungen. Ursache ist hier häufig das altersbedingte Aussterben der Hypothese des Ovarialsystems Hypothalamus. Verminderte Hormonproduktion. Das Untersuchungsprogramm wird vom behandelnden Arzt verschrieben und legt fest, wann die Frau an welchem ​​Tag des Zyklus Progesteron einnehmen soll

Die Pathogenese ist ähnlich. Aufgrund eines Progesteronmangels tritt eine sekretorische Veränderung des Endometriums nicht ausreichend auf, weshalb dessen Abstoßung gestört ist. Die kontraktile Aktivität der Gebärmutter nimmt ab. Endometriumhyperplasie entwickelt sich im Laufe der Zeit, die mit Uterusblutungen droht.

Wie man den Hormonspiegel wiederherstellt

Um den Spiegel der Sexualhormone zu normalisieren, werden hormonelle Medikamente verschrieben. Die Wahl eines bestimmten Arzneimittels hängt von den Merkmalen des Zustands des Patienten ab, und nur ein Arzt sollte es verschreiben. Solche Medikamente haben eine empfängnisverhütende Wirkung, so dass es schwierig ist, ein Kind im Verlauf der Behandlung zu empfangen. Es ist jedoch besser, zusätzliche Verhütungsmethoden zu verwenden, um eine Schwangerschaft unter widrigen Bedingungen auszuschließen. Der Behandlungsprozess ist lang genug. Sie müssen geduldig sein und die Empfehlungen des Arztes genau befolgen.

Vorbeugende Maßnahmen zur Aufrechterhaltung des Progesteronspiegels

Die Menge an Progesteron im Blut hängt wie andere Hormone von vielen Faktoren ab, insbesondere vom Lebensstil. Ein gesunder und gesunder Lebensstil trägt zur normalen Produktion des Hormons bei..

Um Progesteron innerhalb normaler Grenzen zu halten, benötigen Sie:

  • Essen Sie ausgewogen.
  • Das Essen sollte variiert werden, einschließlich des Einschlusses von Cholesterin, das die Hauptquelle für Hormone ist.
  • Vermeiden Sie Stresssituationen und Depressionen.
  • Sport treiben und Sport treiben.
  • Stärkung der Immunität.

Hormonfunktion

In Abwesenheit einer Schwangerschaft wird Progesteron von den Nebennieren und dem Eierstock des Corpus luteum produziert. Seine Hauptaufgabe besteht darin, das Endometrium für die Empfängnis und Befestigung des Fötus vorzubereiten. Die maximale Aktivität der Komponente wird in der Lutealphase während der Bildung des Corpus luteum (der es produziert) beobachtet..

Während dieser Zeit bereitet das Hormon den Körper auf die Geburt des Babys vor, und wenn keine Empfängnis auftritt, beginnt die Menstruation. Während der Menstruation verschwindet das Corpus luteum, wodurch die Progesteronkonzentration stark abfällt, während sie während der Schwangerschaft mehrmals ansteigt.

Im weiblichen Körper ist Progesteron für folgende Funktionen verantwortlich:

  • Vorbereitung des Endometriums für die Menstruation oder Empfängnis;
  • Zellteilung der Schleimschicht der Eileiter;
  • Entwicklung der Brustdrüsen und Vorbereitung des Körpers auf die Stillzeit;
  • Einfluss auf die Bildung und Entwicklung fetaler Organe;
  • Unterdrückung des Immunsystems einer Frau, um eine Abstoßung des Fötus zu verhindern.

Sowohl ein Mangel als auch ein Überschuss an Progesteron können zur Entwicklung verschiedener Pathologien und Komplikationen führen. Wenn beispielsweise dieses Hormon fehlt, wird der Tonus der Gebärmutter schwächer und die Zygote kann sich nicht am Endometrium verfangen, wodurch keine Schwangerschaft auftritt.

Welche Tage, um Tests für Hormon 17 Progesteron zu machen

Wann sollte auf 17-OH-Progesteron getestet werden?

Der Inhalt des Artikels

Test auf 17-OH-Progesteron

17-OH-Progesteron ist eines der Hormone des weiblichen Genitalbereichs, das an der Regulation des normalen Menstruationszyklus beteiligt ist. Es wird in den Nebennieren produziert und ist daher in erster Linie ein Marker zur Bestimmung der Funktionsweise dieser Drüse.

Eine der Hauptindikationen, die ein Arzt bei der Verschreibung einer Analyse für 17-OH-Progesteron berücksichtigen kann, ist eine abnormale Proliferation der Nebennierenrinde, die entweder angeboren oder erworben sein kann. Unter Fachleuten auf dem Gebiet der Endokrinologie, Gynäkologie und anderen Bereichen der Medizin wird dieses Symptom als Nebennierenhyperplasie bezeichnet. Dies führt wiederum zu einer Verletzung ihrer normalen Funktionsweise: Insbesondere die Diagnose einer "Proliferation der Nebennierenrinde" kann durch einen erhöhten 17-OH-Progesteronspiegel bestätigt werden.

Einreichung und Interpretation der Analyse

Die Gewinnung von Analysematerial erfolgt in Form einer Blutentnahme aus einer Vene. Um eine maximale Zuverlässigkeit des Ergebnisses zu gewährleisten, sollte eine Analyse von 17-OH-Progesteron wie bei vielen anderen Tests am Morgen auf nüchternen Magen durchgeführt werden. Dies bedeutet, dass ab dem Zeitpunkt der letzten Mahlzeit mindestens 8 Stunden vergehen sollten.

Gleichzeitig ist zu beachten, dass die Menge des Hormons 17-OH-Progesteron wie andere weibliche Sexualhormone in direktem Zusammenhang mit der Phase des Menstruationszyklus steht und stark davon abhängt. Insbesondere der Ansatz des Eisprungs führt zu einer Erhöhung des Spiegels dieses Hormons im Vergleich zum üblichen Indikator für einen bestimmten Patienten. Daher überwachen Ärzte normalerweise bei Verdacht auf eine Nebennierenfunktionsstörung den 17-OH-Progesteronspiegel in beiden Hauptphasen des Zyklus.

Um seinen Spiegel in der ersten Follikelphase zu bestimmen, wenn dieser Indikator für eine Frau üblich ist, wird der Test auf 17-OH-Progesteron für 3-5 Tage des Menstruationszyklus verschrieben. Der Normalwert des 17-OH-Progesteronspiegels im Blut des Patienten während dieses Zeitraums beträgt 0,32-2,23 nmol / l. Höhere Hormonspiegel können auf eine Nebennierenpathologie hinweisen.

Um den maximalen 17-OH-Progesteronspiegel zu kontrollieren, wird normalerweise eine zweite Studie durchgeführt, die sich in der Lutealphase des Zyklus befinden sollte, wenn die Hormonmenge im Körper erhöht wird. In der Regel verschreibt der Arzt die Durchführung einer solchen Analyse am 22. und 23. Tag des Menstruationszyklus. Während dieser Zeit wird ein Wert im Bereich von 6,99 bis 56,63 nmol / l als normal angesehen..

Die Norm und Analyse von 17 Oh Progesteron bei Frauen

17 oh Progesteron hat einen direkten Einfluss auf die Fortpflanzungsfunktion. Aufgrund seiner biochemischen Natur ist es ein Metabolit in der Kette der biochemischen Synthese von Sexualhormonen (Testosteron und Östradiol)..

Die Norm von 17 OH Progesteron bei Frauen ist wichtig für die Empfängnis, den normalen Verlauf der Schwangerschaft. Die Substanzmenge wird bei Neugeborenen notwendigerweise kontrolliert.

Wann ist eine Analyse erforderlich?

Der Arzt verschreibt in folgenden Fällen eine Laborblutuntersuchung auf den Hormongehalt:

  • Diagnose der Ursachen für Unfruchtbarkeit;
  • Menstruationsstörungen oder völlige Abwesenheit der Menstruation;
  • Uterusblutung unbekannter Ätiologie;
  • für Frauen untypisches Haarwachstum (Aussehen von Haaren auf Brust, Rücken, Gesicht);
  • Überwachung der Wirksamkeit der Behandlung von Nebennieren mit Steroidhormonen;
  • Verdacht auf Nebennierenerkrankung (Hyperplasie) bei Neugeborenen;
  • Erkennung von Nebennieren- und Eierstocktumoren;
  • Untersuchung des Hormonstatus von Frauen nach der Geburt;
  • Brustempfindlichkeit;
  • instabiler psycho-emotionaler Zustand.

Die rechtzeitige Erkennung von Abweichungen des Hormons von der Norm ermöglicht es, die Grundursache für pathologische Prozesse im Körper schnell zu beseitigen, eine wirksame Behandlung zu verschreiben und den hormonellen Hintergrund zu normalisieren.

Vorbereitung für den Test, an welchem ​​Tag des Zyklus

Um den Hydroxyprogesteronspiegel bei Frauen zu bestimmen, wird an 3-5 Tagen nach Beginn der Menstruationsblutung ein venöser Bluttest durchgeführt. Die Durchführung einer Laborstudie nach dem 20. Tag des Zyklus ist unpraktisch, da der Hormonspiegel auf natürliche Weise abnimmt.

Kinder und Männer werden jederzeit getestet..

Sicher am Morgen, wenn die Konzentration der Substanz im Körper maximal ist..

Um zuverlässige Ursachen für ein hormonelles Versagen bei der Blutspende zu identifizieren, müssen Sie Folgendes richtig vorbereiten:

  • die letzte Mahlzeit spätestens 8 Stunden vor der Sammlung von biologischem Material;
  • am Morgen darf man normales Wasser trinken;
  • Vermeiden Sie Stresssituationen.
  • nicht überarbeiten;
  • Beenden Sie die Einnahme von Medikamenten 10 Tage vor der Blutspende (wenn es unmöglich ist, die Medikation abzubrechen, warnen Sie den Laborassistenten vor dem Medikationsschema).
  • den Gebrauch von alkoholischen Getränken und das Rauchen ausschließen.

Norm bei Frauen

Die Normen für 17 OH-Progesteron bei Frauen hängen von der Phase des Uteruszyklus ab:

PhaseHormonkonzentration in ng / ml
Follikulär0,1-0,8
Ovulatorisch0,3-1,4
Luteal0,6-2,3

Ein erhöhter Hormonspiegel weist auf folgende Pathologien hin:

  • Nebennierenfunktionsstörung;
  • gutartige und bösartige Tumoren der Gonaden;
  • Hyperplasie der Nebennierenrinde (angeboren);
  • Körperreaktion auf die Einnahme von Hormonen mit Progesteron.

Eine Abnahme der Hormonkonzentration ist mit einer angeborenen oder erworbenen Nebenniereninsuffizienz, dem Vorliegen der Addison-Krankheit, verbunden.

Norm während der Schwangerschaft

Bei der Planung einer Schwangerschaft ist eine Blutuntersuchung auf 17 OH obligatorisch. Es ist in der Liste der Studien zur Bestimmung des Hormonstatus enthalten. Bei hohen Werten werden Probleme mit dem Menstruationszyklus festgestellt. Wenn der Substanzgehalt hoch ist und eine Schwangerschaft aufgetreten ist, ist das Risiko einer Fehlgeburt hoch und in späteren Stadien - Frühgeburt.

Schwangere mit einem erhöhten Hydroxyprogesteronspiegel haben in der Regel eine hohe Konzentration an anderen Hormonen:

  • DHEA-S (Androgene, die von den Nebennieren von Frauen produziert werden);
  • Cortisol;
  • Testosteron und andere.

Dieser Zustand erfordert eine sorgfältige Untersuchung und Behandlung..

Bei niedrigen Hormonwerten während der Geburt des Kindes ist es notwendig, den Nutzen seiner Entwicklung zu überprüfen. Eine Abweichung von der Norm kann auf einen gefrorenen Fötus oder das Vorhandensein von Pathologien hinweisen.

Während der Schwangerschaft produziert das Hormon die Plazenta, daher müssen Sie den Spiegel von 17 OH in der Dynamik überwachen. Seine Menge nimmt allmählich zu, was auf die normale Bildung des Fötus hinweist:

Trimester der SchwangerschaftWerte in ng / ml
Der Erste1.3-3
Zweite2-5
Dritte5-8.3

Bei Frühgeborenen ist Hydroxyprogesteron erhöht. Eine solche Abweichung von der Norm von 17 OH wird in den ersten 1-2 Lebenswochen des Babys beobachtet, dann stabilisiert sich der hormonelle Hintergrund unabhängig voneinander.

17 OH-Progesteron ist für die volle Fortpflanzungsfunktion notwendig. Um den Hormonstatus bei der Planung einer Schwangerschaft zu bestimmen, wird er in die Liste der obligatorischen Labortests aufgenommen. Anomalien bei nicht schwangeren Frauen weisen auf mögliche Pathologien hin, die rechtzeitig identifiziert und behandelt werden müssen.

17 OH-Progesteron - wann und wie man einen Hormontest macht

17 OH-Progesteron - ein Hormon, für dessen Produktion die Nebennieren und Eierstöcke verantwortlich sind. 17 Es wird als männliches Hormon angesehen, obwohl es ein sehr wichtiger Bestandteil des weiblichen Körpers ist.

Von der Entwicklung dieser Substanz hängt die Wahrscheinlichkeit ab, dass das Mädchen ein gesundes Kind empfängt und zur Welt bringt.

Fazit

Abschließend können wir folgendes sagen:

  • Eierstöcke und Nebennieren sind für die Produktion von 17 OH verantwortlich;
  • Indikatoren für Oxyprogesteron können normal, erhöht oder erniedrigt sein;
  • Komponentenschwankungen werden durch hormonelles Ungleichgewicht, Nebennierenfunktionsstörungen und andere Pathologien beeinflusst.
  • Hormonelle Medikamente werden verwendet, um Oxyprogesteron einzustellen.

Welche Funktionen hat ein solches Hormon?

17 OH-Progesteron ist für den weiblichen Körper sehr wichtig und führt die folgenden Aufgaben aus:

  • beeinflusst die Geschwindigkeit des Blutrausches zum Herzmuskel und zu den Muskelfasern;
  • begleitet bei der Fettverbrennung in Stresssituationen;
  • stimuliert die Pubertät;
  • verantwortlich für die zyklische Periode;
  • ist verantwortlich für den Prozess der Empfängnis des Fötus und seiner Lagerung.

Die Hauptfunktion von 17 OH-Progesteron besteht darin, das Fortpflanzungssystem zu stimulieren.

Wann auf 17 OH Progesteron testen

Es wird empfohlen, sich einer Untersuchung für Mädchen zu unterziehen, bei denen ein Ungleichgewicht der Hormone oder eine Hyperplasie vermutet wird. Ein direkter Hinweis lautet also:

  • Unfruchtbarkeit, bei der übermäßiges Körperhaar spürbar ist;
  • Unregelmäßigkeit des Zyklus oder dessen Abwesenheit;
  • Nebennieren-Neoplasien.

Eine solche Analyse kann aber auch Kindern gezeigt werden, wenn Ärzte eine angeborene Nebennierenhyperplasie vermuten.

Vorbereitung für die Lieferung

Merkmale des Präparats vor der Blutentnahme bei 17 OH, Progesteron wird vom behandelnden Arzt bestimmt. Wenn keine spezifischen Anweisungen von ihm erhalten wurden, ist keine besondere Vorbereitung erforderlich..

Welcher Tag, um 17 OH Progesteron zu nehmen

Spenden Sie gemäß den Empfehlungen vom 2. bis zum 5. Tag des Menstruationszyklus Blut für diese Analyse.

Es ist besser, morgens von 8 bis 11 Uhr mit leerem Magen ins Labor zu gehen.

Am Vorabend der Untersuchung sollten Sie auf jeden Fall auf Alkohol, fetthaltige Lebensmittel und Rauchen verzichten.

Bluthormon

Es ist nicht notwendig, die Menge an 17 OH-Progesteron nur durch die Analyse von Frauen zu bewerten. Um sicherzustellen, dass das Ergebnis so zuverlässig wie möglich ist, muss das Alter des Patienten berücksichtigt werden.

Abhängig von den physiologischen Eigenschaften und dem Alter kann der Wert des Hormons 17 OH von Progesteron in folgenden Bereichen variieren:

bei Säuglingen0,25-0,75 cu.0,65-2,2 nmol / l
in Kindern0,05-0,9 cu.0,95-2,6 nmol / l
bei Mädchen0,05-2,3 cu.0,95-7,0 nmol / l
bei dem jungen Mann0,09-1,7 cu.0,19-5,2 nmol / l
unter Frauen0,09-2,9 cu.0,19-8,6 nmol / l
bei Männern0,32-2,0 cu.0,85-6,0 nmol / l

Darüber hinaus kann die Norm dieses Hormons beim schwächeren Geschlecht je nach Phase des Menstruationszyklus variieren. In der Lutealphase wird nämlich der Wert 0,32-2,9 cu, 0,85-6,0 nmol / l als normal angesehen; während der Menstruation - 0,09-0,8 cu, 0,19-2,3 nmol / l; während der Schwangerschaft - 0,68-4,02 cu, 0,9-11,8 nmol / l.

Erhöhtes OH-Progesteron der Stufe 17

Das Wachstum des Hormons kann ein Signal für physiologische Anomalien im Körper sein.

Bei solchen Krankheiten wird häufig ein Anstieg von 17 OH-Progesteron beobachtet:

  • Neoplasma in der Nebennierenrinde;
  • polyzystisch;
  • angeborene Nebennierenhyperplasie.

Die Gründe für das Wachstum des Hormons können emotionaler Stress sein, insbesondere Stress, Angst, Wut.

Niedriges Bluthormon

Es scheint, je weniger desto besser. Diese Regel kann jedoch nicht angewendet werden, um die Menge an 17 OH-Progesteron zu reduzieren. Wenn Substanzen weniger als normal sind, ist es so schlimm wie sein Überschuss.

Eine Frau sollte in solchen Fällen einen Arzt konsultieren:

  • wenn die Menstruation intermittierend ist;
  • das Paar kann lange Zeit kein Kind empfangen;
  • mit Fehlgeburt;
  • mit Uterusblutungen;
  • mit Amenorrhoe;
  • bei Überempfindlichkeit und Empfindlichkeit der Brust;
  • mit intensivem PMS;
  • wenn der Eisprung während eines normalen Zyklus nicht auftritt.

Es gibt nur einen Grund für die Abnahme des Hormonspiegels - eine unzureichende Nebennierenfunktion, zu der die Addison-Krankheit führt.

Anstieg von 17 Oxyprogesteron während der Schwangerschaftsplanung und während der Schwangerschaft

Dieses Hormon ist steroidal, die Eierstöcke und Nebennieren sind für seine Produktion verantwortlich. Bei Frauen an Position 17 OH beginnt Progesteron in der Plazenta zu produzieren.

Der Anstieg des Oxyprogesterons bei schwangeren Frauen weist auf eine erhöhte Synthese männlicher Hormone in den Nebennieren hin.

Wenn die Produktion von 17 OH-Progesteron während der Geburt überschätzt wird, steigt die Produktion von Androstendion an. Dies wiederum erhöht die Produktion von Testosteron, was mit solchen Konsequenzen behaftet ist:

  • spontane Abtreibung nach 1 Trimester;
  • Gefahr einer Frühgeburt im 2. Trimester.

Wenn die Schwangerschaft häufig mit einer spontanen Fehlgeburt endet, wird bei der Patientin eine gewohnheitsmäßige Fehlgeburt diagnostiziert. In diesem Fall muss die Frau ihren Hormonstatus überprüfen und insbesondere Blut für 17 OH-Progesteron spenden.

Wenn diese Komponente den Normalwert überschreitet, wird eine Behandlung verordnet. Erst am Ende der Therapie besteht die Möglichkeit, schwanger zu werden und ein Kind zu gebären.

Wie man die Konzentration von 17 HE reduziert

Um die Menge an 17 OH-Progesteron zu reduzieren, wird Frauen eine hormonelle Behandlung gezeigt. Oft werden dafür Medikamente wie Dexamethason, Methylprednisolon verschrieben..

Die Einnahme solcher Medikamente kann zu einer Gewichtszunahme führen, da sie Wasser im Körper einschließen. Da die Hormontherapie in einer kleinen Dosierung angewendet wird, wurden keine anderen Nebenwirkungen beobachtet..

Der Arzt legt die Merkmale der Verwendung von Arzneimitteln unter Berücksichtigung der Phase des Menstruationszyklus, der Manifestation der Krankheit und der individuellen Merkmale des Körpers fest. Die tägliche Dosis des Arzneimittels wird in mehrere Dosen mit demselben Intervall aufgeteilt.

Wenn eine Frau an Unfruchtbarkeit leidet, kann die Therapiedauer bis zur Schwangerschaft zwischen 3 und 6 Monaten liegen.

Analyseergebnisse

Nach dem Bestehen einer Blutprobe können die Ergebnisse der Studie in drei Variationen vorliegen:

Basierend auf den Ergebnissen wählt der Arzt die geeignete Behandlung aus.

Normal

Wenn die Indikatoren für 17 OH-Progesteron im Normbereich liegen, bedeutet dies, dass das Ungleichgewicht der Hormone nicht mit der Arbeit der Eierstöcke oder der Nebennierenrinde zusammenhängt. In diesem Fall sollten die Ursachen des hormonellen Ungleichgewichts weiter gesucht werden..

Ist gestiegen

Eine Erhöhung des Wertes dieses Hormons kann auf bösartige Neubildungen in den Nebennieren oder Eierstöcken hinweisen.

Oft klagen Mädchen mit einem leichten Anstieg von 17 OH-Progesteron über das Fehlen kritischer Tage sowie über Probleme bei der Empfängnis eines Kindes.

Abgesenkt

Niedrige Hormonspiegel weisen häufig auf eine Nebennierenfunktionsstörung hin (die Krankheit kann entweder angeboren oder erworben sein)..

Darüber hinaus können bei Männern mit Anzeichen eines falschen Hermaphroditismus verringerte 17-OH-Progesteronspiegel festgestellt werden.

Bewertungen

Valeria, 31 Jahre alt

Während der ersten Schwangerschaft war es nicht möglich, den Fötus zu tragen, nach 1,5 Monaten wurde der Embryo abgestoßen. Dies war von Blutungen begleitet. Das Problem ist seit vielen Jahren nicht mehr gelöst. Als sie einmal zu einem anderen Gynäkologen ging, konzentrierte sie sich auf die Tatsache, dass meine Haare nicht genau dort wachsen, wo ich sollte, und riet mir, 17 OH-Progesteron zu überprüfen. Ich war schockiert... Die erzielten Ergebnisse übertrafen die zulässige Norm um das 6-fache. Dann empfahl der Arzt, ein Viertel der Metipred-Tablette einzunehmen, die ich von der 3. Schwangerschaftswoche bis zur 36. Schwangerschaftswoche verwendete. Die Schwangerschaft war gut. Jetzt glückliche Mutter!

Tatyana, 24 Jahre alt

Trotz der hohen Raten von 17 OH-Progesteron empfahl der Gynäkologe, nicht Progesteron, sondern Prolaktin zu reduzieren. Dafür nahm sie Bromocriptin in der Mindestdosis. Ich wechselte ein wenig zur Arbeit und hörte die ganze Zeit auf zu denken, dass ich nicht schwanger werden könnte. Nach 3,5 Monaten am Hochzeitstag freute sie ihren Mann mit zwei Streifen auf dem Test.

Alesya, 34 Jahre alt

Tests auf 17 OH-Progesteron zeigten einen dreifachen Überschuss der Norm. Wie vom Arzt verschrieben, nahm Diana. Ich habe das Problem in einem Monat und 3 Wochen beseitigt. Gleichzeitig wurde die Haut sauber, ein ständiger Hautausschlag und Reizungen im Gesicht verschwanden.

Progesteron-Analyse: Wann und wie wird sie richtig eingenommen und die Ergebnisse entschlüsselt?

Regulatoren der Fortpflanzungsfunktion bei Frauen sind Hormone, insbesondere Progesteron und Östradiol. Gesundheit und Allgemeinzustand, die Fähigkeit, ein Ei zu isolieren und ein Kind zu tragen, hängt von ihrer quantitativen und qualitativen Zusammensetzung ab. Die rechtzeitige Diagnose eines Mangels oder einer Überfülle verhindert die Verschlimmerung des pathologischen Prozesses. Um ein verlässliches Ergebnis zu erhalten, müssen eine Reihe von Anforderungen für die Vorbereitung auf die Studie erfüllt sein. Normen hängen von vielen Faktoren ab, einschließlich Altersmerkmalen und verschiedenen Schwangerschaftsperioden.

17-OH-Progesteron oder 17-Hydroxyprogesteron - eine Substanz im Zusammenhang mit Steroiden, die bei schwangeren Frauen von der Nebennierenrinde, den Eierstöcken und der Plazenta produziert wird. Es wird vom weiblichen Sexualhormon Progesteron abgeleitet. Die Substanz unterscheidet sich dadurch, dass sie eine zusätzliche Hydroxylgruppe enthält. 17-Hydroxyprogesteron ist eine notwendige Komponente, aus der so wichtige Hormone synthetisiert werden wie:

  • Cortisol ist ein Stresshormon;
  • Testosteron - männliches Sexualhormon;
  • Östrogen;
  • Prolaktin;
  • Östradiol - weibliches Sexualhormon.

Der Gehalt an 17-OH-Progesteron kann je nach Tageszeit erheblich variieren: Sein Gehalt ist morgens maximal und nimmt abends ab. Die Menge an 17-Hydroxyprogesteron während des Monats bei Frauen im gebärfähigen Alter schwankt ebenfalls. In der ersten Follikelphase des Menstruationszyklus ist sein Gehalt am geringsten und steigt während des Lutealspiegels dieser Substanz signifikant an.

Mit einem enzymgebundenen Immunosorbens-Assay für dieses Hormon können Sie seine Konzentration bestimmen. Der Gehalt an 17-Progesteron hilft bei der Beurteilung der Funktionen der Nebennieren, Eierstöcke, um die Ursache für verschiedene pathologische Zustände festzustellen.

Die Analyse am 17. wird durchgeführt:

  • die Ursachen der Unfruchtbarkeit zu klären;
  • mit Verletzungen des Menstruationszyklus bei Frauen;
  • bei Neugeborenen, um eine Erbkrankheit auszuschließen - angeborene Hyperplasie der Nebennierenrinde;
  • bei Patienten mit Verdacht auf Nebennierentumor;
  • bei Menschen mit Verdacht auf Nebenniereninsuffizienz;
  • bei Frauen mit männlichem Haarwuchs - Hirsutismus;
  • bei der Planung einer Schwangerschaft;
  • in den frühen Stadien der Schwangerschaft;
  • vor der IVF;
  • mit einem unregelmäßigen Menstruationszyklus, seinen Unregelmäßigkeiten und systematischen Verzögerungen;
  • mit der Gefahr der Abtreibung.

Die Notwendigkeit einer Untersuchung wird vom behandelnden Arzt geregelt.

Der Gehalt dieser Substanz variiert erheblich zu verschiedenen Tageszeiten und während des Menstruationszyklus. Daher gibt es Empfehlungen, wann auf Progesteron getestet werden muss. Der Test wird im Labor durchgeführt, das Blut nach der Probenahme wird in ein spezielles Reagenzglas mit einem Konservierungsmittel gegeben.

Der Gehalt an 17-Hydroxyprogesteron wird im venösen Blut untersucht. Es wird morgens auf leeren Magen eingenommen. 8 Stunden vor dem Test nichts essen. Es wird nicht empfohlen, 1 Stunde vor der Blutspende zu rauchen. Am Vorabend der Studie muss der Alkoholkonsum ausgeschlossen werden. Stresssituationen sollten nach Möglichkeit vermieden werden. Vor dem Testen müssen Sie Ihrem Arzt mitteilen, welche Medikamente in den letzten Monaten eingenommen wurden..

Medikamente können den Blutspiegel von 17-Hydroxyprogesteron beeinflussen. Es ist ratsam, am 3-5. Tag des Menstruationszyklus Blut zu spenden - in der Follikelphase, wenn der Gehalt der Substanz minimal sein sollte.

Die Normen für den Progesterongehalt unterscheiden sich je nach Alter, Zyklusphase, Geschlecht und Masse anderer Kriterien. Die Dekodierung des Ergebnisses sollte unter Berücksichtigung aller Eigenschaften des Körpers erfolgen. Normale Indikatoren:

Kategorie der BürgerMenge (Ng / ml)
Männer0,1-0,8
Kinder 5-30 Tage0,7-2,5
Jungen 31-60 Tage0,8-5,0
Mädchen 31-60 Tage0,5-2,3
Kinder von 1 bis 14 Jahren0,07-1,7

In Verbindung mit den Merkmalen des weiblichen Fortpflanzungssystems unterscheiden sich die Normen der Indikatoren für sie:

ZyklusphaseMenge (Nmol / l)Menge (Ng / ml)
Follikelphase0,1-0,81,24-8,24
Lutealphase0,99-11,510,6-2,3
1. Schwangerschaftstrimester0,99-3,33,55-17,03
2. Schwangerschaftstrimester3,55-20,001,98-5,94
3. Trimenon der Schwangerschaft3,75-33,331,98-11,88
Nach den Wechseljahren0,39-1,550,13-0,51
Post-ACTHWeniger als 9,70Weniger als 3.2

Andere nach der Analyse erhaltene Werte werden als pathologisch entschlüsselt.

Abweichungen des Progesteronspiegels von der Norm weisen normalerweise auf die Entwicklung pathologischer Zustände hin. Ein Anstieg des Gehalts an 17-Hydroxyprogesteron kann in folgenden Situationen beobachtet werden:

  1. 1. Während der Schwangerschaft ist eine Erhöhung dieser Substanz auf bestimmte Zahlen (die Norm ist in der Tabelle angegeben) physiologisch und trägt zur normalen Belastung des Fötus bei. Der Anstieg des 17-he-Progesterons ist darauf zurückzuführen, dass die Plazenta diese Substanz produziert.
  2. 2. Ein Anstieg der Blutkonzentration kann in verschiedenen Stresssituationen beobachtet werden: emotionale und physische Überlastung. In Reaktion auf Stress mobilisiert der Körper seine Energieressourcen, Herzklopfen nehmen zu, der Blutdruck steigt und der Stoffwechsel beschleunigt sich. All dies geschieht unter dem Einfluss von Cortisol, und 17-Hydroxyprogesteron wird für seine Synthese benötigt. Ein ähnliches Phänomen kann bei der Bildung des Corpus luteum auftreten.
  3. 3. Ein Anstieg des 17-OH-Progesteronspiegels kann auf das Vorliegen einer Erbkrankheit beim Kind hinweisen - angeborene Hyperplasie der Nebennierenrinde.

Oft ist die Krankheit das Ergebnis der Abwesenheit oder reduzierten Menge des Enzyms 21-Hydroxylase, mit dem Cortisol synthetisiert wird. In diesem Fall folgt 17-OH-Progesteron einem anderen Stoffwechselweg und wird unter dem Einfluss anderer Enzyme zu einem männlichen Sexualhormon - Testosteron. Dies führt zur Entwicklung der Virilisierung - der Bildung männlicher Geschlechtsmerkmale bei Frauen: eine Zunahme der Klitoris und der Schamlippen. Jungen haben auch eine Penis- und Hodensackvergrößerung.

17-Progesteron steigt mit gutartigen und bösartigen Neubildungen der Nebennieren an, begleitet von der Produktion von Hormonen.

Eine Erhöhung der Konzentration von 17-Hydroxyprogesteron ist wichtig für die Entwicklung verschiedener pathologischer Zustände: Menstruationsstörungen, verzögerter Eisprung, Unfruchtbarkeit. Während der Schwangerschaft kann dies auf eine drohende Beendigung hinweisen..

Eine Abnahme des 17-Hydroxyprogesteronspiegels wird mit einer verminderten Funktion der Nebennierenrinde beobachtet - der sogenannten Addison-Krankheit. Symptome dieser Krankheit sind Müdigkeit, Schwäche, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, niedriger Blutdruck und Hyperpigmentierung - Verdunkelung der Haut. Bei Männern wird bei falschem Hermaphroditismus eine Abnahme der Konzentration dieser Substanz beobachtet.

Das Vermeiden erhöhter 17-Hydroxyprogesteronspiegel ist möglich, während das richtige Regime des Tages eingehalten wird, eine ausgewogene Ernährung, Stress, übermäßiger emotionaler und physischer Stress vermieden werden. Wenn ein erhöhter 17-OH-Progesteronspiegel festgestellt wird, können Hormone verschrieben werden: Dexamethason, Prednisolon.

Warum eine Analyse der Konzentration von 17-OH-Progesteron durchführen?

Statistiken zufolge haben 10% der russischen Frauen Probleme mit dem Hormonsystem. In den meisten Fällen haben Frauen die Progesteronproduktion beeinträchtigt. Auch kommt es häufig zu einer Verletzung der Produktion von 17-Progesteron - diese Verbindung entsteht durch die Verarbeitung von regulärem Progesteron. Um das Vorhandensein einer Störung festzustellen, muss eine Person Blut zur korrekten Analyse geben, da Sie sonst falsche Ergebnisse erhalten können. Aber wie kann man Blut für die Analyse von 17-OH-Progesteron spenden? Welche Funktionen erfüllt diese Substanz im Körper? Und wie hoch ist die Konzentration dieser Substanz im Körper im Normalzustand? Diese Probleme werden unten diskutiert..

Was ist 17-OH-Progesteron??

17-OH-Progesteron (17-OP) ist eine spezielle Substanz, die im menschlichen Körper synthetisiert wird. Tatsächlich ist diese Substanz ein Zwischenhormon, das normalerweise in Cortisol und Aldosteron umgewandelt wird. 17-Progesteron wird sowohl im weiblichen als auch im männlichen Körper synthetisiert. Bei Frauen ist die Konzentration dieses Hormons im Blut jedoch um eine Größenordnung höher. Dies liegt an der Tatsache, dass die Substanz 17-OP im weiblichen Körper den Menstruationszyklus reguliert und die Konzentration dieser Substanz im Blut vom Menstruationsstadium abhängt.

Im allgemeinen Fall ändert sich die Konzentration von 17-Progesteron im weiblichen Körper wie folgt:

  1. Zu Beginn des Menstruationszyklus ist die Konzentration dieser Substanz recht gering.
  2. Mit fortschreitendem Menstruationszyklus steigt jedoch die Konzentration von 17-OD an und die maximale Konzentration dieser Substanz wird in der Mitte des Zyklus beobachtet.
  3. Wenn die Befruchtung in der Mitte des Menstruationszyklus erfolgt, steigt in diesem Fall die Konzentration des Hormons noch weiter an - dadurch verbessert sich die Implantation des befruchteten Eies in die Gebärmutter, was zur normalen Entwicklung des Fötus beiträgt.
  4. Wenn die Befruchtung nicht in der Mitte des Menstruationszyklus erfolgt, beginnt die Hormonkonzentration allmählich abzunehmen, und am Ende des Menstruationszyklus wird der Gehalt an 17-Progesteron auf ein Minimum reduziert.
  5. Danach beginnt ein neuer Menstruationszyklus und alles wiederholt sich erneut.

Normalerweise liegt die Hormonkonzentration bei Männern und Frauen innerhalb bestimmter Grenzen, und eine Abweichung von der Norm kann auf das Vorhandensein einer latenten hormonellen Erkrankung hinweisen, sodass zur Diagnose ein Bluttest auf 17-OH-Progesteron verwendet werden kann. Beachten Sie in diesem Fall, dass die Konzentration des Hormons im Blut bei Frauen vom Stadium des Menstruationszyklus abhängt und bei Kindern die Konzentration dieser Substanz erheblich von der Norm abweicht.

Um die Analyse durchzuführen, muss der Arzt Blut aus einer Vene entnehmen. Beachten Sie gleichzeitig, dass externe Faktoren die Konzentration des Hormons im Blut nicht zu stark beeinflussen. Um jedoch die Wahrscheinlichkeit eines Fehlers vor der Blutspende zur Analyse zu minimieren, sollte sich eine Person an ein spezielles Regime halten - Sie sollten nicht rauchen und Alkohol trinken, Sie müssen Stresssituationen vermeiden und so weiter ( Im Folgenden werden wir dieses Problem genauer betrachten.).

Eine Blutuntersuchung auf den Hormongehalt von 17-OH-Progesteron wird normalerweise in folgenden Fällen verschrieben:

  • Das Hormon wird häufig Neugeborenen entnommen, um die Aktivität des gesamten Hormonsystems zu bestimmen. Ein Mangel an 17-Progesteron kann auf das Vorhandensein einer Nebennierenhyperplasie hinweisen. Aus diesem Grund kann die Synthese von Cortisol und Aldosteron im Körper abnehmen, was zu verschiedenen hormonellen Störungen führen kann. Überschüssiges 17-Progesteron führt auch zu verschiedenen unangenehmen Folgen. Mit einem Überschuss dieser Substanz beginnt der Körper, überschüssiges 17-Progesteron zu Androgenen zu verarbeiten. Wenn dies im weiblichen Körper geschieht, kann in diesem Fall eine Erhöhung der Androgenkonzentration zum Auftreten männlicher sexueller Merkmale beim Mädchen führen. Normalerweise führt ein Überschuss an Androgenen zu Hirsutismus - bei dieser Krankheit haben Mädchen männliche Gesichtsbehaarung (Bart, Schnurrbart usw. werden gebildet)..
  • Im Erwachsenenalter können Sie mit einer Blutuntersuchung auf den Gehalt an 17-OH-Progesteron verschiedene Pathologien des Hormonsystems identifizieren. Die Hauptstörungen sind Hirsutismus, Unfruchtbarkeit, Menstruationsstörungen, Nebennierenhyperplasie, Eierstockkrebs und so weiter. Beachten Sie gleichzeitig, dass während des Bluttests neben 17-Progesteron auch einige andere Hormone untersucht werden, da viele Hormone die Funktion des Hormonsystems beeinflussen und eine integrierte Analyse es Ihnen ermöglicht, die wahre Ursache der Störung festzustellen. Zum Beispiel kann Unfruchtbarkeit nicht nur aufgrund eines Mangels an 17-OH-Progesteron auftreten, sondern auch aufgrund eines Mangels an regelmäßigem Progesteron. Eine Blutuntersuchung hilft dabei, genau zu bestimmen, welches Hormon dem Körper für ein normales Leben fehlt.

Wann und wie man sich testen lässt?

Die Konzentration des Hormons 17-OH kann sich unter dem Einfluss externer und interner Faktoren periodisch ändern. Sie müssen sich daher auf die Blutspende für die Analyse vorbereiten. Frauen müssen in der ersten Hälfte des Menstruationszyklus, jedoch nicht früher als 3 Tage des Zyklus, Blut spenden. Der optimale Zeitpunkt für die Blutspende beträgt 3-10 Tage des Menstruationszyklus. Die gleiche Regel gilt für geschlechtsreife Mädchen. Männer und unreife Kinder können jederzeit Blut zur Analyse entnehmen, da sie keine Menstruation haben, was sich direkt auf die Konzentration des Hormons im Blut auswirkt.

Spenden Sie außerdem Blut gemäß den folgenden Regeln:

  1. Wenn Sie Medikamente einnehmen oder diagnostiziert werden, müssen Sie den Arzt während der Konsultation informieren. Tatsache ist, dass einige Medikamente und medizinische Verfahren die Aktivität des Hormonsystems beeinflussen, was die Testergebnisse verfälschen kann. Falls erforderlich, kann der Arzt entweder die Einnahme des Arzneimittels vorübergehend abbrechen oder die Blutentnahme für die Analyse von 17-Progesteron verschieben (normalerweise trifft der Arzt diese oder jene Wahl nach Rücksprache mit dem Arzt, der die Arzneimittel verschrieben hat)..
  2. Am Tag vor der Blutspende sollten akute und saure Lebensmittel sowie alkoholische Getränke und Tabak von der Ernährung ausgeschlossen werden. Würziges Essen wird vom Körper lange Zeit verarbeitet, was die Untersuchungsergebnisse verfälschen kann. Tabak und alkoholische Getränke können ebenfalls die Ergebnisse der Analyse beeinflussen, daher müssen sie unbedingt von der Ernährung ausgeschlossen werden.
  3. 12 Stunden vor der Blutspende müssen Sie die körperliche Aktivität einschränken. Tatsache ist, dass der Körper während des Trainings starkem Stress ausgesetzt ist, der zu einer Veränderung der Funktion der inneren Organe führt. Die Arbeit des Hormonsystems während des Trainings ändert sich ebenfalls und es dauert 4-5 Stunden, um den Hormonstoffwechsel zu normalisieren. Bei einigen Krankheiten dauert die Normalisierung des Hormonsystems länger, daher wird empfohlen, die Präventionszeit auf 12 Stunden zu verlängern.
  4. 8 Stunden vor der Blutspende aufhören zu essen. Wenn morgens Blut gespendet wird, muss dies auf nüchternen Magen erfolgen. Solche strengen Lebensmittelbeschränkungen werden aufgrund der Tatsache auferlegt, dass der Körper während der Verdauung aktiv die Substanzen synthetisiert, die er benötigt, so dass der Körper manchmal keine Zeit hat, sowohl Verdauungsenzyme als auch 17-Progesteron zu synthetisieren, so dass die Dekodierung der Analyse falsche Ergebnisse zeigen kann. Es versteht sich, dass solche Verzögerungen unbedeutend sind und die Gesundheit praktisch nicht beeinträchtigen.
  5. Am Morgen vor der Blutuntersuchung wird empfohlen, keine Getränke zu trinken. Es ist jedoch gestattet, nicht kohlensäurehaltiges Mineralwasser ohne Zusatzstoffe zu trinken. Gleichzeitig können Sie auch mit natürlichen Zusatzstoffen (Kompott, Gelee usw.) keine Getränke trinken, da selbst natürliche Getränke Substanzen enthalten, die einen Energiewert haben (dh solche Getränke sind tatsächlich Lebensmittel), was die Untersuchungsergebnisse verfälschen kann.

Dekodierung und Abweichungen von der Norm

Lassen Sie uns nun herausfinden, wie hoch die Konzentration von 17-OH-Progesteron in einem gesunden Körper ist:

Alter und GeschlechtDie Konzentration von 17-OH-Progesteron (Einheiten - ng / ml)Neugeborene Jungen und Mädchen0,6 - 2,2Unreife Jungen und Mädchen0,9 - 2,6Sexuell reife Jungen und Männer1.2 - 6.4Reife Mädchen und Frauen (Lutealphase)3 - 13Reife Mädchen und Frauen (Follikelphase)dreizehn1 Schwangerschaftstrimester3.6 - 182. Schwangerschaftstrimester4 - 203. Schwangerschaftstrimester3,7 - 33

Um eine Differentialdiagnose zu stellen, muss der Arzt zusätzliche Untersuchungen durchführen. Beachten Sie gleichzeitig, dass die Abweichung von der Norm zu unterschiedlichen Zeiten aus verschiedenen Gründen auftritt. Daher sollten Sie nach Erhalt der Ergebnisse sofort einen Arzt zur weiteren Diagnose konsultieren. Im Falle einer schwerwiegenden Diagnose müssen Sie den vom behandelnden Arzt erstellten Behandlungsplan einhalten, da die Selbstmedikation bei hormonellen Störungen ein Gesundheitsrisiko darstellen kann.

Fazit

Jetzt wissen Sie, wie und wann Sie Blut spenden müssen, um die Konzentration von 17-OH-Progesteron zu analysieren. Zusammenfassen. 17-Progesteron erfüllt viele Funktionen im menschlichen Körper; Wenn dieses Hormon im Körper zu viel oder zu wenig ist, deutet dies auf eine schwerwiegende Störung hin. Ein Arzt kann eine Blutuntersuchung anordnen, um die Konzentration von 17-Progesteron im Blut zu bestimmen..

Reife Frauen sollten 3-10 Tage lang eine Blutuntersuchung durchführen lassen, während Männer und unreife Kinder jeden Tag Blut spenden können. Sie müssen sich auch an einige Regeln für die Blutspende erinnern - Sie müssen den Konsum von Tabak und Alkohol pro Tag begrenzen, Sie müssen 8 Stunden lang aufhören zu essen, Sie können morgens nur Mineralwasser ohne Gas trinken und so weiter.