Blutuntersuchung auf Vitamin D.

Ein Bluttest von 25 OH zur Bestimmung der Vitamin D-Konzentration wird durchgeführt, um Stoffwechselstörungen festzustellen und den Zustand des Patienten zu überwachen, der Ergänzungsmittel einnimmt, die diese Substanz enthalten. Durch die Diagnose können Sie rechtzeitig einen Mangel oder einen Überschuss an Calciferol feststellen und die erforderlichen Maßnahmen ergreifen..

Bluttest 25 + OH Vitamin D.

Wem wird eine 25 + OH-Analyse zugewiesen??

Der Calciferol-Bluttest wird für alle Patienten mit Symptomen eines Mangels oder eines Überschusses dieses Vitamins verschrieben..

Vitamin D-Mangel manifestiert sich wie folgt:

  • chronische Müdigkeit und Muskelschmerzen;
  • Schlaflosigkeit und Einschlafstörungen;
  • schlechter Appetit;
  • Skelettdeformation bei Kindern;
  • Knochenverdünnung bei Erwachsenen;
  • Beschwerden im Becken- und Brustbereich;
  • häufige Frakturen.

Sie können die Anzeichen eines Überschusses an Vitamin D nicht ignorieren:

  • Beschwerden beim Drehen der Augäpfel;
  • Trockenheit und Juckreiz der Epidermis;
  • Verletzung des Magen-Darm-Trakts (Verstopfung, Durchfall);
  • scharfer Gewichtsverlust ohne Grund;
  • häufiges Wasserlassen.

Bei einer sehr hohen Calciferolkonzentration können Vergiftungssymptome (Durchfall, Erbrechen, Übelkeit) sowie Schäden an Herzklappen und Blutgefäßen vorliegen..

Die folgenden Personengruppen benötigen regelmäßig Blutspenden für 25 (OH) D:

  1. Menschen über 60 Jahre alt;
  2. künstliche Babys;
  3. übergewichtige Patienten;
  4. Frauen, die mit den Wechseljahren begonnen haben;
  5. Krebspatient, auch während der Remission;
  6. Bewohner des Nordens und der mittleren Zone;
  7. während der Schwangerschaft;
  8. mit Autoimmunerkrankungen;
  9. mit Pathologien des Nervensystems.

Der Arzt kann auch eine Analyse für Patienten verschreiben, die sich einer Behandlung mit Vitamin-Mineral-Komplexen von Vitamin D unterziehen. Auf diese Weise können Sie die Dosierung rechtzeitig anpassen und verhindern, dass die zulässige Calciferol-Konzentration im Blut überschritten wird.

Wie und wo wird die Studie durchgeführt??

Der Einbau von Vitamin D in Blutmoleküle beginnt in der Leber. Zunächst wird ein Metabolit von 25 (OH) D gebildet. Dann wird die Substanz mit Proteinen transportiert, während sie im Fettgewebe abgelagert wird.

Die zweite Stufe der Assimilation von Calciferol findet in den Nieren statt, wo ein Metabolit von 1,25 (OH) D gebildet wird. Die Gesamtmenge an Vitamin wird in den Analyseergebnissen angezeigt..

Eine Blutspende bei 25 (OH) wird in Labors wie Invitro, Hemotest usw. vorgeschlagen. Die Studie kann wie folgt aufgerufen werden:

  • 25-hyDroxycalciferol;
  • 25 OH-Hydroxyvitamin D;
  • 25 (OH) D;
  • 25-OH-Vitamin D..

In einigen Fällen kann die Analyse sogar in der Bezirksklinik bestanden werden, die Verfügbarkeit von Diensten in einer bestimmten medizinischen Einrichtung sollte jedoch im Voraus geklärt werden.

Aus einer Vene im Behandlungsraum wird Blut entnommen, während Spezialisten spezielle Vakuumsysteme verwenden, um das Biomaterial in seinem ursprünglichen Zustand zu halten. Um die Patientensicherheit zu gewährleisten, werden die aseptischen Regeln sorgfältig befolgt. Die Bestimmung der Calciferolkonzentration im Blut erfolgt durch Biochemiker.

Die Analyse wird in 1-2 Tagen fertig sein. Fast alle modernen Labors bieten Kunden an, das Ergebnis per E-Mail zu erhalten.

Wie bereite ich mich auf das Verfahren vor??

Damit das Ergebnis der Studie nicht verzerrt wird, müssen Sie sich richtig auf die Analyse vorbereiten:

  1. Es wird nicht empfohlen, am Tag vor der Blutuntersuchung starken Tee, Kaffee, Säfte und kohlensäurehaltige Getränke zu trinken. Durst wird am besten mit sauberem Wasser gestillt.
  2. Einige Ärzte empfehlen eine Analyse auf nüchternen Magen, aber es ist erwiesen, dass Hunger keinen Sinn macht. Es reicht aus, einen Tag vor dem Eingriff Alkohol, Fisch, geräucherte und fetthaltige Lebensmittel aus der Ernährung zu entfernen. Sie müssen versuchen, richtig und ausgeglichen zu essen.
  3. Rauchen Sie nicht, bevor Sie einen Arzt aufsuchen.

Entschlüsselung eines Bluttests auf Vitamin D 25 (OH)

Die Norm von Vitamin D im Körper hängt nicht von Alter und Geschlecht ab. Die Analyseergebnisse können wie folgt dekodiert werden:

  • weniger als 50 ng / ml - Mangel an 25 (OH);
  • von 50 bis 70 ng / ml - der beste Indikator;
  • von 70 bis 100 ng / ml - Werte, die die Wahrscheinlichkeit von Onkologie und Herzerkrankungen verringern;
  • ab 100 ng / ml - Überschuss.

Vergessen Sie nicht, dass bei älteren Menschen der Calciferolspiegel im Blut niedriger sein kann als bei jungen Menschen. Geringfügige Abweichungen von der Norm sind in diesem Fall keine Pathologie.

Ursachen für Vitaminüberschuss und -mangel

Vitamin D-Mangel wird häufig durch eine unausgewogene Ernährung und seltene Spaziergänge bei sonnigem Wetter verursacht. In diesem Fall reicht es zur Normalisierung der Indikatoren aus, den Lebensstil anzupassen.

Ein Mangel kann auch mit dem Vorhandensein gefährlicher Pathologien verbunden sein: Leber- und Nierenschäden (Pankreatitis, Nephritis), Tuberkulose, Stoffwechselstörungen, Übergewicht, Einnahme bestimmter Medikamente und Hypovitaminose E..

Versuchen Sie nicht, Vitamin D selbst zu erhöhen. Die optimale Dosierung kann nur von einem Arzt ausgewählt werden..

Die Gründe für die Überschreitung der Indikatoren können folgende Faktoren sein:

  • unkontrollierte Aufnahme von Multivitaminkomplexen und Nahrungsergänzungsmitteln, in denen Vitamin D enthalten ist;
  • Missbrauch des Sonnenbadens von 11 bis 16 Uhr, insbesondere bei dünner, blasser Haut;
  • Phosphor- und Kalziummangel;
  • übermäßiger Verbrauch von Produkten, zu denen eine große Anzahl von 25 (OH) gehört;
  • onkologische Prozesse;
  • Hormonversagen, Lymphom und Sarkidose.

Um die Ursache für einen Anstieg der Vitamin D3-Konzentration im Blut zu ermitteln, müssen Sie einen Spezialisten aufsuchen, der die erforderlichen Studien verschreibt.

Moderne Studien assoziieren einen Mangel oder Überschuss an Calciferol mit vielen Pathologien. Um eine Verschlechterung der Gesundheit zu verhindern, muss bei Anzeichen regelmäßig ein Vitamin-D-Test durchgeführt werden.

Vitamin D (25 (OH) D)

Vitamin D 25-Hydroxycalciferol (25 (OH) D) ist eine organische Verbindung, die den Vitamin D-Sättigungsgrad des Körpers widerspiegelt und dessen Zwischenmetabolit ist. Vitamin D hält eine optimale Konzentration von Kalzium, Magnesium und Phosphor im Blut aufrecht. Die Untersuchung des Serums zur Bestimmung der Calciferolmenge wird in der Orthopädie, Traumatologie, Rheumatologie und Endokrinologie eingesetzt und häufig zusammen mit Elektrolyttests verschrieben. Die Ergebnisse werden benötigt, um die Wirksamkeit der Behandlung von Vitamin-D-Mangel zu diagnostizieren und zu bewerten, insbesondere bei Rachitis, Osteoporose, Malabsorptionssyndrom und Unterernährung während der Schwangerschaft. Forschungsbiomaterial - Blutserum aus einer Vene. Ein Verfahren zur Bestimmung der Calciferolkonzentration ist die Immunchemilumineszenzanalyse. Referenzwerte - 30–70 ng / ml. Die Ergebnisse werden tagsüber erstellt..

Vitamin D 25-Hydroxycalciferol (25 (OH) D) ist eine organische Verbindung, die den Vitamin D-Sättigungsgrad des Körpers widerspiegelt und dessen Zwischenmetabolit ist. Vitamin D hält eine optimale Konzentration von Kalzium, Magnesium und Phosphor im Blut aufrecht. Die Untersuchung des Serums zur Bestimmung der Calciferolmenge wird in der Orthopädie, Traumatologie, Rheumatologie und Endokrinologie eingesetzt und häufig zusammen mit Elektrolyttests verschrieben. Die Ergebnisse werden benötigt, um die Wirksamkeit der Behandlung von Vitamin-D-Mangel zu diagnostizieren und zu bewerten, insbesondere bei Rachitis, Osteoporose, Malabsorptionssyndrom und Unterernährung während der Schwangerschaft. Forschungsbiomaterial - Blutserum aus einer Vene. Ein Verfahren zur Bestimmung der Calciferolkonzentration ist die Immunchemilumineszenzanalyse. Referenzwerte - 30–70 ng / ml. Die Ergebnisse werden tagsüber erstellt..

Vitamin D im Blut ist ein quantitativer Indikator, der den Gehalt an 25-Hydroxycalciferol im Serum widerspiegelt. Diese Verbindung ist eines der Produkte des Austauschs von Vitamin D und ermöglicht es Ihnen, seinen Status zu bewerten.

Dank Vitamin D kann der Körper Kalzium, Magnesium und Phosphor aufnehmen und einen normalen Spiegel dieser Elektrolyte im Blut aufrechterhalten. Dies sichert das Wachstum, die Wiederherstellung sowie die Festigkeit von Knochen und Zähnen. Vitamin ist an den Prozessen der Zellteilung und -entwicklung beteiligt, fördert die Produktion von Monozyten - Einheiten des Immunsystems, unterstützt die Übertragung neuromuskulärer Impulse, verhindert bei der Zusammensetzung von Hormonen die Entwicklung von Krebstumoren, normalisiert den Blutzucker.

Vitamin D ist eine Gruppe fettlöslicher Verbindungen. Seine Hauptformen sind Cholecalciferol (D3) und Ergocalciferol (D2). Die erste wird im Körper synthetisiert, hauptsächlich in den Hautschichten unter dem Einfluss ultravioletter Strahlung. Die zweite heißt "natürlich" und gelangt mit Nahrung tierischen Ursprungs in den Körper. Die Hauptquellen für Ergocalciferol sind Fischöl, Milchprodukte, Leber, Eier und fetter Fisch. Hydroxycalciferol wird von der Leber aus Vitamin D hergestellt, bindet an Proteinmoleküle und wird durch den Blutkreislauf zu Organen transportiert, kann sich im Fettgewebe ansammeln. Eine kleine Menge dieser Verbindung wird in den Nieren in einen aktiveren Metaboliten umgewandelt - 1,25-Dihydroxycalciferol. Bei unzureichender Aufnahme und Synthese von Vitamin D beginnt seine Umverteilung: Zuerst wird es aus dem Depot (Leber, Fettgewebe) und dann aus Knochen und Zähnen konsumiert, was zu Rachitis, Osteoporose, Zahnfleischbluten und Zahnlockerungen führt. Hypervitaminose ist seltener und geht mit einer unsachgemäßen Einnahme von Vitaminpräparaten einher. Es äußert sich in Vergiftungssymptomen: Übelkeit, Erbrechen, Nierenschäden, beeinträchtigte Immunität.

In klinischen Labors wird die Menge an Vitamin D (25-Hydroxycalciferol) in Blutserum aus einer Vene bestimmt. Eine übliche Forschungsmethode ist der Chemilumineszenz-Immunoassay an Mikropartikeln. Die Ergebnisse sind in der Pädiatrie, Orthopädie, Rheumatologie, Traumatologie und Endokrinologie weit verbreitet.

Indikationen

Eine Analyse von Vitamin D im Blut dient zur Diagnose von Hyper-, Hypo- und Vitaminmangel, zur Ermittlung der Ursachen von Störungen des Kalziumstoffwechsels, zu Pathologien des Knochensystems sowie zur Überwachung des Behandlungsprozesses mit Vitamin Aids und zur Auswahl der richtigen Dosierung. Die Studie wurde für die für einen Vitamin-D-Mangel typischen Symptome gezeigt: verminderte Knochenmineralisierung, Rachitis (bei Kindern), Zahnfleischbluten, Karies, Zahndeformitäten, Gelenkschmerzen, Muskelkrämpfe, Bücken, allgemeine Schwäche. Darüber hinaus ist ein Test auf den Hydroxycalciferolspiegel im Blut für Störungen des Kalziumstoffwechsels aufgrund von Schwangerschaft, unausgewogener Ernährung, Nierenosteodystrophie, Hypoparathyreoidismus, Osteoporose und Malabsorptionssyndrom angezeigt.

Die Analyse auf Vitamin D spiegelt nicht die Menge dieser Verbindung im Depot wider, dh in den frühen Stadien des Mangels gibt es keine Abnahme der Werte, da der Körper seine eigenen Reserven nutzt. Die Studie selbst hat keine Kontraindikationen, wird jedoch in einigen Fällen aufgrund der Unmöglichkeit der Blutentnahme nicht durchgeführt: mit geistiger und motorischer Erregung, niedrigem Blutdruck, schwerer Anämie und Gerinnungsstörungen. Zu den Vorteilen dieser Analyse zählen eine hohe Empfindlichkeit und Ausführungsgeschwindigkeit, die es dem Arzt ermöglichen, den aktuellen Vitamin D-Spiegel zu bewerten und gegebenenfalls die Behandlung rechtzeitig zu verschreiben.

Vorbereitung für Analyse und Probenahme

Zur Bestimmung der Konzentration von Vitamin D (25-Hydroxycalciferol) wird Blut aus einer Vene entnommen. Das Verfahren erfordert keine spezielle Vorbereitung, aber die letzte Mahlzeit sollte in mindestens 2-3 Stunden abgeschlossen sein, sauberes stilles Wasser ist jederzeit erlaubt. Eine halbe Stunde vor dem Zaun müssen Sie auf das Rauchen verzichten, körperliche Aktivität vermeiden und Stressfaktoren ausgesetzt sein. Für einen Tag ist es notwendig, die Einnahme von Vitaminpräparaten und Alkohol auszuschließen. Alle verwendeten Arzneimittel müssen 5-7 Tage vor der Studie vom Arzt gewarnt werden. Falls erforderlich, wird er sie vorübergehend absagen.

Am häufigsten wird Blut aus der Kubitalvene entnommen. Es wird in versiegelten Röhrchen in einer speziellen Box ohne Einfrieren aufbewahrt. Nach der Lieferung an das Labor wird das Biomaterial in eine Zentrifuge überführt und anschließend werden Gerinnungsfaktoren entfernt. Das Serum kann durch Flüssigchromatographie oder Immunchemilumineszenzanalyse getestet werden. Die zweite Option wird häufiger verwendet, da sie schneller und kostengünstiger ist. Das Verfahren besteht aus mehreren Stufen: 25-Hydroxycalciferol wird durch paramagnetische Partikel gebunden, die mit Antikörpern beschichtet sind, wonach die Verbindungen magnetisch ausgefällt und gewaschen werden, sie bilden wieder eine Suspension, polyklonale Antikörper werden zugegeben, mehrere Reagenzien werden zugegeben. Infolgedessen werden Komplexe gebildet, die Lumineszenz emittieren. Seine Intensität wird von der Ausrüstung geschätzt, basierend auf den erhaltenen Werten wird die Konzentration von Vitamin D berechnet. Die Studie dauert 1 Werktag.

Normalwerte

Normalerweise beträgt die Menge an Vitamin D im Blut für alle Altersgruppen 30 bis 70 ng / ml. Werte unter 20 ng / ml werden als Mangelzustand bewertet, und wenn sie 150 ng / ml überschreiten, entwickelt sich eine toxische Wirkung. Die tägliche Aufnahme von Vitamin D ist bei Kindern unter 3 Jahren am höchsten und beträgt 7,5-10 µg. Von 4 bis 6 Jahren ist eine tägliche Einnahme von 3 µg erforderlich, von 7 Jahren bis 2,5 µg. Der Gehalt an Vitamin D und damit an Hydroxycalciferol im Blut ist bei Menschen mit dunkler Haut im Alter sowie bei Menschen unter nördlichen und / oder umweltschädlichen Bedingungen, bei denen Emissionen in die Luft die Ausbreitung von Sonnenlicht verhindern, niedriger. Während der Schwangerschaft und Stillzeit tritt eine physiologische Abnahme der Vitamin B-Konzentration im Blut auf, die tägliche Aufnahme während dieser Zeiträume steigt auf 10 µg.

Aufleveln

Der Hauptgrund für den Anstieg des Vitamin D-Spiegels im Blut ist eine Überdosierung der Arzneimittel, die es enthalten. Am häufigsten tritt eine Hypervitaminose bei Kindern unter 3 Jahren auf, wenn geeignete Medikamente verschrieben werden und der Körper vermehrt Rachitis vorbeugen muss. Das Risiko toxischer Wirkungen steigt, wenn Vitamin D eingenommen wird, verbunden mit einer erhöhten Empfindlichkeit, einer längeren Sonneneinstrahlung im Sommer, einer UV-Therapie, einem Mangel an Protein, Vitamin A, C und Gruppe B, einer übermäßigen Aufnahme von Kalzium und Phosphor. Der Grund für den Anstieg des Vitamin D-Spiegels beim Neugeborenen ist die Einnahme hoher Dosen des Arzneimittels durch die Mutter während der Schwangerschaft. Hypervitaminose ist gefährlich, weil sie zur Verkalkung führt - zur Ablagerung von Kalziumsalzen in Organen und Geweben. Besonders betroffen sind Nieren und Blutgefäße.

Absenkstufe

Der Vitamin D-Spiegel im Blut kann aus mehreren Gründen gesenkt werden. Das erste ist eine unzureichende Nahrungsaufnahme und eine Abnahme der Synthese im Körper (in der Haut). Vitaminmangel tritt bei Patienten auf, die strenge Diäten einhalten, einschließlich solcher mit Ausnahme von tierischen Produkten (Veganismus), einer unausgewogenen Ernährung, die im hohen Norden lebt und Nachtschichten arbeitet. Der nächste Grund ist eine Verletzung der Absorption von Vitamin D im Darm bei entzündlichen Erkrankungen, Zöliakie, Morbus Crohn nach Resektion. Nierenversagen führt zu einer erhöhten Ausscheidung und Lebererkrankungen zu einer Verletzung des Metabolismus von Mikronährstoffen, die die Konzentration von Hydroxycalciferol im Blut beeinflusst. Darüber hinaus wird ein Vitamin-D-Mangel bei Rachitis, Alzheimer-Krankheit, Hypoparathyreoidismus, Pankreasinsuffizienz, Thyreotoxikose, zystisch-fibröser Osteitis und Osteodystrophie festgestellt. Von den Arzneimitteln beeinflussen Antikonvulsiva, Glukokortikoide, Aluminiumhydroxid, einige Bisphosphonate (intravenös) und Tubazid den Vitaminspiegel.

Abnormale Behandlung

Eine Blutuntersuchung auf Vitamin D (25-Hydroxycalciferol) ist diagnostisch signifikant für die Identifizierung von Hypo- und Hypervitaminose und die Ermittlung der Ursachen für eine Beeinträchtigung des Kalziumstoffwechsels. Die Studie findet Anwendung in der Pädiatrie, Orthopädie, Traumatologie und anderen Bereichen der klinischen Praxis. Nach Erhalt der Ergebnisse müssen Sie den Rat des Arztes einholen, der die Überweisung zur Analyse ausgestellt hat. Um die physiologische Abnahme des Vitamin D-Spiegels im Blut zu beseitigen, müssen Sie Ihre Ernährung überprüfen und eine ausreichende Menge an vitaminreichen Lebensmitteln einführen. Sie müssen 3-4 mal pro Woche mindestens 10-15 Minuten der Sonne ausgesetzt sein und dabei Gesicht, Arme und Beine sichtbar machen.

Vitamin D im Blut

6 Minuten Gepostet von Lyubov Dobretsova 1099

Der Körper beginnt Vitamin D zu produzieren, wenn er ultravioletten Strahlen auf der Haut ausgesetzt wird. Calciferolmangel kann durch Anpassung der Ernährung sowie durch Einnahme von Multivitaminpräparaten ausgeglichen werden.

Eine Blutuntersuchung auf Vitamin D ist heute kein obligatorisches Verfahren und wird nur durchgeführt, wenn bestimmte Indikationen vorliegen. In den meisten Fällen wird eine Studie verschrieben, um einen Mangel oder einen Überschuss an Calciferol zu bestätigen, der zur Entwicklung verschiedener Pathologien führen kann.

Wie heißt der Vitamin-D-Test?

Der Begriff Vitamin D bezieht sich auf eine Gruppe von Komponenten, die der Körper unter dem Einfluss ultravioletter Strahlung produziert. Diese Substanzen können zusammen mit bestimmten Lebensmitteln und Medikamenten in den Körper gelangen..

Die Umwandlung der Komponenten erfolgt direkt in der Leber. Das Organ wandelt sie in eine Verbindung namens 25 Hydrocalciferol um. In Kliniken und Labors wird eine Blutuntersuchung auf Vitamin D normalerweise als Analyse von 25 OH Vitamin D bezeichnet.

Norm von Vitamin D.

Ärzte warnen, dass bei Frauen und Männern die Konzentration von Vitamin D unterschiedlich ist. Darüber hinaus unterscheidet sich die Norm dieses Indikators nicht nur nach Geschlecht, sondern auch nach Alter. Physiologische Eigenschaften und emotionaler Zustand können den Calciferolgehalt beeinflussen..

Die allgemein anerkannte Norm für Vitamin D im Blut von Frauen:

  • Kind bis 1 Jahr - 15-18 ng / ml;
  • Kinder von 1 bis 3 Jahren - 17-20 ng / ml;
  • Mädchen von 3 bis 15 Jahren - 19-40 ng / ml;
  • ab 15 Jahren - 20-50 ng / ml.

Wenn eine Frau schwanger ist, steigt der Vitamin D-Gehalt. Beim Tragen eines Kindes sollte der Wert mindestens 30 ng / ml betragen, da das Kind sonst kein Kalzium erhält, was verschiedene Krankheiten und Abweichungen hervorrufen kann. Es ist zu beachten, dass die Aufnahme von Calciferol im Fötus direkt von seiner Konzentration im Körper der werdenden Mutter abhängt.

Norm bei Männern

Für den männlichen Körper spielt Vitamin D ebenfalls eine entscheidende Rolle. Diese Komponente beeinflusst die Kalziumkonzentration im Blut und unterdrückt auch das weibliche Hormon Östrogen, dessen Überschuss hormonelle Störungen verursachen kann. Idealerweise sollte bei Männern die Calciferolkonzentration zwischen 30 und 100 ng / ml liegen. Die tägliche Dosis für Vertreter des stärkeren Geschlechts zwischen 10 und 60 Jahren sollte 10 µg betragen.

Indikationen zur Analyse

Eine Analyse zur Bestimmung des Vitamin D-Spiegels wird nur in bestimmten Situationen verschrieben. In der Regel wird eine Überweisung zu einer Studie verordnet, wenn der Arzt einen Mangel dieser Komponente beim Patienten vermutet oder wenn sich die Person über bestimmte Symptome beschwert. Wenn die Calciferolkonzentration im Blutserum gesenkt wird, kann der Patient folgende Verstöße erleiden:

  • Appetitlosigkeit;
  • häufige Beschwerden und Schmerzen im Beckenbereich;
  • ständige Müdigkeit und schlechte Leistung;
  • häufige Luxationen und Knochenbrüche;
  • Myalgie (eine Krankheit, die mit dem Auftreten von dumpfen oder akuten Muskelschmerzen einhergeht);
  • Schlaflosigkeit.

Wenn die Menge an Calciferol im Körper erhöht wird, unterscheiden sich die Symptome:

  • häufige Muskelschmerzen;
  • Verletzung des Magen-Darm-Trakts, Verdauungsprobleme;
  • erhöhte Urinausscheidung;
  • Gewichtsverlust bis zur Entwicklung von Magersucht;
  • Hautausschläge, Rötungen, Hautjucken;
  • Schmerz und Schmerz in den Augen.

Wenn die meisten dieser Symptome vorliegen, müssen Sie sofort einen Termin mit dem Arzt vereinbaren und die entsprechenden Tests durchführen. In regelmäßigen Abständen ist eine Analyse zur Bestimmung des Vitamin D-Spiegels bei Personen mit folgenden Erkrankungen erforderlich:

  • chronische Form der Pankreatitis;
  • chronische Gastritis;
  • Morbus Crohn;
  • Hypokalzämie;
  • Nierendystrophie;
  • Hyperparathyreoidismus;
  • Osteoporose (wenn eine Kalziumergänzung verschrieben wird);
  • Rachitis (insbesondere wenn die Krankheit mit einer Abnahme des Muskeltonus einhergeht).

Die folgenden Kategorien von Bürgern werden empfohlen, um den Gehalt an Vitamin D zu überwachen:

  • ältere Menschen über 60 Jahre;
  • Menschen, die von Natur aus dunkle und dunkle Haut haben;
  • fettleibige Patienten;
  • Patienten, denen die langfristige Anwendung von Kortikosteroiden oder Antikonvulsiva verschrieben wird.

Gründe für den Anstieg

Wenn während der Analyse festgestellt wurde, dass der Vitamin D-Indikator signifikant höher als normal ist, kann die Ursache dafür sein:

  • verlängerte oder unkontrollierte Aufnahme von Multivitaminkomplexen und Calcium- oder D-haltigen Wirkstoffen3;;
  • Missbrauch der Bräunung (insbesondere von 11 bis 16 Uhr);
  • übermäßiger Verbrauch von Produkten, die diese Komponente enthalten.

Um festzustellen, warum die Konzentration der Substanz gestiegen ist, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Manchmal kann ein Spezialist die Ursache der Krankheit anhand der Informationen ermitteln, die er bei der Erfassung der Anamnese erhalten hat. Es sollte bedacht werden, dass ein erhöhter Calciferolspiegel nicht immer das Ergebnis von Unterernährung oder Missbrauch der Bräune ist. Eine Erhöhung der Komponente kann auf das Vorhandensein schwerwiegender Krankheiten wie Lymphom und Sarkoidose zurückzuführen sein..

Ursachen für Vitamin-D-Mangel

Ein Mangel an dieser Verbindung kann auch verschiedene Gesundheitsprobleme verursachen. Wenn die Analyse ergab, dass der Körper sehr wenig Vitamin D enthält, muss die Behandlung bald fortgesetzt werden. Wenn der Vitamin D-Spiegel einer Frau oder eines Mannes verringert wird, wird die Verletzung höchstwahrscheinlich aus folgenden Gründen verursacht:

  • seltene Sonneneinstrahlung;
  • beeinträchtigte Nieren- oder Leberfunktion;
  • das Vorhandensein von Übergewicht;
  • Mangel an Tocopherol im Körper;
  • unausgewogene Ernährung.

Auch eine längere Einnahme bestimmter Medikamente kann einen Komponentenmangel hervorrufen. Die genaue Ursache des Verstoßes kann erst nach bestandener Analyse festgestellt werden. In den meisten Fällen reicht es aus, Lebensmittel, die reich an Vitamin D sind, in die Ernährung aufzunehmen, um das Gleichgewicht zu normalisieren.

Analysevorbereitung

Bei der Überweisung zur Analyse muss der Arzt dem Patienten mitteilen, warum und wie er sich auf die Studie vorbereiten soll. Die Vorbereitungsregeln sind für erwachsene Patienten und Kinder identisch. Um sich richtig auf die Analyse vorzubereiten, müssen Sie folgende Empfehlungen einhalten:

  • Biomaterial wird nur auf leeren Magen eingenommen, daher ist es verboten, vor dem Eingriff zu essen. Das einzige, was erlaubt ist, ist Wasser zu trinken;
  • Die Blutentnahme erfolgt spätestens um 8 Uhr morgens. Dies liegt an der Tatsache, dass die Konzentration der Komponente durch physische und psychische Faktoren beeinflusst wird;
  • Am Vorabend des Tests ist es verboten, Kaffee und Tee zu trinken.
  • eine Woche vor der Analyse ist es verboten, alkoholische Getränke zu konsumieren;
  • 3-4 Tage vor der Blutspende raten Experten, den Verzehr von Fisch und fetthaltigen Lebensmitteln einzustellen.
  • Es ist verboten, vor dem Eingriff zu rauchen.
  • Wenn der Patient fortlaufend Medikamente einnimmt, ist es unbedingt erforderlich, den behandelnden Arzt darüber zu informieren.

Wenn Sie die obigen Empfehlungen ignorieren, zeigt die Analyse möglicherweise ein unzuverlässiges Ergebnis, wodurch das klinische Bild unscharf wird.

Verfahren

Um einen Indikator zu identifizieren, der die Konzentration der Komponente im Körper widerspiegelt, hilft eine Analyse mit dem Namen 25 OH. Es gibt zwei Arten: zur Bestimmung von Cholecalciferol (D.3) oder Ergocalciferol (D.2) Unabhängig von der Form erfolgt die Analyse auf identische Weise.

Der Arzt bereitet ein spezielles Vakuumsystem vor, mit dem Sie die Flüssigkeit sicher entnehmen können. Als nächstes wird Blut aus einer Vene entnommen. Danach entschlüsselt das Labor die Ergebnisse. Die Analyse dauert normalerweise bis zu 2 Tage.

Nach dieser Zeit werden die Ergebnisse per Post an den Patienten gesendet. Ein Formular mit dem Ergebnis ist ebenfalls erhältlich. In Moskau und anderen Großstädten kann eine solche Analyse in jedem privaten Labor durchgeführt werden. Je nach Art des Zentrums variiert der Preis für den Service zwischen 1200 und 2500 Rubel.

Fazit

Um die genauesten Informationen zu erhalten, empfehlen Ärzte, nicht nur Blut, sondern auch Urin für den Gehalt an Vitamin D zu spenden. Beide Studien zusammen helfen dabei, das klinische Gesamtbild zu identifizieren und den Gesundheitszustand des Menschen zu beurteilen. Es ist wichtig zu bedenken, dass sowohl ein Übermaß als auch ein Mangel an dieser Komponente bei Kindern zu einer beeinträchtigten Bildung von Organen und Systemen führen und auch bei Erwachsenen die Entwicklung von Pathologien provozieren.

25-OH-Vitamin D (25-Hydroxyvitamin D)

Servicekosten:1790 rub. * Bestellung
Ausführungszeitraum:1 - 2 cd.
  • Premiumklasse (für Frauen ab 30 Jahren) - I 42810 reiben. Dieses Programm ist Teil einer umfassenden Laboruntersuchung für Frauen über 30 Jahre, um Störungen in verschiedenen Organen und Systemen des Körpers festzustellen, die hauptsächlich für dieses Alter charakteristisch sind. 123 Bestellung
  • Premiumklasse (für Männer 30+) 37 990 Rubel. 123 Bestellung
  • Premiumklasse (Frauen 50+) 49 035 reiben. Dieses Programm ist eine umfassende Laboruntersuchung für Frauen über 50 Jahre, um Störungen in verschiedenen Organen und Systemen des Körpers zu identifizieren, die hauptsächlich für diese Altersgruppe charakteristisch sind: allgemeine Analyse. 123 Bestellung
  • Premium Klasse (für Männer 50+) 54 085 reiben. Dieses Programm ist eine umfassende Laboruntersuchung für Männer über 50 Jahre, um Störungen in verschiedenen Organen und Systemen des Körpers zu identifizieren, die hauptsächlich für diese Altersgruppe charakteristisch sind: allgemeine Analyse. 123 Bestellung
Bestellen Der Komplex ist billigerDer angegebene Zeitraum beinhaltet nicht den Tag der Entnahme des Biomaterials

Blut wird auf leeren Magen entnommen (mindestens 8 und nicht mehr als 14 Stunden Fasten). Sie können Wasser ohne Gas trinken.

Forschungsmethode: IHLA

Vitamin D - ein Regulator des Kalzium-Phosphor-Stoffwechsels - vereint eine Gruppe von Vitaminen, von denen zwei Formen von großer biologischer Bedeutung sind.

Vitamin D3 (Cholecalciferol) wird in der Haut unter dem Einfluss ultravioletter Strahlen synthetisiert und enthält Lebensmittel tierischen Ursprungs (Fischöl, Leber, Eigelb). Im Gegenteil, Vitamin D2 (Ergocalciferol) wird nur mit pflanzlichen Lebensmitteln und in sehr geringen Mengen aufgenommen..

Beide Formen von Vitamin D sind hormonell inaktiv, gelangen jedoch in die Leber und werden zu Calcidiol 25 (OH) metabolisiert. In den Nieren werden sie dann unter dem Einfluss des Nebenschilddrüsenhormons (PTH) in Calcitriol 1,25 (OH) 2 umgewandelt.

Der Status von Vitamin D wird normalerweise durch den Gehalt an 25 (OH) D bestimmt, da seine Halbwertszeit 2-3 Wochen beträgt, während er in 1,25 (OH) 2 D - 4 Stunden liegt.

INDIKATIONEN FÜR DIE FORSCHUNG:

  • Personen, die in Regionen mit reduzierter Sonneneinstrahlung leben (Mittelspur und in den nördlichen Regionen Russlands);
  • Ältere Menschen;
  • Schwanger
  • Kinder;
  • Frauen in den Wechseljahren
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Erkrankungen von Knochen und Gelenken;
  • Autoimmunerkrankungen;
  • Endokrine Pathologie;
  • Onkologische Erkrankungen;
  • Überwachung der Therapie mit Vitamin D-haltigen Arzneimitteln (frühestens 3 Monate nach Behandlungsende).

INTERPRETATION DER ERGEBNISSE:

Referenzwerte (Normoption):

Zeichenfolge (4) "1790" ["cito_price"] => NULL ["Eltern"] => Zeichenfolge (2) "17" [10] => Zeichenfolge (1) "1" ["Grenze"] => NULL [ "bmats"] => array (1) < [0]=>Array (3) < ["cito"]=>Zeichenfolge (1) "N" ["own_bmat"] => Zeichenfolge (2) "12" ["Name"] => Zeichenfolge (31) "Blut (Serum)" >> ["innerhalb"] => Array (4 ) < [0]=>Array (5) < ["url"]=>Zeichenfolge (46) "Premium - klass-dla-zhenshhin-30-chast-1-300142" ["Name"] => Zeichenfolge (55) "Premium-Klasse (für Frauen ab 30 Jahren) - I" ["serv_cost" ] => string (5) 42810 [opisanie] => string (2303)

Dieses Programm ist Teil einer umfassenden Laboruntersuchung für Frauen über 30 Jahre, um Störungen in verschiedenen Organen und Systemen des Körpers zu identifizieren, die hauptsächlich für diese Altersgruppe charakteristisch sind: allgemeine Blutuntersuchung, biochemische Entzündungsmarker, Diagnose der Leberfunktion, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems Systeme, Nieren, Schilddrüse, Magen, Bauchspeicheldrüse, Darm, Typ-2-Diabetes mellitus, das Risiko der Entwicklung von Atherosklerose, die Untersuchung von Sexualhormonen, die Beurteilung des Status verschiedener Vitamine, die Beurteilung des Zustands des Immunsystems bei allergischen Erkrankungen, parasitären Erkrankungen, Tumormarkern; genetische Veranlagung für Schwangerschaftskomplikationen, Thrombose, Brust- und Eierstockkrebs.

Indikationen für den Zweck der Studie:

  • erweiterte vorbeugende Untersuchung von Frauen über 30 Jahren.

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die Interpretation der Forschungsergebnisse, die Diagnose und die Ernennung der Behandlung gemäß dem Bundesgesetz Nr. 323-ФЗ „Über die Grundlagen des Schutzes der Gesundheit der Bürger in der Russischen Föderation“ vom 21. November 2011 von einem Arzt der entsprechenden Fachrichtung durchgeführt werden sollten.

"[" catalog_code "] => string (6)" 300142 "> [1] => array (5) < ["url"]=>Zeichenfolge (36) "premium-klass-dla-muzhchin-30-300144" ["name"] => Zeichenfolge (51) "Premium-Klasse (für Männer ab 30 Jahren)" ["serv_cost"] => Zeichenfolge (5) "37990" ["opisanie"] => string (0) " [catalog_code "] => string (6)" 300144 "> [2] => array (5) < ["url"]=>string (37) "premium-klass-dla-zhenshhin-50-300145" ["name"] => string (51) "Premium-Klasse (für Frauen ab 50)" ["serv_cost"] => string (5) 49035 [opisanie] => string (2404)

Dieses Programm ist eine umfassende Laboruntersuchung für Frauen über 50 Jahre, um Störungen in verschiedenen Organen und Systemen des Körpers festzustellen, die hauptsächlich für diese Altersgruppe charakteristisch sind:

Allgemeiner Bluttest, biochemische Marker für Entzündungen und Autoimmunerkrankungen (einschließlich rheumatoider Arthritis), Diagnose der Leberfunktion, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Nieren, Schilddrüse, Magen, Bauchspeicheldrüse, Darm, Typ-2-Diabetes mellitus, Risiko für die Entwicklung von Atherosklerose, Forschung Sexualhormone, Beurteilung des Status verschiedener Vitamine, Beurteilung des Zustands des Immunsystems bei allergischen Erkrankungen, parasitären Erkrankungen, Tumormarkern; genetische Veranlagung für Osteoporose, Thrombose, arterielle Hypertonie und Myokardinfarkt.

Indikationen für den Zweck der Studie:

  • erweiterte vorbeugende Untersuchung von Frauen über 50 Jahren.

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die Interpretation der Forschungsergebnisse, die Diagnose und die Ernennung der Behandlung gemäß dem Bundesgesetz Nr. 323-ФЗ „Über die Grundlagen des Schutzes der Gesundheit der Bürger in der Russischen Föderation“ vom 21. November 2011 von einem Arzt der entsprechenden Fachrichtung durchgeführt werden sollten.

"[" catalog_code "] => string (6)" 300145 "> [3] => array (5) < ["url"]=>string (36) "premium-klass-dla-muzhchin-50-300146" ["name"] => string (51) "Premium-Klasse (für Männer ab 50)" ["serv_cost"] => string (5) 54085 [opisanie] => string (2432)

Dieses Programm ist eine umfassende Laboruntersuchung für Männer über 50 Jahre, um Störungen in verschiedenen Organen und Systemen des Körpers zu identifizieren, die hauptsächlich für diese Altersgruppe charakteristisch sind:

Allgemeiner Bluttest, biochemische Marker für Entzündungen und Autoimmunerkrankungen (einschließlich rheumatoider Arthritis), Diagnose der Leberfunktion, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Nieren, Schilddrüse, Magen, Bauchspeicheldrüse, Darm, Typ-2-Diabetes mellitus, Risiko für die Entwicklung von Atherosklerose, Forschung Sexualhormone, Beurteilung des Status verschiedener Vitamine, Beurteilung des Zustands des Immunsystems bei allergischen Erkrankungen, parasitären Erkrankungen, Tumormarkern; genetische Veranlagung für koronare Herzkrankheiten, Thrombosen, arterielle Hypertonie und Myokardinfarkt.

Indikationen für den Zweck der Studie:

  • erweiterte vorbeugende Untersuchung von Männern über 50 Jahren.

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die Interpretation der Forschungsergebnisse, die Diagnose und die Ernennung der Behandlung gemäß dem Bundesgesetz Nr. 323-ФЗ „Über die Grundlagen des Schutzes der Gesundheit der Bürger in der Russischen Föderation“ vom 21. November 2011 von einem Arzt der entsprechenden Fachrichtung durchgeführt werden sollten.

"[" catalog_code "] => string (6)" 300146 ">>>

ParameterReferenzwerteEinheiten
25-OH-Vitamin D (25-Hydroxyvitamin D)
Biomaterial und verfügbare Fangmethoden:
Eine ArtIm Büro
Blut (Serum)
Vorbereitung auf die Studie:

Blut wird auf leeren Magen entnommen (mindestens 8 und nicht mehr als 14 Stunden Fasten). Sie können Wasser ohne Gas trinken.

Forschungsmethode: IHLA

Vitamin D - ein Regulator des Kalzium-Phosphor-Stoffwechsels - vereint eine Gruppe von Vitaminen, von denen zwei Formen von großer biologischer Bedeutung sind.

Vitamin D3 (Cholecalciferol) wird in der Haut unter dem Einfluss ultravioletter Strahlen synthetisiert und enthält Lebensmittel tierischen Ursprungs (Fischöl, Leber, Eigelb). Im Gegenteil, Vitamin D2 (Ergocalciferol) wird nur mit pflanzlichen Lebensmitteln und in sehr geringen Mengen aufgenommen..

Beide Formen von Vitamin D sind hormonell inaktiv, gelangen jedoch in die Leber und werden zu Calcidiol 25 (OH) metabolisiert. In den Nieren werden sie dann unter dem Einfluss des Nebenschilddrüsenhormons (PTH) in Calcitriol 1,25 (OH) 2 umgewandelt.

Der Status von Vitamin D wird normalerweise durch den Gehalt an 25 (OH) D bestimmt, da seine Halbwertszeit 2-3 Wochen beträgt, während er in 1,25 (OH) 2 D - 4 Stunden liegt.

INDIKATIONEN FÜR DIE FORSCHUNG:

  • Personen, die in Regionen mit reduzierter Sonneneinstrahlung leben (Mittelspur und in den nördlichen Regionen Russlands);
  • Ältere Menschen;
  • Schwanger
  • Kinder;
  • Frauen in den Wechseljahren
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Erkrankungen von Knochen und Gelenken;
  • Autoimmunerkrankungen;
  • Endokrine Pathologie;
  • Onkologische Erkrankungen;
  • Überwachung der Therapie mit Vitamin D-haltigen Arzneimitteln (frühestens 3 Monate nach Behandlungsende).

INTERPRETATION DER ERGEBNISSE:

Referenzwerte (Normoption):

Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies und Benutzerdaten (Standortinformationen; Typ und Version des Betriebssystems; Typ und Version des Browsers; Art des Geräts und Bildschirmauflösung; Quelle, von der der Benutzer auf die Website gekommen ist; von welcher Website oder von welcher Website zu Werbung, die Sprache des Betriebssystems und des Browsers, welche Seiten der Benutzer klickt und welche Schaltflächen, die IP-Adresse, um die Website zu betreiben, Retargeting durchzuführen und statistische Untersuchungen und Überprüfungen durchzuführen. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten verarbeitet werden, verlassen Sie die Site.

Copyright FBUN Zentrales Forschungsinstitut für Epidemiologie des Bundesdienstes für die Überwachung des menschlichen Wohlergehens

Hauptsitz: 111123, Russland, Moskau, Ul. Novogireevskaya, d.3a, U-Bahn "Highway Enthusiasts", "Perovo"
+7 (495) 788-000-1, [email protected]

! Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies und Benutzerdaten (Standortinformationen; Typ und Version des Betriebssystems; Typ und Version des Browsers; Art des Geräts und Bildschirmauflösung; Quelle, von der der Benutzer auf die Website gekommen ist; von welcher Website oder von welcher Website zu Werbung, die Sprache des Betriebssystems und des Browsers, welche Seiten der Benutzer klickt und welche Schaltflächen, die IP-Adresse, um die Website zu betreiben, Retargeting durchzuführen und statistische Untersuchungen und Überprüfungen durchzuführen. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten verarbeitet werden, verlassen Sie die Site.

Vitamin D-Mangel: neue Fakten und Studien

Eine absolute Villa in einer Reihe von Vitaminen ist Vitamin D. Vielmehr handelt es sich überhaupt nicht um ein Vitamin, sondern um eine hormonähnliche Substanz. Vitamine werden als organische Verbindungen bezeichnet, die wir in sehr geringen Mengen für den normalen Stoffwechsel und die Vitalfunktionen benötigen. Grundsätzlich sind Vitamine Vorläufer von Coenzymen, dh sie sind für die Durchführung enzymatischer Reaktionen notwendig.

Im Gegensatz zu den meisten Vitaminen ist Vitamin D jedoch kein Cofaktor eines der bekannten Enzyme. Er ist, wie oben erwähnt, wie ein Hormon. Hormone hingegen sind Substanzen, die endokrine Drüsen (oder Zellen) produzieren. Über den Blutkreislauf werden sie auf Organe und Gewebe übertragen, wo sie ihre Struktur oder die von der Natur festgelegten Funktionen beeinflussen. Jene. Sie helfen Organen und Geweben, richtig zu funktionieren.

Die Aktivität von Vitamin D (Cholecalciferol) findet sich in mehr als 30 verschiedenen Organen und Geweben, insbesondere:

  • in der Haut,
  • Muskelfasern,
  • Pankreas,
  • Organe des Fortpflanzungs- und Hormonsystems,
  • auf die Zellen des Immunsystems.

Vitamin D wird in einem inaktiven Zustand synthetisiert und unterliegt einer Reihe von biochemischen Reaktionen, wodurch sein aktiver Metabolit gebildet wird, der alle Auswirkungen auf Organe und Gewebe hat. Vitamin D wirkt sich auf die oben genannten Prozesse auf Genomebene aus. Es ist bekannt, dass Cholecalciferol oder vielmehr seine aktive Form Calcitriol die Aktivität von mehr als 200 Genen regulieren kann.

Im Verlauf von Studien wurde gezeigt, dass ein hoher Cholecalciferol-Spiegel eine schützende und vorbeugende Wirkung gegen eine Reihe von onkologischen Erkrankungen ausüben kann. Insbesondere die Prävalenz von Brustkrebs bei Frauen, die unter Bedingungen ausreichender Sonneneinstrahlung leben, ist signifikant niedriger als bei einem Mangel an Sonnenstrahlung, und das Überleben von Patienten mit der Entwicklung der Krankheit kann durch die zusätzliche Verabreichung von 800 IE Vitamin D täglich erhöht werden.

Die schützende (schützende) Wirkung von Vitamin D wurde bei Dickdarmkrebs, Osteosarkom (malignes Neoplasma des Knochens), Melanom, Bauchspeicheldrüsen-, Leber- und Nierenkrebs festgestellt.

Wie man den Vitamin-D-Status einer Person beurteilt ?

Die meisten Forscher, deren Arbeit mit Vitamin D in Verbindung gebracht wurde, halten es für am informativsten, den Gehalt der Transportform - 25 (OH) D - im venösen Blut zu bestimmen. Die Studie wird morgens auf nüchternen Magen durchgeführt, die Norm der Vitamin-D-Versorgung wird als Konzentration über 30 ng / ml angesehen..

  • Vitamin D-Mangel - Stufe 25 (OH) D 20-29 ng / ml,
  • Vitamin D-Mangel - Stufe 25 (OH) D 10-19 ng / ml,
  • tiefer Mangel an Vitamin D (Vitaminmangel) - Stufe 25 (OH) D.

Basierend auf veröffentlichten Daten wird der Vitamin D-Spiegel im Blut über 150-200 ng / ml als übermäßig angesehen.

Welche Populationen entwickeln am wahrscheinlichsten einen Vitamin-D-Mangel? ?

Zu den Faktoren, die das Risiko eines niedrigen Vitamin D-Spiegels im Körper bestimmen, gehören:

Geografie des Wohnsitzes - gefährdet sind Menschen, die in nördlichen Breiten leben;

Jahreszeit - Winter, Frühling

die Intensität der Hautpigmentierung - je dunkler die Haut, desto langsamer die Synthese von Vitamin D;

Ernährungsstatus - Übergewichtige Menschen haben ein größeres Defizit.

das Vorhandensein von Begleiterkrankungen;

chronische Leber- oder Nierenerkrankung;

Einnahme von Arzneimitteln, die den Vitamin-D-Stoffwechsel stören (z. B. Rifampicin, Isoniazid und Antikonvulsiva);

Darmfunktionsstörung mit Malabsorption;

ältere Menschen haben ein erhöhtes Risiko für Vitamin-D-Mangel, da die Haut im Laufe der Zeit allmählich die Fähigkeit verliert, Vitamin D vollständig zu synthetisieren. Darüber hinaus verbringen Menschen in diesem Alter die meiste Zeit in Innenräumen.

Menschen mit begrenzter Sonneneinstrahlung. Personen, die aus religiösen Gründen lange Kleidung und Hüte tragen müssen, und Personen mit Berufen, die nicht genügend Zeit haben, um in der Sonne zu sein, können aufgrund von Sonneneinstrahlung keine ausreichende Dosis Vitamin D erhalten.

Verwendung alternativer Diäten oder Änderungen der Ernährungsstruktur (z. B. mit Ausnahme tierischer Produkte);

Welche Medikamente können eingenommen werden und wie kann eine Hypervitaminose vermieden werden??

Vor ein paar Jahrzehnten wurden alkoholische Lösungen von Vitamin D verwendet, aber diese Praxis hörte ziemlich schnell auf, da möglicherweise eine Hypervitaminose auftrat, deren Symptome bekannt sein sollten:

  • verminderter Appetit,
  • Schlafstörung,
  • Erbrechen möglich,
  • verminderter Muskeltonus.

Alle diese Symptome werden durch einen Anstieg des Kalziumspiegels im Blut verursacht und treten nur auf, wenn die Dosierung von Vitamin D das vorgeschriebene 5-10-fache überschreitet. Selbst bei einem Vitamin D-Spiegel von 100-120 ng / ml werden diese Symptome nicht beobachtet, und ohne eine konstante vorbeugende Aufnahme von 25 (OH) D erreicht der Spiegel dieses Metaboliten im Blut nicht 20 ng / ml, so dass das vorherige Sprichwort „Bessere Rachitis ist besser als Hypervitaminose D ”ist jetzt natürlich nicht sehr relevant, wenn Sie den Empfehlungen folgen und sie nicht verletzen. Derzeit haben Apotheken ölige und wässrige Lösungen von Vitamin D..

Es wird angenommen, dass fettlösliches Vitamin D besser aus einer Öllösung absorbiert wird. Eine wässrige Lösung wird vom Körper jedoch nicht schlechter absorbiert, da Vitamin-D-Moleküle während der Bildung der Lösung in Mizellen (kugelförmige Komplexe) umgewandelt werden, die unabhängig von der Sekretion von Gallensäuren durch den Körper leicht absorbiert werden, während Fette in einer Öllösung emulgiert werden Eine ordnungsgemäße Funktion der Gallenblase ist erforderlich, Fette erfordern immer die Anwesenheit von Gallensäuren.

Es gibt auch aktive Vitamin-D-Präparate (Oxidevit, Alpha D3-Teva, Rockaltrol und dergleichen), die nur nach ärztlicher Verschreibung eingenommen werden sollten und vor dem Hintergrund einer zweimal wöchentlichen Einnahme den Kalziumspiegel im Blut kontrollieren. Diese Medikamente sind für Patienten mit Defekten in den Enzymsystemen angezeigt, die an der Umwandlung von Cholecalciferol beteiligt sind.

Ist es notwendig, während der Einnahme von Vitamin D einen Sulkovich-Test durchzuführen? ?

Sulkovichs Test ist semi-quantitativ im Labor (dh das Ergebnis ist nicht numerisch, sondern wird durch die Anzahl der "+" - Zeichen und die Bestimmung des Inhalts ausgedrückt Kalzium im Urin. Das Ergebnis dieser Analyse spiegelt praktisch nicht die Angemessenheit der Dosierung des Arzneimittels Cholecalciferol für einen bestimmten Patienten wider. Mehrere Gruppen von Faktoren können den Kalziumgehalt im Urin beeinflussen, und dementsprechend sollten im Blut des Patienten alle möglichen Ursachen für die Änderung der Testergebnisse berücksichtigt werden. Um die Angemessenheit der Dosierung von Vitamin D zu beurteilen, müssen Sie nur eine Blutuntersuchung auf den Inhalt der Transportform von Vitamin 25 (OH) D durchführen.

Entlarven von Vitamin-D-Mythen

Mythos Nr. 1. Vitamin D kommt wie andere Vitamine in Lebensmitteln vor und kann daher auch weggelassen werden..

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes erreicht der Verzehr von Lebensmitteln aus Vitamin D-Quellen durch Kinder nicht die empfohlenen Normen und kann daher den Bedarf an Vitamin D nicht ausreichend decken. Um den Körper beispielsweise mit der Menge an Vitamin D zu versorgen, die dem täglichen Bedarf an einer Substanz entspricht, sollte eine Person 10 Eigelb Hühnereier und 3 Dosen Lachs in Dosen konsumieren. Dies ist offensichtlich kaum möglich..

Mythos Nr. 2. Vitamin D ist nur für kleine Kinder und nur zur Steigerung der Knochenstärke notwendig..

Die Prävalenz des Calcidiolmangels bei Kindern im schulpflichtigen Alter laut einer häuslichen Studie: Nur 5,2% der Schüler im Alter von 11 bis 18 Jahren haben einen normalen Vitamin-D-Status (Medical Council Nr. 9, 2017, S.139). Die Korrektur des Vitamin D-Status ist eine potenzielle vorbeugende Maßnahme für viele chronische Krankheiten, da in vielen Organen und Geweben des Körpers Vitamin D-Rezeptoren vorhanden sind. Die Kompensation von Vitamin D-Mangel erhöht das kognitive Potenzial von Kindern und Jugendlichen, was bedeutet, dass es die Qualität und Effektivität von Lernmaterial beeinflusst. Aus diesem Grund wurden Empfehlungen für die Dosierung von Vitamin D für entwickelt alle Bevölkerungsgruppen, Unten ist ein Beispiel.

Praktische Empfehlungen zur Vorbeugung und Behandlung von Vitamin-D-Mangel in

Mitteleuropa 2013.

1000 IE / Tag (25 mg / Tag), Dauer 1-3 Monate

1000-3000 IE / Tag (25-75 µg / Tag), abhängig vom Körpergewicht

ParameterReferenzwerteEinheiten
25-OH-Vitamin D (25-Hydroxyvitamin D)