Adrenalin ist eine Droge

Es ist nicht das erste Jahr, in dem ihnen gesagt wurde, dass wir 1,5 Liter Wasser pro Tag trinken müssen. Eine amerikanische Studie hat kürzlich gezeigt, dass dies nutzlos ist! Lasst uns.

Adrenalin - eine gute oder schlechte Droge

Denken Sie, dass Adrenalin gut für die Gesundheit ist, oder ist es wie eine Droge, auf die sich extreme Menschen setzen und zu adrenalinabhängigen Menschen werden? In der Tat wird eine Person in einer extremen Situation unter der Wirkung von Adrenalin stärker und dauerhafter und fühlt keinen Schmerz. Aber dann, wenn das Extrem endet. Tatsächlich werden die Schmerzen in einer extremen Situation jedoch nicht durch Adrenalin, sondern durch Endorphin gelindert. Darin werden wir unten verstehen.

Aber ist eine zusätzliche Stimulation des Adrenalins nützlich, indem extreme Situationen entstehen? Oder ist es besser, mit wenig zufrieden zu sein und die Adrenalinsituationen zu akzeptieren, die uns das Leben selbst gibt, zum Beispiel nervös zu sein, in der Schlange zu stehen oder sich vor einer Prüfung Sorgen zu machen?

Konzepte wie Adrenalin und Endorphin werden oft verwechselt und ausgetauscht. Schauen wir uns ihren Unterschied an.

Adrenalin.

Natürlich sind Situationen unterschiedlich, in denen der Körper eine erhöhte Adrenalindosis ins Blut abgibt. Adrenalin wird im Körper immer dann produziert, wenn etwas anderes als der normale Zustand passiert. Dies versetzt den Körper in einen Zustand der „Angst“. Das Herz beginnt häufiger zu schlagen, der Blutdruck steigt, was bedeutet, dass mehr Sauerstoff und Nahrung in die Zellen gelangen. Die Arbeit der Sinne wird erschwert, der Herzschlag beschleunigt sich, die Muskeln sind angespannt.

Dies tritt nicht unbedingt unter angenehmen Umständen auf. Dies ist in erster Linie eine Schutzreaktion des Körpers. Viele werden sich fragen, warum das Konzept der „Endorphine“ verwendet wird und wo dann Adrenalin ist? Nur Adrenalin - nur ein gehyptes Handelswort: "Fühle den Geschmack von Adrenalin!" Tatsächlich wird dieses Hormon von den Nebennieren gebildet und ist für den Körper sehr wichtig. Dieser Stoff entsteht unter jeglichem Stress, jeder Gefahr. Es spielt keine Rolle, ob Sie sich gut oder schlecht fühlen, Adrenalin wird freigesetzt - der Körper reagierte, Blut floss schneller zu den Muskeln und Sie rannten, griffen an oder zogen sich zurück.

Sie fragen sich vielleicht, warum Extremsportarten als angenehm angesehen werden? Und weil Adrenalin im Moment des Springens mit einem Kabel vom Dach nur zur Produktion von Endorphin beiträgt. Aber wenn ein Verrückter mit einem Messer in den Händen rennt, gibt sich der Körper damit zufrieden, nur Adrenalin ins Blut zu werfen, und wir fühlen uns nur moralisch zufrieden, wenn die aktivierten Fähigkeiten des Körpers uns helfen, Ärger zu verhindern.

Endorphin.

Endorphine (interne Morphine) werden im Gehirn jedoch nur mit positiven Emotionen produziert. Dies ist ein System der Anästhesie, Selbstverteidigung des Körpers, das von der Natur geschaffen wurde, um die Schmerzreaktion zu stoppen.

Der Wirkungsmechanismus von Endorphinen ähnelt dem Wirkungsmechanismus von Arzneimitteln, Opioiden: Sie blockieren die Opiatrezeptoren von Neuronen im Nervensystem, die für Schmerz-, Hunger-, Durstempfindungen usw. verantwortlich sind. Wenn ein Opiat- oder Endorphinmolekül an einen Rezeptor bindet, werden bestimmte Gehirnstrukturen aktiviert und Signale zurückgesendet Im Rückenmark hemmen Schmerzimpulse, die in die peripheren sensorischen Nerven gelangen. Somit spürt eine Person, die unter dem Einfluss von Endorphinen steht, keine unangenehmen Wirkungen, da die entsprechenden Rezeptoren von Nervenzellen blockiert sind. Nach dem Aufhören unangenehmer Wirkungen verursachen Endorphine ein Gefühl von Freude, Entzücken, Euphorie, Komfort, Frieden, „Hochfliegen“, Muskelfreude, Glück und Vergnügen. Dies ist eine interne, ideale Droge: Es gibt kein Brechen, aber ich möchte das Vergnügen wiederholen!

Darüber hinaus machen Endorphine süchtig. Dieses Phänomen ist auch bei Sportlern und Liebhabern extremer Entspannung zu beobachten. Lange Workouts mit hoher Belastung, Klettern oder Fallschirmspringen verursachen oft eine Sucht, die mit Betäubungsmitteln vergleichbar ist. Eine scharfe Abkehr vom großen Sport, Bergsteigen oder Fallschirmspringen ist mit der Entstehung eines depressiven Zustands, einer Depression, eines "Brechens" behaftet..

Der grundlegende Unterschied zwischen Endorphinen und Arzneimitteln besteht darin, dass Endorphine ein Produkt der natürlichen Aktivität des Körpers sind. Sie zerstören den Körper nicht wie Drogen, aber bei richtiger Anwendung bringen sie im Gegenteil Vorteile. Um einen rein physiologischen „Hunger“ nach Endorphinen zu vermeiden, kann es ausreichen, im Fitnessstudio ein angespanntes Training durchzuführen. Natürlich beseitigt es nicht die psychische Abhängigkeit einer Person - aber die Bildung von psychologischen Abhängigkeiten auf gefährlichem Niveau wird immer nicht durch einen Suchtmittel verursacht, sondern durch psychische Störungen einer Person, die in eine ähnliche Abhängigkeit gerät.

Also der Schaden oder Nutzen dieses Adrenalin-Endorphin-Cocktails?

Es stellt sich heraus, dass in der männlichen Bevölkerung etwa 10% der kriegsfähigen Menschen ein Gefühl der Gefahr verspüren. Und sie brauchen mehr Endorphine. Ihre Mission ist es, aufzuholen, zu hacken und zu schießen, sie sind so arrangiert. Wenn sie ihren Platz im Leben finden, ist alles wunderbar. Und wenn sich herausstellt, dass sie mittelständische Angestellte sind, die im Büro sitzen, erkennen sie ihre Aktivität und natürliche Aggression entweder durch improvisierte Methoden - Karrierewachstum (manchmal abscheuliche Intrigen) oder Fallschirmspringen. Solch eine Person sollte ihren Anteil an Freude an Gefahr, Freude und Freude an der Schlacht erhalten..

Es kommt vor, dass eine Person Entspannung braucht. Und neben schädlichen Entspannungswegen wie Alkohol, Rauchen, Drogen gibt es auch die Produktion von Adrenalin und Endorphin. Tatsache ist, dass sich der gesamte Körper entspannt, wenn das Adrenalin-Endorphin-Gleichgewicht wiederhergestellt ist, und eine Person ohne vorherige Adrenalin-Infusion nicht immer eine solche Tiefe der Entspannung erreichen kann.

Und die Verletzung dieses Adrenalin-Endorphin-Gleichgewichts tritt sozusagen aufgrund einer Vergiftung des Körpers durch das Gehirn auf, die durch den Überschuss an notwendigen neurochemischen Elementen erzeugt wird, die keinen Ausweg haben. Daher bemüht sich jeder auf seine Weise, einen Ausweg zu finden und dieses Gleichgewicht wiederherzustellen. Jemand schwört, jemand nimmt Drogen oder Alkohol und jemand interessiert sich für Extremsportarten.

Die Menschen leben meistens zum Vergnügen. Es gibt nichts Angenehmeres als das Gefühl einer Person, die gerade die tödliche Gefahr (oder die Gefahr, die er in diesem Moment für tödlich hielt) beseitigt hat. Das ist ein sehr scharfes Gefühl. Sobald der Testteilnehmer es wiederholen möchte. Dies geschieht, weil bei positivem Stress Endorphine im Gehirn produziert werden und eine Person einen neuen Teil dieser Substanzen und in einer größeren Dosis benötigt. Und egal, was positive Emotionen hervorrief - ein riesiger Schlag, ein Dame-Spiel, Philip Glass 'Symphonie oder ein Sprung von der Spitze des Jomolungma. Wenn Sie es mögen, wird am Ende der Endorphinspiegel steigen und mehr wollen.

Jede Person hat ihre eigene Empfindlichkeit (eine bestimmte Anzahl von Rezeptoren auf Neuronen im Gehirn) gegenüber im Körper produzierten Endorphinen. Das Verlangen nach Risiko ist nicht nur ein Merkmal des Charakters, sondern auch ein Merkmal der Physiologie. Eine Person braucht eine Menge Endorphine, um zu genießen, eine andere braucht eine andere.

Lebe deshalb im Vergnügen, benutze Adrenalin und Endorphin so viel du willst! Es passt immer noch nicht mehr, Sie entscheiden genau so viel, wie Sie brauchen, um das Gleichgewicht Ihres Körpers auszugleichen.

Aber Sie können so viel über die Notwendigkeit der besprochenen Komponenten sprechen, wie Sie möchten, aber Endorphin ist für die Person sowieso einfach notwendig! Warum begleitete die Natur sonst den Prozess der Empfängnis eines Kindes mit einer so starken Dosis Endorphine??

Adrenalinsucht

Das Konzept der "Adrenalinsucht" bezieht sich mehr auf die Psychologie als auf die Medizin. Diese Abhängigkeit ist nicht so weit verbreitet, aber jeder Mensch war auf die eine oder andere Weise mit diesem Konzept konfrontiert. Dies ist ein Zustand, in dem eine gefährliche Situation, die die durchschnittliche statistische Person erschrecken würde, es einer extremen Person ermöglicht, Euphorie zu empfinden, die oft mehrere Stunden dauern kann. Und bringt immer eine Steigerung der Stimmung und Leistung mit sich. Jede Bedrohung des Lebens oder der Gesundheit eines Adrenalinsüchtigen führt dazu, dass die Nebennieren eine große Dosis Adrenalin in das Blut injizieren - in der Medizin wird es das Hormon der Angst genannt.

Die Anzahl der Herzkontraktionen nimmt stark zu, was wiederum zur Produktion von Endorphinen führt - den "natürlichen Drogen des Glücks". Sobald eine Person den Nervenkitzel erlebt hat, versucht sie ihn immer wieder zu wiederholen. Auf diese Weise wird der Mechanismus jeder Sucht entwickelt. Und wenn Drogenabhängigkeit eine Krankheit ist, die durch Drogenmissbrauch verursacht wird, um den physischen und psychischen Zustand eines Menschen zu beeinflussen. Diese Adrenalinsucht hat tatsächlich viel mit ihr gemeinsam. Gerade in diesem Fall wirken riesige Dosen Adrenalin, die von den Nebennieren in das Blut injiziert werden, als Medikament. Und die Tatsache, dass die Notwendigkeit eines veränderten Zustands im Laufe der Zeit unüberwindbar wird, beweist diese Ähnlichkeit erneut.

Sucht tritt wie bei jeder Sucht auf physischer und psychischer Ebene auf. Erstens lässt die enorme Menge an Adrenalin, die in das Blut des Süchtigen gelangt, das Herz viel schneller arbeiten, was zu einem schnellen Verschleiß führt. Und infolgedessen das Auftreten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Frakturen und andere Verletzungen können zu Behinderungen oder sogar zum Tod führen. Die Stoffwechselprozesse im Körper werden beispielsweise durch eine Abnahme von Kalzium und einigen lebenswichtigen Substanzen gestört, weil sie irrational verbraucht werden. Darüber hinaus kommt es zu einer Überausgabe von Nervenzellen und infolgedessen zu einer nervösen Erschöpfung. Zweitens führt die Adrenalinsucht zu einer Veränderung der Psyche, wenn das Extrem das Vergnügen vor den grundlegenden menschlichen Werten wie Beziehungen in der Familie, mit Kindern und der eigenen Gesundheit in Gefahr bringt.

Die Stimmung und körperliche Verfassung des Extremen hängt wie bei jedem Drogenabhängigen direkt davon ab, ob er die übliche Dosis Adrenalin erhält oder nicht. Dies ist ein Mangel an Wahlmöglichkeiten und daher eine Krankheit des Geistes. Alle geistigen Beschwerden haben einen Grund - den inneren Zustand der Leere, der mit universellen Werten gefüllt sein muss. In der Tat ist ein Schub erforderlich, um das Gefühl zu haben, dass extreme Menschen am Leben sind. Ein normaler Mensch findet sich durch Berufung und Selbstverwirklichung wieder. Unser Rehabilitationszentrum für Abhängige bewältigt solche Probleme erfolgreich. Sein Programm hilft dabei, unsere Werte zu überdenken und durch die Offenlegung unserer Talente und Fähigkeiten zu lernen, wie man sie im wirklichen Leben anwendet. Verwirkliche dich im Leben voll und lerne dementsprechend, glücklich zu sein, ohne zu doping.

Adrenalin gegen Drogen

Jeder dritte Student an der Belgrader Staatsuniversität hat laut der Leitung der Studentenklinik Marihuana probiert. Der Preis für das "Joint" in Serbien und Montenegro ist der niedrigste auf dem gesamten europäischen Kontinent. Diese pessimistischen Statistiken werden durch eine UNICEF-Schätzung ergänzt, aus der hervorgeht, dass sich die Zahl der Drogenabhängigen im Land in den letzten zehn Jahren verzehnfacht hat.

Geleitet von der Idee, dass eine extreme Situation extreme Maßnahmen erfordert, hat die Vereinigung der Kula-Bürger aus Belgrad mit Unterstützung und Unterstützung vieler Nichtregierungsorganisationen im ganzen Land die Kampagne Adrenaline Against Drugs gestartet. Das Wesentliche dieses Projekts ist, dass jungen Menschen, die das Risiko einer Drogenabhängigkeit eingehen, eine Alternative angeboten werden sollte, dh die Möglichkeit, durch Extremsportarten einen „Schuss“ Adrenalin zu bekommen.

Spezialisten, die mit jungen Menschen arbeiten, die „auf der Nadel“ sind, erklären, dass eines der stärksten Motive für den Drogenkonsum darin besteht, sich von der Realität zu lösen, die nicht den Erwartungen entspricht, und sich mit Substanzen, die die Psyche beeinflussen, über diese Realität zu stellen. Ein weiteres Motiv ist der Wunsch, ein solches Vergnügen zu empfinden, dass es in gewöhnlichen Lebenssituationen unmöglich ist, es zu erleben. Wissenschaftler sind zu dem Schluss gekommen, dass der Adrenalin-Tsunami, der beim Extremsport im menschlichen Körper auftritt, mit dem Hurrikan im Gehirn identisch ist, der durch künstliche Psychostimulanzien wie Kokain, Ecstasy und LSD verursacht wird.

- Aus diesem Grund haben wir den Einsatz von Extremsportarten als Alternative zu Drogen vorgeschlagen. Um ein Vergnügen zu erleben, das dem der auf die Psyche einwirkenden Chemikalien ähnelt, begannen junge Menschen, Fallschirmspringen, Bergsteigen und Rafting auf Gebirgsflüssen zu betreiben. Es stellte sich heraus, dass der Anteil an Adrenalin, der in den Blutkreislauf freigesetzt wird, stärker und „kalorischer“ ist als der Strudel der Freuden, die Drogen erzeugen. Es ist nicht verwunderlich, dass junge Menschen, die über traditionelle Risikogruppen hinausgehen, auch mit dem Extremsportvirus infiziert wurden “, erklärt Jasmina Zabi, Autorin des Kula-Projekts (übersetzt aus dem Serbischen als„ Turm “- ca.).

Extremsportarten sind fast zum Hauptverbündeten von Psychotherapeuten geworden, die sich mit dem Problem der Drogenprävention befassen, gerade weil Adrenalin eine „natürliche Droge“ ist, die der Körper in einem Zustand extremer Erregung produziert.

Neurophysiologen sind seit langem zu dem Schluss gekommen, dass das menschliche Gehirn Substanzen enthält, die die Wirkung von Psychostimulanzien oder Psychedelika haben, aber sie sind im Gehirn in so geringen Mengen vorhanden, dass dies ihre Entdeckung erschwerte. Neurophysiologen untersuchten natürliche "Medikamente", die die Wirkung "externer" Psychostimulanzien nachahmen, und entdeckten Adrenalin, Dopamin und verwandte Substanzen..

„In der ersten Phase unseres Projekts wurden Fallschirmsprünge für 72 Teilnehmer organisiert, die aus einer speziellen Jugendgruppe ausgewählt wurden“, erklärt Yasmina Zaby. "Diejenigen, die in der sogenannten Risikogruppe waren, hatten den Vorteil - das heißt, es gab viele Drogenabhängige unter ihren Freunden", fügt sie hinzu.

Das Programm wird auch von Seminaren begleitet, die darauf abzielen, Kenntnisse über Drogenabhängigkeit zu erwerben und jungen Menschen die Vorteile des Sports und eines gesunden Lebensstils zu zeigen. Es sollte beachtet werden, dass die Arbeit an dem Projekt „Adrenalin gegen Drogen“ unter der Aufsicht von Psychologen und Defektologen steht und das Wesentliche der gesamten Aktion darin besteht, sicherzustellen, dass junge Menschen, die das „Adrenalin-Erlebnis“ durchlaufen haben, nicht nur drogenabhängig werden, sondern auch ihre Gefühle ihren Kollegen vermitteln.

- Wir geben der jungen Generation Serbiens die Möglichkeit zu einem echten „Adrenalin-Abenteuer“ und bringen ihnen damit bei, sich der schädlichen Praxis des Drogenkonsums zu widersetzen. Mit anderen Worten, wir bieten ihnen eine Alternative, die auf wissenschaftlichen Forschungen basiert “, schließt der Autor des Projekts..

Sie fügt hinzu, dass junge Menschen in den nächsten Phasen des Projekts vertieftes Fallschirmspringen, Klettern, Wildwasser-Rafting (Rafting), Snowboarden und andere Extremsportarten üben werden.

Die Zahl der Extremsportverbände, die an einer Zusammenarbeit mit Kula interessiert sind, wächst in Serbien stetig.

InoSMI-Materialien enthalten Schätzungen ausschließlich ausländischer Medien und spiegeln nicht die Position der InoSMI-Redaktion wider.

Zis 'Blog

Suche

Sprachen

Anmeldung

Navigation

Beliebte Inhalte

Heute:

Für die ganze Zeit:

Gute Musik:

Adrenalin ist eine Droge?

Nein, Adrenalin ist sicherlich keine Droge :) Adrenalin ist eine solche Substanz, die in unserem Körper produziert wird. Kann es wirklich eine Droge sein? ;) Aber das Thema ist nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint

(Basierend auf den Materialien der Vorlesung von A.K. Maykapar)

Ist LSD ein Medikament? Ja, LSD ist ein verbotenes Medikament. Dies ist in seiner chemischen Zusammensetzung sehr ähnlich zu Meskalin (das in den "Schamanenpilzen" enthalten ist) und das wiederum einer Substanz sehr ähnlich ist, die auch von unserem Körper produziert wird (ich erinnere mich nicht an den Namen). Gleichzeitig führt LSD nicht zu physiologischer Abhängigkeit. und es ist immer noch eine Droge, weil es eine extrem starke psychologische Abhängigkeit entwickelt, wie Meskalin, und das vermutet hat?

Ja, ja, wir können unseren Körper in eine Fabrik zur Herstellung nicht besonders schädlicher Medikamente verwandeln. Soweit ich mich erinnere, werden solche Substanzen mit starken Schmerzen hergestellt, um sie (Schmerzen) etwas zu lindern (Hallo an die Masochisten). Nun, in einigen Meditationen können Sie auch den gleichen Effekt erzielen..

Erinnerst du dich übrigens daran, dass LSD ein Halluzinogen ist? Und trägt zur Entstehung heller Halluzinationen bei. zum Wort "Panne" im deutschen Glück))))

Aber wir werden das Thema LSD nicht fördern, ich wollte eigentlich über Adrenalin schreiben.

Zurück zum Adrenalin.

Was macht er? In kleinen Dosen stimuliert es das Nervensystem und treibt den NS im Falle einer Überdosierung in einen Stupor. Es werden tatsächlich 2 ähnliche Substanzen Adrenalin und Nidrenalin produziert und anhand ihres Verhältnisses bestimmt, ob die Person erregt oder gehemmt wird. aber das ist für Biochemiker und nicht für mich :)

Also, der NS ist aufgeregt, die Empfindungen werden heller, reicher, t.s. "Nerven sind ausgesetzt", und wenn in diesem Moment eine Person etwas Angenehmes erlebt, sind ihre Erfahrungen stärker als ohne Adrenalin. Und wenn es viel Adrenalin gibt, werden die Empfindungen viel heller sein.

Wir gehen weiter. Nehmen wir an, die Leute sind mit einem Fallschirm gesprungen.

Zuerst hatte er Angst - sein Körper hatte Angst, aus großer Höhe zu fallen - ein Adrenalinstoß - ein geöffneter Fallschirm - komm! Und die Schönheiten herum. scheinen! Ein Foto anschauen, sogar aus einem Flugzeugfenster schauen - nicht das. Schön - aber nicht das.

Aber "nicht das" - weil der Zustand eines Menschen anders ist - ohne Adrenalin. Das Bild kann das gleiche sein. Nun, wie der gleiche Witz: entweder nüchtern oder bekifft - es wird für sie auf ganz andere Weise lustig sein.

Außerdem. Adrenalin stimuliert die Libido ein wenig. Und Sex nach hohem Risiko. angenehme Empfindungen multipliziert mit "bloßen Nerven". Nun, ich denke es ist klar, was daraus folgt.

Aber jedes Stimulans hat Konsequenzen. Eine vorübergehende Abnahme des Stimulans wurde nämlich ausgelöst.

Zuerst erhöhte Adrenalin den Ton, erhöhte das Summen und den Geschmack für das Leben. Und dann den Mangel an Adrenalin, was bedeutet, dass der Ton unter den Normalwert fällt. Und die Nerven werden überhaupt nicht so empfindlich, d.h. Mann ist gebremst.

Und was ein Mensch in seiner Erfahrung sieht?

Einerseits: Risiko, Summen, das Leben ist in vollem Gange.

Andererseits ist ein risikofreies Leben träge, geschmacklos und frisch.

Welche Schlussfolgerung folgt daraus? Das ist richtig, man muss in vollen Zügen leben - riskieren. Adrenalin produzieren.

Und hier ist derjenige, der zu diesem Schluss gekommen ist, derjenige, der nur dann in voller Kraft lebt, wenn eine bestimmte chemische Substanz in seinem Blut vorhanden ist. Ist er nicht drogenabhängig??

Nein, natürlich ist er nicht drogenabhängig - er hat nichts geschluckt, er hat nicht gespritzt oder gerochen.

Aber wer ist er dann? Er ist eine adrenalinabhängige Person..

Ich denke, es ist nicht schwer zu erraten, was als nächstes passiert: Immer mehr Adrenalin, immer mehr Risiko sind erforderlich, um einen Nervenkitzel zu bekommen. Klettern ohne Versicherung Fahrrad fahren von einem steilen Berg. und dann auch ohne Bremsen von der Brücke auf ein Gummiband springen, so dass Sie die Steine ​​buchstäblich mit Ihrer Nase berühren. Eine Person erhöht und erhöht das Risiko - um des Adrenalins willen.

Nicht um etwas Gutes / Gutes / Nützliches willen, nicht um einer Idee willen - einfach weil sonst sein Nervensystem verlangsamt wird und es nicht gut für ihn ist zu leben.

Nun, es ist klar, dass sich das Nervensystem unter Bedingungen ständiger Überlastung abnutzt und viel schneller als es sollte. Und auch die anderen Organe des Körpers - schließlich sind sie auch mit Adrenalin geätzt.

Eine kleine persönliche Erfahrung: Um meiner Arbeit willen bin ich vor einigen Jahren viel in der Region gefahren. Jene. Strecken, starker Verkehr, schlechte Abdeckung.. nicht extrem, aber stressig. Und Adrenalin wurde ein wenig entwickelt. Also bemerkte ich, dass ich, wenn ich mehr als 5 Stunden (ungefähr) gefahren bin, ungefähr eine halbe Stunde gebraucht habe, um mich ein wenig zu erholen. Ich habe es dann Adrenalinvergiftung genannt und es sieht so aus, als hätte ich es intuitiv erraten. Ich hatte ein gutes Auto in ausgezeichnetem Zustand, ich raste nicht, obwohl ich schnell fahren musste. Die Ermüdung durch das Fahren als solche war gering.

Aber der Stress war. Und nach schwierigen Situationen auf der Straße kam es vor, dass sogar eine Stunde in einen normalen, nicht aufgeblasenen Zustand zurückkehren musste.

Mein Körper mochte es nicht - der Körper empfand eine solche Situation als Vergiftung.

Adrenalin als Medikament

Das Video sammelte viele atemberaubende Handlungen des Menschen. Und eines verbindet all diese verschiedenen Aktionen - die Adrenalinsucht.

Das menschliche Verhalten steht in direktem Zusammenhang mit den Prozessen in seinem Körper. Hormone spielen bei diesen Prozessen eine große Rolle. Nicht der letzte Platz unter ihnen ist Adrenalin oder das sogenannte Aktionshormon.

Adrenalin wirkt stimulierend auf das Zentralnervensystem (ZNS). In stressigen oder grenzwertigen Situationen, wenn wir Gefahr oder Angst verspüren, einen Schock erleben oder ein Trauma erleiden, wird uns aufgrund der Verengung der Bauchorgane der Atem geraubt, der Herzschlag wird häufiger, die Pupillen dehnen sich aus und die allgemeine Beweglichkeit des Körpers nimmt zu. Bei Vorhandensein solcher Anzeichen kann man mit Sicherheit sagen, dass ein Adrenalinstoß aufgetreten ist. Der Adrenalinspiegel im Blut verzehnfacht sich derzeit.

Warum braucht der Mensch dieses Hormon??

In einer primitiven Gesellschaft musste eine Person ständig ums Überleben kämpfen und Tag für Tag, um sich von der Gefahr zu entfernen. Die Rolle eines Stimulans, das die sofortige Mobilisierung der körperlichen und Gehirnaktivität fördert, wurde genau durch Adrenalin wahrgenommen. Aber im Laufe der Zeit hat sich die hormonelle Zusammensetzung des Blutes geändert. Der Mann wurde weniger belastbar, verlor während der Evolution einen anständigen Teil der Vegetation auf seinem Körper, wurde weniger beweglich, seine Wachsamkeit wurde geschwächt, weil er nicht länger vor einem wütenden Raubtier fliehen und sich vor der Kälte in einer Steinhöhle verstecken muss.

Ja, wir erleben immer noch Stress, aber dieser Stress wird mehr durch unsere interne Einstellung zur Situation als durch einen externen Faktor verursacht. Wir kämpfen nicht ums Überleben, der schrecklichste "Raubtier" für uns ist der Chef oder Steuerinspektor. Im Gegensatz zu unseren Großeltern erleben wir keine große körperliche Anstrengung. Der größte Teil der Arbeit wird vom Techniker für uns erledigt. Die körperliche Arbeit wird abgeschafft, was zu sitzender Büroarbeit führt, wenn sogar der mechanische Prozess durch Drücken eines Knopfes auf einem elektronischen Gerät gesteuert werden kann. Einfach ausgedrückt, das Leben eines Menschen ist einfacher und ruhiger geworden. Aber wie alles in unserem Körper erfordert die Freisetzung von Hormonen Stabilität und Regelmäßigkeit, um das notwendige Gleichgewicht aufrechtzuerhalten. Deshalb müssen wir die Freisetzung der fehlenden Menge an Adrenalin provozieren.

Also beruhigten wir uns, Adrenalin begann weniger oft aufzufallen, aber die Notwendigkeit dafür blieb bestehen. Deshalb ziehen uns Glücksspiel, Wettbewerb, extreme Unterhaltung und Sport so oft an. Wir spielen, um unsere Nerven zu kneifen, Schockdosen von Alkohol, Energiegetränken und Drogen zu konsumieren - etwas, das dazu führen kann, dass wir uns wie Wut, Liebe, Hass, Freude fühlen... All dies ermöglicht es Ihnen, einen Adrenalinschub zu spüren.

Das letzte Argument für Adrenalin: Adrenalin ist schön! Adrenalin ist aufregend. Auch wenn die Freisetzung des „Aktionshormons“ nicht mit dem Konsum von Alkohol, Drogen oder „Energotonika“ verbunden ist, befinden wir uns immer noch in einem Zustand leichter Vergiftung, da die Wirkung dieses Hormons auf das Gefäß- und Nervensystem des Körpers der Wirkung der oben genannten Stimulanzien ähnlich ist.

Nach der scharfen Erregung entspannt sich der Körper, wir sind in einem Zustand der Euphorie, wir fühlen uns gut und wir wollen mehr. Aber der moderne Mensch ist nicht in der Lage, das Regime der Adrenalinfreisetzung auf natürliche Weise ohne zusätzliche Stimulanzien aufrechtzuerhalten. Sie können so unschuldige Hobbys wie Sport, Teilnahme an Fanclubs, Brillen, Essen, Kartenspiele sein. Eine solche Abhängigkeit, egal wie unschuldig sie auch sein mag, kann sich nachteilig auf den psychischen und physischen Zustand einer Person auswirken, da wir nicht mehr davon abhängen, was einen Gefühlsschub in uns verursacht, sondern von der Wirkung, die einen Adrenalinstoß auf uns erzeugt.

Es ist angebracht, an das Experiment zu erinnern, das Wissenschaftler an Laborratten durchgeführt haben. An die Ratten wurden mehrere Drähte angeschlossen, von denen jeder von einem bestimmten Knopf kam. Diese Knöpfe ermöglichten es, Ratten bei Berührung bestimmte Impulse zu senden: Schmerz, Vergnügen. Mit einer weiteren Taste können Sie Lebensmittel in den Käfig füttern. Wie Sie wissen, sind Ratten ziemlich schlagfertige Wesen. Sie fanden die Situation schnell heraus, das Ergebnis des Experiments war jedoch katastrophal. Nachdem die Ratten den Zweck der Knöpfe bestimmt hatten, vernachlässigten sie die Möglichkeit, Futter zu erhalten, und bevorzugten den Knopf, wodurch sie jederzeit ein angenehmes Gefühl bekommen konnten. Die Versuchsratten starben an Hunger. Sie wollten kein Essen erhalten, wollten nicht trinken. Sie wurden zu Geiseln ihres eigenen Vergnügens, eine echte Droge, die sie jetzt in unbegrenzten Mengen haben konnten..

Der Nachteil der Wirkung von Adrenalin ist, dass nach der Freisetzung des Hormons in das Blut nach einer Weile eine Abnahme der Aktivität auftritt. Ein Mensch wird träge, erlebt etwas Ähnliches wie einen "Kater", der die Situation erheblich verschärft, denn jetzt will er nicht nur wieder angenehme Erregung erleben, sondern sich auch von den schmerzhaften Folgen eines solchen Schüttelns befreien. Wie Sie wissen, wird ein Keil mit einem Keil ausgeschlagen, und der einfachste und häufigste Weg, einen Kater loszuwerden, unabhängig davon, durch was er verursacht wird, ist die Wiederverwendung eines Stimulans. Der Kreis schließt sich und Sie befinden sich darin.

Wir werden keine Beispiele für Alkohol- und Drogenabhängige betrachten. Werfen wir einen Blick auf die Situation mit Fußballfans. Das Spiel ist Aufregung, Aufregung, Befriedigung vieler Bedürfnisse, wie zum Beispiel: das Bedürfnis nach Einheit mit anderen Menschen, Intimität, das Akzeptieren des Sieges Ihrer Lieblingsmannschaft auf eigene Kosten (die Mannschaft hat gewonnen, und Sie fühlen sich Teil dieses gemeinsamen Jubels und Erfolgs). Sie behaupten sich. Das Spiel ist ein riesiger, umfassender Adrenalinstoß. Adrenalin liegt in der Luft. Wenn wir einen perfekteren Geruchssinn hätten, könnten wir ihn fühlen. Aber wir können es nur fühlen, fühlen es mit jedem Nerv, jedem kleinen Neuron.

Gestern war ein Spiel. Und egal was das Ergebnis des Spiels ist, Sie haben immer noch Aufregung erlebt. Und heute ist Wochentag. Sie haben das Gefühl, als hätten sie all Ihre Energie abgepumpt und alle Säfte des Lebens abgesaugt. Sie sind depressiv und verstehen nicht warum. Aber Sie erinnern sich deutlich daran, dass es Ihnen gestern sehr gut ging. Ein Bild kam mir in Erinnerung: Ich, ein riesiges Stadion, Leute, Fans, Alkohol, ein Spiel, Gesänge. Wenn Sie sich an gestern erinnern und die lebendigsten Momente des Spiels sortieren, kommen Sie zu dem Schluss, dass all dies Sie sehr glücklich macht und Freude macht. Anders als heute, wenn das Spiel bereits in der Vergangenheit liegt, aber nur Routine vor uns liegt. Sie verstehen, dass es sich lohnt, zum Spiel zurückzukehren, und alles wird wieder passieren. Ok, warte auf das Match. Aber wie geht das, denn es ist unmöglich, in einem so depressiven Zustand zu leben! Und Sie machen noch eine Schlussfolgerung: Ich kann die Atmosphäre des Spiels reproduzieren. Ich werde Freunde anrufen, Alkohol kaufen, wir werden das Spiel sehen und deine Lieblingslieder singen.

„So leben Millionen von Menschen und sie nennen es ein„ Hobby “, ein unschuldiges„ Hobby “, könnte man sagen. Ja, sie leben, und es ist viel besser und harmloser als zum Beispiel Drogen zu nehmen. Das Problem ist jedoch nicht, dass die Leute zu Spielen gehen oder sie zu Hause im Fernsehen sehen. Das Problem ist, dass das wahre Motiv für dieses Verhalten der Wunsch ist, aufgrund der Freisetzung von Adrenalin wieder Aufregung zu erfahren. Das ist Chemie, die Abhängigkeit ist beständiger. Es dringt in dich ein, wirkt unmerklich, aber sehr effizient und schnell. Und wie Sie es stimulieren - mit Drogen, Alkohol oder Fußballspielen - spielt keine Rolle. Das Ergebnis ist das gleiche: Sie verdrängen nach und nach andere Werte und Dinge aus Ihrem Bewusstsein, die für Sie wichtig sind, manchmal wichtige Dinge (erinnern Sie sich an das Beispiel mit Ratten).

Wissen Sie, dass ein bestimmter Prozentsatz der häuslichen Verbrechen auf einen Grund zurückzuführen ist, der mit dem Anschauen von Fußballspielen zusammenhängt? Es klingt ein wenig lächerlich, besonders für jemanden, der sich nicht für Fußball interessiert: "Es ist nur ein Spiel." Was der eine das Spiel nennt, wird der andere als Quelle der Freude bezeichnet. Ich nenne es ein Stimulans. Stellen Sie sich nun vor, dass zum Zeitpunkt des Betrachtens eines Fußballspiels eine Person, die in dieser Angelegenheit gründlich "süchtig" ist, unterbrochen wird: Es spielt keine Rolle, ob die Frau mit ihren Gesprächen, Kindern oder Störungen im Bild nervt. Es ist ihm egal, für die Person, die das Spiel sieht, denn man kann sagen, dass er nichts in der Nähe sieht. Er erreichte die Phase der höchsten Erregung: Die Pupillen waren erweitert, der Puls beschleunigte sich... So etwas wie Sex. Stellen Sie sich vor, Sie wären im Moment des höchsten Vergnügens unterbrochen worden. Was fühlst du? Fast nichts. Sie befinden sich in einem Grenzzustand. Wie in der Schwerelosigkeit: Sie waren gerade bereit, über die Erdatmosphäre hinauszugehen, aber die Turbinen stoppten, das Flugzeug schwebte für den Bruchteil einer Sekunde in der Luft, aber alles hielt an, es gibt nichts... Es ist so im Bewusstsein. Es hing. Es hat aufgehört. Ich hatte keine Zeit zu wechseln. Und in diesem Moment kann alles passieren: ein Schlag, ein Schrei, ein Wurf, ein Wurf dessen, was zur Hand war - mit anderen Worten, Affekt ist eine unbewusste Einschätzung der Situation. Dies ist jedoch ein völlig natürlicher neurodynamischer Prozess für einen gesunden Menschen..

Eine solche Reaktion ist überhaupt nicht notwendig, ich werde nicht argumentieren, dass die Fans potenziell gefährliche Menschen sind, aber ich kann immer noch mit Zuversicht sagen, dass ein solches Verhalten einen Platz hat und mehr als einmal passiert ist. Es hängt alles von der „Erfahrung“ des Fans ab.

Also meine Schlussfolgerung. Während sich unsere Gesellschaft unaufhaltsam dem Fortschritt nähert, wir uns weniger der körperlichen Arbeit zuwenden und zunehmend versuchen, uns vom Kontakt mit der Realität zu isolieren, und zunehmend auf die künstliche Stimulation aller Arten von Prozessen zurückgreifen, gehen wir dieses Problem mit Bedacht und Verantwortung an. Seien wir uns bewusst, dass es kein Allheilmittel gibt, das all unsere Probleme lösen könnte. Wenn Sie die ideale Stimulationsmethode für sich gefunden haben, versuchen Sie, sie zu diversifizieren, und wechseln Sie sie mit anderen möglichen Methoden ab. Sie sollten sich nicht in einen begeisterten Fan verwandeln, der alles auf der Welt vergessen hat und sich nur für Ihren Lieblingssport interessiert. Sie sollten sich nicht für Bier, "Energietöne" und insbesondere für Drogen "hinsetzen". Sie sollten nicht stundenlang in Fitnessstudios verschwinden und Ihre Muskeln mehr als das pumpen erfordert Ihre Fitness usw. Niemand sagt, dass Sport, Hobbys, Aufregung und Alkohol schlecht sind, aber alles ist in Maßen gut.

Sobald Sie das Gefühl haben, von einer bestimmten Art von Aktivität abhängig zu sein, wechseln Sie einfach für eine Weile: Verlassen Sie das Fitnessstudio und gehen Sie zum Match Ihrer Lieblingsmannschaft, jubeln Sie Ihren Freunden zu und gönnen Sie sich eine Flasche Ihres Lieblingsgetränks... und dann zurück ins Fitnessstudio! Viel Glück.

Natürliche Droge

Die ganze fortschrittliche Welt kämpft auf verschiedene Weise mit Betäubungsmitteln. Und nur dieses Medikament fällt nicht in die Liste der "zur Verwendung verboten". Wir sprechen von einer natürlichen Droge - Adrenalin.

- Adrenalin ist das Haupthormon des Nebennierenmarkes. Adrenalin kommt in verschiedenen Organen und Geweben vor, in erheblichen Mengen im Chromaffingewebe, insbesondere im Nebennierenmark. Synonym: Adrenalin. Adrenalin ist an der Umsetzung von „Hit or Run“ -Reaktionen beteiligt. Seine Sekretion steigt unter Stressbedingungen, Grenzsituationen, einem Gefühl von Gefahr, Angst, Angst, Verletzungen, Verbrennungen und Schockzuständen stark an. Es verursacht eine Verengung der Gefäße der Organe der Bauchhöhle, der Haut und der Schleimhäute; in geringerem Maße verengt sich die Gefäße der Skelettmuskulatur. Der Blutdruck steigt unter dem Einfluss von Adrenalin. Adrenalin hat auch eine ausgeprägte antiallergische und entzündungshemmende Wirkung, hemmt die Freisetzung von Histamin, Serotonin, Kininen und anderen Mediatoren von Allergien und Entzündungen aus Mastzellen und verringert die Empfindlichkeit des Gewebes gegenüber diesen Substanzen. Adrenalin führt zu einer Erhöhung der Anzahl weißer Blutkörperchen.

Ärzte sagen, dass Drogenabhängigkeit nicht vollständig geheilt werden kann. Aber lohnt es sich, die Adrenalinsucht zu behandeln - die Frage ist bereits philosophisch.
Einerseits scheint es eine Droge zu sein, andererseits produziert sie jeder menschliche Körper. Es ist unwahrscheinlich, dass unser Körper uns Schaden zufügen will?
Vielleicht lohnt es sich also immer noch, den Adrenalinspiegel im Blut zu erhöhen?
Sieh dich um.
Ihre Freunde und Bekannten leben ein Leben voller Abenteuer und Erfahrungen! Einige steigen in unterirdische Höhlen hinab, andere fliegen mit Drachenfliegern in den Himmel.
Jemand erkundet die mysteriöse Unterwasserwelt und jemand erklimmt die schneebedeckten Gipfel der höchsten Berge des Planeten. Es gibt Menschen, die kein ruhiges, gemessenes Leben führen können. Ihr Element ist die Geschwindigkeit. Deshalb treffen sie sich meistens am Steuer ihres Autos oder Motorrads, um neue Entdeckungen zu machen. Ausgewogenere Vertreter der Menschheit, die ebenfalls Adrenalin leiden, wählen für sich selbst ruhige Transportmittel, zum Beispiel Yachten.
Was gibt es Schöneres als ein gemütliches Gleiten auf der Wasseroberfläche Ihres eigenen Schiffes, das Rascheln von Wellen, den Geruch von frischem Wind und eine schöne Yacht, die der geringsten Bewegung Ihrer Hand ausgesetzt ist. Aber wenn sich das Wetter ändert und Sie jetzt mit den Elementen allein sind. Und nur von Ihrem Training und Ihrer Ausdauer hängt es ab, wer in einem ungleichen Kampf steht...
Hör auf dumm vor dem Fernseher zu sitzen! Nippen Sie an dem berauschenden Geschmack von Adrenalin!
Beginnen Sie zumindest mit einem banalen Sprung von einer Klippe ins Wasser. Es gibt keinen geeigneten Hügel in der Nähe? Gehen Sie zum Pool und springen Sie von einem 10-Meter-Sprungbrett. Zum ersten Mal erinnern Sie sich nicht einmal an die Momente des Fluges. Nur der erste Schritt und der Moment des Tauchens aus dem Wasser bleiben mir in Erinnerung, aber aus irgendeinem Grund besteht sofort der Wunsch, erneut zu springen, um diese unvergesslichen Empfindungen sichtbarer zu genießen.
Sie sagen, dass sie sich an Drogen gewöhnen, und um die gleichen Eindrücke zu bekommen, werden die Dosen erhöht. In unserem Fall nimmt die Höhe zu. 10 Meter ist nicht genug? Wählen Sie 1000 Meter.
Ein Fallschirmsprung erhöht den Adrenalinspiegel im Blut so dramatisch, dass Menschen, die zum ersten Mal springen, noch keine Befriedigung vom Flug selbst erhalten haben. Sie schreien, schreien, schreien vor ihren platzenden Gefühlen. Das ist Angst und Freude in einer Flasche. Es ist schwierig, den Zustand des freien Falls in Worten zu beschreiben, man muss alles selbst erleben.
Nutzen Sie die Chance, vielleicht reicht Ihnen das einfach nicht?
Sie sind nicht vom Himmel berauscht, sondern von den mysteriösen Tiefen der Meere und Ozeane?
Tauchen Sie also zu Ihrem Vergnügen!
In Ihrer Region gibt es keine malerischen Stauseen wie das Rote Meer? Aber hier können Sie alle Tricks lernen, auf die Sie beim Tauchen nirgendwo verzichten können. Ein internationales Taucherzertifikat hilft Ihnen dabei, eine Menge Geld zu sparen und Ihre Tauchkoordinaten überall auf der Welt auszuwählen..
Fliegen Sie oft in einem Traum? Ja, du bist nur ein geborener Taucher!
Versuchen Sie es mindestens einmal. Gefühle - unvergesslich! Die Unterwasserwelt ist kein Aquarium in Ihrem Zimmer. Er ist gutaussehend und gefährlich, mysteriös und das ist sehr verlockend, manchmal grausam und manchmal sehr großzügig. Wie viele Geheimnisse und Schätze sind noch unter der Wassersäule verborgen, vielleicht sind Sie einer von denen, die sie finden werden?
Unter Wasser - du bist in einem Traum. Schweben Sie langsam über die Umgebung, manchmal frieren Sie im Raum, um das Thema, an dem Sie interessiert sind, besser zu berücksichtigen. Dann sinkt man plötzlich auf den Grund eines unverständlichen Steins, der gelb geworden ist und an einen Goldbarren erinnert. Dann quetschen Sie sich mit einer starken Lampe in den heruntergekommenen Laderaum eines Schiffes, das schon lange versunken ist. Oder mit einem Lachen satteln Sie eine banale Toilette in einer Tiefe von etwa 20 Metern (es gibt einen solchen Ort im Roten Meer, ein Schiff mit einer Ladung Wasser ist gesunken.) Aber seien Sie vorsichtig, Toiletten unter Wasser werden zu einem bevorzugten Wohnsitz von Muränen.
Panik Angst vor Wasser?
In die Berge gehen! Es ist nicht notwendig, zu atemberaubenden Höhlen hinunterzugehen, Sie können einfach Skifahren oder Rodeln. Hast du Höhenangst? Wasserski erhöht den Adrenalinspiegel in Ihrem Körper. Rafting und Bootfahren. Fahren Sie Motorräder, Fahrräder oder Rollschuhe. Laufen Sie durch die Korridore Ihres Büros. Adrenalin ist großartig!
Und vor allem - es wirkt sich sehr positiv auf Körper und Seele insgesamt aus.
Es lohnt sich also, sich mit Adrenalinsucht zu befassen - die Antwort liegt bei Ihnen.
Sie können endlos Seifenopern im Fernsehen sehen oder mindestens einmal, nehmen Sie es und schweben Sie entlang des Belaya-Flusses.
Impressionen sind das Kostbarste, was wir haben! Tue es.

Möglichkeiten, die Adrenalinsucht loszuwerden

Adrenalinabhängigkeit ist eine psychische Störung. Es manifestiert sich in einem ständigen Adrenalinbedarf. Dank ihm erleben Patienten positive Emotionen. Müssen andere Symptome und Behandlung für die Krankheit kennen..

Normalerweise tritt Adrenalinsucht bei jungen Menschen auf, die extreme Unterhaltung bevorzugen. Sie haben keine Angst vor dem Risiko des Todes. Mangelnder Selbsterhaltungstrieb ist die schlimmste Folge der Adrenalinsucht.

Gründe für das Auftreten

Adrenalinsucht ist das Ergebnis von Burnout. Einem Menschen fehlen lebendige Emotionen und Eindrücke, die er mit Hilfe extremer Aktivitäten zu bekommen versucht. Er mag das Gefühl der Aufregung, zu dem er zurückkehren möchte..

  1. Hypoopeka. Die Situation, in der das Kind sich selbst überlassen bleibt. Wenn ein solches Kind beschließt, sich in einem Extremsport zu versuchen, weiß es, dass es nicht bestraft wird. Niemand kann ihn vor den Risiken und negativen Folgen einer solchen Unterhaltung warnen..
  2. Gefährlicher Job. Piloten, Feuerwehrleute, Polizisten, Ärzte und andere gefährliche Berufe sind ständig in Stress. Infolgedessen passt sich der Körper dem an und benötigt mehr Adrenalin. Ohne ein solches Medikament kann eine Person nicht normal arbeiten und ihre Pflichten erfüllen.
  3. Komplexität. Um ihre Komplexe und Ängste zu überwinden, gehen manche Menschen gezielt Risiken ein. Eine Dosis Adrenalin ist ein Beweis dafür, dass sie zu mehr fähig sind. Dies erhöht das Selbstwertgefühl.

Symptomatik

Die Adrenalinabhängigkeit entwickelt sich auf psychischer und physischer Ebene. Es ähnelt Drogenabhängigkeit und Alkoholismus. Die Hauptmanifestation ist das Vorhandensein eines Entzugs mit einer längeren Abwesenheit der Produktion des Hormons der Angst. Für den Patienten ist es einfacher, wieder eine Dosis Adrenalin zu bekommen, um das Gefühl der Euphorie zu überleben.

Die wichtigsten Manifestationen der Adrenalinsucht:

  • der Puls beschleunigt sich;
  • Druck steigt;
  • Atembeschwerden;
  • Hautgefäße sind verengt;
  • Krämpfe im Magen;
  • Herzklopfen;
  • Schwitzen nimmt zu usw..

Ein Mensch wird von einem solchen Zustand abhängig, möchte wieder positive Emotionen erleben und Lethargie und Müdigkeit loswerden.

Das Hormon der Angst wird benötigt, um mit potenziell bedrohlichen Objekten umzugehen. Der Adrenalinstoß lässt einen gewöhnlichen Menschen sich zurückziehen, um sein Leben zu retten. Für den Patienten ist dies eine Chance, sich wieder hoch zu fühlen.

Auswirkungen

Übermäßiger Adrenalinstoß ist schädlich für den Körper. Dies wirkt sich negativ auf die Arbeit des Herzens aus. Jede Aktivität im Extremsport in diesem Zustand kann zu einem plötzlichen Herzstillstand führen.

Andere Störungen, die hohe Adrenalindosen verursachen können:

  • Zerstörung der Immunität;
  • das Auftreten von Schlaflosigkeit und anderen Schlafstörungen;
  • Verschlechterung der Fortpflanzungsfunktion bei Frauen;
  • beeinträchtigte Potenz bei Männern;
  • Erkrankungen des Vestibularapparates;
  • Abnahme des Kalziums im Körper.

Die Wirkung dieses Hormons führt zu psychischen Folgen. Aufgrund der übermäßigen Produktion des Angsthormons treten Störungen des Zentralnervensystems auf.

Das ständige Verlangen nach extremen Hobbys wirkt sich auf die Beziehungen zu geliebten Menschen aus. Die Zahl der Streitigkeiten nimmt zu. Bei der Kommunikation mit Freunden kann es zu Problemen kommen.

Die schlimmste Folge ist der Tod. Eine Person, die eine neue Dosis Adrenalin erhalten möchte oder unter seinem Einfluss steht, kann das Risiko der Situation nicht vollständig einschätzen.

Selbstbehandlung

Der beste Weg, um die Adrenalinsucht loszuwerden, ist Sport. Es ist wichtig, Extremsportarten in sicherere umzuwandeln. Das kann sein:

Das Adrenalingefühl ist während des Wettbewerbs besonders ausgeprägt. Es ermutigt Sie, zuerst die Ziellinie zu erreichen. Es besteht jedoch keine Angst vor übermäßigem Hormon, sodass die Gesundheit nicht beeinträchtigt wird.

Eine weitere Empfehlung ist ein gesteigertes Selbstwertgefühl. Für Süchtige ist es normalerweise gering, die Umsetzung gefährlicher Handlungen ist eine Möglichkeit, sich auszudrücken. Sie müssen Ihre Stärken und Schwächen analysieren.

Sie können ein Erfolgstagebuch führen.

Der dritte Weg ist, dein Leben zu verändern. Wenn die Ursache der Adrenalinsucht ein grauer Alltag ist, sollten sie hell und unvergesslich werden. Lernen Sie, gerne mit Ihren Lieben und Kollegen zu kommunizieren.

Bergsteigen kann durch Wandern in den Bergen ersetzt werden. Anstatt aus einer Höhe von 100 Metern zu springen, ist es besser, die Landschaft zu genießen.

Andere Optionen, aufgrund derer Adrenalin produziert wird, jedoch ohne Gesundheitsschaden:

  • anderen Menschen helfen (als Reaktion darauf hört die Person Dankbarkeit und erfährt auch eine kleine Dosis Adrenalin);
  • Freude über den Sieg Ihrer Lieblingsmannschaft;
  • Beobachtung von Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang;
  • das Leben eines anderen retten;
  • einen Traum oder ein Ziel erreichen usw..

Junge Menschen werden eine große Hilfe beim Sex mit einem geliebten Menschen sein.

Um Ihr Leben heller zu machen, müssen Sie reisen. Für Fans von Extremsportarten können Sie nach Afrika, Lateinamerika gehen. Wenn möglich, können Sie in einen Vergnügungspark mit extremen Attraktionen gehen.

Sie müssen lernen, positive Dinge in Ihrer Welt zu sehen und negative weniger zu verraten, und dann sind die Gesundheitsrisiken minimal.

Arbeite mit einem Psychologen

Er wird eine Diagnose durchführen, um den Grad der Abhängigkeit zu bestimmen, und dann eine Behandlung verschreiben. Dies ist normalerweise eine kognitive Verhaltenstherapie..

In der ersten Sitzung sollte der Patient auf Anfragen antworten:

  • warum mir das Leben grau und langweilig erscheint;
  • in Situationen mit Gesundheitsrisiko macht mir das Angst;
  • Warum kann ich meine Freizeit nicht anders verbringen?
  • Was passiert, wenn ich Extremsportarten treibe?
  • Leiden meine Verwandten unter meinen Hobbys usw..

Eine solche Diskussion wird dazu beitragen, das Problem zu erkennen und zu akzeptieren. Dies wirkt sich positiv auf die weitere Behandlung aus..

Die Aufgabe des Arztes ist es, das Verhalten des Patienten zu ändern und anhand anschaulicher Beispiele zu erklären, dass das Leben schön und ohne ständigen Adrenalinstoß ist. Dies wird durch Hausaufgaben realisiert. Sie sind die zweite Komponente der kognitiven Verhaltenstherapie..

Beispiele für Hausaufgaben:

  • Lesen eines Artikels über die Gefahren eines übermäßigen Adrenalinstoßes;
  • Teilnahme an einem Vortrag, in dem das Thema der Diskussion der Schaden einer erhöhten Produktion des Hormons der Angst sein wird;
  • Suche nach deinen Lieblingsaktivitäten;
  • Entdeckung neuer Sportarten, die extreme Unterhaltung verdrängen können;

Die Hauptbedingung für die Behandlung ist der Wunsch, das Problem loszuwerden.

Für eine vollständige Heilung sind durchschnittlich 5 Sitzungen erforderlich. Wenn eine Person bereit ist, hart an ihrer Entwicklung zu arbeiten, reichen 3 Besuche eines Psychologen aus. Sitzungsdauer von 40 Minuten bis 1,5 Stunden.

Fazit

Die Abhängigkeit vom Angsthormon oder Adrenalin ist jungen Menschen inhärent und entwickelt sich normalerweise im Alter zwischen 17 und 19 Jahren. Solche Menschen gehen bewusst Risiken ein, lieben extreme Unterhaltung. Sie sind adrenalinsüchtig, wie Drogenabhängige.

Die Symptomatik ist dieselbe wie bei jeder anderen psychischen Störung: schnelles Atmen und Herzklopfen, erhöhter Druck und Schwitzen, Magenkrämpfe usw. Wenn eine Person eine gut entwickelte Willenskraft hat, sollten Sie versuchen, sich selbst zu behandeln, oder sich an einen Psychologen wenden. Infolgedessen wird der Patient verstehen, dass Freude und Euphorie ohne die ständige Produktion von Adrenalin erlebt werden können.

Adrenalin als Medikament

Fans von Extremsportarten sind Risikoträger, das heißt, alle, die gerne Risiken eingehen, sind adrenalinsüchtig. Adrenalin kann zu einer Droge werden, daher ist es manchmal so schwierig, auf Extremsportarten zu verzichten.

Das Risiko zahlt sich manchmal aus, insbesondere wenn es für berufliche Aktivitäten und den Alltag nützlich sein kann. Es lohnt sich, neue Dinge zu lernen und Ihre Grenzen zu überwinden, die unsere Entwicklung behindern. Ein Risiko ist jedoch nicht immer wünschenswert, insbesondere wenn es lebensbedrohlich ist oder unsere Gesundheit gefährdet..

Trotzdem brauchen manche Menschen ein Gefühl der Gefahr, weil es die Produktion von Adrenalin verursacht. Für sie wird das angenehme Gefühl der Aufregung und Aufregung, das ihn begleitet, wichtiger als Gesundheitsbedrohungen, die tragisch enden können.

Am Anfang können wir Angst verspüren, wenn wir etwas Riskantes tun wollen. Dann haben wir Angst, es zu versuchen, aber wenn wir es versuchen, verschwindet unsere Angst und wir beginnen es zu mögen, es kann eine Bedrohung für unser Leben werden, wenn wir in die Falle einer solchen Sucht geraten. Wir können diese „Sucht“ jedoch aufgrund einer geeigneten Therapie bewältigen. Ziel ist es, die Nachfrage nach Extremsituationen zu reduzieren, dh das Verlangen nach Gefahren zu reduzieren. Wichtig in der Therapie ist das Verständnis, dass Sucht auch unsere Familie betrifft.

Bekannte Sportarten

Wir können an Land, in der Luft und auf dem Wasser, also überall, Extremsport betreiben. Beliebt sind Fallschirmspringen von Hochhäusern (Traumspringen), von Brücken und Wasserfällen (Basisspringen), von Felsen, Tauchen mit Haien, Spaziergänge in Höhlen und Kanus, Klettern, Klettern ohne Versicherung, Surfen. All dies, um das Adrenalin zu spüren, von dem wir abhängig werden können, wie Drogen.

EPINEFRIN IST EIN ARZNEIMITTEL?

Der Apotheker-Herausgeber von Pharmacies Say A beantwortet Ihre Fragen.
Die Grundprinzipien der Apotheke sind Zuverlässigkeit, Professionalität, Qualitätssicherung von Arzneimitteln und allen Produkten, freundlicher und schneller Service.

Sehr geehrte Besucher, Sie können die Beratung auf unserer Website fortsetzen.

Rufen Sie uns an! tel. (495) 937-32-20, 937-32-29, 638-52-23 (Call Center)

ERSTELLEN SIE EINE NEUE NACHRICHT.

Sie sind jedoch ein nicht autorisierter Benutzer.

Wenn Sie sich zuvor registriert haben, klicken Sie auf "Anmelden" (Anmeldeformular oben rechts auf der Website). Wenn Sie zum ersten Mal hier sind, registrieren Sie sich.

Wenn Sie sich registrieren, können Sie in Zukunft die Antworten auf Ihre Nachrichten verfolgen und den Dialog zu interessanten Themen mit anderen Benutzern und Beratern fortsetzen. Darüber hinaus können Sie mit der Registrierung private Korrespondenz mit Beratern und anderen Benutzern der Website führen.

Crown Shakes: Wie die Epidemie den Drogenhandel mit gefährlichen Kunststoffen unterbindet

Die allgegenwärtigen Sperren, die das Leben der meisten Menschen auf dem Planeten beeinträchtigt haben, haben das gewohnte Muster des Drogenhandels gleichermaßen gestört. Der wichtigste positive Moment war Ein starker Rückgang der illegalen Lieferungen von Fentanyl und seinen Derivaten aus China ins Ausland - heute ist es eines der häufigsten und stärksten synthetischen Opioide mit einem hohen Potenzial für die Bildung von Abhängigkeit und dem Risiko des Todes durch eine Überdosis. Laut amerikanischen Experten hat Coronavirus die Lieferkette dieser Substanz nach Mexiko und in die USA unterbrochen. Nikita Lushnikov, Vorstandsvorsitzender der Nationalen Anti-Drogen-Union, bestätigte Izvestia, dass tödliche Kunststoffe inmitten einer Pandemie in Russland nicht mehr ankamen.

Staatsfeind

Fentanyl wird hauptsächlich seit vielen Jahren als Analgetikum in der Anästhesiologie eingesetzt. Dabei Die Substanz und einige ihrer Derivate stehen auf der Liste der Betäubungsmittel und Psychopharmaka. Dies wurde von Drogendealern viele Jahre lang verwendet: Fentanyl war eine Größenordnung billiger als andere "traditionelle" Medikamente, und die Wirkung war viel stärker. Eine Überdosis von ihnen führte zwar mehr als einmal zum Tod: zum Beispiel der berühmte Amerikaner Sänger Prince starb genau an den Folgen dieses starken Schmerzmittels.

2 mg Fentanyl - eine tödliche Dosis für die meisten Menschen

Fentanyl war in den USA besonders beliebt. Das Land hat in den letzten 15 Jahren eine echte Opioidkrise erlebt.. Einer Reihe von Experten zufolge übertraf es alle anderen, mit denen frühere Generationen von Amerikanern konfrontiert waren..

- - Fentanyl tötet jetzt jährlich mehr Amerikaner als jedes andere Medikament in der Geschichte. In weiten Teilen Amerikas ist es unmöglich, reines Heroin zu finden, da alles mit Fentanyl gemischt ist.. Die meisten Schmerzmittel auf dem Schwarzmarkt sowie Kokain und Methamphetamin werden auch mit Fentanyl gemischt “, sagte der amerikanische Journalist Ben Westhoff, Autor der Fentanyl Corporation: Wie Chemiker-Betrüger die tödlichste Welle der Opioid-Epidemie auslösen, gegenüber Izvestia.

Fentanyl in Verpackungen deutscher Hersteller

Der Hauptstrom der Droge kam aus China. Die US-Behörden haben wiederholt gefordert, dass die Regierung der VR China ihre Auflage einschränkt, und argumentiert, dass jedes Jahr Zehntausende Menschen aufgrund des Schmuggels von China in die USA sterben. Im vergangenen Frühjahr hat Peking Fentanyl und seine Derivate als eines der Zugeständnisse im Handelskrieg mit den Vereinigten Staaten in die Liste der kontrollierten nichtmedikamentösen Substanzen aufgenommen..

Aber der Schmuggel ist nirgendwo hingegangen. Bis die Welt das Coronavirus abgedeckt hat.

Drogenvirus

Laut Ben Westhoff produzierte allein das chinesische Unternehmen Yuancheng mehr Fentanyl-Vorläufer als jedes andere Unternehmen der Welt. Aufgrund der Quarantäne wurde ihr Geschäft mit Hauptsitz in Wuhan jedoch ernsthaft gestört.

- Aufgrund der Sperrung in Wuhan wurde die Produktion von Fentanyl eingestellt, sogar Websites, die für dieses Medikament werben, haben geschrieben. Die Lieferkette wurde sowohl in Mexiko als auch in den USA unterbrochen, - in einem Interview mit Izvestia und Louise Shelley, Direktorin des Zentrums für die Bekämpfung von Terrorismus, grenzüberschreitender Kriminalität und Korruption an der George Mason University, anerkannt, das chinesische Websites überwacht, die Fentanyl verkaufen.

Eine Drogensendung, die im März 2020 auf dem Weg von Mexiko nach San Diego festgenommen wurde

Natürlich wurde der Schmuggel nicht umsonst, wie die Verhaftung einer großen Sendung Drogen im Wert von 30 Millionen US-Dollar auf dem Weg von Tijuana im Nordwesten Mexikos in die USA in San Diego im März zeigt. Aber selbst in dieser Charge stellte sich heraus, dass weniger als ein Kilogramm Fentanyl vorhanden war, was laut Louise Shelley um ein Vielfaches geringer ist als die üblichen Mengen solcher Vorräte. Der Angebotsrückgang führte zu einem Preisanstieg auf dem Schwarzmarkt. Nach Angaben des American Center for Advanced Defense Studies, Seit Ende Februar sind die Preise für Fentanyl- und Methamphetamin-Vorläufer in China von 25 auf 400% gestiegen. Sie starteten auch in den Vereinigten Staaten und, wie eine kürzlich von der AR-Agentur durchgeführte Untersuchung bezeugt, nicht nur wegen des natürlichen Rückgangs der Produktion und Lieferung aufgrund von Coronavirus-Beschränkungen. Viele Drogenkartelle beschlossen, die Preise künstlich zu erhöhen, und stellten den Handel mit tödlichem Gift vorübergehend ein, so dass die Kosten für Drogen nach einiger Zeit noch weiter stiegen.

Laut Ben Westhoff war die Popularität von chinesischem Fentanyl immer seine Billigkeit, und wenn sich alles wieder normalisiert, werden die Preise wahrscheinlich fallen und das kriminelle Geschäft wird sich wieder normalisieren. Dennoch haben mexikanische Kartelle nach Angaben des US-Geheimdienstes bereits begonnen, auf Nummer sicher zu gehen und Wissenschaftler zu Hause zu rekrutieren, um das gefährliche Opioid zu Hause zu produzieren..

Russische Realitäten

In den 1990er Jahren erlebte Russland unter dem allgemeinen Namen Fentanyl auch eine Welle von Todesfällen durch synthetische Opiate (aus irgendeinem Grund wurde dieses Medikament im Volksmund als „weiße Chinesen“ bezeichnet).. Nach dem Jahr 2000 begann die Zahl der Todesfälle durch diese Substanz zu sinken, obwohl die Strafverfolgungsbehörden immer noch geheime Laboratorien entdecken..

Laut dem Vorstandsvorsitzenden der Nationalen Anti-Drogen-Union Russlands, Nikita Lushnikov, kam der Hauptstrom des Drogenhandels nach Russland in den letzten Jahren auch aus China, während die zentralasiatischen Länder einen sehr kleinen Teil ausmachten.

- Von dort gibt es Medikamente, die nicht mehr gefragt sind, Kunststoffe verdrängten sie aufgrund ihrer Verfügbarkeit und Preisunterschiede vollständig. UND Jetzt sind 90% des Marktes Kunststoffe, - der Experte in einem Interview mit Izvestia notiert. - Aber aufgrund des Coronavirus konnten wir auch einen guten Rückgang des Arzneimittelmarktes verzeichnen.

Yangluo Hafen, Wuhan

Die Einstellung der Produktion in China und insbesondere in Wuhan hatte Auswirkungen auf die Einstellung des Schmuggels nicht nur in Übersee in den USA, sondern auch über die russisch-chinesische Grenze hinweg. Und das Quarantäneregime in den Regionen der Russischen Föderation entfernte alle wichtigen öffentlichen Plätze aus dem Zugangsbereich von Drogenkurieren, der bisher als Ort für die Drogenverlegung diente.

"Vor kurzem gab es sogar in den Nachrichten eine Geschichte, in der DarkNet-Sites gewarnt wurden, dass ihre Aktivitäten während der Quarantäne ausgesetzt werden", fügte Nikita Lushnikov hinzu. - - Es gibt große Veränderungen auf dem Drogenmarkt. Sie sind zwar nicht so bedeutend, aber sie sind es. Natürlich wird all dies nicht eindeutig verschwinden, aber die Tatsache, dass der Markt schrumpfen wird, steht außer Zweifel.

In diesem Sinne bestätigt das Coronavirus mit all seinen anderen Minuspunkten die alte Wahrheit, dass „es keinen Silberstreifen gibt“..