Was tun, wenn das adrenocorticotrope ACTH-Hormon erhöht ist??

Wenn das erhaltene Forschungsergebnis zeigt, dass ACTH erhöht ist, deutet dies auf eine Reihe von pathologischen Prozessen hin. Nur der Arzt - Endokrinologe kann die genaue Ursache dieser Erkrankung feststellen. Zunächst sollte erklärt werden, was ACTH ist und welche Bedeutung es für das normale Funktionieren des Körpers hat.

Das Wesen und die Funktionen von ACTH

ACTH oder adrenocorticotropes Hormon ist eine Substanz, die von den Geweben der Hypophyse produziert wird. Die angegebene Substanz beeinflusst, wie der menschliche Körper stressige Umstände beeinflusst. Zusätzlich beeinflusst das adrenocorticotrope Hormon die Funktion des Immunsystems, beeinflusst die Fortpflanzungsfunktion, ermöglicht es dem Körper, sich an veränderte äußere Umstände anzupassen, stimuliert die Arbeit des Herzmuskels und begünstigt die Synthese anderer Hormone.

Gleichzeitig stimuliert das adrenocorticotrope Hormon die Funktionen der Nebennieren, wodurch die Cortisolproduktion erfolgt, was wiederum Folgendes beeinflusst:

  • Aktivierung des Blutflusses zum Muskelgewebe;
  • eine Erhöhung der Glukose, die sich günstig auf die Muskelfunktion auswirkt;
  • Beseitigung einer allergischen Reaktion;
  • Beseitigung von Schmerzen, Entzündungen und Stress.

Gleichzeitig verändert die Veränderung des ACTH-Spiegels im Blut das Körpergewicht eines Menschen, das Volumen seiner Muskelmasse, die Stärke der Muskelreaktion, den Abbau von Fetten, den Gedächtniszustand und den Erfolg des Trainings.

Es ist auch wichtig zu verstehen, dass das adrenocorticotrope Hormon auch andere ebenso wichtige Funktionen erfüllt:

  • beeinflusst die Synthese von Aldosteron, das den Mineralstoffwechsel im Körper reguliert;
  • fördert eine aktivere Produktion von Androstendinon, einer speziellen Substanz, die das Wachstum männlicher Hormone im Körper reguliert;
  • sorgt für eine intensivere Produktion von Melanin;
  • und schließlich treten unter dem Einfluss von ACTH im Blut eine Verbesserung des Gedächtnisses, der Stimmung, der Depression und des Durstes nach neuem Wissen auf.

Cortison-Level-Analyse

Eine Blutuntersuchung zur Beurteilung des ACTH-Spiegels wird vom Endokrinologen in der Regel verschrieben, wenn sich die entsprechenden Symptome im Zustand des Patienten manifestieren. Um die Zuverlässigkeit der Ergebnisse von Labortests zu gewährleisten, müssen die Empfehlungen von Spezialisten eingehalten werden:

  • 8 Stunden vor einem Laborbesuch sollte die Nahrungsaufnahme ausgeschlossen werden. In diesem Fall ist nur der Verbrauch von sauberem stillem Wasser zulässig.
  • Einen Tag vor dem voraussichtlichen Testdatum muss der Patient die Verwendung von Alkohol und Tabakerzeugnissen ausschließen.
  • Es wird auch empfohlen, den Gebrauch von Drogen auszuschließen.
  • Stressfaktoren einen Tag vor der Teilnahme an der Studie beseitigen;
  • Innerhalb von 2 Tagen vor dem Testdatum muss auch eine physische Überlastung ausgeschlossen werden.

Etablierte Norm ACTH

Für Vertreter des schwächeren Geschlechts sollte unabhängig von der Altersgruppe die Norm für Cortison im Blut 9 - 52 pg / ml betragen. Wenn die Frau schwanger ist, ist es durchaus akzeptabel, den maximal zulässigen Wert zu erhöhen. Die Normindikatoren für diese Kategorie von Frauen in der Medizin sind jedoch nicht festgelegt.

Die optimalste Option für Frauen und Männer ist die Situation, in der der erzielte Wert 46 pg / ml nicht überschreitet.

Es ist auch wichtig, auf die erhaltenen Werte zu achten, da die angewandten Forschungsmethoden variieren können. Darüber hinaus können Laboratorien verschiedene Reagenzien verwenden. Wenn der erhaltene Wert das normale Niveau um das 1,5-fache überschreitet, können wir hier über die Entwicklung des pathologischen Prozesses sprechen.

Mögliche Symptome eines hohen Cortisolspiegels

Wenn die Cortisolkonzentration ansteigt, hat der Patient die folgenden charakteristischen Anzeichen:

  1. Der Patient leidet an einer Migräne und es entstehen Schmerzen im Rückenbereich. Wenn der Hormongehalt im Blut konstant hoch ist, ist die endokrine Drüse erschöpft, wodurch die Prolaktinproduktion verringert wird.
  2. Ein erhöhter ACTH-Spiegel entspricht auch einer Situation, in der eine Person an Schlaflosigkeit leidet.
  3. Patienten mit einem hohen Spiegel dieses Hormons im Blut entwickeln einen Zustand, der mit einem Kraftverlust verbunden ist. Gleichzeitig verspürt eine Person ständig einen ständigen Zusammenbruch.
  4. Symptome eines erhöhten ACTH manifestieren sich auch im Wachstum des Körpergewichts vor dem Hintergrund eines mäßigen Appetits.
  5. Das Hormon Cortisol wirkt sich auf den Zustand des Immunsystems aus. Unter Berücksichtigung der Symptome eines erhöhten Hormonspiegels sollten daher häufige Erkältungen festgestellt werden. Dies liegt an der Tatsache, dass das Immunsystem verschiedene Pathologien, einschließlich Viren, nicht mehr bewältigen und ihnen widerstehen kann.
  6. Erhöhter Serumzucker kann auch durch übermäßiges Cortison im Körper erklärt werden..
  7. Ein erhöhter Indikator für den Cortisonspiegel ist die Ursache für Fehlfunktionen im Verdauungstrakt. Somit beginnt der Patient unter Sodbrennen, Übelkeit, Aufstoßen und auch einer Verletzung des Stuhls zu leiden.
  8. Der zunehmende Wert der Konzentration dieses Hormons im Körper ist einer der Gründe für die Verletzung des Menstruationszyklus. Eine Frau hat männliche Haare.
  9. Und schließlich erklärt ein hoher Corticotropinspiegel den depressiven Zustand und die Depression.

Ursachen für hormonelles Ungleichgewicht

Experten zufolge können die Hauptgründe für eine Abweichung des Kortisonspiegels im Blut von der festgelegten Norm nach oben in zwei Gruppen unterteilt werden, einschließlich endogener und funktioneller Faktoren.

Endogene Faktoren werden wiederum in zwei Gruppen unterteilt, in denen es abhängige und unabhängige Formen der Pathologie gibt. Wenn wir über die abhängige Form sprechen, fördert ACTH eine aktivere Arbeit der Nebennieren, was zu einer Erhöhung der Cortisonkonzentration im Körper führt. Eine ähnliche Situation kann auftreten aufgrund von:

  • längere Verwendung von synthetischen Hormonanaloga, die von der Hypophyse produziert werden;
  • die Entwicklung der Itzingo-Cushing-Krankheit, die durch eine Schädigung des Gehirns oder der Hypophyse hervorgerufen wird.

Mit einer unabhängigen Form kann ACTH erhöht werden durch:

  • primäre Form der Nebennierenhyperplasie;
  • Karzinom oder Nebennierenadenom.

Wenn man die Funktionsfaktoren nennt, die eine Abweichung von der Norm in großer Richtung verursachen können, sollte Folgendes beachtet werden:

  • Übergewicht;
  • Leberpathologie;
  • nervöse Erschöpfung;
  • Eine Schwangerschaft kann zu einem Anstieg des Cortisols im Blut führen.
  • anhaltende Depressionen und Stress;
  • Das Immundefizienzvirus kann einen hohen ACTH-Spiegel hervorrufen.
  • niedriger Blutzucker.

Hormonelle Stabilisierung

Der behandelnde Arzt, der die Ursache für den Anstieg des Cortisonspiegels im Blut ermittelt hat, verschreibt die geeignete Behandlung. Es ist wichtig zu verstehen, dass die unabhängige Auswahl von Medikamenten von Spezialisten kategorisch nicht empfohlen wird, da einige Medikamente möglicherweise nicht für den Patienten geeignet sind, da jeder Patient individuelle physiologische Eigenschaften hat.

In den allermeisten Fällen wird den Patienten eine Hormontherapie verschrieben, mit der der ACTH-Spiegel im Körper angepasst werden soll. In einer Situation, in der der Anstieg des Cortison durch ein hormonaktives Adenom in der Hypophyse verursacht wurde, wird eine chirurgische Entfernung des Tumors empfohlen. Solche Operationen werden normalerweise durch Laparoskopie durch die Nasengänge durchgeführt..

Ein erhöhter ACTH ist daher ein Zeichen für eine Reihe von pathologischen Prozessen, von denen einige chirurgische Eingriffe erfordern. Daher sollte man mit der Manifestation der entsprechenden Symptome, ohne dieses Problem für eine lange Zeit zu verzögern, den Rat des behandelnden Arztes einholen. Nur so können unerwünschte gesundheitliche Auswirkungen vermieden werden..

Adrenocorticotropes Hormon (ACTH)

Das adrenocorticotrope Hormon (ACTH) ist ein Hormon der vorderen Hypophyse, das das wichtigste Stimulans der Nebennierenrinde ist.

ACTH, adrenocorticotropes Hormon, Corticotropin.

Untersuchungsmethode

PG / ml (Pikogramm pro Milliliter).

Welches Biomaterial kann für die Forschung verwendet werden??

Wie bereite ich mich auf das Studium vor??

  • Schließen Sie Alkohol 24 Stunden vor der Studie aus.
  • Essen Sie 12 Stunden vor dem Studium nicht.
  • Brechen Sie die Einnahme von Medikamenten 24 Stunden vor der Studie vollständig ab (wie mit dem Arzt vereinbart)..
  • Beseitigen Sie physischen und emotionalen Stress innerhalb von 24 Stunden vor der Untersuchung.
  • Rauchen Sie vor dem Studium 3 Stunden lang nicht.

Studienübersicht

Das adrenocorticotrope Hormon (ACTH) ist ein Hormon der vorderen Hypophyse, das vom Hypothalamus ausgeschieden wird, der vom Corticotropin-Releasing-Faktor ausgeschieden wird, und die Biosynthese und Sekretion von Cortisol in der Nebennierenrinde stimuliert. Zusätzlich zu Cortisol liefert ACTH in geringerem Maße die Synthese von Androgenen und beeinflusst in physiologischen Konzentrationen die Produktion von Aldosteron praktisch nicht. Das ACTH-Niveau wird stark von Stress, Schlaf und Bewegung sowie Schwangerschaft beeinflusst.

Das Itsenko-Cushing-Syndrom ist durch das Vorhandensein eines Kortikosteroms oder Nebennierenkrebses gekennzeichnet, der von einer Überproduktion von Cortisol begleitet wird. Gleichzeitig wird die ACTH-Sekretion signifikant reduziert.

Die Itsenko-Cushing-Krankheit ist durch eine erhöhte funktionelle Aktivität der Hypophyse aufgrund einer Hypertrophie ihrer Zellen oder der Entwicklung eines Hypophysenadenoms gekennzeichnet, was zu einer übermäßigen Produktion von ACTH und einer Hyperplasie der Kortikalis beider Nebennieren führt. Gleichzeitig steigt die Konzentration von ACTH und Cortisol im Blut sowie die Ausscheidung von freiem Cortisol und 17-Ketosteroiden im Urin.

Das ektopische ACTH-Produktionssyndrom ist eine abnormale Sekretion von ACTH durch einen nicht-hypophysären Tumor (meistens Bronchial- oder Thymomkrebs, manchmal mit Markkrebs der Schilddrüse, Krebs des Eierstocks, der Brust, des Magens und des Dickdarms), was zu einer Erhöhung des ACTH-Spiegels im Blut und infolgedessen führt Hyperplasie der Nebennierenrinde und erhöhte Cortisolsekretion.

Für die Differentialdiagnose zwischen der Itsenko-Cushing-Krankheit und der ektopischen Produktion von ACTH, bei der der ACTH-Spiegel im Blutplasma erhöht ist, wird ein Test mit Corticotropin freisetzendem Hormon verwendet. Bei Patienten mit Itsenko-Cushing-Krankheit steigt die ACTH-Sekretion nach Verabreichung dieses Hormons signifikant an, ACTH-produzierende Tumoren ohne Hypophysenlokalisation erhöhen den ACTH-Spiegel nicht signifikant, da die Zellen dieser Tumoren keine Corticotropin-freisetzenden Hormonrezeptoren aufweisen.

Beim Addison-Syndrom - das auf die zerstörerischen Prozesse der primären Nebennierenrindeninsuffizienz zurückzuführen ist - nimmt die Produktion von Glukokortikoiden, Mineralkortikoiden und Androgenen ab, wodurch die Sekretion von ACTH zunimmt und sein Rhythmus gestört wird.

Eine sekundäre und tertiäre Nebenniereninsuffizienz - eine Folge einer Schädigung der Hypophyse oder des Hypothalamus - geht mit einer Abnahme der ACTH-Konzentration bzw. einer sekundären Hypoplasie oder Atrophie der Nebennierenrinde einher. Mit einer Probe mit Corticotropin freisetzendem Hormon können Sie die Restreserve von ACTH bewerten. Wenn die Hypophyse geschädigt ist, nimmt die Sekretion von ACTH als Reaktion auf die Verabreichung dieses Hormons nicht zu. Wenn der Hypothalamus betroffen ist (aufgrund dessen die Produktion von Corticotropin freisetzendem Hormon abnimmt oder stoppt), erhöht die Einführung dieses Hormons die Sekretion von ACTH und Cortisol.

Das Nelson-Syndrom ist durch das Vorhandensein eines Hypophysentumors, eine Erhöhung der ACTH-Konzentration und eine sekundäre Nebenniereninsuffizienz gekennzeichnet und entwickelt sich nach vollständiger Entfernung der Nebennieren bei der Itsenko-Cushing-Krankheit.

Daher ist die Bestimmung der ACTH-Konzentration im Blut (in Kombination mit einem Cortisol-Test) erforderlich, um Störungen im Hypothalamus-Hypophysen-Nebennieren-System festzustellen.

Wofür wird die Studie verwendet??

  • Erkennung von Nebennierenrindenfunktionsstörungen (in Kombination mit der Definition von Cortisol).
  • Zur Differentialdiagnose der Krankheit und verschiedener Formen des Itsenko-Cushing-Syndroms (in Kombination mit der Definition von Cortisol).
  • Überwachung der Wirksamkeit der Behandlung von Tumoren, einschließlich chirurgischer Eingriffe.

Wenn eine Studie geplant ist?

  • Bei der Durchführung eines Tests mit Corticotropin freisetzendem Hormon.
  • Wenn der Verdacht auf einen ACTH-produzierenden Tumor besteht.
  • Mit erhöhtem und reduziertem Plasma-Cortisol.
  • Nach transsphenoider Entfernung von Corticotropinomen (Hypophysentumor, der ACTH produziert).

Was bedeuten die Ergebnisse??

Referenzwerte: 0 - 46 pg / ml.

Gründe für die Erhöhung des ACTH-Niveaus:

  • Morbus Addison (primäre Insuffizienz der Nebennierenrinde);
  • angeborene Nebennierenhyperplasie;
  • Itsenko - Morbus Cushing;
  • ektopisches Produktionssyndrom ACTH;
  • Nelson-Syndrom;
  • paraneoplastisches Syndrom;
  • posttraumatische und postoperative Zustände;
  • Nebennierenvirilismus;
  • Einnahme von ACTH, Amphetaminen, Calciumgluconat, Metopiron, Insulin, Vasopressin, Ethanol, Östrogenen, Kortikosteroiden, Lithiumpräparaten, Spironolacton;
  • Stress.

Gründe für die Senkung von ACTH:

  • sekundäre Nebenniereninsuffizienz;
  • Krebs der Nebennierenrinde oder Kortikosterom der Nebennierenrinde (Itsenko-Cushing-Syndrom);
  • Verabreichung von Glukokortikoiden;
  • die Verwendung von Cryptoheptadin;
  • Cortisol-produzierender Tumor.

Was kann das Ergebnis beeinflussen?

Menstruationszyklus, Schwangerschaft, Stress.

Ein Test mit Corticotropin freisetzendem Hormon wird nach folgendem Verfahren durchgeführt: Am Morgen wird auf nüchternen Magen Blut entnommen, um ACTH zu messen. Dann werden 100 μg Corticotropin freisetzendes Hormon intravenös injiziert und nach 30, 45 und 60 Minuten wird Blut entnommen, um den ACTH-Spiegel erneut zu bestimmen. (Helix liefert kein Corticotropin freisetzendes Hormon).

Wer verschreibt die Studie?

Endokrinologe, Therapeut, Onkologe, Chirurg, Kardiologe.

Was wird durch adrenocorticotropes Hormon beeinflusst

Das adrenocorticotrope Hormon (ACTH) wird von Zellen der vorderen Hypophyse produziert. Der "Befehl" für seine Synthese wird vom Hypothalamus unter Verwendung von Corticoliberin (corticotroper Freisetzungsfaktor) gegeben. Für ACTH ist das Zielorgan die Nebenniere. Es stimuliert die Aktivität der Kortikalisschicht und die Bildung von Cortisol, Cortison und Corticosteron..

Mit seiner Teilnahme werden männliche Sexualhormone (Androgene) und weibliche (Progesteron und Östrogen) synthetisiert und gelangen in den Blutkreislauf. Beeinflusst leicht den Adrenalinspiegel, Noradrenalin und Dopamin, die Funktion des Nebennierenmarkes.

Die Geschwindigkeit der ACTH-Synthese hängt von der Cortisolkonzentration im Blut ab. Ein externer Faktor, der die Hormonsekretion verbessern kann, ist Stress - starke Schmerzen, Unterkühlung, emotionale und körperliche Überlastung, Hunger oder eine Abnahme des Blutzuckers mit Insulin.

Wenn das Hormon im Überschuss gebildet wird (z. B. mit einem Neoplasma in der Hypophyse), tritt Hyperkortizismus auf - die Nebennierenrinde produziert zu viel Cortisol. Die Pathologie wird als Itsenko-Cushing-Krankheit bezeichnet. Ein Mangel an ACTH hemmt die Bildung von Cortisol und führt zu einer niedrigen Nebennierenfunktion. Bei Patienten sinkt der Druck, die Haut verdunkelt sich, der Appetit nimmt ab, es wird ein Gewichtsverlust festgestellt, ein Koma ist möglich.

Der Hauptanwendungspunkt von ACTH sind die Nebennieren, nämlich ihre Bündelzone der kortikalen Schicht. Bei intensiver Exposition kann das Hormon dazu führen, dass es wächst, die Größe und das Gewicht der Nebennieren erhöht und die Anreicherung von Cholesterin, Pantothensäure und Ascorbinsäure in ihnen erhöht. Die Freisetzung von Cortisol im Blut nimmt zu.

Extrarenale Eigenschaften:

  • Entfernung von Fett aus dem Unterhautgewebe;
  • Sicherstellung des Lipidabbaus und der Verwendung gebildeter Fettsäuren zur Energieerzeugung;
  • erhöhte Freisetzung von Insulin und Wachstumshormon;
  • Anreicherung von Glukose in Form von Glykogen in den Muskeln;
  • erhöhte Pigmentierung der Haut (stimuliert Melanozyten);
  • Hemmung entzündlicher Prozesse;
  • Verbesserung des Gedächtnisses, des Lernens und der Entstehung von Motivation für Aktivitäten;
  • hilft bei der Wiederherstellung von Knochen bei Frakturen;
  • stimuliert die Bildung neuer Blutgefäße.

Anzeichen und Symptome für einen Termin:

  • Fettleibigkeit mit einem mondförmigen Gesicht, Ausschlägen von Mitessern auf der Haut, Dehnungsstreifen mit einem violetten Farbton;
  • verstärktes Haarwachstum am Körper, im Gesicht, unregelmäßige Menstruation;
  • Muskelschwäche, niedriger Blutdruck und plötzlicher Gewichtsverlust ohne Ernährungsumstellung;
  • verringerter Blutzucker, erhöhte Kalzium- und Kaliumspiegel;
  • vorzeitiges Auftreten von Menstruation bei Mädchen und Haarwuchs an den Beinen entlang der Mittellinie des Bauches in der Nähe der Brustwarzen;
  • schnelle sexuelle Entwicklung bei Jungen, Vergrößerung der äußeren Geschlechtsorgane, Verdunkelung der Haut des Hodensacks.
Niedriger Druck

Die Vorbereitung für die Analyse umfasst:

  • vollständiger körperlicher und emotionaler Frieden;
  • Einschränkung von Koffein, Verweigerung von Alkohol;
  • leichtes Abendessen 10 Stunden oder länger vor der Analyse;
  • Rauchen Sie nicht in drei Stunden.

Wenn die Nebennieren wenig Cortisol produzieren, steigt ACTH um das 1,5-2-fache. Dieser Zustand wird als Addison-Krankheit bezeichnet. Der zweite Grund ist ein Tumor (Adenom) der vorderen Hypophyse, Hyperkortizismus-Syndrom, Itsenko-Cushing-Krankheit entwickelt. Manchmal provozieren sie eine Zunahme des Tumors in Uterus, Lunge und Darm sowie einige Medikamente und andere Krankheiten, bei denen er aktiv ACTH produziert.

Pathologisch niedrige Messwerte treten auf, wenn:

  • Langzeitbehandlung mit Kortikosteroiden;
  • sekundäre Nebenniereninsuffizienz;
  • Itsenko-Cushing-Syndrom;
  • Nebennierentumoren;
  • geringe Hypophysenaktivität (Hypopituitarismus).

Lesen Sie mehr in unserem Artikel über adrenocorticotropes Hormon.

Wofür ist das adrenocorticotrope Hormon verantwortlich?

Dieses Hormon wird von Zellen der vorderen Hypophyse produziert. Der "Befehl" für seine Synthese wird vom Hypothalamus unter Verwendung von Corticoliberin (corticotroper Freisetzungsfaktor) gegeben. Für ACTH ist das Zielorgan die Nebenniere. Es stimuliert die Aktivität der Kortikalisschicht und die Bildung von Cortisol, Cortison und Corticosteron..

Mit seiner Teilnahme werden auch männliche Sexualhormone (Androgene) und weibliche (Progesteron und Östrogen) synthetisiert und gelangen in den Blutkreislauf. Beeinflusst leicht den Adrenalinspiegel, Noradrenalin und Dopamin, die Funktion des Nebennierenmarkes.

Die Geschwindigkeit der ACTH-Synthese hängt von der Cortisolkonzentration im Blut ab. Wenn es niedrig ist, bildet der Hypothalamus intensiv Corticoliberin und die Hypophyse bildet Corticotropin. Sobald der Cortisolspiegel ausreicht, um den Bedarf des Körpers zu decken, stoppt die Freisetzung von ACTH.

Externe Faktoren, die die Hormonsekretion verbessern können, sind Stress - starke Schmerzen, Unterkühlung, emotionaler und physischer Stress, Hunger oder eine Abnahme des Blutzuckerspiegels mit Insulin.

Wenn das Hormon im Überschuss gebildet wird (z. B. mit einem Neoplasma in der Hypophyse), tritt Hyperkortizismus auf. Das heißt, die Nebennierenrinde produziert zu viel Cortisol. Diese Pathologie wird als Itsenko-Cushing-Krankheit bezeichnet. Es geht einher mit der Ablagerung von Fett auf dem Körper, einem mondförmigen Gesicht, erhöhtem Druck und Blutzucker, geringer Immunität.

Ein Mangel an ACTH hemmt die Bildung von Cortisol und führt zu einer niedrigen Nebennierenfunktion. Bei Patienten sinkt der Druck, die Haut verdunkelt sich, der Appetit nimmt ab, es wird ein Gewichtsverlust festgestellt, unter dem Einfluss von Stress tritt das Auftreten eines Komas auf.

Und hier erfahren Sie mehr darüber, was nach der Entfernung des Hypophysenadenoms passieren wird.

ACTH-Funktionen und Wirkmechanismus

Der Hauptanwendungspunkt von ACTH sind die Nebennieren, nämlich ihre Bündelzone der kortikalen Schicht. Bei intensiver Exposition kann dieses Hormon sein Wachstum sowie eine Zunahme der Größe und des Gewichts der Nebennieren, eine erhöhte Anreicherung von Cholesterin, Pantothensäure und Ascorbinsäure in ihnen verursachen.

Diese Verbindungen sind wichtig für die spätere Produktion von Hormonen. ACTH stimuliert auch die Synthese von Protein und DNA und aktiviert die an ihrer Bildung beteiligten Enzyme. Aufgrund dieser Reaktionen nimmt die Freisetzung von Cortisol in das Blut zu.

ACTH hat auch zusätzliche Nebenniereneigenschaften. Die wichtigsten sind:

  • Entfernung von Fett aus dem Unterhautgewebe;
  • Sicherstellung des Lipidabbaus und der Verwendung gebildeter Fettsäuren zur Energieerzeugung;
  • erhöhte Freisetzung von Insulin und Wachstumshormon;
  • Anreicherung von Glukose in Form von Glykogen in den Muskeln;
  • erhöhte Pigmentierung der Haut (stimuliert Melanozyten);
  • Hemmung entzündlicher Prozesse;
  • Verbesserung des Gedächtnisses, Unterstützung des Lernens und Entstehung von Motivation für Aktivitäten;
  • hilft bei der Wiederherstellung von Knochen bei Frakturen;
  • stimuliert die Bildung neuer Blutgefäße.

Wer muss getestet werden?

Der Arzt kann einen ACTH-Level-Test für die folgenden Symptome empfehlen:

  • Fettleibigkeit mit einem mondförmigen Gesicht, Ausschlägen von Mitessern auf der Haut, Dehnungsstreifen mit einem violetten Farbton;
  • verbessertes Haarwachstum an Körper, Gliedmaßen, Gesicht und unregelmäßiger Menstruation;
  • Muskelschwäche, niedriger Blutdruck und plötzlicher Gewichtsverlust ohne Ernährungsumstellung;
  • verringerter Blutzucker, erhöhte Kalzium- und Kaliumspiegel;
  • vorzeitiges Auftreten von Menstruation bei Mädchen und Haarwuchs an den Beinen entlang der Mittellinie des Bauches in der Nähe der Brustwarzen;
  • schnelle sexuelle Entwicklung bei Jungen, Vergrößerung der äußeren Geschlechtsorgane, Verdunkelung der Haut des Hodensacks.

Analysevorbereitung

Vor der Studie muss ein Tag vollständig körperlich und emotional ausgeruht werden. Der Einsatz von Medikamenten entspricht dem behandelnden Arzt. Die Mahlzeiten können normal sein, aber koffeinhaltige Getränke sollten begrenzt und Alkohol weggeworfen werden. Das Abendessen vor der Diagnose sollte einfach sein und eine Pause in den Mahlzeiten - mindestens 10 Stunden. Für 3 Stunden wird das Rauchen nicht empfohlen. Ohne diese Regeln zu befolgen, sind die Ergebnisse unzuverlässig..

Darüber hinaus muss berücksichtigt werden, dass das adrenocorticotrope Hormon eine äußerst instabile Substanz ist. Wenn das Blut nicht in zelluläre Elemente und Plasma aufgeteilt wird und letzteres nicht sofort in die Kälte gebracht wird, ist die Analyse unmöglich oder das Ergebnis ist nicht genau. Daher wird empfohlen, die Diagnose nach einer Woche erneut zu bestehen.

Indikatoren bei Frauen und Männern

Nach Erhalt der endgültigen Indikatoren werden diese mit den als Norm akzeptierten Werten verglichen. Der Adrenocorticotropinspiegel wird normalerweise zusammen mit Blutcortisol, Sexual- oder anderen Hypophysenhormonen gemessen..

Norm

Bei einem gesunden Menschen liegt die Konzentration von ACTH im Bereich von 5 bis 45 pg in 1 ml. Folgende Faktoren können das Ergebnis beeinflussen:

  • der Tag des Menstruationszyklus (optimal am sechsten oder siebten);
  • Tageszeit (von 7 bis 8 Uhr morgens das Maximum und um 21 Stunden ein Minimum);
  • Schwangerschaft;
  • Änderung der Zeitzonen (es dauert mindestens eine Woche, um das normale Niveau wiederherzustellen);
  • Stress - Schmerz, Kälte, körperliche Belastung, Aufregung, Angst, Angst.

Gefördert

Wenn die Nebennieren wenig Cortisol produzieren, steigt ACTH um das 1,5-2-fache. Dieser Zustand wird als Addison-Krankheit bezeichnet. Es tritt bei Autoimmunerkrankungen oder schwerer Tuberkulose-Infektion auf. Der zweite Grund ist ein Tumor (Adenom) der vorderen Hypophyse, der intensiv ACTH produziert. Die Patienten entwickeln ein Hyperkortizismus-Syndrom, die Itsenko-Cushing-Krankheit.

Eine Erhöhung der Hormonkonzentration findet sich auch bei Neoplasmen außerhalb der Nebennieren, wenn sie in Struktur und Funktion ACTH-ähnliche Verbindungen synthetisieren können. Solche Tumoren treten in der Gebärmutter, Lunge und im Darm auf. Weitere seltene Ursachen sind:

  • Insulintherapie;
  • die Einführung eines synthetischen Analogons von ACTH;
  • die Verwendung von Veroshpiron oder Drogen mit Östrogenen, Amphetamin, Alkohol, Prednisolon;
  • angeborene Vergrößerung der Nebennieren (Hyperplasie);
  • Nelson-Syndrom (tritt bei bilateraler Entfernung der Nebennieren auf);
  • traumatische Verletzungen, umfangreiche Operationen.

Abgesenkt

Pathologische Zustände, die zu niedrigen Raten führen, umfassen:

  • Langzeitbehandlung mit Kortikosteroiden (Hydrocortison und Analoga);
  • sekundäre Nebenniereninsuffizienz;
  • Itsenko-Cushing-Syndrom;
  • Nebennierentumoren;
  • geringe Hypophysenaktivität (Hypopituitarismus).

Und hier geht es mehr um das Adrenogenitalsyndrom.

Adrenocorticotropes Hormon wird von den Hypophysenzellen mit einer Abnahme der Cortisolkonzentration im Blut, Stress, als Reaktion auf die Aufnahme von Hypothalamus Corticoliberin produziert. Durch seine Wirkung verändern sich Stoffwechselprozesse und die Bildung von Sexualhormonen, die Pubertät bei Kindern wird beschleunigt.

Eine unzureichende Blutaufnahme führt zu einer Störung der Nebennieren, einem Cortisolmangel, der sich in niedrigem Druck, einer Verdunkelung der Haut und einem Gewichtsverlust äußert. Übermäßiger Konzentrationsanstieg führt zu Hyperkortizismus mit Fettleibigkeit, Bluthochdruck, übermäßigem Haarwuchs und Veränderungen im Menstruationszyklus.

Nützliches Video

Sehen Sie sich das Video zu ACTH für Phäochromozytome an:

ACTH-Hormon

Lesezeit: min.

DienstnamePreis
Lager! Erstberatung eines Reproduktologen und Ultraschall0 reiben.
Wiederholte Konsultation des Reproduktologen1 900 reiben.
Erstberatung eines Reproduktologen, Ph.D. Osina E.A..10 000 reiben.
Brustultraschall2 200 reiben.
Frauengesundheit nach 40 Programm31 770 reiben.

Was ist ACTH-Hormon? ?

ACTH steht in der Medizin für adrenocorticotropes Hormon. Oft wird Patienten verschrieben, Blut für ACTH zu spenden.

Wofür ist das ACTH-Hormon adrenocorticotrop verantwortlich??

In welchen Fällen sollte auf ACTH getestet werden?

  • ständige Schwäche und Müdigkeit;
  • häufige Blutdrucksprünge;
  • nach der Operation bezüglich des Hypophysentumors;
  • in Gegenwart von Cortisol im Blut in kleinen oder zu großen Mengen;
  • mit Bestätigung oder Verdacht auf Itsenko-Cushing-Krankheit.
  • Actg nimmt mit der Verschlimmerung der Nebenniereninsuffizienz zu;
  • Ein Kardiologe, Therapeut, Onkologe sowie ein Endokrinologe können eine Überweisung für eine Blutuntersuchung ausstellen.

Vor der Analyse zu befolgende Regeln.

Wo kann ich eine Analyse bekommen??

Sie können in spezialisierten endokrinologischen Labors eine Blutuntersuchung auf adrenocorticotropes Hormon durchführen. Nur hier gibt es die notwendige Ausrüstung der modernen Generation der ausländischen Produktion.

Nachdem die Ergebnisse vorliegen, sollten Sie sofort einen Spezialisten konsultieren. Nur sie, basierend auf einer Blutuntersuchung auf ACTH, können die richtige Behandlung auswählen und die erforderliche Therapie verschreiben.

Was die Analyse zu ACTH zeigt

Das adrenocorticotrope Hormon wird von der vorderen Hypophyse ausgeschüttet. Es stimuliert die Produktion von Cortisol in den Nebennieren. Diese Substanz stimuliert auch die Produktion von Androgenen, in normalen Mengen beeinflusst sie die Produktion von Aldosteron nicht..

Bestimmung von ACTH im Blut

Der ACTH-Spiegel im Blut kann mit zunehmender Cortisolproduktion signifikant abnehmen. Beim Itsenko-Cushing-Syndrom entsteht ein Kortikosterom, das dazu führt, dass der Cortisolspiegel steigt. Auch bei diesem Syndrom wird eine stark erhöhte funktionelle Aktivität der Hypophyse beobachtet..

In der Differentialdiagnose kann der Arzt seinen Patienten empfehlen, sich einem Test mit Corticotropin-Releasing-Hormon zu unterziehen. Wenn sich das Itsenko-Syndrom im Körper entwickelt, tritt nach der Einführung dieses Hormons in das Blut ein signifikanter Anstieg der ACTH-Konzentration auf. Bei nicht-hypophysären Tumoren bleibt der ACTH-Spiegel nahezu gleich.

Schließlich muss dieser Bluttest auch bei der Diagnose des Nelson-Syndroms angewendet werden. Bei einer solchen Krankheit wird das Vorhandensein eines Tumors in der Hypophyse festgestellt, wodurch die Menge an ACTH stetig zunimmt.

Die Studie wird auch für folgende Zwecke verwendet:

  • die Dysfunktion der Nebennierenrinde zu bestimmen (gleichzeitig mit der Bestimmung der Cortisolproduktion);
  • zum Zwecke der Differentialdiagnose einer großen Anzahl von Pathologien, die mit einer beeinträchtigten Produktion von in der Hypophyse produzierten Hormonen verbunden sind;
  • zur Überwachung der Behandlung von Tumoren (auch nach deren chirurgischer Entfernung;
  • bei der Diagnose von ACTH-produzierenden Tumoren;
  • nach Entfernung des Hypophysentumors.

Die Analyse von ACTH (adrenocorticotropes Hormon) hat einen Referenzwert von bis zu 46 pg in einem Milliliter Blut. Was zeigt die ACTH-Analyse? Im Falle eines Anstiegs dieses Hormonspiegels können beim Patienten folgende Pathologien vermutet werden:

  • primäre Nebennierenrindeninsuffizienz;
  • angeborene Nebennierenhyperplasie;
  • Itsenko-Cushing-Syndrom;
  • ektopisches Entladungssyndrom ACTH;
  • Nelsons Krankheit;
  • paraneoplastisches Syndrom;
  • Bedingungen nach Verletzungen und Operationen;
  • Nebennierenvirilismus.

Darüber hinaus zeigt die Analyse Gründe für die Erhöhung von ACTH im Blut, wie die Verwendung synthetischer Analoga eines solchen Hormons, Amphetamins, Calciumgluconats, Insulins, Metopirons, Vasopressins, Alkohols, synthetischer Analoga von Östrogen, Glucocorticosteroid-Arzneimitteln und Arzneimitteln, die Lithium enthalten. Ein Anstieg des ACTH tritt bei chronischem Stress, übermäßiger körperlicher Anstrengung und anderen Erkrankungen auf, die sich negativ auf die Hormonmenge auswirken.

Wenn ein niedriger ACTH-Spiegel festgestellt wird, kann der Arzt vermuten, dass der Patient die folgenden Probleme hat:

  • sekundäre Nebenniereninsuffizienz;
  • Krebs der Kortikalis dieses Organs;
  • Tumoren in der Nebennierenrinde;
  • Tumor, der die Cortisolproduktion fördert.

ACTH-Hormontest

Viele Patienten wissen nicht, wie sie Blut für ACTH spenden sollen, um welche Art von Untersuchung es sich handelt. Zur Analyse wird einer Vene nach einer Standardtechnik Blut entnommen. Zuweisung eines ACTH-Hormontests am Morgen.

Damit eine solche Untersuchung genaue Ergebnisse liefert, müssen die folgenden Empfehlungen beachtet werden:

  • Blut nur auf leeren Magen spenden (in den letzten 8 Stunden nichts essen);
  • Am Tag vor der Blutentnahme muss der Patient die Einnahme alkoholischer Getränke verweigern und die Verwendung des Arzneimittels einstellen (mit Ausnahme der Arzneimittel, die gemäß den Indikationen eingenommen werden müssen).
  • Es ist verboten, vor der Blutentnahme nervös zu sein (Stress verschlechtert die Untersuchungsergebnisse erheblich).
  • Drei Stunden vor dem Studium dürfen Sie nicht rauchen

Bei einem Test mit Corticotropin-freisetzendem Hormon wird mit derselben Technik Blut für die Studie entnommen. Dann werden dem Patienten 100 Mikrogramm Corticotropin freisetzendes Hormon intravenös injiziert. Nach einer halben Stunde, 45 Minuten und einer Stunde wird wiederholt Blut aus einer Vene entnommen. Eine Blutuntersuchung auf ACTH zeigt, dass diese Untersuchung viele schwerwiegende Erkrankungen aufdeckt und Sie sich sorgfältig auf das Verfahren vorbereiten müssen.

Einige Patienten wissen nicht, wo sie einen ACTH-Test erhalten sollen. Es wird in spezialisierten Diagnosezentren in Großstädten durchgeführt. Sie verwenden moderne Analysegeräte, die eine maximale Genauigkeit der Ergebnisse ermöglichen..

ACTH: Der Preis für die Analyse kann je nach Stadt und Labor variieren. Die durchschnittlichen Kosten einer solchen Untersuchung in russischen Städten betragen etwa 800 Rubel. Einige Kliniken legen niedrigere Kosten für ihre Dienstleistungen fest, dies bedeutet jedoch nicht, dass die Qualität und Wirksamkeit einer solchen Analyse geringer sein wird.

In Moskau und St. Petersburg kann der Preis für Blutuntersuchungen für ACTH erheblich von der zuvor angegebenen Zahl abweichen und in einigen Zentren sogar 2,5 Tausend Rubel erreichen. Verschiedene Faktoren beeinflussen dies: das Prestige der Klinik, ihre Lage in einem bestimmten Bereich der Stadt. Bevor Sie Blut spenden, müssen Sie sich über die Kosten einer solchen Untersuchung erkundigen. Bewertungen zur Klinik und zum Verfahren finden Sie im Internet..

In kommunalen Kliniken wird eine derart komplexe und teure Untersuchung nicht durchgeführt. Um alle Empfehlungen eines Arztes zu erfüllen, müssen Sie in eine Klinik in einer anderen Stadt gehen. Vor der Planung einer Reise ist es wichtig, alle Nuancen zu berücksichtigen, die mit der Vorbereitung auf die Prüfung verbunden sind. Dies gilt insbesondere für das Ernährungsregime, die Beseitigung des Stressfaktors usw. Abweichungen in den Empfehlungen des Arztes können zu einer falschen Diagnose führen.

Norm ACTH

Dieses Hormon wird in der Hypophyse anterior produziert und ist wichtig für das reibungslose Funktionieren des gesamten Körpers..

Die Norm von ACTH im Blut von Frauen

Die Norm für Frauen liegt zwischen 9 und 52 pg in einem Milliliter. Die Funktionen des Hormons sind vielfältig..

  1. Stimulierung der Proteinproduktion, die benötigt wird, um genügend Nebennierenhormon zu produzieren.
  2. Erhöhte Cortisolsynthese. Die Norm des Hormons ACTH legt nahe, dass Cortisol ausreichend produziert wird. Cortisol versorgt die Muskeln mit Blut, erhöht den Blutzucker, kämpft gegen Allergien und hat eine ausgeprägte analgetische Wirkung. Gleichzeitig erkennt es negative Auswirkungen wie eine Abnahme der Aktivität des Immunsystems, senkt das Körpergewicht, indem es den Abbau von Proteinen fördert, und verlangsamt die Verdauung und die Darmmotilität.
  3. Beeinflusst die Aldosteronsynthese.
  4. Dies führt zu einer Erhöhung der Anzahl der Androgenvorläufer. Das ACTH-Hormon, dessen Norm bei Männern höher ist, deutet darauf hin, dass die Produktion von Sexualhormonen signifikant reduziert ist, was mit sexuellen Funktionsstörungen behaftet ist.
  5. Erhöhte Cholesterinsynthese.
  6. Stimuliert die Melanozytenaktivität.
  7. Verbessert die Wirkung von Peptidhormonen - Prolaktin, Wachstumshormon, Vasopressin.

Die ACTH-Norm bei Frauen nach Alter kann unter bestimmten Bedingungen nicht eingehalten werden. Dies geschieht beispielsweise bei Hypophysentumoren. Die ACTH-Normen bei Kindern sind normalerweise konstant, aber selbst in einigen Fällen (z. B. bei Entwicklung derselben Tumoren) können nachteilige Prozesse im Körper beobachtet werden.

Überschüssiges Hormon stört alle Stoffwechselprozesse im menschlichen Körper. Und dies geschieht sogar in Fällen, in denen ACTH erhöht ist, normales Cortisol. Die Manifestation eines erhöhten adrenocorticotropen Hormons wie z.

  1. Eine charakteristische Veränderung im Aussehen des Patienten. In diesem Fall werden übermäßige Fettablagerungen am Bauch, im Rücken, im Gesicht und im Nacken beobachtet.
  2. Die Bildung des sogenannten Menopausenbuckels.
  3. Ausdünnung der Gliedmaßen.
  4. Rötung des Gesichts (oft bekommt es eine charakteristische zyanotische Farbe).
  5. Das Auftreten von schwerer Akne, Dehnungsstreifen am Bauch oder an den Hüften, Besenreiser.
  6. Erhöhte Herzfrequenz, Brustschmerzen und andere Symptome, die mit einer Funktionsstörung dieses wichtigen Systems verbunden sind.
  7. Abnahme des Immunsystems und damit verbundene häufige Erkältungen.
  8. "Auswaschen" von Kalzium aus Knochengewebe, auf das der Körper mit erhöhter Knochenbrüchigkeit und häufigen Frakturen reagiert.
  9. Das Wachstum des Blutzuckers, das sicherlich zur Entwicklung von Diabetes beim Menschen führen kann. Parallel dazu steigt die Insulinresistenz an. Selbst wenn eine ausreichende Menge Insulin im Blut beobachtet wird, tritt bei dem Patienten immer noch eine Hyperglykämie auf.
  10. Erhöhung der Anzahl männlicher Sexualhormone. Bei Frauen kann sich dies in einem erhöhten und intensiven Haarwachstum über den oberen Schamlippen, Menstruationsstörungen (manchmal kann die Menstruation sogar vollständig fehlen) und einer Abnahme der Libido niederschlagen. Solche Frauen können aufgrund der Störung der Arbeit weiblicher Sexualhormone nicht schwanger werden.
  11. Bei Kindern ändert sich die sexuelle Entwicklung. Bei Mädchen äußert sich dies in einem verringerten Wachstum der Brustdrüsen, einer Verringerung der Größe der Schamlippen, einer Zunahme der Größe der Klitoris, Haarwachstum in den Achselhöhlen, dem Schambereich und einem beschleunigten Wachstum. Darüber hinaus kann die Menstruation bei Mädchen früh beginnen (manchmal beginnen sie vor dem achten Lebensjahr).

Es gibt auch einen kurzfristigen Anstieg des Spiegels des adrenocorticotropen Hormons. Dies ist eine normale Reaktion auf äußere Reize. Es ist keine Gefahr für den Menschen.

Es gibt eine weitere Änderung des ACTH-Hormonspiegels: Die Norm bei Frauen kann sinken. In diesem Fall wird die Intensität der Stoffwechselprozesse deutlich reduziert. Die Anzeichen dieses Phänomens sind wie folgt..

  1. Erhöhte Pigmentierung (sogenannte Bronzekrankheit). Der am schärfsten dunklere Bereich in der Nähe der Brustwarzen, der äußeren Genitalien und der Hautfalten.
  2. Gewichtsverlust (manchmal 10 Kilogramm oder mehr).
  3. Verdauungsstörungen. Es manifestiert sich in Verstopfung, Atrophie des Magens, vermindertem Appetit, Übelkeit, Schmerzen im Bauchbereich.
  4. Senkung des Blutzuckers (in diesem Fall wird das Gewebe sehr empfindlich gegenüber Insulin. Nach dem Essen fühlen sich diese Patienten mehrere Stunden lang unwohl.
  5. Blutdruckabfall (verursacht durch eine Verletzung von Stoffwechselprozessen).
  6. Schwere Verletzung der mentalen Funktionen. Aus diesem Grund leidet eine Frau an Depressionen, Gedächtnisstörungen, Gleichgültigkeit, Lethargie und Psychosen. Ihre motorische Aktivität ist stark reduziert.
  7. Aufgrund von Hypogonadismus tritt ein Mangel an Sexualhormonen auf. Dies kann durch das Fehlen einer Menstruation und eine Unterentwicklung der Genitalien manifestiert werden..

Erhöhte ACTH: wie man reduziert

Die Analyseindikatoren für ACTH können entweder erhöht oder niedrig sein. In jedem Fall ist dies bis zu dem einen oder anderen Grad eine Abweichung von der Norm. Daher sollten Sie die möglichen Ursachen der Verletzung sorgfältig verstehen und die stabile Cortisolproduktion in der Nebennierenrinde wiederherstellen.

Gründe für hohe ACTH

  1. Itsenko-Cushing-Krankheit. In der Regel beginnt es nach der Entwicklung eines Adenoms in der Hypophyse fortzuschreiten. Es kommt zu einer Zunahme der Drüse und damit zu einer aktiven Produktion des Hormons.
  2. Addison-Krankheit. Diese Krankheit ist durch angeborene Nebennierenhyperplasie gekennzeichnet. Die Nebennierenrinde kann kein Cortisol produzieren. Um das Gleichgewicht wiederherzustellen, wird die Produktion von ACTH durch die Hypophyse erhöht.
  3. Nelson-Syndrom. Kann nach einer Operation in der Nebenniere auftreten..
  4. Die Verwendung von Medikamenten. Unter anderem: Insulin, Calciumgluconat, Ethanol, Lithium usw..
  5. Erhöhte Indikatoren werden bei einer uncharakteristischen Reaktion des Körpers auf einen Tumor (bösartig) beobachtet, der sich in einem der Organe befindet. Typischerweise in der Lunge, im Nervensystem oder in der Bauchspeicheldrüse.
  6. Manchmal tritt die Cortisolproduktion aufgrund eines Tumors in einem anderen Organ auf. Dazu wird die Analyse zweimal eingereicht (das zweite Mal in 40-60 Minuten). Somit ist die wahre Ursache der Abweichung geklärt. Bei wiederholtem VKTG nimmt die Erkrankung der Hypophyse zu, wenn sich dieser Tumor nicht verändert.

Wenn Frauen einen kurzfristigen Rückgang des ACTH-Spiegels haben, ist dies lebensbedrohlich.

Die Krankheit entwickelt sich allmählich, ihre Manifestationen sind mit einem Mangel an Hypophysenhormonen verbunden.

Was ist die Hypophyse?

Die Hypophyse ist ein kleines, runden Eisen in Fingerspitzengröße, dessen Aktivität äußerst wichtig ist. Es befindet sich in der Knochentasche des Schädels auf seiner Unterseite in einer speziellen Terminologie, die als türkischer Sattel bezeichnet wird..

Hypophyse

Die Aufgabe dieses Körpers ist die Produktion von Hormonen, die an Stoffwechsel- und Fortpflanzungsprozessen beteiligt sind. Dies geschieht wie folgt: Die chemischen Verbindungen, die die Hypophyse produziert, bewegen sich entlang des Blutkreislaufs und stimulieren die Aktivität der endokrinen Drüsen. Sie synthetisieren ihre eigenen Hormone für die koordinierte Arbeit der Hauptkörpersysteme. Eine Erhöhung der Konzentration dieser Geheimnisse hemmt wiederum die Produktion von Hypophysenhormonen. So wird die Aktivität des endokrinen Systems reguliert.

Es gibt zwei Hauptgruppen von Hormonen, die von der Hypophyse ausgeschüttet werden:

  • Wachstum, menschliches Wachstum in der Jugend,
  • Regulatorisch koordinieren sie die Synthese von Sexualgeheimnissen, Eierstöcken, Nebennieren und Schilddrüsen.

Ohne Hypophysenhormone ist daher die Arbeit dieser Organe unmöglich.

Die Hypophyse ist anterior, mittel und posterior in drei Lappen unterteilt. Der Frontzahn synthetisiert Wege, die die Funktion endokriner Organe stimulieren.

Wie die Hypophyse mit Blutverlust während der Geburt, Abtreibung und danach verbunden ist?

Da die Aktivität dieses Organs in direktem Zusammenhang mit der Durchblutung steht, reagiert es sehr empfindlich auf seinen Mangel. Eine starke Abnahme der Hypophysenzirkulation kann zu Sauerstoffmangel oder sogar Nekrose führen.

Syndromformen

Fachleute identifizierten diese Krankheit im späten neunzehnten Jahrhundert, aber er fand eine wissenschaftliche Rechtfertigung erst in den späten dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts. Der Wissenschaftler, dessen Name diese Krankheit genannt wird, hat die Gefahr eines signifikanten Blutverlusts während der Geburt und von Verletzungen mit endokrinen Störungen in Verbindung gebracht.

Später identifizierten Experten drei Schweregrade der Krankheit.

  • Die milde Form ausgeprägter hormoneller Störungen hat nicht.
  • Bei mäßiger Schwere gibt es Anzeichen einer Hypothyreose (Mangel an Schilddrüsenhormonen).
  • Eine schwere Form einer schweren Hypothyreose ist die einzige, die von einem Arzt diagnostiziert wird, während die Symptome der beiden vorhergehenden normalerweise mit postpartaler Müdigkeit verbunden sind. Die Diagnose wird auf der Grundlage einer Anamnese und einer Abnahme des Spiegels bestimmter Hormone im Blut gestellt.

Somit reguliert die Hypophyse durch die Wirkung tropischer Hormone die endokrinen Drüsen. Dies liegt an der Tatsache, dass Blut aktiv Wege zu allen Körpersystemen transportiert. Wenn der Blutkreislauf nicht gesättigt ist und der Blutfluss unzureichend ist, nehmen die Drüsen keine Gehirnsignale wahr. Eine solche Inkonsistenz ist sowohl für die Hypophyse, bei der sich eine Pathologie namens Shihan-Syndrom entwickelt, als auch für alle Organe der gesamten Person gefährlich.

Sie können durch Analyse herausfinden, wie hoch dieser Hormonspiegel im Körper ist. Darüber hinaus spielt die richtige Vorbereitung eine wichtige Rolle im Zweck dieser Analyse. Wir nehmen Blut aus einer Vene und immer auf nüchternen Magen. Es ist strengstens verboten, einen Tag vor einer solchen Analyse Alkohol zu trinken, da dies sonst die Ergebnisse der Untersuchung beeinträchtigen kann.

Low ACTH, wie man erhöht

Die Verschlimmerung von Nebenniereninsuffizienz und ACTH hängen zusammen. Beachten Sie, dass die Abnahme von ACTH viel seltener ist als eine hohe Rate. In beiden Fällen muss ein solcher Zustand jedoch behandelt werden. Dies gilt auch für Fälle, in denen der Körper mit normalem Cortisol einen niedrigen ACTH-Wert aufweist..

ACTH reduziert: Ursachen

Dieser Zustand tritt in solchen Fällen auf..

  1. Nebennierenrindeninsuffizienz.
  2. Akutes oder chronisches Nierenversagen.
  3. Itsenko-Cushing-Krankheit.
  4. Sekundäre Insuffizienz von Kortikosteroidhormonen (tritt als Komplikation von Hypophysenerkrankungen auf).
  5. Verschiedene Pathologien bei der Arbeit endokriner Organe.
  6. Unterernährung (hauptsächlich ACTH-Mangel tritt bei Anorexie und einer Frau auf, die von strengen Diäten mit eingeschränkter Ernährung besessen ist).
  7. Wenn der ACTH des Patienten reduziert ist, können die Gründe in der Verwendung bestimmter Medikamente, Alkohol usw. liegen..

Ein ACTH-Mangel kann nur von einem Arzt festgestellt werden. Dies erfordert spezielle klinische Studien..

Die Hauptmanifestationen eines solchen hormonellen Ungleichgewichts sind:

  • ausgeprägter Gewichtsverlust, oft ohne ersichtlichen Grund, wenn die Ernährung gleich bleibt;
  • Schlafstörung;
  • erhöhte Müdigkeit, vorausgesetzt, die körperliche Aktivität bleibt gering;
  • Schwitzen (es wird auf die vermehrte Schweißbildung in der Nacht geachtet);
  • Muskelschwäche;
  • Muskelkrämpfe, Krämpfe;
  • epileptische Anfälle;
  • Brustvergrößerung bei Männern.

Wie man ACTH erhöht, reduziert?

Die Ursachen für Nebenniereninsuffizienz werden wie folgt beseitigt:

  • wirksame Behandlung von Tuberkulose (darüber hinaus wird ein integrierter Ansatz bei der Ernennung hochwirksamer Medikamente gegen TB, physiotherapeutische Verfahren usw. angewendet);
  • wirksame Behandlung von Pilzpathologien (der Patient muss sich mit der Behandlung von Fußpilz, Candidiasis und anderen Pathologien befassen);
  • therapeutische Maßnahmen zur Beseitigung der Syphilis;
  • Antitumor-Therapie der Hypophyse (falls eine Pathologie der Hypophyse beobachtet wird;
  • chirurgische Entfernung anderer Tumoren.

Oft bleibt der Patient während aller therapeutischen Eingriffe Hypokortizismus. In solchen Fällen wird dem Patienten eine lebenslange Ersatztherapie verschrieben, die den Zustand des Patienten erheblich verbessert. Wenn er jedoch die Empfehlungen des Arztes nicht beachtet, verschlimmert sich die Krankheit erneut.

Die Behandlung der primären Nebennierenerkrankung besteht in der Verwendung von Glukokortikosteroid-Arzneimitteln. In der Regel wird das Behandlungsschema vom Arzt individuell ausgewählt. Bei leichtem Hypokortizismus werden Cortison, Hydrocortison verwendet. Bei schweren Verstößen müssen Prednison, Cortisonacetat und Mineralocorticoide (wie Desoxycorticosterontrimethylacetat, DOXA) kombiniert werden..

Eine solche Therapie ist wirksam, wenn der Patient einen normalisierten Blutdruck hat, sich einer Hyperpigmentierung bestimmter Körperteile unterzieht und das Körpergewicht zuzunehmen beginnt. Mit einer wirksamen Behandlung verbessert sich die Gesundheit des Patienten erheblich, die Dyspepsie verschwindet, die Verdauung normalisiert sich. Ein wichtiger Punkt in der Therapie ist die Beseitigung der Anorexie, die Normalisierung der motorischen Aktivität, um die Entwicklung von Muskelschwäche zu verhindern.

Bei sekundärer Nebenniereninsuffizienz sollte nur die Behandlung mit Glukokortikosteroid-Medikamenten durchgeführt werden. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Bildung von Aldosteron erhalten bleibt, obwohl ACTH niedrig ist. Wenn einige Stressfaktoren auftreten, wird die Dosis von Glukokortikosteroiden mehrmals erhöht. Während der Schwangerschaft ist eine leichte Erhöhung des ACTH nur im zweiten Trimester zulässig.

Anabole Steroide können sowohl für Männer als auch für Frauen verwendet werden. In der Addison-Krise wird gezeigt:

  • Rehydratisierung (isotonische Natriumchloridlösung bis zu zwei Liter pro Tag auftragen, 20 Prozent Glucoselösung;
  • Ersatztherapie mit Hydrocortison und ähnlichen Arzneimitteln;
  • symptomatische Therapie aller Pathologien, die zur Dekompensation der Nebenniereninsuffizienz führten.

Adrenocorticotropes Hormon (Akt): Was ist verantwortlich für, Funktionen, Wirkmechanismus, normal bei Frauen, Männern, erhöht

Ein Anstieg des ACTH ist ein schwerwiegender Grund für die Kontaktaufnahme mit einem Spezialisten: einem Endokrinologen, einem Allergologen, einem Orthopäden oder sogar einem Onkologen. Das Hormon nimmt direkt am Körper teil und ist ein Marker für eine Reihe schwerwiegender Krankheiten, einschließlich Krebs. Die Funktionen von ACTH, seine Beziehung zu Cortisol und mögliche Gründe für die Erhöhung seines Blutspiegels werden in dem Artikel diskutiert..

Adrenocorticotropes Hormon + Cortisol = Stressresistenz

Adrenocorticotropes Hormon oder ACTH wird in der Hypophyse produziert, einer endokrinen Drüse, die sich an der Basis des Vorderlappens des Gehirns befindet. Mit der ACTH-Analyse können Sie überprüfen, wie gut die Hypophyse und die Nebennieren funktionieren..

Warum ist es so wichtig zu wissen, wie gesund diese Organe sind? Es stellt sich heraus, dass sie für das normale Leben sehr wichtig sind: Die Hypophyse produziert Hormone, die die Entwicklung und das normale Wachstum des Körpers sowie dessen Stoffwechsel beeinflussen, und die Nebennieren - ein Paar endokriner Drüsen über den Nieren - bieten im übertragenen Sinne Stressresistenz und spielen, die Rolle der eingebauten Antidepressiva.

Übrigens muss das Konzept von „Stress“ in diesem Fall im weiteren Sinne interpretiert werden: Es kann physisch (anstrengende körperliche Aktivität), emotional (wenn sich das Nervensystem aufgrund einer psychisch schwierigen Situation in einem depressiven Zustand befindet), chemisch (Stress infolge aggressiven Einflusses auf) sein Organismus der Umwelt, einschließlich Substanzen, die beim Menschen Allergien auslösen).

Das von den Nebennieren produzierte Hormon Cortisol hilft, mit Stress umzugehen, und die Produktion dieses Hormons stimuliert nur ACTH.

Die Beziehung zwischen diesen Hormonen kann als Rückkopplung charakterisiert werden: Wenn Cortisol aus irgendeinem Grund nicht in ausreichender Menge produziert wird, um den Körper mit Stressresistenz zu versorgen, wird ACTH von der Hypophyse intensiver als gewöhnlich produziert, was infolgedessen zur Produktion von Cortisol beiträgt. Wenn letzteres sein normales Niveau in Bezug auf seine Konzentration im Körper erreicht, nimmt die Hypophysenproduktion von ACTH wieder ab.

Wenn aus irgendeinem Grund der Cortisolspiegel im Blut erhöht wird, nimmt die Intensität der ACTH-Produktion ab. Somit bilden beide Hormone ein dynamisches Gleichgewicht: Jedes von ihnen ist jederzeit bereit, das Produktionsniveau des anderen auszugleichen.

Zusammen mit der Arbeit gegen den Körperstress trägt ACTH - Cortisoldampf bei:

  • Blutfluss zu Muskelgewebe (und folglich deren richtige Sauerstoffsättigung);
  • Eine Erhöhung der Glukose im Körper, die auch für die Muskeln von Vorteil ist;
  • Beseitigung allergischer Reaktionen;
  • Entfernung von Entzündungen;
  • Den Prozess des Auswendiglernen in einem optimalen Zustand halten: Zum Beispiel hängen erfolgreiches Studium und Neugierde von der Qualität der Arbeit dieser Hormone ab.

Wenn wir den Wert von ACTH für die Funktion des Körpers separat betrachten, sollte außerdem angegeben werden, dass:

  1. Beteiligt sich an der Aufrechterhaltung einer optimalen Muskelmasse;
  2. Unentbehrlich für den Abbau von Fetten
  3. Es nimmt am Mineralstoffwechsel des Körpers teil;
  4. Es ist notwendig für die Produktion von Androstendinon - eine Substanz, die männliche Hormone reguliert;
  5. Fördert die Produktion von Melanin - dem Pigment, das notwendig ist, um der ultravioletten Strahlung des Körpers standzuhalten.
  6. Verbessert die Stimmung.

Wem wird eine Blutuntersuchung für ACTH verschrieben und welche Normen gelten dafür??

Der Standardindikator für ACTH im Blut eines Erwachsenen beträgt 7,2 - 63,3 pg / ml. Ein Ungleichgewicht in der Beziehung zwischen ACTH und Cortisol führt zu Stoffwechselstörungen, die die Funktion der Organe und ihrer Systeme beeinträchtigen und spürbare schmerzhafte Veränderungen im Erscheinungsbild des Patienten zur Folge haben.

Ein erhöhter ACTH-Spiegel im Blut kann vermutet werden, wenn eine Person einen Komplex von Symptomen hat:

  • Fettablagerungen auf Höhe der Halswirbel - vorwiegend der siebte (das Phänomen wird als „klimakterischer Buckel“ bezeichnet);
  • Überschüssiges Fettgewebe im Gesicht, am Hals, am Bauch und am Rücken sowie Fett an den Gliedmaßen fehlen und werden dünn.
  • Rötliche, bläulich gefärbte Haut;
  • Das Auftreten von Dehnungsstreifen auf der Haut, hauptsächlich im Bauchraum, aber nicht weißlich, wie es während der Schwangerschaft der Fall ist, sondern eine purpurrote Farbe;
  • Ausdünnung und „Transparenz“ der Haut an den Händen;
  • Marmorhautton durch durchscheinende Blutgefäße;
  • Das Auftreten von Akne;
  • Besenreiser;
  • Bluthochdruck;
  • Häufige Herzschmerzen;
  • Regelmäßiger Herzschlag
  • Zerbröckelnde Zähne;
  • Beschwerden und Knochenschmerzen;
  • Pathologische Wirbelsäulenfrakturen;
  • Häufige eitrige oder virale Erkrankungen, Auftreten von trophischen Geschwüren, Sepsis;
  • Anormaler Anstieg des Blutzuckers;
  • Übermäßige Haarigkeit an Armen, Beinen, Brust, Kinn, Hals und / oder Oberlippe bei Frauen;
  • Amenorrhoe oder Menstruationsstörung bei Frauen;
  • Verminderte Libido;
  • Unfruchtbarkeit.

Alle diese Symptome treten nur auf, wenn ACTH im Laufe der Zeit erhöht bleibt..

Sie sind auf die Tatsache zurückzuführen, dass unter dem Einfluss des adrenocorticotropen Hormons die Nebennieren wachsen und dies die Ausscheidungsfunktion (mit anderen Worten die Ausscheidungsfunktion) der Nieren und den Mineralstoffwechsel im Körper verletzt, zum Beispiel: Natrium wird reduziert, aber überschüssiges Kalium wird im Körper produziert und die Menge an Kalzium im Knochengewebe nimmt ab. Ein Verstoß gegen die ACTH-Norm in Richtung eines Anstiegs schwächt das Immunsystem und führt zum Auftreten eines Überschusses an männlichen Sexualhormonen.

Leichte und insbesondere kurzfristige Erhöhungen des ACTH-Spiegels im Körper sind an sich kein alarmierendes Signal. Erstens ist eine Erhöhung des ACTH zur Beeinflussung der Cortisolproduktion an sich ein normaler Prozess, und zweitens sollte eine Pathologie nur dann diskutiert werden, wenn das adrenocorticotrope Hormon von anderthalb auf zwei Mal ansteigt.

Wenn ACTH signifikant erhöht ist...

Eine signifikante Zunahme sowie eine Abnahme des adrenocorticotropen Hormons ist ein Zeichen für eine Hypophysenerkrankung, bei der ACTH produziert wird, oder für Nebennieren, bei denen Cortisol produziert wird.

In diesem Sinne gibt es bestimmte Muster: Wenn ein abnormal erhöhtes ACTH ohne erniedrigtes Cortisol beobachtet wird, ist der Grund dafür höchstwahrscheinlich eine Fehlfunktion der Hypophyse, der Nebennieren oder eines Tumors im Lungenbereich. Wenn ACTH erhöht und Cortisol erniedrigt ist, sind höchstwahrscheinlich nur die Nebennieren betroffen..

Ein Anstieg des ACTH kann mit einer unsachgemäßen Vorbereitung auf die Analyse verbunden sein. Die folgenden Faktoren können das Ergebnis der Analyse in Richtung einer Erhöhung des Hormonindex verfälschen:

  1. Einnahme von Steroid-Medikamenten oder Östrogen;
  2. Alkohol- oder Drogenkonsum später als acht Stunden vor der Analyse;
  3. Starke körperliche Aktivität einen Tag (oder weniger) vor der Analyse;
  4. Stress (emotional, chemisch) am Vorabend der Analyse;
  5. Menstruation oder Schwangerschaft;
  6. Einnahme von Medikamenten auf Lithiumbasis sowie von Amphetaminen, Vasopressin, Calciumgluconat, Insulin, Metoclopramid und Metirapon, da sie den Spiegel des adrenocorticotropen Hormons künstlich erhöhen können.

Wenn der Verdacht besteht, dass ein Faktor bei der Vorbereitung der Analyse nicht berücksichtigt wurde, ist es besser, Blut für ACTH zu entnehmen.

Wenn das adrenocorticotrope Hormon wirklich erhöht ist, ist eine dringende Konsultation des Endokrinologen mit zusätzlichen diagnostischen Tests und sogar der Überweisung des Patienten an andere Spezialisten erforderlich, da in diesem Fall die folgenden schwerwiegenden Krankheiten identifiziert werden können.

Itsenko-Cushing-Krankheit

Dies ist eine schwere Läsion des Systems der inneren Sekretionsorgane, die mit einer Verletzung der Hypophyse verbunden ist. Die häufigste Ursache ist das Hypophysenadenom, da ein Anstieg des Eisens aufgrund eines Tumors eine größere Menge an ACTH produziert (seine Menge verdoppelt sich), was einen starken Anstieg des Cortisols hervorruft.

Infolgedessen entwickelt der Patient fast alle Symptome aus der obigen Liste. Die Krankheit ist behandelbar, erfordert jedoch verschiedene Methoden zu ihrer Beeinflussung, wobei die radikale Entfernung des Hypophysentumors sowie die Entfernung einer oder sogar beider Nebennieren radikal ist.

Am häufigsten wird bei der Behandlung dieser Krankheit eine Operation mit einer Arzneimittel- und Strahlentherapie kombiniert.

Nelson-Syndrom

Es entsteht infolge der Itsenko-Cushing-Krankheit, wenn der Patient die Nebennieren entfernt hat. Da die Cortisol produzierenden Drüsen im Körper fehlen, tritt eine Reaktion in Form eines Anstiegs des ACTH-Spiegels auf. Das Syndrom wird durch die Einnahme von synthetischen Cortisolpräparaten beseitigt.

Addison-Krankheit

Diese Pathologie, aufgrund derer die Nebennierenrinde kein Cortisol mehr produziert. Infolgedessen steigt der Spiegel des adrenocorticotropen Hormons um das 2- bis 2,5-fache.

Viele Krankheitssymptome gelten leider als unspezifisch, weshalb es im Anfangsstadium schwierig sein kann, sie zu erkennen.

Dabei muss man auf folgende Zeichen achten, die sich in einem Komplex manifestieren:

  • Muskelschwäche, abends schlimmer;
  • Ermüdungszunahme;
  • Unangemessener Gewichtsverlust;
  • Arthralgie;
  • Der Wunsch, die Verwendung von Speisesalz zu erhöhen, das Lebensmitteln zugesetzt wird;
  • Allmählich entwickelnde Langsamkeit der Sprache, Abnahme der Sprachlautstärke;
  • Ständig reduzierter Blutdruck;
  • Hautpigmentierung: Melanin steigt in Bereichen der Haut, die am häufigsten Reibung ausgesetzt sind, sowie auf den Schleimhäuten auf; Im Gegensatz zu hyperpigmentierten Hautbereichen treten depigmentierte - blasse - Bereiche (Vitiligo) auf.

Angeborene Nebennierenhyperplasie

Unter diesem Namen wird eine Gruppe von Pathologien der Entwicklung und Funktion des Körpers zusammengefasst, die durch das Versagen der Nebennierenrinde bei der Produktion von Cortisol und durch die Verlagerung der Funktion auf die Hypophyse verursacht werden. Infolgedessen wird ACTH in einer Menge produziert, die die Norm um das Zweifache oder mehr übersteigt. Der Komplex der Symptome hängt von der spezifischen Pathologie ab, die eine Nebennierenhyperplasie verursacht.

Paraneoplastisches Syndrom

Am häufigsten betrifft die Krankheit ältere Menschen. Es tritt während der Reaktion der Hypophyse auf das Auftreten eines bösartigen Tumors auf - höchstwahrscheinlich Krebs der Lunge, der Eierstöcke oder der Brust. Die Symptome können unspezifisch sein..

Eine Erhöhung des ACTH kann in diesem Fall einerseits als onkologischer Marker dienen, andererseits kann sie die Diagnose von Krebs erschweren, da das adrenocorticotrope Hormon aus einer Reihe anderer Gründe prinzipiell ansteigen kann, was aus dem Inhalt des Artikels hervorgeht.

Ektopische Produktion des adrenocorticotropen Hormonsyndroms

Dies ist eine seltene Krankheit. Es ist dadurch gekennzeichnet, dass ACTH nicht nur von der Hypophyse, sondern auch von einem bösartigen Neoplasma in einem Organ produziert wird.

Um diese Krankheit von der Itsenko-Cushing-Krankheit zu unterscheiden (die Symptome der Krankheiten sind ähnlich), wird eine zusätzliche diagnostische Studie verschrieben.

ACTH bei dieser Krankheit steigt im Vergleich zu normativen Indikatoren um das 1,5-fache.

Das adrenocorticotrope Hormon oder ACTH erfüllt also wichtige Funktionen im Körper, und eine Erhöhung seiner Konzentration im Blut kann auf eine Reihe schwerwiegender Krankheiten hinweisen.

Wenn Sie das Ergebnis einer Analyse erhalten, die einen Anstieg des ACTH zeigt, sollten Sie sich sofort an einen Endokrinologen wenden, um weitere diagnostische Verfahren zu erhalten: Ein erhöhter ACTH ist keine Situation, in der eine Selbstmedikation möglich ist.

Wenn Zweifel an der Richtigkeit des Analyseergebnisses bestehen, wird empfohlen, es erneut zu bestehen - möglicherweise in einem anderen Labor. Verschieben Sie es jedoch nicht auf einen späteren Zeitpunkt, da die Pathologien, die hinter dem Anstieg des ACTH im Blut stehen, den Körper ernsthaft stören können.

Funktionen des adrenocorticotropen Hormons (ACTH), Analyse und Ratennorm

Das adrenocorticotrope Hormon (ACTH oder ACTH in lateinischen Buchstaben) bezieht sich auf Polypeptidsubstanzen, wird von der Hypophyse des Gehirns produziert und beeinflusst die menschliche Stressreaktion.

Darüber hinaus beeinflusst es das Immunsystem, die Fortpflanzungsfunktion, die Anpassung an die sich ändernden Lebensumstände, stimuliert die Aktivität des Herzens und fördert die Produktion verschiedener Körperhormone. Dies ist ein sehr wichtiges Hormon..

Wofür die Substanz verantwortlich ist, welcher Wert des ACTH-Hormons adrenocorticotropes Hormon als normal angesehen wird, wozu sein Überschuss und Mangel führt, welche Behandlung in diesen Fällen angewendet wird, lassen Sie uns mehr darüber sprechen.

ACTH-Funktionen

Corticotropin wird von der Hypophyse, ihren eosinophilen Zellen, erzeugt und gelangt in die menschlichen Nieren und die Leber. Nebennieren arbeiten je nach Produktion. Der Wirkungsmechanismus ist wie folgt: Wenn die Produktion des Hormons normal ist, liefert die entsprechende Reaktion einen Blutrausch an die Nebennieren und sie funktionieren aktiv. Mit einem Hormonmangel kann Eisen verkümmern.

Die Produktion von Corticotropin wird durch Wirkstoffe beeinflusst, die vom Gehirn des Kopfes produziert werden. von den Nebennieren produziertes Glukokortikosteroid; Corticoliberin, das vom hypothalamischen Teil des Gehirns erzeugt wird.

Adrenocorticotropes Hormon beeinflusst die Produktion von Glucocorticoiden, insbesondere werden unter seiner Wirkung Corticosteron, Cortison, Cortisol gebildet. Zu den Funktionen des Hormons gehört die Stimulierung der Bildung von Adrenocorticosteroiden. Der Mechanismus ist so, dass die Substanz indirekt die Bildung von Adrenalin beeinflusst.

Alle diese Hormone beeinflussen die Leistung des Körpers auf zellulärer Ebene. Unter dem Einfluss von Corticotropin werden Sexualhormone produziert. Menschliche Hormone aktivieren die Arbeit der wichtigsten Drüsen. Im weiblichen Körper hängen Stimmung und Wohlbefinden vom ACTH-Niveau ab.

Bei Männern beeinflusst die Substanz die sexuelle Funktion und die Libido..

Der Nebennierenmechanismus steht in umgekehrter Beziehung zur Corticotropinproduktion. Die Hypophyse produziert in jedem Zustand des Körpers eine solche Menge an Corticotropin, die den gewünschten Hormonspiegel liefert, der von den Nebennieren produziert wird.

Da das adrenocorticotrope Hormon für die Synthese verschiedener biologisch aktiver Substanzen des Körpers verantwortlich ist, beeinflusst es die folgenden Funktionen des Körpers:

  • Der Zustand des Immunsystems (Krankheitsresistenz);
  • Anpassungsfähigkeit an sich ändernde äußere Umstände;
  • Notwendige Reaktion auf Stresssituationen;
  • Verminderte allergische Reaktionen
  • Erhöhte Schmerzschwelle in einer kritischen Situation;
  • Geburt.

Alle diese Funktionen werden sowohl bei Frauen als auch bei Männern bereitgestellt. Die Corticotropinrate im Körper hängt von der Tageszeit ab. Sein höchster Wert wird um 7 Uhr morgens erreicht, der niedrigste Indikator wird nach 23 Stunden notiert. Dies ist die durchschnittliche Zeit von Maximum und Minimum. Die genaue Anzahl hängt von Ihren Schlafmustern und Ihrer Wachsamkeit ab..

Zusätzlich zu diesen biologischen Mechanismen beeinflusst ACTH das Gewicht und das Muskelvolumen einer Person. Es ist an der Fettverbrennung und der Sättigung des Blutes mit Aminosäuren und Glukose beteiligt..

Wenn ein Corticotropin-Test vorgeschrieben ist?

Eine Untersuchung des Adrenocorticotropins im Blut wird von einem Spezialisten verschrieben. Es wird häufig mit der Bestimmung des Cortisolgehalts und des Volumens anderer tropischer Substanzen kombiniert.

Der Arzt wird empfehlen, in folgenden Situationen eine Blutuntersuchung auf ein Hormon durchzuführen:

  • Beschwerden des Patienten über Müdigkeit und anhaltendes Müdigkeitsgefühl;
  • Unfähigkeit des Patienten, sich mäßiger körperlicher Anstrengung zu unterziehen;
  • Häufige Blutdrucksprünge;
  • Hohe Glukose
  • Erhöhtes Cholesterin;
  • Erhöhte Hautpigmentierung;
  • Frühes Einsetzen der Pubertät;
  • Vergrößerte Nebenniere;
  • Behandlung mit Glukokortikosteroiden über einen langen Zeitraum;
  • Anzeichen einer hormonellen Störung, ausgedrückt in Akne, Körperbehaarung;
  • Osteoporose;
  • Diagnose eines Hypophysenadenoms des Gehirns.

Das Vorhandensein dieser Symptome zeigt, dass eine Frau so schnell wie möglich getestet werden muss, um die Krankheit rechtzeitig zu identifizieren und die Behandlung frühzeitig zu beginnen. Um die Diagnose zu klären, verschreibt der Arzt häufig Tests von Prolaktin, Thyrotropin, FSH, LH und Somatotropin gleichzeitig mit einem adrenocorticotropen Hormontest.

Etwa 60% der über 45-Jährigen leiden an ACTH-Anomalien. Altersbedingte Veränderungen werden vom Arzt bei der Bestimmung des Normalwerts des Hormons berücksichtigt. Da die Konzentration des Hormons durch den Zustand der Geburt des Kindes und den Beginn der Wechseljahre beeinflusst wird, schwanken Frauen eher.

Normale Indikatorwerte

Für Frauen ist ACTH unabhängig vom Alter normal, bei Kindern und Erwachsenen werden sie durch Zahlen bestimmt - der Mindestwert beträgt 9 pg / ml, der Höchstwert 52 pg / ml. Für schwangere Frauen ist eine Erhöhung des Maximalwertes zulässig, dh die Norm bei Frauen ist nicht streng festgelegt.

Der optimale Wert von ACTH im Blut beider Geschlechter wird unter Berücksichtigung des Alters als weniger als 46 pg / ml angesehen. Ein höheres Ergebnis weist auf vorübergehende Probleme hin. Die Tabelle kann je nach Untersuchungsmethode unterschiedliche Werte enthalten..

Die Zahlen hängen von den im jeweiligen Labor verwendeten Reagenzien ab. Eine anderthalbfache Wertsteigerung wird als Pathologie angesehen.

Wenn die Rate erhöht wird?

Wenn ACTH aufgrund eines Hypophysenadenoms oder aufgrund einer Schädigung der Beziehung zwischen Hypothalamus - Hypophyse - Teil der Gehirn - Nebennieren - erhöht wird, führt dies zu einer Erhöhung der Nebennieren mit einer Zunahme ihrer Produktion hormoneller Substanzen, was zu einer Störung vieler wichtiger Körperfunktionen führt. Ein Übermaß an normalem Volumen mit Cortisol und anderen Kortikosteroiden führt zu unangenehmen Folgen im Körper. Ein hohes ACTH-Volumen weist indirekt darauf hin, dass ein erhöhter Cortisolspiegel ein ACTH-abhängiger Anstieg ist. Ein Hinweis auf eine erhöhte Produktion von ACTH ist:

  • Die Bildung von Fettablagerungen an Hals, Taille, Rücken und Gesicht;
  • Anstieg des Blutdrucks;
  • Ausdünnung der Arme und Beine
  • Rötung der Gesichtshaut und ihre Blauheit;
  • Akne im Gesicht und auf dem Rücken;
  • Die Dünnheit der Haut an den Händen;
  • Übertragung von Blutgefäßen durch die Haut;
  • Die Bildung von Dehnungsstreifen im Bauch;
  • Das Auftreten eines „klimakterischen Buckels“ - Fettablagerung am Nacken von hinten im Bereich des 7. Wirbels;

Wechseljahre (Witwe) Buckel

  • Erhöhter Puls;
  • Schmerzen im Bereich des Herzens;
  • Dystrophische Muskelveränderung;
  • Schlechte Zähne;
  • Skelettknochenschmerzen;
  • Erhöhter Zuckergehalt;
  • Ein Überschuss an rein männlichen Hormonsubstanzen, ein Zeichen dafür ist das Wachstum der Vegetation über der Oberlippe am Kinn;
  • Verletzung des Monatszyklus oder völlige Abwesenheit der Menstruation;
  • Diagnose Unfruchtbarkeit
  • Verminderte Libido.

Zusammen mit einem Anstieg des Corticotropingehalts bei Mädchen wächst die Produktion männlicher Sexualhormone. Dies führt zu vermehrtem Wachstum, Ausdehnung des Schultergürtels, unzureichender Entwicklung der Brust, Bildung eines schmalen Beckens.

Bei einem Kind ist ein Symptom für erhöhten ACTH die vorzeitige Entwicklung sekundärer sexueller Merkmale. Ein weibliches Kind bekommt früh Brüste, bei Jungen wächst der Penis, der Hodensack ist gefaltet, Kinder wachsen. Das Kind muss dem Arzt gezeigt werden.

Wenn die ACTH kurzzeitig zunimmt, kann dies eine Reaktion des Körpers auf eine Stresssituation sein und kann nicht behandelt werden.

Die Gründe für den Anstieg des Hormons können folgende Situationen sein:

  • Ablehnung von Änderungen äußerer Umstände;
  • Starke körperliche Aktivität;
  • Depression, Ängste;
  • Wiederholte Unruhen;
  • Stresszustand.

Ein komplizierterer Fall ist das Syndrom der ektopischen Produktion von ACTH, dh die Situation, in der der resultierende Tumor eine zusätzliche Menge des Hormons produziert. In dieser Situation kann eine Operation erforderlich sein..

Das ektopische Produktionssyndrom ist eine schwere Krankheit. Die Bildung von ektopischen Hormonen kann auf einen bösartigen Tumor hinweisen. Der Arzt kann in einer umfassenden Behandlung Medikamente zur Senkung des Hormons verschreiben.

Es ist gefährlich, selbst Drogen zu nehmen.

Bei Frauen sind je nach Tag der Menstruation Schwankungen des Hormonspiegels möglich. Das adrenocorticotrope Hormon steigt während der Schwangerschaft und Stillzeit an.

Symptome einer verminderten ACTH

Wenn das Hormon aufgrund einer Funktionsstörung des Hypothalamus und der Hypophyse gesenkt wird, ist dies der Grund für die Abnahme der Nebennierenaktivität. Die Folge eines niedrigen ACTH ist eine Verlangsamung der Stoffwechselprozesse im Körper. Anzeichen dafür, dass der Indikator reduziert ist, sind weniger ausgeprägt als mit seinem Anstieg. Symptome eines verminderten ACTH-Hormons:

  1. Übermäßige Pigmentierung aufgrund erhöhter Melaninproduktion. Der Beginn der Pigmentierung erfolgt im Bereich um die Brustwarzen, im Genitalbereich, innerhalb der Hautfalten.
  2. Unerklärlicher Gewichtsverlust. Der Patient kann 3 bis 10 kg verlieren.
  3. Verlust von Appetit.
  4. Anhaltende Verstopfung.
  5. Verminderte Produktion der weiblichen Hormone Progesteron und Östrogen. Dies äußert sich in der Unterbrechung der Menstruation für mehr als sechs Monate, der Unterentwicklung der äußeren und inneren weiblichen Geschlechtsorgane.
  6. Senkung des Glukosespiegels. Es fühlt sich 2 bis 3 Stunden nach dem Essen schlimmer an.
  7. Aufgrund einer Fehlfunktion des Mineralstoffwechsels sinkt der Druck im Körper. Dies macht sich in einem Zustand der Schwäche, dem Einsetzen von Übelkeit und spürbarem Schwindel bemerkbar.
  8. Muskelschwäche.
  9. Depression, Apathie.
  10. Gedächtnisstörung.
  11. Geringe Mobilität.
  12. Psychosen entwickeln.
  13. Übelkeit und Schmerzen im Magen.

Wenn das Hormonvolumen im Körper für kurze Zeit reduziert wird, wirkt sich dies nicht negativ auf den Körper aus. Eine lange gesenkte Rate ist der Grund, einen Spezialisten zu konsultieren. Hormontests und weitere Behandlungen sind angezeigt. Der Einsatz von Medikamenten zur Korrektur der Situation ohne Rücksprache mit einem Arzt kann gesundheitsschädlich sein.

Analysevorbereitung

Wie besteht man die Analyse? Am Vorabend der Analyse müssen Sie sich vor Stress schützen und körperliche Aktivität reduzieren. Wenn eine Frau kürzlich ihre Zeitzone geändert hat, sollte sie sich zuerst akklimatisieren und dann Blut spenden.

Sie sollten nach kürzlich aufgetretenen Infektionen und Verletzungen nicht ins Labor gehen. Am Tag zuvor ist es notwendig, Alkohol auszuschließen und Medikamente (insbesondere hormonelle) einzunehmen. Machen Sie am Tag anderer Studien - Ultraschall, Röntgen oder Endoskopie - keine Blutuntersuchung. Am Tag der Studie ist es besser, nicht zu rauchen.

Das richtige Verhalten vor der Studie liefert das richtige Ergebnis..

Frauen sollten morgens mit leerem Magen ins Labor kommen. Frauen fragen, wann und an welchem ​​Tag des Zyklus eine Blutuntersuchung durchgeführt werden soll. Bei Beantwortung dieser Frage können wir sagen, dass die beste Zeit für eine Blutspende 6-8 Tage des monatlichen Zyklus beträgt.

Adrenocorticotropes Hormon (ACTH) im Blut: Was ist das? Tests, Norm, Ursachen für Abweichungen von der Norm

Der hormonelle Hintergrund einer Person ist für die Arbeit des gesamten Organismus als Ganzes und seiner einzelnen Organe verantwortlich. Viele mussten sich das Konzept des adrenocorticotropen Hormons einfallen lassen, aber es war nicht immer klar, was es war und warum unser Körper es brauchte..

Das adrenocorticotrope Hormon (ACTH) wird von der frontalen Hypophyse produziert und bezieht sich auf tropische Hormone, die eine spezifische Wirkung auf bestimmte Organe oder Gewebe haben.

Sie können andere Namen für dieses Hormon finden - Corticotropin, Corticotropes Hormon oder Adrenocorticotropin. Es bezieht sich auf Peptidhormone und besteht aus 39 Aminosäuren.

Seine Hauptaufgabe ist es, die Nebennieren zu regulieren..

ACTH-Funktionen

Erst Mitte des letzten Jahrhunderts fanden Wissenschaftler die Beziehung zwischen Hypothalamus, Hypophyse und Nebennieren heraus. Es stellte sich heraus, dass die Hypophyse des Hormons Adrenocorticotropin über den Rücken des Hypothalamus gesteuert wird. Und ACTH reguliert die Nebennieren und deren Sekretion anderer Hormone im Körper (Cortisol, Cortison, Corticosteron)..

Da ACTH auch die Produktion verschiedener biologisch aktiver Substanzen beeinflusst, kann gesagt werden, dass dieses Hormon für Körperfunktionen verantwortlich ist wie:

  • Reaktion auf Stresssituationen;
  • das Immunsystem (Krankheitsresistenz);
  • Anpassungsfähigkeit des Körpers an äußere Veränderungen;
  • Erhöhung der Schmerzschwelle;
  • Resistenz gegen allergische Reaktionen;
  • das Fortpflanzungssystem des Körpers.

Indirekt beeinflusst ACTH die Produktion von Adrenalin, da es die Sekretion von Adrenocorticosteroid stimuliert. Es beeinflusst auch die Produktion menschlicher Sexualhormone, die wiederum die Funktion der Drüsen beeinflussen und die Stimmung bei Frauen bzw. die Libido bei Männern regulieren.

Die Funktionen des adrenocorticotropen Hormons umfassen:

  • eine Erhöhung der Cortisolkonzentration, die einer Person hilft, sich in einer stressigen Situation zu sammeln;
  • die Wirkung auf die Bildung von Nukleinsäuren und Proteinen in den Nebennieren, die zu deren Wachstum und erhöhter Sekretion von Hormonen wie Cortisol, Progesteron, Östrogen, Testosteron führt;
  • Wirkung auf Gehirnzellen - mit einem Mangel verursacht Gedächtnisprobleme, Depressionen, Apathie;
  • Teilnahme mit anderen Peptidhormonen im Körper;
  • Hilfe bei der Produktion von Cholesterin, das zum Schutz der roten Blutkörperchen, der Bildung von Zellwänden, Nerven und der Bildung von Vitamin D erforderlich ist.

Darüber hinaus beeinflusst ACTH das Gewicht und das Volumen der Muskelmasse beim Menschen.

Indikationen für die ACTH-Analyse

Sie können den ACTH-Spiegel selbst überprüfen, indem Sie im nächstgelegenen Labor Blut spenden. Die Entschlüsselung der Analyse wird jedoch dem behandelnden Arzt zur Verfügung gestellt. In keinem Fall sollten Sie sich selbst behandeln. Ärzte schreiben die Durchführung dieser Studie in folgenden Fällen vor:

  • Abweichungen in Größe und Funktion der Nebennieren (Vergrößerung, Funktionsstörung, Adenome, Hyperplasie, Nebenniereninsuffizienz);
  • Langzeitbehandlung mit Glukokortikosteroiden;
  • Diagnose der Itsenko-Cushing-Krankheit;
  • Akne (Akne) und erhöhte Pigmentierung der Haut bei Erwachsenen sowie erhöhte Haarigkeit als Zeichen eines hormonellen Ungleichgewichts;
  • beschleunigte Pubertät im Jugendalter;
  • hoher oder niedriger Blutdruck, Blutdrucksprünge;
  • Osteoporose und andere Erkrankungen des Kätzchengewebes;
  • Patientenbeschwerden über chronische Müdigkeit und Erschöpfung;
  • Verdacht auf ein Adenom der Hypophyse des Gehirns;
  • hoher Blutzucker;
  • hoher Cholesterinspiegel;
  • Überwachung und Kontrolle der Behandlung von Krebs;
  • Der Cortisolspiegel ist nicht normal.

Adrenocorticotropin hat einen sehr großen Einfluss auf die Gesundheit und die Fortpflanzungsfunktionen des weiblichen Körpers, da es das Wirkungsniveau von Prolaktin, follikelstimulierenden und luteinisierenden Hormonen regulieren kann. Diese Hormone steuern gemeinsam die Funktion der Eierstöcke und beeinflussen den Eisprung..

Wenn ein Mädchen oder eine Frau eine Unterentwicklung äußerer und innerer sexueller Merkmale, eine männliche Körperstruktur (großes Wachstum, breite Schultern und schmale Hüften), unterentwickelte Brustdrüsen und einen späten Beginn der Menstruation aufweist, sollte sofort eine geeignete Analyse durchgeführt werden.

ACTH kann in diesem Fall die Produktion weiblicher Sexualhormone hemmen, und die Produktion männlicher Hormone wird erhöht, was zu Unfruchtbarkeit führen kann.

ACTH-Analyse

Das adrenocorticotrope Hormon reagiert sehr empfindlich auf verschiedene äußere Faktoren..

Um einen verlässlichen Wert für den ACTH-Spiegel zu erhalten, wird zu einem bestimmten Zeitpunkt, normalerweise bis 8 Uhr morgens, eine Blutuntersuchung durchgeführt. Nach dieser Zeit beginnt sich der Hormonspiegel stark zu ändern und die Ergebnisse der Studie werden verzerrt.

Bei der Bestimmung des Cushing-Syndroms wird für den Abend - nach 18.00 Uhr - eine Blutentnahmezeit vorgeschrieben. Bevor Sie Blut spenden, sollten Sie einige Regeln einhalten:

  • Alkohol, Tabak und Drogen einen Tag vor der Studie ausschließen;
  • Mahlzeit 10-12 Stunden vor der Analyse;
  • Nehmen Sie nicht täglich an Sport und anderen körperlichen Aktivitäten teil.
  • Vermeiden Sie starken Stress am Vortag.
  • Nach diagnostischen Tests wie Ultraschall, Radiographie, Fluorographie und Endoskopie können Sie keine Analyse durchführen.

Außerdem kann das ACTH-Niveau über die Norm hinausgehen, wenn von einer Zeitzone in eine andere gewechselt wird, eine Infektionskrankheit, Verletzungen und chirurgische Eingriffe, Schwangerschaft oder Überlastung erlitten werden.

Frauen, die ein zuverlässigeres Ergebnis erzielen möchten, sollten sich am 5. und 7. Tag des Menstruationszyklus einer Studie unterziehen. Bevor Sie Blut abnehmen, sollten Sie sich ausruhen und entspannen. Trinken Sie mindestens 40 Minuten lang kein Wasser.

Wenn der Patient ein Medikament einnimmt, dessen Entzug nicht möglich ist, sollte es dem Laborpersonal gemeldet werden und angeben, welche und in welcher Dosierung eingenommen wurde.

Um den ACTH-Spiegel zu bestimmen, wird die Analyse aus einer Vene entnommen. Aus venösem Blut wird zentrifugiertes (oder ultrafiltriertes) Plasma erhalten, das innerhalb der nächsten 3 Stunden untersucht wird. Das Ergebnis ist normalerweise an diesem Tag fertig..

ACTH-Normen im Blut

Typischerweise sollte ein ACTH-Assay bei einer gesunden Person Werte zwischen 9 und 52 pg / ml aufweisen. Diese Werte sind bei Kindern und Erwachsenen beider Geschlechter gleich. Die Norm bei Frauen kann in verschiedenen Perioden des Menstruationszyklus und während der Schwangerschaft schwanken und über die normalen Werte hinausgehen. Abhängig von den in der Analyse verwendeten Reagenzien können verschiedene Laboratorien ihre eigenen Referenzwerte für ACTH haben. Pathologie wird in Betracht gezogen, wenn das Ergebnis mehr als das Eineinhalbfache von der Norm abweicht. In der Regel werden 46 pg / ml für jedes Subjekt als optimal angesehen..

Erhöhte ACTH

Wenn der ACTH-Spiegel erhöht wird, sollten zunächst Faktoren wie Stress, Infektionskrankheiten, Verletzungen, Operationen, Schmerzen, starker Stress und das Erleben starker Emotionen (Angst, Erregung), Verbrennungen und Unterkühlung ausgeschlossen werden. Ein Anstieg des Corticotropinspiegels kann auch die Verwendung von Arzneimitteln auslösen: Insulin, Vasopressin, ACTH-Arzneimittel, Metopyron, Calciumgluconat oder Arzneimittel auf Ethanolbasis.

ACTH-Hormon kann bei bestimmten Krankheiten erhöht sein:

  • Itsenko-Cushing-Krankheit. Aufgrund eines Anstiegs der Hypophyse (eines Adenoms oder eines gutartigen Tumors) beginnt die Drüse, das Hormon ACTH intensiv zu produzieren, was zu einem Anstieg der Cortisolproduktion in der Nebennierenrinde führt. Visuell wird das Vorhandensein der Krankheit durch Übergewicht (Anzeichen von Fettleibigkeit im Gesicht und am Körper, während die Beine und Arme relativ dünn sind), Bluthochdruck und Frauen mit erhöhter Haarigkeit und Menstruationsstörungen aufgrund der erhöhten Produktion männlicher Hormone angezeigt.
  • Addison-Krankheit. Die Krankheit ist durch eine verminderte Produktion von Cortisol in der Nebennierenrinde gekennzeichnet, die durch Autoimmunprozesse oder Tuberkulose hervorgerufen wird, und infolgedessen ist der ACTH-Spiegel höher als normal. Es manifestiert sich in Form von Verstößen im Zyklus, Übelkeit und Erbrechen, vermindertem Appetit und Gewicht, niedrigem Blutdruck;
  • Nelson-Syndrom. Es entwickelt sich bei Patienten, bei denen aufgrund der Itsenko-Cushing-Krankheit eine Nebennierenentfernung durchgeführt wurde. In diesem Fall entwickeln sich eine Nebenniereninsuffizienz und ein Hypophysentumor, wodurch der ACTH höher ist;
  • paraneoplastisches Syndrom. Es manifestiert sich als Reaktion der Hypophyse auf die Bildung eines bösartigen Tumors in einem anderen Organ (meistens ein Tumor in der Bauchspeicheldrüse oder im Thymus, in der Lunge oder im Nervensystem);
  • angeborene Nebenniereninsuffizienz;
  • ektopisches Produktionssyndrom ACTH. Erscheint, wenn Hormon im Körper produziert wird, beginnt jeder neu gebildete Tumor in den inneren Organen. Der ACTH-Spiegel ist erhöht, da im Normalzustand nur die Hypophyse an der Produktion dieses Hormons beteiligt ist.

Die Tatsache, dass ACTH erhöht ist, kann anhand einiger Veränderungen der körperlichen Verfassung einer Person beurteilt werden.

Das plötzliche Auftreten von Akne bei erwachsenen Patienten, dünne Haut an den Händen, Blutgefäße, Hautrötung, die Bildung von Fettablagerungen an Taille, Hals, Gesicht und Rücken.

Bei Frauen kann sich ein erhöhtes Adrenocorticotropin in Form eines Buckels im Bereich des 7. Halswirbels, einer verminderten Libido und Unfruchtbarkeit manifestieren.

Das Auftreten eines der Anzeichen dafür, dass das ACTH-Hormon erhöht ist, signalisiert, dass ein Arzt konsultiert werden muss. Ein erfahrener Spezialist hilft, die Ursachen dieser Anzeichen zu verstehen, die erforderliche Untersuchung und angemessene Behandlung zu verschreiben..

Verminderte ACTH

Manchmal kann ACTH bei Erhalt der Ergebnisse einer Blutuntersuchung erheblich reduziert werden. Die Gründe für dieses Phänomen liegen in der Störung der Hypophyse oder des Hypothalamus, wodurch das adrenocorticotrope Hormon in unzureichenden Mengen produziert wird. Dies tritt in folgenden Fällen auf:

  • sekundärer Hypokortizismus. Aufgrund von Anomalien in der Hypophyse nimmt der ACTH-Gehalt im Blut ab, wodurch eine vollständige Synthese von Cortisol unmöglich ist und die Arbeit der Nebennierenrinde gehemmt wird. Es kann auch von einer Unzulänglichkeit anderer Drüsen des endokrinen Systems begleitet sein;
  • gutartige Nebennierentumoren, die wie ein Organ auch Cortisol produzieren. Eine Zunahme des Cortisols führt zu einer Abnahme des ACTH-Spiegels im Blut;
  • Itsenko-Cushing-Syndrom. Es unterscheidet sich von der Krankheit dadurch, dass aufgrund der Bildung eines bösartigen Tumors in den Nebennieren die Cortisolproduktion stimuliert wird bzw. der ACTH-Gehalt in der Hypophyse abnimmt;
  • die Verwendung von Injektionen aus Lösungen von Glukokortikoidhormonen;
  • Fehlbedienung der Hypophyse und des Hypothalamus aufgrund von Verletzungen oder Infektionen;
  • Entzündung der Hypophyse (lymphatische Hypophyse);
  • Autoimmunschädigung der Hypophyse;
  • Hypophysentumor (ob gutartig oder bösartig). Eine von einem Tumor betroffene Hypophyse produziert keine Hormone mehr.

Adrenocorticotropin kann durch Einnahme bestimmter Medikamente reduziert werden. Zum Beispiel ACTH-Suppressiva, Amphetamine, Glucocorticoide, Calciumgluconat, Lithiumcarbonat, Ethanol.

Anzeichen eines verringerten ACTH-Werts sind weniger ausgeprägt als ein Anstieg des Hormons und äußern sich in einigen körperlichen Anomalien.

Der niedrige Hormongehalt wird durch eine Abnahme des Appetits und einen starken Gewichtsverlust, Schwäche, Muskelermüdung, Verdauungsprobleme (Verstopfung) und das Fehlen einer Menstruation für mehr als sechs Monate angezeigt, da die Produktion weiblicher Hormone wie Progesteron und Östrogen verringert ist. Es kann auch zu einer Abnahme der Glukose, Druck, psychischen Anomalien (Depression, Apathie, Psychose) und Gedächtnisstörungen kommen.

Eine kurzfristige Abnahme des kortikotropen Hormonspiegels im Blut wirkt sich nicht negativ auf den Körper aus und macht sich höchstwahrscheinlich nicht bemerkbar. Bleibt der Hormonspiegel jedoch lange Zeit niedrig, kann dies zu Funktionsstörungen des gesamten Organismus führen und erfordert die Hilfe eines Spezialisten.

Ähnliche Videos

ACTH-Hormon: Was ist verantwortlich, Norm, erhöht, gesenkt

Adrenocorticotropes Hormon oder ACTH ist eine Substanz, die von Adenohypophysezellen produziert wird. Es reguliert die Sekretion hormoneller Elemente durch die Nebennieren, beeinflusst Stoffwechselprozesse im Körper und mobilisiert den menschlichen Körper in Stresssituationen.

Frauen sind anfälliger für Schwankungen des Corticotropins im Blut als Männer. Es ist bemerkenswert, dass viele Menschen über 45 eine starke Zunahme oder Abnahme dieser Substanz aufweisen. Es ist möglich, das Vorhandensein von Anomalien bei ACTH mit Hilfe einer klinischen Analyse von venösem Blut zu bestätigen oder zu leugnen.

Die Hauptaufgaben des Hormons

Das adrenocorticotrope Hormon reguliert das endokrine und das Fortpflanzungssystem. Es wirkt sich jedoch direkt auf die Funktion anderer gleich wichtiger Organe aus..

Es ist unmöglich, die enge Wechselwirkung mit anderen Hypophysenhormonen - Somatotropin, Prolaktin und Vasopressin - nicht zu berücksichtigen. Trotz der vorteilhaften Eigenschaften des Hormons hat es auch eine Reihe von negativen Auswirkungen, die Sie kennen müssen.

ACTH erfüllt so wichtige Funktionen:

  1. Es ist an der Synthese von Protein und Nukleinsäuren beteiligt. Bei längerer Exposition gegenüber dem Homonom der Nebennieren wachsen sie allmählich. Da das gepaarte Organ mit dem aktiven Wachstum seines Gewebes Sexualhormone (Progesteron, Östrogen, Testosteron) und Cortisol produziert, steigt die Konzentration dieser Elemente signifikant an.
  2. Kurzzeitige Exposition von Nebennieren gegenüber ACTH stimuliert die Cortisolproduktion. Lesen Sie hier mehr über das Hormon..
  3. Es hat einen direkten Einfluss auf die Produktion von Aldosteron und Desoxycorticosteron. Dies sind Hormone, die den Mineralstoffwechsel im menschlichen Körper regulieren..
  4. Aktiviert die Produktion von Hormonen, die die Vorläufer von Androgen sind.
  5. Beschleunigt den Prozess der Cholesterinproduktion.
  6. Fördert die Produktion von Melanozyten.

Darüber hinaus wirkt das Hormon ACTH direkt auf das Gehirn und stimuliert die Entwicklung kognitiver Funktionen..

Die negativen Auswirkungen des Stoffes

Adrenocorticotropin hat auch negative Wirkungen, die sich manifestieren in:

  • Unterdrückung des Immunsystems;
  • Abnahme der Muskelmasse;
  • Verlangsamung des Verdauungsprozesses;
  • Gedächtnis-, Denk- und andere kognitive Funktionsstörungen.

Solche Verstöße treten jedoch nur bei übermäßig hohen ACTH-Werten auf. Wenn sie normal sind, sollten keine Beschwerden auftreten.

ACTH bei Frauen

ACTH-Hormon - was ist das bei Frauen? Dieses Element hat an sich praktisch keinen Einfluss auf die Arbeit der Eierstöcke. Die enge Wechselwirkung mit RT, FSH und Prolaktin kann jedoch nicht geleugnet werden..

Unter dem Einfluss von Corticotropin wird die Produktion dieser Hormone beschleunigt oder verlangsamt. In enger Zusammenarbeit regulieren die Hormone der vorderen Hypophyse das weibliche Fortpflanzungssystem.

Wenn wir darüber sprechen, wofür das ACTH-Hormon bei Frauen im gebärfähigen Alter verantwortlich ist, hängen die Möglichkeit einer Schwangerschaft und die Stabilität des Menstruationszyklus von seiner Konzentration im Blut ab. Mit einem Anstieg des Spiegels dieser Substanz im Blut wird die Produktion weiblicher Sexualhormone gehemmt.

Stattdessen steigt die Testosteronkonzentration stetig an, was zu Akne auf der Haut führen kann, sich im Menstruationszyklus verschiebt und Haare in Bereichen des Körpers, in denen das schwächere Geschlecht sie nicht haben sollte (z. B. im Gesicht)..

Gleichzeitig kann eine unzureichende Produktion von Östrogen und Progesteron vor dem Hintergrund eines erhöhten ACTH zur Entwicklung von Unfruchtbarkeit führen.

ACTH-Indikatoren bei Männern und Frauen

Nachdem wir herausgefunden haben, wofür das adrenocorticotrope Hormon ACTH verantwortlich ist, werden wir ein ebenso wichtiges Thema betrachten - allgemein anerkannte Indikatoren für die Norm dieser Substanz. Einige externe Faktoren können den Spiegel des hormonellen Elements beeinflussen, aber die Möglichkeit der Entwicklung einer Krankheit, die die Analysedaten beeinflusst, kann ebenfalls nicht ausgeschlossen werden. In jedem Fall liegt die endgültige Entscheidung beim Endokrinologen.

Die Norm für ACTH bei Frauen kann wie folgt lauten (die Maßeinheit ist pmol / l Blut): von 2 bis 11. Wenn wir die Normalwerte des Hormons unter Berücksichtigung der allgemein akzeptierten Maßeinheiten (pg / ml Blut) berücksichtigen, sollten sie im Bereich von 9 liegen bis zu 52.

Die Norm für ACTH bei Männern liegt zwischen 9 und 46 pg / ml Blut. Bei Verdacht auf eine Zunahme oder Abnahme der Corticotropinkonzentration im Körper wird eine klinische Analyse durchgeführt..

Wichtig! Geringfügige Abweichungen von allgemein anerkannten Standards sind kein alarmierendes Zeichen. Wenn ACTH jedoch 1,5-mal oder mehr über dem Normalwert liegt, kann dies auf schwerwiegende Gesundheitsprobleme hinweisen.!

Indikationen und Merkmale der Vorbereitung für die Analyse auf ACTH

Eine Analyse zur Bestimmung des ACTH-Spiegels ist erforderlich, wenn:

  • Verdacht auf Nebennierenhyperplasie;
  • Nebennierenadenom;
  • anhaltender Anstieg des Blutdrucks;
  • Hyperpigmentierung der Haut;
  • frühe Pubertät;
  • vermutete Entwicklung der Itsenko-Cushing-Krankheit;
  • das Vorhandensein von Anzeichen von hormonellen Anomalien, die sich in erhöhtem Haarwuchs und dem Auftreten von Akne äußern;
  • häufige Frakturen;
  • Verdacht auf Osteoporose;
  • chronische Müdigkeit;
  • Verdacht auf Nebenniereninsuffizienz.

Darüber hinaus ist eine Blutuntersuchung auf ACTH erforderlich, um die Wirksamkeit der Ersatztherapie nach Entfernung von Hypophysen- oder Nebennierentumoren zu überwachen. Der Test wird auch mit Langzeiteinnahme von Medikamenten aus der Gruppe der Kortikosteroide durch den Patienten durchgeführt..

Wie man Blut für ACTH spendet?

Wie nimmt man Biomaterial für das Hormon ACTH? Eine klinische Studie erfordert eine sorgfältige Vorbereitung, einschließlich der Vermeidung von Situationen, die zu einem starken Anstieg des Spiegels des hormonellen Elements führen können. Diese Faktoren umfassen:

  • stressige Situationen;
  • übermäßige körperliche Aktivität;
  • Flüge oder Umzüge mit Änderung der Zeitzonen;
  • Verletzungen
  • Schlechte Gewohnheiten.

Darüber hinaus sollte die Analyse des Hormons Corticotropin nur durchgeführt werden, wenn der Patient am Tag der Studie keinen instrumentellen diagnostischen Maßnahmen unterzogen wurde - Radiographie, Fluorographie, Endoskopie, Ultraschall usw. Infektionskrankheiten können die Zuverlässigkeit der Daten beeinträchtigen..

Wenn mindestens einer der oben genannten Faktoren stattgefunden hat, sollte eine klinische Blutuntersuchung auf den Gehalt an kortikotropem Hormon um 5 bis 10 Tage verschoben werden. Die Akzeptanz von hormonellen Arzneimitteln (wenn es nicht um die Überwachung ihrer Wirksamkeit geht) sollte eine Woche vor dem Test abgesagt werden. Sie können am Tag der Blutentnahme nicht essen - Sie können nur Wasser ohne Gas und Lebensmittelzusatzstoffe trinken.

Für eine Frau ist es wichtig zu wissen, wann, dh an welchem ​​Tag des Zyklus ACTH eingenommen werden soll. Dies sollte ungefähr 6-7 Tage MC erfolgen.

Erhöhte ACTH: Ursachen, Klinik

Um einem Arzt eine Behandlung zu verschreiben, müssen zunächst die Gründe für einen erhöhten ACTH-Wert ermittelt werden. Sie können bei Vorliegen bestimmter Krankheiten abgedeckt werden:

  1. Morbus Addison, bei dem die Nebennierenfunktion erheblich beeinträchtigt ist. Infolgedessen tritt eine signifikante Abnahme der Cortisolproduktion auf. Stattdessen erhöht sich der ACTH-Wert um das 2- bis 2,5-fache.
  2. Nebennierenrindeninsuffizienz. In diesem Fall wird die Produktion von Hormonen durch das gepaarte Organ reduziert. Wie im vorherigen Fall nimmt die Produktion von Cortisol ab, es gibt jedoch ein 2- bis 2,5-faches ACTH.
  3. Krankheiten des Itsenko-Cushing. Hypophysenadenom führt zu erhöhten Spiegeln von Glukokortikoiden und ACTH.
  4. Nelson-Syndrom - eine Erkrankung, die sich bei einem Patienten nach Entfernung der Nebenniere entwickelt.
  5. Nebennierentumor.
  6. Nebennierenvirilismus. Dieser Zustand, bei dem das adrenocorticotrope Hormon erhöht ist, führt zu einem starken Anstieg der männlichen Sexualhormone. Infolgedessen haben Frauen eine abnormale Vegetation am Körper, während die Haare am Kopf ausfallen, sich Fett im Gewebe des Bauches ansammelt und die Beine und Hüften im Gegenteil Gewicht verlieren.
  7. Ektopisches ACTH-Syndrom, bei dem die Bildung eines bösartigen Tumors verschiedener Lokalisation auftritt. Gleichzeitig wird das adrenocorticotrope Hormon um das 1,5-fache erhöht.

Es gibt auch eine Reihe von Faktoren, die zu einem hohen ACTH führen können. Diese beinhalten:

  • Schwangerschaft;
  • schwerer Verlauf von Infektionskrankheiten;
  • übertragene Operationen;
  • Verletzungen erhalten;
  • starke Blutung;
  • Verbrennungen erhalten;
  • starke emotionale Ausbrüche;
  • Schmerzsyndrom;
  • Stress
  • Einhaltung einer kohlenhydratarmen Diät;
  • hormonelle Drogen.

Dies sind ungefährliche Faktoren, aber der Patient muss den Arzt dennoch vor der Analyse darüber informieren..

Klinische Symptome

Symptome der Tatsache, dass das ACTH-Hormon erhöht ist, können auftreten:

  • Fettablagerungen im Gesicht, am Hals, am Bauch und am Rücken;
  • die Bildung eines "klimakterischen" Buckels;
  • Ausdünnung der Arme und Beine;
  • Rötung der Gesichtshaut mit dem Auftreten einer bläulichen Tönung;
  • das Auftreten von Akne;
  • purpurrote Streifen auf dem Bauch;
  • das Auftreten von Besenreisern auf der Haut;
  • Fehlfunktionen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Depression des Immunsystems;
  • Verschlechterung der Zähne;
  • eine Verschiebung des Menstruationszyklus;
  • Entwicklung der Unfruchtbarkeit;
  • vorzeitige sexuelle Entwicklung bei Jungen und Mädchen.

Hinweis. Wenn der Anstieg von ACTH nur vorübergehend ist, ist dies nicht gefährlich. Bei einem anhaltenden Anstieg des Hormonspiegels ist jedoch ein medizinischer Eingriff erforderlich, um Nebenwirkungen zu vermeiden.

Niedriger ACTH: Ursachen, Manifestationen

Wenn ACTH gesenkt wird, kann dies eine Folge von:

  1. Läsionen der Hypophysen- oder Hypothalamuszellen, die durch Verletzungen, Infektionskrankheiten usw. verursacht werden können..
  2. Hypophysenentzündung. Dies ist eine der postpartalen Komplikationen bei Frauen, deren Ursachen noch unbekannt sind..
  3. Autoimmunläsionen der Hypophysenzellen.
  4. Kortikosterome sind Nebennierentumoren. In diesem Fall ist der Cortisolspiegel erhöht und ACTH ist im Gegenteil niedrig..
  5. Hypophysentumoren, die keine Hormone produzieren.

Die Gründe für die Senkung von ACTH können auch Medikamente sein, die die Hormonproduktion reduzieren. Insbesondere kann eine solche Abweichung aus der Verwendung von Hydrocortison, Dexamethason, Cryptoheptadin, Lithium usw. resultieren..

Wichtig! Verminderte ACTH bei Menschen, die Amphetamine und Alkoholabhängige einnehmen.

Hauptmerkmale

Wenn das adrenocorticotrope Hormon gesenkt wird, kann eine solche Abweichung auftreten:

  • Hyperpigmentierung der Haut;
  • scharfer Gewichtsverlust;
  • Verdauungsstörungen;
  • verminderter Blutzucker;
  • allgemeine Schwäche;
  • Hypotonie;
  • depressive Zustände;
  • Gedächtnisschwäche;
  • Muskelschmerzen;
  • eine Panne usw..

Ein kurzfristiger Rückgang des ACTH sowie ein vorübergehender Anstieg seines Niveaus haben keine nachteiligen Auswirkungen auf die Gesundheit. Darüber hinaus sind die Symptome dieser Abweichung weniger ausgeprägt, sodass die Patienten nicht immer auf sie achten.

Um solche Beschwerden zu identifizieren, ist es jedoch besser, sich einer Untersuchung bei einem Endokrinologen zu unterziehen und alle erforderlichen Tests zu bestehen. Vergessen Sie nicht, dass die Behandlung umso wirksamer ist, je früher die Krankheit erkannt wird (wenn sie tatsächlich auftritt), und die Prognosen für die Genesung so günstig wie möglich sind!