Humanes Choriongonadotropin (hCG + beta hCG)

Was ist hCG (humanes Choriongonadotropin)??

Dieses Glykoprotein ist einer der wichtigsten Indikatoren für das Vorhandensein einer Schwangerschaft und ihre erfolgreiche Entwicklung. HCG besteht aus zwei Untereinheiten - Alpha und Beta. Die Alpha-Untereinheit ist identisch mit den Alpha-Untereinheiten der Hypophysenhormone (TSH, FSH und LH). Die Beta-Untereinheit (Beta-hCG) des Hormons ist einzigartig.

Nach der Implantation des Embryos beginnt das Choriongewebe HCG zu produzieren. Der Beta-hCG-Spiegel bereits 6-8 Tage nach der Befruchtung des Eies ermöglicht es Ihnen, eine Schwangerschaft zu diagnostizieren. Im ersten Schwangerschaftstrimester unterstützt hCG das Corpus luteum und stimuliert die Produktion der Hormone Progesteron und Östrogen, die zur Unterstützung der Schwangerschaft erforderlich sind. Dies geschieht so lange, bis das Fötus-Plazenta-System beginnt, unabhängig den notwendigen hormonellen Hintergrund zu bilden.

In den ersten Schwangerschaftswochen sollte sich der hCG-Spiegel ungefähr alle 2 Tage verdoppeln. Die hCG-Konzentration erreicht in der 10. bis 11. Schwangerschaftswoche ein Maximum, dann beginnt der hCG-Spiegel langsam abzunehmen.

Bei Mehrlingsschwangerschaften steigt der Gehalt an hCG proportional zur Anzahl der Feten. Verringerte hCG-Konzentrationen können auf eine Eileiterschwangerschaft oder eine drohende Abtreibung hinweisen.

Die Bestimmung von hCG in Kombination mit anderen Tests (Alpha-Fetoprotein und freies Östriol in der 16. bis 18. Schwangerschaftswoche, der sogenannte „Dreifachtest“) wird in der pränatalen Diagnose verwendet, um das Risiko fetaler Entwicklungsstörungen zu identifizieren.

Zusätzlich zur Schwangerschaft wird hCG in der Labordiagnostik als Tumormarker für Trophoblastengewebetumoren und Keimzellen der Eierstöcke und Hoden verwendet, um Choriongonadotropin abzuscheiden.

Anwendungshinweise:

  • Amenorrhoe;
  • Diagnose einer Schwangerschaft im Frühstadium;
  • Ausschluss der Möglichkeit einer Eileiterschwangerschaft;
  • Beurteilung der Vollständigkeit der künstlichen Abtreibung;
  • Zur dynamischen Überwachung der Schwangerschaft;
  • Mit der Gefahr einer Fehlgeburt und einer sich nicht entwickelnden Schwangerschaft;
  • Diagnose von Tumoren - Chorionepitheliom, zystische Drift;
  • Überwachung der Wirksamkeit der Behandlung von Trophoblastenerkrankungen;
  • Zusammen mit AFP und freiem Östriol - als pränatale Diagnose fetaler Missbildungen;
  • Für Männer - Differentialdiagnose von Hodentumoren.

Wenn hCG + Beta hCG-Spiegel erhöht sind?

  • Mehrlingsschwangerschaft (das Niveau des Indikators steigt proportional zur Anzahl der Feten);
  • Inkonsistenz zwischen dem realen und dem etablierten Gestationsalter;
  • Schwangere frühe Toxikose, Gestose;
  • Diabetes mütterlicherseits
  • Chromosomenpathologie des Fetus;
  • Aufnahme von synthetischen Gestagenen;
  • Hämolyse in der Probe.
  • Tumoren der Lunge, der Nieren, der Gebärmutter, des Magen-Darm-Trakts, der Brustdrüse, der Lymphome;
  • Chorionkarzinom;
  • Blasendrift;
  • Die Studie wurde innerhalb von 4 bis 5 Tagen nach der Abtreibung durchgeführt;
  • Einnahme von HCG-Medikamenten;
  • Hämolyse in der Probe.
  • Neubildungen des Magen-Darm-Trakts, der Lunge, der Nieren, der Hoden;
  • Hämolyse.

Wenn hCG + Beta hCG-Spiegel gesenkt werden?

Unangemessenes Gestationsalter, extrem langsamer Anstieg oder Fehlen eines Konzentrationsanstiegs, fortschreitende Abnahme des Niveaus:

  • Falsche Schwangerschaft;
  • Eileiterschwangerschaft;
  • Nicht entwickelnde Schwangerschaft;
  • Die Gefahr einer spontanen Abtreibung (der Hormonspiegel nimmt progressiv ab, mehr als 50% der Norm);
  • Chronische Plazenta-Insuffizienz;
  • Echte Schwangerschaftsüberholung;
  • Intrauteriner fetaler Tod (in II - III Trimestern).

In Abwesenheit eines Hormons im Blut:

  • der Test wurde zu früh durchgeführt;
  • Eileiterschwangerschaft.

Zwei verschiedene hCG-Analysen

Heute stellte sich die Frage an unsere E-Mail-Adresse, welche HCG-Analyse zur Bestimmung der Schwangerschaft besser geeignet ist. Antworten!

Es gibt zwei Analysen in Bezug auf hCG: Bestimmung des gesamten hCG und Bestimmung der freien hCG-Beta-Untereinheit.

Humanes Choriongonadotropin (hCG) ist ein Hormon, das aus zwei Untereinheiten besteht - den Ketten a und b. HCG wird während der Schwangerschaft fast ab dem Zeitpunkt der Implantation eines befruchteten Eies gebildet. Die a-Untereinheit von hCG ist dieselbe wie die anderer Hormone - TSH, LH, FSH. Die b-Untereinheit ist jedoch einzigartig. Darauf wird das Vorhandensein dieses Hormons im Blut (oder im Urin) bestimmt.

1. Allgemeines hCG

Synonyme: gesamtes Beta-hCG, gesamtes hCG, Beta-hCG, hCG, Choriongonadotropin

Ein Bluttest zur Bestimmung des gesamten Beta-hCG ermöglicht eine frühzeitige Diagnose einer Schwangerschaft (ein Urintest mit einem Teststreifen kann immer noch ein negatives Ergebnis zeigen)..

Mit Hilfe von hCG wird auch die Schwangerschaftsentwicklung überwacht - bei normaler Schwangerschaftsentwicklung steigt der hCG-Spiegel an.

Das gesamte hCG wird im zweiten Schwangerschaftstrimester im Rahmen des vorgeburtlichen Screenings (Dreifach- / Vierfach-Test) bestimmt..

Wenn Sie also wissen möchten, ob Sie schwanger sind oder nicht, führen Sie eine Analyse durch, die als allgemeines hCG bezeichnet wird.

Bei einem Gesamt-hCG von 5 bis 16 mIU / ml wird empfohlen, die Studie nach 1-2 Tagen zu wiederholen.

2. Kostenloses hCG

Synonyme: freie Beta-Untereinheit von hCG, freies Beta-hCG, freies hCG, freies hCG, freie Beta-Untereinheit von Choriongonadotropin

Ein Bluttest zur Bestimmung der freien Beta-Untereinheit von hCG ist Teil des Konzepts des pränatalen Screenings - eine Studie zur Ermittlung des Risikos für die Entwicklung fetaler Missbildungen. Das Niveau der freien Beta-Untereinheit ist im Vergleich zum gesamten hCG extrem niedrig, daher wird es nicht zur Diagnose einer Schwangerschaft verwendet.

So bestehen Sie die Analyse

Die Analyse wird frühestens 3-4 Stunden nach der letzten Mahlzeit zu jeder Tageszeit durchgeführt.

In unseren Kliniken wird diese Analyse an jedem Wochentag von morgens bis abends durchgeführt.

Wenn Sie das Ergebnis schnell erhalten möchten, verwenden Sie die Dienste "Express-Analyse" und "Ergebnis in Form von SMS".!

---
Seien Sie nicht überrascht, wenn der Mann neben Ihnen auch hCG nimmt. Ein erhöhter hCG-Spiegel wird auch bei Tumorerkrankungen sowohl bei Männern als auch bei nicht schwangeren Frauen festgestellt.

Humanes Choriongonadotropin (Humanes Choriongonadotropin)

Servicekosten:495 rub. * 990 rub. Dringend bestellen
Ausführungszeitraum:bis zu 1 cd 3-5 Stunden **Dringend bestellenDer angegebene Zeitraum beinhaltet nicht den Tag der Entnahme des Biomaterials

Die Blutentnahme erfolgt morgens (bis 12:00 Uhr) auf nüchternen Magen (mindestens 8 und höchstens 14 Stunden Fasten). Sie können Wasser ohne Gas trinken. Die Blutentnahme wird morgens von 8.00 bis 12.00 Uhr empfohlen, sofern vom behandelnden Arzt nicht anders angegeben. Zur Überwachung der Therapie wird gleichzeitig Blut entnommen. Die Annahme von Medikamenten am Vorabend oder am Tag der Studie muss mit Ihrem Arzt vereinbart werden.

Forschungsmethode: IHLA

Humanes Choriongonadotropin (hCG) ist ein Glykoprotein, das aus α- und β-Untereinheiten besteht. Es wird während der Schwangerschaft von der Synzytialschicht des Trophoblasten synthetisiert, wodurch die Existenz des Corpus luteum und die Entwicklung des Embryoblasten sichergestellt werden. Die Bestimmung von hCG in Urin und Serum ist die Grundlage für Schwangerschaftstests: Die Konzentration im Blut steigt exponentiell an und erreicht am ersten Tag des Menstruationszyklus 25 mIU / ml. Die Spitzenkonzentration liegt zwischen 8 und 10 Wochen der Schwangerschaft und beginnt dann abzunehmen. Bei Mehrlingsschwangerschaften ist der hCG-Spiegel höher.

INDIKATIONEN FÜR DIE FORSCHUNG:

  • Amenorrhoe;
  • Frühe Schwangerschaftsdiagnose;
  • Dynamische Überwachung der Schwangerschaft;
  • Verdacht auf Abtreibung und sich nicht entwickelnde Schwangerschaft.

INTERPRETATION DER ERGEBNISSE:

Referenzwerte (Normoption):

KategorieReferenzwerteEinheiten
MännerZeichenfolge (3) "495" ["cito_price"] => Zeichenfolge (3) "990" ["Eltern"] => Zeichenfolge (2) "22" [10] => Zeichenfolge (1) "1" ["Grenze "] => NULL [" bmats "] => Array (1) < [0]=>Array (3) < ["cito"]=>string (1) "Y" ["own_bmat"] => string (2) "12" ["name"] => string (31) "Blood (serum)" >>>

Biomaterial und verfügbare Fangmethoden:
Eine ArtIm Büro
Blut (Serum)
Vorbereitung auf die Studie:

Die Blutentnahme erfolgt morgens (bis 12:00 Uhr) auf nüchternen Magen (mindestens 8 und höchstens 14 Stunden Fasten). Sie können Wasser ohne Gas trinken. Die Blutentnahme wird morgens von 8.00 bis 12.00 Uhr empfohlen, sofern vom behandelnden Arzt nicht anders angegeben. Zur Überwachung der Therapie wird gleichzeitig Blut entnommen. Die Annahme von Medikamenten am Vorabend oder am Tag der Studie muss mit Ihrem Arzt vereinbart werden.

Forschungsmethode: IHLA

Humanes Choriongonadotropin (hCG) ist ein Glykoprotein, das aus α- und β-Untereinheiten besteht. Es wird während der Schwangerschaft von der Synzytialschicht des Trophoblasten synthetisiert, wodurch die Existenz des Corpus luteum und die Entwicklung des Embryoblasten sichergestellt werden. Die Bestimmung von hCG in Urin und Serum ist die Grundlage für Schwangerschaftstests: Die Konzentration im Blut steigt exponentiell an und erreicht am ersten Tag des Menstruationszyklus 25 mIU / ml. Die Spitzenkonzentration liegt zwischen 8 und 10 Wochen der Schwangerschaft und beginnt dann abzunehmen. Bei Mehrlingsschwangerschaften ist der hCG-Spiegel höher.

INDIKATIONEN FÜR DIE FORSCHUNG:

  • Amenorrhoe;
  • Frühe Schwangerschaftsdiagnose;
  • Dynamische Überwachung der Schwangerschaft;
  • Verdacht auf Abtreibung und sich nicht entwickelnde Schwangerschaft.

INTERPRETATION DER ERGEBNISSE:

Referenzwerte (Normoption):

Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies und Benutzerdaten (Standortinformationen; Typ und Version des Betriebssystems; Typ und Version des Browsers; Art des Geräts und Bildschirmauflösung; Quelle, von der der Benutzer auf die Website gekommen ist; von welcher Website oder von welcher Website zu Werbung, die Sprache des Betriebssystems und des Browsers, welche Seiten der Benutzer klickt und welche Schaltflächen, die IP-Adresse, um die Website zu betreiben, Retargeting durchzuführen und statistische Untersuchungen und Überprüfungen durchzuführen. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten verarbeitet werden, verlassen Sie die Site.

Copyright FBUN Zentrales Forschungsinstitut für Epidemiologie des Bundesdienstes für die Überwachung des menschlichen Wohlergehens

Hauptsitz: 111123, Russland, Moskau, Ul. Novogireevskaya, d.3a, U-Bahn "Highway Enthusiasts", "Perovo"
+7 (495) 788-000-1, [email protected]

! Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies und Benutzerdaten (Standortinformationen; Typ und Version des Betriebssystems; Typ und Version des Browsers; Art des Geräts und Bildschirmauflösung; Quelle, von der der Benutzer auf die Website gekommen ist; von welcher Website oder von welcher Website zu Werbung, die Sprache des Betriebssystems und des Browsers, welche Seiten der Benutzer klickt und welche Schaltflächen, die IP-Adresse, um die Website zu betreiben, Retargeting durchzuführen und statistische Untersuchungen und Überprüfungen durchzuführen. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten verarbeitet werden, verlassen Sie die Site.

Gesamt-Beta-hCG (Schwangerschaftsdiagnose, Tumormarker)

Sie können der Bestellung innerhalb von 7 Tagen weitere Tests hinzufügen

Gesamt-Beta-hCG (Choriongonadotropin) - eine Substanz, die von Trophoblastengewebe synthetisiert wird, gilt als Hauptmarker der Schwangerschaft. Die Struktur des „Schwangerschaftshormons“ von hCG ähnelt der Struktur mehrerer Hypophysenhormone: FSH, LH und TT G. Sie haben eine ähnliche Alpha-Untereinheit, aber die Beta-Untereinheiten dieser Hormone sind einzigartig. Ein Anstieg des Serum-hCG-Spiegels wird am nächsten Tag nach der Implantation eines befruchteten Eies in die Uteruswand festgestellt. Der Nachweis dieses Hormons im Urin ist die Grundlage eines Apotheken-Schwangerschaftstests (Teststreifen)..

In welchen Fällen wird normalerweise eine Untersuchung des gesamten hCG verschrieben?

Meistens wird dieser Test verwendet, um die Tatsache der Schwangerschaft und bei frühzeitiger Beobachtung der Schwangerschaft festzustellen. Normalerweise geht der hCG-Spiegel während der Schwangerschaft am ersten Tag der versäumten Menstruation bereits über die Werte für Nichtschwangere hinaus und verdoppelt sich dann alle 1,5 bis 2 Tage.

Allgemeines hCG wird auch als Oncomarker für Trophoblastentumoren (Mukoviszidose, Chorionkarzinom) und Tumoren des embryonalen Keims (Ovarial- oder Hodenteratom, Seminom) verwendet.

Was genau im Analyseprozess bestimmt wird?

Der Test bestimmt den Gehalt an hCG (Choriongonadotropin) im Blutserum durch einen chemilumineszierenden Immunoassay.

Was bedeuten die Testergebnisse??

Die Identifizierung erhöhter hCG-Spiegel weist am häufigsten auf eine Schwangerschaft hin. Entsprechend der Übereinstimmung des hCG-Niveaus und des Gestationsalters können mögliche Komplikationen beurteilt werden. Bei einer Eileiterschwangerschaft ist der hCG-Spiegel geringer als bei einer normalen Uterusschwangerschaft im gleichen Zeitraum. Bei einer eingefrorenen Schwangerschaft und der Gefahr einer Fehlgeburt ist der hCG-Spiegel geringer als die Dauer der Schwangerschaft und kann während der Untersuchung der Dynamik abnehmen.

Typische Testdauer

Normalerweise kann das Ergebnis des gesamten hCG innerhalb von 1-2 Tagen erhalten werden

Benötige ich spezielle Vorbereitungen für die Analyse??

Spezielle Schulungen sind nicht erforderlich. Ein hCG-Bluttest kann 3 Stunden nach dem Essen oder auf nüchternen Magen durchgeführt werden.

Beta hCG

Die Beta-Untereinheit des menschlichen Choriongonadotropins (Beta-hCG) ist eine Untereinheit des in der Hülle des Embryos gebildeten Hormons. Eine Analyse von Beta-hCG wird durchgeführt, um eine frühe Schwangerschaft zu diagnostizieren, Komplikationen zu identifizieren und Krankheiten zu diagnostizieren, die durch eine beeinträchtigte hCG-Sekretion verursacht werden.

Die Testmethode für den Gehalt an Beta-hCG ist die Immunchemilumineszenzanalyse. Das zu analysierende Material ist venöses Blut..

HCG Beta Test: Allgemein

Humanes Choriongonadotropin ist ein Hormon, das von Chorionzellen in der fetalen Membran des Embryos produziert wird. Das Hormon beginnt einige Tage nach der Befruchtung, unmittelbar nachdem der Embryo an der Uteruswand befestigt ist, produziert zu werden. Dieses Hormon ist ein wichtiger Indikator für den Beginn der Schwangerschaft und die Entwicklung von Anomalien während ihres Verlaufs.

In diesem Stadium des Schwangerschaftsverlaufs wird der Fötus in Form einer mit Flüssigkeit gefüllten mikroskopischen Blase dargestellt. Seine Wände bestehen aus Zellen, die durch schnelles Wachstum gekennzeichnet sind. Aus einem Teil der Zellen entwickelt sich ein Embryoblast (ungeborenes Kind), aus einem Teil der Zellen außerhalb des Fötus entwickelt sich ein Trophoblast - ein Teil des fetalen Eies, aufgrund dessen er sich an der Uteruswand festsetzt. In Zukunft die Bildung von Chorion aus Trophoblasten.

Chorion ist ein Vermittler zwischen dem Körper des Fötus und der Mutter, während es die Funktion der Ernährung des Embryos erfüllt. Es produziert auch Beta-hCG, das die Bildung des Fötus beeinflusst und gleichzeitig den Körper der Mutter günstig beeinflusst und zum normalen Schwangerschaftsprozess beiträgt.

Humanes Choriongonadotropin stimuliert die Sekretion von Progesteron durch das Corpus luteum des Eierstocks, wodurch wiederum der normale Zustand des Endometriums - der Innenwand der Gebärmutter - aufrechterhalten wird. Das Endometrium trägt zur zuverlässigen Anhaftung des fetalen Eies an die Gebärmutter bei und versorgt seine Ernährung mit allen dafür notwendigen Substanzen.

Aufgrund des ausreichenden Beta-hCG-Gehalts im Körper absorbiert das Corpus luteum nach der Empfängnis nicht und funktioniert während der gesamten Tragzeit weiter. Unter dem Einfluss von menschlichem Choriongonadotropin im Körper einer schwangeren Frau wird vom Corpus luteum eine große Menge Progesteron produziert.

Beta-hCG stimuliert auch die Produktion von schwachen Androgenen und Östrogenen durch Eierstockzellen, fördert die funktionelle Aktivität des Chors und dann der Plazenta, die durch das Wachstum und die Reifung des Choriongewebes gebildet wird, wodurch die Anzahl der Chorionzotten erhöht und die eigene Ernährung verbessert wird.

Eine Analyse von Beta-hCG bestimmt die Schwangerschaft. Humanes Choriongonadotropin hat eine multilaterale spezifische Wirkung auf Mutter und Fötus mit dem Ziel einer erfolgreichen Schwangerschaft.

Das humane Choriongonadotropin ist in seiner chemischen Struktur eine Verbindung aus komplexen Kohlenhydraten und Proteinen. HCG besteht aus zwei Untereinheiten - Alpha und Beta.

Die Alpha-Untereinheit des Hormons ist vollständig identisch mit den Alpha-Untereinheiten der Schilddrüsen- und Follikel-stimulierenden Hormone der Hypophyse, des luteinisierenden Hormons, das ähnliche Funktionen wie Gonadotropin ausübt, jedoch nicht während der Schwangerschaft.

Die Beta-Untereinheit des menschlichen Choriongonadotropins ist einzigartig. Es bestimmt seine spezifische Wirkung und ermöglicht die Identifizierung in biologischen Medien..

Der Beta-hCG-Spiegel im Blut einer Frau ermöglicht es Ihnen, eine Schwangerschaft bereits 5-8 Tage nach der Empfängnis zu diagnostizieren. Die Konzentration von Beta-hCG im Urin erreicht 1-2 Tage später das erforderliche diagnostische Niveau.

Während der Schwangerschaft, zwischen der zweiten und fünften Woche, verdoppelt sich der Beta-hCG-Spiegel normalerweise alle 1,5 Tage. Im Verlauf einer Mehrlingsschwangerschaft steigt ihr Gehalt proportional zur Anzahl der Früchte. Die maximale Konzentration von Beta-Untereinheiten des menschlichen Choriongonadotropins wird in der zehnten bis elften Schwangerschaftswoche erreicht, dann beginnt ihr Spiegel allmählich abzunehmen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Plazenta seit Beginn des vierten Monats in der Lage ist, selbst eine ausreichende Menge an Östrogen und Progesteron zu produzieren, deren Beteiligung es dem Endometrium ermöglicht, unabhängig von der Sekretion von Hormonen durch das Corpus luteum des Eierstocks normal zu funktionieren. Zu diesem Zeitpunkt nimmt die Konzentration von Choriongonadotropin im Blut einer Frau ab, und das Corpus luteum kann ohne den Einfluss von Beta-hCG funktionieren. In diesem Stadium besteht die Funktion des Hormons darin, die Testosteronproduktion im Fötus zu stimulieren, die für die normale Entwicklung der Genitalorgane des Embryos notwendig ist.

Während der Schwangerschaft wird ein Anstieg des Beta-hCG-Spiegels und dann dessen Abnahme beobachtet.

Je nach Konzentrationsgrad der Beta-Untereinheit von Choriongonadotropin im Blut einer Frau können Verstöße in der Entwicklung des Fetus identifiziert und der erfolgreiche Verlauf der Schwangerschaft beurteilt werden.

Der Beta-hCG-Test ist die zuverlässigste Methode zur Diagnose einer frühen Schwangerschaft. Der schnelle Schwangerschaftstest, den viele Frauen zu Hause anwenden, basiert auch auf der Messung des hCG-Spiegels im Urin..

In verschiedenen Stadien der fetalen Entwicklung deutet ein niedriger Beta-hCG-Spiegel im Blut der Mutter auf eine Gefahr einer spontanen Fehlgeburt, einer Verzögerung des fetalen Wachstums, einer Eileiterschwangerschaft, einer Unzulänglichkeit der Plazentafunktion und einer sich nicht entwickelnden Schwangerschaft hin.

Ein erhöhter Gehalt an Beta-hCG kann mit Diabetes mellitus und Toxikose verbunden sein. Nach einer Mini-Abtreibung weist eine hohe Konzentration des Hormons im Blut auf eine fortschreitende Schwangerschaft hin.

Der Beta-hCG-Spiegel im Blut ermöglicht es uns, einige Pathologien der Entwicklung des Fötus zu beurteilen, erlaubt jedoch keine genaue Diagnose. Die Studie ermöglicht es, eine Frau einer Risikogruppe für Pathologie zuzuordnen. In diesem Fall ist eine zusätzliche Prüfung erforderlich..

Bei nicht schwangeren Frauen fehlt normalerweise menschliches Choriongonadotropin, das jedoch von abnormalen Choriongeweben und einigen anderen Tumorzellen ausgeschieden werden kann.

Beta-hCG-Test: Wofür wird er verwendet?

  • um eine Schwangerschaft zu diagnostizieren, einschließlich nicht entwickelnder, ektopischer und multipler;
  • den Verlauf der Schwangerschaft zu überwachen;
  • mögliche Verzögerungen in der fetalen Entwicklung, unzureichende Funktion der Plazenta und die Gefahr einer Fehlgeburt zu identifizieren;
  • die Wirksamkeit der induzierten Abtreibung zu überwachen;
  • im Rahmen einer allgemeinen Untersuchung zur Feststellung von Anomalien des Fetus;
  • zur Diagnose von Neoplasmen, die Choriongonadotropin produzieren.

Dekodierung der Ergebnisse der Analyse zum Inhalt von Beta-hCG

In Abwesenheit einer Schwangerschaft sollte das Ergebnis des Vorhandenseins von Beta-hCG negativ sein.

Das Vorhandensein von Beta-hCG im Blut deutet darauf hin, dass die Befruchtung vor mindestens fünf Tagen stattgefunden hat. Die Ergebnisse von Tests auf Beta-hCG werden mit Normalwerten verglichen, die für jedes Gestationsalter charakteristisch sind. Für die korrekte Interpretation der Ergebnisse der Analyse ist es erforderlich, das Datum der Konzeption genau zu kennen.

Wenn bei der Durchführung eines Schwangerschaftstests weniger als fünf Tage seit der Empfängnis vergangen sind, ist ein falsch negatives Ergebnis möglich.

Erhöhtes Beta-hCG: Ursachen

Erhöhte Hormonspiegel bei nicht schwangeren Frauen weisen auf Folgendes hin:

  • Einnahme von Arzneimitteln, die Choriongonadotropin enthalten;
  • die Entwicklung eines Tumors, der hCG produziert, im Körper;
  • chirurgischer Abbruch in den ersten fünf Tagen nach dem Eingriff.

Erhöhte Hormonspiegel bei schwangeren Frauen weisen auf Folgendes hin:

  • Toxikose;
  • Multiple Schwangerschaft;
  • fetale Missbildungen;
  • längere Schwangerschaft;
  • synthetische Hormone einnehmen;
  • Diabetes.

Ein verringerter Beta-hCG-Spiegel im Körper einer schwangeren Frau kann Folgendes anzeigen:

  • die Gefahr einer spontanen Fehlgeburt;
  • fetaler Tod im zweiten oder dritten Trimenon der Schwangerschaft;
  • Eileiterschwangerschaft;
  • nicht entwickelnde Schwangerschaft;
  • chronische Plazentainsuffizienz;
  • Verzögerung des fetalen Wachstums.

Eine Analyse des Konzentrationsniveaus von Beta-Untereinheiten von menschlichem Choriongonadotropin im Blut einer Frau kann von einem Geburtshelfer-Gynäkologen, Allgemeinarzt oder Onkologen verschrieben werden.

Was ist ein hCG-Bluttest, wie wird er vorbereitet und warum wird während der Schwangerschaft ein Test durchgeführt?

Chorion ist die embryonale Membran, aus der die Plazenta gebildet wird. Humanes Choriongonadotropin (hCG, CG, CGT) wird als „Schwangerschaftshormon“ bezeichnet, da seine aktive Produktion durch den Chorion einen Tag nach der Einführung eines befruchteten Eies beginnt.

Die Hauptfunktion des Hormons besteht darin, das Corpus luteum des Eierstocks zu entwickeln, eine temporäre Drüse, die Progesteron produziert. Ohne Progesteron ist die Einführung eines befruchteten Eies in die Uterusschleimhaut nicht möglich. Mit Beginn der Befruchtung bleibt das Corpus luteum unter dem Einfluss des Chorionhormons (CG) bis zu 12 Wochen aktiv, produziert Progesteron, um das Endometrium zu entwickeln und die Schwangerschaft aufrechtzuerhalten.

Der Schnelltest zur Bestimmung der Schwangerschaft basiert auf der Bestimmung des hCG-Spiegels. In diesem Fall ist das Testmaterial Urin, wobei die Konzentration des Hormons niedriger ist als im Blut. Durch eine Blutuntersuchung kann eine Schwangerschaft ein oder zwei Tage nach der Befruchtung diagnostiziert werden..

Wenn während der Schwangerschaft der Hormonspiegel abnimmt oder sich das Wachstum verlangsamt, kann dies auf eine Gefahr einer Fehlgeburt oder einer Eileiterschwangerschaft hinweisen.

Die Funktionen von Choriongonadotropin

HCG ist nur während der Schwangerschaft notwendig - ohne es ist eine Regulierung der grundlegenden Prozesse der Erhaltung und Entwicklung des Fötus unmöglich. Das Hormon wird von einem befruchteten Ei produziert und fördert nach seiner Anhaftung an der Uteruswand die Entwicklung der Plazenta.

Die Zusammensetzung der Choriongonadotropin - Alpha - und Beta - Einheiten. Die zweiten sind nur für hCG charakteristisch, sie werden bei Labortests untersucht. Beta-Einheiten erscheinen am 6. und 8. Tag nach der Befruchtung im Blutplasma und verschwinden eine Woche nach der Geburt.

HCG-Funktionen:

  • In den ersten Schwangerschaftswochen - Erhaltung des Corpus luteum und Stimulierung der Synthese von Progesteron und Östrogen.
  • Die Bildung und Stimulation der Nebennieren und Gonaden im Fötus.
  • Vorbereitung der Immunität der Mutter auf die Geburt des Fötus.
  • Stimulierung der Testosteronproduktion bei Jungen.

Ein Anstieg der hCG-Konzentration kann nicht nur auf eine Schwangerschaft hinweisen, sondern auch auf eine abnormale Entwicklung des Fötus, Diabetes bei Müttern oder Krebs.

Das Hormon wird bei Frauen und Männern mit bestimmten Krebsarten produziert. Nach den Ergebnissen der Analyse auf hCG werden Krebstumoren diagnostiziert. Ein Anstieg bei Männern kann auf ein Teratom und ein Seminom des Hodens hinweisen, ein niedrigerer Hormonspiegel weist auch auf eine beeinträchtigte normale Funktion des Körpers hin.

Arten der HCG-Forschung

Es gibt zwei Arten von Tests für CG - um den Gesamtspiegel des Hormons zu bestimmen und freie Beta-Einheiten zu erkennen.

Allgemeine Analyse

Frühzeitige Diagnose einer Schwangerschaft. Eine Blutuntersuchung zeigt den Beginn der Empfängnis, wenn der Apothekentest noch nicht anspricht. Bei normaler Schwangerschaftsentwicklung in den ersten Wochen verdoppelt sich der Hormonspiegel an einem Tag.

In der Woche 10-11 erreicht der Gehalt an hCG ein Maximum und beginnt allmählich abzunehmen. Die allgemeine Analyse wird im zweiten Trimester in einem Studienkomplex wiederholt. Das Forschungsmaterial wird mehrmals übergeben, damit Fehlfunktionen des Fötus rechtzeitig erkannt werden können.

Freies B-hCG (hvh)

Die Analyse ist wirksam für die Diagnose von Neoplasma, einschließlich onkologisch.

Wenn Forschung erforderlich ist

Der Arzt der Geburtsklinik empfiehlt der Frau auf jeden Fall, Blut für die Analyse zu spenden. In den ersten beiden Schwangerschaftstrimestern zeigt die Studie das Syndrom von Down und Edwards beim Fötus. Wenn das Ergebnis der Analyse positiv ist, sprechen sie über die Wahrscheinlichkeit einer Anomalie und nicht über deren Bindung. Der Frau wird eine zweite Studie verschrieben.

Dies ist besonders wichtig bei Vorhandensein von Risikofaktoren:

  • Schwangeres Alter (35 Jahre und älter).
  • Geburt von Kindern mit Down-Symptom.
  • Angeborene Fehlbildungen bei Blutsverwandten (Erbfaktor).
  • Strahlungsbelastung.

Forschungsindikationen

Eine Blutuntersuchung auf den Choriongonadotropinspiegel ist hauptsächlich für Frauen angezeigt. Männer werden auf vermutete bösartige Neubildungen getestet. Normalerweise sollte der HDC-Spiegel bei einem Mann 5 mU / ml nicht überschreiten.

Ärzte verschreiben in folgenden Fällen Überweisungen für Tests:

  • Menstruationsverzögerung.
  • Schwangerschaftsbeginn im Frühstadium (5-6 Tage nach der Befruchtung).
  • Diagnose einer ektopischen, gefrorenen, mehrfachen oder unentwickelten Schwangerschaft und der Gefahr einer Fehlgeburt.
  • Verdacht auf medizinische Abtreibung.
  • Überwachung der Entwicklung der Schwangerschaft. Alle Frauen, die ein Kind gebären, werden in der 12. bis 18. Schwangerschaftswoche geplant untersucht.
  • Früherkennung einer abnormalen fetalen Entwicklung. Die Studie ist zuverlässiger bei der Durchführung eines Bluttests auf Östirol und Alpha-Fetoprotein.
  • Bestätigung oder Ausschluss von Krebs der Verdauungs- und Fortpflanzungsorgane bei Männern und Frauen.

Das Hauptziel der Untersuchung des HPV-Spiegels besteht darin, die pathologische Entwicklung des Fetus und die Schwangerschaft auszuschließen.

Vorbereitung und Durchführung der Studie

Diese Studie gehört zur Kategorie der Komplexen, viele Faktoren beeinflussen ihre Genauigkeit. Basierend auf den erzielten Ergebnissen wird der Arzt Schlussfolgerungen über weitere Maßnahmen ziehen. In allen Phasen - von der Vorbereitung der Blutspende bis zu Labortests - müssen die Regeln strikt eingehalten werden.

Vorbereitungszeit:

  • Blut für die Analyse wird am Morgen gespendet.
  • Von der letzten Mahlzeit bis zur Blutentnahme sollten mindestens 8 Stunden vergehen.
  • Rauchen und Trinken sind strengstens ausgeschlossen.

Der psychische Zustand einer Person kann das Ergebnis beeinflussen - Stress- und Überlastungsverzerrungsindikatoren.

Blutprobe

Für die Forschung wird Blutplasma benötigt, das zu analysierende Material wird aus einer Vene entnommen. In einer Zentrifuge werden Blutzellen vom Plasma getrennt und weitere Manipulationen mit speziellen Reagenzien durchgeführt.

Auswertung der Ergebnisse

Die hCG-Normgrenze für Männer und nicht schwangere Frauen beträgt 5 mU / ml, eine Abweichung nach oben ist immer ein Zeichen für ein Gesundheitsproblem.

Bei Frauen, die ein Baby erwarten, hängt die Rate von der Dauer der Schwangerschaft ab.

Beta-HG-Normen bei schwangeren Frauen (Tabelle)

Dauer (Wochen); Die Rate des Indikators in Honig / ml

KategorieReferenzwerteEinheiten
Männer
1-225-300
2-31.500-5.000
3-410.000-30.000
4-520.000-100.000
5-650.000–200.000
6-750.000–200.000
7-820.000–200.000
8-920.000-100.000
9-1020.000–95.000
11-1220.000–90.000
13-1415.000-60.000
15-2510.000-35.000
26-3710.000-60.000

Im normalen Schwangerschaftsverlauf steigt die Konzentration von hCG allmählich an, besonders schnell im ersten Trimester. Der Hormongehalt verdoppelt sich zu diesem Zeitpunkt innerhalb von 1-2 Tagen. Nach 10-12 Wochen, wenn die Bildung der Plazenta auftritt, wird Beta-hCG so aktiv wie möglich gebildet. Danach nimmt der Hormonspiegel allmählich ab und bleibt bis zur Geburt nahezu unverändert.

Die Normen für Männer und Frauen außerhalb der Schwangerschaft können je nach den individuellen Eigenschaften des Körpers etwas variieren. Es lohnt sich nicht, den Zustand anhand der erhaltenen Analysen unabhängig zu diagnostizieren, nur ein Spezialist kann den Zustand fachmännisch beurteilen.

Die Norm bei Männern und Frauen

Bei gesunden Menschen sind die Forschungsergebnisse im Durchschnitt wie folgt:

Kategorie der Patienten; HCG-Gehalt (Honig / ml)

Männerbis zu 2,5
Frauenbis zu 5

Gründe für eine Erhöhung der hCG-Konzentration

Bei schwangeren Frauen bedeutet ein Übermaß an normativen Indikatoren:

  • Multiple Schwangerschaft. Je mehr Uterusembryonen vorhanden sind, desto größer ist die Zunahme.
  • Toxikose (Gestose).
  • Schwangerschaftsdiabetes während der Schwangerschaft. Diagnose mit zusätzlichen Studien, für die Tests auf Blutzucker vorgeschrieben sind.
  • Abnormalitäten in der Entwicklung des Fetus (Missbildungen, Hypoxie, genetische Erkrankungen, Down-Syndrom).
  • Fehler bei der Bestimmung der Schwangerschaftsdauer. Für eine genaue Frist müssen mehrere Faktoren berücksichtigt werden..
  • Hormonelle Medikamente einnehmen.

Abweichungen von der Norm, die nicht mit der Geburt eines Kindes zusammenhängen, können folgende Ursachen haben:

  • Onkologische Probleme. Typischerweise wird ein Tumor in den Hoden, Eierstöcken, der Gebärmutter und dem Verdauungstrakt gefunden.
  • Im embryonalen Gewebe gebildete Tumoren (Choriokarzinom, Chorioepitheliom, zystische Drift).
  • Einnahme von Medikamenten, die hCG enthalten.
  • Defekte medizinische Abtreibung oder kürzlich durchgeführte Operation.

Gründe für niedrigere hCG-Konzentrationen

Ein abnormaler Hormonspiegel kann abnehmen, wenn:

  • Schwangerschaft eingefroren.
  • Die Schwangerschaft entwickelt sich außerhalb der Gebärmutter.
  • Die intrauterine Entwicklung ist verzögert.
  • Es besteht die Gefahr einer spontanen Abtreibung oder einer Frühgeburt.
  • Die Bildung und Funktion der Plazenta ist beeinträchtigt (Plazenta-Insuffizienz).
  • Schwangerschaftsüberschreitungen.

Wenn abnormale Werte erhalten werden, sollte die Studie nach einigen Tagen wiederholt werden. Nur ein Arzt kann die Testergebnisse korrekt bewerten.

Zuverlässigkeitsanalyse

Eine Untersuchung des venösen Blutes auf hCG wird als der genaueste Weg zur Bestimmung der frühen Schwangerschaft angesehen. Die Ergebnisse können jedoch verzerrt sein, wenn der Patient oder Laborassistent gegen die Regeln verstößt. Sogar Alkohol oder Rauchen können Ihre Testdaten beeinflussen, wenn Sie sich vorstellen, was während der Schwangerschaft möglich ist..

Frauen, die Medikamente einnehmen oder Probleme mit der Geburt haben, sollten den Arzt informieren..

Laut Statistik werden bei zwei Prozent der Frauen, die Blut spenden, um den Hormonspiegel zu überprüfen, falsch positive Testergebnisse beobachtet. Die Diagnose kann aufgrund von Hormonversagen oder Krebs falsch sein. Manchmal wird eine bestehende Schwangerschaft nicht bestätigt.

Dies geschieht bei einer Eileiterschwangerschaft oder einer späten Implantation des Embryos. Dieser Umstand klärt die Frage, warum wiederholte Tests erforderlich sind..

Moderne Labors können zuverlässige Ergebnisse erzielen. Die korrekte Dekodierung von Indikatoren kann nicht nur von der Geburt eines gesunden Kindes abhängen, sondern auch von Leben oder Tod. Informationen sollten unter Berücksichtigung der Ergebnisse aller Studien umfassend analysiert werden.

Was zeigt eine Blutuntersuchung auf hCG: Norm und Ursachen für Abweichungen von Referenzwerten

Labortests sind seit langem ein wesentlicher Schritt bei der Diagnose aller bekannten Krankheiten. Sie gewinnen in einem so aufregenden und angenehmen Moment im Leben einer Frau wie der Erwartung eines Kindes eine besondere Bedeutung. Im Rahmen von Vorsorgeuntersuchungen (Screening) im ersten und zweiten Trimester besteht jede schwangere Frau eine Analyse auf hCG. Lassen Sie uns diskutieren, warum der Arzt es verschreibt und in welchen Fällen es sinnvoll ist, selbst einen ähnlichen Test durchzuführen.

HCG: Was verbirgt sich hinter der mysteriösen Abkürzung?

HCG ist ein Choriongonadotropin, ein Hormon, das im Körper jeder schwangeren Frau sowie bei bestimmten Pathologien produziert wird. Die chemische Zusammensetzung dieser Substanz kommt den Fortpflanzungshormonen (sie werden als "gonadotrop" bezeichnet) sehr nahe, die beim Menschen unabhängig vom Geschlecht im Teil des Gehirns - der Hypophyse - produziert werden. Ihr Ziel im normalen Körperzustand ist es, die Sekretion von Sexualhormonen zu stimulieren. HCG wird benötigt, um den Körper einer Frau vom Zeitpunkt der Befruchtung bis zur vollständigen Arbeit der Plazenta an einen für ihn untypischen Prozess - die Schwangerschaft - anzupassen.

Aus chemischer Sicht besteht hCG aus zwei „Hälften“ - Alpha- und Beta-Untereinheiten. Einer von ihnen (Alpha) stimmt in seiner Struktur vollständig mit den gleichen Untereinheiten anderer gonadotroper Hormone überein, und der zweite (Beta) hat eine einzigartige Zusammensetzung, mit der Sie die Konzentration von hCG im Blut genau bestimmen können.

Alle während der Schwangerschaft durchgeführten hCG-Tests werden in zwei Typen unterteilt - qualitativ und quantitativ. Die ersten geben eine eindeutige Antwort darauf, ob ein Anstieg der Konzentration dieses Hormons im Blut festgestellt wird oder nicht, was indirekt auf das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein einer Schwangerschaft hindeutet (dies ist die Grundlage für den Schnelltest des Urins, auf den jede erwachsene Frau gestoßen sein muss). Der zweite - quantitative Test, der die genaue Konzentration von hCG im Blut bestimmt, damit der Arzt Veränderungen im hormonellen Hintergrund dynamisch überwachen und einige Abweichungen in der Entwicklung des Fötus vermuten kann.

Neben Reproduktionsproblemen gibt es noch einen weiteren Grund, warum hCG im Blut von Frauen und Männern auftritt - wir sprechen von hormonproduzierenden Tumoren, onkologischen Erkrankungen, die den hormonellen Hintergrund des Körpers verändern. Daher wird manchmal eine solche Analyse verschrieben, um ein pathologisches Neoplasma zu diagnostizieren.

HCG-Analyse: von allgemein bis... kostenlos

Schwangerschaftstests, die Sie in jeder Apotheke kaufen können, sind zweifellos eine bequeme Erfindung, aber vergessen Sie nicht, dass sie nicht sehr genau sind und nur wenige Tage nach der Verzögerung der Menstruation das richtige Ergebnis zeigen können. Darüber hinaus sind sie nicht für die Screening-Diagnostik möglicher Verstöße gegen die fetale Entwicklung geeignet, die im ersten und zweiten Schwangerschaftstrimester erforderlich ist, und nicht für die Diagnose in der Onkologie. Daher ist eine Blutuntersuchung auf hCG ein äußerst informativer und beliebter medizinischer Dienst.

Gesamt hCG

Diese Analyse ist die zuverlässigste Labormethode, mit der Sie das Vorhandensein einer Schwangerschaft bestätigen oder ablehnen sowie sicherstellen können, dass sie fortschreitet. Selbst zu sehr frühen Zeitpunkten, wenn Testsysteme für den Heimgebrauch einen Streifen aufweisen (in der Regel reagieren sie nicht auf hCG-Werte von weniger als 20 mU / ml), zeigt eine Blutuntersuchung einen Anstieg der Hormonkonzentration, was auf eine erfolgreiche Befruchtung hinweist.

Die Verwendung der hCG-Analyse zur Bestätigung der Schwangerschaft ist jedoch nicht die einzige und nicht die Hauptanwendung dieser Studie. Tatsache ist, dass mit der Entwicklung des Embryos der hCG-Spiegel im Blut der Mutter ansteigen sollte - bis zu 12-13 Wochen ab dem Datum der letzten Menstruation. Wenn es kein Wachstum von Analyse zu Analyse gibt oder Hormonindikatoren nicht den allgemein anerkannten Standards entsprechen, kann dies auf eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt, einer toten oder ektopischen (ektopischen) Schwangerschaft hinweisen. Zu späteren Zeitpunkten kann die Abweichung von hCG von den Referenzwerten auf das Vorhandensein einer genetischen Pathologie im Fötus hinweisen (wie Down-Syndrom oder Edwards-Syndrom)..

Kostenloses b-hCG

Die Analyse auf freies Beta-hCG ist eine klärende Art der Diagnose, da nur die Untereinheit des Hormons berücksichtigt wird, die es von anderen gonadotropen Substanzen im Blut unterscheidet. Dies bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit einer Verzerrung des Ergebnisses aufgrund eines allgemeinen hormonellen Ungleichgewichts minimal ist. Dies ist in Situationen relevant, in denen das Ziel der Diagnose darin besteht, nach hormonproduzierenden Tumoren zu suchen (einige von ihnen erhöhen isoliert den b-hCG-Spiegel), was bei klinisch bestätigter Abwesenheit einer Schwangerschaft sowohl bei Frauen als auch bei Männern eindeutig auf ein Neoplasma hinweist.

Darüber hinaus ist eine solch genaue Diagnose beim Screening auf angeborene Fehlbildungen nützlich, so dass viele Ärzte es für angemessen halten, dem Patienten eine Analyse für freies Beta-hCG zuzuweisen. Dies ist besonders wichtig, wenn die werdende Mutter ein erhöhtes Risiko hat, ein Baby mit genetischen Anomalien zu bekommen (dies wird durch ihr Alter, ihre Vererbung und die Vorgeschichte früherer Schwangerschaften bestimmt)..

Wie genau ist ein hCG-Bluttest?

Die Choriongonadotropinanalyse ist eine hochpräzise Labordiagnosetechnik. Die Bestimmung der Konzentration des Hormons im Blut erfolgt nach der Methode des ELISA (Enzyme-Linked Immunosorbent Assay), bei der das menschliche Blutserum mit Standardantikörpern gegen hCG und Farbstoff gemischt wird. Ohne eine chemische Reaktion, um diese Substanzen zu einem einzigen Komplex zu kombinieren, tritt keine Färbung der Lösung auf. Mit diesem Test können Sie das Vorhandensein des Hormons im Blut des Patienten zuverlässig bestätigen und dessen Konzentration beurteilen.

Warum ein Arzt eine Studie planen kann

Für Frauen mit verzögerter Menstruation verschreibt der Arzt in folgenden Fällen eine Analyse auf hCG:

  • frühe Schwangerschaft zu bestätigen oder zu widerlegen;
  • eine Eileiterschwangerschaft auszuschließen;
  • um die Qualität der durchgeführten Abtreibung zu überwachen (wenn der künstliche Schwangerschaftsabbruch nicht bis zum Ende abgeschlossen war, scheiden die Reste des fetalen Eies in der Gebärmutter das Hormon weiterhin in das Blut aus);
  • die Gefahr einer Fehlgeburt oder einer versäumten Schwangerschaft zu diagnostizieren.

Für Frauen mit einer etablierten und sich normalerweise entwickelnden Schwangerschaft wird die Bestimmung von hCG in folgenden Fällen verschrieben:

  • den Fortschritt der Schwangerschaft zu überwachen;
  • im Rahmen einer Screening-Untersuchung im ersten Trimester (zusammen mit der Analyse auf PAPP-A - Protein-A-Plasma im Zusammenhang mit der Schwangerschaft);
  • im Rahmen einer Screening-Untersuchung im zweiten Trimester (zusammen mit der Analyse auf Alpha-Fetoprotein und freies Östriol - der sogenannte Dreifachtest).

Eine Analyse auf hCG kann sowohl für Männer als auch für Frauen außerhalb der Schwangerschaft verschrieben werden, um trophoblastische Erkrankungen und hormonproduzierende Tumoren zu diagnostizieren.

Wie man Blut für die hCG-Analyse spendet

Einer der unbestreitbaren Vorteile der hCG-Analyse ist das Fehlen einer speziellen Vorbereitung für die Studie. Blut aus einer Vene wird so viel wie möglich verabreicht - morgens und auf nüchternen Magen (nach dem Essen sollten mindestens 4 Stunden vergehen).

Wenn der hCG-Test durchgeführt wird, um eine Schwangerschaft zu bestätigen, ist es ratsam, frühestens 3-5 Tage nach der Verzögerung der Menstruation Blut zu spenden, damit die Wahrscheinlichkeit eines falsch negativen Ergebnisses minimal ist.

Was bedeutet das Ergebnis: Lesen Sie das Studienformular

Der Patient erhält die Ergebnisse eines hCG-Tests innerhalb einer Woche, aber einige private Laboratorien können eine Studie an einem Tag oder in Notfällen innerhalb weniger Stunden durchführen.

Das Formular gibt den Vor- und Nachnamen des Patienten sowie die Art der Analyse an (Gesamt-hCG oder freies b-hCG). Hier werden Referenzwerte für Ihren Fall angegeben (Normen für Männer und nicht schwangere Frauen, Normen für werdende Mütter mit dem Gestationsalter in Wochen).

Patientenzustand

Der Gehalt an Gesamt-hCG, Honig / ml

Der Gehalt an freiem b-hCG, ng / ml

Männer und nicht schwangere Frauen

9 Wochen schwanger

10 Wochen Schwangerschaft

11 Wochen schwanger

12 Wochen schwanger

13 Schwangerschaftswochen

14 Schwangerschaftswochen

15 Wochen Schwangerschaft

16 Schwangerschaftswochen

17 Schwangerschaftswochen

18 Schwangerschaftswochen

19 Schwangerschaftswochen

keine Analyse

20 Schwangerschaftswochen

keine Analyse

21 Wochen schwanger

keine Analyse

Eine Blutuntersuchung auf hCG ist nur eine der Stufen der medizinischen Diagnose. Unabhängig von den Ergebnissen - keine unabhängigen Schlussfolgerungen ziehen, unbedingt einen Arzt konsultieren und auf keinen Fall im Voraus in Panik geraten - ist der menschliche Körper kompliziert, und Schlussfolgerungen über die darin ablaufenden Prozesse können nur auf der Grundlage einer umfassenden medizinischen Beurteilung des Gesundheitszustands gezogen werden.

Wie bereits in dem Artikel erwähnt, kann ein Anstieg des hCG nicht nur durch eine Schwangerschaft verursacht werden, sondern auch durch die Entwicklung verschiedener Pathologien, sogar Diabetes oder bösartiger Neoplasien. Verringern Sie daher nicht die Bedeutung dieser Analyse, achten Sie auf Abweichungen von den Normen und konsultieren Sie rechtzeitig einen Arzt.

Humanes Choriongonadotropin (Humanes Choriongonadotropin)

Das untersuchte BiomaterialVenöses Blut (Serum)
UntersuchungsmethodeIHLA
Dauer ab dem Moment, in dem Biomaterial im Labor eintrifft1 cd.

Humanes Choriongonadotropin (hCG) ist ein Glykoprotein, das aus α- und β-Untereinheiten besteht. produziert durch Syncytiotrophoblasten der Plazenta während der Schwangerschaft. Es unterstützt die Existenz des Corpus luteum und seine Funktion und stimuliert die Produktion einer erhöhten Menge an Progesteron. Der Gehalt an hCG in Urin und Serum steigt ab dem ersten Tag der Schwangerschaft an, auf dem die meisten Schwangerschaftstests basieren. Bei Mehrlingsschwangerschaften ist der hCG-Spiegel höher. Ein Test auf hCG in der Dynamik lässt den Schluss zu, dass sich eine Schwangerschaft erfolgreich entwickelt. Er kann verschrieben werden, wenn die Gefahr oder der Verdacht einer Abtreibung besteht. Ein hCG-Bluttest wird auch verwendet, um eine Reihe von Tumoren (hauptsächlich Trophoblasten) zu identifizieren und die Wirksamkeit ihrer Behandlung zu bewerten.

HCG während der Schwangerschaft

Die Konzentration des Hormons steigt ab dem Zeitpunkt der Empfängnis an, sein Höhepunkt wird im zweiten Monat der Schwangerschaft erreicht. HCG fördert die Synthese einer Reihe von Hormonen, die für die normale Entwicklung der Schwangerschaft notwendig sind, und schützt das Baby vor der Immunantwort des Körpers der Mutter. Nach der Bildung der Plazenta verschwindet der Bedarf an einer großen Menge dieses Hormons und sein Spiegel nimmt ab. Während der zweiten Hälfte der Schwangerschaft bleibt es konstant..

HCG-Referenzwerte hängen vom Gestationsalter ab. Es wurden Tabellen entwickelt, mit denen Sie den Spiegel dieses Hormons überwachen können. Bei Abweichungen in beide Richtungen wird eine umfassende Prüfung empfohlen. Solche Abweichungen können auf ein hohes Risiko für Fehlgeburten oder Frühgeburten sowie auf eine schwere fetale Pathologie hinweisen. Die moderne Medizin ist in vielen Fällen in der Lage, Probleme zu bewältigen, jedoch nur, wenn sie rechtzeitig erkannt werden. Daher ist es wichtig, dass die Frau während der gesamten Schwangerschaftszeit unter der Aufsicht eines Arztes steht.

Veränderung der hCG in der Onkologie

Normalerweise wird hCG in geringer Menge synthetisiert. Die Produktion steigt bei Frauen während der Schwangerschaft deutlich an. Eine Abweichung von den Normalwerten zeigt eine Pathologie an. Niedrige Hormonspiegel weisen nur während der Schwangerschaft auf gesundheitliche Probleme hin. In allen anderen Fällen erklärt sich eine Abnahme der Indikatoren durch die individuellen Merkmale des Körpers und stellt keine Gefahr für die Gesundheit dar.
Ein Anstieg des hCG kann als Tumormarker dienen. Zum Beispiel ist ein Überschuss der Norm charakteristisch für ein Chorionkarzinom. Die Zellen dieses Neoplasmas können hCG produzieren. Eine solche Pathologie entwickelt sich oft nach einer Abtreibung. Eine erhöhte Hormonproduktion wird auch bei malignen Erkrankungen des Hodens beobachtet. Die Synthese des Hormons erfolgt im embryonalen Gewebe des Neoplasmas. Ein Anstieg der Indikatoren kann auch bei der Uterusonkologie beobachtet werden.
HCG dient nicht nur als Marker für Krebs des Fortpflanzungssystems, sondern auch für bösartige Neubildungen der Nieren, des Verdauungstrakts und der Lunge. Einige Arten von Neoplasmen dieser Organe enthalten Keimzellen und können hCG produzieren.

Das Hormon ist hundertprozentig empfindlich bei der Diagnose von Neoplasmen wie Chorionokarzinom, einigen Arten von Magen-Darm- und Urogenitalkrebs sowie keimenden Neoplasmen. Unterscheiden Sie mit dieser Analyse maligne Neoplasien der Hoden von gutartigen Tumoren. Dieser Test wird in Kombination mit anderen Tumormarkern und Instrumentenstudien verschrieben. Basierend auf den Ergebnissen aller erhaltenen Daten wird eine genaue Diagnose gestellt und die effektivste Behandlungstechnik ausgewählt. Eine rechtzeitige Diagnose ermöglicht in vielen Fällen eine vollständige Heilung und rettet das Leben des Patienten. Es ist wichtig, dass Sie bei einer negativen Veränderung des Gesundheitszustands sofort einen zu konsultierenden Arzt konsultieren.

Der hCG-Test ist von großer Bedeutung für die Überwachung des Status von Patienten mit diagnostiziertem Krebs, die behandelt werden oder ihn bereits abgeschlossen haben. Nach ihren Ergebnissen beurteilen sie den Erfolg der Behandlung, das Vorhandensein von Rückfällen.

Was ist hCG??

Humanes Choriongonadotropin - was ist das? Was bedeutet der hCG-Spiegel während der Schwangerschaft??

Wer mit dieser Situation nicht vertraut ist: Die zukünftige Mutter besteht eine Analyse oder unterzieht sich einer Untersuchung und erhält ein Stück Papier mit seltsamen Zahlen und Buchstaben. Was bedeuten sie und wie schaffen es Ärzte, diese Hieroglyphen zu „navigieren“? Versuchen wir, die anspruchsvolle medizinische Sprache zumindest auf der Grundstufe zu beherrschen.

Heute werden wir über Ihr geliebtes hCG sprechen. Seien Sie nicht überrascht, Sie kennen ihn bereits und lieben ihn wirklich. Immerhin war es HCG, das den lang erwarteten zweiten Streifen im Test erscheinen ließ. Was bedeuten diese drei magischen Buchstaben??

Die Abkürzung "hCG" bezieht sich auf menschliches Choriongonadotropin. Es beginnt unmittelbar nach seiner Anhaftung an der Uteruswand von den Geweben des Embryos (genauer gesagt vom Chorion) ausgeschieden zu werden, und dieses bemerkenswerte Ereignis tritt, wie man sich erinnert, am vierten Tag nach der Befruchtung auf.

HCG-Normen während der Schwangerschaft

Während des gesamten ersten Schwangerschaftstrimesters kontrolliert hCG die Produktion von Hormonen in den Eierstöcken, die für die normale Entwicklung der Schwangerschaft erforderlich sind: Progesteron, Östradiol und Östriol. Der höchste Gehalt an Choriongonadotropin wird in der 8.-9. Woche beobachtet. Am Ende des ersten Trimesters, wenn Hormone von der Plazenta produziert werden, nimmt der hCG-Spiegel ab und bleibt während des zweiten Trimesters auf diesem Niveau.

Für die Früherkennung einer Schwangerschaft wird die Tatsache herangezogen, dass am 7. und 10. Tag nach der Befruchtung ein signifikanter Anstieg der hCG-Konzentration im Blut der Mutter auftritt. Dieses Hormon wird im Urin einer schwangeren Frau unverändert bestimmt, weshalb wir den Streifen des Schwangerschaftstests im Urin senken. Es ist zu beachten, dass der Test frühestens zwei Wochen nach der Befruchtung oder mit einer Verzögerung der erwarteten Menstruation um drei Tage oder länger optimal durchgeführt wird. In diesem Fall ist es ratsam, den ersten Morgenurin zu verwenden (einfach, weil am Morgen der Urin den höchsten Gehalt an hCG aufweist). Wenn Sie Ihre Periode um eine Woche oder länger verschieben, müssen Sie nicht mehr auf den Morgen warten.

Wenn es keine besonderen Empfehlungen gibt, um eine Schwangerschaft im Frühstadium zu erkennen, kann ab der Woche der Verzögerung der nächsten Menstruation Blut gespendet werden. Um die fetale Pathologie bei schwangeren Frauen zu identifizieren, sollte von der 16. bis zur 20. Schwangerschaftswoche Blut zusammen mit anderen Markern (AFP, freies Östriol) gespendet werden..

Der normale hCG-Spiegel im Blutserum von nicht schwangeren 0-15 mU / ml. Das Niveau bei schwangeren Frauen kann anhand der folgenden Tabelle bestimmt werden:

Schwangerschaftswochen)Median (Durchschnitt)Norm
1-215050-300
3-420001500-5000
4-52000010000-30000
5-650.00020000-100000
6-7100.00050000-200000
7-870.00020000-200000
8-965.00020000-100000
9-1060.00020000-95000
10-1155.00020000-95000
11-124500020000-90000
13-1435.00015000-60000
15-252200010000-35000
26-3728.00010000-60000

Das Verhältnis des hCG-Spiegels zum Median heißt Mutter; sein Wert während der normalen Schwangerschaft beträgt 0,5-2.

Beachten Sie, dass die hCG-Standards je nach Labor unterschiedlich sein können (beachten Sie, in welchen Einheiten die Messung durchgeführt wird, da unterschiedliche Einheiten manchmal unterschiedliche Einheiten verwenden - in diesen Fällen werden die Normindikatoren in der Regel nebeneinander angezeigt). Es ist auch wichtig zu wissen, dass, wenn Sie mehr als ein Baby erwarten, die Menge an hCG im Blut proportional zur Anzahl der Früchte zunimmt.

Der hCG-Spiegel wird mit einer Eileiterschwangerschaft und der Gefahr eines Abbruchs verringert; In diesem Fall können Sie die Diagnose klären, indem Sie den Grad der hCG in der Dynamik untersuchen. Wenn sich eine Uterusschwangerschaft normal entwickelt, verdoppelt sich der Choriongonadotropinspiegel im Zeitraum von der 2. bis zur 5. Woche ab dem Zeitpunkt der Befruchtung alle 1,5 Tage. Bei einer Eileiterschwangerschaft oder Fehlgeburt steigt der hCG-Spiegel viel langsamer, unverändert oder sinkt.

Bei Blasenrutschen, Chorionepitheliom (Tumorerkrankungen der Plazenta) ist der hCG-Spiegel für diesen Zeitraum signifikant höher als die Norm. Auch bei Brustkrebs, Lungenkrebs und Ovarialtumoren kann ein Anstieg des Choriongonadotropins auftreten..

Im Urin ist der hCG-Spiegel immer 1,5 bis 2 Mal niedriger als im Serum.

Dreifachtest während der Schwangerschaft

Die Bestimmung des hCG-Spiegels ist im sogenannten Dreifachtest enthalten - einer Studie, die von allen schwangeren Frauen durchgeführt wird und es Ihnen ermöglicht, das Vorhandensein einiger Anomalien bei der Entwicklung des Fötus zu vermuten. Bitte denken Sie daran: Mit dieser Studie können Sie nicht genau diagnostizieren. Sie können nur gefährdete schwangere Frauen identifizieren, die einer ernsthaften zusätzlichen Untersuchung unterzogen werden müssen. Verzweifeln Sie daher nicht mit einem positiven Ergebnis des Dreifachtests und ziehen Sie keine voreiligen Schlussfolgerungen. Konsultieren Sie einen Spezialisten für eine detaillierte Untersuchung!

Der Gehalt an Östriol (E3) im Blut schwangerer Frauen:

SchwangerschaftswocheÖstriolkonzentration (nmol / l)
121,05-3,5
dreizehn1,05-3,85
141.4-5.6
fünfzehn3,5-15,4
Sechszehn4,9-22,75
175.25-23.1
achtzehn5,6-29,75
neunzehn6,65-38,5
zwanzig7,35-45,5

Der Gehalt an Alpha-Fetoprotein (AFP) im Blut schwangerer Frauen:

SchwangerschaftswocheDer Durchschnittswert (Median) IE / ml
1426.0
fünfzehn30,2
Sechszehn34,4
1739.0
achtzehn44,2
neunzehn50,2
zwanzig57.0

Ungefähre Ergebnisse eines Dreifachtests während der Schwangerschaft in verschiedenen Situationen:

VerletzungAFPE3HGP
Down-SyndromNiedrigNiedriggroß
NeuralrohrdefektegroßNormalNormal
Fetales Wachstumsverzögerungssyndrom, drohende Abtreibung, intrauteriner TodgroßKeine Daten (nicht bestimmt)Keine Daten (nicht bestimmt)
Multiple Schwangerschaftgroßgroßgroß

Neben hCG werden im Rahmen dieser Studie auch AFP und EZ ermittelt. ACE ist ein Alpha-Fetoprotein, ein Protein, das in der Leber des Babys produziert und im Blut der Mutter gefunden wird. Die Bestimmung seines Spiegels wird verwendet, um die Entwicklung von Defekten im Fötus des Neuralrohrs, verschiedenen Teilen des Verdauungstrakts, des Harnsystems sowie des Shershevsky-Turner-Syndroms (genetisch bedingte Erkrankung des Babys), einer schwerwiegenden Verzögerung der Entwicklung des Fetus, einiger Erkrankungen der Plazenta und schließlich des Down-Syndroms auszuschließen. EZ ist ein schwangerschaftserhaltendes Hormon Östriol.

Ein positives Testergebnis deutet auf fetale Anomalien hin; Es ist notwendig, den Test zu wiederholen, einen Ultraschall zu machen und eingehendere Studien durchzuführen, beispielsweise um fötales Blut aus der Nabelschnur oder Fruchtwasser zu entnehmen. Negativ bedeutet keine Abweichungen.

Der Hauptnachteil der Studie ist, gelinde gesagt, die Ungenauigkeit. Jetzt sagen Experten etwa 80% der falsch positiven Ergebnisse (laut offizieller Version 5%). Zum Beispiel ist ein falsch positives Ergebnis mit einem falsch bestimmten Gestationsalter, Abweichungen in Alter und Gewicht der Mutter und dem Vorhandensein von Diabetes bei der Mutter durchaus möglich.

Nur ein Arzt kann die Testergebnisse auswerten: Nur er kann alle Nuancen des Tests sehen. Damit der Arzt eine fetale genetische Pathologie vermuten kann, müssen die Indikatoren des Dreifachtests um ein Vielfaches höher oder niedriger als normal sein, aber geringfügige Änderungen der Indikatoren sind in der Regel der Grund für die Wiederholung der Analyse. Gegenwärtig ist dieser Test jedoch weit verbreitet, um Risikogruppen zu identifizieren. Machen Sie also einen dreifachen Test, atmen Sie erleichtert mit einem negativen Ergebnis auf und lassen Sie sich nicht über ein positives Ergebnis aufregen.

Fragen Sie bei medizinischen Fragen zuerst Ihren Arzt.