Hormonbluttest

Mit einer Blutuntersuchung auf Hormone meinen Ärzte eine umfassende Untersuchung des oben genannten Materials über die Konzentration und das Vorhandensein einer Reihe von biologisch aktiven Substanzen, die von den menschlichen Drüsen produziert werden. Dieses Verfahren kann dazu beitragen, eine große Anzahl einer Vielzahl von Krankheiten zu identifizieren, selbst in sehr frühen Stadien, in denen keine klinischen äußeren Symptome vorliegen..

allgemeine Beschreibung

Die einzige Möglichkeit, schwerwiegende Krankheiten, die in einem frühen Stadium erkannt werden müssen, genau zu diagnostizieren, ist eine wirksame Behandlung.

Der Gehalt an Hormonen im Blut ist gering, insbesondere wenn wir den Indikator mit denen für andere Plasmaelemente vergleichen. Diese Reihe biologisch aktiver Substanzen ist jedoch an fast allen für Organismen kritischen Prozessen beteiligt. Hormonelle Normen sind in diesem Fall kein stationärer Wert und hängen sowohl vom Geschlecht der Person als auch von ihrem Alter ab.

Bei Ernennung?

Bei Verdacht auf Funktionsstörungen der inneren Organe, Drüsen, Nebennieren, fetalen Erkrankungen während der Schwangerschaft und in anderen Fällen wird eine Blutuntersuchung auf Hormone verschrieben.

Wie man's nimmt?

Bei Blutuntersuchungen auf Hormone erhalten Sie diese aus einer Vene. Begrenzen Sie 12 Stunden vor dem voraussichtlichen Zeitpunkt der Probenabgabe den emotionalen und physischen Stress so weit wie möglich und geben Sie Alkohol und jodhaltige Drogen / Produkte auf.

Besondere Aufmerksamkeit sollte der Vorbereitung auf Tests für Frauen gewidmet werden - sie sollte an bestimmten Tagen des Menstruationszyklus durchgeführt werden, die Ihr Arzt für Sie bestimmt. Die Analyse selbst ergibt sich morgens auf nüchternen Magen.

Normale Leistung. Entschlüsselung

Die bekanntesten Analysen:

Schilddrüsenhormon-Test

  1. TTG. Dieses Hormon aus der Hypophyse wirkt direkt auf die Schilddrüse und sorgt für eine vollständige Zirkulation anderer Elemente. Die Norm für einen gesunden Menschen liegt zwischen 0,4 und 4 mU / l. Höhere Werte deuten auf eine Nebenniereninsuffizienz, eine schwere Nicht-Schilddrüsen-Pathologie, eine Resistenz gegen solche Hormone, neuropsychiatrische Erregung oder den Drogenkonsum, insbesondere Morphin, hin. Reduzierter Wert - erhöhte Cortisolspiegel, Thyreotoxikose, übermäßige Hormontherapie.
  2. T3 in freier Form. Bietet Stoffwechselaktivität und hat ein Feedback von der Hypophyse. Normalwerte liegen zwischen 2,6 und 5,7 pmol / l. Erhöhte Werte - peripheres Gefäßwiderstandssyndrom, hormonelle Toxikose oder Hyperthyreose, Methadon, Amphetamin. Reduzierter Wert - peripheres Gefäßwiderstandssyndrom, Nierenversagen, disalbuminämische Hyperthyroxinämie, Hunger, Einnahme von jodhaltigen Arzneimitteln, Dexamethason, Cumarin, Phenytoin, Artefaktthyreotoxikose sowie eine physiologische Abnahme des Spiegels im Sommer.
  3. T3 ist üblich. Schilddrüsenhormon im Serumzustand, verantwortlich für die periphere Arbeit der Drüsen. Normalwerte liegen zwischen 1,3 und 2,7 nmol / l. Ein Anstieg des Indikators weist auf Schwangerschaft, HIV-Infektion, Hepatitis, Porphyrie, Hyperproteinämie, Tamoxifen, orale Kontrazeptiva, Amiodaron, Amphetamin und Östrogene hin. Abnahme - Akromegalie, TSH-Mangel, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Leber und der Nieren, Hunger, Hämolyse, somatische Pathologien, Testosteron, Anabolika, Koffein.
  4. T4 ist kostenlos. Das Hauptschilddrüsenhormon ist für die Funktion der Transportproteine ​​verantwortlich und hält deren Gleichgewicht im Körper aufrecht. Die Norm für einen gesunden Menschen liegt zwischen 10 und 22 pmol / l. Höhere Werte deuten auf Lipämie, psychische oder somatische Erkrankungen, Nebenniereninsuffizienz, Aspirin, Amiodaron, Furosemid und einen erblichen Anstieg der TSH hin. Reduzierte Werte - starke körperliche Aktivität, Schwangerschaft, Hunger, Autoantikörper mit Schilddrüsenhormonen, Methadon, Salicylaten, Triiodthyronin, Rifampicin.
  5. T4 ist üblich. Eines der wichtigsten Schilddrüsenhormone. Normalwerte liegen zwischen 58 und 161 nmol / l. Der Anstieg weist auf Fettleibigkeit, Schwangerschaft, akute Hepatitis, intermittierende Porphyrie, HIV-Infektion in der inaktiven Phase, Hyperbilirubinämie, Einnahme von Verhütungsmitteln, Tamoxifen, Heparin und Schilddrüsenmedikamenten hin. Abnahme - körperliche Aktivität, Hunger, Akromegalie, angeborener TSH-Mangel, somatische Pathologien, Magen-Darm- und Nierenerkrankungen, Testosteron, Lyiotironin, Diphenyl, Salicylate, Anabolika.
  6. TSG. Dieses Glykoprotein der Polypeptidkette wird als dritter Hauptbindungsproteinträger und funktionelles Element der Schilddrüse angesehen. Normalwerte liegen zwischen 259 und 573,5 nmol / l. Erhöhte Werte werden mit Hyperproteinämie, Schwangerschaft und Hepatitis in der akuten Phase diagnostiziert. Die Abnahme weist auf eine somatische Pathologie, eine Ovarialhypofunktion, ein hohes Maß an Katabolismus, Akromegalie und einen angeborenen Hormonmangel hin.
  7. Antikörper gegen Thyreoglobulin. Sie sind ein nützlicher Indikator zur Bestimmung einer Reihe von Problemen im Körper, insbesondere nach der Operation. Normalwerte dieses Indikators sind bis zu 40 IE / ml. Übermäßige Anzeichen von perniziöser Anämie, Morbus Basedow, idiopathischem Myxödem, Hashimoto-Thyreoiditis, Schilddrüsenkarzinom, subakuter Thyreoiditis, anderen chromosomalen und Autoimmunproblemen.
  8. Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase. Ein Indikator für die Gegenwirkung gegen ein bekanntes Enzym. Abnormale Indikatoren weisen auf Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse hin. Der Normalwert des Parameters beträgt bis zu 35 IE / ml.
  9. Thyreoglobulin. Das aus 2 Untereinheiten bestehende Hormon wird ausschließlich von der Schilddrüse produziert und als Marker für verschiedene Neoplasien sowie als eine Art „Monitor“ des Zustands eines Patienten mit entfernter Drüse oder einer Person, die sich einer radioaktiven Jodtherapie unterzieht, analysiert. Die Norm liegt zwischen 1,7 und 56 ng / ml. Eine Abnahme des Indikators zeigt einen Mangel der produktiven Funktion der Schilddrüse in Bezug auf dieses Hormon bei Hypothyreose an. Ein Anstieg weist auf gutartiges Adenom, Thyreotoxikose, subakute Thyreoiditis sowie primäre Manifestationen von Schilddrüsenkrebs hin.

Hypophysenhormon-Test

  1. STG. Somatotropes Wachstumshormon, das für die Stimulierung der Entwicklung von Knochen, Muskelmasse und anderen Organen verantwortlich ist. Normalwerte sind bis zu zehn ng / ml. Höhere Werte zeigen Gigantismus oder Akromegalie an, niedrigere Werte zeigen einen Indikator für Hypophysen-Zwergwuchs an.
  2. ACTH. Dieses adrenocorticotrope Element stimuliert die Produktion von Hormonen in der Nebennierenrinde. Die Norm für einen gesunden Menschen liegt bei bis zu 50 pg / ml. Reduzierte Werte zeigen eine systemische Nebenniereninsuffizienz oder das Vorhandensein von Tumoren an. Ein erhöhter Indikator ist ein Indikator für die Hyperplasie desselben Organs sowie für die Itsenko / Kushig- oder Addison-Krankheit.
  3. TTG. Klassisch Schilddrüsen-stimulierendes Hormon beeinflusst den Abbau von Thyreoglobulin und Tyrosinjodierung. Die Norm für IF liegt zwischen 0,24 und 2,9 Mikrometer IE / ml. Die RIA-Norm liegt zwischen 0,6 und 3,8 Mikrometer IE / ml. Eine Erhöhung des Parameters zeigt das Vorhandensein von Thyreoiditis oder Hypothyreose im Anfangsstadium an, eine Verringerung des Parameters ist ein Symptom für Adenom oder Thyreotoxikose.
  4. Prolactin. Dieses Element bei Vertretern des stärkeren Geschlechts ist für die Arbeit der Prostata und die Bildung von Samenbläschen bei Frauen verantwortlich - für das Wachstum der Brustdrüsen. Normalwerte: Frauen im gebärfähigen Alter von 130 bis 540 μg / l, Frauen in den Wechseljahren und nicht im gebärfähigen Alter von 107 bis 290 μg / l, das stärkere Geschlecht von einhundert bis 265 μg / l. Ein Anstieg dieses Parameters bei Männern zeigt verschiedene Verstöße gegen die Potenz, bei fairem Geschlecht - Schwangerschaft, Stillzeit, Hypothyreose in der Primärphase, Amenorrhoe und Hypophysentumoren.
  5. FSH. Follitropin im fairen Geschlecht ist verantwortlich für die Arbeit der Follikel bei Männern, für die Aktivität der Spermatogenese und die Arbeit der Samenkanälchen. Standards: Frauen mit Wechseljahren von 29,5 bis 55 mU / ml, Frauen mit Eisprung von 2,7 bis 6,7 mU / ml, faires Geschlecht in der Lutealphase von zwei bis vier mU / ml, Vertreter des stärkeren Geschlechts von 1, 9 bis 2,4 ppm / ml. Erhöhte Raten deuten auf Wechseljahre, Ovarialversagen in der Anfangsphase, ein Problem mit der Spermatogenese sowie das Turner-Syndrom hin. Eine Abnahme des Parameters zeigt das Vorhandensein einer hypothalamischen Hypofunktion an und während der Schwangerschaft und parallel zu fast "Null" -Parameterwerten - tiefes Ovarialversagen, Prostatakrebs sowie orale Kontrazeptiva oder Östrogen.
  6. LH. Luteinisierendes Hormon hilft, Progesteron im fairen Geschlecht und Testosteron bei Männern zu produzieren. Standards: für das stärkere Geschlecht von 2,12 bis 4 mU / ml, für Mädchen mit Eisprung von 18 bis 53 mU / ml, für Frauen in der Lutealphase von 1,54 bis 2,56 mU / ml, für Frauen Geschlecht in der Follikelphase von 3,3 bis 4,66 mU / ml, mit Wechseljahren bei Frauen von 29,7 bis 43,9 mU / l. Ein Anstieg des Spiegels ist ein Indikator für verschiedene Funktionsstörungen der Genitaldrüsen. Eine Abnahme des Spiegels weist auf Anomalien in der Arbeit der Hypophyse / des Hypothalamus, eine Unzulänglichkeit der Geschlechtsdrüsen in der Sekundärphase sowie auf die Aufnahme von Progesteron hin.

Bluttest auf Sexualhormone

  1. Testosteron. Dieses Hormon beeinflusst direkt die Bildung sekundärer sexueller Merkmale bei Menschen, die Entwicklung relevanter Organe sowie die Stimulierung des Knochenwachstums und der Muskelmasse. Normen: 0,2 bis 1 ng / ml beim fairen Geschlecht und 2 bis 10 ng / ml beim stärkeren Geschlecht.
  2. Estradiol. Das weibliche Hormon der Östrogenserie sorgt für die korrekte Entwicklung der Schwangerschaft und die Produktion von Keimzellen. Normen: 200 bis 285 pm / l (Frauen in der Follikelphase), 440 bis 575 (Frauen in der Lutealphase), 50 bis 133 pm / l (in den Wechseljahren). Bei Tumoren in den Eierstöcken wird eine Erhöhung des Parameters beobachtet. Senkung - mit ihrer unzureichenden Funktion und Verstößen gegen die Verteilung der gonadotropen Hormone.
  3. Progesteron. Das zweitwichtigste weibliche Hormon der Östrogenreihe, das die korrekte Entwicklung der Genitalien im fairen Geschlecht sicherstellt. Normen: von 1 bis 2,2 nm / l (Frauen in der Follikelphase), von 23 bis 30 nm / l (Frauen in der Lutealphase) und von 1 bis 1,8 nm / l (in den Wechseljahren). Bei Tumoren der Nebennierenrinde wird ein Anstieg beobachtet. Abnahme der Parameter - während Bestrahlung und Ovarialsklerose.

Blut für Nebennierenhormone

  1. Cortisol. Es beeinflusst die Anfälligkeit für allergische Reaktionen, katalysiert die Bildung von Glukosestrukturen aus Proteinen und Aminosäuren und systematisiert die Produktion von Antikörpern. Normalwerte liegen zwischen 230 und 750 nm / l. Eine Abnahme der Konzentration weist auf eine Nebenniereninsuffizienz in der chronischen Phase oder auf die Addison-Krankheit hin. Abnahme zeigt möglichen Nebennierenkrebs oder Adenom.
  2. Noradrenalin und Adrenalin. Die oben genannten Elemente beeinflussen die Blutgefäße, normalisieren den Blutdruck, systematisieren die Funktion des Magen-Darm-Trakts, katalysieren das Eindringen von Fettaminosäuren in das Blut, den Rhythmus des Herzens und bilden auch Glukosespiegel. Normen: von 1,92 bis 2,46 nm / l und von 0,62 bis 3,23 nm / l für ad-no bzw. norad-no. Ein Anstieg der Indikatoren weist auf Gelbsucht, körperliche und emotionale Überlastung, Nierenerkrankungen und das Itsenko-Cushing-Syndrom hin. Das Absenken zeigt Läsionen des Hypothalamus oder Myasthenia gravis an.
  3. Aldosteron Das Hormon ist für das Gleichgewicht des Wasser- und Salzstoffwechsels im Körper verantwortlich. Standards: für eine horizontale Position von 30 bis 65 pg / ml, für eine vertikale Position von 58 bis 172 pg / ml. Ein niedriger Aldosteronspiegel weist auf eine Nebennierenvenenthrombose, eine Embolie einer Organarterie, Morbus Addison, einen Mangel an normaler Ernährung ohne Kalium sowie eine Unterfunktion der Nebennieren oder zu viel Flüssigkeit hin. Ein erhöhter Spiegel weist normalerweise auf eine Hyperplasie oder einen Tumor der Nebenniere hin, verschiedene Probleme mit dem Natriumausstoß, die Komplikationen in Form von Leberzirrhose, Nephrose und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems haben. Eine Abnahme der Aldosteronkonzentration unter den Normalwert weist auf eine Schwangerschaft, vermehrtes Schwitzen, Schwangerschaft, schwere körperliche Überlastung und einen Mangel an Natrium in der Ernährung hin.

Nützliches Video

Anstelle eines Nachwortes

Stellen Sie sicher, dass Sie Tests auf Hormone durchführen, die von Ihrem Arzt verschrieben wurden. In einigen Fällen können die Ergebnisse eine schwere Krankheit bereits im Stadium ihrer Erstbildung diagnostizieren, was Ihnen letztendlich Zeit, Geld und Gesundheit während der Behandlung spart. Versuchen Sie jedoch, es nicht zu übertreiben, da eine Bestellung für eine umfassende Untersuchung und das Studium von Analysen nicht zu erforderlich ist - nur ein qualifizierter Arzt kann Ihnen die genauen Parameter für die Diagnose mitteilen. Viel Glück und sei nicht krank!

Fragen und Antworten

Was kostet es, Blut für Hormone zu spenden??

Die Kosten für die Tests hängen davon ab, welches Hormon untersucht wird - es gibt viele davon. Die spezifischen Indikatoren, die für eine umfassende Diagnose Ihres Problems erforderlich sind, werden vom behandelnden Arzt bestimmt, d. H. Alles hängt vom untersuchten Körper, dem charakteristischen medizinischen Problem, der möglichen Diagnose usw. ab. Die durchschnittlichen Kosten einer Analyse für ein bestimmtes Hormon (z. B. TSH, Progesteron, Cortisol, Thyreoglobulin) liegen in Moskau zwischen 350 und 1000 Rubel. Häufig gewähren Kliniken Rabatte auf die gleichzeitige Untersuchung mehrerer Parameter. Sie müssen diese Gelegenheit jedoch auch mit Vorsicht nutzen. Manchmal sind einzelne Studien aus dem vorgeschlagenen Komplex einfach nicht erforderlich, und es ist billiger, nur wenige zu Standardpreisen zu bestellen.

Ist es möglich, diese Analyse kostenlos zu bestehen??

In einigen staatlichen medizinischen Einrichtungen können sie kostenlos separate Tests für das eine oder andere Hormon durchführen - meistens bieten sie einen solchen Service in Städten mit mehr als einer Million Einwohnern an, hauptsächlich in Geburtskliniken. In den allermeisten Fällen werden Sie jedoch zu einem privaten medizinischen Zentrum geschickt. Bereiten Sie also für alle Fälle das Geld vor, nachdem Sie zuvor herausgefunden haben, ob diese Art von Dienstleistung am Behandlungsort in der städtischen medizinischen Einrichtung erbracht wird.

Schilddrüsenhormontests: Normen und Entschlüsselung

Die Schilddrüse und ihre Hormone sind an der Arbeit aller Organe und Systeme des menschlichen Körpers beteiligt. Jede Funktionsstörung kann zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen. Die Analyse von Schilddrüsenhormonen ist eine der Möglichkeiten, ihre Arbeit zu überwachen und mögliche pathologische Veränderungen zu diagnostizieren.

Hormone und ihre Rolle

Die wichtigsten Hormone, die untersucht werden, sind:

  • Triiodothyronin (T3),
  • Tetraiodothyronin (T4). Es wird auch Thyroxin genannt.,
  • Schilddrüsen-stimulierendes Hormon (TSH),

Die Schilddrüse produziert 3 Substanzen:

Zu den Hormonen gehören Triiodthyronin und Thyroxin. Sie helfen, als inneres Organ des menschlichen Körpers zu fungieren. Dazu gehören Jodmoleküle: 3 in Triiodthyronin und 4 in Thyroxin.

Calcitonin produziert C-Zellen. Ihr funktioneller Zweck ist der Kalziumstoffwechsel und die Entwicklung des Knochensystems..

Hormone im Blut zirkulieren in freier Form und sind mit Proteinen assoziiert. 99% sind verbunden, nur 0,2-0,5% fallen frei.

Das Hormon T3 gilt als aktiver. Es ist an allen biologischen Wirkungen beteiligt. T4 ist die Quelle der Bildung dieses Wirkstoffs.

Schilddrüsenhormone sind hauptsächlich für den Energiestoffwechsel verantwortlich. Dieser Prozess im Körper findet ständig statt, auch in Ruhe.

Schilddrüsenhormontests beinhalten die Bestimmung von TSH (Schilddrüsen-stimulierendes Hormon), obwohl es von einem anderen endokrinen Organ, der Hypophyse, produziert wird. Es wird mit unzureichender Zuordnung von T3 und T4 hergestellt. TTG-Feedback-Mechanismus. Dann gibt es 2 Szenarien:

  • Eisen synthetisiert Hormone intensiver,
  • Schilddrüse. Sie erhöht allmählich die Lautstärke.

In Form der Ergebnisse von Blutuntersuchungen erscheint der Indikator für AT TPO.

Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase sind ein Indikator für die Aggression des Immunsystems in Bezug auf Ihren eigenen Körper. Schilddrüsenperoxidase liefert die Bildung einer aktiven Jodform, die in den Prozess der Thyreoglobulinjodifikation einbezogen werden kann. Antikörper gegen das Enzym blockieren seine Aktivität, wodurch die Sekretion von Schilddrüsenhormonen abnimmt. AT-TPO kann jedoch nur „Zeugen“ des Autoimmunprozesses sein. Eine Erhöhung des Titers von Antikörpern gegen Peroxidase ist möglich, wenn der Patient:

  • diffuser giftiger Kropf,
  • knotiger Kropf,
  • subakute Thyreoiditis de Crevena,
  • postpartale Drüsenfunktionsstörung,
  • Thyreoiditis (Hashimoto),
  • idiopathische Hypothyreose,
  • Autoimmunthyreoiditis,
  • Nicht-Schilddrüsen-Autoimmunerkrankungen.

Wenn eine Analyse vorgeschrieben ist?

Bisher nehmen Krankheiten, die mit einer Funktionsstörung der Schilddrüse verbunden sind, den zweiten Platz in der Häufigkeit ein, Diabetes steht an erster Stelle. Der Zustand des Herzens, des Gefäßsystems, des Fortpflanzungssystems und des hämatopoetischen Systems hängt von der ordnungsgemäßen Funktion dieses Organs ab..

Eine Blutuntersuchung auf Schilddrüsenhormone kann auch auf eigene Initiative des Patienten durchgeführt werden. Beliebte Gründe für diese Entscheidung sind:

  • Überprüfung der Gesundheit eines Paares, das sich für ein Baby entschieden hat,
  • Aufgrund des Berufs. Wenn eine Person an einem Ort arbeitet, an dem ein erhöhtes Risiko für chemische oder Strahlenbelastung besteht,
  • Überprüfung des Zustands der Drüse nach einer früheren Krankheit.

Der Endokrinologe schreibt eine Überweisung für Blutuntersuchungen auf Schilddrüsenhormone aus, um Anomalien zu identifizieren oder den Behandlungsverlauf für bestehende Krankheiten anzupassen.

Der Grund für diesen Termin kann sein:

  • Plötzliche Gewichtsveränderungen einer Person,
  • Schwierigkeiten bei der Empfängnis eines Kindes,
  • Schwere Schwangerschaft,
  • Menstruationsstörungen bei Frauen,
  • Verzögerte körperliche oder geistige Entwicklung des Kindes.

Wenn eine visuelle Untersuchung strukturelle Veränderungen in der Drüse ergab, wird auch ein Hormontest verschrieben. Solche Änderungen können Knoten, Heterogenität oder Vergrößerungen sein, die beim Abtasten des entsprechenden Bereichs festgestellt werden. Bei Abweichungen in den Ergebnissen muss der Patient zusätzliche Untersuchungen durchführen, um die Ursache des Verstoßes zu ermitteln.

Bei folgenden visuellen Symptomen ist eine Blutspende für Schilddrüsenhormone erforderlich:

  • Tremor ist eine schnelle und rhythmische spontane Bewegung der Gliedmaßen, die mit Muskelkontraktionen verbunden ist.,
  • Kahlheit,
  • Starker Schweiß,
  • Gedächtnisschwäche,
  • Hautprobleme,
  • Tachykardie.

In einigen Fällen sind Tests auf Schilddrüsenhormone die Norm. Patienten mit Bindegewebserkrankungen (rheumatoide Arthritis, systemische Sklerodermie, Lupus erythematodes) sollten nicht vergessen, Blut an die Schilddrüsenhormone zu spenden.

Richtlinien für Erwachsene

T4 bleibt in den meisten Fällen unverändert. Es ist stabil, auch wenn der Körper einen gutartigen Tumor oder einen kolloidalen Kropf hat. Bei einem normalen Thyroxingehalt im weiblichen Körper sollten die Zahlen in der Ergebnisform 9-19 pmol / l betragen. Dieser Indikator ist die Jodbasis für die Bildung des Hormons T3. Die Indikatoren für dieses Hormon bei einer Frau sollten im Bereich von 2,62 bis 5,69 pmol / l liegen. Die Norm der Schilddrüsenhormone bei Frauen während der Schwangerschaft ist viel höher. Dies liegt an der Tatsache, dass das endokrine System der Mutter bis zu einem bestimmten Punkt für zwei Personen funktioniert und damit auch die Bedürfnisse des Babys befriedigt. Schilddrüsenhormone: normal bei Frauen, Tabelle unten.

Der Arzt wird die erhaltenen Antworten natürlich entschlüsseln. Sie können die Zahlen nur geringfügig mit den Standards vergleichen..

Das Schilddrüsen-stimulierende Hormon sollte bei normaler Konzentration 0,2-3,2 Mme / l betragen. Das Überschreiten des Indikators zeigt eine unzureichende Funktion der Schilddrüse an, eine geringe - etwa zu intensive Sekretion.

Entschlüsselung einer Blutuntersuchung auf Schilddrüsenhormone Ein Vergleich der Indikatoren eines Mannes und einer Frau ist in der folgenden Tabelle dargestellt.

Hormon NameBei MännernUnter Frauen
T3 (pmol / l)2,6-5,722,6-5,72
Freies T3 (nmol / l)1.24-3.231.24-3.23
Gesamt-T4 (ngr / dtsl)0,8-2,10,8-2,1
Freies T4 (ngr / dtsl)5.31-104,23-12,99
Gesamt-TSH (μMU / ml)0,4-40,4-4
Calcitonin (pmol / l)0-2.460-1.46

Normen bei Kindern

Die Normen für Schilddrüsenhormone unterscheiden sich erheblich von denen eines Erwachsenen. Die Analyse von Schilddrüsenhormonen wird selten verschrieben. Es hilft, frühe Entwicklungsstörungen zu diagnostizieren und zu korrigieren..

Im Gegensatz zu Erwachsenen werden bei der Analyse von Kindern nur zwei Hormone überprüft - T3 und TSH. Sie beeinflussen das Entwicklungstempo des Babys.

Die Ergebnisse der TSH-Tests sollten daher bei Säuglingen zwischen 1,12 und 17,05 mU / l liegen.

Bis zum Jahr wird die Menge dieses Hormons weniger als 0,66-8,3 Honig / l produziert.

Wenn sie älter werden, ändert sich dann die obere Schwelle dieses Indikators, aber die untere Grenze bleibt unverändert - 0,47 mU / l. Die Obergrenze von Thyrotropin für die Analyse von Schilddrüsenhormonen wird also sein:

  • Bis zu 5 Jahren - 6,55 Honig / l,
  • Unter 12 Jahren - 5,89 MED / L.,
  • Bis 16 Jahre alt - 5,01 Honig / l.

Nachdem es sich bei ca. 4,15 Honig / l stabilisiert hat.

Es ist erwähnenswert, dass der Thyrotropinspiegel von der Tageszeit abhängt. Es erreicht sein Maximum um 3 Uhr morgens und die niedrigsten Zahlen werden um 5-6 Uhr morgens aufgezeichnet..

Analysen von Schilddrüsenhormonen, die die Standards von Triiodthyronin nach Alter entschlüsseln:

  • Bis zu 10 Jahre - 1,79-4,08 nmol / l,
  • Unter 18 Jahren - 1,23-3,23 nmol / l.

Mit zunehmendem Alter sinkt dieser Indikator auf 1,06-3,14. Zu verschiedenen Jahreszeiten wird es mit unterschiedlichen Aktivitäten hergestellt. Im Herbst und Winter intensiver und im Frühjahr nimmt die T3-Produktion ab.

Vorbereitung für die Lieferung von Biomaterial

Die Vorbereitung für den Hormontest sollte in etwa einem Monat beginnen. Während dieser Zeit müssen Sie die Einnahme solcher Medikamente verweigern:

  • Jodhaltig,
  • Hormonell,
  • Steroide,
  • Aspirinhaltig.

Wenn die Einhaltung dieser Bedingung nicht möglich ist, muss der behandelnde Arzt darüber informiert werden. So kann er die Daten anpassen.

Die Vorbereitung der Analyse umfasst weitere Maßnahmen:

  • 8 Stunden vor Lieferung des Biomaterials nicht essen. Sie können nur gekochtes Wasser trinken. Mineral wird nicht empfohlen,
  • Keine körperliche Aktivität am Vorabend eines Laborbesuchs sollte nicht sein,
  • Stresssituationen können auch die Forschungsergebnisse verfälschen. Versuchen Sie also, sich zu beruhigen und am Tag Ihres Laborbesuchs nicht nervös zu sein.,
  • Verweigern Sie schlechte Gewohnheiten wie Alkohol und Zigaretten, die mindestens 24 Stunden benötigen. Idealerweise beträgt dieser Zeitraum 7 Tage,
  • Am Tag vor der Blutspende müssen Sie die sexuelle Intimität aufgeben,
  • Innerhalb von 2-3 Tagen müssen Sie versuchen, den Körper vor Unterkühlung und Überhitzung zu schützen.

Der Spezialist sollte Sie innerhalb von mindestens 2-3 Tagen über Tests auf Schilddrüsenhormone informieren. Diese Zeit muss für die Vorbereitung Ihres Körpers aufgewendet werden. Dies ist der einzige Weg, um echte und genaue Ergebnisse zu erhalten, die ein reales Bild des Zustands der Schilddrüse zeigen..

Wir geben eine Analyse

Wie kann eine Analyse der Schilddrüsenhormone an eine Person weitergegeben werden, die für endokrine Erkrankungen prädisponiert ist? Die Antwort ist alle 6 Monate, um Ihren Zustand zu überwachen. Es wird für alle anderen ausreichen, das Labor alle 1-1,5 Jahre einmal zu besuchen..

Die Blutspende für Schilddrüsenhormone erfolgt über eine Vene im Ellenbogen.

Für genaue Ergebnisse ist es nicht nur wichtig, wie die Analyse bestanden wird, sondern auch wann. Die Nuancen dieses Verfahrens werden normalerweise von einem Gynäkologen oder Endokrinologen erklärt. Am Tag der Blutspende sollten keine anderen medizinischen Eingriffe durchgeführt werden. Röntgen, Tropfer und Ultraschall können die Daten verfälschen..

Bei Männern ist alles einfacher. Sie haben hormonelle Stabilität, so dass sie jeden Tag Blut spenden können.

Sie können an jedem Tag Tests auf Schilddrüsenhormone durchführen, um die freie Form von T3 und T4, Calcitonin, TSH und AT-TG zu bestimmen, sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern.

Die Analyse dauert bis zu 5 Tage.

Was sind die Abweichungen

Bei einer Hyperthyreose tritt ein Stoffwechselversagen auf. Hier sind einige Symptome:

  • Gewichtsverlust,
  • Kardiopalmus,
  • Schwitzen.

Es gibt 3 Arten von Hyperthyreose:

  • Verminderte Schilddrüsengröße und Hormonproduktion,
  • Die Zunahme seiner Größe. Der Körper bekämpft Hormonmangel,
  • Niedrige Hormonproduktion durch den Hypothalamus.

Bei der Analyse von Schilddrüsenhormonen kann die Entschlüsselung der Ergebnisse zwei mögliche Varianten von Abweichungen ergeben:

  • Die Standards übertreffen - Thyreotoxikose. Der Patient hat Fieber, aktives Schwitzen, emotionale Instabilität, Zittern der Extremitäten, instabilen Herzschlag. In diesem Fall erhöhen T3 und T4 ihre Konzentration signifikant und TSH nimmt ab,
  • Niedrige digitale Daten - Hypothyreose. Symptome: Schwäche, Bewusstlosigkeit, Depression, Schwellung, verminderte Potenz bei Männern, verminderte Empfängniswahrscheinlichkeit bei Frauen.

Wenn die Analyse der Schilddrüse einen erhöhten Gehalt an Antikörpern AT-TPO und AT-TG im Blut ergab, deutet dies auf einen Autoimmunprozess hin.

Normales T4 bei einer niedrigen Konzentration von T3 und TSH ist ebenfalls ein alarmierendes Verhältnis, was auf die Unfähigkeit des T4-Hormons hinweist, sich in Triiodthyronin umzuwandeln.

Erhöhte TSH-Werte bei niedrigem T4 weisen auf eine Fehlfunktion der Hypophyse hin. Wenn TSH niedrig ist und andere T-Hormone hoch sind, liegt die Diagnose auf der Hand - Hyperthyreose.

Bei Patienten wird ein Anstieg des T3-Spiegels mit einem raschen Abfall des TSH beobachtet:

  • Mit einer kranken Leber,
  • Mit längerem Fasten,
  • Mit mentalem und emotionalem Trauma.

Ein Anstieg von T4 tritt in einer Reihe von Fällen auf:

  • Wenn die Nieren versagen,
  • Immunschwäche,
  • Fettleibigkeit,
  • Schilddrüsenentzündung.

Ein niedriger Thyroxinspiegel wird beobachtet bei:

  • Hypophysenerkrankung,
  • Autoimmunthyreoiditis,
  • Endemischer Kropf.

Es sollte sorgfältig mit der Schilddrüse in Beziehung gesetzt werden, Hormontests sollten regelmäßig durchgeführt werden, angesichts der Häufigkeit des Auftretens von Krankheiten dieses Organs. Die Wirkung des Hormonspiegels ist sehr wichtig. Sie betreffen die meisten inneren Organe, einschließlich der lebenswichtigen. Um genauere Untersuchungsergebnisse zu erhalten, müssen Sie sich in 2-3 Tagen vorbereiten. Das Ergebnisformular spiegelt Daten nicht nur von Hormonen wider, die von der Schilddrüse ausgeschüttet werden, sondern auch von anderen „strategisch wichtigen“ Hormonen. Obwohl sie von anderen Organen des endokrinen Systems produziert werden, ist ihre Wirkung auf den hormonellen Hintergrund der Schilddrüse sehr groß. Alle Analysedaten werden nicht getrennt voneinander betrachtet, sondern in Kombination. Dies ist die einzige Möglichkeit, anhand der Ergebnisse dieser Analyse zu diagnostizieren..

Blutuntersuchung auf Schilddrüsenhormone

Der Schilddrüsenhormon-Test ist eine Untersuchung des Spiegels von Schilddrüsenhormonen (Thyroxin und Triiodthyronin) und des damit verbundenen Schilddrüsen-stimulierenden Hormons. Die Untersuchung wird von Ärzten verschiedener Fachrichtungen verschrieben und ist heute der beliebteste aller Hormontests..

Warum sind diese Tests vorgeschrieben??

Die Analyse von Schilddrüsenhormonen ist in der Praxis relevant:

  1. Endokrinologen;
  2. Therapeuten;
  3. Kardiologen;
  4. Immunologen;
  5. Psychiater;
  6. Gynäkologen und andere Spezialisten.

Die Schilddrüsenfunktion beeinflusst die Arbeit des Herz-Kreislauf-, Nerven-, Verdauungs-, hämatopoetischen und Fortpflanzungssystems.

Thyreotoxikose und Hypothyreose können das klinische Bild anderer Krankheiten nachahmen. Zum Beispiel sind „Masken“ mit verminderter Schilddrüsenfunktion Depressionen, Fettleibigkeit, chronische Verstopfung, Eisenmangelanämie, Demenz, Unfruchtbarkeit, Menstruationsstörungen, Hörverlust, Tunnelsyndrome und andere Erkrankungen.

Thyreotoxikose muss beim Nachweis von Tachykardie, Vorhofflimmern, arterieller Hypertonie, Schlaflosigkeit, Panikattacken und einigen anderen Pathologien ausgeschlossen werden.

  1. das Vorhandensein von Anzeichen einer Thyreotoxikose (Tachykardie, Extrasystole, Gewichtsverlust, Nervosität, Zittern usw.);
  2. Anzeichen einer Hypothyreose (Bradykardie, Gewichtszunahme, trockene Haut, Sprachverzögerung, Gedächtnisverlust usw.);
  3. diffuse Vergrößerung der Schilddrüse während der Palpation und nach Ultraschall;
  4. knotige Formationen von Schilddrüsengewebe nach Untersuchung und zusätzlichen Studien;
  5. Unfruchtbarkeit;
  6. Menstruationsunregelmäßigkeiten;
  7. Fehlgeburt;
  8. eine starke Gewichtsveränderung vor dem Hintergrund einer normalen Ernährung und körperlichen Aktivität;
  9. Herzrhythmusstörungen;
  10. Dyslipidämie (Anstieg des Gesamtcholesterin- und Atherogenitätsindex);
  11. Anämie;
  12. Impotenz und verminderte Libido;
  13. Galaktorrhoe;
  14. verzögerte geistige und körperliche Entwicklung des Kindes;
  15. Kontrolle der konservativen Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen;
  16. Kontrolle in der postoperativen Phase (Zwischensummenresektion, Resektion des Lappens, Extrusion der Schilddrüse) und nach Radioisotopenbehandlung.

Darüber hinaus ist die Analyse auf Schilddrüsen-stimulierendes Hormon (TSH) im Neugeborenen-Screening enthalten, dh für alle Neugeborenen in Russland obligatorisch. Diese Studie ermöglicht es Ihnen, angeborene Hypothyreose rechtzeitig zu identifizieren und mit der erforderlichen Behandlung zu beginnen..

Wie vorzubereiten?

Schilddrüsenhormone werden von vielen Faktoren beeinflusst. Um einen Fehler in der Studie auszuschließen, ist es wichtig, sich richtig vorzubereiten.

Alle Tests auf Schilddrüsenhormone sollten auf leeren Magen durchgeführt werden. Dies bedeutet, dass ab der letzten Mahlzeit mindestens 8 und nicht mehr als 12 Stunden vergehen sollten. Zu diesem Zeitpunkt können Sie keine süßen Getränke, Saft, Kaffee, Tee, Kaugummi verwenden.

Am Abend vor der Studie muss die Verwendung alkoholhaltiger Getränke ausgeschlossen werden.

Blut muss vor 10 Uhr gespendet werden.

Hormonpillen (L-Thyroxin und andere) können nur nach Blutentnahme für Schilddrüsenhormone eingenommen werden.

Das Rauchen muss mehr als 60 Minuten vor der Blutentnahme gestoppt werden.

Vor der Blutentnahme sollte sich der Patient 10-15 Minuten lang leicht ausruhen (zu Atem kommen).

Am Morgen vor der Analyse können Sie sich keiner Röntgenuntersuchung, EKG, Ultraschall oder physiotherapeutischen Eingriffen unterziehen.

Studien mit radiologischem Kontrast sollten spätestens 2 bis 4 Tage vor der Blutentnahme zur Analyse durchgeführt werden.

Entschlüsselung der Ergebnisse der Analyse auf Schilddrüsenhormone - die Normen der Indikatoren in der Tabelle

Verschiedene Labors können unterschiedliche Methoden, Maßeinheiten bzw. Reagenzien verwenden, dies unterscheidet sich häufig und die Standards.

Schilddrüsenhormone: Normen und Pathologie

Hormonelle Schilddrüsenerkrankungen sind ein Zeichen für die Entwicklung schwerwiegender Erkrankungen des Körpers. Laut Statistik nehmen solche Störungen im endokrinen System nach Diabetes den zweiten Platz in der Welt ein. Daher ist es wichtig, regelmäßig einen Endokrinologen aufzusuchen, um den Hormonspiegel und die rechtzeitige Diagnose von Schilddrüsenerkrankungen zu überwachen.

KOSTEN EINIGER DIENSTLEISTUNGEN DES ENDOKRINOLOGEN IN UNSERER KLINIK IN ST. PETERSBURG

Hormontherapie bei Männern

"data-medium-file =" https://i1.wp.com/medcentr-diana-spb.ru/wp-content/uploads/2018/03/gormonalnaya-terapiya-u-muzhchin-1.jpg?fit= 450% 2C300 & ssl = 1? V = 1572898575 "data-large-file =" https://i1.wp.com/medcentr-diana-spb.ru/wp-content/uploads/2018/03/gormonalnaya-terapiya-u -muzhchin-1.jpg? fit = 824% 2C550 & ssl = 1? v = 1572898575 "src =" https://i1.wp.com/medcentr-diana-spb.ru/wp-content/uploads/2018/03/ gormonalnaya-terapiya-u-muzhchin-1-824x550.jpg? resize = 500% 2C425 "alt =" Schilddrüsenhormone "width =" 500 "height =" 425 "srcset =" https://i1.wp.com/ medcentr-diana-spb.ru/wp-content/uploads/2018/03/gormonalnaya-terapiya-u-muzhchin-1.jpg?zoom=2&resize=500%2C425&ssl=1 1000w, https://i1.wp.com /medcentr-diana-spb.ru/wp-content/uploads/2018/03/gormonalnaya-terapiya-u-muzhchin-1.jpg?zoom=3&resize=500%2C425&ssl=1 1500w "Größen =" (maximale Breite: 500px) 100vw, 500px "data-recalc-dims =" 1 "/>

Kostenlos anrufen: 8-800-707-1560

* Die Klinik ist zur Erbringung dieser Dienstleistungen lizenziert

Welche Hormone produziert die Schilddrüse und warum werden sie benötigt?

Die Schilddrüse ist eines der wichtigsten Organe des endokrinen Systems. Diese schmetterlingsförmige Drüse befindet sich an der Vorderseite des Halses direkt unter Adams Apfel. Es hat zwei Blütenblätter, die durch einen dünnen Isthmus verbunden sind und ihre eigenen Hormone als Reaktion auf das Hypophysen-Schilddrüsen-stimulierende Hormon produzieren, das die regulatorische und koordinierende Funktion menschlicher Organe erfüllt.

Schilddrüsenhormone, die sogenannten jodhaltigen Peptide, sind Triiodthyronin (T3) und Thyroxin (T4). Diese Hormone spielen eine wichtige Rolle im menschlichen Leben und haben einen entscheidenden Einfluss auf den Stoffwechsel (Stoffwechsel), das Wachstum und die Entwicklung des Körpers eines jeden Menschen.

T3 und T4 werden von den Follikelzellen der Schilddrüse als Reaktion auf das Hypophysenhormon TSH produziert. Für ihre Herstellung werden zwei Hauptkomponenten benötigt - Jod und die Aminosäure Tyrosin, die normalerweise mit Nahrung und Wasser aufgenommen werden. Daher ist es wichtig, dass sie in ausreichenden Mengen in der Nahrung vorhanden sind.

Bei der Hormonsynthese produziert die Schilddrüsenzelle (Thyreozyten) eine Glykoproteinsubstanz (Thyreoglobulin), die sich in der Höhle des Schilddrüsenfollikels ansammelt und als eine Art "Reserve" für die schnelle Hormonsynthese dient.

Neben den Hormonen T3 und T4 produziert die Schilddrüse zusammen mit C-Zellen ein weiteres Hormon namens Calcitonin, das an der Regulation des Calcium- und Phosphorstoffwechsels und an der Entwicklung des Knochengewebes beteiligt ist.

  • Die Produktion von Schilddrüsenhormonen wird durch einen Mechanismus reguliert, der in Gegenwart hoher Konzentrationen von zirkulierenden Hormonen die Produktionsrate verringert und erhöht, wenn die Konzentration von Hormonen im Blut abnimmt.
  • Die Regulation erfolgt durch das Hypothalamus-Hypophysen-System über einen negativen Rückkopplungsmechanismus.

Die Hypophyse synthetisiert das Schilddrüsen-stimulierende Hormon und fördert so die Synthese und Freisetzung von T3 und T4 im Blut. Die TSH-Sekretion wird wiederum durch die Funktion des Hypothalamus reguliert, der das Thyrotropin freisetzende Hormon produziert. Auf diese Weise wird ein hormonelles Gleichgewicht aufrechterhalten, das den Bedürfnissen des Körpers entspricht..

Die Bedeutung von Schilddrüsenhormonen

Schilddrüsenhormone spielen eine grundlegende Rolle für das reibungslose Funktionieren des Stoffwechsels, der Wachstums- und Entwicklungsprozesse:

  • Stoffwechsel. Schilddrüsenhormone erhöhen sowohl den Grundumsatz als auch die Stoffwechselaktivität aller Gewebe. Unter dem Grundstoffwechsel versteht man die Energiekosten einer Person in Ruhe und Wachheit. Beispielsweise steigt bei einer Person mit einem erhöhten Spiegel an Schilddrüsenhormonen der Energieverbrauch. Schilddrüsenhormone beeinflussen auch den Glukose- und Lipidstoffwechsel, erhöhen die Proteinsynthese, erhöhen die Herzkontraktilität und erhöhen die Herzfrequenz. Bei einer Hyperthyreose ist eines der Hauptsymptome die Tachykardie.
  • Höhe. Schilddrüsenhormone sind für ein normales menschliches Wachstum notwendig, was sich in einer Verlangsamung bei Hormonmangel zeigt.
  • Entwicklung. Ein klassisches Experiment in der Endokrinologie war eine Demonstration, dass Kaulquappen ohne Schilddrüsenhormone nicht in Frösche verwandelt werden konnten. Dies bestätigt die Tatsache, dass normale Hormonspiegel eine grundlegende Rolle bei der Entwicklung des Gehirns des Fötus und des Neugeborenen spielen..

Zusätzliche Hormoneffekte

Schilddrüsenhormone haben eine tiefgreifende Wirkung auf fast den gesamten Körper:

Zentrales Nervensystem. Ein ausreichender Spiegel an Schilddrüsenhormonen in der letzten Phase der Entwicklung des Fötus und des Neugeborenen ist eine wichtige Voraussetzung für die normale Entwicklung des Zentralnervensystems. Hormonelle Schilddrüsenfunktionsstörungen während dieser heiklen Phase führen zu Kretinismus oder zu irreversibler geistiger Behinderung. Eine frühzeitige Diagnose und eine angemessene Ersatztherapie in der dritten Lebenswoche können schwerwiegende und unbestreitbare Folgen verhindern..

Bei einem Erwachsenen führen sowohl eine Abnahme als auch eine Zunahme der Konzentration von Schilddrüsenhormonen zu Veränderungen des Geisteszustands. Eine Abnahme des Schilddrüsenhormonspiegels führt dazu, dass sich eine Person lethargisch fühlt, während ein Überschuss an Hormonen Angst und Nervosität hervorruft.

Das sympathische Nervensystem. Schilddrüsenhormone erhöhen die Anzahl spezifischer Rezeptoren, mit denen Katecholamine interagieren (Chemikalien wie Adrenalin, die Nervenimpulse auf der Ebene der sympathischen Nervenenden übertragen). Dies tritt hauptsächlich im Herzen, im Skelettmuskel, im Fettgewebe und in den Lymphozyten auf..

Das Herz-Kreislaufsystem. Schilddrüsenhormone erhöhen die Kontraktilität des Herzmuskels, die Herzfrequenz und den venösen Rückfluss zum Herzen und verbessern die Herzfunktion erheblich. Sie tragen auch zur Vasodilatation bei, was zu einer erhöhten Durchblutung vieler Organe führt.

Atmungssystem. Schilddrüsenhormone beeinflussen die Reaktion der Nervenzentren auf den Atemreiz. In der Praxis erfüllen sie eine unersetzliche Funktion - eine effektive Reaktion der Lunge (Variation der Häufigkeit und Amplitude von Atembewegungen) auf verschiedene Faktoren (z. B. Sauerstoffmangel). Es erklärt auch die Hyperventilation und Funktionsstörung der Atemmuskulatur, die bei Hypothyreose auftritt..

Skelettapparat. Die Schilddrüse ist für die Entwicklung und Bildung des Skeletts von grundlegender Bedeutung: Eine unzureichende Produktion von Schilddrüsenhormonen während der Entwicklung des Fötus und in der Kindheit führt zu einer Verzögerung des Knochenwachstums, was zu Zwergwuchs führen kann. Die Durchführung einer Hormonersatztherapie gewährleistet die normale Entwicklung des Skeletts, jedoch nur, wenn das Problem vor der Pubertät diagnostiziert und behandelt wird.

Verdauungstrakt. Die Beweglichkeit der glatten Muskeln des Magens und des Darms wird durch Schilddrüsenhormone erleichtert, daher wird unter Bedingungen der Hyperthyreose Durchfall beobachtet, und in Situationen hormoneller Insuffizienz (Hypothyreose) kann Verstopfung auftreten. Im letzteren Fall nimmt die Aktivität des gesamten Verdauungssystems ab und der Stoffwechsel verlangsamt sich mit einer anschließenden Gewichtszunahme.

Fortpflanzungsapparat. Ein Überschuss oder ein Mangel an Schilddrüsenhormonen kann insbesondere bei Frauen zu Unfruchtbarkeit und Problemen des Fortpflanzungssystems führen. Bei Frauen mit Hypothyreose steigt die Produktion von Prolaktin (einem Hormon, das von der Hypophyse ausgeschüttet wird). Dies kann zu Menstruationsstörungen oder sogar zu Amenorrhoe führen (völlige Abwesenheit der Menstruation). Bei Männern kann eine Funktionsstörung der Schilddrüse in äußerst seltenen Fällen zu Erektionsstörungen führen - Unfruchtbarkeit.

Das Gerät für die Hämatopoese. Schilddrüsenhormone beeinflussen die Produktion roter Blutkörperchen (Erythropoese) im Knochenmark. Bei einer Hypothyreose tritt häufig eine Anämie auf, während bei erhöhter hormoneller Aktivität die Produktion roter Blutkörperchen aufgrund des erhöhten Sauerstoffbedarfs im Gewebe stimuliert wird.

Hormonelles Ungleichgewicht

Es gibt verschiedene Krankheiten, die mit dem Spiegel der Schilddrüsenhormone verbunden sind:

  • Hyperthyreose ist ein erhöhter Hormonspiegel. Sie beeinflussen die biochemischen Prozesse im Körper;
  • Hypothyreose ist eine Erkrankung, die durch eine Ineffizienz der Schilddrüse verursacht wird. Die Drüse ist nicht in der Lage, die Menge an Hormonen T3 und T4 zu synthetisieren, die den Bedürfnissen des Körpers entspricht, und dies bestimmt eine Abnahme aller Stoffwechselprozesse.
  • Eine Krankheit, die mit anatomischen Veränderungen der Schilddrüse verbunden ist, bei denen der Hormonspiegel normal ist.

Hypothyreose

Ein Mangel an Schilddrüsenhormonen verursacht die folgenden Symptome, die den Grund für einen dringenden Besuch bei einem Endokrinologen darstellen:

  • Depressionen und Müdigkeit, insbesondere beim Aufwachen und Ausruhen, Gedächtnisverlust, Konzentrations- und Lernfähigkeit, Schläfrigkeit, Apathie, Desinteresse, Abnahme der Gedanken- und Sprachgeschwindigkeit im Wechsel mit Nervosität und Hyperaktivität;
  • Trockenheit und Blässe der Haut, Haarausfall und Trockenheit, Verdünnung der Außenseite der Augenbrauen, brüchige Nägel mit Furchen, Verstopfung, schlechte Verdauung, niedrige Körpertemperatur, schlechtes Schwitzen bei Hitze;
  • Hohes Risiko für Infektionen, geschwächte Immunabwehr und Krebsanfälligkeit;
  • Verminderte Insulinsensitivität, metabolisches Syndrom, langsamer Herzschlag, erhöhter Cholesterin- und diastolischer Druck, Atherosklerose, erhöhtes Risiko für den Tod an Herzerkrankungen (Herzinsuffizienz, Erkrankung der Herzkranzgefäße, Arrhythmien);
  • Nachtmuskelkrämpfe, Myalgie, Schmerzen und Steifheit (besonders morgens), Kopfschmerzen, Menstruationsstörungen, Uterusblutungen, Unfruchtbarkeit, Tendenz zum Schwangerschaftsabbruch, verminderte Sehnenreflexe, vergrößerte Schilddrüse (endemischer Kropf).

Eine verminderte Schilddrüsenfunktion hat Konsequenzen für viele andere hormonelle Bereiche. Insbesondere Hypothyreose schafft eine Stresssituation, die die Nebennieren stimuliert und zu ihrer Entwicklung zur Dekompensation beiträgt. „Nebennierenermüdung“ und Hypothyreose sind häufig (in 80% der Fälle) miteinander verbunden und verschlimmern sich gegenseitig.

Die häufigsten Ursachen für Hypothyreose sind Autoimmunerkrankungen (Hashimoto-Thyreoiditis), Jodmangel und Probleme mit dem Hypothalamus und der Hypophyse (die seltenste Hypothese)..

Hypothyreose ist eine irreversible Pathologie. Dies bedeutet, dass die Schilddrüse ihre normale Funktion nicht wieder aufnehmen kann. Aus diesem Grund wird die Therapie als „Ersatz“ in dem Sinne definiert, dass sie Hormone ersetzen soll, die die Schilddrüse nicht mehr produzieren kann..

Hyperthyreose

Überfunktion der Schilddrüse verursacht hauptsächlich die entgegengesetzten Symptome:

  • endemischer Kropf - die Schilddrüse hat an Größe zugenommen;
  • Haare fielen intensiv aus und Nägel brachen;
  • da war ein Augapfel;
  • plötzliche Ausbrüche von Aggression, Nervosität, Angst;
  • Reizbarkeit wird durch Tränenfluss ersetzt;
  • Zittern in den Händen;
  • starkes Schwitzen;
  • schneller Gewichtsverlust;
  • ursachenlose Müdigkeit und Schwäche, Schlaflosigkeit;
  • erhöhte Körpertemperatur (bei niedrigen Temperaturen ist eine Person nicht kalt);
  • Herzklopfen (Tachykardie);
  • Durchfall leidet;
  • degenerative Veränderungen in der Leber (mit längerem Krankheitsverlauf);
  • In schweren Fällen treten bei Frauen Uterusblutungen auf, und bei Männern verminderten Veränderungen der Hoden und der Prostata die Libido.

Eine der häufigsten Ursachen der Krankheit ist die Bazedov-Graves-Krankheit - eine Autoimmunerkrankung, bei der der Körper Autoantikörper produziert, die die Sekretion von Schilddrüsenhormonen aktivieren. Außerdem kann eine überaktive Drüse eine toxische Hashimoto-Thyreoiditis verursachen, die Einnahme bestimmter Medikamente oder Zusatzstoffe mit hohem Jodgehalt usw..

Hyperthyreose kann normalerweise in einer Klinik diagnostiziert und behandelt werden, ohne dass ein Krankenhausaufenthalt erforderlich ist. Verschiedene Arten der Behandlung sind möglich: pharmakologisch, chirurgisch, mit radioaktivem Jod und im Falle eines toxischen Adenoms durch Alkoholisierung. Der Arzt verschreibt je nach Pathologie die am besten geeignete Therapie.

Hormontest

Bei Vorliegen der oben genannten Symptome ist eine Blutuntersuchung auf Schilddrüsenhormone erforderlich. Morgens wird auf leeren Magen Blut aus der Ulnarvene entnommen. Vorher müssen Sie eine halbe Stunde ruhen..

Zur Vorbereitung der Analyse müssen die folgenden Regeln beachtet werden:

  • Aufhören zu rauchen, Alkohol und psychostimulierende Substanzen (Koffein) pro Tag zu trinken;
  • in 2-3 Tagen frittierte, würzige, würzige und andere schwere Lebensmittel von der Diät ausschließen;
  • für 12 Stunden, um körperlichen und emotionalen Stress zu vermeiden;
  • Beenden Sie die Einnahme von Medikamenten, die den Spiegel der Schilddrüsenhormone beeinflussen, in einem Monat.
  • Schließen Sie für 3-4 Tage jodhaltige Lebensmittel (Seetang, Fisch, Jodsalz) von der Ernährung aus.

Eine vollständige und umfassende biochemische Studie umfasst die Bewertung der folgenden Indikatoren:

Der Preis für eine detaillierte Untersuchung auf Schilddrüsenhormone (8 Tests)5020 reiben.
Termin des Endokrinologen1000 reiben.
Schilddrüsenultraschall1000 reiben.
IndexNorm
Schilddrüsen-stimulierendes Hormon (TSH)0,4 - 4,0 mU / l
Triiodothyronin T3 frei2,6 - 5,7 pmol / l
T3 allgemein1,3 - 2,7 nmol / l
Thyroxin T4 frei9,0 - 22,0 pmol / l
T4 insgesamt58 - 161 nmol / l
Antikörper gegen Thyreoglobulin (AT-TG)0 - 18 U / L.
Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase (AT-TPO)Nicht mehr als 5,6 U / l
CalcitoninFür Männer: 0 - 2,46 pmol / l.

Bei Frauen: 0 - 1,46 pmol / l.

Die Norm des Hormonspiegels wird weitgehend von der Intensität der körperlichen Aktivität, dem emotionalen Zustand und der Jahreszeit bestimmt. Für bestimmte Personengruppen können auch die Hormonspiegel variieren..

Diese beinhalten:

  • Menschen über 50 Jahre alt;
  • Jugendliche;
  • Kinder unter 12 Jahren;
  • Kinder im "kritischen" Alter;
  • schwangere Frau.

Der Arzt kann nur einige dieser Indikatoren definieren. Für die Behandlung der Schilddrüse reicht es also aus, nur zwei Indikatoren zu bestimmen - T4-frei und TSH. Während der Schwangerschaft werden 4 Indikatoren bestimmt - TSH, T3-frei, T4-frei und AT-TPO. Angesichts der Mühsal und der hohen Kosten des Verfahrens zur Bestimmung jedes Indikators wird empfohlen, nur die Indikatoren zu untersuchen, deren Änderung die entsprechenden Symptome verursachen kann.

Was deutet auf eine Veränderung des Hormonspiegels hin?

Der Endokrinologe bestimmt anhand der Ergebnisse der Analyse die Diagnose oder den Zustand des Körpers.

VerletzungT3, T4TTG
Primäre HypothyreoseReduziert oder normalgroß
Sekundäre HypothyreoseNiedriggroß
HyperthyreoseErhöhtReduziert
Beide Funktionsstörungen können ein Zeichen für bestimmte Fehlfunktionen im Körper sein. So wird beispielsweise bei Fettleibigkeit, diffusem Kropf und bei Hunger während der Schwangerschaft und bei einigen Medikamenten ein erhöhter Thyroxinspiegel beobachtet.
HormonErhöhen, ansteigenSenkung
TTGHypothyreose;
Nebennieren-Insuffizienz;
psycho-emotionale Erregung;
Tumor;
schwere Nicht-Schilddrüsen-Pathologie;
Folge der Einnahme von Morphium und anderen Medikamenten.
primäre Hyperthyreose;
Thyreotoxikose
T4 freiHyperthyreose;
Fettleibigkeit;
somatische und psychische Störungen;
Nebennierenfunktionsstörung.
ІІІ Trimenon der Schwangerschaft;
Hypothyreose;
Hunger;
hohe körperliche Aktivität.
T4 insgesamtFettleibigkeit;
akute Form der Hepatitis;
inaktive Phase von HIV;
Porphyrie;
Hyperbilirubinämie;
während der Schwangerschaft.
Hunger;
Nierenerkrankung
Magen-Darm-Erkrankungen;
viele somatische Pathologien.
T3 allgemeinübermäßige Schilddrüsenfunktion;
Hepatitis;
Schwangerschaft;
AIDS;
Porphyrie.
Hypothyreose;
Hunger;
Hämolyse;
Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Nieren und der Leber.
  • TG. Erhöhte Hormonspiegel sind ein Zeichen für ungiftigen, endemischen, multinodulären oder diffusen Kropf, Schilddrüsenkrebs und Thyreoiditis.
  • AT-TPO. Das Überschreiten der Norm weist auf die Entwicklung eines bösartigen Tumors hin;
  • Calcitonin. Es ist einer der grundlegenden Tumormarker, der auf das Vorhandensein eines bösartigen Prozesses hinweist..
  • AT-TG. Ein Überschreiten der Norm kann auf Morbus Basedow, Thyreoiditis, idiopathisches Myxödem, perniziöse Anämie, Schilddrüsenkarzinom (Krebs) oder andere Autoimmun- und Chromosomenerkrankungen hinweisen.

Verhütung

Um Schilddrüsenerkrankungen, die mit einem hormonellen Ungleichgewicht verbunden sind, vorzubeugen oder geringfügige Fehlfunktionen zu beseitigen, muss sichergestellt werden, dass eine ausreichende Menge an Tyrosin und Jod über die Nahrung aufgenommen wird.

Die wichtigsten jodhaltigen Produkte sind Sonnenblumenöl, Jodsalz, Seetang, Seetang, Krabben, Fisch (ozeanisch), Garnelen, Tintenfisch usw. Tyrosin kommt in Eiern, Milch, Erdnüssen, Erbsen und Bohnen vor. Die Aufrechterhaltung des hormonellen Gleichgewichts ist der Schlüssel zu einer gesunden Schilddrüse. Und alles, was benötigt wird, ist eine vollständige und ausgewogene Ernährung. Vergessen Sie auch nicht die regelmäßigen Besuche beim Endokrinologen. Eine Überprüfung alle 3 Monate ist ausreichend.

Wenn Sie einen Fehler finden, wählen Sie bitte einen Text aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste