Das Hormon Thyroxin ist frei. Norm und Gründe für den Anstieg des T4-Spiegels in der Analyse

Das Schilddrüsenhormon Thyroxin, auch bekannt als T4, ist die wichtigste Substanz, die vom endokrinen System produziert wird. Es hat Atome von Tyrosin und Jodproteinen. Heute ist es möglich, es synthetisch zu synthetisieren, was die Aufgabe von Ärzten bei der Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen vereinfacht.

Was ist Thyroxin und warum wird es benötigt??

Die Schilddrüse enthält Schilddrüsenzellen, aufgrund derer Mikroelemente vom Körper absorbiert werden, wodurch Thyreoglobulin produziert und Schilddrüsenhormone weiter synthetisiert werden. Dieses Protein sättigt die Follikel (Schilddrüsenzellen). Ferner signalisiert der Körper die Produktion von T4 und T3, was zur Freisetzung von Protein und seiner Transformation führt.

Andere wichtige Hormone werden in der Schilddrüse produziert, aber Thyroxin ist der Aufbewahrungsort für Jodsubstanzen, da es im Gegensatz zu T3 viel mehr im Blutkreislauf vorhanden ist: Es enthält bis zu 4 Jodatome. Wenn ein solches Atom freigesetzt wird, wird es in Triiodthyronin umgewandelt.

Im Blutkreislauf zirkuliert Thyroxin in zwei Formen - gebunden und frei, kann sich mit speziellen Proteinen verbinden, daher berücksichtigt die Studie die freie Menge an Thyroxin und die Gesamtmenge. T4 erhöht den Blutdruck, erfüllt viele Grundfunktionen:

  • verbessert die Stimmung;
  • gibt Energie;
  • steuert den Herzschlag;
  • beschleunigt Stoffwechselprozesse;
  • verantwortlich für den Befruchtungsprozess und den Beginn der Schwangerschaft;
  • reinigt das Kreislaufsystem von Cholesterinablagerungen;
  • hilft bei der Aufnahme von Kalzium, Kalium, Vitamin A und Gruppe B sowie anderen nützlichen Substanzen;
  • verbessert die Gewebeatmung;
  • fördert den Abbau von Glykogenen;
  • erhöht den Tonus im Nervensystem;
  • entwickelt innere Systeme und Organe;
  • fördert die Zellerneuerung;
  • erhöht die Fähigkeit zur Reabsorption von Flüssigkeit in den Nierentubuli.

Thyroxin trägt zum beschleunigten Kalorienverbrauch bei, hilft also beim Abnehmen und beim Entfernen von Übergewicht. Tatsache ist, dass es die Beschleunigung des Stoffwechsels, insbesondere des Fettstoffwechsels, aktiv beeinflusst.

Normen

Die Norm von Thyroxin hängt vom Geschlecht ab:

  • Bei Männern ist die Hormonrate etwas niedriger als bei Frauen. Dies ist auf die physiologischen Eigenschaften von Organismen unterschiedlichen Geschlechts zurückzuführen. Das durchschnittliche Thyroxin im männlichen Körper wird als normal angesehen, wenn die Zahlen zwischen 60 und 135 nmol pro Liter Blut liegen (4,6-10,5 μg / dl)..
  • T4 bei Frauen ist höher - von 70 bis 140 nmol / l (5,5-11,0 μg / dl). Es stellt sich heraus, dass der weibliche Körper auf die Umwelt reagiert - Lufttemperatur, Saisonalität usw. In der Herbst-Winter-Zeit nimmt die Produktion von Thyroxin zu, im Sommer nimmt sie ab. Wenn wir über die Tageszeit sprechen, dann gibt es ein Sprungmuster in der Synthese von T4: Am Morgen sind die Indikatoren am höchsten, am Nachmittag - durchschnittlich, am Abend - minimal.
  • Besonders hervorzuheben ist die Schwangerschaftsperiode. Daher wird Gesamtthyroxin bei Raten von 75 bis 230 nmol pro Liter Blut als Norm angesehen. Im ersten Trimester wird das freie T4 erhöht und im letzten reduziert. Wenn die Anzahl übermäßig erhöht wird, sollten Maßnahmen ergriffen werden, da ein überschätzter Hormonspiegel das Risiko einer Frühgeburt und einer Fehlgeburt birgt.

Analyse zur Bestimmung der Hormonkonzentration

Labortests von venösem Blut sind erforderlich, um die Menge an Thyroxinhormon zu bestimmen. Die Indikatoren können je nach den verwendeten Reagenzien in nmol oder pmol angegeben werden. Wenn die Messungen in pmol durchgeführt werden, sollte die durchschnittliche Norm zwischen 9 und 20 pmol / l liegen.

Um die Tests zu bestehen, müssen Sie Folgendes vorbereiten:

  • Überlasten Sie sich vor dem Testen drei Tage lang nicht mit körperlicher Aktivität.
  • Vermeiden Sie Stresssituationen, da psycho-emotionale Störungen den Hormonspiegel im Blut beeinflussen.
  • Es ist stark unerwünscht, jodhaltige Arzneimittel einzunehmen.
  • Wenn Sie sich einer Therapie unterziehen oder Verhütungsmittel einnehmen, teilen Sie dies dem Endokrinologen mit, der Ihnen am Vortag eine Überweisung zur Untersuchung erteilt hat.
  • Die Blutentnahme erfolgt bis 11 Uhr auf nüchternen Magen.
  • Vor der Blutspende können Sie 12 bis 14 Stunden lang nichts essen.
  • Frauen müssen zu einer bestimmten Jahreszeit auf Thyroxin getestet werden. Wenn Sie dies im Frühjahr zuvor getan haben, müssen Sie diesmal im Frühjahr eine Analyse durchführen.

Thyroxinhormonmangel

Ein Mangel an Schilddrüsenhormon Schilddrüse wirkt sich negativ auf den menschlichen Körper aus. Zunächst sinkt der Blutdruck stark und es entsteht eine Hypotonie (Hypothyreose). Wenn Sie den Hormonspiegel nicht erhöhen, kann ein Myxödem auftreten (eine extreme Form der Krankheit)..

Ursachen

Die Hauptursache für Hypothyreose ist endemischer Kropf oder Autoimmunthyreoiditis. Thyroxin wird auch nach Strahlenexposition und Operation reduziert.

Es gibt andere Faktoren, die einen Mangel an diesem Hormon verursachen:

  • beschädigte Hypophyse, Hypothalamus;
  • unzureichende Aufnahme von jodhaltigen Lebensmitteln;
  • Mangel an Proteinkomponenten von Lebensmitteln in der Ernährung;
  • falsche Art der Ruhe und Arbeit;
  • Arbeitsaktivitäten im Zusammenhang mit der Herstellung von Chemikalien;
  • die Wirkung bestimmter Hormone und Wirkstoffgruppen;
  • die Verwendung von alkoholischen Getränken;
  • Drogenabhängigkeit;
  • Kopfverletzungen;
  • plötzlicher Gewichtsverlust oder Fettleibigkeit;
  • Körpervergiftung.

Frauen sind im Gegensatz zu Männern am anfälligsten für einen Mangel an Thyroxinhormon. Alterskategorie - mittleres und älteres Alter.

Symptome

Die wichtigsten Anzeichen eines Hormonmangels sind:

  • übergetrocknete Haut und Schleimhäute;
  • Gewichtszunahme;
  • verminderte Leistung, Konzentration der Aufmerksamkeit;
  • Kälteintoleranz;
  • Menstruationsunregelmäßigkeiten;
  • Haarausfall (Alopezie);
  • Verstopfung
  • Zerbrechlichkeit der Nagelplatte;
  • Schwellung;
  • Störungen in der Arbeit der Organe des Magen-Darm-Trakts;
  • Lethargie;
  • Senkung von Temperatur und Blutdruck;
  • Herzrhythmusstörungen.

Behandlung

Die Thyroxinmangeltherapie basiert auf einer Hormonersatzbehandlung und dem Verzehr zusätzlicher Jodportionen.

Konservative und alternative Therapie:

  • Das Hormon wird mit dem synthetischen Hormon "L-Thyroxin" aufgefüllt. Das Medikament wird schnell resorbiert, ohne Komplikationen und Nebenwirkungen zu verursachen. Sie müssen es einmal am Tag einnehmen, jedoch ausschließlich zu einer bestimmten Tageszeit. Bevor die Dosierung verschrieben wird, führt der Arzt eine eingehende Untersuchung des Thyroxingehalts und der Synthese durch. Es ist notwendig, die vorgeschriebene Dosierung genau einzuhalten und viermal im Jahr eine Kontrolluntersuchung durchzuführen, da ein Überschuss des Arzneimittels zur Entwicklung einer Hyperthyreose führt.
  • Strikte Einhaltung einer Diät, die auf individueller Ebene entwickelt wird.
  • Vielleicht die Verwendung von homöopathischen Mitteln und Kräutermedizin.

Die traditionelle Medizin bietet Folgendes:

  • Nehmen Sie Jod, das Sie in einer Apotheke gekauft haben. Nehmen Sie dazu 100 ml hochwertigen Wodka, geben Sie 4-5 Tropfen Jod hinzu und schütteln Sie ihn gut. 2 mal täglich für 1 EL einnehmen. l Verbrauchen Sie 50-60 Minuten vor dem Essen, können Sie mit Wasser trinken. Die Behandlungsdauer beträgt 7 Tage. Danach müssen Sie eine Woche Pause einlegen.
  • Die leckerste Art zu behandeln. Kaufen Sie Seetang (Seetang) - 250 Gramm. 50 ml trockenen Wein und etwas Jodsalz hinzufügen. Essen Sie einmal täglich nach den Mahlzeiten Salat.
  • Die Früchte von Feigen enthalten viele nützliche Substanzen, die die Funktionalität der Schilddrüse normalisieren. Die tägliche Norm für Feigen ist 3 Stück. Die Früchte mit kochendem Wasser vorfüllen und über Nacht stehen lassen. Essen Sie morgens auf nüchternen Magen eine Frucht und trinken Sie sie mit der Flüssigkeit, in die die Feigen hineingegossen wurden. Dann essen Sie den Fötus vor dem Mittag- und Abendessen.
  • Mahlen Sie 150 Gramm Walnüsse, fügen Sie ein Glas Honig und 50 Gramm Knoblauch hinzu. Sie können ein wenig Anisfrucht hinzufügen. Essen Sie dreimal täglich einen Esslöffel vor den Mahlzeiten..
  • Kaufen Sie Feijoa-Beeren, kombinieren Sie sie mit Honig und essen Sie tagsüber.

Komplikationen

Wenn keine angemessene Behandlung erfolgt, kann Folgendes auftreten:

  • Hypotheriotisches Koma. Die ersten Anzeichen: Bewusstlosigkeit, starke Atemnot, Verlangsamung der Pulsation, übermäßige Abnahme der Körpertemperatur, Schwellung, intermittierende Atmung. Das Ergebnis ist ein tödliches Ergebnis..
  • Herzinsuffizienz, Schlaganfall, Myokardinfarkt, koronare Herzkrankheit, Arteriosklerose und andere Pathologien des Kreislaufsystems, des Herzens und des Gehirns.
  • Unfruchtbarkeit, Verschlechterung der Libido, Potenz.
  • Während der Schwangerschaft entwickeln sich Spättoxikose, Fehlgeburten, Frühgeburten und Anämie. Während der Geburt können sich starke Blutungen öffnen, das Baby kann mit abnormalen Anomalien geboren werden und sogar tot sein.

Ein Überschuss an Thyroxinhormon

Eine übermäßige Produktion des Schilddrüsenhormons durch die Schilddrüse führt zu einer Krankheit, die als Hyperthyreose oder Thyreotoxikose bezeichnet wird. Am häufigsten treten in diesem Fall begleitende Pathologien auf: knotiger oder toxisch-diffuser Kropf, Schilddrüsenadenom.

Ursachen

Ein Überschuss an Thyroxin weist nicht immer auf pathologische Störungen hin. Die überschätzten Indikatoren gelten in solchen Fällen als normal:

  • Schwangerschaftsperiode;
  • bestimmte Medikamente einnehmen.

Ursachen einer Hypertheose pathologischer Natur:

  • Osteochondrose in der Halswirbelsäule;
  • pathologische Störungen in der Leber und im Urogenitalsystem;
  • Autoimmunerkrankungen;
  • Überdosis jodhaltiger Lebensmittel;
  • unkontrollierte Einnahme von Arzneimitteln auf Basis von Jodverbindungen.

Symptome

Thyreotoxikose manifestiert sich folgendermaßen:

  • vermehrtes Schwitzen;
  • ohne Grund und verändert dramatisch die Stimmung;
  • es gibt Tachykardie oder Arrhythmie;
  • Körpergewicht nimmt ab;
  • Durchfall tritt auf;
  • Blutdruck steigt;
  • zitternde Glieder.

Behandlung

Eine medikamentöse Therapie mit einem Überschuss des Hormons Thyroxin zielt darauf ab, dessen Produktion zu blockieren. Vor der Ernennung einer Behandlungsmethode wird eine gründliche Diagnose durchgeführt. Solche Maßnahmen tragen zur Reduzierung von Thyroxin bei:

  • Einnahme von Medikamenten: Anabolika, Thyreostatika sowie Medikamente "Phenytoin", "Clofibrat", "Carbamazepin";
  • Exposition gegenüber radioaktivem Jod;
  • Diät;
  • Hydrotherapie;
  • operativer Eingriff.

Folgen und Komplikationen

Bei einem Überschuss an Thyroxin sind folgende Komplikationen möglich:

  • Thyreotoxische Krise, bei der die Körpertemperatur auf 41 Grad steigt, der Blutdruck kritische Werte erreicht, Tachykardie und Herzinsuffizienz, Erbrechen, Durchfall, Übelkeit auftreten, kann tödlich sein;
  • Verschlimmerung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Entwicklung von Arrhythmien, Ischämie, Herzinfarkt usw.;
  • Schädigung des Nervensystems;
  • Störungen im Sehapparat - Protrusion der Augäpfel, Autoimmun-Ophthalmopathie;
  • Unfruchtbarkeit und sexuelle Dysfunktion;
  • Bronchospasmus;
  • Osteoporose;
  • Quinckes Ödem.

Hormon Feature Video

Informieren Sie sich in unserem Video über alle Eigenschaften des Hormons Thyroxin, seine Wirkung auf den Körper sowie die Unterschiede zwischen Hypothyreose und Hyperthyreose:

Hormon Thyroxin: Warum wird es benötigt und welche Funktionen hat es??

Während der Funktion der Schilddrüse werden verschiedene hormonelle Substanzen produziert. Thyroxin (T4, Tetraiodthyronin) ist eines der beiden wichtigsten Hormone dieses Organs und beeinflusst alle lebenswichtigen Prozesse im Körper. Es ist an der Regulation des Stoffwechsels beteiligt und beeinflusst das Wachstum und die Entwicklung des Körpers. Betrachten wir genauer, welches Hormon Thyroxin und seine Funktionen.

Thyroxin: Typen und Funktionen

Das Hormon T4 ist die Hauptform der Wirkstoffe, die von der Schilddrüse produziert werden. Seine Synthese stammt aus L-Tyrosin als Ergebnis der Zugabe von Jod. Die Hauptfunktionen des Thyroxinhormons bestehen darin, Stoffwechselprozesse durch Stimulierung der Produktion von RNA und spezifischen Proteinen zu aktivieren. Diese Substanz im menschlichen Körper:

  • erhöht die Körpertemperatur;
  • beschleunigt die Proteinsynthese;
  • beeinflusst das Wachstum und die Entwicklung des Körpers;
  • erhöht den Bedarf an Zellen in Sauerstoff;
  • verstärkt oxidative Prozesse in Geweben;
  • bereitet die Uterusschleimhaut auf eine mögliche Schwangerschaft in der zweiten Phase der Menstruation vor;
  • verantwortlich für die Erhöhung des systemischen Blutdrucks;
  • beschleunigt den Herzschlag;
  • aktiviert Denkprozesse;
  • erhöht die motorische Aktivität;
  • fördert das Wachstum von Glukose im Blut und beeinflusst dessen Synthese;
  • verbessert den Abbau von Fettzellen;
  • aktiviert die Erythropoese im Knochenmark.

Thyroxin ist ein Schilddrüsenhormon, das alle Zellen des menschlichen Körpers beeinflusst. Für ihn gibt es keine speziellen Zielorgane. Dies ist der Grund für die vielfältigen Funktionen dieser hormonellen Substanz..

Die Schilddrüse produziert Thyroxinhormone in zwei Versionen: gebunden und frei. Das erste wirkt aufgrund von Blutproteinen: Albumin, Globulin und Transthyretin. Unter seinen Hauptmerkmalen kann unterschieden werden: Die Unfähigkeit, eine biologische Wirkung auf den Körper auszuüben, die mangelnde unabhängige Fähigkeit, entlang des Gefäßbettes zu transportieren, eine große Menge davon besteht über mehrere Monate, kollabiert nicht in Leber und Nieren.

Das freie Hormon Thyroxin bindet an Zielzellen, um seine biologische Funktion zu erfüllen. Zu den Merkmalen von freiem T4 gehören: eine direkte Wirkung auf den Stoffwechsel, Mangel an Blutprotein und Selbsttransport im Blutkreislauf, geringe Mengen, kurzfristige Existenz und Zerstörung in Nieren und Leber.

Im Laufe des Tages ändert sich die Konzentration von Gesamt-T4 im Blut. Es wird maximal morgens von 8 bis 12 Stunden und minimal abends und nachts von 23 bis 3 Stunden erkannt.

Interessant! Der Thyroxinspiegel ist das ganze Jahr über nicht stabil. Die größte Produktion wird von September bis Februar beobachtet. Die niedrigste Konzentration von T4 wird im Sommer festgestellt.

Thyroxin und Schilddrüsen-stimulierendes Hormon sind manchmal verwirrt. Dies ist ein Fehler, da erstere die Schilddrüse und letztere Hypophyse produziert. Rezeptoren für Schilddrüsen-stimulierende hormonelle Substanzen befinden sich jedoch auf der Oberfläche des Schilddrüsenepithels, was zur Aktivierung der Thyroxin- und Triiodthyronin-Produktion beiträgt. Trotz der Tatsache, dass beide Hormone von verschiedenen Organen produziert werden, ist eines an der Synthese des anderen beteiligt. Dementsprechend steigt im Fall einer Abnahme des Thyrotropins die Konzentration von T4 an und umgekehrt.

Diagnose von T4 und Medikamenten, die den Blutgehalt regulieren

Während des gesamten Lebens bleibt das Schilddrüsenhormon Thyroxin bei Männern in etwa der gleichen Konzentration. Bei Frauen ist sie im Durchschnitt geringer und der Unterschied ist in der Pubertät (14 - 18 Jahre) deutlicher. Auch die faire Hälfte hat eine Veränderung der T4-Spiegel während der Schwangerschaft. Bei Erreichen des 40. Lebensjahres bei beiden Geschlechtern nimmt das Hormon Thyroxin im Blut ab. Darüber hinaus hängt seine Norm nicht von sexuellen Merkmalen ab und wird ausschließlich vom Alter bestimmt. Für Männer und Frauen über 18 Jahre lautet die T4-Norm:

  • in einer allgemeinen Ausführungsform von 62 bis 150 nmol / l;
  • in frei - 9 - 19 nmol / l.

Um zu überprüfen, ob das Hormon Thyroxin normal ist oder nicht, wird eine spezielle Diagnose durchgeführt, einschließlich einer Blutuntersuchung. Dafür müssen jedoch geeignete Beweise vorliegen.

Wichtig! Um den Gehalt an hormonellen Substanzen in der Dynamik zu bestimmen, wird empfohlen, zur gleichen Tageszeit Blut zu entnehmen.

Die Blutdiagnostik für gesamtes und freies T4 mit einer Änderung der Konzentration der Schilddrüsen-stimulierenden Substanzen des Hormons (TSH) und bei klinischen Anzeichen einer Schilddrüsenschädigung (mit Hypothyreose oder Hyperthyreose) sowie Kropf ist eine Indikation für diese Analyse.

Ein Anstieg der Konzentration von T4 im Körper wird beobachtet mit:

  • ein hormonell aktiver Tumor - Thyrotropinom und Choriokarzinom;
  • Thyreoiditis - Entzündung der Schilddrüse;
  • giftiger Kropf;
  • einige Erbkrankheiten;
  • postpartale Schilddrüsenfunktionsstörung;
  • schwere Schädigung der Leber und Nieren;
  • Fettleibigkeit;
  • HIV infektion
  • Einnahme bestimmter Medikamente, einschließlich oraler Kontrazeptiva, Östrogene, Jodpräparate, Insulin.

Eine Person spürt keinen Anstieg des gebundenen T4. Symptome treten mit einem Anstieg des freien Thyroxins auf. Dies wird ausgedrückt:

  • plötzliche Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit, Hyperaktivität;
  • Bluthochdruck;
  • Tachykardie;
  • Schwitzen;
  • Tremor;
  • Gewichtsreduzierung.

Wenn die Reserven des Körpers aufgebraucht sind, nimmt die Müdigkeit zu und die Immunität ab. Die Gründe für den Abfall der T4-Konzentration sind eine Schilddrüsenerkrankung oder eine Resektion dieses Organs, und einige Medikamente können auch einen Thyroxinmangel verursachen. Dies können Antitumormittel, Kortikosteroide, Antimykotika und Medikamente gegen TB sein. Die Abnahme des freien T4 äußert sich in: Gewichtszunahme, mangelnder Aufmerksamkeit und Gedächtnis, Lethargie, Apathie, Lethargie, unmotivierter Müdigkeit, peripherem Ödem, vermindertem Blutdruck und Bradykardie.

Vorsicht! Schwere Fälle, die mit einem Mangel an Thyroxinhormon verbunden sind, verursachen Herzrhythmusstörungen und sogar bei wem.

Eines der beliebtesten Medikamente zur Normalisierung der T4-Werte ist das Hormon L-Thyroxin. Nach einem partiellen Stoffwechsel in Leber und Nieren wirkt sich das Medikament positiv auf den gesamten Stoffwechsel aus. Darüber hinaus hat das Medikament in der niedrigsten Dosierung anabole Wirkungen, gleicht den Sauerstoffbedarf des Gewebes aus und erhöht die Aktivität des Zentralnervensystems.

Das Hormon L-Thyroxin wird bei bestimmten Schilddrüsenerkrankungen verschrieben. Dies ist eine Hypothyreose in verschiedenen Formen, ein Mangel an Hormonen T4 und eine Autoimmunthyreoiditis.

Interessant! Bei onkologischen Erkrankungen wird das Hormon L-Thyroxin als lebenslange Therapie verschrieben..

Ein direktes Analogon dieses Arzneimittels ist Eutiroks. Es enthält eine nahezu identische Zusammensetzung, weist jedoch eine unterschiedliche Konzentration des Wirkstoffs auf. Alle hormonellen Medikamente sollten nur von einem Arzt verschrieben werden, da Selbstmedikation irreparable Folgen haben kann..

Allgemeine Thyroxin-Norm (T4 allgemein) (Tabelle). Thyroxin insgesamt (T4 insgesamt) erhöht oder verringert - was bedeutet das?

Die menschliche Schilddrüse synthetisiert das Hormon Thyroxin, auch bekannt als T4. Es spielt eine wichtige Rolle bei verschiedenen Körperfunktionen, einschließlich Wachstum und Stoffwechsel. Ein Teil dieses Hormons befindet sich in einem freien, nicht proteingebundenen Zustand im Blut. Mehr als 99% des Thyroxins werden jedoch von Transporterproteinen gebunden, hauptsächlich von Thyroxin-bindendem Globulin. Die Gesamtkonzentration dieser beiden Spezies - gebunden an das Protein und freies Thyroxin - wird als Gesamtthyroxin im Körper bezeichnet.

Die T4-Produktion wird durch ein Rückkopplungssystem geregelt. Wenn der Thyroxinspiegel im Blut abnimmt, steigt die Synthese des Hormons Thyroliberin im Hypothalamus an, der die Hypophyse beeinflusst und die Produktion des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons (TSH) erhöht. Das Schilddrüsen-stimulierende Hormon wirkt wiederum auf die Schilddrüse und produziert mehr Thyroxin (T4). Mit steigender T4-Konzentration im Blut wird die TSH-Freisetzung unterdrückt.

Norm Thyroxin insgesamt im Blut. Dekodierung des Ergebnisses (Tabelle)

Ein allgemeiner Thyroxin-Bluttest kann verschrieben werden, wenn der Spiegel des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons aufgrund einer geeigneten Analyse auf die eine oder andere Weise vom Normalwert abweicht. Der allgemeine Thyroxin-Test hilft bei der Beurteilung der Funktion der Schilddrüse und bei der Diagnose verwandter Pathologien wie Hypothyreose, Hyperthyreose, Hypopituitarismus usw..

Ein allgemeiner Thyroxin-Bluttest wird verschrieben, wenn der Patient die folgenden Symptome hat:

  • trockene und gereizte Augen, Schwellung und Vorsprung,
  • trockene und geschwollene Haut,
  • Haarausfall,
  • Handzittern,
  • Kardiopalmus,
  • Gewichtsveränderungen,
  • Schlafstörungen, Schlaflosigkeit,
  • grundlose Angst,
  • chronische Müdigkeit,
  • allgemeine Schwäche,
  • Kälteintoleranz,
  • Lichtempfindlichkeit,
  • bei Frauen - Menstruationsstörungen.

Zusätzlich können Tests dem Spiegel eines anderen Schilddrüsenhormons zugeordnet werden - T3, Schilddrüsenstimulierendes Hormon und Thyroxin-bindendes Globulin. Diese Tests helfen Ihnen, Ihre Schilddrüsenprobleme besser zu verstehen. In einigen Fällen wird diese Analyse verschrieben, um die Wirksamkeit der Behandlung diagnostizierter Schilddrüsenerkrankungen zu bewerten..

Morgens wird auf nüchternen Magen Blut aus einer Vene entnommen. Am Tag vor dem Bestehen der Analyse ist es notwendig, physischen und emotionalen Stress auszuschließen.

Die Norm von Thyroxin im Blut gewöhnlicher Menschen und schwangerer Frauen:

Wenn Thyroxin insgesamt (T4) erhöht ist, was bedeutet das??

Bei folgenden Erkrankungen wird ein Anstieg des Thyroxinspiegels beobachtet:

  • Hyperthyreose und Kropf - diffus toxisch und multinodulär toxisch,
  • Schilddrüsen-stimulierende hormonsekretierende Tumoren,
  • biliäre Zirrhose,
  • Hepatitis,
  • Choriokarzinom,
  • akute psychische Störungen,
  • Krankheiten, die eine Erhöhung der Konzentration von Thyroxin-bindenden Proteinen im Körper verursachen - eine genetische Störung, akute intermittierende Porphyrie, Myelom,
  • akute Thyreoiditis,
  • Fettleibigkeit.

Ein Anstieg des Thyroxinspiegels im Allgemeinen wird durch die Einnahme von Medikamenten verursacht, die T4, andere Schilddrüsenpräparate, orale Kontrazeptiva sowie Opiate, Prostaglandine, Präparate auf der Basis von Prazosin, Propylthiouracil, Propranolol, Tamoxifen und Phenothiazin enthalten.

Der Thyroxinspiegel steigt während der Schwangerschaft häufig an, daher muss die werdende Mutter ihren Zustand sorgfältig überwachen und den Empfehlungen eines beobachtenden Arztes folgen.

Wenn Thyroxin insgesamt (T4) niedrig ist, was bedeutet es??

Bei folgenden Erkrankungen wird eine Abnahme des Thyroxinspiegels beobachtet:

  • unzureichende Schilddrüsenfunktion - Hypothyreose,
  • Entzündungsprozesse in der Hypophyse und im Hypothalamus,
  • Sheehan-Syndrom,
  • Nieren-Syndrom - eine Pathologie, die mit einer übermäßigen Entfernung von Protein aus dem Körper verbunden ist,
  • Jodmangel in der Ernährung,
  • Itsenko-Cushing-Syndrom,
  • Verdauung von Proteinen durch den Magen-Darm-Trakt,
  • Panhypopituitarismus.

Der Gesamtthyroxinspiegel im Blut kann aufgrund übermäßiger körperlicher Anstrengung sowie durch die Einnahme bestimmter Medikamente wie Barbiturate und Zytostatika, Anabolika, Jodide, Medikamente auf Lithiumbasis, Antimykotika, Lipidsenker und Antikonvulsiva, Medikamente zur Behandlung von Tuberkulose, abnehmen. Androgene und viele andere. Aus diesem Grund ist es so wichtig, Ihren Arzt über alle Medikamente zu informieren, die Sie in den letzten Monaten eingenommen haben, bevor Sie den Test durchführen..

Alles über freies Thyroxin: Funktionen, Norm, Behandlung und Handlungen während der Schwangerschaft

Thyroxin (T4) ist eines der beiden Haupthormone der Schilddrüse, die als Regulator des Stoffwechsels und des Energiestoffwechsels im Körper dienen. Die freie Form von T4 ist der biologisch aktive Teil des gesamten Thyroxins, der den Stoffwechsel beeinflusst.

Hormonfunktion

Die Hauptaktivität der Substanz besteht darin, eine gesunde Form des menschlichen Körpers aufrechtzuerhalten, nämlich:

  • geistiges und nervöses System;
  • Synthese von Bauproteinen;
  • Kontrolle des Herz-Kreislauf-Systems;
  • eine positive Wirkung auf die Absorption von Kalzium sowie Unterstützung bei der Verarbeitung von Knochengewebe;
  • Stoffwechselmanagement:
  • Teilnahme am körperlichen Fortschritt des Körpers.

Neben der direkten Wirkung von freiem Thyroxin auf das Nervensystem und die geistigen Fähigkeiten ist es auch bei der Entwicklung der Zellen erforderlich, um deren ordnungsgemäße Funktion aufrechtzuerhalten.

Normaler Inhalt

Die Norm T4 hängt von zwei Gründen ab: dem Alter und dem allgemeinen Wohlbefinden des Patienten. Die Standards für Frauen sind niedriger als für Männer.

AlterDurchschnittswerte
Baby (bis zu 4 Monate)11,5 - 28,3 pmol / l
Baby (von 4 Monaten bis 1 Jahr)11,9 - 25,6 pmol / l
von 1 Jahr bis 7 Jahre12,3 - 22,8 pmol / l
von 7 bis 12 Jahren12,5 - 21,5 pmol / l
von 12 bis 20 Jahren12,6 - 21,0 pmol / l
über 20 Jahre alt10,8 - 22,0 pmol / l

Unter welchen Umständen ist eine Analyse erforderlich?

Der Thyroxinhormonspiegel wird durch eine Blutuntersuchung aus einer Vene bestimmt. Das Verfahren wird bei Verdacht auf eine Schilddrüsenerkrankung sowie bei schwangeren Frauen verschrieben, die Probleme mit der Schilddrüse in der ambulanten Karte hatten. Unter solchen Umständen kann sich ein Neugeborenes dieser Studie unterziehen, da das Risiko einer erblichen Veranlagung für Pathologien der endokrinen Drüse besteht. Eine andere Kategorie ist Unfruchtbarkeit Mädchen. Eine Störung des Menstruationszyklus ist mit einer Abnahme der Menge an hormoneller Substanz verbunden.

Verhalten des Körpers bei erhöhtem Wert

Ohne Grund kann T4 nicht erhöht werden, außer wenn ein Kind geboren wird. Das Überschreiten der Norm wird aus mehreren Gründen provoziert:

  • Fettleibigkeit;
  • Myelom (eine onkologische Erkrankung, die sich in den Plasmazellen des Knochenmarks bildet);
  • HIV
  • akute Form der Thyreoiditis;
  • Glomerulonephritis (Entzündung der Nieren-Nephrone);
  • Destabilisierung der Schilddrüse nach der Geburt;
  • Empfang von synthetisiertem T4.

Die folgenden Symptome sind charakteristisch für eine erhöhte Konzentration des Hormons im Blut:

  • übermäßiges Schwitzen und Müdigkeit;
  • Reizbarkeit ohne besondere Gründe;
  • scharfe Gewichtssprünge;
  • Zittern von Händen und Füßen;
  • Kardiopalmus;
  • Arrhythmie.

Das Hormon Thyroxin in einem überbewerteten Zustand „drückt“ Fette, um schneller als gewöhnlich abzubauen. Ein solcher Prozess beeinflusst die Freisetzung von Energie. Sein Überangebot wirkt sich auf die menschlichen Organe aus und beschleunigt den Verschleiß.

Wenn wir die Wirkung von "hohem" Thyroxin aus Sicht des Nervensystems betrachten, sind die Patienten durch Stimmungsschwankungen (hauptsächlich negative Emotionen) gekennzeichnet, die aufgrund des Kontakts von Nervensignalen mit Muskelfasern zittern. Bei längerer Untätigkeit in dieser Situation wird Kalzium aufgrund der Häufigkeit von Knochenbrüchen und Osteoporose allmählich ausgewaschen.

Geringe Auswirkung

Reduziertes freies Thyroxin ist das Ergebnis von Schilddrüsenproblemen. In den meisten Fällen ist die Entwicklung einer Hypothyreose unvermeidlich.

Die Gründe, die Ärzte dazu bringen, über die niedrige Konzentration des Hormons im Blut nachzudenken und den Patienten zu Tests zu schicken:

  • Gehirnverletzung;
  • Entzündungs- oder Tumorprozesse in der Hypophyse und im Hypothalamus;
  • Tod von Hypophysenzellen (Sheehan-Syndrom);
  • Intervention von radioaktivem Jod oder synthetischem Thyroxin bei Thyreotoxikose;
  • Autoimmunthyreoiditis;
  • endemischer Kropf (angeboren und erworben);
  • Vollständige oder teilweise Entfernung der Schilddrüse.

Umstände, bei denen keine der Pathologien identifiziert wurde, lassen mich über die Ernennung einer zusätzlichen Analyse nachdenken - TSH.

Als Ergebnis des Tests kann freies Thyroxin unter den Normalwert fallen. Wenn es sich jedoch um einen niedrigeren Hormonwert handelt, irren sich die Laboratorien häufig in der Studie und es ist ein Wiederholungsverfahren erforderlich. Schilddrüseninsuffizienz verfolgt den Patienten ein Leben lang.

Die Behandlung besteht in der Verwendung eines Analogons des Schilddrüsenhormons. Die Dosierung wird nach den Bedürfnissen des Körpers berechnet und vom behandelnden Arzt anhand der Testergebnisse nach einem individuellen Programm geplant.

Schwangerschaft

Schilddrüsenhormone dienen als eine Art Schutz des Fötus, schützen ihn vor dem intrauterinen Tod und beeinflussen auch die Bildung und das Wachstum des Fötus. Ein Versagen in der Arbeit dieses Körpers wird notwendigerweise katastrophale Folgen haben. Das Baby wird ungesund geboren, Syndrome wie Down und Kretinismus sind möglich und die Geburt selbst kann vorzeitig beginnen.

Um ein solches Schicksal für das ungeborene Kind zu vermeiden, werden Frauen routinemäßig auf Schilddrüsenhormone untersucht. Dieses Verfahren kann nicht ignoriert werden, da eine Hypothyreose während der Schwangerschaft mit dem Verlust des Babys droht.

Die Diagnose umfasst eine Blutspende für Tests:

  1. freies Thyroxin (T4);
  2. freies Triiodthyronin (T3);
  3. Schilddrüsen-stimulierendes Hormon (TSH).

Wie bereits erwähnt, beeinflusst T4-Thyroxin die Entwicklung des Fötus, insbesondere auf Knochen und Gehirn. Betroffen sind auch Blutgefäße, das Fortpflanzungssystem, die Skelettmuskulatur und das Herz. Die Entschlüsselung des Studienergebnisses erfolgt durch einen Geburtshelfer-Gynäkologen oder einen Endokrinologen-Gynäkologen.

Wenn Sie Schilddrüsenhormone destabilisieren, sollten Sie sofort mit der Einnahme von Korrekturmitteln beginnen. Frühzeitige Geburt ist bei Zwillingen gefährlich. Dann beginnt sich der Fötus gerade zu bilden, und selbst eine Verzögerung von mehreren Tagen kann seine Entwicklung beeinträchtigen.

Die chronische Form des T4-Mangels beinhaltet die Verwendung von künstlichem Thyroxin bis zur Geburt. Bei Kindern mit einem gestörten hormonellen Hintergrund tritt eine angeborene Hypothyreose oder Hyperthyreose auf. Das Ergebnis einer Hypothyreose ist eine systemische Fehlfunktion in der Entwicklung und der daraus resultierende Kretinismus. Unten finden Sie eine Tabelle mit hormonellen Normen während der Schwangerschaft.

BegriffDurchschnittswerte
Bis zur 13. Woche12,1 - 19,6 pmol / l
13-28 Wochen9,6 - 16,9 pmol / l
28-42 Wochen8,4 - 15,6 pmol / l

Behandlungsanpassung

Der niedrige Spiegel an Schilddrüsenhormonen erfordert eine spezielle Therapie, die in der oralen Verabreichung von synthetischem Hormon besteht. Die Dosierung ist individuell und wird vom Endokrinologen verschrieben. Patienten, die solche Medikamente einnehmen, sollten mindestens einmal im Jahr auf freies Thyroxin und TSH getestet werden..

Die Hauptgefahr, zusammen mit Nebenwirkungen, bei einer solchen Behandlung ist der lange, unkontrollierte Gebrauch von Drogen. Es gibt Fälle, in denen die Funktionalität der Drüse nach einer bestimmten Zeit wiederhergestellt ist und eine Person die Medikation fortsetzt. Dieser Zustand wirkt sich negativ auf die Gesundheit aus.

Erhöhtes Thyroxin kann eine Überdosierung des Arzneimittels und das Auftreten einer Hyperthyreose verursachen. In welchen Fällen müssen Sie das Hormonsystem kontrollieren?

  • Euthyroid Kropf und Euthyroid Zyste komprimieren die Drüse, was nur das Wohlbefinden und den hormonellen Zustand einer Person beeinflussen kann;
  • Giftige Formationen in der Schilddrüse. Um den Hormonspiegel mit Knoten, Zysten und Kropf wiederherzustellen, muss regelmäßig eine Blutuntersuchung durchgeführt werden.
  • Die Strumektomie ist eine vollständige oder teilweise Entfernung der Schilddrüse durch eine Operation. Die Folge dieser Operation ist eine längere Verabreichung von Thyroxin. In einigen Fällen muss es bis zum Lebensende eingenommen werden. Die Dosisanpassung erfolgt nach dem Testen.
  • Jodmangel in der Wohnregion des Patienten oder Mangel an dieser Substanz in der täglichen Ernährung. Jodmangel stört die Bindeprozesse von T4 und anderen Schilddrüsenhormonen;
  • Hitzschlag, Unterkühlung, Vergiftung - all diese Faktoren dienen als Katalysator für das Auftreten von Hypo- oder Hyperthyreose;
  • Schwangerschaft und vor den Wechseljahren. Basierend auf statistischen Berechnungen überholen die meisten mit der Schilddrüse verbundenen Krankheiten Frauen nach 35 Jahren. Bei Mädchen in Position steigt die Belastung der Drüse um ein Vielfaches. Aus diesem Grund wird häufig eine gutartige Form der Hyperplasie festgestellt..

Die richtige Ernährung sowie der Tagesablauf tragen zur adäquaten Funktion der Schilddrüse bei. Behalten Sie Ihre Gesundheit im Auge, trainieren Sie und seien Sie glücklich!

Freies Schilddrüsenhormon T4 Thyroxin. Die Norm bei Frauen in der Analyse, auf Ultraschall, Dekodierung. Medikamente mit Thyroxin zur Gewichtsreduktion

Thyroxin ist eines von zwei jodhaltigen Schilddrüsenhormonen. Ein Mangel oder eine übermäßige Produktion einer Substanz führt zu Störungen im Körper, die zu einer unnatürlichen Verlangsamung oder umgekehrt zu einer Beschleunigung des Stoffwechsels führen. Eine Niveaukorrektur ist nach der Diagnose unter Aufsicht eines Endokrinologen möglich.

Die Bedeutung und Funktion von Thyroxin

Thyroxin (T4) und Triiodthyronin (T3) sind Schilddrüsenhormone der Schilddrüse (Jodthyronine). Iodthyronine sind wie andere Hormone bioaktive Substanzen, die den Körper regulieren. Die Bioaktivität von T4 ist gering, tatsächlich ist es ein Rohstoff für die Herstellung von T3.

Daher sollte man nicht so sehr über die Funktionen von Thyroxin sprechen, sondern über die Rolle von Schilddrüsenhormonen, die sich in folgenden Aspekten ausdrücken:

  • eine Erhöhung der Geschwindigkeit von Stoffwechselprozessen - die Synthese und der Abbau von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten, die es Ihnen ermöglichen, die aus der Nahrung gewonnene Energie freizusetzen und für ein optimales Körpergewicht und eine optimale Körpertemperatur zu sorgen;
  • Aufrechterhaltung der Aktivität des Gehirns (Psyche und Denken) und der endokrinen Drüsen (Freisetzung von Insulin, Hypophysenhormonen und Nebennieren). T4 und T3 tragen zur Erregung des Nervensystems bei, beeinflussen die Schlafdauer;
  • Versorgung des Körpergewebes mit Sauerstoff - durch Steigerung der Synthese von Bluttransportproteinen und Stimulierung der Atmung;
  • Unterstützung des Herzens - Blutfluss, Häufigkeit und Stärke von Kontraktionen des Herzmuskels, Blutdruck, Normalisierung des Cholesterinspiegels;
  • Sicherstellung des Tons des Muskelsystems - gilt für die glatten Muskeln der inneren Organe (Darm);
  • Regulierung von Wachstum und Entwicklung (bei Kindern und Jugendlichen). In den ersten Lebensjahren beeinflussen Schilddrüsenhormone das Wachstum von Gehirn und Skelett.
  • Stimulation der Fortpflanzungsfunktion - das Hormon bewirkt bei Frauen eine Verdickung der Uterusschleimhaut, wenn der Körper auf die Empfängnis vorbereitet wird. Die Norm von Thyroxin ist notwendig, um die Libido, die normale Potenz bei Männern und die Menstruation bei Frauen aufrechtzuerhalten.

Thyroxin hat keine spezifischen Zielorgane, die unter Übermaß oder Mangel leiden. Eine Verletzung seiner Konzentration führt zu Systemfehlern.

Die Wirkung von Thyroxin kann bei schwerwiegenden Anomalien nicht eindeutig sein. Beispielsweise können sowohl reduzierte als auch übermäßige Hormonspiegel zu einer Beeinträchtigung der Wirksamkeit führen..

Thyroxinsynthese

Die Produktion von Thyroxin erfolgt in den funktionellen Zellen der Schilddrüse - Thyrozyten.

Der vereinfachte Synthesealgorithmus lautet wie folgt:

  1. Thyrozytenabscheidung aus dem Blutkreislauf von Tyrosin (einem Protein, das mit der Nahrung geliefert wird), das zur Herstellung von Thyreoglobulinprotein benötigt wird.
  2. Aufnahme und Anreicherung von Jod durch Thyrozyten.
  3. Die Bindung von Thyreoglobulin an Jod unter dem Einfluss des Schilddrüsenperoxidaseenzyms.
  4. Spaltung eines gebundenen Moleküls unter Bildung von 5–6 T4- und T3-Molekülen.

Der Abbau von jodiertem Thyreoglobulin und die Freisetzung von Hormonen in das Blut wird durch das Schilddrüsen-stimulierende Hormon der Hypophyse - TSH - reguliert.

Unterschiede zwischen freiem und Gesamtthyroxin

Wenn T4 in den Blutkreislauf freigesetzt wird, bindet das meiste sofort an Transportproteine. Nur 0,1–0,4% bleiben ungebunden - dies ist freies Thyroxin.

Die Hauptunterschiede zwischen gebundenem und freiem Thyroxin sind in der Tabelle dargestellt:

Kostenlose T4Assoziierte T4
Es hat hormonelle AktivitätFührt keine hormonellen Funktionen aus
Kleine Mengen im BlutDer Gehalt im Blutkreislauf ist hoch
Es ist für kurze Zeit im BlutEs kann lange zirkulieren und sich unter starker Belastung in freies T4 verwandeln

Gesamtthyroxin ist die Gesamtkonzentration an gebundenem und freiem Hormon. Allgemeines Thyroxin ist unter Laborbedingungen leichter zu bestimmen, aber freies Thyroxin ist ein informativerer Indikator, mit dem Sie den Bereich möglicher Verstöße sofort einschränken können.

Die Unterschiede zwischen Thyroxin und dem Hormon T3

Sowohl Thyroxin als auch T3 sind iodierte Tyrosinderivate. Unter dem Gesichtspunkt der Struktur des Moleküls beträgt der Unterschied in der Anzahl der Iodatome vier in Thyroxin (T4) und drei in T3.

Thyroxin ist ein Schilddrüsenhormon mit geringer biologischer Aktivität. Der größte Teil von T4 spielt die Rolle des Vorläufers von T3, in den es durch Entfernen von 1 Atom Jod in den Geweben der Zielorgane umgewandelt wird. Es ist T3, das an Zellen bindet und den Stoffwechsel beeinflusst.

Hormone unterscheiden sich in ihren Spiegeln im Blutkreislauf, die Schilddrüse wirft sie in folgendem Verhältnis:

  • von 2/3 bis 4/5 Schilddrüsenhormone - in Form von Thyroxin (T4);
  • 1/3 oder 1/5 - in Form von Triiodthyronin (T3).

Der Hormonspiegel bei Männern und Frauen

Thyroxin ist ein Schilddrüsenhormon, dessen höchster Spiegel bei Neugeborenen gemessen wird. Näher an 20 Jahren fällt er allmählich und bleibt dann unverändert..

Das gesamte Thyroxin wird in nmol / l gemessen. Seine Normen sind:

  • 59-135 nmol / l (Männer);
  • 71–142 nmol / l (Frauen).

Nach 60 Jahren hängt die Norm nicht vom Geschlecht ab und liegt bei 65–138 nmol / l.

Freies Thyroxin wird in pmol / l gemessen (da sein Blutspiegel viel niedriger ist).

Die Normen lauten wie folgt:

  • 12,6-21 pmol / l (Männer);
  • 10,8-22 pmol / l (Frauen).

Während der Schwangerschaft ist das gesamte Thyroxin nicht aussagekräftig. Die Normen für freies Hormon unterscheiden sich in den Trimestern:

  • 1 Trimester - 12,1-19,6;
  • 2 Trimester - 9,6-17;
  • 3 Trimester - 8,4-15,6.

Ursachen für Thyroxinmangel

Thyroxin ist ein Schilddrüsenhormon, dessen Mangel zur Entwicklung eines Symptomkomplexes der Hypothyreose führt.

Jodmangel (akut) führt selten zu diesem Zustand, unter den häufigsten Ursachen:

  • Autoimmunthyreoiditis - das Immunsystem „greift“ die funktionellen Zellen der Schilddrüse an und zerstört sie;
  • maligne Degeneration des Drüsengewebes;
  • angeborene Unterentwicklung oder Drüsenmangel;
  • chirurgische Behandlung (Organentnahme - ganz oder teilweise) oder radioaktive Jodtherapie;
  • Störungen in der Arbeit der Hypophyse oder des Hypothalamus (einschließlich des postpartalen nekrotischen Prozesses);
  • Unterdrückung eines Hormons, das bereits während einer Blutvergiftung, einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse oder eines Schockzustands (Schlafmangel, Stress) ins Blut geworfen wurde;
  • Ernährungsmerkmale - Mangel an Proteinaufnahme, Mangel an Selen, Überschuss an Kalium oder Kalzium, wodurch die Drüse kein Jod einfangen kann;
  • Einnahme von Medikamenten - Betäubungsmittel, Lithium, orale Kontrazeptiva, Steroidhormone, Amiodaron, Analgin.

Eine Hypothyreose kann sich aus einer konservativen Behandlung von überschüssigem Thyroxin im Blut ergeben (Thyreotoxikose)..

Mangelerscheinungen

Eine Hypothyreose in einem frühen Stadium manifestiert sich möglicherweise erst nach 10 bis 20 Jahren (subklinisches Stadium) - sie kann nur durch Untersuchung des Blutes auf TSH festgestellt werden.

Die Entwicklung einer schweren Hypothyreose führt zu vielen unspezifischen (mit anderen Krankheiten verbundenen) Anzeichen von:

  • Herz und Blutgefäße - Verlangsamung des Pulses, Erhöhung des Drucks, Erhöhung des Cholesterinspiegels im Blut mit Auftreten von atherosklerotischen Plaques;
  • Nervensystem - Lethargie, Schläfrigkeit, Depression, Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen;
  • Verdauungssystem - Gallensteinkrankheit, beeinträchtigte Motilität der Gallenwege, Verstopfung;
  • Bewegungsapparat - Muskelschwäche und Krämpfe, Schwellungen und Gelenkschmerzen;
  • Fortpflanzungssystem - Menstruationsstörungen, Unfruchtbarkeit, erektile Dysfunktion;
  • Haut-Integument - Haarausfall, brüchige Nägel, Gewichtszunahme, trockene Haut und Frösteln;
  • Ausscheidungssystem - Ödeme, insbesondere im Gesicht, verminderte Palpebralfissuren, Schwellungen der Nasengänge und der Zunge, was zu Sprach- oder Nasenatmungsstörungen führte.

Die Schwere der Symptome kann von leichten bis zu lebensbedrohlichen Manifestationen reichen..

Gründe für einen Überschuss an Thyroxin

Eine übermäßige Konzentration des Hormons ist in den meisten Fällen auf eine Überfunktion der Schilddrüse zurückzuführen, die vor dem Hintergrund von:

  • diffuser oder knotiger toxischer Kropf, toxisches Schilddrüsenadenom;
  • Organkrebsmetastasen;
  • Entzündung der Drüse (Thyreoiditis), einschließlich Autoimmun oder posttraumatisch;
  • unkontrollierte Verwendung von Schilddrüsenhormonen;
  • Verfahren unter Verwendung von jodhaltigen Kontrastmitteln (Koronarographie);
  • negative äußere Bedingungen - Vergiftung bei der Arbeit, Alkohol- oder Nikotinsucht;
  • Hypophysentumoren, die TSH produzieren;
  • Ovarialteratome - eine seltene Art von Tumor, der Schilddrüsenhormone synthetisiert;
  • übermäßige Aufnahme von Jod im Körper.

Während der Schwangerschaft kann eine Thyreotoxikose mit einer schweren Toxikose und einer zystischen Drift einhergehen (abnormale Entwicklung des Embryos mit Auftreten von Zysten)..

Symptome einer Überfülle

Ein Anstieg der Blutkonzentrationen von T4 und T3 führt zu einer unzureichenden Beschleunigung der Stoffwechselprozesse. Das gefährlichste Zeichen einer Hyperthyreose ist die Wirkung von Hormonen auf das Myokard, die Herzklopfen, erhöhte Herzfrequenz, Atemnot, Arrhythmie und Schwellung verursachen.

Die Reaktion anderer Systeme auf hormonelle Stimulation ist wie folgt:

  • Magen-Darm-Trakt - ursachenloser Durchfall, Vergrößerung der Leber, starke Gewichtsabnahme bei konstantem oder sogar gesteigertem Appetit. Im Alter kann der Appetit abnehmen;
  • Nervensystem - Nervosität, Übererregung, emotionale Instabilität, hohe Geschwindigkeit von Denkprozessen und Sprache, Konzentrations- und Schlafstörungen;
  • Fortpflanzungssystem - spärliche und unregelmäßige Menstruation bei Frauen, verminderte Potenz und Gynäkomastie (Brustwachstum) bei Männern, Unfruchtbarkeit;
  • Bewegungsapparat - verminderte Muskelmasse, Müdigkeit und Zittern von Muskeln oder Gliedmaßen, Zerstörung des Knochengewebes (Osteoporose);
  • Haut und Haare - Ausdünnung von Haut und Nägeln, Haarausfall, Urtikaria;
  • Thermoregulation - vermehrtes Schwitzen, Fieber, Unverträglichkeit gegenüber hohen Temperaturen;
  • Sehorgane - die Verschiebung des Augapfels nach vorne und manchmal nach außen, mit einer Verletzung seiner Bewegung, ein seltenes Blinken, Doppelsehen, trockene Augen.

Thyroxin und Schwangerschaft

Normalerweise steigt die Produktion von Thyroxin während der Schwangerschaft - seine Produktion spornt das "Hormon der Schwangerschaft" HGT an. Eine Erhöhung der T4-Synthese ist erforderlich, um den Körper der Mutter mit Energie zu versorgen und die Organe des Kindes aufzubauen.

Ein nichtphysiologischer Anstieg oder das Fehlen eines Anstiegs der Thyroxinkonzentration kann jedoch negative Folgen haben:

  • strukturelle Anomalien der inneren Organe und Systeme des Neugeborenen;
  • Fehlgeburt;
  • postpartale Erkrankungen der Drüse bei der Mutter und Kropf beim Fötus.

Hyper- und Hypothyreose während der Schwangerschaft sind gleichermaßen gefährlich, jedoch wird ein Thyroxinmangel viel häufiger festgestellt..

Die Hauptmechanismen seines Auftretens bei Frauen ohne zuvor identifizierte Verstöße sind zwei:

  • Die Arbeit der Drüse an der „Grenze“ der Möglichkeiten vor der Empfängnis führt zu einer asymptomatischen Hypothyreose während der Schwangerschaft.
  • Die verfügbare latente Hypothyreose im Verlauf der Schwangerschaft wird ausgeprägt.

Besonders gefährlich ist die Hypothyreose im ersten Trimester. Daher ist es wünschenswert, eine Studie über TSH (ein Marker für eine verringerte Hormonproduktion) vor der Empfängnis und auch notwendigerweise nach 8-12 Wochen durchzuführen.

Die Studie ist für gefährdete Frauen obligatorisch:

  • Thyreoiditis gehabt haben;
  • bestätigte Drüsenfunktionsstörung;
  • an Autoimmunerkrankungen oder Stoffwechselstörungen leiden.

Bei einer bestätigten Hypothyreose bei einer Frau, die eine Schwangerschaft plant, ist eine medizinische Korrektur des hormonellen Hintergrunds vor der Empfängnis erforderlich.

Analyse zur Bestimmung der Hormonkonzentration

Zur Bestimmung von T4 total / free ist eine Blutentnahme aus einer Vene erforderlich.

Es wird produziert von:

  • morgens (meistens) - Abendessen bis spätestens 18.00 Uhr;
  • tagsüber - das Intervall nach einer leichten Mahlzeit sollte mindestens 4 Stunden betragen (es ist erlaubt, Wasser zu trinken);
  • nach einem bestimmten Zeitplan - wenn die Analyse durchgeführt wird, um die verschriebene Therapie zu überwachen.
Das Schilddrüsenhormon Thyroxin kann durch Bestehen geeigneter Tests überprüft werden.

Wenn Sie das Datum der Studie kennen, ist Folgendes erforderlich:

  1. Unterbrechen Sie für einen Monat die Einnahme von Steroid- und Schilddrüsenhormonen.
  2. Innerhalb von 3 Tagen vor der Lieferung sollten Sie aufhören, Alkohol zu trinken, zu rauchen (mindestens eine Stunde vor der Analyse nicht rauchen), die Jodaufnahme, den übermäßigen Verzehr von jodhaltigen Lebensmitteln, würzigen, frittierten Lebensmitteln und schnellen Kohlenhydraten ausschließen.
  3. Minimieren Sie körperliche Überlastung und Stress pro Tag.
  4. Vermeiden Sie in der Stunde vor der Analyse übermäßige motorische Aktivität oder Nervosität.

In einigen Fällen ist die Abschaffung von Schilddrüsenhormonen für einen kürzeren Zeitraum zulässig - dies muss mit dem Endokrinologen besprochen werden. Außerdem sollte der Arzt vor eingenommenen Medikamenten gewarnt werden. Zur Bestimmung der Thyroxinkonzentration wird Serum verwendet, das einem chemolumineszierenden Immunoassay unterzogen wird. Der Vorgang dauert mehrere Stunden und das Ergebnis kann am nächsten Tag erhalten werden..

Entschlüsselung des Zeugnisses

Ein T4-Bluttest ist möglicherweise nicht die einzige Studie zur Diagnose einer Hypo- oder Hyperthyreose. Das Verhältnis der Hormone TSH, T3 und T4 (frei) ist wichtig.

Die Grundmuster sind in der Tabelle dargestellt:

DiagnoseTTGT4 und T3
Latente HypothyreosegefördertNorm
Ausgedrücktgefördertreduziert
Sekundäre HypothyreoseNormreduziert
Latente HyperthyreosereduziertNorm
Hyperthyreosereduziertgefördert
Hyperthyreose vor dem Hintergrund von Hypophysentumoren, die TSH produzierengefördertgefördert

Der Endokrinologe kann die Beziehung zwischen den Hormonspiegeln (TSH, freies und gesamtes T3 und T4) angemessen beurteilen und eine weitere Untersuchung (Ultraschall) oder Behandlung verschreiben.

Merkmale des Ultraschalls für freies Thyroxin

Eine Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse zeigt:

  • eine Volumenzunahme (die Norm ist 19 ml für Frauen und 25 ml für Männer), Veränderungen in den Konturen des Organs;
  • diffuse (verteilte) oder Knotengewebeveränderungen;
  • Abszesse mit Organentzündung (Thyreoiditis);
  • heterogene Verringerung der Drüsengröße, Bereiche des Bindegewebes bei Hypothyreose.

Das Verfahren ist nicht invasiv und besteht darin, den Halsbereich mit einem Sensor abzutasten.

Unter den Merkmalen der Vorbereitung für Ultraschall:

  • Das Intervall nach dem Essen muss nicht eingehalten werden. Es sollte jedoch reichlich Nahrung vermieden werden, um einen Würgereflex beim Drücken des Sensors auf den Hals zu vermeiden.
  • Menstruation oder Schwangerschaft sind keine Kontraindikation für das Verfahren;
  • Während des Ultraschalls sollten sich die Nackenmuskeln entspannen und versuchen, sich nicht zu bewegen.

Hormonmangelbehandlung

Die Taktik der Behandlung hängt von den Ursachen der Krankheit und den individuellen Merkmalen (Alter, Begleiterkrankungen) ab..

Allgemeine Muster sind wie folgt:

  • Eine sekundäre Hypothyreose erfordert eine Korrektur der zugrunde liegenden Störung.
  • Die Hypothyreose des Arzneimittels wird durch Absetzen von Medikamenten beseitigt.
  • Jodmangel Hypothyreose wird mit Jod und Selen, Multivitaminen behandelt.

Am häufigsten ist jedoch eine Ersatztherapie erforderlich - Einnahme von Thyroxin (L-Thyroxin).

Absolute Indikationen für ihn sind:

  • schwere Hypothyreose jeglicher Ätiologie;
  • jede Art von Mangel bei einer schwangeren Frau oder bei der Planung einer Empfängnis;
  • Autoimmunthyreoiditis (Hashimoto-Krankheit);
  • chirurgisch entfernte Schilddrüse oder deren Hauptteil.

In den letzten beiden Fällen wird die Therapie lebenslang verschrieben.

Während der Behandlung muss der Patient eine Reihe von Regeln beachten:

  • Nehmen Sie die verschriebene Dosis täglich ohne Unterbrechung ein.
  • Trinken Sie einmal täglich (unabhängig von der Dosis) eine Pille am Morgen, mindestens eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten (mehr kann sein), und waschen Sie sie mit Wasser ab.
  • Besuchen Sie den Endokrinologen gemäß dem vorgeschriebenen Zeitplan, um die TSH zu kontrollieren. 3-4 Messungen des Hormonspiegels pro Jahr bestimmen die optimale Dosis. Anschließend wird die Analyse jährlich eingereicht.
  • Bei Fehlfunktionen regelmäßig Druck und Puls messen - zur Dosisanpassung einen Arzt konsultieren (bei Patienten mit Herz- und Gefäßerkrankungen).

Das Ergebnis nach der Verabreichung ist nicht sofort erkennbar. Manchmal dauert es Wochen, bis die Symptome beseitigt sind.

Behandlung für einen Überschuss an Thyroxin

Hyperthyreose wird oft mit diffusen oder knotigen Organveränderungen, Tumoren, kombiniert. Daher kann die Behandlungstaktik das chirurgische Stadium umfassen.

Das konservative Stadium kann unabhängig sein oder einer radikalen Behandlung vorausgehen. Es besteht aus der Einnahme von Thyreostatika - Medikamenten, die die Produktion der Hormone T3 und T4 hemmen - Tiamazol, Carbimazol, Propylthiouracil. Die Unterdrückung der "falschen" Arbeit der Drüse wird mit der Verwendung von Schilddrüsenhormonen in Tabletten kombiniert, um eine Hypothyreose des Arzneimittels zu vermeiden.

Wenn es einzelne große Knoten oder Wucherungen des Drüsengewebes gibt - die Stelle oder das gesamte Organ - sowie eine maligne Degeneration, ist eine chirurgische Entfernung von geschädigtem Gewebe angezeigt oder eine alternative Option ist die Therapie mit radioaktivem Jod.

Die zweite Methode liefert nach 2-3 Monaten ein ähnliches Ergebnis wie die Operation, erlaubt jedoch nicht das Entfernen großer Knoten oder umfangreicher diffuser Änderungen.

Bei einer durch einen Entzündungsprozess in der Drüse verursachten Hyperthyreose ist es akzeptabel, Betablocker (Atenolol, Metaprolol, Propranolol) als Grundbehandlung zu verwenden, die die Freisetzung von Hormonen nicht verringern, aber ihre Wirkung auf den Körper unterdrücken.

Anweisungen für die Verwendung von Medikamenten mit Thyroxin zur Gewichtsreduktion

Die Verwendung von Schilddrüsenhormonen zur Gewichtsreduktion hat Vor- und Nachteile.

Einerseits trägt Thyroxin zu:

  • Stoffwechselprozesse beschleunigen;
  • Kalorien verbrennen und Leistung während des Trainings verbessern;
  • Verbesserung der Darmmotilität;
  • verminderter Appetit - macht es einfacher, eine Diät zu tolerieren.

Andererseits:

  • Eine signifikante Gewichtszunahme wird selten nur durch hormonelle Störungen hervorgerufen - ein Lebensstil trägt ebenfalls dazu bei;
  • Die Einnahme von Thyroxin in angemessenen Dosen sollte mit körperlicher Aktivität und richtiger Ernährung kombiniert werden. Ein schwerer Gewichtsverlust nur bei Verwendung des Hormons erfordert große Dosen - ein solcher Eingriff in den hormonellen Hintergrund ist unsicher und kann zum gegenteiligen Ergebnis führen.
  • Aus Sicht der Endokrinologen ist die Verwendung von Hormonen ohne vorläufige Diagnose nicht akzeptabel.

Daher ist es ratsam, vor der Verwendung Blutuntersuchungen auf TSH, T3, T4 durchzuführen und die Machbarkeit einer Einnahme mit einem Endokrinologen zu besprechen. Wenn Hormone in normalen Mengen produziert werden, sollten Schilddrüsenpräparate mit erhöhter Genauigkeit eingenommen werden.

Die allgemeinen Zulassungsregeln lauten wie folgt:

  • typische Dosis - 1,8 µg pro 1 kg Gewicht;
  • Dosis für Übergewicht - 2 µg pro 1 kg;
  • Dosis für Funktionsstörungen des Herzens und der Blutgefäße - 0,9 µg pro 1 kg;
  • Beginnen Sie mit einer Tagesdosis von 100 µg (unabhängig vom Lot), dann kann sie auf 200-300 µg erhöht werden.

Einige Athleten empfehlen die Kombination mit Betablockern.

Unter den beliebten Medikamenten mit Thyroxin:

  • L-Thyroxin Berlin-Chemie;
  • Eutirox;
  • Levothyroxin;
  • Bagothyrox.

Die Kosten für eine Packung mit einer Dosierung von 100 µg pro Tablette für die aufgeführten Arzneimittel betragen 120-180 Rubel.

Homöopathie-Behandlung

Thyroxin ist ein Schilddrüsenhormon, dessen Korrektur mit Hilfe der Alternativmedizin möglich ist. Die Basis für homöopathische Mittel ist Pflanzenmaterial, das verdünnt wird, um kleine Dosen zu erhalten. Individuell ausgewählte Dosen ermöglichen die Verwendung derselben Medikamente für Hypo- und Hyperfunktionen.

Die Grundprinzipien der homöopathischen Behandlung sind:

  • Die Rohstoffe für die Zubereitungen sind Mineralien und andere organische Substanzen, die von Menschen oder Tieren stammen.
  • Die Behandlung fortgeschrittener Erkrankungen ermöglicht eine Kombination von traditionellen und homöopathischen Mitteln im Anfangsstadium unter Aufsicht des behandelnden Arztes und des Homöopathen. Anschließend werden die chemischen Arzneimittel schrittweise abgesetzt.

Die Homöopathie ist für die Anwendung bei Kindern, schwangeren Frauen und älteren Menschen zugelassen.

Optimal, wenn der Übergang zur homöopathischen Behandlung von einem erfahrenen Arzt für traditionelle Medizin eingeleitet wird.

Bei der Einnahme homöopathischer Mittel sollten eine Reihe von Regeln beachtet werden:

  • Granulat sollte unter der Zunge absorbiert werden, Tropfen - auf ein Stück Zucker getropft und auch absorbiert werden;
  • Granulat kann nur mit einem Löffel (nicht mit den Händen) eingenommen werden;
  • Das Intervall zwischen der Einnahme von 2 homöopathischen Mitteln oder einem homöopathischen und traditionellen Mittel sollte mindestens 1 Stunde betragen.
  • Intervall vor und nach den Mahlzeiten - 1 Stunde;
  • Homöopathie ist mit Alkohol, Gewürzen, Kaffee und starkem Tee nicht vereinbar;
  • Das Einatmen von stechenden Gerüchen (Kampfer) während der Therapie sollte verworfen werden.

Beliebte Medikamente gegen Hyperthyreose sind Scrofularia, Spongia, Iodum. Hypothyreose ist durch Homöopathie schwieriger zu beseitigen, es werden Medikamente wie Thyroidin, Causticum, Spongia, Bromum, Selen verwendet.

Erhöhte Thyroxinspiegel zu Hause

Zu Hause können Sie zur Korrektur der Hypothyreose fotografische Hilfsmittel und Volksrezepte verwenden und eine spezielle Diät einhalten.

In diesem Fall sollten Sie Folgendes berücksichtigen:

  • Eine solche Behandlung ist akzeptabel für kleine Abweichungen von der Norm ohne Komplikationen von Mangel, Neoplasien oder früheren Operationen an der Drüse.
  • Warten Sie auf schnelle Ergebnisse einer solchen Therapie sollte nicht sein;
  • Heimmethoden eignen sich eher zur Vorbeugung.

Alle Hausmittel zielen darauf ab, den Jodmangel auszugleichen, sie können die durch systemische Erkrankungen verursachte Hypothyreose nicht beeinflussen.

Alternative Methoden zur Behandlung von Thyroxinmangel

Rezepte der traditionellen Medizin sind in Kombination nützlich, da keine Kontraindikationen und Allergien vorliegen, können sie nahezu uneingeschränkt verwendet werden..

Unter den beliebten Tools:

  • Stachelbeere ist eine Pflanze, die eine Rekordmenge an Jod enthält. Kann in Form eines Extrakts oder Krauts zur Herstellung von Abkochungen gekauft werden;
  • Ginseng. Der Behandlungsverlauf - 1 Monat - wird in Form einer Infusion oder einer gemahlenen Wurzel verkauft.
  • Brennnesselinfusion. Zum Kochen 2 EL. l Trockene Blätter müssen 300 ml kochendes Wasser gießen. Nach 60 Minuten abseihen und dreimal täglich 100 ml vor den Mahlzeiten einnehmen.
  • Sanddorn. 1 Esslöffel. l Beeren gießen 250 ml kochendes Wasser und lassen für 2 Stunden. Dann abseihen und 150 ml vor den Mahlzeiten einnehmen;
  • Jod. 2 Tropfen verdünnen 50 g Wodka und nehmen 2 mal täglich für 1 EL. l 60 Minuten vor den Mahlzeiten mit Wasser. Der Kurs dauert 7 Tage, nach einer Pause können Sie wiederholen;
  • Feijoa. Beeren sollten in einem Fleischwolf gerollt werden und 5 Teile Beeren mit 1 Teil Honig mischen. Bewahren Sie das Arzneimittel im Kühlschrank auf und nehmen Sie 1 EL. l pro Tag für 30 Tage.

Diät zur Normalisierung des Thyroxinspiegels

Eine leichte Abnahme des Thyroxins kann durch die Ernährung korrigiert werden, in allen anderen Fällen hilft seine Einhaltung dem Körper in Kombination mit Medikamenten.

Die Grundprinzipien sind:

  • sollte oft (bis zu 6 mal am Tag) in kleinen Portionen gegessen werden;
  • es ist wünschenswert, gleichzeitig zu essen;
  • verbrauchen weniger Salz, streng jodiert;
  • Minimieren Sie die Verwendung von fetthaltigen, geräucherten, süßen und Mehlnahrungsmitteln, Kaffee, Tee und Alkohol.
  • Abgesehen von Essen müssen Sie sauberes Wasser trinken.
  • Erhöhen Sie den Anteil pflanzlicher Lebensmittel.

Die Zusammensetzung des Menüs wird durch den Bedarf an Jod und Proteinen bestimmt. Es lohnt sich, mehr zu konsumieren:

  • Meeresfrüchte - Grünkohl und roter Fisch;
  • Gurken, Tomaten, Rüben, Radieschen, Spinat;
  • Äpfel
  • Proteinquellen - Fleisch und Hülsenfrüchte;
  • Milch und Eier.

Bei Hyperthyreose sind die allgemeinen Regeln dieselben, aber die Ernährung sollte kalorienreicher sein.

Folgendes sollte ausgeschlossen werden:

  • Perlgerste und Gerstenbrei;
  • Backen und Backen;
  • fettes Fleisch;
  • gesalzener und heißer Käse;
  • Gurken, Radieschen;
  • Tee, Kaffee, Schokolade;
  • reichhaltige Fleisch-, Milch- oder Bohnensuppen.

Mögliche Folgen und Komplikationen bei unsachgemäßer oder vorzeitiger Behandlung

Das Ignorieren von Anzeichen eines Hormonmangels oder der Versuch einer Selbstmedikation kann Folgendes verursachen:

  • frühe Atherosklerose, koronare Herzkrankheit, Herzinfarkt und Schlaganfall;
  • Darmverschluss;
  • Unfruchtbarkeit;
  • Immunerkrankungen;
  • onkologische Erkrankungen;
  • neuropsychiatrische Störungen;
  • Schilddrüsenkoma - mit schwerem Ödem, verminderter Herzfrequenz, Atemnot und hoher Todeswahrscheinlichkeit des Patienten.

Die gefährlichste Komplikation einer Hyperthyreose ist eine thyreotoxische Krise (nur bei Frauen diagnostiziert) - die Symptome verschlimmern sich bis zu Herzinsuffizienz, Wahnzuständen, Gewebedegeneration aller Organe, Erschöpfung und Tod. Überschüssiges Hormon kann zu Anorexie und Osteoporose führen..

Vorbeugende Maßnahmen

Sie können das Risiko einer Hypo- und Hyperthyreose verschiedener Art verringern, indem Sie folgende Empfehlungen berücksichtigen:

  • Verbrauchen Sie eine ausreichende Menge Jod mit Nahrungsmitteln oder Vitaminen, aber versuchen Sie nicht, die festgestellten Symptome unkontrolliert auszugleichen.
  • Halten Sie einen ausreichenden Proteinspiegel in der Ernährung aufrecht, nehmen Sie Multivitamine ein;
  • ein Regime für Arbeit, Ruhe und Schlaf schaffen;
  • Alkohol- und Nikotinmissbrauch stoppen;
  • Wenn Symptome auftreten, wenden Sie sich zur Diagnose an den Endokrinologen. Vernachlässigen Sie nicht die vorbeugenden Untersuchungen.
  • Verhindern Sie Selbstmedikation, Anpassung der Selbstdosis und Drogenentzug mit Thyroxin.

Schilddrüsenhormone, einschließlich Thyroxin, spielen eine Rolle bei der Bereitstellung lebenswichtiger Körperfunktionen. Bei einer angemessenen und rechtzeitigen Behandlung von Hypo- und Hyperthyreose leiden die Qualität und die Lebenserwartung der Patienten nicht.

Design des Artikels: Lozinsky Oleg

Thyroxin Hormon Video

Schilddrüsenhormone und ihre Bedeutung: