Was ist ein minderwertiges Adenokarzinom??

Das niedriggradige Adenokarzinom ist die bösartigste Krebsart, die durch eine so schnelle abnormale Gewebeveränderung gekennzeichnet ist, dass nichts von der ursprünglichen Quelle übrig bleibt.

Ein niedrig differenziertes Adenokarzinom wird an den Drüsenzellen des Epithels gebildet, aus denen viele der inneren Organe einer Person bestehen. Ein weiteres Merkmal dieser Art von Tumor ist seine ungewisse Herkunft - die Art des Gewebes und der Zellen, mit denen er gebildet wurde - es ist unmöglich zu bestimmen.

Die Zellen dieser Art von Tumor sehen atypisch aus, es gibt keine klaren Grenzen. Niedriggradige Tumoren neigen bereits im Frühstadium dazu, schnell zuzunehmen und zu metastasieren. In der Regel ist das Auftreten eines niedriggradigen Adenokarzinoms charakteristisch für das Stadium III oder IV der Onkologie.

Ursachen des niedriggradigen Adenokarzinoms

Die Ursachen für ein niedriggradiges Adenokarzinom sind unterschiedlich. Sie werden in der Regel durch einen ungesunden Lebensstil verursacht:

  • Rauchen;
  • Viel Alkohol trinken;
  • Ungünstige Umweltbedingungen (schlechte Trinkwasserqualität);
  • Eine vitaminarme Diät (hauptsächlich Vitamin C).

Führende Kliniken in Israel

Zu den Risikofaktoren für das Auftreten dieser Art von Tumor gehören auch:

  • Genetische Veranlagung;
  • Alter - nach 45 Jahren;
  • Männliches Geschlecht.

Anzeichen eines niedriggradigen Adenokarzinoms

Die Krankheit kann lange Zeit asymptomatisch sein, was es schwierig macht, sie im Frühstadium zu erkennen. Allgemeine Symptome können unterschieden werden:

  • Das Auftreten von Anämie;
  • Das Auftreten von Kachexie (Erschöpfung);
  • Allgemeine Beschwerden des Körpers;
  • Schlechter Appetit.

Die Symptome können je nach Standort der Krebszellen berücksichtigt werden..

Das niedriggradige Magenadenokarzinom weist die folgenden Symptome auf:

  • Es besteht kein Wunsch zu essen;
  • Die Verdauungsfunktionen des Magens sind gestört;
  • Die Ablehnung von Fleischprodukten erfolgt;
  • Es gibt Asthenie;
  • Das Gewicht ist stark reduziert;
  • Schnelles Sättigungsgefühl wird beobachtet (mit einer kleinen Menge Nahrung);
  • Es gibt schmerzhafte Empfindungen anderer Art;
  • Erbrechen, Blutungen, Verfärbungen des Stuhls, Verstopfung (in späteren Stadien).

Diese Art von adenogenem Karzinom ist durch die Bildung von Metastasen in bestimmten Organen gekennzeichnet - axillären Lymphknoten (Virchova-Drüse), Nabelraum, Eierstöcken (Kruckenberg-Krebs) und dem Beckenboden. Der Ort dieser Metastasen ist auf die Anatomie des Lymphsystems zurückzuführen.

Das niedriggradige Adenokarzinom ist die bösartigste Form von Krikoidzelltumoren..

Die Ursachen eines solchen Tumors sind:

  • Lebensmittel mit hohem Nitratgehalt
  • Das Vorhandensein von Infektionen (zum Beispiel Helicobacter pylori);
  • Missbrauch von scharfem, gebratenem, geräuchertem Essen;
  • Nicht genug Vitamin C.
  • Die Freisetzung des Zwölffingerdarminhalts des Zwölffingerdarms 12, die zuerst zur Refluxgastritis und dann zum Auftreten eines Adenokarzinoms führt.

Die Entwicklung eines solchen Tumors kann auch in Stadien unterteilt werden:

  • Das Anfangsstadium, wenn sich der Tumor auf der Magenschleimhaut befindet;
  • Im Stadium I dringt Krebs in das Epithel und die Lymphknoten in der Nähe des Magens ein.
  • Stadium II ist gekennzeichnet durch die Keimung des Tumors auf die Magenschleimhaut und auf die den Magen umgebenden Lymphknoten;
  • Stadium III, für das eine Tumorinvasion über die gesamte Dicke der Magenwand und Ausbreitung auf die Lymphknoten typisch ist;
  • IV, bei der Krebszellen in andere Organe eindringen und Metastasen auftreten.

Wenn ein niedriggradiger Dickdarmtumor auftritt, sind die Symptome wie folgt:

  • Das Auftreten von Schleim und Blut im Kot;
  • Verstöße im Stuhlgang;
  • Das Auftreten von Darmblutungen;
  • Aufblähen;
  • Es kann Bauchschmerzen geben.

Bei einem niedriggradigen Tumor des Blinddarms treten die folgenden Symptome auf, von denen einige, wie z. B. gestörter Stuhlgang und Verunreinigungen von Schleim und Blut im Kot, auch für das Kolonadenokarzinom charakteristisch sind. Es gibt aber auch Besonderheiten:

  • Es gibt schmerzende Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches, im unteren Teil davon;
  • Schwindel, Tachykardie und allgemeine Schwäche können auftreten;
  • Die Farbe des Stuhls ändert sich;
  • Blutungen aus dem Anus können auftreten.

Die Symptome eines Sigma-Dickdarm-Tumors sind wie folgt:

  • Blähungen und Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches;
  • Aufstoßen und Übelkeit sind möglich;
  • Darmverschluss;
  • Unwillkürliche Muskelspannung.

Bei einem niedriggradigen rektalen Adenokarzinom können neben Blut und Eiter im Kot und Verstößen gegen den Defäkationsprozess, der auch für andere Tumorlokalisationen charakteristisch ist, die folgenden spezifischen Symptome beobachtet werden:

  • Änderung der Kotform;
  • Das Auftreten von Schmerzen während des Stuhlgangs;
  • Aufblähen;
  • Stuhl- und Gasinkontinenz;
  • Ein Gefühl eines Fremdkörpers im Rektum.

Mögliche Ursachen für diese Krankheit sind:

  • Unbeweglichkeit;
  • Essen große Mengen rotes Fleisch (und kleine Mengen Obst, Gemüse, Getreide);
  • Chronische Darmerkrankungen träger Natur.

Es gibt zwei Arten von bösartigen Gebärmutterhalstumoren:

  • Auf Plattenepithelzellen (85%);
  • In Zellen, die an der Schleimsynthese beteiligt sind (in 15%), gehören sie zu einem niedriggradigen Adenokarzinom.

Wenn ein niedriggradiges Adenokarzinom im Körper (Endometrium) und im Gebärmutterhals auftritt, gibt es solche Symptome:

  • Schmerzen in der Lendenwirbelsäule;
  • Länger andauernde Blutungen während der Menstruation;
  • Uterusblutung in der Mitte des Zyklus (in der Zeit nach der Menopause);
  • Atypische Schmerzen im Bauch (unterer Teil);
  • Eitriger Vaginalausfluss mit unangenehmem Geruch.

Das Adenokarzinom am Gebärmutterhals wächst auf zwei Arten:

  • Exophytische Form - wenn sie in Richtung Vagina wächst;
  • Endophytische Form - nimmt zum Gebärmutterhalskanal hin zu (zum Körper der Gebärmutter).

Bösartige Tumoren treten häufiger bei Frauen zwischen 40 und 60 Jahren auf. Die Ursachen dieses Tumors sind:

  • Exposition gegenüber chemischen Karzinogenen;
  • Der frühe Beginn der sexuellen Aktivität beträgt bis zu 16 Jahre (und unberechenbare Beziehungen);
  • Frühschwangerschaft und Geburt;
  • Eine Geschichte der Abtreibung;
  • Immunitätsstörungen;
  • Das Vorhandensein des humanen Papillomavirus.

Da solche Tumoren hauptsächlich in der Zeit nach der Menopause möglich sind, werden sie häufig in späten Entwicklungsstadien diagnostiziert.

Metastasen mit dieser Art von Adenokarzinom werden häufig in Lunge, Gehirn und Knochen gefunden..

Die Symptome eines niedriggradigen Ovarialtumors sind:

  • Beschwerden und Schmerzen in der Bauchhöhle;
  • Schnelle Sättigung beim Essen;
  • Das Auftreten einer unregelmäßigen Menstruation;
  • Verletzung des Rhythmus des Urinierens;
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr;
  • Es kann zu einer Zunahme der axillären, supraklavikulären und inguinalen Lymphknoten kommen.

Diese Art der Onkologie bezieht sich auf Epithelkrebs, einen Krebstumor ohne klare Grenzen, und die Zellen, aus denen er gebildet wurde, sind in pathogener Richtung stark modifiziert. Die schwerwiegendste Art von Tumor wird als seröses Ovarialadenokarzinom angesehen. Siehe auch: Eierstockkrebs - die ersten Anzeichen und Symptome

Die Entwicklungsstadien eines Ovarialtumors sind:

  • Stadium 1 - Es gibt Tumoren innerhalb der Grenzen von einem oder zwei Eierstöcken.
  • 1 (a) - es gibt ein Neoplasma in einem Eierstock, aber es gibt keine Schädigung der Eierstockkapsel und des Tumors auf der Oberfläche des Eierstocks;
  • 1 (b) - es gibt Krebs in beiden Eierstöcken, aber es gibt keine Schädigung der Eierstockkapsel und des Tumors auf der Oberfläche des Eierstocks;
  • 1 (c) - es gibt Krebs in 1 (2) Eierstöcken, die Kapsel ist zerrissen, es gibt ein Neoplasma am Körper des Eierstocks, Krebszellen sind in der Flüssigkeit der Bauchhöhle vorhanden;
  • Stadium 2 - In 1 (2) Eierstöcken befindet sich ein Neoplasma, das in die Becken- oder Uterusregion hineinwächst.
  • 2 (a) Stadium - der Tumor tritt in die Gebärmutter oder den Eileiter ein, es befinden sich keine Krebszellen in der Bauchhöhle in der Flüssigkeit;
  • 2 (b) - ein Krebstumor ist in andere Gewebe der Beckenzone eingedrungen, aber es gibt keine bösartigen Zellen in der Bauchflüssigkeit;
  • 2 (c) - der Krebs drang in andere Gewebe der Beckenregion ein, Krebszellen sind in der Flüssigkeit der Bauchhöhle vorhanden;
  • Stadium 3 - Krebs ist in einem (2) Eierstock vorhanden und Krebszellen befinden sich außerhalb des Beckenbereichs;
  • 3 (a) Stadium - Metastasen liegen außerhalb des Beckenbereichs oder dringen in die Bauchperitonealoberflächen ein;
  • 3 (b) Stufe. Es ist gekennzeichnet durch eine Zunahme von Tumoren auf Bauchoberflächen;
  • 3 (c) Stadium ist gekennzeichnet durch eine Zunahme der Größe implantierter Tumoren von mehr als 2 cm und das Eindringen von Krebszellen in die Lymphknoten der Bauchhöhle;
  • Stadium 4 weist zusätzlich zu allen oben genannten Symptomen Metastasen in verschiedenen inneren Organen und Lymphknoten auf.

Für das Auftreten eines Tumors in der Prostata sind folgende Symptome typisch:

  1. Harnwegserkrankung (Harninkontinenz, falscher Drang);
  2. Mögliche Impotenz, Färbung der Spermien in einer rötlichen oder bräunlichen Farbe;
  3. Das Gefühl einer unvollständigen Entleerung der Blase;
  4. Schmerzen im Unterbauch, in der Leiste, im Perineum, im Kreuzbein und im Steißbein;
  5. Mögliche Lähmung der unteren Extremitäten durch Kompression (Kompression) der Wirbelsäule.

Diese Art von Tumor tritt bei Männern normalerweise in den Stadien 3-4 auf, so dass die Behandlung ziemlich schwierig ist, möglicherweise aufgrund der Tatsache, dass die anfänglichen Symptome den Manifestationen einer Prostatitis ähnlich sind und nicht viel Besorgnis erregen.

Spezifische Faktoren für das Auftreten eines niedriggradigen Adenokarzinoms sind wie folgt:

  • Typische altersbedingte Veränderungen im Körper eines Mannes;
  • Erbliche Veranlagung;
  • Verletzungen des Nährstoffgleichgewichts im Körper;
  • Ernährung mit hohem Gehalt an tierischen Fetten;
  • Fettleibigkeit;
  • Wie die Auswirkungen einer Vergiftung;
  • Das Vorhandensein des XMRV-Virus in der Prostata.

Möchten Sie die Kosten für die Krebsbehandlung im Ausland wissen?

* Nachdem der Vertreter der Klinik Daten zur Krankheit des Patienten erhalten hat, kann er den genauen Preis der Behandlung berechnen.

Die Entwicklungsstadien des Prostatakarzinoms sind wie folgt:

  • Ich inszeniere. Bei der Palpation kann das Neoplasma nicht nachgewiesen werden, die Bestätigung des Tumors erfolgt durch eine Biopsie. Analysen zeigen leichte Abweichungen von der Norm;
  • II Stufe. Krebs breitet sich auf einige Teile der Prostata oder der Kapselhülle aus. Bei der Palpation oder dem Einsatz instrumenteller Forschungsmethoden werden signifikante Veränderungen festgestellt.
  • III Stufe. Tumorzellen gelangen in die Vesikel der Prostata. Vielleicht die Ausbreitung des Tumors auf nahegelegene Organe;
  • IV Stadium. Die Krankheit breitet sich auf benachbarte Genitalien sowie das Harn- und Verdauungssystem aus. Der Schließmuskel, das Rektum, die Muskeln des Anusaufzugs oder die Wände des Beckens können betroffen sein.

Ein niedriggradiges Lungenadenokarzinom äußert sich in folgenden Symptomen:

  • Allgemeine Schwäche und Müdigkeit aufgrund von Fieber und allgemeinem Unwohlsein;
  • Es können Symptome von Krankheiten wie Bronchitis, Lungenentzündung, SARS auftreten.

In späteren Stadien der Krankheit können sie hinzugefügt werden:

  • Starker anhaltender Husten, der von Sekreten von Schleim und Eiter begleitet wird, manchmal sogar mit Blut;
  • Dyspnoe;
  • Wiederkehrende hämorrhagische Pleuritis;
  • Kachexie.

Diese Art von Tumor wird aus dem Epithel der Lunge (Bronchien) oder der Bronchialdrüsen und Alveolen gebildet. Die Bildung erfolgt durch Unterbrechung der Differenzierung von Zellen und der Proliferation von Geweben, die auf Genebene auftreten.

Die Gründe für die Entwicklung eines solchen Tumors sind:

  1. Rauchen ist passiv und aktiv;
  2. Schädliche Arbeitsbedingungen;
  3. Genetische Veranlagung;
  4. Hormonelle Faktoren;
  5. Gutartige Lungentumoren.

Es besteht eine Tendenz zur Bildung von Metastasen, die sich auf lymphogenem, hämatogenem und Implantationsweg ausbreiten können.

Die Stadien des niedriggradigen Lungenadenokarzinoms sind wie folgt:

  1. Ich inszeniere. Es gibt ein Neoplasma bis zu 3 cm, das durch die Grenzen von 1 Segment des Bronchus begrenzt ist, Metastasen werden nicht beobachtet;
  2. Die Größe des Tumors nimmt auf 6 cm zu, sie ist auch durch die Grenzen von 1 Segment des Bronchus begrenzt, Metastasen von bronchopulmonalen Lymphknoten treten auf;
  3. Das Krebswachstum wächst auf eine Größe von mehr als 6 cm, geht auf den benachbarten oder Hauptbronchus über, Metastasen finden sich in tracheobronchialen, bifurkativen und paratrachealen Lymphknoten;
  4. Krebs geht in die zweite Lunge über, nahe gelegene Organe, ausgedehnte lokale und entfernte Metastasen treten auf, Krebs pleuritis.

Diagnose eines niedriggradigen Adenokarzinoms

Die Diagnose eines niedriggradigen Adenokarzinoms wird auf verschiedene Weise durchgeführt:

  • Analyse der Anamnese des Patienten;
  • Persönliche Inspektion;
  • MRT, CT;
  • Ultraschall
  • Röntgenographie;
  • Allgemeine und biochemische Analyse von Blut, spezielle Analyse auf Tumormarker;
  • Punktion und Biopsie von Geweben verschiedener Organe mit dem Verdacht auf Adenokarzinome;
  • Endoskopie in ihren verschiedenen Varianten - Gastroskopie, Bronchoskopie, Hysteroskopie, Koloskopie, Sigmoidoskopie und andere Arten, je nach untersuchtem Organ;
  • Irrigoskopie (Einführung eines röntgendichten Arzneimittels für eine Röntgenuntersuchung eines Krebstumors);
  • Analyse von Fäkalien auf das Vorhandensein von Blut;
  • Zytologie-Abstrich.

Für jede Tumorstelle werden eigene Untersuchungsmethoden verwendet..

Bei der Diagnose von Prostatakrebs wird die Gleason-Klassifizierungsskala verwendet, die sich nach der Histologie des Krebsentwicklungsprozesses richtet. Die Skala wird in Punkten von 1 bis 10 ausgedrückt. Je höher die Punktzahl, desto schwieriger ist der Grad der Krebsentstehung.

Die meisten Adenokarzinome werden zufällig während einer Routineuntersuchung oder aufgrund einer Behandlung aus einem ganz anderen Grund entdeckt. Dies liegt daran, dass das Adenokarzinom einen langen latenten Verlauf der Pathologie aufweist und keine spezifischen Anzeichen vorliegen.

Therapie des niedriggradigen Adenokarzinoms

Die Behandlung eines niedriggradigen Tumors erfolgt nach folgenden Methoden:

  • Chirurgische Intervention (Laparoskopie, Bauchchirurgie und Endoskopie);
  • Chemotherapie und Strahlentherapie (Chemotherapie verwendet die Medikamente Cisplatin, Carboplatin, Gemcitabin, Doxorubcin, Mitomycin, Cyclophosphamid und ihre anderen Derivate);
  • Immuntherapie;
  • Enzymatische Behandlung;
  • Stammzellenbehandlung;
  • Hormontherapie;
  • Androgenblockade durch Kastration (bei Prostatakrebs).

Um die Wirksamkeit der Behandlung zu erhöhen, wird eine Kombination mehrerer Methoden verwendet, insbesondere in den Stadien 2 und 3. In Phase 4 sprechen wir nur über eine Erhaltungstherapie, die keine Genesung impliziert.

Prävention von niedriggradigen Adenokarzinomen

Die Prävention dieser Krankheit besteht aus allgemeinen Empfehlungen:

  • Mit Alkohol aufhören und rauchen;
  • Nur gefiltertes Wasser trinken;
  • Verbrauch von weniger rotem Fleisch;
  • Essen einer begrenzten Menge von fetthaltigen, gebratenen, salzigen, würzigen Lebensmitteln, Lebensmitteln mit Konservierungsstoffen;
  • Einschränkung beim Verzehr von Eiweißnahrungsmitteln;
  • Sättigung der Ernährung mit Vitaminen, insbesondere A, C, E und Carotin;
  • Iss mehr Obst, Gemüse, Gemüse;
  • Nicht zu viel essen;
  • Vermeiden Sie die Exposition gegenüber Karzinogenen.
  • Chronische Krankheiten rechtzeitig behandeln;
  • Besuchen Sie regelmäßig einen Arzt für eine jährliche Routineuntersuchung.

Prognose

Die Prognose der Krankheit hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  1. Stadien der Tumorentwicklung und ihrer Lage;
  2. Das Vorhandensein von Metastasen eines niedriggradigen Adenokarzinoms in den Lymphknoten und in den nahe gelegenen Organen (dies ist ein Faktor, der die Heilungschancen erheblich verringert);
  3. Alter und allgemeine Gesundheit des Patienten.

Abhängig vom Stadium der Erkrankung und dem Ort des leicht differenzierten Adenokarzinoms kann das prozentuale Überleben wie folgt sein:

  • Stufe 1 - bis zu 50-80% eines günstigen Ergebnisses;
  • Stufe 2 - bis zu 20-50%;
  • Stufe 3 - die Heilungschancen - bis zu 10-20%;
  • Stufe 4 - nicht mehr als 5%.

Merken! Wenn keine Behandlung durchgeführt wird, beträgt die Lebenserwartung der Patienten nicht mehr als 1 Jahr ab dem Zeitpunkt der Diagnose des Tumors.

Da niedriggradiger Krebs als einer der bösartigsten angesehen wird, haben nur wenige Patienten eine Chance auf vollständige Genesung und ein Fünfjahresüberleben..

Frage Antwort

Was ist ein synonasales niedriggradiges Karzinom??

Dies ist eine seltene aggressive Art von Krebs, ein Neoplasma ist in der Nase und den Nebenhöhlen lokalisiert.

T1nxm0 Krebszeichen Was bedeutet das? Was bedeutet der Buchstabe G3 bei der Diagnose von Krebs??

Die Kombination von Buchstaben und Zahlen bedeutet das Stadium der Tumorentwicklung (in diesem Fall Stadium 1), die Unfähigkeit, regionale Lymphknoten zu bewerten, und das Fehlen von Metastasen. Der Buchstabe G3 bedeutet minderwertigen Krebs, manchmal kann er mit undifferenziertem Krebs kombiniert werden (mit G4).

Plattenepithelkarzinom - was sind sie, Symptome und Behandlung

Startseite ›Bösartiger Tumor

Plattenepithelkarzinom ist eine onkologische Erkrankung, die durch die Bildung eines Tumors ihrer Plattenepithelkarzinome gekennzeichnet ist. Die Pathologie kann sich in verschiedenen Organen und auf der menschlichen Haut entwickeln. Es hat seine eigenen Merkmale des Verlaufs und der Erscheinungsformen..

Sorten

In der Medizin gibt es verschiedene Klassifikationen von Plattenepithelkarzinomen, abhängig vom Auftreten des Tumors und den Merkmalen seiner Entwicklung. Das Formular unterscheidet die folgenden Arten von Bildung:

  • Plakette. Es unterscheidet sich durch das Auftreten von Plaques mit einer leuchtend roten Tönung und hoher Dichte. Die Oberfläche des Neoplasmas ist mit kleinen blutungsanfälligen Tuberkeln bedeckt. Die Pathologie breitet sich aktiv aus und erfasst neue und neue Bereiche.
  • Nodal Es ist gekennzeichnet durch die Bildung von Knötchen, die im Aussehen Blumenkohl ähneln. Die Oberfläche des Wachstums ist knollig, die Farbe ist rotbraun, die Struktur ist dicht. Diese Art der Onkologie zeichnet sich durch einen schnellen Verlauf aus..
  • Geschwür. In diesem Fall bilden sich Wunden mit leicht erhöhten Kanten in Form von Graten. Formationen haben einen unangenehmen Geruch, bluten, breiten sich schnell im Körper aus und können die inneren Schichten durchdringen.

Der Tumor ist auch in folgende Typen unterteilt:

  • Nicht keratinisierter Krebs. Es gilt als die gefährlichste Form der Onkologie, da es ein hohes Maß an Aggressivität aufweist. Der Tumor wächst schnell, der Prozess der Verhornung von Zellen wird darin nicht beobachtet..
  • Keratinisierter Krebs. Diese Art der Pathologie ist dadurch gekennzeichnet, dass die Neoplasmazellen Keratin ansammeln und absterben. Infolgedessen erscheinen gelbe Krusten auf und an Ort und Stelle. Dieses Phänomen wird als Keratinisierung bezeichnet..

Krebstumor variiert auch im Differenzierungsgrad:

  • Hoch differenziertes Plattenepithelkarzinom. Es zeichnet sich durch einen langsamen Verlauf aus, eine allmähliche Ausbreitung auf andere Gewebe, daher hat es die günstigste Prognose.
  • Mäßig differenziertes Plattenepithelkarzinom. Hat mäßige Aggressivität.
  • Niedriggradiges Plattenepithelkarzinom. Es ist gekennzeichnet durch einen ungünstigen Verlauf, der sich schnell entwickelt, in anderen Geweben und Organen schnell wächst, frühe Metastasen.

Durch die Lokalisation tritt ein Plattenepithelkarzinom auf der Haut, den Lippen, in der Mundhöhle, der Lunge, der Speiseröhre, dem Kehlkopf, den Bronchien und der Luftröhre auf.

Ursachen

In größerem Maße ist die Entwicklung des Plattenepithelkarzinoms wie bei jeder anderen Art der Onkologie für die Person selbst verantwortlich, da derzeit nur wenige Menschen Veränderungen in ihrem Körper genau überwachen, regelmäßig von Ärzten beobachtet werden und einen gesunden Lebensstil führen.

Die führende Rolle bei der Entstehung von Krebs spielt gerade der Lebensstil. Ärzte sind am häufigsten mit der Erkennung eines Krebstumors bei Patienten konfrontiert, die Alkohol missbrauchen, viel rauchen, von Betäubungsmitteln abhängig sind und dem Körper nicht erlauben, sich vollständig von Stress zu erholen.

Es gibt auch viele Kranke, die die Pathologie des einen oder anderen Organs lange Zeit ignorieren. Bei längerer Abwesenheit der Behandlung können viele Krankheiten pathologische Veränderungen in den Zellen auslösen, insbesondere eine maligne Degeneration. Wenn beispielsweise eine Gastritis nicht behandelt wird, entwickelt sie sich früher oder später zu einem Geschwür, das sich, wenn es ignoriert wird, auch in Krebs verwandeln kann.

Die Gründe für die Entwicklung der Onkologie sind Vererbung. Es ist unmöglich, dagegen anzukämpfen, aber Menschen, die für Krebs prädisponiert sind, müssen stärker auf ihre Gesundheit achten und regelmäßig untersucht werden.

Symptomatik

Das klinische Bild des Plattenepithelkarzinoms ist in allgemeine und spezifische unterteilt. Die erste Gruppe von Zeichen ist charakteristisch für Tumoren jeglicher Lokalisation. Solche Manifestationen deuten auf eine Verschlechterung des Allgemeinzustands des Körpers hin..

Symptome sind:

  1. Ständiges Gefühl der Schwäche.
  2. Übelkeit.
  3. Schwindelanfälle.
  4. Schnelle Ermüdbarkeit.
  5. Temperaturanstieg.
  6. Verminderter Appetit.
  7. Abnehmen.

Spezifische Anzeichen der Onkologie weisen auf eine Schädigung eines bestimmten Organs hin. Daher unterscheiden sie sich je nach Ort des Krebses.

Bei Hautkrebs werden folgende Symptome beobachtet:

  • Schmerzen.
  • Schwellung der Abdeckung.
  • Juckreiz und Brennen.
  • Hautrötung.
  • Taubheitsgefühl in der Epidermis.

Bei einer Schädigung der Mundhöhle:

  • Schmerzen.
  • Erhöhter Speichelfluss.
  • Schlechter Atem.
  • Kauprobleme.
  • Beeinträchtigte Sprachfunktion.

Bei der Onkologie der Speiseröhre werden folgende Manifestationen beobachtet:

  • Probleme beim Schlucken.
  • Brustschmerzen.
  • Häufiges Aufstoßen.
  • Spezifischer Geruch aus dem Mund.
  • Erbrechen mit Blut.

Wenn der Kehlkopf betroffen ist, klagen die Patienten über:

  • Schwierigkeiten beim Schlucken von Lebensmitteln.
  • Atembeschwerden.
  • Stimmveränderung.
  • Schmerzen beim Schlucken.
  • Husten.
  • Kloß im Hals.

Ein krebsartiger Tumor in der Luftröhre und den Bronchien verursacht:

  • Häufiger Husten.
  • Blutige Verunreinigungen im Auswurf.
  • Kurzatmigkeit, Ersticken.

Bei der Onkologie treten im Uterushals folgende Symptome auf:

  • Uterusblutung.
  • Blutausfluss nach sexuellem Kontakt.
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr.
  • Schmerzen im Unterbauch eines schmerzenden Charakters.
  • Probleme mit der Darm- oder Blasenentleerung.

In den frühen Stadien treten keine Krebssymptome auf, was es schwierig macht, die Krankheit rechtzeitig zu erkennen. Daher fordern Ärzte die Menschen auf, sich vorbeugenden Untersuchungen zu unterziehen..

Diagnose

Abhängig vom Ort des Krebstumors wird eine Reihe diagnostischer Maßnahmen vorgeschrieben, da es Methoden gibt, die nur zur Untersuchung eines bestimmten Organs verwendet werden. Die Untersuchung kann folgende Methoden zum Nachweis von Plattenepithelkarzinomen umfassen:

  1. Laborbluttest: allgemeine, klinische und Tumormarker.
  2. Analyse des Urins.
  3. Ultraschallverfahren.
  4. Röntgenographie.
  5. Computer- und Magnetresonanztomographie.
  6. Koloskopie des Gebärmutterhalses bei Frauen.
  7. Bronchoskopie der Bronchien.
  8. Laryngoskopie des Kehlkopfes.

Zur Diagnose wird auch eine histologische Biopsie oder eine zytologische Untersuchung eines Abstrichs von der Oberfläche der Läsion verwendet..

Behandlung und Prognose

Das Plattenepithelkarzinom wird mit verschiedenen Methoden behandelt. Die Wahl der Behandlungstaktik hängt vom Entwicklungsstadium der Onkologie, dem Alter des Patienten und dem Vorhandensein von Begleiterkrankungen im Körper ab.

Die moderne Medizin bietet folgende Behandlungen an:

  • Chirurgischer Eingriff - Entfernung eines Neoplasmas mit einer kleinen Erfassung von gesundem Gewebe oder Amputation eines betroffenen Organs. Die Operation beinhaltet auch die Entfernung von Lymphknoten.
  • Chemotherapie - Zerstörung von Krebszellen mit Zytostatika.
  • Strahlentherapie - Exposition gegenüber der Läsion durch hochintensive Strahlen.
  • Kryodestruktion - Entfernung von Neoplasmen durch Einfrieren mit flüssigem Stickstoff.
  • Elektrokoagulation - Beseitigung eines Tumors durch elektrischen Strom.
  • Symptomatische Behandlung zur Beseitigung von Schmerzen und anderen Anzeichen einer Pathologie.

Die Prognose für ein Plattenepithelkarzinom hängt von der Aktualität und Genauigkeit der Therapie ab. Der Prozentsatz des Fünfjahresüberlebens in verschiedenen Stadien ist wie folgt:

  1. Erster Grad - mehr als 90%.
  2. Zweiter Grad - 75-80%.
  3. Dritter Grad - 40-50%.
  4. Vierter Grad - 5-10%.

Um eine so schreckliche Pathologie wie Krebs zu vermeiden, sollten Sie Ihren Lebensstil auf einen gesunden maximieren und den Zustand des Körpers so oft wie möglich mit Ärzten überprüfen.

Anzeichen und Methoden zur Behandlung des Plattenepithelkarzinoms Link zur Hauptveröffentlichung

Plattenepithelkarzinom - wie man alle Arten von Krankheiten erkennt?

Aus medizinisch unbekannten Gründen degenerieren die Epithelgewebe der Haut und der Schleimhäute manchmal zu bösartigen Neubildungen. Solche Tumoren treten häufiger bei Menschen der kaukasischen Rasse im fortgeschrittenen Alter (nach 60-65 Jahren) auf. Bei Vorliegen einer genetischen Veranlagung werden sie bei Kindern diagnostiziert.

Plattenepithelkarzinom - Diagnose

Die beschriebene Pathologie schreitet sehr schnell voran und metastasiert bereits in frühen Entwicklungsstadien. Daher ist es wichtig, den Tumor rechtzeitig zu identifizieren und sofort mit der Behandlung zu beginnen.

Die Diagnose basiert auf einer Patientenuntersuchung und Anamnese mit einer detaillierten Beschreibung der Symptome. Die häufigste Krebsart ist das Plattenepithelkarzinom, das wie eine große Warze aussieht.

Es ist schwierig, es von einem gutartigen Wachstum zu unterscheiden, aufgrund dessen es ihr gelingt, in nahegelegene Lymphknoten und Organe zu metastasieren.

Um Karzinome und andere Krebsarten zu identifizieren, werden eine Reihe von Studien durchgeführt:

  • Analysen biologischer Flüssigkeiten (Urin, Blut);
  • Biopsie;
  • onkologisches Panel;
  • Magnetresonanz und Computertomographie;
  • Radiographie;
  • Ultraschalldiagnostik.

Hoch differenziertes Plattenepithelkarzinom

Einige Arten von Tumoren sind in Struktur und Struktur nahezu identisch mit den gesunden Geweben, auf deren Grundlage sie gewachsen sind. Diese Krebsarten werden als hoch differenziert bezeichnet..

Dieses Plattenepithelkarzinom ist schwer zu erkennen, daher wurde ein spezieller Bluttest erfunden, um spezielle Substanzen zu identifizieren, die nur diagnostizierte Tumoren absondern. Während einer Studie wird in einer biologischen Flüssigkeit nach Plattenepithelkarzinom-Antigen gesucht..

Medizinische Laboratorien kennzeichnen diesen Marker mit der Abkürzung SCC oder SCCA.

Mäßig differenziertes Plattenepithelkarzinom

Die vorgestellte Form von Neoplasmen besteht aus Zellen, die Mutationen erfahren haben. Solche Tumoren sind aufgrund ihrer spezifischen Struktur und unkontrollierten Teilung leichter zu diagnostizieren..

Mäßig differenzierter Krebs setzt auch das SCCA-Plattenepithelkarzinom-Antigen frei, jedoch in erhöhter Menge.

Eine hohe Konzentration an Markern ermöglicht eine frühzeitige Erkennung der Pathologie und einen rechtzeitigen Beginn der Therapie.

Niedriggradiges Plattenepithelkarzinom

Dies ist der am einfachsten zu diagnostizierende Tumor. Es ist ein Gewebe, das sich sehr von gesund unterscheidet. Das niedriggradige Plattenepithelkarzinom besteht aus mutierten, ungleichmäßig verteilten Zellen mit unregelmäßig geformten Kernen. In seiner Struktur fehlen normale Gewebe vollständig, daher wird das angegebene Neoplasma sofort mithilfe einer Biopsie oder anderer Forschungsmethoden nachgewiesen.

Plattenepithelkarzinatisierender Krebs

Wenn eine pathologische Zelle eine Mutation erfährt, beginnt sie sich zufällig zu teilen und bildet ihre nicht funktionellen Klone. Wenn sich ein Plattenepithelkarzinom mit Keratinisierung entwickelt, beginnen einige Tumorgewebe zu sterben. Mutierte Klonzellen verlieren ihre Fähigkeit, Keratin zu teilen und anzusammeln. Dies äußert sich im Auftreten von gelblichen Krusten auf dem Neoplasma.

Plattenepithelkarzinom ohne Keratinisierung

In der beschriebenen Situation tritt auch eine unkontrollierte Zellteilung in einer stacheligen Schicht auf, aber die Klone sterben nicht ab. Das nicht keratinisierte Plattenepithelkarzinom gilt als die bösartigste Form dieses Krebses, da sein beschleunigtes Wachstum ständig anhält. Pathologisch veränderte Zellen akkumulieren kein Keratin, sondern klonen ständig und senden Metastasen an die Lymphknoten und benachbarten Organe.

Plattenepithelkarzinom

Die meisten (ungefähr 90%) Fälle der fraglichen Diagnose gehören zur Gruppe der keratinisierenden Tumoren. Neoplasmen treten hauptsächlich an exponierten Körperteilen auf, die ultravioletter Strahlung ausgesetzt sind (Gesicht, Hals und Hände). Plattenepithelkarzinom - Symptome:

  • Proliferation oder Veränderung der Form, Farbe eines Maulwurfs, Warze;
  • Schmerzen beim Abtasten des Tumors;
  • Juckreiz
  • periodisches Brennen;
  • Rötung um den betroffenen Bereich;
  • Schwellung der Haut in der Nähe;
  • Verletzung der Empfindlichkeit im Schadensbereich.

Plattenepithelkarzinom

Eine charakteristische Wachstumsstelle dieses Tumors ist der Bereich eines glatten Übergangs des mehrschichtigen Epithels in das zylindrische. Gynäkologen schlagen vor, dass sich das Plattenepithelkarzinom des Gebärmutterhalses vor dem Hintergrund des progressiven humanen Papillomavirus entwickelt.

Diese Infektion in chronischer Form wurde bei 75% der Patienten mit der beschriebenen Pathologie gefunden. Plattenepithelkarzinome des nicht-keratinisierten Gebärmutterhalses sind häufiger, da die Struktur des geschichteten Epithels die Zellen in ein unkontrolliertes Klonen versetzt.

Typische Zeichen sind nicht spezifisch:

  • Blutungen unmittelbar nach der Nähe;
  • regelmäßige Schmerzen im Schambereich;
  • Verletzung des Stuhlgangs;
  • Blutungen außerhalb der Menstruation;
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr;
  • Probleme beim Wasserlassen.

Diese Art von Neoplasma entwickelt sich langsamer als andere Formen der Krankheit und ist über einen langen Zeitraum von keinen Symptomen begleitet..

Das Plattenepithelkarzinom der Lunge hat kugelförmige Konturen, es wächst häufig in der Wurzel des Organs (etwa 70% der Fälle), manchmal wird der Tumor in der Bronchialwand diagnostiziert.

Mit zunehmender Größe führt Krebsgewebe zu einer Blockade (Obstruktion) der Atemwege. Parallel dazu bildet es Hohlräume mit Nekrose im Zentrum und löst mehrere Metastasen aus.

Das pulmonale Plattenepithelkarzinom hat das folgende klinische Bild:

  • längerer trockener Husten;
  • Auswurf von Blut;
  • häufige Lungenentzündung und andere entzündliche Erkrankungen;
  • Gefühl von Luftmangel;
  • Atemnot.

Plattenepithelkarzinom des Kehlkopfes

Die beschriebene Art des bösartigen Tumors kann von zwei Arten sein:

  1. Infiltrativ-ulzeratives oder endophytisches Plattenepithelkarzinom des Kehlkopfes - zuerst erscheint ein kleiner dichter Knoten auf dem Epithel, der im Laufe der Zeit ulzeriert. Nach einiger Zeit bildet sich in der Nähe wieder ein Wachstum mit den gleichen Folgen. Geschwüre vertiefen sich und verschmelzen und bilden einen großen Schadensbereich.
  2. Tumor-Plattenepithelkarzinom (exophytisches Karzinom). Das Neoplasma hat die Form eines großen Halbkreises mit einer sitzenden breiten Basis. Es nimmt schnell an Höhe zu, kann mit gelben Hornzellen, Schuppen und Warzenstrukturen bedeckt werden.
  • Heiserkeit der Stimme;
  • Aphonie;
  • mühsames Atmen;
  • trockener Husten;
  • ein Gefühl der Anwesenheit eines Fremdkörpers im Hals (Klumpen);
  • Hämoptyse.

Plattenepithelkarzinom des Ösophagus

Das Risiko für diese Art von bösartigem Neoplasma steigt mit fortschreitender gastroösophagealer Refluxkrankheit.

Vor dem Hintergrund des Rückflusses von Magensaft in die Speiseröhre bildet sich zunächst an den Wänden ein kleiner Tumor, der allmählich eine beeindruckende Größe erreicht.

Aufgrund unspezifischer Symptome beginnt die Behandlung des Plattenepithelkarzinoms häufig bereits im späten Stadium. Häufige Symptome:

  • Schmerzen im Brustbereich komprimierender Natur;
  • Dysphagie (Schluckbeschwerden);
  • Blut Erbrechen
  • unangenehmer Geruch beim Ausatmen, insbesondere wenn der Tumor nekrotisch ist oder sich eine bakterielle Infektion angeschlossen hat;
  • Aufstoßen mit Essensstücken;
  • Sodbrennen;
  • Kot im Blut.

Plattenepithelkarzinom des Rektums

Der Tumor der beschriebenen Lokalisation durch klinische Symptome ähnelt stark Hämorrhoiden, daher wenden sich die Patienten in den späten Stadien des Fortschreitens der Pathologie an den Onkologen. Das kolorektale Karzinom wird häufig mit anderen Organläsionen kombiniert - Analfissuren, Entzündungen und Venenthrombosen. Spezifische Symptome:

  • Fremdkörpergefühl im Rektum;
  • Jucken im oder in der Nähe des Anus;
  • Schmerzen im Anus;
  • Probleme mit Stuhlgang, hauptsächlich Verstopfung oder deren Wechsel mit Durchfall;
  • "Schafskot" - ein Stuhl in Form kleiner harter Kugeln;
  • Stichschmerzen im linken Unterbauch;
  • Blutsekretion nach Stuhlgang, biologische Flüssigkeit hat eine leuchtend rote Farbe, kann Fäkalien bedecken;
  • Schmerzen beim Sitzen und Gehen.

Plattenepithelkarzinom der Zunge

Es gibt 3 anatomische Arten eines solchen Tumors:

  1. Infiltrativ. Das Wachstum sieht aus wie eine Robbe, die in ihrer Höhe mit gesundem Gewebe identisch ist. Infiltrativer Plattenepithelkarzinom - ein tuberöses Neoplasma, hat unscharfe Grenzen und verursacht starke Schmerzen während der Bewegung und des Abtastens der Zunge.
  2. Geschwür. Erstens tritt am Organ eine kleine Erosion auf, die sich allmählich vertieft und ausdehnt..
  3. Papillär. Plattenepithelkarzinom ist deutlich sichtbar, der Tumor hat die Form einer Kugel und ragt deutlich über die Oberfläche des normalen Epithels hinaus. Diese Art von Neoplasma wächst langsamer als die oben genannten Arten..

Zungenkrebs - Symptome:

  • Schmerzen in der Mundhöhle;
  • nicht heilende Geschwüre an der Oberfläche;
  • Brennen im Mund;
  • Juckreiz
  • fäulniserregende Atmung;
  • Blutung
  • Schwierigkeiten beim Öffnen des Mundes und beim Essen;
  • reichlicher Speichelfluss;
  • Gewicht verlieren;
  • Schwellung oder Schwellung von Gesicht, Hals;
  • Lockerung und Zahnverlust;
  • Zahnfleischbluten;
  • Vorhandensein von Robben oder Knoten im Mund.

Plattenepithelkarzinom

  • Das Plattenepithelkarzinom ist ein invasiver primärer Hautkrebs, der aus Hautzellen und Schleimhäuten stammt..
  • ■ Häufiger an Kopf, Hals oder Händen älterer Patienten.
  • ■ Herde können sich aus einem präkanzerösen Zustand aktinischer Keratose entwickeln oder unabhängig davon auftreten.

Anamnese

  1. ■ Das Plattenepithelkarzinom ist die zweithäufigste Form von Hautkrebs..
  2. ■ Es wird bei 20% aller primären malignen Hauterkrankungen registriert.
  3. ■ Das Risiko, während des gesamten Lebens eines Menschen ein Plattenepithelkarzinom zu entwickeln, wird auf 4 bis 14% geschätzt.

  • ■ In den USA werden jedes Jahr mehr als 100.000 neue Fälle von primärem Plattenepithelkarzinom gemeldet..
  • ■ Jedes Jahr sterben ungefähr 2.500 Menschen an einem Plattenepithelkarzinom der Haut..
  • ■ Die geografische Prävalenz des Plattenepithelkarzinoms verdoppelt sich mit jeder Verringerung des Breitengrads um 8–10 °.

  • ■ Das primäre Plattenepithelkarzinom tritt normalerweise in sonnenexponierten Bereichen auf, die auf eine langfristige kumulative aktinische Schädigung zurückzuführen sind.
  • ■ Fast 90% der Plattenepithelkarzinome bei Männern und etwa 80% dieser Tumoren bei Frauen befinden sich an Kopf, Hals und Händen.

  • ■ Plattenepithelkarzinome der Beine treten bei Frauen häufiger auf als bei Männern.
  • ■ Vertreter einer weißen Rasse mit hellem Teint (Hauttyp I und II) sind einem höheren Risiko ausgesetzt.
  • ■ Obwohl die meisten Fälle von Plattenepithelkarzinomen durch ultraviolette Strahlung verursacht werden, können andere externe Faktoren eine Rolle spielen..
  • ■ Zu diesen Faktoren gehören andere Strahlungsformen. Chemikalien wie Kohlenwasserstoffe und Arsen; Tabak; chronische Infektionen wie Osteomyelitis; chronische Entzündung; Verbrennungen (Maijolin-Geschwür) und Papillomavirus-Infektion.
  • ■ Bisher wurde das Plattenepithelkarzinom als niedriggradiger Tumor mit einer Metastasierungsrate von weniger als 1% angesehen.
  • ■ Gegenwärtig ist angesichts der Epidemie aller primären Hautneoplasmen und der zunehmenden Aufmerksamkeit für dieses Problem klar geworden, dass das Plattenepithelkarzinom viel aggressiver ist als bisher angenommen.
  • ■ Der Begriff „Kanalausbreitung“ bezieht sich auf die perivaskuläre oder perineurale Ausbreitung von Tumorzellen.
  • ■ Letztendlich können Tumore normalerweise über das Lymphsystem zu regionalen Lymphknoten metastasieren..
  • Krankheitsbild

    • ■ Wie die aktinische Keratose tritt das Plattenepithelkarzinom typischerweise in sonnenexponierten Bereichen auf..
    • ■ Tumore werden gegen sonnenbeeinträchtigte Haut mit Atrophie, Teleangiektasie und fleckiger Pigmentierung festgestellt..
    • ■ Aktinische Keratosen sind Cluster atypischer Keratinozyten, die in der Epidermis enthalten sind.
    • ■ Aktinische Keratosen sind in ihrer extremen Expression eine Abnormalität von Flachzellen, wenn nicht Plattenepithelkarzinomen in situ.
    • ■ Im Gegensatz zu Herden bei Morbus Bowen, bei denen die Epidermis bis zu ihrer gesamten Dicke betroffen ist, besteht bei aktinischer Keratose eine Abnormalität eines Teils der Epidermiszellen.

    Plattenepithelkarzinome werden häufig an der Ohrmuschel gefunden. Seit Jahren besteht eine massive glatte Verdickung.

    Der Patient suchte Hilfe, als sich Erosion auf der Oberfläche der Läsion bildete..

    Die Unterscheidung zwischen aktinischer Keratose und Plattenepithelkarzinom kann schwierig sein. Eine Exzisionsbiopsie ergab eine Invasion atypischer flacher Zellen in die Dermis und bestätigte die Diagnose eines Plattenepithelkarzinoms

    Diese große Verdickung wuchs langsam über 2 Jahre. Dies stört die Patienten normalerweise nicht, bis ein Geschwür auf der Haut auftritt. Das Basalzellkarzinom kann das gleiche Bild ergeben..

    Beim Plattenepithelkarzinom bleiben Oberflächenschuppen erhalten. Die Läsion wird als Hauthorn bezeichnet, wenn sich eine große Anzahl von Schuppen ansammelt..

    Frühes invasives Plattenepithelkarzinom kann ein klinisches Bild einer hypertrophen aktinischen Keratose aufweisen. Die Basis des Fokus ist rot mit unscharfen Rändern und einer angrenzenden gelb-weißen Skala..

    Diagnose durch Biopsie

    1. Ohne Behandlung nimmt der Fokus zu, wird höher und entwickelt sich zu einem dichten roten Knoten mit Nekrose und einer Kruste im Zentrum.
    2. Das Plattenepithelkarzinom kann an einer neuen Stelle in Form eines scharf definierten glatten, dichten, kuppelförmigen Knotens von dunkelroter Farbe mit einer Kruste in der Mitte auftreten.

  • Beim Entfernen der Kruste öffnet sich ein zentraler Hohlraum, der mit nekrotischen Hornmassen gefüllt ist, oft mit einem unangenehmen Geruch.
  • Das Keratoakanthom wird heute als eine Variante des invasiven Plattenepithelkarzinoms angesehen.

    Die meisten Autoren betrachten Keratoakanthome als niedrigzellige Malignität.

    Die Diagnose ist histologisch

    • ■ Morbus Bowen ist ein Plattenepithelkarzinom in situ über die gesamte Dicke der Epidermis..
    • Eine rote Plakette, die langsam wächst und kaum über die Oberfläche steigt, erscheint mit einer angrenzenden trockenen Schuppe..
    • ■ Ohne Behandlung tritt schließlich eine Invasion im Fokus der Morbus Bowen auf.
    • ■ In diesem Fall entwickelt sich im Invasionsbereich eine dunkelrote knotige Verdickung des Plattenepithelkarzinoms.
    • In ähnlicher Weise kann auch die Keir-Erythroplasie (Plattenepithelkarzinom des Penis in situ) invasiv werden.
    • Knoten- oder Geschwürbereiche deuten auf eine Invasion hin und erfordern daher eine Biopsie.

    ■ Bei kahlen Stellen können mehrere Läsionen auf der der Sonne ausgesetzten Kopfhaut auftreten. Das aus aktinischer Keratose entwickelte Plattenepithelkarzinom kann eine dicke, benachbarte Flocke aufweisen..

    Hauthorn kann als aktinische Keratose beginnen und sich zum Plattenepithelkarzinom entwickeln.

    Andere Symptome

    1. ■ Wie bereits erwähnt, kann das Plattenepithelkarzinom möglicherweise metastasieren..
    2. ■ Es gibt Metastasen in der Regel an regionale Lymphknoten, erkennt Metastasen, in der Regel nach 2-3 Jahren.
    3. ■ Tastbare regionale Lymphknoten deuten auf Metastasen hin.

    Labordiagnostik

    • ■ In allen Fällen von Plattenepithelkarzinomen wird eine Biopsie vermutet..
    • ■ Die Biopsie muss tief sein, damit die Invasionstiefe beurteilt werden kann..
    • ■ Bei aktinischer Keratose und Morbus Bowen ist die Lokalisation maligner Keratinozyten durch die Epidermis begrenzt.
    • ■ Bei aktinischer Keratose ist die Anzahl der malignen Zellen gering, sie sind eindeutig begrenzt und es liegt eine oberflächliche Parakeratose vor.
    • Bei Morbus Bowen ist die Anzahl der malignen Zellen größer, sie kommen in allen Schichten der Epidermis vor und breiten sich auf das Epithel der Gliedmaßenstrukturen aus.
    • Beim invasiven Plattenepithelkarzinom dringen bösartige Zellen in den dermo-epidermalen Übergang ein und dringen in die Dermis ein..
    • Der Differenzierungsgrad von Tumorzellen ist unterschiedlich.
    • Untersuchen Sie die Ränder der Herde während der Exzision sorgfältig, um eine vollständige Entfernung des Tumors sicherzustellen.
    • ■ Ausbrüche sollten nach Differenzierungsgrad, Invasionstiefe und Vorhandensein einer perineuralen Invasion klassifiziert werden.

    Der Kurs und die Prognose

    1. ■ Die Langzeitprognose eines Plattenepithelkarzinoms mit angemessener Behandlung und fehlenden Metastasen ist gut.
    2. Solche Patienten haben ein erhöhtes Risiko, nachfolgende primäre maligne Hautläsionen zu entwickeln. Daher sollten alle diese Patienten regelmäßig von einem Arzt überwacht werden.

  • ■ Der Grad der Metastasierung des Plattenepithelkarzinoms in offenen Bereichen der Sonne, die der Haut ausgesetzt sind, wird derzeit auf 2 bis 6% geschätzt.
  • Der Tumor an der Unterlippe sieht aus wie eine oberflächliche aktinische Keratose.

    Die Palpation ergab eine große dichte Masse in der Dermis. Eine Biopsie ergab das Vorhandensein eines Plattenepithelkarzinoms..

    Eine klinische Diagnose des Hauthorns wird in jedem Fall gestellt, wenn sich dicke Schuppen ansammeln. Die Differentialdiagnose wird mit aktinischer Keratose, Plattenepithelkarzinom und einer Warze durchgeführt. Eine Biopsie ergab, dass in diesem Fall ein Plattenepithelkarzinom vorliegt..

    Risikofaktoren, die zur Entwicklung von Metastasen beitragen:

    • Tumorgröße von mehr als 2 cm Durchmesser, Invasion tiefer als 0,4 cm oder beides;
    • reduzierter Differenzierungsgrad von Tumorzellen;
    • wiederkehrende Herde;
    • perineurale Invasion;
    • eine Variante des Plattenepithelkarzinoms mit Adenoidwachstum oder Mucinproduktion;
    • Immunsuppression bei einem Patienten;
    • Schwellung durch Narbe oder chronische Wunde.

    ■ Das Metastasierungsrisiko steigt auch mit der spezifischen anatomischen Lage des Tumors.

    Der Grad der Metastasierung des Plattenepithelkarzinoms der Lippen oder der Ohrmuschel wird auf 10 bis 20% geschätzt.

    Die 5-Jahres-Überlebenszeit ist dieselbe wie bei anderen Tumoren an Kopf und Hals. Die Hälfte dieser Patienten stirbt schließlich an Metastasen..

    Ein Tumor, der im Narbengewebe auftritt, hat einen Metastasierungsgrad von 30%.

    Komplikationen

    Patienten, die nach einer Organtransplantation eine immunsuppressive Therapie erhalten, haben ein erhöhtes Risiko, bösartige Hautläsionen, einschließlich Plattenepithelkarzinomen, zu entwickeln..

    Tumoren treten 5 und 10 Jahre nach der Transplantation mit zunehmender Häufigkeit auf. Solche Patienten werden engmaschig überwacht und ihre Tumoren aggressiv behandelt..

    Behandlung

    Die Behandlung von primärem Plattenepithelkarzinom umfasst eine umfassende lokale Exzision mit histologischer Bestätigung der Läsionsgrenzen.

    Mos Micrographic Surgery ist wirksam für bestimmte Tumorstellen, an denen es wichtig ist, Gewebe zu schonen.

    Die Verwendung der Mos-Methode legt das Vorhandensein von Tumorwachstum in angrenzenden Bereichen nahe, beispielsweise beim Basalzellkarzinom.

    Beim Plattenepithelkarzinom kann es zu übersprungenen Bereichen kommen (der Tumor wächst nicht in angrenzenden Bereichen), was die Mos-Technik in diesen Fällen etwas weniger effektiv macht..

    • Bei allen Patienten mit invasivem Plattenepithelkarzinom ist eine Palpation der Lymphknoten erforderlich..
    • Lymphknotenbiopsie bei Verdacht auf Läsion angezeigt.
    • Die Rolle der selektiven Lymphknotendissektion bei Hochrisikofoki wird derzeit untersucht..
    • Für Hochrisikotumoren sind Studien mit verschiedenen bildgebenden Verfahren angezeigt..

    Eine Strahlentherapie wird empfohlen, wenn eine chirurgische Resektion nicht möglich ist. In allen Fällen von Plattenepithelkarzinomen ist eine genaue Überwachung in regelmäßigen Abständen erforderlich. Die Kontrolle sollte Folgendes umfassen:

    • Untersuchung der Haut und Biopsie neuer Herde mit Verdacht auf Malignität;
    • visuelle Untersuchung und Abtasten der Narbe nach Exzision auf das Vorhandensein von Knoten und andere Anzeichen eines Rückfalls;
    • ggf. eine gründliche Untersuchung des regionalen Lymphknotens - mit einer Biopsie zur Bestimmung früher Metastasen.

    ■ Eine häufige Lokalisation ist die zur Sonne offene Unterlippe. Durch Abtasten kann ein regionaler Lymphknoten mit tiefer Dysplasie festgestellt werden. Das Plattenepithelkarzinom der Lippen, der Ohrmuschel und der Kopfhaut ist aggressiver und metastasiert in die regionalen Lymphknoten und darüber hinaus.

    Bei minimalem oberflächlichen Peeling wurde bei der visuellen Untersuchung eine aktinische Keratose diagnostiziert. Beim Abtasten wurde unter oberflächlichem Schälen eine große dichte Masse festgestellt. Die Biopsie ergab ein Plattenepithelkarzinom.

    Plattenepithelkarzinom der unteren Extremität. Diese Läsion entwickelte sich aus einer aktinischen Keratose, die mit einer Kryochirurgie unzureichend behandelt wurde..

    Plattenepithelkarzinom

    Plattenepithelkarzinom ist eine onkologische Erkrankung, die sich rasch entwickelt und schnell in die Lymphknoten eindringt.

    Diese Art von Krankheit tritt bei Menschen verschiedener Altersgruppen auf, betrifft jedoch am häufigsten ältere Menschen (nach 65 Jahren), die bei Männern stärker entwickelt sind.

    Hellhäutige und rothaarige Menschen leiden an dieser Krankheit, die sehr charakteristisch ist. Sie sind Bewohner der südlichen Regionen des Landes. Am Ende entwickelt sich ohne geeignete Behandlung schnell ein Versagen mehrerer Organe, was zum Tod führt.

    Plattenepithelkarzinom Mikroflora

    Ursachen der Tumorentwicklung

    Bisher sind die genauen Ursachen der Krankheit nicht bekannt. Die angeblichen Ursachen des Plattenepithelkarzinoms können jedoch sehr unterschiedlich sein. Menschen, die sich lange Zeit unter der Sonne oder unter künstlichen ultravioletten Strahlen sonnen (ins Solarium gehen), fallen in die Risikozone dieser Krankheit..

    Plattenepithelkarzinomursachen können nach thermischen oder chemischen Verbrennungen und in einigen Fällen nach Strahlenexposition verursacht werden.

    Die meisten Menschen mit dieser Art von Krankheit arbeiten in gefährlichen Industrien und haben häufigen Kontakt mit Chemikalien. Somit ist die Haut mit Harzen und Arsen kontaminiert..

    Manchmal sind die sogenannten Krebsvorstufen die Ursache für die Entwicklung der Onkologie.

    Zum Beispiel:

    1. Xeroderma pigmentosa.
    2. Morbus Bowen.
    3. Paget-Krankheit.

    Darüber hinaus erkennen Menschen, die an chronischer Dermatitis und Geschwüren leiden, sehr oft nicht die Möglichkeit dieser heimtückischen Krankheit. Manchmal tritt Krebs als Folge von Hautverletzungen in der Vergangenheit, entzündlichen Erkrankungen, z. B. Karbunkeln und Furunkeln, auf. Wie sieht das Plattenepithelkarzinom unten aus?.

    Plattenepithelkarzinom

    Plattenepithelkarzinom: Symptome

    Am häufigsten treten Tumore auf der Haut auf, die am häufigsten ultravioletten Strahlen ausgesetzt ist. Dies ist in der Regel der Bereich des Gesichts (der Nase) der Hände und des Kopfes.

    Es gibt solche Arten von Plattenepithelkarzinomen:

    Diese Art ist durch die Bildung von Plaques gekennzeichnet, die eine intensiv rote Farbe haben. Dies ist eine Formation, die sich dicht anfühlt, kleine Tuberkel, die Blutungen zeigen, sind auf ihrer Oberfläche erkennbar. Die Plaqueform hat eine sehr aktive Verteilung mit Schäden an den Oberflächenschichten der Haut sowie Metastasen an der inneren Schicht der Epidermis.

    Die knotige Form der bösartigen Erkrankung ist durch die Bildung von Knötchen gekennzeichnet, die wie Blumenkohl aussehen. Sie entwickeln sich sehr schnell. An der Basis ist ein solcher Knoten sehr breit und die Oberfläche ist knorrig.

    Das Erscheinungsbild dieser Manifestation hat einen rotbraunen Farbton, und beim Abtasten zeigt sich eine dichte Struktur. Auf der Haut beginnen sich verschiedene Formationen zu bilden, die die Oberfläche der Epidermis schnell schädigen.

    Es ist gekennzeichnet durch die Manifestation von Geschwüren auf der Oberfläche der Epidermis, deren Aussehen Kratern ähnelt. Die Ränder des Tumors haben die Form von Rollen und sind über den gesamten Bereich des Neoplasmas leicht erhöht.

    Geschwüre haben einen bestimmten Geruch und sollten vorsichtig sein. Dies ist das Hauptsymptom dieser Krebsform. Gleichzeitig bluten sie auch. Die Geschwindigkeit ihrer Verteilung ist sehr hoch.

    Geschwüre betreffen nicht nur die Hautoberfläche, sondern dringen auch in das Innere ein.

    Es ist zu beachten, dass das Plattenepithelkarzinom durch eine sehr hohe Ausbreitungsrate gekennzeichnet ist..

    In den meisten Fällen betrifft der Tumor die Narben. An dieser Stelle bilden sich zuerst kleine Risse, die sehr schmerzhaft sind, und dann beginnen sich einige Knoten zu bilden, die ihre Beweglichkeit und Schmerzlosigkeit haben. Mit der Zeit verlieren die Knoten ihre Beweglichkeit und es treten Schmerzen auf, die mit der Haut verschmelzen.

    Wenn der Tumor größer wird und einen Durchmesser von mehr als 2 cm hat, sprechen wir in diesem Fall von der aktiven Entwicklung des onkologischen Prozesses. Es geht mit der Bildung von Metastasen einher..

    Die Differenzierungsgrade und ihre Unterschiede:

    Um die Diagnose durchzuführen, weist der Onkologe den Patienten zur Histologie an, um eine Biopsieanalyse durchzuführen, Kratzer von der betroffenen Haut oder Geschwüre. Nach den Ergebnissen der Analyse der histologischen Untersuchung wird eine Art Plattenepithelkarzinom der Haut aufgedeckt.

    1. Undifferenziertes Plattenepithelkarzinom (nicht keratinisiert). Am meisten ist eine bösartige Form, die durch schnelles Wachstum gekennzeichnet ist. Die Mutation tritt in der Zelle der stacheligen Schicht auf, wonach ihre Entwicklung aufhört und alle nachfolgenden Klone eine ähnliche Struktur aufweisen. In Krebszellen reichert sich Keratin nicht an und ihr Sterbevorgang findet nicht statt..
    2. Differenziertes Plattenepithelkarzinom (Keratinisierung). In diesem Fall tritt die Mutation auch auf der Ebene der Kellerschicht auf, aber nach mehreren Teilungen beginnen die gebildeten Klone im Gegenteil, eine große Menge Keratin anzusammeln. Krebszellen verlieren allmählich ihre zellulären Elemente und sterben ab, was sich äußerlich in der Ablagerung von Krusten (Keratinmassen) auf der Oberfläche des Tumors manifestiert, die eine gelbliche Farbe haben. Im Gegensatz zur normalen Verhornung wird bei keratinisierendem Krebs dieser Prozess mehrmals beschleunigt.

    Klassifizierung der Stadien der Entwicklung der Krankheit

    In der Onkologie hat Krebs vier Stadien:

    1. Das erste Stadium ist durch die Identifizierung einer kleinen Hautläsion von 2 cm Größe gekennzeichnet. Im Stadium 1 ist es dem Krebs noch nicht gelungen, eine große Fläche zu infizieren, und er hat nicht metastasiert. Die Basis des Tumors ist beweglich, aber der Patient fühlt keinen Schmerz;
    2. im zweiten Stadium schreitet die Krankheit schnell voran, die Größe des Tumors überschreitet zwei Zentimeter und der Ausbreitungsbereich wird größer. In diesem Stadium manifestiert sich der Krebs jedoch nicht so aktiv, sondern es können einzelne Metastasen in benachbarten Geweben auftreten. Es ist zu bedenken, dass sich Plattenepithelkarzinom über die Lymphknoten ausbreitet und daher in diesem Stadium Metastasen in ihnen auftreten.
    3. Während sich der Krebs entwickelt, erfasst er nicht nur benachbarte Lymphknoten, sondern auch Gewebe in der Nähe. Dieses Stadium des Krebses ist charakteristisch für Stadium 3;
    4. Im letzten Stadium hat der vierte Plattenepithelkarzinom eine schwere Ausbreitung und betrifft nicht nur Gewebe und Knochen, sondern auch Knorpel. Selbst wenn der Tumor noch klein ist, sind in diesem Stadium Fernmetastasen charakteristisch, die manchmal in mehreren Zahlen gefunden werden. In diesem Fall verlieren die Gelenke ihre Beweglichkeit.

    Plattenepithelkarzinom: Behandlung

    Bei den meisten Krebsarten sind die Therapien ähnlich. Abhängig von der Art des bösartigen Tumors und dem betroffenen Bereich können sie jedoch ihre eigenen Besonderheiten aufweisen. Ein wichtiger Prozess ist die rechtzeitige Entfernung des betroffenen Gewebes. Darüber hinaus sind die Überlebenschancen des Patienten umso größer, je früher der Therapieprozess beginnt.

    Wie Plattenepithelkarzinome behandelt werden sollen, entscheidet der Arzt. Die Hauptkriterien, die bei der Behandlung eines Tumorprozesses berücksichtigt werden, sind die Alterskategorie und die Gesundheit des Patienten.

    Kleine bösartige Tumoren werden mit Kürettage, Elektrokoagulation und Kryodestruktion behandelt. Wenn der Tumor in der Kopfhaut lokalisiert ist, wird die letztere Methode nicht angewendet.

    Die chemochirurgische Therapie (unter Verwendung der Moss-Methode) hat einen signifikanten Vorteil der Plattenepithelkarzinom-Prognose von 99% in Richtung der Wirksamkeit. Der Vorteil dieser Technik ist, dass gesunde Hautpartien erhalten bleiben können. Diese Art der Therapie ist wirksam bei der Behandlung von Tumoren mit schlecht definierten Grenzen..

    Im Anfangsstadium ist die Strahlentherapie ebenfalls sehr effektiv..

    Die Chemotherapie bei Plattenepithelkarzinomen ermöglicht die Behandlung von Tumoren, die keine ernsthafte Größe haben. Hierzu werden spezielle Mittel zur äußerlichen Anwendung eingesetzt. So verhindern sie das Wachstum von Krebszellen..

    Die angewandte photodynamische Therapiemethode wird angewendet, wenn die Bereiche der Augen und der Nase betroffen sind, da andere Methoden zu Sehstörungen und Schädigungen des Nasenknorpels führen können.

    Hausmittel

    Bei der Behandlung von Plattenepithelkarzinomen kann der Zustand durch Verwendung traditioneller medizinischer Rezepte gelindert werden. Geben Sie jedoch die traditionelle Behandlung durch einen Onkologen nicht auf..

    Orte, die von Plattenepithelkarzinomen betroffen sind, sollten mit Tinktur aus Birkenknospen behandelt werden. Eisenkrautlotionen, denen Essig zugesetzt wird, zeigten sich gut..

    Zur Behandlung von Geschwüren und Plaques wird auch eine Salbe verwendet, die aus getrockneten Granatapfel- und Honigsamen hergestellt wird.

    Es ist sehr nützlich für die äußerliche Anwendung gegen diese Art von Krebs, eine Salbe, die auf der Basis von Pflanzenöl mit einem Pulver aus dem Inneren von Walnüssen hergestellt wird. Die Menge im Öl wird hinzugefügt, so dass es wie eine Salbe aussieht.

    Wie man kein Plattenepithelkarzinom bekommt und wie die Prognose lautet?

    Bei der Behandlung einer Onkologie ist es äußerst wichtig, das Problem frühzeitig zu erkennen. Wenn Krebs frühzeitig behandelt wird, ist die Wahrscheinlichkeit einer Heilung sehr hoch. In jedem Fall muss der ehemalige Patient jedoch während des Lebens unter der Aufsicht eines Arztes stehen.

    Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus wird die Untersuchung in der Regel monatlich durchgeführt, die Intervalle werden jedoch allmählich größer.

    Was ist die Prävention der Krankheit?

      1. Sie müssen im Sommer in der Sonne vorsichtig sein, wenn sie am aktivsten ist.
      2. Missbrauche nicht die Bräune im Solarium;
      3. Wenn Dermatitis auftritt, müssen sie rechtzeitig behandelt werden, da sie sich auf Krebsvorstufen beziehen.
      4. Wenn Sie einen Ausflug zum Strand planen, sollten Sie Sonnenschutzmittel verwenden. Sie sollten ca. 20 Minuten vor dem Eingriff angewendet werden. Dies sollte alle drei Stunden wiederholt werden.
      5. Sie müssen den Zustand der Haut sorgfältig überwachen. Wenn die Muttermale eine seltsame Form angenommen haben oder eine seltsame Kondensation aufgetreten ist, müssen Sie dringend einen Onkologen konsultieren.

    Informatives Video

    Arten und Behandlung von Plattenepithelkarzinomen

    Das Plattenepithelkarzinom (Epidermoid) ist ein bösartiger Tumor, der die Schleimhäute und die Haut befällt. Krebs tritt hauptsächlich bei Menschen auf, die 66 Jahre alt sind, wobei Männer häufiger krank werden als Frauen.

    Plattenepithelkarzinom

    Diese Art von Hautkrebs kann in jedem Bereich der Haut, insbesondere in offenen Bereichen, infolge verschiedener Schäden an Narbengewebe (Verbrennungen) und aktinischer Keratose (Bildung dichter Knoten) auftreten..

    Die Krankheit ist durch eine schnelle Zunahme der Dimensionen bei allen Arten von Hautneoplasmen wie Geschwüren, Tumoren usw. gekennzeichnet. In einigen Fällen geht das Wachstum mit Schmerzen einher. Krebs entsteht genau in diesen Formationen..

    Eine ulzerative Sorte ist eine Formation, die sich über die Hautoberfläche erhebt und einer Kraterstruktur ähnelt, die häufig blutet und einen unangenehmen Geruch aufweist. Es breitet sich sowohl außen als auch innen sehr schnell aus.

    Die krebsartige Sorte ist mit Blumenkohl verbunden, die Oberfläche ist uneben, mit Tuberkeln. Es ist in der Farbe von rot bis braun gefunden. Auch schnell entwickeln.

    Plaquesorte: Rote Oberfläche von Formationen mit kleinen Tuberkeln mit blutigen Sekreten, die sich sofort auf der Oberfläche und im Gewebe ausbreiten.

    Die Krebsdiagnose erfolgt bei Erstuntersuchungen mittels Biopsie und Histologie. Die Behandlung des Plattenepithelkarzinoms der Haut erfolgt nach folgenden Methoden: medikamentöse Therapie, Strahlentherapie, Operation, Kryodestruktion, Laserkoagulation.

    Plattenepithelkarzinom

    Diese Art von Krebs ist in verschiedene Formen unterteilt:

    1. Papilläre Form - Die Krebszelle hat eine mit Epithel bedeckte papilläre Oberfläche.
    2. Wartige oder kondylomatöse Form - ähnlich wie Papillom.
    3. Verruköse Form - Krebszellen sehen aus wie Pilze.
    4. Lymphoepithelartige Form.

    Der Tumor hat folgende Entwicklungsstadien:

    1. Flache Verhornung - wenn es schnell wächst und der Krebs reif wird.
    2. Plattenepithelkarzinom ohne Keratinisierung oder Zwischenstadium - wenn sich die Größe der Form nicht ändert.
    3. Unreif oder minderwertig - eine fast unmerkliche asymptomatische Manifestation eines Tumors.

    Ursachen der Krankheit: frühe sexuelle Aktivität, häufige und unberechenbare Sexualpartner, Geburtsverletzungen.

    Die Hauptzeichen sind wie folgt: eine Veränderung des Menstruationsverlaufs, eine Verletzung des Zyklus, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Vaginalblutungen.

    Die Diagnose wird durch eine Untersuchung durch einen Gynäkologen, durch Screening, Kaloskopie (Untersuchung der Vagina und ihrer Wände mit einem speziellen Gerät) gestellt..

    Die Behandlung erfolgt durch Zytokintherapie. Diese Art der Behandlung ist ein Protein, das in verschiedenen Körpersystemen, einschließlich des Immunsystems, in Blutzellen vorkommt.

    Proteine ​​infizieren und töten effektiv Krebszellen, ohne den Körper zu schädigen. Andere Arten der therapeutischen Therapie: chirurgische Methode, Strahlentherapie, Immuntherapie Interferon und ähnliche Medikamente.

    Es wird auch eine Chemotherapie angewendet, die bei Metastasen und Rückfällen sehr wirksam ist..

    Plattenepithelkarzinom der Lunge

    Die Krankheit entwickelt sich in den epithelialen flachen Zellen der Bronchien, die dünn und empfindlich sind. An den Wänden der Bronchien setzen sich schädliche krebserregende Substanzen ab, die sich negativ auf sie auswirken. Die systematischen und dauerhaften schädlichen Wirkungen dieser Substanzen führen zur Entstehung von Krebs..

    Krebszellen sind in den meisten Fällen in den Wänden der Bronchien und der Wurzel der Lunge lokalisiert. Der Tumor sieht aus wie ein großer runder Fleck. Während der Ausbreitung bilden sich ausgedehnte infizierte Flugzeuge, die zu Nekrose führen.

    Zu den Symptomen gehören anhaltender Husten, Brustschmerzen beim Einatmen, Atemnot, häufige Infektionen der Atemwege, Heiserkeit und Heiserkeit, Gewichtsverlust, Auswurf mit Schleim oder Blut, allgemeine Schwäche.

    Die Diagnose erfolgt mittels Röntgen, Ultraschall, Computertomographie, Biopsie und Bronchoskopie. Die Therapie wird durch Operation, Chemotherapie und Strahlentherapie durchgeführt.

    Plattenepithelkarzinom der Lippen

    Die Krankheit entwickelt sich in der Unterlippe, die anfälliger für Sonnenlicht ist. Der Tumor manifestiert sich durch die Bildung einer kleinen Flocke oder Erosion an der Unterlippe. Der Bereich unter den Flocken beginnt sich zu verdichten und macht sich bemerkbar.

    Der Tumor breitet sich zuerst seitlich und dann auf und ab aus. Die Unterlippe verändert ihre Form und wird dicker, wenn sich der Tumor im Gewebe entwickelt.

    Der Mundwinkel wird durch die Ausbreitung von Metastasen in benachbarten Zellen, Lymphknoten, deformiert.

    Lippenkrebs wird bei Erstuntersuchungen mit Palpation, Biopsie und zytologischer Untersuchung diagnostiziert. Auch eine Röntgenaufnahme des Unterkiefers und eine Ultraschalluntersuchung des Halses werden durchgeführt. Die Krankheit wird mit der chirurgischen Methode, photodynamisch, Strahlentherapie, Chemotherapie, Kryodestruktion behandelt.

    Plattenepithelkarzinom des Kehlkopfes

    Die Krankheit ist in keratinisierenden und nicht speicherenden Krebs unterteilt. Die erste Form ist ein Knollenwachstum im Kehlkopf; Die zweite ist durch erosive Flecken auf der Oberfläche der Schleimhaut gekennzeichnet. Metastasiert das Plattenepithelkarzinom in nahegelegene Organe: Luftröhre, Bronchien, Lunge.