Progesteron an welchem ​​Tag nach dem Eisprung einzunehmen

Während der Schwangerschaftsplanung wird eine Progesteronanalyse zur Diagnose von Uterusblutungen und Ovarialpathologien mit dem Ziel der Diagnose und Behandlung von weiblicher und männlicher Unfruchtbarkeit verschrieben. Um verlässliche Ergebnisse zu erzielen, ist es notwendig, sich ordnungsgemäß auf die Implementierung vorzubereiten. Bei der Dekodierung ist zu berücksichtigen, dass die Normindikatoren in verschiedenen Labors je nach verwendeter Forschungsmethode unterschiedlich sein können..

Progesteron ist eines der weiblichen Sexualhormone und wird nicht nur bei Frauen, sondern auch bei Männern produziert. Das Hormon wird in den Eierstöcken, Nebennieren, Plazenta und Hoden produziert. Die Konzentration von Progesteron im Blut bei Frauen steht in direktem Zusammenhang mit der Entwicklung des Corpus luteum und seiner Regression, d. H. Mit dem Menstruationszyklus.

Die Funktionen von Progesteron im Körper

Progesteron beeinflusst den Menstruationszyklus, die Embryonalentwicklung sowie die Funktion der Prostata bei Männern, stimuliert die Talgproduktion und erhöht den Blutdruck. Darüber hinaus reguliert das Hormon das sexuelle Verlangen bei Frauen. Einige physiologische Wirkungen von Progesteron werden in Gegenwart von Östrogen verstärkt (z. B. lobuloalveoläre Entwicklung der Brustdrüsen)..

Mit Beginn der Wechseljahre führt eine Abnahme des Progesteronspiegels zu einer beschleunigten Hautalterung - eine Abnahme der Elastizität, Ausdünnung, Feuchtigkeitsverlust, des Auftretens und der Vertiefung von Falten.

Im Blut befindet sich Progesteron sowohl in einem freien Zustand als auch in einer proteingebundenen Form. Der Großteil des Hormons wird in der Leber metabolisiert und im Urin ausgeschieden..

Die Wirkung von Progesteron auf den Menstruationszyklus

Luteinisierendes Hormon (in der zweiten Phase des Menstruationszyklus) und menschliches Choriongonadotropin (während der Schwangerschaft) beeinflussen die Progesteronproduktion..

In der Follikelphase des Menstruationszyklus ist die Progesteronkonzentration im Blut minimal. Es steigt vor dem Eisprung an und bleibt während der gesamten Lutealphase bestehen. Wenn dann keine Schwangerschaft auftritt, sinkt der Hormonspiegel und die Menstruation beginnt.

Die Wirkung von Progesteron auf die Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft steigt der Progesteronspiegel im Blut allmählich an. Er ist verantwortlich für die Beendigung der Menstruation während der Schwangerschaft, bereitet das Endometrium für die Implantation eines befruchteten Eies und die Brustdrüsen für die Milchproduktion und -fütterung vor, verändert die Konsistenz des Zervixschleims und hemmt die Verringerung des Myometriums während der Schwangerschaft. Progesteron blockiert die Laktation bei schwangeren Frauen, seine Abnahme nach der Geburt führt zur Produktion von Muttermilch.

Was Progesteronspiegel zeigen können

Progesteron bezieht sich auf Ovulationsmarker, zeigt die Lutealphaseninsuffizienz, ermöglicht es Ihnen, das Vorhandensein von Ovarialneoplasmen zu diagnostizieren, die Aktivität des Corpus luteum und die Funktion der Plazenta während der Schwangerschaft zu bewerten. Abhängig davon, wie viel Progesteron im Blut einer schwangeren Frau enthalten ist, kann die Gefahr einer Abtreibung beurteilt werden (ein niedriger Progesteronspiegel ist mit einer erhöhten Bedrohung verbunden). Die Bestimmung des Progesteronspiegels hilft auch bei der Diagnose einer angeborenen Nebennierenhyperplasie..

Eine Erhöhung der Progesteronkonzentration bei nicht schwangeren Frauen kann zu Blähungen, Verstopfung, Bildung von Gallensteinen und einer schnellen Gewichtszunahme führen..

Die häufigsten Indikationen für Progesterontests:

  • Schwangerschaftsplanung;
  • Diagnose von Uterusblutungen;
  • Diagnose und Behandlung von weiblicher und männlicher Unfruchtbarkeit;
  • Pathologie der Eierstöcke bei einer Frau;
  • Hodenerkrankungen bei Männern.

Vorbereitung auf den Progesterontest

Um die zuverlässigsten Ergebnisse einer Blutuntersuchung auf Progesteron zu erhalten, ist eine geeignete Vorbereitung erforderlich. Typischerweise wird die Blutentnahme zur Bestimmung der Progesteronkonzentration am Tag 21 (oder am Tag 22-23) mit einem 28-tägigen Menstruationszyklus durchgeführt. An welchem ​​Tag Progesteron einzunehmen ist (je nachdem, warum die Analyse durchgeführt wird) und ob die eingenommenen Medikamente abgesagt werden müssen, muss zunächst mit dem Arzt vereinbart werden. Einige antibakterielle Medikamente, orale Kontrazeptiva, Östriol und Prostaglandine können das Blutprogesteron senken, Progesteronmedikamente, Valproinsäure, Östrogenantagonisten, Corticotropin usw. erhöhen. Wenn ein Drogenentzug nicht möglich ist, sollten sie in Richtung der Studie angegeben werden..

Die Analyse sollte nicht nach Radiographie, MRT, Ultraschall durchgeführt werden. Zwei bis drei Tage vor einer Blutuntersuchung auf Progesteron sollten Sie sich weigern, fetthaltige Lebensmittel zu essen, da sonst das Ergebnis der Analyse verzerrt werden kann. Am Vortag wird nicht empfohlen, salzige und würzige Speisen, Alkohol, starken Kaffee und Tee zu essen. Ebenfalls verboten sind sexuelle Kontakte, übermäßiger physischer und psycho-emotionaler Stress.

Blut zur Analyse auf Progesteron sollte morgens auf leeren Magen frühestens acht Stunden nach der letzten Mahlzeit entnommen werden (Trinkwasser ist erlaubt). Aus einer Vene wird Blut entnommen, um die Progesteronkonzentration zu bestimmen.

Bei hohem Progesteronspiegel treten häufige Stimmungsschwankungen, Depressionen, Reizbarkeit, Vergrößerung der Brustdrüsen, Verspannungen und Schmerzen auf.

Entschlüsselung der Ergebnisse der Progesteronanalyse

Bei Mädchen unter 18 Jahren variiert die Progesteron-Norm je nach Tanner-Stadium (mit einem stetigen Menstruationszyklus - in seiner Phase) und liegt zwischen 0,15 und 28 ng / ml.

Bei Frauen im gebärfähigen Alter hängt die Progesteronrate von der Phase des Menstruationszyklus ab (0,15–1,4 ng / ml in der Follikulinphase, 3,34–25,6 ng / ml in der Lutealphase). Bei oralen Kontrazeptiva beträgt die Norm 0,34–0,92 ng / ml. In der Zeit nach der Menopause sollte der Progesterongehalt 0,73 ng / ml nicht überschreiten.

Die Norm des Hormons bei Frauen während der Schwangerschaft variiert je nach Zeitraum (im ersten Trimester - 11,2–90 ng / ml, im zweiten Trimester - 25,6–89,4 ng / ml, im dritten Trimester - 48,4–422 ng / ml).

Normalwerte bei Männern liegen im Bereich von 0,28–1,22 ng / ml.

Bei der Entschlüsselung der Ergebnisse der Progesteronanalyse sollte berücksichtigt werden, dass die normalen Raten in verschiedenen Labors je nach verwendeter Forschungsmethode variieren können..

Erhöhte Progesteronspiegel

Ein Anstieg des Progesterons im Blut verringert die Wirksamkeit von Aldosteron, das Natrium zurückhält, gefolgt von einer Verringerung des Volumens der interzellulären Flüssigkeit. Progesteron hilft, die Muskeln des Verdauungstrakts zu entspannen, was die Aufnahme von Nährstoffen verbessert. Bei einer Erhöhung der Hormonkonzentration bei nicht schwangeren Frauen kann dies jedoch zu Blähungen, Verstopfung, Bildung von Gallensteinen und einer schnellen Gewichtszunahme führen..

Wenn ein Progesterontest seine erhöhten Werte festlegt, kann dies ein Zeichen für die folgenden Pathologien sein:

  • intermenstruelle Uterusblutung;
  • Anomalien der Plazenta;
  • Corpus luteum Zyste;
  • Menstruationsstörungen (insbesondere das Fehlen einer Menstruation seit mehr als sechs Monaten);
  • Nierenversagen;
  • beeinträchtigte Nebennierenfunktion;
  • Neoplasien;
  • bestimmte Medikamente einnehmen.

Progesteron blockiert die Laktation bei schwangeren Frauen, seine Abnahme nach der Geburt führt zur Produktion von Muttermilch.

Bei hohem Progesteronspiegel treten häufige Stimmungsschwankungen, Depressionen, Reizbarkeit, Vergrößerung der Brustdrüsen, Verspannungen und Schmerzen auf.

Niedriges Progesteron

Progesteronmangel in der frühen Schwangerschaft erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt. Eine verminderte Konzentration des Hormons wird mit unzureichender Funktion der Plazenta, Schwangerschaft und verzögerter fetaler Entwicklung beobachtet.

Ein niedriger Progesteronspiegel wird bei einer Unzulänglichkeit der Lutealphase des Menstruationszyklus festgestellt, während der er sich verkürzt (vom Eisprung bis zur nächsten Menstruation vergehen weniger als 10 Tage). Chronisch entzündliche Erkrankungen der inneren Geschlechtsorgane oder die Verwendung bestimmter Medikamente können die Gründe dafür sein, dass der Hormonspiegel nach dem Eisprung abnimmt. Ein Progesteronmangel wird auch bei Patienten mit primärem oder sekundärem Hypogonadismus beobachtet..

Progesteronrezeptoren finden sich auch in der Haut. Aus diesem Grund führt eine Verringerung des Gehalts an Sexualhormonen, einschließlich Progesteron, mit Beginn der Wechseljahre zu einer beschleunigten Alterung der Haut, wodurch ihre Elastizität, Ausdünnung, Feuchtigkeitsverlust, das Auftreten und die Vertiefung von Falten verringert werden.

Video von YouTube zum Thema des Artikels:

Ausbildung: 2004-2007 Spezialität "First Kiev Medical College" "Labordiagnostik".

Fehler im Text gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Früher war es so, dass Gähnen den Körper mit Sauerstoff anreichert. Diese Ansicht wurde jedoch widerlegt. Wissenschaftler haben bewiesen, dass eine Person durch Gähnen das Gehirn kühlt und seine Leistung verbessert.

Das Gewicht des menschlichen Gehirns beträgt etwa 2% des gesamten Körpergewichts, verbraucht jedoch etwa 20% des in das Blut eintretenden Sauerstoffs. Diese Tatsache macht das menschliche Gehirn extrem anfällig für Schäden, die durch Sauerstoffmangel verursacht werden..

Karies ist die häufigste Infektionskrankheit der Welt, mit der selbst die Grippe nicht konkurrieren kann..

Während des Betriebs verbraucht unser Gehirn eine Energiemenge, die einer 10-Watt-Glühbirne entspricht. Das Bild einer Glühbirne über Ihrem Kopf zum Zeitpunkt des Auftretens eines interessanten Gedankens ist also nicht so weit von der Wahrheit entfernt.

Um den Patienten herauszuholen, gehen Ärzte oft zu weit. So zum Beispiel ein gewisser Charles Jensen in der Zeit von 1954 bis 1994. überlebte mehr als 900 Neoplasieentfernungsoperationen.

Arbeit, die eine Person nicht mag, ist für ihre Psyche viel schädlicher als ein Mangel an Arbeit im Allgemeinen.

Studien zufolge haben Frauen, die ein paar Gläser Bier oder Wein pro Woche trinken, ein erhöhtes Risiko, an Brustkrebs zu erkranken.

Viele Medikamente wurden ursprünglich als Medikamente vermarktet. Heroin zum Beispiel wurde ursprünglich als Hustenmittel vermarktet. Und Kokain wurde von Ärzten als Anästhesie und als Mittel zur Steigerung der Ausdauer empfohlen..

Menschen, die es gewohnt sind, regelmäßig zu frühstücken, sind viel seltener fettleibig..

In Großbritannien gibt es ein Gesetz, nach dem der Chirurg die Durchführung der Operation am Patienten verweigern kann, wenn er raucht oder übergewichtig ist. Eine Person sollte schlechte Gewohnheiten aufgeben und dann vielleicht keinen chirurgischen Eingriff benötigen.

Die meisten Frauen haben mehr Freude daran, ihren schönen Körper im Spiegel zu betrachten als am Sex. Frauen streben also nach Harmonie.

Amerikanische Wissenschaftler führten Experimente an Mäusen durch und kamen zu dem Schluss, dass Wassermelonensaft die Entwicklung von Arteriosklerose in Blutgefäßen verhindert. Eine Gruppe von Mäusen trank klares Wasser und die zweite einen Wassermelonensaft. Infolgedessen waren die Gefäße der zweiten Gruppe frei von Cholesterinplaques.

Das Hustenmittel "Terpincode" ist einer der Verkaufsführer, überhaupt nicht wegen seiner medizinischen Eigenschaften.

Die Lebenserwartung von Linkshändern ist geringer als die von Rechtshändern.

Die höchste Körpertemperatur wurde bei Willie Jones (USA) gemessen, der mit einer Temperatur von 46,5 ° C ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Ein gesunder Rücken ist ein Geschenk des Schicksals, das sehr sorgfältig aufbewahrt werden muss. Aber wer von uns denkt an Prävention, wenn nichts stört! Wir sind nicht einfach nicht.

Progesteron-Test: Wann einnehmen und wie vorbereiten?

Wenn Symptome auftreten, die auf eine Zunahme oder Abnahme des Progesterons hinweisen, wird eine Analyse verordnet

Bei Frauen wird Progesteron hauptsächlich in den Eierstöcken vom Corpus luteum und während der Schwangerschaft von der Plazenta produziert. Seine Hauptfunktion besteht darin, die Wände der Gebärmutter auf eine Schwangerschaft vorzubereiten. Daher spielt die Analyse von Progesteron in dieser Zeit eine besondere Rolle. Bei Männern wird das Hormon in einer minimalen Menge durch die Synthese von Androgenen gebildet und ist ihr Zwischenprodukt.

Wie sich der Progesteronspiegel während des Menstruationszyklus ändert

Die minimale Hormonmenge ist typisch für die ersten Tage der Menstruation, ein Anstieg des Indikators tritt vor dem Eisprung und für einige Zeit auf.

Wenn keine Befruchtung stattgefunden hat, fällt ihr Niveau stark ab. Wenn eine Schwangerschaft auftritt, wird ihr weiteres Wachstum beobachtet..

Warum benötigen Sie möglicherweise einen Progesterontest?

Entsprechend den physiologischen Merkmalen dauert der Zeitraum vom Eisprung bis zur Menstruation 10 Tage. Gleichzeitig scheidet das Corpus luteum viel Progesteron aus, dessen Hauptaufgabe darin besteht, den Körper auf die Schwangerschaft vorzubereiten.

Mit einer Verkürzung der Dauer dieses Zeitraums unterliegt das Endometrium keinen physiologischen Veränderungen, die eine Befruchtung gewährleisten.

Solche Veränderungen können zu einer Abtreibung führen. Es ist eine Blutuntersuchung auf Progesteron, mit der Sie das Vorhandensein solcher Störungen feststellen und die Schwangerschaft aufrechterhalten können. Ein Hinweis für seine Definition kann auch sein:

  • ein Problem mit der Empfängnis mit aktivem Eisprung;
  • induzierter Eisprung;
  • Menstruationsunregelmäßigkeiten.

Welche Faktoren können das Ergebnis beeinflussen??

Bevor Sie entscheiden, wann Sie Blut zur Untersuchung spenden möchten, müssen Sie mit Ihrem Arzt die Frage besprechen, ob das Mädchen Umstände hat, die den Spiegel dieses Hormons im Blut beeinflussen. Experten identifizieren einige der häufigsten Faktoren, die mit dem Hormonspiegel zusammenhängen:

  • Nichtbeachtung der Regeln für die Vorbereitung der Blutspende (Geschlechtsverkehr - die Freisetzung von Testosteron erhöht den Progesteronspiegel, die Verwendung von fettem Fleisch, Hühnereiern, Kaviar, vielen Milchprodukten oder hormonellen Drogen);
  • schmerzhafter Zustand der Schilddrüse;
  • Pathologie der Nebennieren oder des Urogenitalsystems;
  • Corpus luteum Zyste;
  • Körpertemperatur über 37 Grad;
  • individuelles Merkmal eines Organismus.

Wird geladen...
Mit anderen teilen!

Warum und wann auf Progesteron getestet werden soll

Die Hauptindikationen sind Empfängnisplanung und Schwangerschaft. Die erhaltenen Ergebnisse ermöglichen es uns, den Zustand des Fötus und der Plazenta zu beurteilen und auch das Risiko einer spontanen Abtreibung zu diagnostizieren. Mit dieser Untersuchung können Sie eine verschobene Schwangerschaft feststellen.

Es ist unbedingt erforderlich, einen Progesterontest für Frauen mit Fehlgeburten in der Vorgeschichte, beeinträchtigter endokriner Funktion oder Autoimmunerkrankungen durchzuführen.

Das nicht schwangere Screening wird durchgeführt für:

  • Bestimmen der Merkmale des Eisprungs;
  • Identifizieren der Wirkung der Ovulationsstimulation;
  • Einschätzung des Verlaufs von Brustkrebs;
  • Feststellung der Art der Amenorrhoe;
  • Feststellung der Ursache von Uterusblutungen und Empfängnisproblemen;
  • Diagnose einer Funktionsstörung der Eierstöcke;
  • Studium anovulatorischer Zyklen.

Männer bestimmen mithilfe von Analysen die Ursachen für Unfruchtbarkeit und überwachen deren Behandlung.

Bei Bedarf?


Da die Hauptfunktion von Progesteron die Regulierung der Menstruation und die Gewährleistung eines normalen Zyklus und einer normalen Empfängnis ist, wird die Analyse den Patienten verschrieben:

  • Schwierigkeiten mit der Empfängnis und mit diagnostizierter Unfruchtbarkeit haben. Die Fortpflanzungsfunktion von Frauen hängt direkt von diesem Hormon ab;
  • in den ersten Schwangerschaftswochen und im 2. Trimester mit Zyklusverletzungen (Amenorrhoe);
  • während der Schwangerschaftsplanung, um den Beginn vorherzusagen. Wenn die Indikatoren von der Norm abweichen, kann der Gynäkologe mögliche Komplikationen vorhersagen. Wenn beispielsweise Progesteron nicht ausreicht, ist eine Fehlgeburt möglich.
  • während der Schwangerschaft, wenn der Blutdruck steigt und sich ein Ödem entwickelt;
  • im zweiten Trimester den Status der Plazenta zu überprüfen;
  • mit allen Arten von Verstößen gegen den Monatszyklus;
  • bei Vorliegen von Symptomen eines Tumors oder einer Ovarialzyste oder einer Pathologie der Nebenniere;
  • in Abwesenheit des Eisprungs.

Beachtung! Vor den Wechseljahren sinkt auch der Progesteronspiegel, was zu Gebärmutterhalskrebs führen kann..
Die folgenden Anzeichen weisen auf einen Verstoß gegen die Progesteronnorm hin:

  • Brustschmerzen;
  • Zyklusstörungen;
  • Uterusblutungen unterschiedlicher Intensität;
  • Blähungen;
  • Stimmungsschwankungen;
  • Fettleibigkeit.

Vorbereitung auf den Progesterontest

Durch die Vorbereitung auf die Studie erhalten Sie genaue Ergebnisse. Es ist besser, eine Analyse von 21 bis 23 Tagen des Menstruationszyklus durchzuführen, wenn dieser 28 Tage dauert. Die Blutentnahme sollte auf nüchternen Magen durchgeführt werden. Es wird nicht empfohlen, Untersuchungen wie Ultraschall, MRT und Radiographie am Vorabend der Entbindung durchzuführen.

Wie viel wird getan?

Das Testmaterial ist venöses Blut, es wird mit der immunochemischen Methode überprüft. Das Ergebnis der Analyse kann normalerweise am nächsten Tag erhalten werden, manchmal jedoch in einer Stunde.

Das Ergebnis entschlüsseln


Die Entschlüsselung sollte von einem Arzt durchgeführt werden. Ein Merkmal der Progesteronstudie ist, dass sie je nach Diagnose unterschiedlich durchgeführt wird..
Wenn eine Frau Amenorrhoe hat, muss das Blut dreimal untersucht werden: am siebten Tag nach Beginn der Menstruation, am vierzehnten und zwanzigsten.

Somit ist es einfacher, die Dynamik der Hormonkonzentration zu verfolgen und seine Norm für eine bestimmte Frau zu bestimmen. In der Regel wird Patienten mit dieser Art von Pathologie empfohlen, ein Zyklustagebuch auszufüllen..

Im Durchschnitt entspricht die Norm:

  • in der Zeit der Eireifung - 0,30 nmol / l - 2,23 nmol / l;
  • in der ovulären Phase - 0,48 nmol / l - 9,41 nmol / l;
  • in Luteal - 6,99 nmol / l - 56,63 nmol / l.

Merkmal! Das Progesteron-Gleichgewicht ist besonders wichtig für den Körper. Ein Mangel wirkt sich negativ auf die Fortpflanzungsfunktion aus.

Wenn die Menge des Hormons nicht der Norm entspricht, kann im Körper Folgendes beobachtet werden:

  • hormonelle Schwankungen;
  • der Beginn der Wechseljahre;
  • erhöhtes Blutungsrisiko aus der Gebärmutter;
  • Pathologie des endokrinen Systems.

Eine gesteigerte Leistung wird aufgezeichnet, wenn:

  • Schwangerschaft
  • verminderte Nierenleistung;
  • Amenorrhoe;
  • Pathologie der Plazenta;
  • Corpus luteum Zyste.

Ein hoher Progesteronspiegel kann von unangenehmen Symptomen wie chronischer Müdigkeit, Migräne, Sehstörungen, Akne und intermenstruellen Blutungen begleitet sein.

Der Hormonspiegel sinkt mit:

  • aufgeschobene Schwangerschaft;
  • die Gefahr einer spontanen Fehlgeburt;
  • Entzündungsprozess in gynäkologischen Organen;
  • Verzögerung der fetalen Entwicklung von normal;
  • Behandlung mit bestimmten Medikamenten.

Ein niedriger Wert hat auch einen großen Einfluss auf den Allgemeinzustand und den emotionalen Bereich:

  • verursacht Apathie und Muskelschwäche;
  • reduziert die Libido;
  • fördert die Entwicklung von Zysten und Ovarialtumoren.

Ein Mangel kann zu häufigen und schmerzhaften Perioden, schwerer Migräne, dem Auftreten von Reizbarkeit und emotionaler Labilität führen.

Wie man einen Test auf Progesteron besteht

  • so dass seit der letzten Mahlzeit mindestens 6 Stunden vergangen sind;
  • Geben Sie am Tag vor dem zukünftigen Eingriff scharfe, salzige, fetthaltige Lebensmittel, alkoholhaltige Getränke, Tee und Kaffee auf.
  • Vermeiden Sie Geschlechtsverkehr, Überlastung emotionaler und physischer Natur;
  • nimm keine Medizin;
  • Rauchen Sie nicht mindestens 2 Stunden vor der Blutspende.

Schwangerschaftsplanung

Auf der Grundlage des oben Gesagten wird deutlich, wie wichtig es ist, die Progesteronrate einer Frau bei der Planung einer Schwangerschaft zu kennen. Wenn das Paar kein Baby bekommen kann, ist der Grund in 30% der Fälle ein Mann. Bevor Sie also mit der Untersuchung einer Frau beginnen, müssen Sie sicherstellen, dass keine Pathologie des männlichen Spermas vorliegt.

Es ist wichtig zu wissen, an welchem ​​Tag des Zyklus Progesteron eingenommen werden soll. Messen Sie dazu die Basaltemperatur ab dem ersten Tag des Zyklus. Es sollte in der Lutealphase (Progesteron) mindestens 0,6 ° C höher sein als in der ersten Follikelphase (Östrogen). Progesteron muss frühestens 4 oder 5 Tage nach Erhöhung der Basaltemperatur eingenommen werden. Für die gesamte zweite Phase wäre es ideal, sie dreimal zu bestehen. Die Norm für Progesteron bei Frauen liegt zu diesem Zeitpunkt zwischen 7,02 und 56,83 nmol / l und höher und im Urin von Pregnandiol bei 3 mg pro Tag. Dann können wir sagen, dass die Funktion des Corpus luteum ausreichend ist.

Das Programm zur Untersuchung einer Frau mit Unfruchtbarkeit ist breit gefächert. Dazu gehören hormonelle Hintergrundforschung, Endometriumbiopsie, Ultraschall- und Röntgenuntersuchung, Laparoskopie. Heute geht es in diesem Artikel jedoch um die Rolle von Progesteron, die richtige Einnahme von Frauen und an welchem ​​Tag des Zyklus, seine Norm und Pathologie.

Wie man Progesteron wieder normalisiert

Mit einer Verringerung der Größe des Hormons kann verwendet werden:

  1. Subkutane oder intramuskuläre Verabreichung von 1%, 2% oder 2,5% Progesteron. Das Verfahren wird in der zweiten Hälfte des Zyklus unter strenger Aufsicht des behandelnden Arztes durchgeführt. Es ist verboten, das Medikament abrupt abzubrechen sowie die Dosierung zu reduzieren oder zu erhöhen. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass solche Handlungen eine hormonelle Fehlfunktion im weiblichen Körper hervorrufen können.
  2. Orale Verabreichung von Tabletten. Auf der ersten Linie der Popularität stehen solche Medikamente wie Duphaston. Ein positiver Punkt in diesem Fall ist, dass es nicht zum Auftreten von Nebenwirkungen kommt.
  3. Orale oder vaginale Verabreichung von Utrozhestan. Der Nachteil ist, dass die Einnahme von Pillen Schwindel verursachen kann.

Die Hauptfunktionen von Progesteron

Die Hauptfunktionen des Hormons im weiblichen Körper während der Schwangerschaft sind:

  • Vorbereitung des Uterusendometriums zur Implantation eines Eies nach der Befruchtung;
  • Erzeugung von genügend Nährstoffen für die Entwicklung eines implantierten Eies;
  • Unterdrückung der Uterusmuskelkontraktionsaktivität, um die Abstoßungsreaktion des implantierten fetalen Eies zu verringern;
  • Stimulation der Sekretion der Schleimhaut der Eileiter, die für die Ernährung eines befruchteten Eies während seiner Bewegung durch die Eileiter vor der Implantation in die Gebärmutter erforderlich ist;
  • die Wirkung auf die Entwicklung von Läppchen und Alveolarpassagen für die Proliferation von Alveolarzellen, die sie auf eine Reaktion auf die Wirkung von Prolaktin auf die Sekretion von Muttermilch vorbereitet;
  • Blockierung der Laktation während der Schwangerschaft.

Außerdem ist Progesteron zusammen mit Östrogen für die Regulierung des Menstruationszyklus verantwortlich. Mit einer starken Abnahme des Gehalts dieser Hormone am Ende des Zyklus beginnt die Gebärmutter mit der Freisetzung von Menstruationsblut. Bei gesunden nicht schwangeren Frauen wird nur in der zweiten Hälfte des Eierstockzyklus eine große Menge an Hormonsekretion beobachtet. Das Corpus luteum ist dafür verantwortlich, wie viel Hormon zu diesem Zeitpunkt synthetisiert wird..

Entschlüsselung des Progesterontests

Zunächst muss darauf geachtet werden, dass die Ergebnisse eines Hormontests bei derselben Person unterschiedlich sein können.

Abweichungen sind unbedeutend, sie werden in der Regel durch verschiedene Forschungsmethoden und den Modernitätsgrad der verwendeten Geräte hervorgerufen.

Nome Progesteron
Bei Männern0,28 - 1,22 ng / ml
Vertreter des schwächeren Geschlechts im gebärfähigen Alter0,15 - 25,6 ng / ml, alles hängt von der Phase des Zyklus ab
Bei Mädchen unter 18 Jahren0,15-28 ng / ml
Bei der Einnahme von COC0,34 - 0,92 ng / ml
Mit den Wechseljahren0,73 ng / ml
In der Schwangerschaftsperiode11,2 - 422 ng / ml, alles hängt vom Trimester ab

Niedriges Progesteron

Bei einem Rückgang des Progesterons im ersten Schwangerschaftstrimester besteht ein hohes Risiko für Fehlgeburten, manchmal liegt eine Verletzung der Entwicklung des Fötus vor, die überholt.

Der Einsatz bestimmter Medikamente, entzündliche Erkrankungen der Geschlechtsorgane in chronischer Form des Verlaufs können den Prozess der Progesteronproduktion unterdrücken.

Erhöhtes Progesteron

Eine Erhöhung der Hormonmenge bei schwangeren Frauen kann provozieren:

  • übermäßige Gewichtszunahme;
  • die Bildung von Steinen in der Gallenblase;
  • Störungen des Verdauungstraktes, die sich als Verstopfung manifestieren;
  • Blähung.

Mit einer Erhöhung der Hormonmenge können Sie vermuten:

  • das Vorhandensein von Neoplasma;
  • Versagen der Nebennieren;
  • Syndrom der Nierenfunktionsstörung;
  • Menstruationsunregelmäßigkeiten;
  • Probleme mit der Plazenta.

Unabhängig von der Situation müssen Sie einen Arzt aufsuchen, sich den erforderlichen Untersuchungen unterziehen und Tests durchführen.

Niedriges Progesteron

In der frühen Schwangerschaft erhöht ein Hormonmangel die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt. Eine Abnahme der Progesteronkonzentration kann durch eine Verzögerung der intrauterinen Entwicklung des Fetus, eine Unzulänglichkeit der Plazentafunktion und eine verschobene Schwangerschaft verursacht werden.

Ein verringerter Hormonspiegel wird bei einem Mangel der Lutealphase des Menstruationszyklus beobachtet. Die Verabreichung bestimmter Arzneimittel oder chronisch entzündlicher Pathologien der inneren Geschlechtsorgane kann nach dem Eisprung zu einer Abnahme des Progesterons führen. Bei primärem oder sekundärem Hypogonadismus wird auch ein Hormonmangel festgestellt.

Warum Progesteronmangel negative Auswirkungen auf den weiblichen Körper hat?

Da dieses Hormon für die normale Funktion des weiblichen Körpers von großer Bedeutung ist, kann eine Reihe von Konsequenzen auftreten.

  1. Zunächst sollte gesagt werden, dass eine unzureichende Menge an Progesteron zu Unfruchtbarkeit führen kann, wenn eine Frau nicht schwanger ist. Dies liegt daran, dass sich das Ei nicht an der Gebärmutter festsetzen kann..
  2. Wenn eine Frau ein Kind zur Welt bringt, kann eine unzureichende Menge an Progesteron in ihrem Körper zu einer Fehlgeburt führen.

Prämenstruelles Syndrom

Auch Frauen mit unzureichender Lutealphase können ein prämenstruelles Syndrom haben. Es äußert sich in erhöhter Reizbarkeit, Tränenfluss, Schwellung des Gesichts, der Hände, Blähungen, Verstopfung, Kopfschmerzen, Bluthochdruck. Alle diese Symptome oder eines davon treten 10 oder weniger Tage vor der Menstruation auf und verschwinden, wenn sie beginnen. Es gibt viele Theorien über das Auftreten (erblich, psychosomatisch, allergisch, erhöhtes Prolaktin, ACTH, Hyperöstrogenie, Mangel an Magnesium, Zink, Ascorbinsäure, B6 usw.), aber die Untersuchung solcher Frauen zeigt häufig eine Unterfunktion des Corpus luteum.

An welchem ​​Tag des Zyklus nehmen Sie in diesem Fall Progesteron ein? Die Studie sollte in beiden Phasen des Zyklus durchgeführt werden. Weitere Details werden unten beschrieben..

Wie Sie Ihren Körper vorbereiten?

Bevor Sie den Progesterontest bestehen, müssen Sie sich auf die Untersuchung vorbereiten:

  1. Einige Wochen vor dem Test sollten Sie die Einnahme von Medikamenten abbrechen, die die Progesteronzahl beeinflussen. In Fällen, in denen der Gesundheitszustand des Patienten es ihm nicht erlaubt, die Einnahme bestimmter Medikamente zu verweigern, diese aber gleichzeitig den Wert des Testmaterials beeinflussen, müssen dem Labor die Namen dieser Mittel mitgeteilt werden.
  2. Unmittelbar vor dem Test, spätestens 10-12 Stunden später, sollten Sie aufhören, alkoholhaltige Getränke zu trinken. Es wird auch empfohlen, Blut auf leeren Magen zu spenden. Daher wird das Material morgens eingenommen. Außerdem sollten Sie nicht rauchen und Sport treiben. Es ist notwendig, jede körperliche Aktivität aufzugeben.