Blut auf Östradiol

Hormone sind biologisch hochaktive Substanzen, die sich in den endokrinen Drüsen bilden. Hormone gelangen in den Blutkreislauf und sind sehr weit entfernt, aber in diesen Geweben werden sie reguliert. Die Menge an Hormonen im Körper hängt von vielen Faktoren ab, einschließlich der Tageszeit und dem Alter der Frau oder des Mannes. Die Lebenserhaltung der Fortpflanzungsfunktion einer Frau erfolgt durch das System der Hypothalamus-Hypophysen-Eierstöcke genau mit Hilfe dieser biologisch aktiven Substanzen, d. H. Hormone.

Um die Nützlichkeit des hormonellen Hintergrunds zu bestimmen, wird Ihr Arzt Sie höchstwahrscheinlich damit beauftragen, „Blut an Hormone“ zu spenden. Seien Sie vorsichtig, Hormone reagieren sehr empfindlich auf alle äußeren Veränderungen. Jedes Hormon hat seine eigenen kleinen "Launen". Eine genaue und indikative Bestimmung des Hormonspiegels im Blut hängt nicht nur vom spezifischen Tag des Menstruationszyklus der Frau ab, sondern auch von der Zeit, die seit der letzten Mahlzeit vergangen ist.

Um die hormonellen Ursachen für Unfruchtbarkeit zu bestimmen, müssen Sie den Gehalt der Haupthormone im Blut testen:

FSH (Follikel-stimulierendes Hormon)

"Übergibt" an 3-8 oder 19-21 Tagen des Menstruationszyklus einer Frau für einen Mann - an jedem Tag. Streng auf nüchternen Magen. Bei Frauen stimuliert FSH das Follikelwachstum in den Eierstöcken und die Bildung von Östrogen. In diesem Fall wächst das Endometrium in der Gebärmutter. Das Erreichen eines kritischen FSH-Spiegels in der Mitte des Zyklus führt zum Eisprung.

Bei Männern ist FSH das Hauptstimulans für das Wachstum der Vas deferens. FSH erhöht die Testosteronkonzentration im Blut und sichert so den Reifungsprozess der Spermien und die männliche Stärke. Es kommt vor, dass das Hormon in voller Kraft wirkt, aber es gibt keinen Punkt, an dem es gefragt ist. Dies geschieht, wenn die Hoden eines Mannes klein sind oder an einer Operation oder Infektion gelitten haben..

LH (luteinisierendes Hormon)

Es wird für 3–8 oder 19–21 Tage des Menstruationszyklus einer Frau für einen Mann gegeben - jeden Tag. Streng auf nüchternen Magen. Dieses Hormon bei einer Frau „reift“ den Follikel und sorgt für die Sekretion von Östrogen, den Eisprung und die Bildung des Corpus luteum. Bei Männern erhöht es durch Stimulierung der Bildung von Sexualhormon-bindendem Globulin die Permeabilität der Samenkanälchen für Testosteron. Dies erhöht die Testosteronkonzentration im Blut, was zur Reifung der Spermien beiträgt.

Die Freisetzung von luteinisierendem Hormon ist pulsierend und hängt von der Phase des Menstruationszyklus bei Frauen ab. Im Zyklus bei Frauen fällt der Höhepunkt der LH-Konzentration beim Eisprung ab, wonach der Hormonspiegel abfällt und die gesamte Lutealphase auf niedrigeren Werten als in der Follikelphase „hält“. Dies ist notwendig, damit das Corpus luteum im Eierstock funktioniert. Bei Frauen ist die Konzentration von LH im Blut im Zeitraum von 12 bis 24 Stunden vor dem Eisprung maximal und wird tagsüber aufrechterhalten, wobei eine Konzentration erreicht wird, die zehnmal höher ist als im Zeitraum ohne Eisprung. Während der Schwangerschaft nimmt die LH-Konzentration ab.

Bei der Untersuchung auf Unfruchtbarkeit ist es wichtig, das Verhältnis von LH und FSH zu verfolgen. Normalerweise ist es vor Beginn der Menstruation gleich 1, ein Jahr nach Beginn der Menstruation - von 1 bis 1,5, in der Zeit von zwei Jahren nach Beginn der Menstruation und vor den Wechseljahren - von 1,5 bis 2.

Prolactin

Um den Spiegel dieses Hormons zu bestimmen, ist es wichtig, eine Analyse in der 1. und 2. Phase des Menstruationszyklus ausschließlich auf leeren Magen und nur am Morgen durchzuführen. Unmittelbar vor der Blutentnahme sollte der Patient etwa 30 Minuten ruhen.

Prolaktin ist am Eisprung beteiligt und stimuliert die Laktation nach der Geburt. Daher kann es die Bildung von FSH für „friedliche Zwecke“ während der Schwangerschaft unterdrücken und in Abwesenheit nicht friedlich sein. Bei einem erhöhten oder verringerten Prolaktingehalt im Blut kann sich der Follikel nicht entwickeln, wodurch die Frau keinen Eisprung hat. Die tägliche Produktion dieses Hormons pulsiert. Während des Schlafes steigt sein Niveau. Nach dem Aufwachen nimmt die Prolaktinkonzentration stark ab und erreicht in den späten Morgenstunden ein Minimum. Am Nachmittag steigt der Hormonspiegel. Während des Menstruationszyklus ist der Prolaktinspiegel in der Lutealphase höher als im Follikel.

Estradiol

Blut für den Gehalt dieses Hormons wird während des gesamten Menstruationszyklus gespendet. Östradiol wird von einem reifenden Follikel, dem Corpus luteum des Eierstocks, den Nebennieren und sogar dem Fettgewebe unter dem Einfluss von FSH, LH und Prolaktin ausgeschieden. Bei Frauen sorgt Östradiol für die Bildung und Regulierung der Menstruationsfunktion, die Entwicklung des Eies. Der Eisprung bei einer Frau erfolgt 24 bis 36 Stunden nach einem signifikanten Östradiolpeak. Nach dem Eisprung nimmt der Hormonspiegel ab, ein zweiter Anstieg mit geringerer Amplitude tritt auf. Dann kommt der Rückgang der Hormonkonzentration, der bis zum Ende der Lutealphase anhält.

Voraussetzung für die Wirkung des Hormons Östradiol ist das richtige Verhältnis zum Testosteronspiegel.

Progesteron

Dieses Hormon ist wichtig, um am 19-21 Tag des Menstruationszyklus zu überprüfen. Progesteron ist ein Hormon, das vom Corpus luteum und der Plazenta (während der Schwangerschaft) produziert wird. Es bereitet das Uterusendometrium auf die Implantation eines befruchteten Eies vor und hilft nach seiner Implantation, die Schwangerschaft aufrechtzuerhalten.

Testosteron

Dieses Hormon kann an jedem Tag sowohl bei Männern als auch bei Frauen getestet werden. Beide Ehepartner benötigen Testosteron, aber es ist ein männliches Sexualhormon. Im weiblichen Körper wird Testosteron von den Eierstöcken und Nebennieren ausgeschieden. Das Überschreiten der normalen Testosteronkonzentration bei einer Frau kann zu einem abnormalen Eisprung und einer frühen Fehlgeburt führen. Die maximale Testosteronkonzentration wird in der Lutealphase und während des Eisprungs bestimmt. Eine Abnahme der Testosteronkonzentration bei einem Mann verursacht... Richtig, einen Mangel an männlicher Kraft und eine Abnahme der Spermienqualität.

DEA-Sulfat

Dieses Hormon wird in der Nebennierenrinde produziert. Dieses Hormon kann an jedem Tag sowohl bei Männern als auch bei Frauen getestet werden. Der Körper beider Ehepartner braucht es auch, aber in unterschiedlichen Anteilen, weil es auch ein männliches Sexualhormon ist.

Schilddrüsenhormone beeinflussen unter anderem die Bildung von Keimzellen bei beiden Ehepartnern und den Verlauf der Schwangerschaft.

T3 frei (Triiodothyronin frei)

T3 wird von den Follikelzellen der Schilddrüse unter der Kontrolle des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons (TSH) produziert. Es ist ein Vorläufer des aktiveren Hormons T4, hat jedoch eine eigene, wenn auch weniger ausgeprägte Wirkung als T4. Zur Analyse wird Blut auf leeren Magen entnommen. Unmittelbar vor der Blutentnahme sollte der Patient etwa 30 Minuten ruhen.

T4 (Gesamtthyroxin)

Die Konzentration von T4 im Blut ist höher als die Konzentration von T3. Dieses Hormon erhöht die Geschwindigkeit des Grundstoffwechsels und erhöht die Wärmeproduktion und den Sauerstoffverbrauch aller Körpergewebe mit Ausnahme von Gehirngewebe, Milz und Hoden. Die Hormonspiegel bei Männern und Frauen bleiben normalerweise während des gesamten Lebens relativ konstant. In einigen Gebieten, und Moskau ist fast an erster Stelle, wird häufig eine Abnahme der Aktivität der Schilddrüse beobachtet, was zu schwerwiegenden Abweichungen in der eigenen Gesundheit und der Gesundheit des ungeborenen Kindes führen kann.

TSH (Schilddrüsen-stimulierendes Hormon)

Der Spiegel dieses Hormons muss auf leeren Magen überprüft werden, um eine Funktionsstörung der Schilddrüse auszuschließen.

Antikörper gegen TTG

Die Bestimmung von Antikörpern gegen TSH ermöglicht die Vorhersage einer Funktionsstörung der Schilddrüse. Zu vermieten an jedem Tag des Menstruationszyklus.

Die Bestimmung des Spiegels der oben genannten Hormone ist ein sehr wichtiger Schritt beim Screening auf Unfruchtbarkeit. Der Hormonspiegel hilft dabei, den genauen Tag des Eisprungs zu bestimmen und die optimalsten Tage für die Empfängnis zu bestimmen, um Fehlfunktionen zu beseitigen.

Eine hormonelle Untersuchung ermöglicht es Ihnen, die Arbeit Ihres Körpers am genauesten zu verfolgen. Wenn der Hormonspiegel geringer oder höher als normal ist, ist dies kein Grund, Ihrer Gesundheit ein Ende zu setzen. Mit Hilfe bestimmter Medikamente kann ein qualifizierter Arzt den Hormonspiegel regulieren und somit nicht nur Ihren Körper kontrollieren. Sie haben eine echte Chance, das endgültige Ziel der gesamten Prüfung zu erreichen, dh MOM und DAD zu werden!

Ich wünsche allen, die „kleine Mädchen“ planen, die schnelle Erreichung ihres Ziels - GLORIOUS KARUPUZ.

Wann Östradiol einzunehmen ist: an welchem ​​Tag des Zyklus und wie

Eine Frau im gebärfähigen Alter wird häufig von einem Frauenarzt verschrieben, um eine Blutuntersuchung durchzuführen, um den Hormonspiegel zu bestimmen. Mit den Indikatoren solcher Analysen können Sie die Arbeit des weiblichen Körpers bewerten. Eine der häufigsten Studien in der Gynäkologie ist eine Blutuntersuchung zur Bestimmung des Hormonspiegels Östradiol.

Mehr oder weniger große Abweichungen von der Norm der Indikatoren deuten darauf hin, dass es bestimmte Probleme im Körper des Patienten gibt, die behandelt werden müssen.

Ein anderer Name für Östradiol ist E2 (der Code bedeutet, dass die Formel 2 Hydroxylgruppen enthält). Diese Kodierung wird im Labor verwendet. Die Konzentration im Blut kann sich unter dem Einfluss einiger externer und interner Faktoren ändern. Daher gibt es Regeln für die Analyse an bestimmten Tagen des Menstruationszyklus.

Nur unter solchen Regeln wird das Ergebnis der Studie am informativsten und klarsten sein..

Wann sollte Blut für Östradiol gespendet werden??

Damit die Ergebnisse der Hormonanalyse so zuverlässig wie möglich sind, sollte am 6. oder 7. Tag des Zyklus Blut für Östradiol gespendet werden. In diesen Tagen beginnt eine Frau, sich auf den Eisprung vorzubereiten.

Achten Sie besonders auf den Hormonspiegel im Blut, den Einfluss externer und interner Faktoren - den Tag des Zyklus, die Tageszeit (die Analyse sollte am Morgen nach dem Aufwachen erfolgen), den Stress und die Schlafqualität. Wenn sich eine Frau unwohl und müde fühlt, ist es besser, den Bluttest auf den nächsten Zyklus zu übertragen, da das Ergebnis möglicherweise unzuverlässig ist.

Frauen im gebärfähigen Alter sollten verstehen, wie wichtig Östradiol-Tests für die Beurteilung ihrer Gesundheit sind. Schwangere müssen sich im Voraus auf den Test vorbereiten und den Arzt fragen, welcher Tag für die Durchführung der Studie am besten geeignet ist..

Bei Frauen in den Wechseljahren wird der Tag des Tests vom Arzt festgelegt, und über einen Monat muss mehrmals Blut gespendet werden, damit die Indikatoren zuverlässig sind.

So bereiten Sie sich auf die Analyse vor?

Damit die Indikatoren der Analyse den Östradiolspiegel als wahr und zuverlässig bestimmen können, müssen Sie sich ordnungsgemäß auf die Studie vorbereiten. Die Vorbereitung ist wie folgt:

  • Blut wird aus der peripheren Vene in einer Menge von 5 ml ausschließlich an einen leeren Magen gespendet;
  • Kinder unter 12 Monaten können 40 Minuten vor der Blutentnahme nicht essen.
  • Unter strikter Absprache mit dem Arzt die Einnahme von Steroid- und Schilddrüsenhormonen 48 Stunden vor der Studie abbrechen.
  • rauchen, 2 Tage vor der Studie Alkohol trinken;
  • Am Abend vor der Analyse können Sie keine fetthaltigen Lebensmittel und scharfen Gerichte essen.
  • Vor dem Blutentnahmeraum muss eine Pause von 15 Minuten eingelegt werden, da Herzklopfen die Ergebnisse der Studie beeinflussen kann.
  • vor der Blutspende 2-3 Tage lang keinen Geschlechtsverkehr haben;
  • Sie können keine Blutuntersuchung auf Östradiol durchführen, wenn Sie vor einigen Tagen eine Röntgenaufnahme gemacht haben, sich einer Physiotherapie unterzogen haben und gestresst waren - dies kann zu falschen Ergebnissen führen.

In der Regel liegen die Testergebnisse am nächsten Tag und in einigen Kliniken in wenigen Stunden vor. Der Preis für die nach dem Verfahren des elektrochemischen Lumineszenz-Immunoassays (ECLIA) durchgeführte Analyse beträgt 500-650 Rubel. Dies sind die durchschnittlichen Kosten in Moskau für 2018.

Warum wird es im Körper gebraucht??

Das Hormon ist ein Steroidöstrogen und wird von den weiblichen Eierstöcken produziert. Der vollständige wissenschaftliche Name lautet 17β-Östradiol. Von allen Hormonen, die die Fortpflanzungsfunktion von Frauen beeinflussen, ist es das aktivste. Bei Männern wird es von den Hoden und Nebennieren produziert, jedoch in geringen Mengen. Die Hauptfunktion dieses Hormons besteht darin, den Körper darauf vorzubereiten, dass eine Frau schwanger wird.

E2 ist aktiv an der Bildung und dem Wachstum des Follikels beteiligt und stimuliert auch das Wachstum und die Zunahme des Endometriumgewebes, so dass die Wände der Gebärmutter ein befruchtetes Ei aufnehmen können.

Gynäkologen schreiben einer Frau häufig vor, eine Blutuntersuchung durchzuführen, um den e2-Spiegel zu bestimmen, um die Schwangerschaftsbereitschaft der Patientin und die Geburt eines Kindes zu verstehen. Damit alle Organe und Systeme, einschließlich des Fortpflanzungssystems, voll funktionsfähig sind, ist der richtige hormonelle Hintergrund wichtig. Wenn er aus irgendeinem Grund gestört wird, führt dies zu schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen.

Wichtig! Während der Schwangerschaft steigt der Östradiolspiegel im Körper einer Frau signifikant an, da dieses Hormon auch die Plazenta produziert. Kurz vor der Geburt eines Babys ist sein Blutbild maximal.

Unmittelbar nach der Geburt des Kindes, nach 3-4 Tagen, nimmt die Hormonkonzentration allmählich ab, der Bluttest zeigt im Laufe der Zeit die gleichen Indikatoren wie vor der Schwangerschaft. Wenn bei einer Frau die Wechseljahre auftreten, wird das Hormon in geringeren Mengen produziert, seine Menge im Blut wird dieselbe wie im Körper des Mannes.

Wofür ist Östradiol sonst noch verantwortlich??

Das Hormon e2 hat ziemlich breite Funktionen und beeinflusst die Vagina, die Gebärmutter, die Brustdrüsen und die Eierstöcke - also alle Organe, die in direktem Zusammenhang mit der Geburt stehen.

Bei Frauen im gebärfähigen Alter beeinflusst Östradiol den Prozess der Eireifung und des Eisprungs - wenn der Spiegel dieser Substanz im Körper gestört ist, ist eine Empfängnis unmöglich, der normale Verlauf der Menstruation.

Östradiol ist eines der wichtigsten Hormone im Körper einer Frau. Es reguliert den Eisprung, beeinflusst die Schwangerschaft und sogar die Figur einer Mutter.

Darüber hinaus fördert das Hormon die Produktion eines feuchtigkeitsspendenden Schutzschmiermittels durch die Bartholin-Drüsen in der Vagina. Wenn seine Leistung verringert wird, klagt die Frau über trockene Vagina und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, ihr sexuelles Verlangen wird verringert und sexueller Kontakt wird aufgrund unangenehmer Empfindungen fast unmöglich.

Neben allem, was beschrieben wird, gibt es noch andere Funktionen des Hormons Östradiol für den Körper einer Frau:

  1. Während der Pubertät stimuliert das Hormon das Wachstum der Gebärmutter und der Organe des Fortpflanzungssystems - ohne seinen Einfluss würde bei einer Frau Infantilismus (Genitalfehlentwicklung) diagnostiziert..
  2. Es ist aktiv am Wachstum von Vaginalzellen, Schamlippen und Vestibül beteiligt, wodurch die Genitalien einer Frau für die Intimität mit einem Partner bereit sind.
  3. Unter dem Einfluss des Hormons nimmt e2 die Größe der Brustdrüse zu.
  4. Das Hormon fördert das Wachstum und die volle Entwicklung des Ziliarepithels, das die Eileiter auskleidet - diese Zilien werden in Zukunft das Ei in die Gebärmutterhöhle befördern, so dass das fetale Ei an der Gebärmutter gezeugt und befestigt wird.
  5. Es nimmt aktiv am Wachstum des Skeletts des Mädchens während der intensiven Pubertät teil - aufgrund dieses Hormons sind Mädchen in der Schulzeit viel höher als Jungen und deutlich vor ihrem Wachstum.

In den Wechseljahren steigt bei einem verringerten Östradiolgehalt im Körper einer Frau das Risiko, an Osteoporose zu erkranken, einer Krankheit, die durch eine erhöhte Knochenbrüchigkeit gekennzeichnet ist.

Unter dem Einfluss von Östradiol haben schwangere Frauen Fettablagerungen in der vorderen Bauchdecke und in den Hüften - solche Veränderungen in der Figur bieten dem zukünftigen Baby bessere Bedingungen für Wachstum und Entwicklung. Dieses Hormon beeinflusst die Prozesse der Ausscheidung von Flüssigkeit aus dem Körper der werdenden Mutter, daher kann es bei schwangeren Frauen häufig zu Schwellungen der Gliedmaßen kommen.

Östradiol reguliert die Ausscheidung von Flüssigkeit aus dem Körper. Wenn der Hormonspiegel nicht normal ist, schwellen die Beine an - dies ist eines der Symptome einer hormonellen Störung. Damit die Beine weniger anschwellen, müssen Sie salzige Lebensmittel von der Ernährung ausschließen und mehr Obst essen. Mehrmals am Tag können Sie Ihre Beine zum Stapel heben und sie 5 Minuten lang in dieser Position halten.

Indikationen zur Analyse

In der Gynäkologie wird eine Reihe von Zuständen unterschieden, die direkte Indikationen für die Überprüfung des e2-Spiegels im Blut einer Frau sind. Dazu gehören:

  • anovulatorischer Zyklus - fehlender Eisprung bei regelmäßiger Menstruation;
  • eine Frau hat Probleme mit der Empfängnis, Unfruchtbarkeit;
  • Kontrolle des IVF-Verfahrens;
  • das Auftreten von intermenstruellen Blutungen, die nicht mit dem Zyklus zusammenhängen;
  • Menstruationsstörungen - längere Verzögerungen in der Menstruation ohne Grund;
  • erhöhte Zerbrechlichkeit der Knochen;
  • Schmerzen im Beckenbereich;
  • abnorme Vaginalblutungen;
  • Hirsutismus - übermäßiges Haarwachstum am weiblichen Körper je nach männlichem Typ (Brust, Rücken, Kinn, Hals, weiße Linie des Bauches);
  • polyzystischer Eierstock;
  • Symptome der Feminisierung bei Männern.

Es gibt viele Indikationen für eine Blutuntersuchung auf Östradiol, hier sind nur die häufigsten aufgeführt.

Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie diese in den Kommentaren stellen. Sagen Sie uns, welches Zeugnis Ihnen zugeteilt wurde. Hast du es schon einmal gemacht. Bewerten Sie den Artikel und bewerten Sie ihn mit Sternen. Reposts in deinen sozialen Netzwerken, teile sie mit Freunden. Gute Gesundheit an alle. Danke für den Besuch.

Östradiol: Wann und an welchem ​​Tag des Zyklus sind Merkmale der Zubereitung einzunehmen?

Der hormonelle Hintergrund einer Frau ist ein ziemlich kompliziertes Instrument, bei dem nicht nur die Gesundheit und das Wohlbefinden der Frau berücksichtigt werden, sondern auch die Fähigkeit, schwanger zu werden und ein Kind zu gebären.

Während des Schwangerschaftsplanungsprozesses wird jedem Paar ein Gesundheitsdiagnoseprogramm angeboten. Und wenn ein Mann jederzeit ins Labor gehen kann, ist es wichtig, dass eine Frau herausfindet, an welchem ​​Tag des Zyklus Progesteron eingenommen werden soll.

Nur zu bestimmten Zeiten ist die Analyse informativ und ermöglicht es dem behandelnden Arzt, die richtige Diagnose zu stellen.

Es ist wichtig herauszufinden, nicht nur an welchem ​​Tag des Zyklus eine Frau Blut für den Progesteronspiegel spenden muss, sondern auch, wann es notwendig ist, ins Labor zu gehen, um Blut für Prolaktin, FSH und Östradiol zu spenden. Um keine Fehler zu machen und Zeit und Geld nicht umsonst zu verschwenden, sollten diese Fragen im Voraus geklärt werden.

Progesteron: Was jeder wissen muss?

Die Analyse des Progesteronspiegels bei Frauen ist eine Studie, mit der Sie den Gesundheitszustand beurteilen und Abweichungen feststellen können. Die Ergebnisse machen deutlich, ob vor der Schwangerschaft eine hormonelle Anpassung oder eine zusätzliche Behandlung erforderlich ist..

Progesteron ist ein spezielles Hormon, das von der Nebennierenrinde und dem Corpus luteum produziert wird. Dass es nach dem Eisprung an der Stelle des dominanten Körpers auftritt. Das Corpus luteum stirbt, wenn ein reifes Ei nicht befruchtet wird. Danach beginnt der Menstruationszyklus.

Wenn eine Empfängnis stattgefunden hat, kommt in diesem Fall eine Zeit, in der das Corpus luteum arbeitet, wodurch das für es wichtige Hormon bis zur 16. Schwangerschaftswoche produziert wird. Unmittelbar danach übernimmt die Plazenta diese Funktion..

Progesteron ist ein Hormon, das die normale Anhaftung und anschließende Entwicklung eines befruchteten Eies an die innere Gebärmutterhöhle gewährleistet. Sie wird die Kontraktilität verlieren und daher den Embryo nicht ablehnen können. Hormon wird auch benötigt, um die Brust für die zukünftige Fütterung vorzubereiten..

Für Frauen, die eine Schwangerschaft planen, ist häufig eine Analyse erforderlich. Indikatoren für dasselbe Hormon werden überprüft, wenn eine Frau längere Zeit nicht schwanger sein kann.

Funktionen Level Change

Für eine Frau ist es wichtig herauszufinden, an welchem ​​Tag des Zyklus Progesteron eingenommen werden muss, da der Spiegel dieses Hormons instabil ist. Es wird von der Phase des Menstruationszyklus abhängen, es wird durch solche Unterschiede und Veränderungen festgestellt:

  • Die ersten Tage des Zyklus - der Mindestindikator;
  • Wachstum bis zum Eisprung und kurz danach;
  • Ein starker Rückgang, wenn keine Schwangerschaft auftritt, der immer mit der nächsten Menstruation endet.

Mit Beginn der Befruchtung des Eies nimmt der Progesteronspiegel nicht ab, sondern beginnt allmählich zuzunehmen.

Der Körper einer gesunden Frau sollte nach einem bestimmten Schema arbeiten. Vor dem Eisprung steigt der Progesteronspiegel stetig an. Ab dem Moment des Eisprungs für 10 Tage beginnt der Menstruationszyklus, wonach sich alles wieder wiederholt.

Während des gesamten Zeitraums ab dem Zeitpunkt des Eisprungs und der Empfängnis bereitet Progesteron den Körper auf Geburt und Geburt vor, für die im Corpus luteum ständig Hormon produziert wird.

Es ist wichtig zu verstehen, dass bei einer verkürzten zweiten Phase des Menstruationszyklus das Endometrium nicht alle fälligen Veränderungen vollständig durchläuft. Daher ist der erfolgreiche Beginn der Schwangerschaft und die Geburt eines Kindes eine große Frage. Auch nach der Empfängnis kann bei einer Fehlfunktion des Hormonsystems in den frühen Stadien ein spontaner Abbruch auftreten.

Aus diesem Grund ist es wichtig, eine Progesteronanalyse durchzuführen. Wenn Anomalien festgestellt werden, müssen Sie sich einer Behandlung unterziehen und dann über eine Schwangerschaft nachdenken. In diesem Fall sind die Chancen auf eine erfolgreiche Geburt und eine normale Entwicklung des Fetus signifikant erhöht.

Eine Überweisung zu einer Laboruntersuchung des hormonellen Hintergrunds mit Erläuterungen und Erläuterungen zum Zeitpunkt einer Progesteronanalyse erhalten Sie von Ihrem Arzt, wenn:

  • Die Notwendigkeit, die wahre Ursache für Unfruchtbarkeit und die Unfähigkeit, normalerweise ein Kind zu gebären, festzustellen;
  • Menstruationsstörungen, insbesondere wenn ein solcher Zustand über einen längeren Zeitraum beobachtet wird;
  • Induzierter Eisprung, mit dem Sie den Gesundheitszustand einer Frau analysieren können;
  • Das Fehlen einer Menstruation ist nicht auf natürliche Ursachen zurückzuführen.
  • Patientenbeschwerden über verschiedene Beschwerden in Bezug auf die Genitalien;
  • Die Notwendigkeit einer umfassenden Untersuchung des Gesundheitszustands einer Frau vor der Empfängnis.

Es wird empfohlen, dass Ihr Arzt weiß, wann er Blut für Progesteron spenden muss. Er gibt nicht nur Empfehlungen, sondern auch persönliche Anweisungen zum Zeitpunkt einer solchen Prüfung. Um Fehler während des Prüfungsprozesses auszuschließen, sollten Sie die Anweisungen genau befolgen.

Welche Analyse zeigt?

Bei der Entscheidung, wann Frauen Blut für Progesteron spenden sollen, sollte man verstehen, warum eine solche Analyse im Allgemeinen notwendig ist. Ärzte berücksichtigen den besonderen Gesundheitszustand ihres Patienten, um eine Überweisung zu verfassen und sie zu dem Zeitpunkt zur Untersuchung zu senden, zu dem die erhaltenen Daten am aussagekräftigsten sind.

Hormone verursachen die Hälfte aller mit der Gynäkologie verbundenen Pathologien. Prolactin auf dieser Liste ist alles andere als das Letzte! Abweichungen werden nicht durch den Beginn der Menstruation oder Blutungen angezeigt.

Für Frauen, die ihre Schwangerschaft planen, ist es wichtig herauszufinden, wann Prolaktin einzunehmen ist. Es ist wichtig sicherzustellen, dass der normale hormonelle Hintergrund auch vorhanden ist, um sicherzustellen, dass die Konzentration von Prolaktin, FSH und anderen Hormonen es dem Körper ermöglicht, ein Kind normal zu tragen und zur Welt zu bringen.

Die übergebene Analyse ermöglicht es uns, den Zeitpunkt des Eisprungs zu bestimmen, zu dem Progesteron aktiv zuzunehmen beginnt und die Periode selbst einen bestimmten Namen erhält - die Lutealphase. Während des Eisprungs kann sich der Hormonspiegel um das 10-fache erhöhen! Wenn der notwendige Sprung nicht gefunden wird, können wir über das Vorhandensein pathologischer Prozesse sprechen.

Wenn Sie bestehen müssen?

Um herauszufinden, an welchem ​​Tag des Zyklus Progesteron eingenommen werden soll, sollten Sie sich dennoch an Ihren Arzt wenden. In Absprache untersucht der Arzt den Patienten und entscheidet dann über die Notwendigkeit solcher Tests und Entlassungsanweisungen. Es lohnt sich nicht, selbst eine Entscheidung zu treffen, um nicht umsonst Zeit und Energie zu verschwenden.

An welchem ​​Ende des Zyklus ist es wichtig, Blut für den Progesteronspiegel zu spenden? Oft wird diese Analyse in der dritten Woche nach Beginn des Zyklus verschrieben. Nachdem Sie Tests mit ihnen erhalten haben, sollten Sie zur Beurteilung zum Arzt gehen. Es lohnt sich immer noch nicht, das Ergebnis selbst zu entschlüsseln und zu interpretieren. Einem einfachen Laien fehlt oft das Wissen, um Beweise zu bewerten.

Der günstigste Zeitraum für diagnostische Verfahren liegt 21, 22, 23 Tage nach Beginn eines neuen Menstruationszyklus. Während dieses Zeitraums sind die Daten informativ und es ist möglich, die Ursache für Unfruchtbarkeit, vorzeitige Perioden, schlechte Gesundheit oder Uterusblutungen, Schilddrüsenerkrankungen usw. zu verstehen..

Die Genauigkeit der erhaltenen Indikatoren und Ergebnisse hängt direkt von vielen wichtigen Faktoren ab. Und wenn es für einen Mann nicht wichtig ist, wann er Progesteron einnehmen soll, ist es wichtig, dass eine Frau diese 2-3 Tage ab dem Zeitpunkt, zu dem der günstige Zeitpunkt kommt, nicht verpasst. Ärzte empfehlen Frauen manchmal andere Zeiten, um Tests durchzuführen..

Es gibt auch andere Methoden zur Untersuchung des hormonellen Hintergrunds des Patienten, bei denen der Indikator für Progesteron und eine Reihe anderer Hormone in der Dynamik bestimmt wird - in den vom Arzt festgelegten Intervallen.

Merkmale der richtigen Vorbereitung

Die venöse Blutentnahme wird in Laboratorien durchgeführt. Damit die Ergebnisse korrekt sind und Fehler oder Irrtümer vermieden werden, sollten Sie im Vorbereitungsprozess folgende Regeln einhalten:

  1. Denken Sie genau an das Startdatum der letzten Menstruation, um die korrekten Berechnungen durchzuführen und den Zeitpunkt für die erforderliche Analyse zu klären.
  2. Mit leerem Magen ins Labor gehen - es ist verboten, Lebensmittel zu sich zu nehmen, bevor Blut an Progesteron gespendet wird. Nur Wasser ist erlaubt. Trinken Sie keinen Tee oder Kaffee, keine Getränke und Säfte.
  3. Würzige, ölige, übermäßig salzige, eingelegte Lebensmittel sollten am Tag vor der Blutspende ausgeschlossen werden.
  4. Schwere körperliche Aktivität sollte pro Tag ausgeschlossen werden. Überspringen Sie lieber einmal einen Ausflug ins Fitnessstudio.
  5. Es ist wichtig, zwischen dem 19. und 23. Tag streng auf Prolaktin getestet zu sein. Die genaue Zeit wird am besten mit Ihrem Arzt besprochen..
  6. Wenn eine Frau Antibiotika oder Hormonpillen einnimmt, sollten Sie die Möglichkeit eines Entzugs für eine Weile mit Ihrem Arzt besprechen. An der Rezeption sollte dieser Punkt geklärt werden, um eine Verzerrung der Ergebnisse zu vermeiden. Es ist besonders wichtig, dieses Problem zu klären, wenn dem Patienten ein ernsthaftes therapeutisches Programm verschrieben wird..

Für ein paar Tage wird empfohlen, sich vor Stresssituationen zu hüten, da diese den gesamten hormonellen Hintergrund ernsthaft beeinträchtigen können. Es ist nicht immer möglich, einer solchen Empfehlung zu folgen, aber es ist wichtig, zumindest Ihre Einstellung zu Ereignissen zu überdenken..

Es ist wichtig, vom Arzt nicht nur zu erfahren, wann ein Progesteron-Test durchgeführt werden muss, sondern auch die möglichen Auswirkungen auf das Ergebnis zu klären. Negativ beeinflussen ihn:

  • Sexueller Kontakt, der unmittelbar vor dem Test auftrat. Bluttestosteron steigt an, was Progesteron beeinflusst. Daten nach intimer Kommunikation können verzerrt sein.
  • Die Medikamente, die der Patient einnimmt. In einigen Fällen ist es sinnvoll, die Verwendung von Medikamenten vorübergehend auszusetzen.
  • Verschiedene pathologische Prozesse in der Schilddrüse. Oft erfolgt die Diagnose zusammen mit der Abgabe der Hormone TSH und T4.
  • Infektionskrankheiten. Wenn während des Tests die Körpertemperatur steigt, ist keine Forschung erforderlich. Es ist ratsam, sie auf den nächsten Monat zu übertragen.
  • Persönliche Merkmale des Körpers, einschließlich Stress mit Depressionen.
  • Alkohol am Vorabend des Tests getrunken. Es hemmt die Funktionalität des endokrinen Systems und daher können die Ergebnisse verzerrt sein.
  • Erkrankungen des endokrinen Systems, einschließlich Nebennierenfunktionsstörungen.

Kann die Umfrageergebnisse und andere Faktoren beeinflussen. Die Ursache für Abweichungen oder Datenverzerrungen herauszufinden, sollte in jedem Fall persönlich sein, aber meistens verschreibt der Arzt eine erneute Untersuchung. Es kann in Dynamik durchgeführt werden..

So bestehen Sie die Analyse?

Traditionell erlaubt uns der Forschungsprozess zu verstehen, was der Grund für die Entwicklung von Pathologien ist, und darauf zu reagieren. Es ist jedoch nicht immer möglich, den genauen Zeitpunkt des Eisprungs korrekt zu berechnen. Frauen mit einem unregelmäßigen Menstruationszyklus stehen vor einem ähnlichen Problem..

Wenn die Menstruation einer Frau unregelmäßig ist, gibt es keine Gewissheit, dass der Eisprung genau am 21. Tag stattfinden wird. Dies bedeutet, dass die erhaltenen Ergebnisse möglicherweise ungenau sind. Um herauszufinden, wann es wichtig ist und in diesem Fall Blut an Progesteron spenden sollte, sollten Sie sich an Ihren Gynäkologen wenden. Es ist wahrscheinlich, dass mehrere Studien durchgeführt werden müssen..

Die etablierten Normindikatoren

Um die Ergebnisse zu interpretieren und pathologische Prozesse zu identifizieren, wird empfohlen, die Norm solcher Indikatoren zu bestimmen:

  • Vor dem Eisprung - 0,3–2,25 nmol / l.
  • Während des Eisprungs - 0,46–9,4 nmol / l.
  • Nach dem Eisprung - 7–56,5 nmol / l.

Mit Beginn der Schwangerschaft zeigt sich ein völlig anderes Bild. Im ersten Trimester verschieben sich die Indikatoren auf die Grenze von 8,9–468 nmol / l, im zweiten - bis zu 303 nmol / l, im dritten Trimester - bis zu 771 nmol / l.

Der Arzt wird die Abweichungen von diesen Normen unter Berücksichtigung der Daten aus anderen Untersuchungen des Körpers der Frau interpretieren.

Es besteht die Möglichkeit, dass im Labor ein Fehler gemacht wurde. In diesem Fall ist eine Wiederholung der Tests vorgeschrieben. Es gibt jedoch eine andere Möglichkeit - die Entwicklung verschiedener Pathologien, einschließlich Amenorrhoe und Corpus luteum-Zysten.

Bei Abweichungen sind Blutungen und entzündliche Prozesse der Beckenorgane möglich.

Welchen Tag vergehen Hormone? An welchem ​​Tag des Zyklus wird Östradiol eingenommen? Östradiol-Test: wann und wie man es richtig macht

Für bestimmte Probleme mit der Empfängnis, der Lagerhaltung und einfach bei Zyklusversagen werden Frauen „Hormontests“ zugewiesen..

Bei der unabhängigen Entschlüsselung der Ergebnisse von LH und FSH vergessen Frauen häufig (oder wissen nicht), dass das Verhältnis von LH / FSH wichtig ist. Normalerweise ist es vor der Menarche (erste Menstruation) 1, nach dem Jahr der Menarche - von 1 bis 1,5, in der Zeit von zwei Jahren nach dem Einsetzen der Menarche und vor den Wechseljahren - von 1,5 bis 2.

Stresshormone: Prolaktin, LH, Cortisol - können nicht aufgrund hormoneller Erkrankungen, sondern aufgrund von chronischem oder akutem Stress (ins Krankenhaus gehen und Blut aus einer Vene spenden) erhöht werden. Sie müssen zurückerobert werden. Für die Diagnose einer Hyperprolaktinämie ist beispielsweise eine dreifache Messung erhöhter Prolaktinspiegel erforderlich..

Ich hoffe, diese sehr häufigen Beispiele werden die Planer davon überzeugen, bei der Interpretation der Untersuchungsergebnisse verantwortungsbewusster mit der Wahl eines Arztes umzugehen.

Östradiol und Progesteron: Was sind diese Hormone??

Östrogene und Gestagene sind weibliche Steroid-Sexualhormone, die aktiv an der Fortpflanzungsfunktion beteiligt sind. Das bedeutendste Gestagen ist Progesteron, und unter den Östrogenen hat Östradiol die stärkste Wirkung auf den weiblichen Körper. Östrogene und Gonane gehören ebenfalls zu Gestagenen, und weniger aktives Östriol und Östron gehören zu Östrogenen..

Progesteron wird vom Corpus luteum produziert, einer temporären Drüse, die sich aus dem Follikel bildet, nachdem ein reifes Ei ihn verlassen hat. Wenn eine Schwangerschaft aufgetreten ist, übernimmt die Plazenta am Ende des ersten Trimesters die Funktion, Gestagene zu produzieren. Darüber hinaus werden sowohl Östradiol als auch Progesteron teilweise von der Nebennierenrinde produziert..

In vielerlei Hinsicht besteht die Rolle von Progesteron darin, die notwendigen Bedingungen für die Empfängnis zu schaffen. Progesteronfunktionen:

  • überträgt das Endometrium in das Sekretionsstadium, um die Implantation einer Blastozyste sicherzustellen;
  • verdickt den Zervixschleim und verhindert das Eindringen von Spermien;
  • reduziert die Immunantwort des Körpers der Mutter auf den Fötus, um eine Abstoßung zu vermeiden;
  • reduziert den Uteruston, daher sinkt vor der Geburt sein Blutspiegel, was die Wehen erleichtert.

Östrogene sind Hormone, die eine feminisierende Wirkung auf den weiblichen Körper haben. Die Funktionen von Östradiol:

  • stimuliert die Bildung von Uterus, Vagina, Eileitern und äußeren Genitalien während der Entwicklung des Fötus;
  • fördert die Abstoßung des Endometriums und den Beginn der Menstruation;
  • eine prokoagulierende Wirkung haben;
  • Erhöhung der Rezeptorempfindlichkeit gegenüber Gestagenen.

Symptome der Menopause wie vaginale Trockenheit, Hitzewallungen, Hautrötungen und Schlafstörungen sind eine Folge einer Abnahme der Östrogenmenge. In der Zeit nach der Menopause beginnt inaktives Östron gegenüber Östradiol zu überwiegen.

Der Spiegel der Sexualhormone variiert je nach Phase des Zyklus, und dies gilt sowohl für Gestagene als auch für Östrogene. Auch die Hormonwerte für das Mädchen in der präpubertären Phase, Frauen im gebärfähigen Alter und eine ältere Frau in Frauen nach der Menopause unterscheiden sich. Dies muss bei der Blutspende zur Analyse berücksichtigt werden..

ZeitraumEstradiol, pmol / lProgesteron, nm / l
Follikelphase68-12690,4-2,1
Ovulation131-16550,6-9,3
Lutealphase91-8617-56.6
Präpubertäre Zeitelf1,1
Nach den Wechseljahren20-540,5

Nach dem Eisprung - dem Austritt des Eies aus dem Follikel - bildet sich an seiner Stelle im Eierstock ein Corpus luteum - die Drüse, die Progesteron absondert - das Hormon der Schwangerschaft. Es existiert und setzt dieses Hormon während der 12-16 Wochen der Schwangerschaft frei, bis die Plazenta vollständig gebildet ist und die Funktion der Hormonsynthese übernimmt.

Wenn keine Empfängnis auftritt, stirbt das Corpus luteum nach 12 bis 14 Tagen und die Menstruation beginnt. Progesteron wird bestimmt, um den Eisprung und die Lebensfähigkeit des Corpus luteum zu beurteilen.

Bei einem regelmäßigen Zyklus wird der Progesteronspiegel eine Woche vor der Menstruation (in der Mitte der zweiten Phase) bestimmt, wenn die Rektaltemperatur - am 5-7. Tag ihres Anstiegs mit einem unregelmäßigen Zyklus - mehrmals gemessen wird.

Ein Zeichen des Eisprungs und der Bildung eines vollständigen Corpus luteum ist ein zehnfacher Anstieg des Progesteronspiegels.

Zusätzlich zu den Eierstöcken wird wie alle Sexualhormone Progesteron in den Nebennieren gebildet..

Bei Frauen hängt die normale Progesteronkonzentration von der Phase des Menstruationszyklus ab und ist in der Mitte der Lutealphase maximal. Bei Frauen nach der Menopause tritt bei Männern eine Abnahme der Progesteronkonzentration auf ein Konzentrationsniveau auf. Wenn eine Schwangerschaft auftritt, steigt der Progesteronspiegel bis zu 40 Schwangerschaftswochen an. Eine verminderte Progesteronkonzentration im Plasma wird mit der Gefahr einer Fehlgeburt beobachtet.

Gründe für einen erhöhten Progesteronspiegel:

  • genetische Merkmale der Synthese von Sexualhormonen in den Nebennieren (Nebennierenrindenhyperplasie)
  • Corpus luteum Zyste
  • Schwangerschaft
  • zystische Drift

Gründe für die Senkung des Progesteronspiegels:

  • Mangel an Eisprung
  • Corpus luteum Versagen
  • drohende Abtreibung

Wann ist es besser, Hormonen Blut zu spenden?

Normalerweise werden am 5-7. Tag des Zyklus die folgenden Hormone verabreicht: LH, FSH, Östradiol, Prolaktin, Testosteron, DHEA-S, 17-Hydroxyprogesteron, TSH, freies T4.

Progesteron ist sinnvoll, nur in der Mitte der zweiten Phase des Menstruationszyklus einzunehmen. Nach 3-5 Tagen eines stabilen Anstiegs der Basaltemperatur mit einem Ultraschallbild der zweiten Phase (Corpus luteum im Eierstock und reifes Endometrium) kann Progesteron verabreicht werden (mit einem regelmäßigen Zyklus von 28-30 Tagen - für 20-23 Tage)..

Alle Hormone werden wie bei allen Blutuntersuchungen ausschließlich auf leeren Magen abgegeben.

Wenn es nicht möglich ist, die notwendigen Hormone an den notwendigen Tagen des Zyklus zu spenden, ist es besser, überhaupt nicht zu spenden, als an anderen Tagen des Zyklus zu spenden. Die Analyse wird völlig uninformativ sein.

Östradiol. Wenn kein Verdacht auf eine bösartige Formation besteht, wird deren Konzentration im Blut zugrunde gelegt.

Um das klinische Bild zu vervollständigen, ist es ratsam, zu Beginn und am Ende des Menstruationszyklus eine Analyse durchzuführen:

  1. Die Dauer des Menstruationszyklus beträgt 28 Tage - von 3 bis 5 und von 22 bis 24 Tagen.
  2. 29-32 Tage - 5-7, 26-28 Tage.
  3. 21-24 Tage - 1-3, 17-19 Tage.

Indikationen für die Blutuntersuchung

In welchen Fällen werden zur Analyse von Sexualhormonen gesendet? Indikationen für die Lieferung von Biomaterial zur Analyse:

  • Unfruchtbarkeit;
  • Menstruationsstörungen - schmerzhafte Perioden, fehlende Menstruation, intermenstruelle Blutungen, prämenstruelles Syndrom;
  • Eierstockerkrankungen - Zysten, Tumoren, Verdacht auf Onkologie.

Östradiol wird überprüft, wenn ein Mädchen während der Pubertät keine Menarche beginnt und sekundäre sexuelle Merkmale nicht auftreten. Eine Analyse ist für eine erhöhte Männlichkeit und ein polyzystisches Ovarialsyndrom erforderlich.

Die Analyse der Sexualhormone ist während der Schwangerschaft obligatorisch, da der Verlauf der Schwangerschaft vom Östradiol- und Progesteronspiegel abhängt. Die Menge dieser Hormone wird vor dem IVF-Verfahren überprüft..

Die Wirkung der Schwangerschaft auf Östradiol

Das Schilddrüsen-stimulierende Hormon TSH ist das Hypophysenhormon, das die Aktivität der Schilddrüse steuert. Es stimuliert die Synthese von Schilddrüsenhormonen und ihr Spiegel beeinflusst wiederum seine Produktion - das Prinzip der Rückkopplung.

Bei Frauen ist die TSH-Konzentration im Blut um etwa 20% höher als bei Männern. Die TSH-Konzentration steigt mit zunehmendem Alter leicht an.

Der Tagesrhythmus ist charakteristisch für TSH: Die höchsten TSH-Werte im Blut erreichen 2-4 Uhr morgens, in den Morgenstunden wird der höchste Blutspiegel um 6 Uhr morgens bestimmt, die Mindestwerte für TSH werden um 17-18 Uhr beobachtet..

Bei Frauen mittleren Alters und älteren Männern tritt der maximale Serum-TSH-Peak im Dezember auf..

Gründe für die Erhöhung des Hormons TSH:

  • primäre Hypothyreose (Insuffizienz der Schilddrüsenfunktion, erhöhte TSH aufgrund von Rückkopplungen)
  • TSH produzierende Tumoren

Gründe für die Senkung der TSH-Hormon-Norm:

  • primäre Hyperthyreose (ein Übermaß an Schilddrüsenfunktion, eine Abnahme der TSH basierend auf dem Rückkopplungsprinzip)
  • verminderte Hypophysenfunktion
  • Schilddrüsenhormonbehandlung

Thyroxin ist das Hauptschilddrüsenhormon. Reguliert den Stoffwechsel, den Energiestoffwechsel, die Synthese- und Zerfallsprozesse von Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten, Wachstum, Entwicklung und Reproduktion, den Sauerstoffstoffwechsel und die Körpertemperatur. Es wird unter dem Einfluss von TSH der Hypophyse synthetisiert und hemmt selbst seine Freisetzung.

Vorbereitung für die Analyse Verwenden Sie bei der Blutentnahme keine jodhaltigen Desinfektionsmittel!

Bei Erwachsenen nimmt der T4- und FT4-Spiegel nach 40 Jahren mit dem Alter ab. Bei Frauen ist die Thyroxinkonzentration niedriger als bei Männern. Während der Schwangerschaft steigt die Thyroxinkonzentration an und erreicht im III-Trimester Maximalwerte.

Während des Jahres werden die maximalen T4-Werte zwischen September und Februar und die minimalen - im Sommer - eingehalten. Tagsüber wird die maximale Thyroxinkonzentration von 8 bis 12 Stunden bestimmt, die minimale von 23 bis 3 Stunden.

Hunger, schlechte Ernährung, wenig Protein, Kontakt mit Blei, schwere Muskelübungen und Training, verschiedene Arten von Stress, Gewichtsverlust bei Frauen mit Adipositas, Operationen und Hämodialyse können helfen, T4 und FT4 zu reduzieren. Hyperämie, Fettleibigkeit, Unterbrechung der Heroinaufnahme (aufgrund eines Anstiegs der Transportproteine) verursachen einen Anstieg von T4, Heroin reduziert FT4 im Serum.

Gründe für die Erhöhung des T4-Hormonspiegels im Allgemeinen:

Gründe für die Senkung des T4-Hormonspiegels im Allgemeinen:

  • Hypothyreose
  • verminderte Hypophysenfunktion

Gründe für die Erhöhung von T4 frei:

  • Hyperthyreose
  • Einnahme von Thyroxinpräparaten

Gründe für die Senkung von T4 frei:

  • Hypothyreose
  • 3. Schwangerschaftstrimester (Erhöhung der Anzahl der Bindungsproteine)

Der weibliche Körper bereitet sich seit vielen Monaten auf die Geburt eines Babys vor. Zu diesem Zeitpunkt werden große Dosen Östradiol produziert, um die Gebärmutter optimal auf den Geburtsvorgang vorzubereiten.

Das Wachstum des Hormons während der gesamten Schwangerschaftsperiode spiegelt sich normalerweise in der Tabelle wider, nach der die Ärzte die Norm bestimmen.

In den frühen Stadien liegt Östradiol bei Frauen (bis zu 3 Monaten) häufig unter dem Normalwert - von 215 bis 4300 Einheiten. Für den korrekten Verlauf der Schwangerschaft zu diesem Zeitpunkt ist ein anderes Östrogen verantwortlich - Progesteron, das vom Corpus luteum produziert wird.

Nach 3 Monaten wird die voll ausgereifte Plazenta zum Hauptproduzenten des Stoffes. Der Östradiolspiegel steigt jeden Tag an, was auf die normale Entwicklung der Schwangerschaft hinweist.

Im zweiten Trimester zeigt das Östradiolblut für einen Zeitraum von 13 bis 24 Wochen einen Anstieg der Indikatoren, der zum Zeitpunkt der Entbindung auf fast 27.000 Einheiten ansteigt (dies ist die höchste Rate)..

Der normale Schwangerschaftsverlauf, auch das Risiko einer Fehlgeburt, kann durch einen niedrigen Progesterongehalt bedroht sein. Mit Arzneimitteln, die dieses Östrogen enthalten, können Sie den Wert auf normale Werte erhöhen. Nach der Geburt des Babys beginnt die Hormonkonzentration abzunehmen und das Östradiol allmählich wiederherzustellen.

So bereiten Sie sich richtig auf die Blutentnahme vor?

Um den Test auf Sexualhormone zu bestehen, müssen Sie sich im Voraus vorbereiten. Sie spenden Blut auf nüchternen Magen, auch ein leichtes Frühstück ist verboten. Die Analyse wird normalerweise für die Morgenstunden verschrieben, sodass Sie nach dem Eingriff sofort einen Bissen bekommen können.

Einige Empfehlungen zur richtigen Vorbereitung auf den Test:

  • trinke keinen Alkohol und rauche nicht;
  • körperliche Aktivität reduzieren, Sport ausschließen;
  • Minimieren Sie emotionale Schocks, Aufregung und Stress.
  • Sex ausschließen.

2-3 Tage vor der Analyse müssen Sie Instant-Lebensmittel, fetthaltiges Fleisch und Fisch, fetthaltige Milchprodukte, Gebäck und Eier von der Diät ausschließen. Bohnen, Hirse, Mais und Perlgerste sind verboten.

Einige Medikamente beeinflussen die Hormone im Blut. Auf Empfehlung des behandelnden Arztes sollten orale Kontrazeptiva, Steroidmedikamente, Antikonvulsiva und Antidepressiva zum Zeitpunkt der Entbindung abgesetzt werden.

Follikelstimulierendes Hormon FSH

Follikelstimulierendes Hormon FSH ist ein Hypophysenhormon, das die Funktion der Gonaden reguliert. Bei Männern wird es ständig gleichmäßig verteilt, bei Frauen - zyklisch, in der ersten Phase des Menstruationszyklus steigend. FSH fördert die Bildung und Reifung von Keimzellen: Eizellen und Spermien. Das Ei im Eierstock wächst als Teil eines Follikels, der aus Follikelzellen besteht.

Bei Frauen geht der FSH-Spiegel in der Mitte des Menstruationszyklus mit einem ovulatorischen Anstieg des LH einher, in der Lutealphase kommt es zu einem Rückgang des FSH. In der Zeit nach der Menopause ist der FSH-Spiegel fast zehnmal höher als vor den Wechseljahren. Während der Schwangerschaft ist ein starker Rückgang des FSH zu verzeichnen, fast bis zu nicht nachweisbaren Werten.

Körperliche Aktivität führt bei einigen Menschen zu einer Zunahme und bei anderen zu einer Abnahme der FSH; Hunger, Fettleibigkeit, Kontakt mit Blei, chirurgische Eingriffe führen zu einer Abnahme der FSH; Rauchen, Nierenfunktionsstörungen mit Urämie, Röntgenexposition führen zu einem Anstieg des FSH im Plasma.

Gründe für die Erhöhung des Hormonspiegels FSH:

  • Unzulänglichkeit der Funktion der Geschlechtsdrüsen (genetisch bedingt, Autoimmun, Kastration (chirurgisch, Bestrahlung), Alkoholismus, Orchitis, Wechseljahre - erhöhte FSH durch das Prinzip der negativen Rückkopplung)
  • Hypophysentumor

Gründe für die Senkung des Hormonspiegels FSH:

  • Unterfunktion der Hypophyse oder des Hypothalamus
  • Schwangerschaft

Wie lange auf die Ergebnisse warten

Die Analyseergebnisse sind normalerweise am dritten bis siebten Tag bekannt. Die Mindestzeit, in der Sie Ergebnisse erzielen können, beträgt fünf Stunden. Die Ergebnisse sind normalerweise nach fünf Tagen bekannt..

Das niedrigste Östradiol in der Anfangs- und Mittelphase des Zyklus. Es erreicht den höchsten Wert am Tag vor dem Ovulationsprozess. Dann beginnt das Hormon zu schwanken - es nimmt nach dem Eisprung in den ersten Tagen ab, seine Produktion steigt am neunten Tag danach. Minimale Hormonspiegel nach den Wechseljahren beobachtet.

Ein niedrigerer Wert für Östradiol in der Nacht beträgt bis zu zwei Stunden. Die höchste Hormonproduktion von drei bis sechs Uhr nachmittags.

Die folgenden Indikatoren gelten als normale Östradiolspiegel:

  • Bei Männern - von 16 bis 72 Pikogramm pro Milliliter
  • In der Kindheit sollte der Hormonspiegel die Zahl 31 nicht überschreiten.

Östradiol bei Frauen hängt von der Menstruationsphase ab:

  • Follikulär - von 58 bis 228 Pikogramm
  • Eisprung - von 128 bis 477
  • Lutealperiode - bis zu 278

Wenn Östradiol bei einer Frau über oder unter dem normalen Indikator produziert wird, beginnt eine Verschlechterung der Gesundheit von Frauen - dies kann schwerwiegende Folgen haben.

Für eine Frau sind sowohl eine Zunahme als auch eine Abnahme des Hormons negativ. Solche Phänomene können auf das Vorhandensein pathologischer Prozesse hinweisen..

Erhöhtes Östradiol im männlichen Körper kann folgende Gründe haben:

  • Arbeitsunfähigkeit.
  • Feminisierung (bei Männern).
  • Hodentumoren (bei Männern).
  • Gynäkomastie.
  • Neubildungen in den Eierstöcken, in der Brust, in den Nebennieren.

Das Hormon steigt häufig mit dem Gebrauch von Medikamenten, beispielsweise hormonellen Verhütungsmitteln, Medikamenten gegen Pilzinfektionen, Krampfanfällen und der Einnahme von Anabolika. Eine weitere Ursache für hohe Hormonspiegel gilt als übergewichtige Frau..

Ein niedriger Östradiolspiegel weist auf solche Probleme hin:

  • Körpererschöpfung.
  • Übermäßiges Haarwachstum.
  • Hypogonadismus.
  • Verletzung des Monatszyklus.
  • Entzündungsprozesse der Organe des Fortpflanzungssystems bei Frauen.
  • Gefahr einer Fehlgeburt.
  • Bei Männern nimmt das weibliche Hormon bei chronischer Prostatitis ab.

Östradiol: Wann und an welchem ​​Tag des Zyklus zur korrekten Diagnose

Hormone sind biologische Substanzen organischen Ursprungs, die von den Zellen der endokrinen Drüsen synthetisiert werden. Diese chemischen Verbindungen gelangen in den Blutkreislauf, mit dem sie auf die Organzellen übertragen werden und an der Aufrechterhaltung ihrer Funktionalität beteiligt sind..

Eines der Schlüsselhormone für Frauen ist Östradiol. Es wird auch das Hormon der Schönheit und Weiblichkeit genannt. Es ist in gewisser Weise ein Analogon des Hormongeschlechts für Männer Testosteron. Schwankungen des Östradiolspiegels können für den weiblichen Körper sehr gefährlich sein. Damit die Hormonanalyse so korrekt wie möglich ist, müssen Sie wissen, wann und an welchen Tagen des Zyklus es besser ist, sie durchzuführen.

Die Funktionen und die Rolle des Hormons

Zuallererst ist dieses Hormon für die Bildung der Parameter des weiblichen Körpers verantwortlich, die ihn vom männlichen unterscheiden. Eine hohe Tonalität der Stimme tritt auch aufgrund von Östradiol auf. Diese Substanz wirkt auf alle Genitalien, stimuliert deren Entwicklung, Funktionalität.

Dank des Hormons werden sekundäre sexuelle Merkmale gebildet:

  • Libido,
  • Breite Hüften,
  • schlanke Taille,
  • voluminöse Brust,
  • Achsel- und Leistenhaar.

Besonders wichtig ist der normale Östradiolspiegel in der 1. Phase des Zyklus. Es stimuliert die Proliferation des Endometriums, bereitet die Gebärmutter auf die Empfängnis und den zukünftigen normalen Schwangerschaftsverlauf vor. Mit zunehmendem Gehalt dieser Substanz gelangen Informationen über die Notwendigkeit, die LH-Synthese zu stimulieren, aufgrund derer der Eisprung stattfindet, in die Hypophyse.

Was sind Östrogene und welche Rolle spielen Steroidhormone bei Frauen und Männern? Lesen Sie hilfreiche Informationen.

In diesem Artikel werden allgemeine Therapieregeln und wirksame Behandlungen für Pankreaslipome zusammengefasst..

Bei Frauen im gebärfähigen Alter ist das Hormon für physiologische Prozesse verantwortlich:

  • beschleunigt die Blutgerinnung,
  • erhöht die Menge an Gleitmittel in der Vagina, was für schmerzlosen Geschlechtsverkehr sorgt,
  • verhindert die Bildung von sklerotischen Plaques,
  • senkt den Cholesterinspiegel im Blut,
  • reduziert Triglyceride,
  • Verhindert während der Schwangerschaft eine übermäßige Ausscheidung von Flüssigkeit aus dem Körper.

Bei Mädchen während der Pubertät tritt aufgrund von Östradiol die normale Bildung der Organe des Fortpflanzungssystems auf. In der Vagina bildet sich unter Einwirkung der Substanz ein mehrschichtiges Epithel, die Durchgängigkeit der Eileiter nimmt zu. Es trägt zur endgültigen Bildung des weiblichen psycho-emotionalen Typs bei.

Indikationen zur Analyse

In verschiedenen Fällen ist die Bestimmung des Hormonspiegels erforderlich. Eine Analyse kann erforderlich sein, um eine klare Grenze zwischen den Phasen des Zyklus zu klären und die angebliche Diagnose zu bestätigen oder zu widerlegen..

Ein Hormontest hilft, pathologische Prozesse zu identifizieren:

  • ICP,
  • Osteoporose,
  • Nebennierenhyperplasie,
  • Anovulation,
  • Tumoren der Nebennieren oder Eierstöcke,
  • Unfruchtbarkeit.

Schwangeren wird empfohlen, Östradiol zu entnehmen, um die Funktionalität der Plazenta zu beurteilen.

Mädchen in der Pubertät müssen unter bestimmten Bedingungen analysiert werden:

  • Anorexie,
  • Unterfunktion der Eierstöcke,
  • Verzögerung oder Beschleunigung der Pubertät nach physiologischen Normen.

In den Wechseljahren sollte Östradiol überprüft werden, wenn folgende Störungen vorliegen:

  • Uterusblutung,
  • Hypophyseninsuffizienz,
  • Tumorprozesse in den Eierstöcken, Nebennieren.

Beachten Sie! Alle Frauen, die sich einer HRT unterziehen, werden auf Östradiol getestet, um die Wirksamkeit der Behandlung zu überwachen. Es ist auch vor dem IVF-Eingriff erforderlich, wenn keine Menstruation vorliegt oder der Zyklus von 41 Tagen überschritten wird und bei Frauen offensichtliche Anzeichen äußerer männlicher Merkmale vorliegen.

An welchem ​​Tag des Zyklus müssen Sie das Labor besuchen

Frauen im gebärfähigen Alter und in der Prämenopause können am 6.-7. Tag des Zyklus eine Blutuntersuchung auf Östradiol durchführen. Damit die Messwerte während dieses Zeitraums aufgrund verschiedener Schwankungen und Änderungen korrekter sind, müssen die Tests mehrmals wiederholt werden. In der Regel wird Östradiol nach 20 Tagen wiederholt Blut verabreicht. In den Wechseljahren kann der Hormonspiegel jeden Tag überprüft werden..

Es ist besser, sich im Voraus auf die Analyse vorzubereiten. 1 Tag vor der Studie körperlichen und emotionalen Stress ausschließen. Begrenzen Sie fettige und salzige Lebensmittel sowie Alkohol in der Ernährung erheblich. Blut wird morgens auf nüchternen Magen gegeben.

Das letzte Mal, dass Sie essen können, ist spätestens 8-10 Stunden vor der Analyse. Darf nur sauberes stilles Wasser trinken. Verweigern Sie einen Tag vor den Proben den Sex. Es ist wichtig, den Arzt über den Gebrauch bestimmter Medikamente zu informieren.

Wenn möglich, ist es besser, die Einnahme eine Woche vor der Analyse abzubrechen..

Norm und Abweichungen

Jedes Labor hat eine eigene Skala für die Östradiolspiegel, abhängig von den verwendeten Reagenzien und Instrumenten. Das Ergebnis kann 1-7 Tage nach der Blutspende erhalten werden. Schnelltests ermöglichen es Ihnen, das Ergebnis nach 5 Stunden zu erhalten.

Die Östradiolnorm bei Frauen in bestimmten Phasen des Zyklus ist in der Tabelle angegeben:

Die korrekte Dekodierung des Ergebnisses ist sehr wichtig. Der Arzt sollte wissen, an welchem ​​Tag des Zyklus die Analyse durchgeführt wird, ob eine Schwangerschaft vorliegt und welche Krankheiten in der Vergangenheit aufgetreten sind.

Mit reduziertem Östradiol bei Frauen können wir über pathologische Zustände sprechen:

  • sexueller Infantilismus,
  • Hypogonadismus angeborener Ovarialdefekt,
  • Hypopituitarismus,
  • Magersucht infolge schwächenden Hungers,
  • Tumorbildungen in den Eierstöcken, Nebennieren, Bauchspeicheldrüse,
  • postmenopausale Periode des physiologischen Rückgangs der Östrogenspiegel.

Finden Sie heraus, welches Organ das Hormon Insulin produziert, sowie die Norm und die Ursachen für Anomalien..

Auf dieser Seite wird über die Thymushormone sowie über die Funktionen des Thymus im menschlichen Körper geschrieben..

Gehen Sie zu https://fr-dc.ru/vnutrennaja-sekretsija/polovye/gemorragicheskaya-kista.html und informieren Sie sich über die Symptome und Behandlungsmethoden für hämorrhagische Ovarialzysten bei Frauen.

Erhöhtes Östradiol bei Frauen kann Folgendes anzeigen:

  • Zirrhose,
  • beschleunigte Pubertät,
  • Drogenmissbrauch.

Östradiol ist eine hormonelle Substanz, die die Gesundheit und das Aussehen von Frauen dramatisch beeinflusst. Das Hormon spielt eine führende Rolle im Fortpflanzungssystem. Die Kontrolle seines Spiegels ist für eine Frau sehr wichtig..

Damit die Ergebnisse der Östradiolanalyse genauer sind, ist es erforderlich, sich darauf vorzubereiten und das Biomaterial an bestimmten festgelegten Tagen des Zyklus zu entnehmen.

In den Wechseljahren spielt der Tag der Blutspende an das Hormon keine entscheidende Rolle.

Wir geben Tests für Hormone richtig))) - an welchem ​​Tag des Zyklus Hormone zu nehmen

An welchen Tagen muss ich Blut für Hormone spenden?.

FSH (Follikel-stimulierendes Hormon):
"Übergibt" für 3-5 Tage des Menstruationszyklus (im Folgenden wird der mittlere 28-Tage-Zyklus impliziert). Dieses Hormon stimuliert das Follikelwachstum in den Eierstöcken und die Bildung von Östrogen. In diesem Fall wächst das Endometrium in der Gebärmutter. Das Erreichen eines kritischen FSH-Spiegels in der Mitte des Zyklus führt zum Eisprung.

FSH wird durch Impulse im Abstand von 1 bis 4 Stunden ins Blut freigesetzt, während die Konzentration des Hormons während der Freisetzung 1,5- bis 2,5-mal höher ist als der durchschnittliche Wert. Die Freisetzung dauert etwa 15 Minuten. FSH ist ein Indikator für die Follikelversorgung einer Frau, normalerweise sind es etwa 6 IE / ml.

Normen für Frauen im gebärfähigen Alter (Einheiten - IE / ml (= IE / l)): Follikelphase: 1,37 - 9,90; Ovulationsphase: 6,17 - 17,20; Lutealphase: 1,09 - 9,2.

LH (luteinisierendes Hormon):

Miete für 3-8 oder 21-23 Tage des Menstruationszyklus. Dieses Hormon bei einer Frau „reift“ den Follikel und sorgt für die Sekretion von Östrogen, den Eisprung und die Bildung des Corpus luteum. Die Freisetzung von luteinisierendem Hormon ist pulsierend und hängt von der Phase des Menstruationszyklus bei Frauen ab. Die maximale Konzentration von LH tritt beim Eisprung auf, die Konzentration von LH im Blut ist im Zeitraum von 12 bis 24 Stunden vor dem Eisprung maximal und wird tagsüber beibehalten und erreicht eine 10-mal höhere Konzentration als im nicht ovulatorischen Zeitraum. Nach dem Eisprung sinkt der Hormonspiegel und die gesamte Lutealphase „hält“ bei niedrigeren Werten als in der Follikelphase.

Das normale Verhältnis von LH / FSH nach der Menstruation und vor den Wechseljahren beträgt 1,5 bis 2.

Normen für Frauen im gebärfähigen Alter (Einheiten - IE / ml (= IE / l)): Follikelphase: 1,68 - 15,00; Ovulationsphase: 21,90 - 56,60; Lutealphase: 0,61 - 16,30;

Miete für 3-5 oder 19-21 Tage des Menstruationszyklus. Streng auf nüchternen Magen und nur morgens, jedoch nicht früher als 3 Stunden nach dem Aufwachen. Am Vorabend des Analysetages muss Folgendes ausgeschlossen werden: Geschlecht, körperliche Aktivität, Stress. Unmittelbar vor der Blutentnahme müssen Sie das Rauchen ausschließen und etwa 30 Minuten lang ruhig sitzen. Prolaktin ist ein Stresshormon und reagiert empfindlich auf physischen und emotionalen Stress..

Bei einem erhöhten Prolaktingehalt im Blut kann sich der Follikel nicht entwickeln, wodurch die Frau keinen Eisprung hat. Während des Menstruationszyklus ist der Prolaktinspiegel in der Lutealphase etwas höher als im Follikel.

Der Prolaktinspiegel variiert nicht nur je nach Tag des Menstruationszyklus, sondern auch je nach Tageszeit. Während des Schlafes steigt sein Prolaktinspiegel an, nach dem Aufwachen nimmt die Prolaktinkonzentration stark ab und erreicht in den späten Morgenstunden ein Minimum. Am Nachmittag steigt der Hormonspiegel an. In Abwesenheit von Stress liegen die täglichen Schwankungen des Niveaus innerhalb der normalen Werte.
Standards für Frauen älter als 1 Jahr: 109 - 557
Maßeinheiten - Honig / l. Alternative Einheiten - ng / ml (ng / ml x 21 => mU / l)

Blut auf den Gehalt dieses Hormons 4-7 Tage des Menstruationszyklus und 6-10 Tage nach dem Eisprung. Östradiol wird von einem reifenden Follikel, dem Corpus luteum des Eierstocks, den Nebennieren und sogar dem Fettgewebe unter dem Einfluss von FSH, LH und Prolaktin ausgeschieden. Östradiol sorgt für die Bildung und Regulierung der Menstruationsfunktion, die Entwicklung des Eies. Vor dem Eisprung geht ein signifikanter Östradiol-Ausbruch einem LH-Ausbruch voraus und tritt ungefähr 24 bis 36 Stunden vor dem Eisprung auf. Nach dem Eisprung nimmt der Hormonspiegel ab, eine Sekunde mit kleinerer Amplitude steigt mit der Stagnation an, was zu einer Abnahme der Hormonkonzentration am Ende der Lutealphase führt.
Standards für Frauen über 18 Jahre:
Follikelphase 68 - 606; Ovulationsphase 131 - 1655; Lutealphase 91 - 861
Maßeinheiten - pmol / l. Alternative Einheiten sind pg / ml ([pmol / l] = 3,671 * [PG / ml] oder [PG / ml] = 0,2724 * [pmol / l])
In der Follikelphase 14-160 pg / ml, in der präovulatorischen Phase - 34-400 pg / ml, in der Lutealphase - 27-246 pg / ml, während der Wechseljahre - nmol / l)

AMG (Anti-Müller-Hormon, Anti-Müller-Hormon):

Bei Frauen wird AMH von Follikelgranulosazellen produziert. Die Bestimmung des Antimuller-Hormons wird am häufigsten bei der Untersuchung der Eierstockreserve, der Diagnose von Endometriose und PCOS verwendet. Es wird angenommen, dass eine Abnahme der AMH unter 0,8 ng / ml mit einer geringen Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft (infolge einer IVF) verbunden ist..
Frauen im gebärfähigen Alter: 2,1 - 7,3 (von 1 bis 10). Analyse: am 2-3 Tag des Menstruationszyklus. Einheiten - ng / ml.

Inhibin hemmt (hemmt) selektiv die Freisetzung von FSH aus der vorderen Hypophyse. Bei Frauen wird das Hormon in den Follikeln synthetisiert. Mit zunehmendem Alter der Frau nimmt die Konzentration der Inhibine A und B ab. Wenn die Anzahl der reifenden Follikel in den Eierstöcken unter einen bestimmten Schwellenwert fällt, wird eine Abnahme der Inhibinkonzentration beobachtet, was zu einem Anstieg des FSH-Spiegels führt. Es wird verwendet, um die Dosis von Arzneimitteln zur Stimulierung der Superovulation anzupassen (bei Frauen mit einem reduzierten Inhibin B-Spiegel ist es erforderlich, die Dosis von exogenem hCG im Zyklus der Stimulation der Superovulation zu erhöhen) und die Gesamtbewertung der Eierstockreserve.
Frauen im gebärfähigen Alter: 23,0 bis 257,0 (Durchschnitt = 76,0 pg / ml); Die Einheiten sind pg / ml. Analyse: 3-5 Tage des Menstruationszyklus.
Alternative Maßeinheiten - ng / l: 1-2 d.s. - 15,0-70,0; 3-5 d.s. - 45.0-120.0. Follikelphase: 30,0-90,0; Ovulationsphase: 80,0-200,0; Lutealphase: bis zu 50,0.

Die Analyse wird normalerweise am 3. - 5. Tag des Zyklus durchgeführt..
17-OH-Progesteron (17-Hydroxyprogesteron) ist das Produkt metabolischer Transformationen von Progesteron und 17-Hydroxypregnenolon. Die Bildung von 17-OH-Progesteron in den Eierstöcken schwankt während des Menstruationszyklus. Einen Tag vor dem Peak des luteinisierenden Hormons (LH) wird ein signifikanter Anstieg des 17-OH-Progesterons beobachtet, gefolgt von einem Peak, der mit dem Peak des LH in der Mitte des Zyklus zusammenfällt, wonach es zu einer kurzfristigen Abnahme kommt, gefolgt von einem Anstieg, der mit den Östradiol- und Progesteronspiegeln korreliert. Der Gehalt an 17-OH-Progesteron steigt während der Schwangerschaft an.
Standards für Frauen über 18 Jahre:
Follikelphase 1,24 - 8,24; Lutealphase 0,99 - 11,51
Maßeinheiten - nmol / l. Alternative Einheiten: ng / ml (ng / ml × 3,03 => nmol / l)

Androgene Hormone: Testosteron (insgesamt und frei), DEA-Sulfat, Cortisol.

Diese Hormone können jederzeit weitergegeben werden, es ist jedoch besser, sie am 7. und 9. Tag des Menstruationszyklus durchzuführen. Das Überschreiten der normalen Testosteronkonzentration bei einer Frau kann zu einem abnormalen Eisprung und einer frühen Fehlgeburt führen. Die maximale Testosteronkonzentration wird in der Lutealphase und während des Eisprungs bestimmt.

REGELN FÜR DIE PRÜFUNG DES TESTOSTERONS: Am Tag vor dem Test müssen Folgendes ausgeschlossen werden: Geschlecht, körperliche Aktivität, Stress. Unmittelbar vor der Blutentnahme müssen Sie etwa 20 bis 30 Minuten lang ruhig sitzen. Testosteron ist wie Prolaktin ein Stresshormon und empfindlich gegenüber physischem und emotionalem Stress..

Testosteron (allgemein) - Standards für Frauen im gebärfähigen Alter: 0,38 - 1,97

Maßeinheiten: nmol / l. Alternative Einheiten: ng / dl (Einheitenumwandlung: ng / dl × 0,0347 => nmol / l), ng / ml (ng / ml × 3,4722 => nmol / l)

Testosteron (kostenlos) - Standards für Frauen im gebärfähigen Alter: weniger als 4.1

Maßeinheiten: pg / ml. Alternative Einheiten: pmol / l (Umwandlung: pmol / l × 0,288 => pg / ml)

DEA-Sulfat (DEA-S04, DEA-S, DHEA-Sulfat, DHEA-S) - Standards für Frauen ab 18 Jahren: 0,9 - 11,7

Maßeinheiten: Mikromol / l. Alternative Einheiten: 35 - 430 μg / dl (Einheitenübersetzung: μg / dl x 0,02714 => μmol / l)

Cortisol ist das wichtigste katabolische Hormon, das Proteine ​​abbaut, die Ansammlung von Fett fördert und auch den Blutzuckerspiegel erhöht..

Cortisol wird als Reaktion auf Stress, Müdigkeit, körperliche Anstrengung, Hunger, Angst und andere Notsituationen produziert..

Cortisol wird auch als Stresshormon bezeichnet. Es soll Nährstoffe mobilisieren: Körperproteine ​​(einschließlich Muskeln) werden in Aminosäuren und Glykogen in Glukose zerlegt.

Cortisol - Standards: 138 - 635
Maßeinheiten: nmol / l. Alternative Einheiten: μg / 100 ml (Einheitenumrechnung: μg / 100 ml × 27,6 => nmol / l).

Schilddrüsenhormone können an jedem Tag des Zyklus eingenommen werden..

T3 gesamt / frei (Triiodothyronin gesamt / frei):
T3 wird von den Follikelzellen der Schilddrüse unter der Kontrolle des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons (TSH) produziert. Es ist ein Vorläufer des aktiveren Hormons T4, hat jedoch eine eigene, wenn auch weniger ausgeprägte Wirkung als T4. Blut zur Analyse auf leeren Magen entnommen.

Unmittelbar vor der Blutentnahme sollte der Patient etwa 30 Minuten ruhen.
T3 allgemein (TT3) - Normen (Referenzwerte) für Erwachsene: 1,08 - 3,14.
Maßeinheiten: nmol / l. Alternative Einheiten: ng / dl (Einheitenumrechnung: ng / dl x 0,01536 ==> nmol / l)
T3 frei (FT3) - Referenzwerte: 2,6 - 5,7 pmol / l.
Maßeinheiten: pmol / l.

Alternative Einheiten: pg / ml (Einheitenumrechnung: pg / ml × 1,536 => pmol / l).

T4 gesamt / frei (Thyroxin insgesamt / frei):

Die Konzentration von T4 im Blut ist höher als die Konzentration von T3. Dieses Hormon erhöht die Geschwindigkeit des Grundstoffwechsels und erhöht die Wärmeproduktion und den Sauerstoffverbrauch aller Körpergewebe mit Ausnahme von Gehirngewebe, Milz und Hoden. Der Hormonspiegel bleibt normalerweise während des gesamten Lebens relativ konstant. In einigen Gebieten, und Moskau ist fast an erster Stelle, wird häufig eine Abnahme der Aktivität der Schilddrüse beobachtet, was zu schwerwiegenden Abweichungen in der eigenen Gesundheit und der Gesundheit des ungeborenen Kindes führen kann.
Thyroxin gesamt (T4 gesamt, TT4) - Referenzwerte für Erwachsene: 55 - 137 nmol / l.
Maßeinheiten: nmol / l. Alternative Einheiten: μg / dl (Einheitenumrechnung: μg / dl x 12,87 => nmol / l).
Thyroxinfrei (T4-frei, FT4) - Referenzwerte für Erwachsene: 9 - 22 pmol / l.
Maßeinheiten: pmol / l. Alternative Einheiten: ng / dl (Einheitenumrechnung: ng / dl x 12,87 => pmol / l)

TTG (Schilddrüsen-stimulierendes Hormon):

Dieses Hormon steuert die Bildung und Sekretion von Schilddrüsenhormonen (T3, T4). Es gibt eine inverse logarithmische Beziehung zwischen den Konzentrationen von freiem T4 und TSH im Blut. Der TSH-Spiegel ist durch die tägliche Zufuhr gekennzeichnet: Der TSH-Peak im Blut wird um 2-4 Uhr morgens sowie um 6-8 Uhr morgens bestimmt. Die Mindestwerte liegen bei 17-18 Uhr morgens. Der normale Sekretionsrhythmus wird beim nächtlichen Aufwachen gestört. Der Spiegel dieses Hormons muss auf leeren Magen überprüft werden, um eine Funktionsstörung der Schilddrüse auszuschließen.
Schilddrüsenstimulierendes Hormon (TSH, Thyrotropin, TSH) - Referenzwerte für Erwachsene: 0,4 - 4,0 mU / l.
Maßeinheiten: Honig / l. Alternative Einheiten: μU / ml = mU / l (Einheitenumrechnung: μU / ml = mU / l)

AT-TG (Antikörper gegen Thyreoglobulin):

Thyreoglobulin ist ein jodiertes Protein, aus dem Schilddrüsenhormone gebildet werden (T4 und T3). Antikörper gegen Thyreoglobulin sind ein wichtiger Parameter für den Nachweis von Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse..
Referenzwerte: 0 - 18 U / ml.

AT-TPO (Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase):