Hypophysenfunktionsstörung

Panhypopituitarismus oder vollständige Unzulänglichkeit der Hypophysenfunktion wird im Experiment durch Entfernen der gesamten Drüse (Hypophyse) oder ihres Vorderlappens wiederhergestellt. Die Auswirkungen der Hypophysektomie wurden bei Hunden und Ratten am detailliertesten untersucht. Bei jungen Tieren entwickelt sich nach Entfernung der Hypophyse ein komplexer Symptomkomplex aufgrund einer metabolischen Desorganisation und Regulierung der endokrinen Funktionen. Die auffälligsten äußeren Manifestationen dieses Zustands sind eine starke Verzögerung des Wachstums und der allgemeinen Entwicklung von Tieren. Die Beendigung des Wachstums ist hauptsächlich mit einer Verletzung der somatotropen und thyrotropen Funktionen der Hypophyse verbunden. Die meisten anderen Störungen werden durch eine unzureichende Hormonbildung in den peripheren Drüsen verursacht - Schilddrüse, Nebenniere und Genitalien, die infolge der Hemmung der stimulierenden Funktion tropischer Hypophysenhormone eine Atrophie erleiden.

Bei hypophysektomierten Tieren werden Lethargie und Inaktivität, eine Abnahme des Grundstoffwechsels, eine Tendenz zur Hypoglykämie, eine Abnahme der Körpertemperatur (Unterkühlung), Muskeltonus und Resistenz gegen verschiedene Nebenwirkungen beobachtet.

Beim Menschen ist eine vollständige Insuffizienz der Hypophyse angeboren und erworben. Meistens ist die Ursache der Krankheit ein Tumor, eine postpartale Hypophysennekrose, ein Trauma der Schädelbasis, eine Entzündung, eine Thrombose oder eine Virusinfektion. Eine Schädigung der Drüse in der Embryonalperiode oder vor der Pubertät führt zu Zwergwuchs, sexueller Unterentwicklung, Schwächung der Schilddrüse, endokrin-metabolischen Störungen und einer Abnahme der Gesamtreaktivität.

Wenn mehr als 95% der Drüsenmasse zerstört werden, entwickeln Erwachsene eine Hypophysen-Kachexie oder eine Simmonds-Krankheit, die durch allgemeine Erschöpfung, Atrophie der Schilddrüse, Nebennieren und Genitaldrüsen, Muskelgewebe, innere Organe, Zerstörung des Knochengewebes, Verlust von Zähnen und Haaren, Beeinträchtigung der autonomen Funktion gekennzeichnet ist Nervensystem, Hypoglykämie. Die meisten Störungen sind mit der Einstellung der Synthese von Wachstumshormon, Thyrotropin und Corticotropin verbunden.

Hypofunktion der Adenohypophyse. Die Pathogenese und Symptome der Hypophysenadenohypophyse hängen von der Sekretion ab, deren Hormon oder Hormone beeinträchtigt sind.

Eine teilweise Unzulänglichkeit der Funktion der Adenohypophyse ist durch eine Abnahme der Produktion eines einzelnen Hormons gekennzeichnet. Beispielsweise führt ein früher Prolaps oder eine Hemmung der somatotropen Funktion zur Entwicklung eines Hypophysen-Zwergwuchses. Eine Schwächung der Proteinsynthese führt zu einer Atrophie der Muskeln und des Bindegewebes, die sich äußerlich in allgemeiner Alterung, Faltenbildung und schlaffer Haut äußert. Aufgrund des Verlustes der lipolytischen Wirkung von Somatotropin kann die relative Masse der Fettablagerungen zunehmen. Da die sexuelle Entwicklung mit somatischen Erkrankungen verbunden ist, bleiben die Genitalien in einem kindlichen Zustand (Hypogonadismus)..

Gonadotrope Insuffizienz verursacht sekundären Hypogonadismus, körperliche Unterentwicklung, verzögerte sexuelle Entwicklung - Hypophysen-Infantilismus. Bei Mädchen gibt es einen Mangel an Menstruation, Unfruchtbarkeit, bei Jungen - eine Verzögerung des Vorfalls der Hoden in den Hodensack (Kryptorchismus) und ihrer Hypoplasie.

Überfunktion der Adenohypophyse. Die meisten der beim Menschen beobachteten pathologischen Veränderungen mit Überfunktion der Adenohypophyse können experimentell wiederhergestellt werden, indem den Tieren Extrakte der Hypophyse oder einzelne Hormone verabreicht werden.

Die Überproduktion von Wachstumshormon beim Menschen manifestiert sich als Hypophysengigantismus oder Akromegalie, je nachdem, in welchem ​​Alter die Pathologie auftrat. Hypophysengigantismus entwickelt sich mit einer übermäßigen Sekretion von Wachstumshormon in jungen Jahren, bevor epiphysäre Wachstumszonen geschlossen werden. Ähnliche hormonelle Störungen in einem höheren Alter verursachen nach dem Schließen der Epiphysennähte und dem Aufhören des Wachstums eine Akromegalie.

Die Quelle einer erhöhten Sekretion von Wachstumshormon bei Akromegalie ist das eosinophile Hypophysenadenom. Einzelne Körperteile nehmen überproportional zu und auch die Gesichtszüge werden größer. Gleichzeitig kommt es zu einer Zunahme der inneren Organe - Splanchnomegalie (Zunahme von Leber, Milz, Herz usw.). Veränderungen im Aussehen des Patienten aufgrund eines erhöhten Periostwachstums und einer Proliferation von Weichteilen.

Bei Akromegalie kann die Konzentration des Wachstumshormons im Blut die normalen Werte um das 100-fache oder mehr überschreiten. Die pathologische Wirkung eines Überschusses an Wachstumshormon auf den Körper wird durch die Fähigkeit des Hormons bestimmt, die Permeabilität von Zellmembranen für Aminosäuren zu erhöhen, deren Einbau in das synthetisierte Protein zu beschleunigen und den Abbau von Proteinen zu hemmen. Infolge intensiver Lipolyse und Hemmung der Fettbildung aus Kohlenhydraten wird die Mobilisierung von Fett aus dem Depot aktiviert, der Gehalt an nicht veresterten Fettsäuren im Blut nimmt zu, ihre Oxidation in der Leber und die Bildung von Ketonkörpern nehmen zu. Aufgrund des Einflusses des Wachstumshormons auf verschiedene Zusammenhänge bei der Regulierung des Kohlenhydratstoffwechsels mit Akromegalie werden häufig Hyperglykämie und eine Abnahme der Insulinempfindlichkeit des Gewebes beobachtet.

Die pathologische Wirkung des Wachstumshormons auf Bindegewebe, Knochen- und Knorpelgewebe mit Akromegalie beruht insbesondere auf der Fähigkeit des Hormons, die Produktion von Oxyprolin (einem wesentlichen Bestandteil von Kollagen) und Honroitinsulfat zu stimulieren. Diese und eine Reihe anderer Wirkungen des Wachstumshormons werden durch einen speziellen Proteinfaktor vermittelt - Somatomedin (ein insulinähnlicher Wachstumsfaktor), der in der Leber unter dem Einfluss von Wachstumshormon gebildet wird.

Eine weitere häufige Form der Überfunktion der Adenohypophyse ist die Itsenko-Cushing-Krankheit. Es ist gekennzeichnet durch eine verstärkte Sekretion von Corticotropin aufgrund eines gutartigen Corticotropin-produzierenden Hypophysen-Basophiltumors und infolgedessen durch eine übermäßige Sekretion von Glucocorticoiden durch die Nebennieren.

Hyperprolaktinämie, deren Ursache meist ein gutartiger Tumor der Adenohypophysen-Laktotropozyten ist, verursacht bei Frauen ein Galaktorrhoe-Amenorrhoe-Syndrom. Zu seinen Wirkungen gehören die Stimulierung der Kolostrumbildung und -ausscheidung sowie eine beeinträchtigte Follikelreifung in den Eierstöcken und die Hemmung des Eisprungs. Bei Männern kann eine erhöhte Prolaktinsekretion die Spermatogenese und Unfruchtbarkeit hemmen. Da Dopamin der wichtigste natürliche Faktor ist, der die Sekretion von Prolaktin hemmt, werden Präparate seiner Agonisten erfolgreich zur Behandlung von Hyperprolaktinämie eingesetzt.

Die Auswirkungen einer erhöhten Sekretion von Corticotropin, Thyrotropin und Gonadotropinen werden hauptsächlich auf eine Überfunktion der Nebennieren, der Schilddrüse und der Genitaldrüsen reduziert.

Beeinträchtigte Neurohypophyse. Eine erhöhte Sekretion von Vasopressin, die eine antidiuretische Wirkung hat und die Ansammlung von Wasser im Körper fördert, spielt eine wichtige Rolle bei der Pathogenese der Reflexanurie, d. H. Der verzögerten Urinbildung (z. B. bei Schmerzschock) und Ödemen (insbesondere bei Zirrhose, wenn die Inaktivierung gestört ist). Hormon). Übermäßige Vasopressinsekretion führt auch zu erhöhtem Blutdruck, Hyponatriämie und verminderter Serumosmolarität.

Ein Mangel an Vasopressin tritt aufgrund einer Schädigung von Bereichen des neuroendokrinen Systems auf: supraoptische und paraventrikuläre Kerne des Hypothalamus oder des Hypothalamus-Hypophysen-Neuroleitungsweges. Infolgedessen entwickelt sich Diabetes insipidus oder Diabetes insipidus..

Bei einigen Patienten tritt Diabetes insipidus vor dem Hintergrund normaler oder sogar erhöhter Vasopressinspiegel im Blut auf. In solchen Fällen ist die Pathogenese der Krankheit mit einer erhöhten Inaktivierung des Hormons oder wahrscheinlicher mit einer unzureichenden Empfindlichkeit der Sammelröhrchen von Nephronen verbunden, in denen Wasser resorbiert wird.

Sowohl der absolute als auch der relative Mangel an Vasopressin verletzt die Reabsorption von Wasser in den Tubuli der Nephrone, was zu einer Erhöhung des Urinausstoßes (Polyurie), Durst und einer Abnahme des Blutdrucks führt. Die Patienten scheiden 3-8 Liter Urin mit einer geringen relativen Dichte pro Tag aus. Oft beträgt die Diurese 10-12 l und in einigen Fällen 40-43 l.

Einige pathologische Veränderungen, die nach der Niederlage der Neurohypophyse beobachtet wurden, sind wahrscheinlich auf einen Oxytocinmangel zurückzuführen. Es wird angenommen, dass eine Veränderung der Oxytocin-Sekretion eine Rolle bei der Pathogenese von Wehen- und Laktationsstörungen, Gallendyskinesien, spielt.

Typische Formen von Funktionsstörungen der Neurohypophyse

Hyposekretion von ADH. Eine Manifestation eines ADH-Mangels ist Diabetes insipidus. Die Ursachen und Mechanismen sind vielfältig, aber in den primären Formen der Störung treten immer im Hypothalamus und nicht in der Neurohypophyse auf. Selbst das völlige Fehlen einer Neurohypophyse (Niederlage durch einen pathologischen Prozess oder chirurgische Entfernung) führt nicht zu einem dauerhaften Diabetes insipidus (wenn immer noch die Möglichkeit eines Hormons aus dem Hypophysenstumpf besteht)..

Es gibt verschiedene Formen von Diabetes insipidus, die sich in Ätiologie und Pathogenese unterscheiden:

1) die primäre Form, die mit Tumoren des Hypothalamus, der Exposition gegenüber verschiedenen schädlichen Faktoren oder mit der Degeneration der hypothalamischen Kerne unbekannter Ätiologie (möglicherweise autoimmuner Natur) verbunden ist;

2) eine familiäre (erbliche) Form, die in zwei Versionen auftritt: ein erblicher Enzymdefekt und die Unfähigkeit, ADH zu synthetisieren (vererbt als autosomal dominantes oder geschlechtsgebundenes rezessives Merkmal); Eine andere Variante von Diabetes insipidus mit peripherer Pathogenese ist nicht mit der ADH-Hyposekretion assoziiert und wird nur bedingt in diesen Abschnitt aufgenommen. Wir sprechen von einem erblichen Defekt in den Nierenrezeptoren von ADH, der deren Empfindlichkeit gegenüber dem Hormon blockiert.

3) nephrogene Form, die mit der erworbenen Pathologie der Nierentubuli verbunden ist; Eine Vielzahl dieser Form ist beispielsweise eine Abnahme der Empfindlichkeit der distalen Tubuli gegenüber ADH in den späten Stadien des primären Hyperaldosteronismus aufgrund einer verlängerten erhöhten Kaliumausscheidung.

Die Hauptmanifestation von Diabetes insipidus ist eine konstante Polyurie, die 20 Liter Urin oder mehr pro Tag erreicht. Es geht mit einem ausgeprägten sekundären Durst (Polydipsie) einher, der manchmal einen dominanten Verhaltenscharakter annimmt (Patienten können schmutziges Wasser, ihren eigenen Urin usw. trinken). Die Notwendigkeit häufigen Wasserlassens (insbesondere nachts) und ständigen Trinkens kann bei Patienten zu einem äußerst schmerzhaften subjektiven Zustand führen. Im Falle einer Nichtkompensation des Wasserverlusts kann es leicht zu einer Dehydration des Körpers kommen. Wie bei anderen Endokrinopathien kann das Gesamtbild der Krankheit zusätzlich zu den unmittelbaren Folgen von Hormonsekretionsstörungen weitgehend von den spezifischen Ursachen abhängen, die sie verursacht haben.

Hyposekretion von Oxytocin. Kann bei primären Formen von Diabetes insipidus auftreten; es hat jedoch keine charakteristischen Manifestationen. Nur in einigen Fällen gibt es Schwierigkeiten beim Stillen.

Hypersekretion von ADH. Diese Form der Pathologie wird unter dem Namen "hyperhydropexisches Syndrom" (Parkhon-Syndrom) oder "verdünntes Hyponatriämie-Syndrom" (Schwartz-Barter-Syndrom) beschrieben..

Dieses Syndrom kann nach einigen Hirnschäden (insbesondere nach neurochirurgischen Eingriffen) mit erhöhtem Hirndruck, möglicherweise nach Infektionskrankheiten, und auch als Folge der ektopischen Produktion von ADH oder ähnlichen Substanzen durch Tumoren nicht endokriner Organe (insbesondere der Lunge) auftreten..

Die Krankheit manifestiert sich in Oligurie, Hyperhydratation und Hyponatriämie, die mit Hämodilution verbunden sind..

Vorlesungsnummer 30

Pathophysiologie des Nervensystems.
Ursachen und Mechanismen der Schädigung des Nervensystems
auf verschiedenen Organisationsebenen.
Pathologie höherer Nervenaktivität

Die Pathologie des Nervensystems manifestiert sich auf verschiedenen Organisationsebenen - angefangen von einer Schädigung der Nervenzelle bis hin zu einer Verletzung der höheren Nervenaktivität des Gehirns.

Hormone der Hypophyse anterior (Adenohypophyse) und posterior (Neurohypophyse) und ihre Funktionen

Die Hypophyse befindet sich in der Knochentasche (türkischer Sattel) an der Unterseite des Gehirns und ist direkt mit dem Hypothalamus des Gehirns verbunden.

Ein kurzes, aber komplexes Netzwerk von Blutgefäßen, das als Portalsystem bezeichnet wird, erstreckt sich vom Hypothalamus bis zur Hypophyse.

Dies ist eine der wichtigen Verbindungen, über die das Nervensystem die Produktion von Hormonen in der Hypophyse und anderen endokrinen Drüsen steuert..

Das Portalsystem transportiert kleine Peptidmoleküle, sogenannte Freisetzungshormone, die von neurosekretorischen Zellen im Hypothalamus ausgeschieden werden, direkt zum Hypophysengewebe.

Die Hypophyse produziert auch Hormone, sogenannte tropische Hormone (Bahnen), die die Hormonproduktion vieler anderer endokriner Drüsen im Körper regulieren..

Die Hypophyse wird allgemein als "Hauptdrüse" des endokrinen Systems bezeichnet.

Die Hypophyse besteht eigentlich aus zwei Drüsen:

  • Vorderlappen - Adenohypophyse,
  • Hinterlappen - Neurohypophyse.

Während der Entwicklung des menschlichen Embryos wird die vordere Hypophyse aus den Zellen der Rückenwand der Mundhöhle gebildet, die zum Gehirn wandern.

Die hintere Hypophyse wird aus dem Nervengewebe des Zwischenhirns gebildet.

Hormone der vorderen und hinteren Hypophyse und ihrer Zielorgane

Hypophysenhormone und ihre Funktionen

Zwei Abschnitte der Hypophyse produzieren eine Reihe von Hormonen, die auf verschiedene endokrine Drüsen oder Zellen wirken..

Hormone der vorderen Hypophyse - Adenohypophyse:

  1. Adrenocorticotropes Hormon (ACTH)
  2. Schilddrüsen-stimulierendes Hormon (TSH)
  3. Luteinisierendes Hormon (LH)
  4. Follikelstimulierendes Hormon (FSH)
  5. Prolaktin (PRL)
  6. Wachstumshormon (STH, Somatropin)
  7. Melanozyten-stimulierendes Hormon (MSH)

Hormone der hinteren Hypophyse - Neurohypophyse:

  1. Antidiuretisches Hormon (ADH, Vasopressin)
  2. Oxytocin

Funktionen und Hormone der vorderen Hypophyse

Die vier tropischen Hormone der Adenohypophyse sind Schilddrüsen-stimulierendes Hormon, Follikel-stimulierendes Hormon (FSH), Luteinisierendes Hormon (LH) und adrenocorticotropes Hormon (ACTH)..

Adrenocorticotropes Hormon

Das adrenocorticotrope Hormon stimuliert die Nebennieren, um ein Hormon namens Cortisol zu bilden.

ACTH ist auch als Corticotropin bekannt.

Schilddrüsen-stimulierendes Hormon

Schilddrüsen-stimulierendes Hormon stimuliert die Schilddrüsensekretion durch die Schilddrüse.

TSH auch als Thyrotropin bekannt.

Luteinisierende und follikelstimulierende Hormone

Luteinisierende und follikelstimulierende Hormone steuern die Funktion der Fortpflanzungsorgane und die sexuellen Eigenschaften. Sie regen die Eierstöcke zur Produktion von Östrogen und Progesteron sowie die Hoden zur Produktion von Testosteron und Sperma an.

LH und FSH sind zusammen als Gonadotropine (Gonadotropine) bekannt..

Luteinisierendes Hormon wird bei Männern auch als interstitielles zellstimulierendes Hormon (ICSH) bezeichnet..

Melanozyten-stimulierendes Hormon

Die genaue Rolle des Melanozyten-stimulierenden Hormons beim Menschen ist unbekannt..

Funktionen und Wirkungen des Wachstumshormons (Wachstumshormon, HGH)

Wachstumshormon stimuliert das Körperwachstum durch Steigerung von:

  1. Intestinale Calciumaufnahme
  2. Zellteilung und -entwicklung (insbesondere in Knochen und Knorpel)
  3. Proteinsynthese und Lipidstoffwechsel
  4. Die Freisetzung von Fettsäuren aus Fettzellen und deren Umwandlung in Fragmente, die dann CoA-Acetyl bilden können, um als Energiequelle für den Körper verwendet zu werden.

Wachstumshormon hemmt auch die Glykolyse und erhöht die Glykogenproduktion in der Leber..

Wachstumshormon hilft somit, Proteine ​​und Kohlenhydrate zu erhalten, und verbessert auch die Verwendung von Lipiden als Energiequelle für die Funktion von Zellen..

Somatotropin hat eine Halbwertszeit von etwa 20 Stunden nach der Sekretion, danach ist es chemisch nicht mehr aktiv.

Wachstumshormon, das als tropisches Hormon wirkt, löst die Produktion von Wachstumsfaktoren in der Leber und anderen Geweben aus. Diese Wachstumsfaktoren (bestehend aus Proteinmolekülen) verlängern die Wirkung von Wachstumshormon auf Knochen und Knorpel..

Wachstumshormonspiegel neigen dazu, mit dem Alter abzunehmen. Eine verminderte Proteinsynthese kann einige charakteristische Zeichen des Alterns verursachen, wie z. B. eine verminderte Muskelmasse und Falten..

Zwergwuchs

Eine unzureichende Produktion von Wachstumshormon im Kindesalter führt zur Entwicklung einer Erkrankung namens Zwergwuchs.

Gigantismus

Übermäßige Wachstumshormonspiegel vor der Pubertät verursachen eine Störung, die als Gigantismus bekannt ist.

Akromegalie

Eine übermäßige Produktion von Wachstumshormon bei Erwachsenen führt zu Akromegalie, zu deren Symptomen eine übermäßige Verdickung des Knochengewebes gehört.

Hormon Prolaktin - Funktion und Sekretion

Das Hormon Prolaktin ist ein Nicht-Steroid-Hormon, das von der Hypophyse anterior und in viel geringeren Mengen vom Immunsystem, vom Gehirn und von der Gebärmutter produziert wird.

Prolaktin stimuliert die Entwicklung des Brustgewebes und die Milchproduktion (Laktogenese).

Eine hypothalamische Regulation der Prolaktinproduktion ist ungewöhnlich. Der Hypothalamus sezerniert den Neurotransmitter Dopamin, der die Produktion und Sekretion von Prolaktin durch die Hypophyse hemmt, aber nicht stimuliert. Eine Unterbrechung der Verbindung zwischen Hypothalamus und Hypophyse führt zu einer Erhöhung der Prolaktinproduktion.

Nach der Geburt bewirkt die Stimulation der Nervenenden in den Brustwarzen während des Stillens auch die Sekretion von Prolaktin-sekretierenden Hormonen durch den Hypothalamus. Dieser Wirbelsäulenreflex (bekannt als neuroendokriner Reflex) stimuliert die Prolaktinproduktion.

Ein Anstieg des Östrogenspiegels stimuliert auch die Produktion von Prolaktin in der späten Schwangerschaft, um die Brustdrüsen nach der Geburt auf die Stillzeit vorzubereiten.

Erhöhte Prolaktinspiegel während der Schwangerschaft hemmen auch den Eisprung und hemmen die Produktion von luteinisierendem Hormon.

Funktionen und Hormone der hinteren Hypophyse

Die Rückseite der Hypophyse besteht aus sekretorischen Nervenzellen, die aus dem Hypothalamus stammen.

Zwei Hormone, Oxytocin und Antidiuretikum (ADH), werden von sekretorischen Nervenzellen im Hypothalamus produziert. Diese Hormone wandern über die Axone in das Gewebe der hinteren Hypophyse, wo sie gespeichert und dann freigesetzt werden.

Antidiuretisches Hormon (ADH, Vasopressin)

Vasopressin reguliert den Natriumspiegel im Blut.

Spezialisierte Zellen im Hypothalamus, sogenannte Osmoreceptor-Zellen, steuern die Konzentration von Natriumionen im Blut. Ein Anstieg des Natriumspiegels führt zur Vasopressinsekretion. In den Nieren erhöht das antidiuretische Hormon die Wasserdurchlässigkeit der Wände der distalen Tubuli. Dies erhöht die Geschwindigkeit der Rückresorption von Wasser zurück in den Blutkreislauf und erzeugt konzentrierten Urin..

Da Alkohol die Sekretion von Vasopressin hemmt, führt der Alkoholkonsum zur Produktion von stärker verdünntem Urin durch die Niere.

Die Hypophyse sezerniert auch Vasopressin als Reaktion auf eine Blutdrucksenkung infolge eines Blutverlusts durch zerrissene oder beschädigte Blutgefäße. Vasopressin stimuliert die Verengung beschädigter Arterien, wodurch der Blutverlust verringert und der Blutdruck erhöht wird. Diese Mechanismen tragen zur Aufrechterhaltung einer angemessenen Blutversorgung von Organen und Geweben bei und verringern mögliche Zellschäden..

Störungen in der Sekretion von antidiuretischem Hormon

Eine unzureichende Produktion von antidiuretischem Hormon kann Diabetes insipidus verursachen. Zu den Symptomen dieser endokrinen Störung gehören erhöhter Durst und Dehydration, die Bildung ungewöhnlich großer Mengen stark verdünnten Urins und eine vergrößerte Blase.

Ungewöhnlich hohe Spiegel an antidiuretischem Hormon veranlassen die Nieren, Wasser zurückzuhalten und konzentrierten Urin zu produzieren. Dies erhöht das Blutvolumen und verringert die Natriumkonzentration im Blut. Natriumverlust kann dazu führen, dass Nervenfasern und Muskelgewebe unruhiger werden..

Die Funktionen von Oxytocin während der Geburt

Bei Frauen spielt das Hormon Oxytocin während und nach der Geburt eine wichtige Rolle..

Das Hormon Oxytocin verursacht während der Geburt eine Muskelkontraktion und fördert die Freisetzung von Milch aus der Brust. Oxytocin regt die Uterusmuskulatur an, sich immer mehr zusammenzuziehen. Jede Reduktion erhöht die Stimulation der Druckrezeptoren und die Freisetzung von mehr Oxytocin. Dieses positive Feedback endet mit der Geburt eines Kindes..

Während des Stillens löst das Baby einen „Saugreflex“ aus. Dieser Reflex bewirkt die Sekretion von Oxytocin. Oxytocin stimuliert die Kontraktion der glatten Muskeln der Brustgänge, wodurch Milch aus den Brustdrüsen freigesetzt wird.

Hypophysenfunktionen

Lesezeit: min.

DienstnamePreis
Lager! Erstberatung eines Reproduktologen und Ultraschall0 reiben.
Wiederholte Konsultation des Reproduktologen1 900 reiben.
Erstberatung eines Reproduktologen, Ph.D. Osina E.A..10 000 reiben.
Brustultraschall2 200 reiben.
Frauengesundheit nach 40 Programm31 770 reiben.

Die Hypophyse ist die menschliche endokrine Drüse, die in seinem Leben eine sehr wichtige Rolle spielt. Es befindet sich unter der Großhirnrinde (in ihrem zeitlichen Teil) und ist durch sattelförmige Schädelknochen geschützt. Die Bedeutung dieses Körpers kann nicht überschätzt werden. Es ist daher für das normale Funktionieren des gesamten Organismus unverzichtbar und für viele Prozesse verantwortlich, die in ihm ablaufen.

Das Aussehen und die Rolle der Hypophyse

Die Hypophyse hat eine abgerundete Form, ähnlich einer kleinen Erbse, deren Gewicht ein halbes Gramm beträgt. Es ist wichtig, richtig zu verstehen, welche Funktion die Hypophyse erfüllt..

Das Organ besteht aus zwei Lappen: der vorderen Hypophyse und der hinteren. Jeder von ihnen hat seine eigene Verantwortung für bestimmte Funktionen des Körpers. Der Vorderlappen (Adenohypophyse) ist also größer als der Hinterlappen und ist für die Produktion von Proteinhormonen verantwortlich wie:

  • Prolaktin, das an der Produktion von Brustdrüsen während der Milchlaktation beteiligt ist. Dies ist das berühmteste der Hormone;
  • Wachstumshormon, das am Wachstum des menschlichen Körpers beteiligt ist. Übrigens provoziert seine Überfülle übermäßiges Wachstum, und der Mangel verzögert ihn natürlich;
  • gonadotrope Funktion der Hypophyse. Gonadotropin ist an der Synthese von männlichen und weiblichen Sexualhormonen beteiligt.
  • Schilddrüsen-stimulierendes Hormon, das die normale Funktion der Schilddrüse sicherstellt;
  • adrenocorticotropes Hormon - stimulierendes Hypophysenhormon, Nebennierenrindenfunktion.

Die Neurohypophyse ist der hintere Lappen des Körpers, dank dessen Hormone wie:

  • Oxytocin, das die Muskelkontraktion von Organen wie dem Darm, den Brustdrüsen (während der Milchproduktion während der Stillzeit), der Harn- und Gallenblase und der Gebärmutter (während der Wehen) bewirkt. Ein großer Teil davon wird während der Geburt und Stillzeit im weiblichen Körper produziert.
  • Vasopressin, das die Dehydration des Körpers verhindert, Flüssigkeit darin zurückhält und auch den Natriumgehalt im Blut reduziert, indem es aktiv aus den Nieren entfernt wird.

Die Tabelle zeigt alle Hypophysenhormone und ihre Funktionen

Fronthormone

ACTH ist verantwortlich für den Aktivitätsgrad der Nebennieren und deren Synthese von Steroidsubstanzen und Cortisol. Corticotropin hilft bei der erfolgreichen Bewältigung einer Stresssituation, beeinträchtigt die sexuelle Entwicklung und die Fortpflanzungsfunktion einer Person.

TSH ist eines der Hormone der vorderen Hypophyse. Es steuert die Aktivität der Schilddrüse und stimuliert die Produktion von Triiodthyronin (T3) und Thyroxin (T4)..

Schilddrüsen- und Hypophysenhormone sind miteinander verbunden: Eine vorübergehende Funktionsstörung eines Organs führt automatisch zu einer Steigerung der Aktivität eines anderen Organs.

FSH ist verantwortlich für die Bildung des Prioritätsfollikels und anschließend für dessen Aufbrechen und Ausstoßen aus dem Ei.

Die Follitropinaktivität hängt von der Phase des monatlichen Zyklus ab.

LH ist zwei Wochen lang für den Beginn des Eisprungs, die Entwicklung des Corpus luteum und seine Funktionalität verantwortlich. Der Ovulationstest, der bei denjenigen, die ein Kind empfangen möchten, so beliebt ist, basiert auf einem Anstieg des Lutropins einen Tag vor der Freisetzung eines reifen Eies aus dem Eierstock.

Wachstumshormon beeinflusst das Wachstum und die Entwicklung des Körpers. Die Länge der röhrenförmigen Knochen der Arme und Beine, die Proteinsynthese hängt davon ab. Nach 35 Jahren beginnt der Gehalt der Substanz stetig abzunehmen. Darüber hinaus wirkt Wachstumshormon als Immunstimulans, korrigiert die Menge an Kohlenhydraten, reduziert das Körperfett und lindert das Verlangen nach Süßigkeiten etwas.

Zusammen mit Progesteron fördert Prolaktin das Wachstum und die Entwicklung von Brustdrüsen bei Frauen und reguliert auch die Milchmenge während der Stillzeit. Bei Männern steuert es die Sekretion von Testosteron und ist für die Spermatogenese verantwortlich..

Darüber hinaus wird dieses Hypophysenhormon als stressig bezeichnet. Sein Blutspiegel steigt bei übermäßiger körperlicher Anstrengung und emotionalem Stress stark an.

Hormone des Rückens:

Oxytocin ist ein Neurotransmitter. Bei Männern erhöht es die Potenz, bei Frauen ist es für die Bildung des mütterlichen Instinkts verantwortlich. Der Gehalt der Substanz steigt aus guter Laune. Angst, Schmerz und Stress hemmen die Produktion von Oxytocin.

Der Vasopressinspiegel steigt mit großem Blutverlust stark an, senkt den Blutdruck und dehydriert. Die Substanz entfernt effektiv Natrium aus den Geweben, nährt sie mit Feuchtigkeit und stimuliert zusammen mit Oxytocin die Gehirnaktivität.

Hormone des Zwischenlappens:

MSH ist verantwortlich für die Produktion von Melanin und den Schutz der Haut vor UV-Strahlen.

Ärzte glauben, dass es MSH ist, das das aktive Wachstum von Melanozyten und deren weitere Degeneration zu einem Krebstumor hervorruft.

Die Substanz stimuliert die Verbrennung von Kohlenhydraten im Körper, reduziert das Körperfett.

Beta-Endorphin senkt die Schwelle von Schmerz und Stress, ist verantwortlich für die Reaktion des Körpers in einem Schockzustand, trübt den Appetit.

Die Blutversorgung der vorderen und hinteren Hypophyse ist durch Merkmale gekennzeichnet, die ihre Funktion weitgehend bestimmen. Die Adenohypophyse der direkten arteriellen Versorgung wird nicht empfangen, und das Blut tritt von der mittleren Höhe durch das Portalsystem der Hypophyse in sie ein. Dieses Merkmal der Hypophyse spielt eine wichtige Rolle bei der Regulierung der Funktionen der Adenohypophyse.

Die vorderen und hinteren Hypophysen erfüllen ihre Funktionen unabhängig voneinander.

Die Hypophyse hat ein Bein, das als Verbindungselement des Organs zum Hypothalamus dient. Das Bein ist mit einem Gitter aus kleinsten Arterien und Kapillaren ausgestattet, das zur Versorgung des Drüsengewebes der Hypophyse dient. Und der Hypothalamus wiederum ist das subkortikale Zentrum des autonomen Nervensystems, das die Bildung von Hormonen durch den Körper steuert. Es besteht aus Neuronen, die Statine und Liberine absondern, die für die Aufnahme bestimmter Hormone im Kreislaufsystem verantwortlich sind..

Alle Funktionen eines so wichtigen Organs wie der Hypophyse sind selbst in der modernen Medizin nicht vollständig verstanden. Es sind nur die Grundfunktionen der Hypophyse bekannt: Sie bestimmt die Umwandlung von Substanzen im Körper. Es steuert nämlich die Synthese von Chemikalien. Insbesondere die Wachstumshormonfunktion der Hypophyse ist für die Produktion von anabolem Hormon verantwortlich, das die Proteinsynthese, Lipolyse, Glykogenakkumulation und Zellmitose aktiviert. Mit einer Abnahme der somatotropen Funktion der Hypophyse kommt es zu einer Verlangsamung des menschlichen Wachstums, wodurch sich ein Zwergwuchs entwickelt. Laboruntersuchungen der somatotropen Hypophysenfunktion werden durchgeführt, wenn eine Person übermäßiges Wachstum oder dessen Verlangsamung, Schwitzen, Haarausfall, Osteoporose oder die Entwicklung von Porphyrie aufweist.

Wie viele Proteinhormone vom Körper produziert werden, ist ebenfalls nicht genau bekannt. Es ist nur klar, dass es das Gleichgewicht dieser Hormone reguliert, die der menschliche Körper benötigt. Die Medizin besteht darauf, dass die Hypophyse, die ihre Funktion korrekt erfüllt, ein Regulator des Lebens ist, ein Garant für die Langlebigkeit und Gesundheit eines Menschen. Die Hemmung der Hypophysenfunktion kann sehr schwerwiegende Folgen für den menschlichen Körper haben..

Hypophysenerkrankung

Hypophysenfunktionsstörungen sind in den letzten Jahren viel häufiger als zuvor. Eine Funktionsstörung der Hypophyse bei Frauen und Männern spiegelt sich im Urogenitalsystem wider und beeinflusst die Sexualitätsrate. Die Spezifität der Zeichen ist charakteristisch für alle Erkrankungen der Hypophyse. Pathologien dieses Organs verursachen schwere Krankheiten endokriner Natur. Sie entstehen durch eine unzureichende Menge an produzierten Hormonen. Die verminderte Funktion der Hypophyse ist Hypopituitarismus. Berücksichtigen Sie die Krankheiten, die sich in beiden Fällen entwickeln.

Bei unzureichender Hypophysenfunktion können sich folgende Krankheiten bilden:

  • Hypothyreose;
  • Schilddrüsenfunktionsstörung;
  • Verletzung der sexuellen Funktion;
  • Zwergwuchs, wenn im Kindesalter nicht genügend Hormone produziert werden;
  • Verzögerung in der Entwicklung der sexuellen Funktion mit einem Mangel an Hormonen in der Kindheit.

Eine übermäßige Produktion von Hormonen durch den Körper führt auch zu einer Reihe schwerwiegender Störungen. Also, Krankheiten wie:

  • Diabetes mellitus;
  • Osteoporose;
  • Hypertonie;
  • psychische Störungen unterschiedlicher Schwere;
  • Gigantismus;
  • sexuelle Dysfunktion bis hin zu Impotenz und Unfruchtbarkeit.

Alle oben genannten Pathologien werden durch Fehlfunktionen der Hypophyse verursacht, die parallel zum Austausch-endokrinen Syndrom ablaufen, das sich wiederum aufgrund des Auftretens einer pathologischen Formation am Körper entwickelt.

Die Wiederherstellung der Hypophysenfunktionen hängt von der Reversibilität der Pathologie selbst ab, die den Zustand verursacht hat.

Hypophysenadenom

Aus bestimmten Gründen entwickelt sich ein Adenom in der Hypophyse, nämlich in ihrem Drüsenteil. Dies ist ein gutartiger Tumor, der mit der Zeit größer wird und Druck auf die intrakranielle Struktur dieses sehr drüsenförmigen Gewebes ausübt. Adenom kann aufgrund einer traumatischen Hirnverletzung oder der negativen Auswirkungen einer Neuroinfektion auftreten.

Anzeichen, die auf die Entwicklung eines Tumors hinweisen, sind das endokrin-metabolische Syndrom, das das Auftreten verschiedener ophthalmoneurologischer Veränderungen verursacht. Dies sind Symptome wie Kopfschmerzen, Sehstörungen, die sich in Veränderungen des Gesichtsfeldes und Schwierigkeiten bei den Augenbewegungen manifestieren..

Je nach Verlauf und Entwicklung der Erkrankung werden diagnostische Maßnahmen und die Behandlung von Adenomen festgelegt. Im Einzelfall gibt es Kontraindikationen. Was zu tun ist, entscheidet ausschließlich ein Spezialist. Diagnostische Maßnahmen für das Vorhandensein von Symptomen, die für ein Adenom charakteristisch sind, sind einige klinische Untersuchungen sowie die Magnetresonanztomographie..

Wenn nach der Diagnose das Vorhandensein eines Adenoms bestätigt wurde, werden intensive Methoden der medikamentösen Therapie verschrieben. Darüber hinaus wird aufgrund der hohen Effizienz der Methode sehr oft eine Strahlentherapie verordnet (Exposition gegenüber dem Fokus der Pathologie von Radiowellen). Welche Art von Medikamenten verschrieben werden soll, entscheidet der Spezialist anhand der jeweiligen Merkmale des Adenoms und des Entwicklungsstadiums. Es muss gesagt werden, dass die oben genannten Behandlungsmaßnahmen nur angewendet werden, wenn der Tumor klein ist.

Wenn sich das Adenom in einem fortschreitenden Stadium befindet (eine ausreichend große Größe erreicht hat), helfen Medikamente und Radiowellenstrahlung nicht. In diesem Fall entscheidet der Arzt, nachdem er eine Reihe möglicher Kontraindikationen analysiert hat, über die Ernennung eines chirurgischen Eingriffs. Somit wird der Tumor chirurgisch entfernt.

Hypophysenadenom ist mit Krankheiten verbunden wie:

  • Amenorrhoe ist eine Verletzung des Menstruationszyklus. Ein wichtiger Punkt bei dieser Krankheit ist die Wiederherstellung der Funktion der Hypophyse ohne Menstruation.
  • Gynäkomastie - pathologisches Überwachsen der Brustdrüse bei Männern;
  • Hyperkortizismus - übermäßige Produktion von Glukokortikoiden durch die Nebennierenrinde, die unter anderem durch das Hypophysenadenom hervorgerufen werden kann;
  • Hypothyreose - unzureichende Schilddrüsenfunktion;
  • Prolaktinom - die häufigste Form des Hypophysenadenoms, die sich in der Überproduktion des Hormons Prolaktin manifestiert.

Hypophyseninsuffizienz (Hypophyseninsuffizienz): Symptome, Behandlung, Ursachen, Diagnose, Anzeichen

Die Hypophyse besteht aus dem Vorderlappen (Adenohypophyse) und dem Hinterlappen (Neurohypophyse)..

Das Hypophysenkontrollzentrum befindet sich im Hypothalamus. Die Adenohypophyse reguliert fünf hormonelle Achsen:

  • Schilddrüsenachse (Schilddrüse) über TSH
  • Kortikotrope Achse (Nebennierenrinde) durch adrenokortikotropes Hormon (ACTH)
  • Gonadotrope Achse (Hoden / Eierstöcke) durch follikelstimulierendes Hormon (FSH) und luteinisierendes Hormon (LH)
  • Somatotrope Achse (Sekretion von Wachstumshormon oder Wachstumshormon (STH)
  • Luteotrope Achse: Prolaktinausscheidung.

In der Neurohypophysezone sezernierte Hormone:

  • Antidiuretisches Hormon (ADH oder Vasopressin)
  • Oxytacin.

Bei Hypophyseninsuffizienz können einzelne oder alle hormonellen Achsen betroffen sein. Darüber hinaus können Hypothalamus und Hypophyse als eine funktionelle Einheit betrachtet werden, und eine Schädigung beider Regionen kann zu einer Hypophyseninsuffizienz führen.

Ursachen der Hypophyseninsuffizienz (Hypophyseninsuffizienz)

Die Ursachen für Hypophyseninsuffizienz können sein:

  • Traumatische Hirnverletzungen, beispielsweise Ablösung des Hypophysenbeins, Blutungen und Verletzungen des Pfortadersystems, treten insbesondere bei Frakturen der Schädelbasis auf
  • Eine Operation, zum Beispiel vorübergehendes Versagen, oft nach Resektion des Hypophysenadenoms
  • Bestrahlung (vielleicht sogar nach ein paar Jahren)
  • Tumoren (Makroadenome, sehr selten Mikroadenome, Kraniopharyngeome, Meningeome, Metastasen, selten Lymphome, Gliome, Astrozytome, Chordome, Teratome)
  • Hypophysenischämie, Schenisches Syndrom (peripartale ischämische Hypophysennekrose),
  • Entzündung: Autoimmunhypophyse, Hypophyseninfiltration mit granulomatösen Erkrankungen (Tuberkulose, Sarkoidose, Wegener-Granulomatose), Hämochromatose, sehr selten Abszesse
  • Langzeit-Glukokortikoidtherapie, plötzlicher Abbruch der Glukokortikoidtherapie.

Symptome und Anzeichen einer Hypophyseninsuffizienz (Hypophyseninsuffizienz)

Das Krankheitsbild wird neben dem Hormonmangel vor allem als Ursache für diesen Mangel bestimmt. Mit volumetrischen Prozessen in der Hypophyse sind Kopfschmerzen möglich, sowie infolge einer Kompression des Sehnervs oder eines Sehnerven-Chiasmas eine Sehbehinderung oder ein Verlust von Gesichtsfeldern; Bei Schädigung der Hirnnerven III, IV und VI können die Augenbewegungen beeinträchtigt sein. Symptome einer Hypophysenischämie sind plötzliche starke Kopfschmerzen und Sehstörungen..

Ein ACTH-Mangel ist auf eine sekundäre Insuffizienz der Nebennierenrinde mit Glukokortikoidmangel (Müdigkeit, verminderte Leistung, Schwäche), manchmal leichte orthostatische Hypotonie, Hyperpigmentierung der Haut zurückzuführen.

Ein Mangel an DHEA (Dehydroepisteron = Vorläufer der Sexualsteroidhormone) bei Frauen führt zu einem Androgenmangel mit Verlust des sekundären sexuellen Haarwuchses, trockener Haut und verminderter Libido.

Achtung: Bei Patienten mit chronischer sekundärer Nebennierenrindeninsuffizienz kann sich bei zusätzlichen Stressfaktoren (Operation, Infektion) eine akute Nebennierenrindeninsuffizienz entwickeln.

TSH-Mangel führt zu einer sekundären Hypothyreose mit erhöhter Müdigkeit, Schwäche, Lethargie, Kälteempfindlichkeit, Gewichtszunahme und trockener rauer Haut.

Der Verlust der gonadotropen Achse (Östrogen oder Testosteron) führt zu einem Verlust der Eierstock- oder Hodenfunktion (sekundärer Hypogonadismus). Klinisch manifestiert sich Östrogenmangel bei Frauen hauptsächlich in Amenorrhoe sowie Hitzewallungen und Depressionen. Männer haben erektile Dysfunktion, verminderte Libido und mangelndes Bartwachstum.

Prolaktinmangel bleibt normalerweise ohne klinische Manifestationen. Beim Schenic-Syndrom kann das Fehlen einer Laktation nach der Geburt das erste Symptom einer Hypophyseninsuffizienz sein..

Achtung: Während volumetrischer Prozesse in der Hypophyse ist aufgrund der Kompression des Hypophysenstiels und des Mangels an Dopamin eine erhöhte Freisetzung von Prolaktin (Hyperprolaktinämie) möglich. Dies äußert sich in sekundärem Hypogonadismus und manchmal in Galaktorrhoe (bei beiden Geschlechtern)..

Wachstumshormonmangel bei Kindern und Jugendlichen führt zu einer Verlangsamung oder Beendigung des Längenwachstums. Bei Erwachsenen ändert sich die Körperstruktur, zunächst wird die Verteilung des Fettgewebes verletzt (das Volumen des abdominalen Fettgewebes nimmt zu, die Muskelmasse nimmt ab).

Das Hypophysenkoma ist eine schwere Art der Hypophyseninsuffizienz und äußert sich insbesondere in dem Verlust von TSH und ACTH, gefolgt von einer sekundären Hypothyreose und einer Insuffizienz der Nebennierenrinde. Klinische Symptome sind schwere Bewusstseinsstörung, arterielle Hypotonie, Bradykardie, Muskelschwäche, Übelkeit / Erbrechen, Unterkühlung und Hypoventilation.

Der Grund ist häufig ein Mangel beim Ersatz bekannter Hypophyseninsuffizienz, Abwesenheit oder unzureichender Ersatz nach einer Operation an der Hypophyse.

Diagnose einer Hypophyseninsuffizienz (Hypophyseninsuffizienz)

Da grundsätzlich alle endokrinen Achsen betroffen sein können (obwohl meistens gonadotrop, Wachstumshormon und thyrotrop), ist es ratsam, eine Laborstudie aller fünf Achsen durchzuführen, wenn die vordere Hypophyse versagt:

  • Kortikotrope Achse: ACTH-Stimulationstest; häufig Hyponatriämie als Folge einer erhöhten Sekretion von ACTH mit Glukokortikoidmangel.
  • Thyrotrope Achse: TSH in der unteren Grenze von normalem oder niedrigem und niedrigem fT4 und fT3 deuten auf eine sekundäre Hypothyreose hin.
  • Somatotrope Achse: Ein Marker für die Funktionalität der somatotropen Achse ist IGF-I (Insulin-ähnlicher Wachstumsfaktor I), der mit Hilfe des Wachstumshormons in der Leber gebildet wird.
  • Gonadotrope Achse: Reduzierte FSH- und LH-Spiegel mit reduzierten Östradiol- und Amenorrhoe-Serumspiegeln weisen auf einen sekundären Hypogonadismus bei Frauen hin. Bei Männern ist die Kombination von erniedrigtem Serumtestosteron und erniedrigtem oder niedrigerem LH in der Norm ein Hinweis auf einen sekundären Hypogonadismus.
  • Luteotrope Achse: Ein normaler (basaler) Serumprolaktinspiegel zeigt eine normale Funktion an.

Für die Diagnose des Hypophysenvolumenprozesses (Masseneffekt) ist eine MRT des Schädels mit Dünnschnitten in Koronar- und Sagittalprojektionen erforderlich. Bei Sehbehinderung (Sehvermögen, Verlust von Gesichtsfeldern) ist zunächst eine augenärztliche Untersuchung erforderlich (= Ausgangszustand und zeitliche Kontrolle).

Behandlung von Hypophyseninsuffizienz (Hypophyseninsuffizienz)

Bei volumetrischen Prozessen ist die etiotrope Therapie eine radikale oder teilweise Resektion (z. B. wenn sie von Gefäßen umgeben ist). Bei sekundärer Insuffizienz der Nebennierenrinde während der Hormonersatztherapie werden 15-30 mg / Tag Hydrocortison in 2-3 Dosen aufgeteilt, und morgens sollten die Hälfte bis zwei Drittel der Tagesdosis angewendet werden (physiologischer Rhythmus der Cortisolsekretion). Bei Stress oder besonderen Belastungen wird die Dosis angepasst (z. B. 5-10 mg Hydrocortison zusätzlich während des Trainings oder Verdoppelung der üblichen Dosis für fieberhafte Erkrankungen); Intensivpflege erfordert oft eine intravenöse Unterstützung für Hydrocortison.

Bei sekundärer Hypothyreose wird die morgendliche Verabreichung / Verabreichung von L-Thyroxin (LT4) empfohlen. Die Dosierung basiert auf dem Serum-T4-Spiegel vor dem Hintergrund der Substitution.

Achtung: TSH ist kein geeigneter Parameter zur Überwachung der Therapie auf primäre Hypophysenfunktionsstörungen! Vor Beginn der Thyroxinersatztherapie sollte zunächst die Nebennierenrindeninsuffizienz ausgeschlossen werden, da Thyroxin den Abbau von Cortisol beschleunigt und dadurch eine akute Nebenniereninsuffizienz hervorrufen kann.

Im Falle einer Verletzung der gonadotropen und somatotropen Achse sowie eines Mangels an DHEA sollten die entsprechenden Hormone ersetzt werden (Konsultation eines Endokrinologen, Gynäkologen, Urologen)..

Neurokinesiologie

Ein neues Gebiet der Kinesiologie

Kontakte

Hypophyse: Was ist das und wofür ist es verantwortlich?

Im Körper eines Lebewesens befinden sich lebenswichtige Organe (Herz, Leber, Gehirn usw.). Das wahrscheinlich komplexeste und eines der wichtigsten ist das Gehirn. Als Hauptorgan des Zentralnervensystems arbeiten alle anderen Organe des menschlichen Körpers. Einer der Hauptteile des Gehirns ist die Hypophyse. In diesem Artikel werden wir untersuchen, was es ist, wo sich die Hypophyse in einer Person befindet, ihre Struktur und wofür die Hypophyse verantwortlich ist.

Was ist die Hypophyse und wo befindet sie sich?

Die Hypophyse ist das Hauptorgan des endokrinen Systems, eine abgerundete Drüse von geringer Größe. Er ist verantwortlich für alle anderen Drüsen im Körper. Daher ist es sehr einfach, die Frage zu beantworten, wo sich die Hypophyse beim Menschen befindet. Es befindet sich im Gehirn im unteren Teil des türkischen Sattels (Knochentasche) und verbindet sich dort mit dem Hypothalamus (siehe Foto unten)..

Wofür ist die Hypophyse verantwortlich??

Die endokrine Drüse ist für die Produktion von Hormonen verschiedener Organe verantwortlich:

Die Hypophyse ist ein kleiner Anhang des Gehirns. Seine Länge beträgt 10 mm und seine Breite 12 mm. Sein Gewicht bei Männern beträgt 0,5 Gramm, bei Frauen 0,6 Gramm und bei schwangeren Frauen kann es 1 Gramm erreichen.

Aber wie wird die Hypophyse mit Blut versorgt? Das Blut gelangt über zwei Hypophysenarterien (von der inneren Karotis abzweigend) in das Blut: die obere und die untere. Zum größten Teil gelangt Blut durch die vordere (obere) Arterie in die Hypophysenlappen. Diese Arterie tritt in den Trichter des Hypothalamus ein, dringt in das Gehirn ein und bildet ein Kapillarnetzwerk, das in die Pfortader übergeht, die zur Adenohypophyse führen, wo sie sich wieder verzweigen und ein sekundäres Netzwerk bilden. Da die Venen in Sinusoide unterteilt sind, versorgen sie die Organe mit Blut, das mit Hormonen angereichert ist. Der Rücken wird durch die Rückenarterie mit Blut versorgt.

Alle Reizungen der sympathischen Nerven treten in die Hypophyse ein, und viele kleine neurosekretorische Zellen sind im hinteren Lappen konzentriert..

Kleine neurosekretorische Zellen sind relativ kleine Neuronen, die sich in mehreren Kernen des Hypothalamus befinden und ein kleinzelliges neurosekretorisches System bilden, das die Freisetzung von Hypophysenhormonen reguliert.

Die Hypophyse besteht aus drei Lappen:

Adenohypophyse (Vorderlappen);

Neurohypophyse (Hinterlappen).

Adenohypophyse: Merkmale, die Hormone absondern

Die Adenohypophyse macht den größten Teil der Hypophyse aus: Ihr Wert beträgt 80% der Hypophyse.

Interessante Tatsache! Bei schwangeren Frauen ist die Adenohypophyse leicht erhöht, aber nach der Geburt kehrt sie zu ihrer normalen Größe zurück. Und bei Menschen im Alter von 40 bis 60 Jahren nimmt sie leicht ab.

Die Adenohypophyse besteht aus drei Teilen, deren Basis heterogene Drüsenzellen sind:

distales Segment. Ich bin der Auftraggeber;

röhrenförmiges Segment. Besteht aus schalenbildendem Stoff;

Zwischensegment. Es befindet sich zwischen den beiden vorherigen Segmenten..

Die Hauptaufgabe der Adenohypophyse ist die Regulation vieler Organe im Körper. Die Hauptfunktionen der vorderen Hypophyse:

erhöhte Produktion von Magensaft;

Abnahme der Herzfrequenz;

Koordination von Wärmeübertragungsprozessen;

Verbesserung der Motilität des Verdauungstraktes;

Einfluss auf die sexuelle Entwicklung;

erhöhte Empfindlichkeit des Zellgewebes gegenüber Insulin;

Schülerregulierung.

Von der Adenohypophyse abgesonderte Homons werden als Signalwege bezeichnet, da sie auf unabhängige Drüsen wirken. Die vordere Hypophyse scheidet viele verschiedene Hormone aus:

Somatropin - ein Hormon, das für das Wachstum verantwortlich ist;

Adrenocorticotropin - ein Hormon, das für das reibungslose Funktionieren der Nebennieren verantwortlich ist;

Follikulotropin ist ein Hormon, das für die Bildung von Spermien bei Männern und bei Frauen verantwortlich ist, ein Follikel in den Eierstöcken.

Luteotropin ist ein Hormon, das für die Produktion von Androgenen und Östrogenen verantwortlich ist.

Prolaktin - ein Hormon, das für die Bildung von Muttermilch verantwortlich ist;

Thyrotropin - ein Hormon, das die Aktivität der Schilddrüse steuert;

Neurohypophyse: Struktur und Funktionen

Die Neurohypophyse besteht aus zwei Teilen: nervös und trichterförmig. Der trichterförmige Teil verbindet die Hypophyse mit dem Hypothalamus, wodurch freisetzende Hormone (Freisetzungsfaktoren, Liberine) in alle Lappen gelangen

Blutdruckanpassung;

Kontrolle des Wasserhaushalts im Körper;

Regulierung der sexuellen Entwicklung;

verminderte Motilität des Verdauungstrakts;

Herzfrequenzanpassung;

erhöhte Spiegel an Stresshormonen;

erhöhte Widerstandsfähigkeit gegen Stress;

Abnahme der Empfindlichkeit der Zellen gegenüber Insulin.

Hormone in der hinteren Hypophyse werden von Ependymzellen und den Enden von Neuronen produziert, die die Grundlage der Neurohypophyse bilden:

Die wichtigsten Hormone sind Oxytocin und Vasopressin. Der erste ist verantwortlich für die Reduzierung der Wände der Gebärmutter und die Freisetzung von Milch aus der Brust. Die zweite - für die Ansammlung von Flüssigkeit in den Nieren und die Reduzierung der Wände von Blutgefäßen.

Zwischenhypophyse

Der Zwischenteil der Hypophyse befindet sich zwischen der Adenohypophyse und der Neurohypophyse und ist für die Hautpigmentierung und den Fettstoffwechsel verantwortlich. Dieser Teil der Hypophyse produziert Melanozyten-stimulierende Hormone und Lipotropozyten. Der Zwischenteil beim Menschen ist weniger entwickelt als bei Tieren und wird nicht vollständig verstanden..

Die Entwicklung der Hypophyse im Körper

Die Hypophyse beginnt sich erst nach 4-5 Wochen im Embryo zu entwickeln und setzt sich nach der Geburt des Babys fort. Bei einem Neugeborenen beträgt die Hypophysenmasse 0,125 bis 0,25 Gramm und steigt in der Pubertät ungefähr zweimal an.

Die vordere Hypophyse beginnt sich zuerst zu entwickeln. Es wird aus dem Epithel gebildet, das sich in der Mundhöhle befindet. Aus diesem Gewebe wird eine Ratke-Tasche (epithelialer Vorsprung) gebildet, in der die Adenohypophyse die Drüse der äußeren Sekretion ist. Ferner entwickelt sich der Vorderlappen zur endokrinen Drüse und seine Größe nimmt bis zu 16 Jahren zu.

Wenig später beginnt sich die Neurohypophyse zu entwickeln. Das Baumaterial ist für ihn Hirngewebe..

Interessante Tatsache! Adenohypophyse und Neurohypophyse entwickeln sich getrennt voneinander, aber am Ende beginnen sie nach dem Kontakt eine einzige Funktion zu erfüllen und werden vom Hypothalamus reguliert.

Welche Hypophysenhormone werden zur Behandlung verschiedener Krankheiten eingesetzt?

Einige Hypophysenhormone können gute Medikamente sein:

Oxytocin. Gut für schwangere Frauen, da es Uteruskontraktionen fördert;

Vasopressin. Es hat fast die gleichen Eigenschaften wie Oxytocin. Ihr Unterschied besteht darin, dass Vasopressin auf die glatten Muskeln der Gebärmutter und des Darms wirkt. Es senkt auch den Blutdruck durch Erweiterung der Blutgefäße;

Prolaktin. Es wird Frauen helfen, die Milchproduktion gebären;

Gonadotropin. Es verbessert die Funktion des weiblichen und männlichen Fortpflanzungssystems.

Antigonadotropin. Zur Unterdrückung von Gonadotropinen verwenden.

Diagnose der Hypophyse

Es gibt noch keine Technik, mit der alle Anomalien in der Hypophyse sofort diagnostiziert und festgestellt werden können. Dies ist auf die Vielzahl von Systemen zurückzuführen, die von Hypophysenhormonen beeinflusst werden.

Beachtung! Alle zur Diagnose und Behandlung von Störungen erforderlichen Verfahren sollten nur von Ihrem Arzt verschrieben werden.

Bei Vorliegen von Symptomen einer Fehlfunktion der Hypophyse wird eine Differentialdiagnose verschrieben, die Folgendes umfasst:

eine Blutuntersuchung auf Hormone;

Computer- oder Magnetresonanztomographie mit Kontrast.

Hypophysenerkrankung: Ursachen und Symptome

Bei einer Verletzung der Hypophyse beginnt die Zerstörung ihrer Zellen. Die Sekretion von somatotropen Hormonen, dann Gonadotropinen, wird zuerst zerstört, und die Zellen von Adrenocorticotropinen sterben zuletzt ab..

Es gibt viele Ursachen für Hypophysenerkrankungen:

eine Folge der Operation, bei der die Hypophyse beschädigt wurde;

gestörte Durchblutung der Hypophyse (akut oder chronisch);

Infektion oder Virus, die das Gehirn betreffen;

hormonelle Drogen nehmen;

ein Tumor, der die Hypophyse komprimiert;

die Auswirkungen von Strahlung bei der Behandlung von Krebs;

Die Symptome der Störung treten möglicherweise erst nach einigen Jahren auf. Der Patient kann durch ständige Müdigkeit, eine starke Verschlechterung des Sehvermögens, Kopfschmerzen oder schnelle Müdigkeit gestört werden. Diese Symptome können jedoch auf viele andere Krankheiten hinweisen..

Störungen der Hypophyse sind entweder auf die übermäßige Produktion von Hormonen oder auf deren Mangel zurückzuführen.

Bei Überfunktion der Hypophyse können Krankheiten wie:

Gigantismus. Diese Krankheit wird durch einen Überschuss an somatotropen Hormonen verursacht, der von einem intensiven menschlichen Wachstum begleitet wird. Der Körper wächst nicht nur außen, sondern auch innen, was zu mehreren Herzproblemen und neurologischen Erkrankungen mit schwerwiegenden Komplikationen führt. Die Krankheit wirkt sich auch auf die Lebensspanne der Menschen aus.

Akromegalie. Diese Krankheit tritt auch mit einem Überschuss des Hormons Somatotropin auf. Aber es verursacht im Gegensatz zum Gigantismus ein abnormales Wachstum einzelner Körperteile;

Itsenko-Cushing-Krankheit. Diese Krankheit ist mit einem Überschuss an adrenocorticotropem Hormon verbunden. Es wird von Fettleibigkeit, Osteoporose, Diabetes mellitus und arterieller Hypertonie begleitet;

Hyperprolaktinämie. Diese Krankheit ist mit einem Überschuss an Prolaktin verbunden und verursacht Unfruchtbarkeit, verminderten Sexualtrieb und die Freisetzung von Milch aus den Brustdrüsen auf beiden Seiten. Häufiger manifestiert es sich bei Frauen.

Bei unzureichender Hormonproduktion entstehen folgende Krankheiten:

Zwergwuchs. Dies ist das Gegenteil von Gigantismus. Es ist ziemlich selten: 1-3 von 10 Menschen leiden an einer solchen Krankheit. Zwergwuchs wird in 2-3 Jahren diagnostiziert und tritt häufiger bei Jungen auf.

Diabetes insipidus. Diese Krankheit ist mit einem Mangel an antidiuretischem Hormon verbunden. Es ist begleitet von ständigem Durst, häufigem Wasserlassen und Dehydration..

Hypothyreose. Sehr beängstigende Krankheit. Es geht einher mit einem ständigen Zusammenbruch, einem verminderten intellektuellen Niveau und trockener Haut. Wenn eine Hypothyreose nicht behandelt wird, stoppt jede Entwicklung bei Kindern und Erwachsene fallen mit einem tödlichen Ausgang ins Koma.

Hypophysentumoren sind gutartig und bösartig. Sie werden Adenome genannt. Es ist immer noch nicht genau bekannt, warum es erscheint. Tumore können sich nach einer Verletzung, Langzeitanwendung von Hormonen, aufgrund eines abnormalen Wachstums von Hypophysenzellen und mit einer genetischen Veranlagung bilden.

Es gibt verschiedene Klassifikationen von Hypophysentumoren..

Nach der Größe der Tumoren werden unterschieden:

Mikroadenome (weniger als 10 mm);

Makroadenome (mehr als 10 mm).

Die Lokalisierung unterscheidet:

Nach der Verbreitung bezüglich des türkischen Sattels:

endosellar (erstreckt sich über den Sattel hinaus);

intrasellar (nicht über den Sattel hinausragen).

Nach funktioneller Aktivität unterscheiden sie:

Es gibt auch viele Adenome, die mit der Arbeit von Hormonen verbunden sind: Somatotropinom, Prolaktinom, Corticotropinom, Thyrotropinom.

Die Symptome von Hypophysentumoren ähneln den Symptomen von Krankheiten, die durch eine beeinträchtigte Hypophyse verursacht werden.

Ein Hypophysentumor kann nur mit einer gründlichen ophthalmologischen und hormonellen Untersuchung diagnostiziert werden. Dies wird dazu beitragen, die Art des Tumors und seine Aktivität festzustellen..

Hypophysenadenome werden heute chirurgisch, durch Bestrahlung und medikamentöse Methoden behandelt. Jede Art von Tumor hat ihre eigene Behandlung, die von einem Endokrinologen und einem Neurochirurgen verschrieben werden kann. Die beste und effektivste ist die chirurgische Methode..

Die Hypophyse ist ein sehr kleines, aber sehr wichtiges Organ im menschlichen Körper, da sie für die Produktion fast aller Hormone verantwortlich ist. Aber wie bei jedem anderen Organ kann die Hypophyse eine Funktionsstörung haben. Daher muss man sehr vorsichtig sein: Übertreiben Sie es nicht mit hormonellen Medikamenten und vermeiden Sie Kopfverletzungen. Sie müssen Ihren Körper sorgfältig überwachen und auch auf die geringsten Symptome achten.

Administrator

25-26.04. Physiologieformate. Online.

Durch Kinesiologie gelöste Probleme

10/31. Aura. Moskau.

26.10 -27.10. WORKSHOP "METAPHOREN DES CHAKR". St. Petersburg

Dorsale und mediane (obere zentrale) Nahtkerne

Selbstverwirklichung

Strukturen des limbischen Systems und des Neokortex

Die Wirkung von Schall auf den menschlichen Zustand

Mittelhirn

Online Gehirnformate.

Stress und emotionale Reaktionen

Porphyrinstoffwechsel im Körper

18.05 Zurücksetzen 1. Suchen

28 und 29.03. Prinzipien der Kinesiologie 1

Hyperton

Online Prinzipien der Kinesiologie 1.

Strukturen des limbischen Systems und des Neokortex

Websites

5.06. Frauenclub.

11-12.05 Hyperton X, 1 Jahr.

Anastasia

Die Errungenschaft der biophysikalischen Wissenschaft ist die Entdeckung der Möglichkeit, die mechanischen Eigenschaften der menschlichen Haut zu untersuchen, indem die akustischen Parameter normaler und pathologisch veränderter Haut als vielversprechende Methode analysiert werden, die die Diagnose und damit die Ergebnisse der Behandlung von Hautkrankheiten verbessern kann. Die Bewertung der mechanischen Parameter der Haut wurde unter Verwendung eines akustischen Gewebeanalysators der Vorrichtung durchgeführt. Mit dem Gerät können Sie die Ausbreitungsgeschwindigkeit von Oberflächenwellen in der Haut messen. Auf der Grundlage des Zentrums für pädiatrische Dermatologie untersuchten wir vier Gruppen von Kindern im Alter von 3 bis 7 Jahren. Davon 54 Jungen und 66 Mädchen. Die 1. Gruppe von 35 Kindern mit atopischer Dermatitis ohne Dyspankreatismus erhielt den traditionellen Therapiekomplex. 2. Gruppe von 35 Kindern mit Neurodermitis und Disankreatismus. 3. Gruppe von 25 Kindern mit atopischer Dermatitis und Dispankreatismus, bei deren Behandlung ein Adsorbens verwendet wurde. 4. Gruppe von 25 Kindern mit atopischer Dermatitis und Dispankreatismus, bei deren Behandlung Adsorbens und zinkhaltige Medikamente verwendet wurden. Die akustische Expressmethode mit einer einfachen biophysikalischen Technik ermöglichte mehr als 700 Messungen der Geschwindigkeit V in verschiedenen Körperteilen in senkrecht zueinander stehenden Richtungen (die Ausrichtung der Achsen wurde entlang und über die natürliche Position des Körpers gewählt). Die Messungen wurden vor der Behandlung und dann am Ende des Therapieverlaufs durchgeführt. Die statistische Datenverarbeitung wurde nach allgemein anerkannten Methoden der Variationsstatistik sowie unter Verwendung eines Computerprogramms zur Datenberechnung durchgeführt. Der quadratische Mittelwertfehler wurde nach einer Standardmethode mit einer Konfidenzwahrscheinlichkeit von 0,95 bestimmt. Die Untersuchungen wurden in folgenden Bereichen durchgeführt: auf beiden Seiten im Handgelenkbereich sowie auf bestimmten Schablonen im Bereich der Wangen. Die akustische Anisotropie zeigte sich zuverlässig, wobei die in verschiedenen Bereichen bestimmten Anisotropiekoeffizienten (K = Vy-Vx) nicht gleich sind und in 95% der Fälle keine Werte gleich Eins erreichen, was nach akzeptierter Terminologie einer negativen akustischen Anisotropie entspricht. Während der Behandlung näherten sich die akustischen Parameter der Haut tendenziell denen für normale Haut an. Der größte Effekt wurde bei Patienten der Gruppe 4 beobachtet, während sie sich bei Kindern nach einer Behandlung einer gesunden Haut näherten. Nachdem Sie die mit einem akustischen Analysegerät erhaltenen Messdaten ausgewertet haben, können Sie sofort den Nutzen der Wiederherstellung der Hautstruktur beurteilen und die Notwendigkeit einer erneuten Behandlung vorhersagen. Ein mathematisches Modell der orthopädischen Rekonstruktion des harten Gaumens bei Kindern mit Spalt unter Berücksichtigung von Wachstumsdeformationen

Vladimir

Zum ersten Mal wurden mit diagnostischen Methoden der Angewandten Kinesiologie bei 20 Patienten im Alter von 3 bis 15 Jahren mit Salpingotitis verschiedene pathobiomechanische Veränderungen in Form von Kompression von Nähten, Torsion und Lateroflexion von sphenobasilarer Synchondrose (SBS), Schläfenbein und harten Gaumenknochen festgestellt. Die Diagnose der Hörröhrenfunktion und die Überwachung der Wirksamkeit der Behandlung wurden unter Verwendung von Impedanzemetrie, otoakustischer Emission (VAE), Audiometrie, dem multifunktionalen Monitor „Centaur KM-540“ und auditorisch evozierten Potentialen des Gehirns mit kurzer Latenz (CLS VP) durchgeführt. Alle Patienten erhielten eine manuelle Schädeltherapie nach einem bestimmten Algorithmus unter der Kontrolle des Mikrolux-Multifunktionsmonitors. In der Dynamik durchgeführte objektive Studien bestätigen die positiven Ergebnisse der manuellen Schädeltherapie bei der Behandlung von Hörrohrstörungen.

Administrator

Mein Sohn hatte Inkontinenz. Er ist 6 ½ Jahre alt. Zur gleichen Zeit in zwei Jahren war alles in Ordnung mit einer kleinen Frequenz und dann immer mehr. Natürlich bin ich 4 Jahre oder früher zum Urologen gegangen, habe alle notwendigen Eingriffe gemacht, alles ist normal. Wir sind zu gut zum Psychologen gegangen. Wir leben weiter in der Hoffnung, dass bald alles vorbei ist. Aber nein (((. Näher am Alter von 6 Jahren, ich wiederhole den gleichen Kreis wieder und alles ist wieder normal, aber ein anderer Urologe verschrieb Pillen, die einigen helfen, und wieder nein (((.) Wir gingen zum Psychologen, um zu diskutieren. Viel Zeit und Energie ausgegeben, und dieses Vergnügen ist ziemlich lang und verschwommen, was passieren wird und wann. Vor nicht allzu langer Zeit wirft eine Freundin eine Verbindung ab, in der Valeria Ivanovna die Behandlung und Arbeit mit einem Haustier (mit einer Katze) beschreibt, wo sie sich einer Enuresis unterzieht. Natürlich gehe ich, Valeria Ivanovna hielt eine Balance und schließlich MAGIC))). Wir wachten trocken auf.)) Und am nächsten Tag und am nächsten. Ein Nachtunfall passierte sehr selten. Wir machten eine andere Balance. Das Kind schläft trocken. Und er ist jetzt Mach dir keine Sorgen, beruhige dich. Kein Stress))). Wir freuen uns zusammen mit ihm)). Es ist toll, dass es solche Talente neben uns gibt))! Danke! Welche Kurse auf dem Programm des Instituts für Neurokinesiologie habe ich ausgewogen gehalten: Prinzipien der Kinesiologie 1-4, Physiologieformate, Hologramme der Chakren, Neuronale Kanäle der Emotionen.

Administrator

Anfrage - Schmerzen im Herzen, das Herz hält keine körperliche Anstrengung, Verschlimmerung beim Heben von Gewichten, 2 Fälle von Tachykardie. Vor 12 Jahren trat zum ersten Mal eine Herzinsuffizienz (Träne) aufgrund einer Überlastung beim Aufstieg auf einen Berg im Altai auf. Dem ging ein Jahr der Depression und das Fehlen jeglicher körperlicher Aktivität voraus. Da sie sich aufgrund von Apathie nicht zwingen konnte, etwas zu tun, obwohl sie verstand, dass es notwendig war. Vor dem Zusammenbruch war sie in guter körperlicher Verfassung, ihr Herz tat nicht weh und konnte der Belastung beim Klettern auf Bergen und Hügeln standhalten. Nach dem Zusammenbruch ging ich mit einer Pause in den zweiten Stock und blieb stehen. Allmählich verbesserte sich der Zustand von selbst ein wenig, aber er ging nicht bis zum Ende. Nach der Einnahme von Valeria nahm die Ressource erheblich zu, und es trat mehr Ausdauer auf, insbesondere nach dem Aufstieg. Der Ausgleich erfolgte durch den Kurs „Stressformate in den Strukturen des Gehirns, der Neuronen des Herzens und des Verdauungssystems“. http://neyrokinez.ru/2017/08/14/formatirovanie-mozga/ Aber nach einiger Zeit kam es aufgrund körperlicher Anstrengung und Stress wieder zu einem Rollback. Valeria hatte ein paar Mal ein Gleichgewicht zu diesem Thema und jedes Mal gab es Verbesserungen. Nach der Geburt des zweiten Kindes, einige Tage später, traten erneut Herzschmerzen auf. Obwohl sich das Herz während der Schwangerschaft nicht einmal an sich selbst erinnerte. Nun wegen der hohen Lasten, tk. Zwei kleine Kinder, Schlafmangel, das Herz begann wieder zu schmerzen, und beim Heben von Gewichten hält es die Last überhaupt nicht und beim Heben in Hügel. Nach der Einnahme von Valeria im März 2020. Auf Wunsch der Heilung fühlte sich das Herz sofort besser an. Aufgrund der Verschlechterung des Zustands vor der Sitzung gab es trotz des schnellen Gehens eine Spannung im Herzen, wonach sie mit dem Kind im Arm schnell in die Berge stieg. Es gab keine Schwere. Das Heben von Gewichten ist erheblich einfacher geworden. In meinem Fall ist dies ein Kind von 11 kg mit einem Gewicht von 56 kg. Vor der Sitzung war jeder Aufstieg von Schwere oder manchmal sogar Schmerzen begleitet, wonach es viel einfacher und fast sofort wurde. Beschwerden manifestieren sich manchmal und sind mit Überlastung, Schlafmangel und anderen Merkmalen der Erziehung von zwei Babys verbunden. Aber es wurde deutlich einfacher und die Ausdauer erhöht. Vielen Dank Valeria für ihre unschätzbare Arbeit und Hilfe. Ein weiterer angenehmer Bonus nach der Sitzung: Der untere Rücken tut nicht mehr weh. Es ist erstaunlich, wie alles in unserem Körper miteinander verbunden ist. Sie behandeln ein Herz - der untere Rücken hört auf zu schmerzen Bei den folgenden Empfängen wurden die Gleichgewichte gemäß den Kursen durchgeführt: Neuronale Emotionskanäle, Hologramme der Haupt- und außerkörperlichen Chakren.

Administrator

Ich beschloss, über die Verwendung der Neurokinesiologie bei Tieren zu sprechen und Links zu den Technologien hinzuzufügen, an denen ich arbeitete. Die Waagen wurden von der Katze Suse 22 Jahre lang durchgeführt. Als junge Frau, ungefähr 2 Jahre alt, rannte sie ins Fenster, um mit Katzen spazieren zu gehen. Und ein Hund nagte tief an ihr. Wir haben sie halb tot gesehen und lange gepflegt. Mehrere Frakturen, traumatische Hirnverletzung. Das Auge konnte nicht gerettet werden. Aber dadurch wurde sie von uns nicht weniger geliebt. Seit 15 Jahren arbeitet sie nach all meinen Kinesiologiekursen als "Kaninchen". Die Tatsache, dass das Tier, das schwere Verletzungen erlitten hat, bis zu diesen fortgeschrittenen Jahren überlebt hat, ist an sich schon bezeichnend. Aber die Geschichte ist anders. Über ein Jahr lang hatte die Katze im Schlaf unproduktives Wasserlassen. Und im Wachzustand ging sie zum Tablett. Die Suche nach einer Wohnung am Morgen und nach der Arbeit in der gesamten Wohnung ist eine Pfütze unter meiner Last ist äußerst schwierig. Deshalb lebte sie in einer Voliere. Mein Gewissen vor dem Tier war völlig rein. Da zeigte Syusya keine Lust zu laufen. Sie aß und schlief. Mit großen Schwierigkeiten bewegt. Ich musste das Gelblatt 2-3 mal am Tag wechseln. Im Oktober und November 2019 zeigte die Katze eine signifikante Verschlechterung. Über das, was mein Administrator Nadezhda mir mit der Bitte schrieb, Koteika-Waagen zu machen, die sich während meiner Studienreise um sie kümmerten. Ich habe 2 detaillierte Distanzguthaben mit fast allen Methoden ausgegeben, die ich besitze. Vor allem aber waren dies die Protokolle der Neurokinesiologie. Nach jedem gab es eine signifikante Verbesserung. Aber das ist es nicht. Ich betrachtete Katzen-Enuresis als eine Selbstverständlichkeit des Alters. Und stellte dieses Symptom nicht einmal als Aufgabe. Aber der Trick ist, dass ich nach meiner Rückkehr ihre Windeln nicht mehr wechseln muss. Dementsprechend müssen Sie die Voliere nachts und während meiner Abwesenheit nicht abschließen. Obwohl sie gewöhnlich die meiste Zeit darin sitzt. Aber jetzt ist sie eine Größenordnung aktiver. Natürlich kann ich nicht sagen, dass die Katze durch die Wohnung eilt. Aber sie geht immer noch. Und es scheint ihr nicht weh zu tun. Und vorher stöhnte sie sogar, während sie ein paar Schritte zum Schornstein ging. Als ich zu Hause war, zeigte sie nicht viel Lust zu laufen. Stöhnte und ich würde sogar nachts "geweint" sagen. Es scheint mir, dass sie jetzt lebhafter auf alles reagiert, was passiert, besser isst, geht, "redet". Wenn sich jemand um sehr kranke oder sehr ältere Menschen kümmert, wird er erkennen, wie fantastisch ein solches Ergebnis ist. Aber dies ist eine Realität, die von meinen Händen erzeugt wird. Und meine Professionalität. Ich schreibe diesen Beitrag mit großer Dankbarkeit an alle meine Lehrer und Kollegen und insbesondere an den Autor der Methode der neuroEnergetischen Kinesiologie, Hugo Tobar, weil ich seine Kurse größtenteils genutzt habe. Immerhin gehört dieses Ergebnis ihnen in gleichem Maße wie ich. Und natürlich Susa für ihre Liebe, Geduld und Lebenslust. Also Links zu Kursen, die mir geholfen haben, das Leben der Katze zu erleichtern, und meiner auch. Valeria Misnik

Die Hauptgifte. Stellen Sie "DETOX", Zusammensetzung, Arbeitsmethoden ein. Das Körperentgiftungssystem. Diagnosetechnik und Korrektur von Entgiftungsstörungen. APK "Akutest". Prinzipien der Arbeit mit ihrer Verwendung in der Praxis der angewandten Kinesiologie.

Anastasia

Lineare und nichtlineare elastische Oberflächenwellen auf lebendem Gewebe, die unter Bedingungen mit unterschiedlicher Blutversorgung, mechanochemischen Prozessen und Änderungen der Schichtstruktur auftreten können, wurden experimentell und theoretisch untersucht. Die Untersuchung und Kontrolle mechanochemischer Prozesse sowie die Entwicklung von Spannungen durch die Muskelschichten des Gewebes wurden durchgeführt, indem die Parameter der Geräusche der Muskeln gemessen wurden - ihre eigenen, der inneren Struktur des Gewebes innewohnenden Schallemissionsphänomene. Wir verwendeten einen Komplex von vibrationsakustischen Geräten von Bruhl und Kjéрr, Robotron. Die Schwingungen wurden mit einer Schwingungsbank eingestellt und mit einem Beschleunigungsmesser im Frequenzbereich von 3-400 Hz gemessen. Beschleunigungsometrisch (oder mit einem Mikrofon) wurde die Schallemission aus den Muskelschichten gemessen. Gegenstand der Untersuchung war die Oberfläche des Unterarms der menschlichen Hand.

Administrator

Hier ist ein Tipp von Elena Arapova, einer Teilnehmerin an ähnlichen Online-Seminaren: ☀☀☀☀☀ Online mit Hugo Tobar und Alexandra Tobar hat mir erneut gezeigt, in welcher wunderbaren Zeit der Möglichkeiten wir leben. Die Zeit, in der Grenzen gelöscht werden. Es war aufregend, dass die Sprachbarriere ein Hindernis sein und das Material nicht eintreten würde. Das erste Online, das ich mit Hugo Tobar hatte, war Emotional Burnout. Ich werde separat über diesen Kurs sprechen. Er ist einfach wunderbar. Nun, wenn Sie lügen und sterben und es keine Kräfte mehr gibt, die sich bewegen müssen, in einem Wort Burnout. Es ist wie ein Fleck auf diesen Löchern in dir, von wo aus deine Lebensenergie unkontrolliert fließt. Dies hat mir geholfen, meine Kraft wiederzugewinnen. Im Allgemeinen sind natürlich alle Hugo Tobar-Kurse wertvoll und brillant. Nun, Kommunikation und direkter Wissenstransfer vom Meister, ich denke, es ist unnötig, hier etwas zu sagen, dafür bin ich Hugo besonders dankbar, der einen lebhaften emotionalen Eindruck über sich selbst hinterlassen hat. Ich würde definitiv gerne etwas über Alexander Tobar sagen. Online mit ihr ist nur ein Vergnügen, es war so detailliert, so einfach. Ich habe nicht einmal eine solche Tiefe der Analyse des Kurses erwartet, es ist 100% Rendite. Es gab eine volle Verbindung zu Alexandra, natürlich auch dank der Übersetzerin Marina. Es war so klar und harmonisch, dass die Sprachbarriere nicht zu spüren war. Darüber hinaus wurde der Kurs unter Beteiligung unserer wunderbaren Lehrerin und Betreuerin Valeria Misnik abgehalten. Ein weiterer Stolz in diesen Online-Programmen war ihr Stolz auf die Tatsache, dass niemand aus der Gruppe in den Informationen "hing". Und die Gruppe bewegte sich leicht und reibungslos. Aufnahme einer Wissenslawine, deren Bedeutung bis heute verstanden wird. Ein Wunsch an alle, die anfingen, die Neurokinesiologie zu beherrschen. Üben Sie, lesen Sie Lehrbücher, stellen Sie Fragen und beteiligen Sie sich an der Online-Bildung mit einer völlig revolutionären Technologie zur Verbesserung der Lebensqualität - der Neurokinesiologie.