Ursachen für eine beeinträchtigte Glukosetoleranz, wie zu behandeln und was zu tun ist

Der völlige Mangel an Bewegung, Abende vor dem Computer mit einer großen Portion eines sehr leckeren Abendessens, zusätzliche Pfunde... Wir beruhigen uns mit Schokolade, haben ein Brötchen oder einen süßen Riegel, weil sie leicht zu essen sind, ohne von der Arbeit abzulenken - all diese Gewohnheiten bringen uns unaufhaltsam einem näher der häufigsten Krankheiten des 21. Jahrhunderts - Typ-2-Diabetes.

Diabetes ist unheilbar. Diese Wörter klingen wie ein Satz, der die gesamte Gewohnheit verändert. Jetzt müssen Sie jeden Tag den Blutzucker messen, dessen Höhe nicht nur das Wohlbefinden, sondern auch die Länge Ihres verbleibenden Lebens bestimmt. Es ist möglich, diese nicht sehr angenehme Aussicht zu ändern, wenn rechtzeitig eine Verletzung der Glukosetoleranz festgestellt wird. Das Ergreifen von Maßnahmen in diesem Stadium kann Diabetes verhindern oder stark verzögern, und dies sind Jahre oder sogar Jahrzehnte eines gesunden Lebens.

Beeinträchtigte Glukosetoleranz - was bedeutet das??

Es ist wichtig zu wissen! Eine Neuheit, die von Endokrinologen für die kontinuierliche Diabetesüberwachung empfohlen wird! Es ist nur jeden Tag notwendig. Lesen Sie mehr >>

Alle Kohlenhydrate im Verdauungsprozess werden in Glukose und Fruktose zerlegt, Glukose gelangt sofort in den Blutkreislauf. Erhöhte Zuckerwerte stimulieren die Bauchspeicheldrüse. Es produziert das Hormon Insulin. Es hilft Zucker aus dem Blut, in die Zellen des Körpers zu gelangen - es fördert Membranproteine, die Glukose durch Zellmembranen in die Zelle transportieren. In Zellen dient es als Energiequelle, ermöglicht Stoffwechselprozesse, ohne die das Funktionieren des menschlichen Körpers unmöglich werden würde.

Diabetes und Druckstöße gehören der Vergangenheit an

Diabetes ist die Ursache für fast 80% aller Schlaganfälle und Amputationen. 7 von 10 Menschen sterben an verstopften Arterien des Herzens oder des Gehirns. In fast allen Fällen ist der Grund für dieses schreckliche Ende der gleiche - hoher Blutzucker.

Zucker kann und soll niedergeschlagen werden, sonst nichts. Dies heilt jedoch nicht die Krankheit selbst, sondern hilft nur, die Untersuchung zu bekämpfen und nicht die Ursache der Krankheit.

Das einzige Medikament, das offiziell für Diabetes empfohlen und von Endokrinologen in ihrer Arbeit verwendet wird, ist das Ji Dao-Diabetespflaster.

Die nach der Standardmethode berechnete Wirksamkeit des Arzneimittels (die Anzahl der Patienten, die sich erholten, auf die Gesamtzahl der Patienten in der Gruppe von 100 Personen, die sich einer Behandlung unterzogen) betrug:

  • Normalisierung von Zucker - 95%
  • Beseitigung der Venenthrombose - 70%
  • Beseitigung eines starken Herzschlags - 90%
  • Linderung von Bluthochdruck - 92%
  • Kraft während des Tages, verbesserter Schlaf in der Nacht - 97%

Ji Dao Produzenten sind keine kommerzielle Organisation und werden vom Staat finanziert. Daher hat jetzt jeder Bewohner die Möglichkeit, das Medikament mit einem Rabatt von 50% zu erhalten.

Ein gewöhnlicher Mensch benötigt ungefähr 2 Stunden, um einen Teil der Glukose aufzunehmen, der in den Blutkreislauf gelangt. Dann normalisiert sich der Zucker wieder und beträgt weniger als 7,8 mmol pro Liter Blut. Wenn diese Zahl höher ist, deutet dies auf eine Verletzung der Glukosetoleranz hin. Wenn Zucker größer als 11,1 ist, ist dies Diabetes.

Die beeinträchtigte Glukosetoleranz (NTG) wird auch als "Prädiabetes" bezeichnet..

Dies ist eine komplexe pathologische Stoffwechselstörung, die Folgendes umfasst:

  • eine Abnahme der Insulinproduktion aufgrund einer unzureichenden Funktion der Bauchspeicheldrüse;
  • Abnahme der Empfindlichkeit von Membranproteinen gegenüber Insulin.

Eine Blutuntersuchung auf Zucker, die mit NTG auf nüchternen Magen durchgeführt wird, zeigt normalerweise die Norm (welcher Zucker normal ist), oder die Glukose wird nur sehr wenig erhöht, da der Körper es schafft, den gesamten Zucker, der in der Nacht vor der Analyse in das Blut gelangt, zu verarbeiten.

Es gibt eine weitere Veränderung im Kohlenhydratstoffwechsel - eine gestörte Nüchternglykämie (IHF). Diese Pathologie wird diagnostiziert, wenn die Zuckerkonzentration auf nüchternen Magen die Norm überschreitet, jedoch unter dem Wert liegt, mit dem Sie Diabetes diagnostizieren können. Nachdem Glukose ins Blut gelangt ist, kann sie im Gegensatz zu Menschen mit eingeschränkter Glukosetoleranz in 2 Stunden verarbeitet werden.

Externe Manifestationen von NTG

Es gibt keine ausgeprägten Symptome, die direkt auf das Vorhandensein einer Verletzung der Glukosetoleranz bei einer Person hinweisen könnten. Der Blutzuckerspiegel mit NTG steigt leicht und für kurze Zeit an, so dass Veränderungen der Organe erst nach wenigen Jahren auftreten. Oft treten alarmierende Symptome nur mit einer signifikanten Verschlechterung der Glukoseaufnahme auf, wenn Sie über das Auftreten von Typ-2-Diabetes sprechen können.

Beachten Sie die folgenden Veränderungen im Wohlbefinden:

  1. Trockener Mund, mehr Flüssigkeit als gewöhnlich trinken - der Körper versucht, die Glukosekonzentration durch Verdünnen des Blutes zu reduzieren.
  2. Schnelles Wasserlassen durch erhöhte Flüssigkeitsaufnahme.
  3. Ein plötzlicher Anstieg des Blutzuckers nach einer kohlenhydratreichen Mahlzeit verursacht ein Gefühl von Hitze und Schwindel.
  4. Kopfschmerzen durch Durchblutungsstörungen in den Gefäßen des Gehirns.

Wie Sie sehen können, sind diese Symptome überhaupt nicht spezifisch und es ist einfach unmöglich, NTG auf ihrer Basis zu erkennen. Die Angaben zu einem Glukometer für zu Hause sind ebenfalls nicht immer aussagekräftig. Der mit seiner Hilfe festgestellte Anstieg des Zuckers muss im Labor bestätigt werden. Zur Diagnose von NTG werden spezielle Blutuntersuchungen verwendet, anhand derer genau festgestellt werden kann, ob eine Person an Stoffwechselstörungen leidet.

Feststellung eines Verstoßes

Toleranzverletzungen können mit einem Glukosetoleranztest zuverlässig festgestellt werden. Während dieses Tests wird Nüchternblut aus einer Vene oder einem Finger entnommen und der sogenannte „Nüchternglukosespiegel“ bestimmt. Wenn die Analyse wiederholt wird und der Zucker die Norm erneut überschreitet, können wir über etablierten Diabetes sprechen. Weitere Tests sind in diesem Fall unpraktisch.

Wenn der Zucker auf nüchternen Magen sehr hoch ist (> 11,1), folgt auch keine Fortsetzung, da eine weitere Analyse möglicherweise nicht sicher ist.

Wird der Nüchternzucker innerhalb normaler Grenzen bestimmt oder überschreitet er geringfügig, so erfolgt die sogenannte Belastung: Sie geben ein Glas Wasser mit 75 g Glukose zum Trinken. Die nächsten 2 Stunden müssen im Labor verbracht werden, bis der Zucker verdaut ist. Nach dieser Zeit wird die Glucosekonzentration erneut bestimmt..

Basierend auf den Daten, die als Ergebnis dieser Blutuntersuchung erhalten wurden, können wir über das Vorhandensein von Stoffwechselstörungen von Kohlenhydraten sprechen:

Norm

GlukosetestzeitGLU-Glucosespiegel, mmol / l
FingerblutVenenblut
Auf leeren MagenGLU 60 Jahre alt8,8 * Masse + 1128 * Wachstum - 1071
Frauen18-30 Jahre alt13,3 * Masse + 334 * Höhe + 35
31-60 Jahre alt8,7 * Masse + 25 * Wachstum + 865
> 60 Jahre alt9,2 * Masse + 637 * Wachstum - 302

Bei durchschnittlicher körperlicher Aktivität wird dieser Indikator um 30% erhöht, bei hoher um 50%. Das Ergebnis wird um 500 kcal reduziert. Es ist aufgrund ihres Mangels, dass Gewichtsverlust auftreten wird. Wenn der tägliche Kaloriengehalt bei Frauen weniger als 1200 kcal und bei Männern 1500 kcal beträgt, muss er auf diese Werte angehoben werden.

Welche Übungen können helfen

Änderungen des Lebensstils zur Stoffwechselkorrektur umfassen auch tägliche Bewegung. Sie stärken nicht nur Herz und Blutgefäße, sondern wirken sich auch direkt auf den Stoffwechsel aus. Aerobic-Übungen werden empfohlen, um eine beeinträchtigte Zelltoleranz zu behandeln. Dies ist jede körperliche Aktivität, die zwar den Puls erhöht, es Ihnen jedoch ermöglicht, sich ziemlich lange zu beschäftigen, von 1/2 bis 1 Stunde pro Tag. Zum Beispiel zügiges Gehen, Joggen, jede Aktivität im Pool, ein Fahrrad an der frischen Luft oder ein Heimtrainer im Fitnessstudio, Mannschaftssportarten, Tanzen.

Sie können jede Art von körperlicher Aktivität auswählen und dabei persönliche Vorlieben, Fitness und damit verbundene Krankheiten berücksichtigen. Sie müssen die Übungen schrittweise von 10 bis 15 Minuten während des Unterrichts beginnen und die Herzfrequenz (Herzfrequenz) überwachen..

Die maximale Herzfrequenz wird mit 220 minus Alter berechnet. Während des Trainings sollte der Puls 30 bis 70% der maximalen Herzfrequenz betragen.

Die Übung sollte von einem Arzt begleitet werden

Sie können Ihren Puls manuell steuern, in kurzen Abständen anhalten oder spezielle Fitnessarmbänder verwenden. Wenn sich die Fitness des Herzens verbessert, wird die Dauer der Übungen schrittweise auf 1 Stunde an 5 Tagen in der Woche erhöht.

Für die beste Wirkung bei eingeschränkter Glukosetoleranz sollten Sie mit dem Rauchen aufhören, da Nikotin nicht nur die Lunge, sondern auch die Bauchspeicheldrüse schädigt und die Insulinproduktion hemmt.

Ebenso wichtig ist es, einen vollen Schlaf herzustellen. Ständiger Schlafmangel lässt den Körper unter Stressbedingungen arbeiten und jede nicht verbrauchte Kalorie in Fett abbauen. Nachts wird die Insulinfreisetzung physiologisch verlangsamt, die Bauchspeicheldrüse ruht. Die Einschränkung des Schlafes überlastet sie übermäßig. Deshalb sind nächtliche Snacks besonders gefährlich und mit dem höchsten Anstieg der Glukose behaftet..

Arzneimittelbehandlung

In den Anfangsstadien einer beeinträchtigten Glukosetoleranz wird nicht empfohlen, zuckerarme Medikamente zu verwenden. Es wird angenommen, dass die vorzeitige Einnahme von Pillen die Entwicklung von Diabetes beschleunigen kann. NTG sollte mit einer strengen Diät, körperlicher Aktivität und monatlicher Zuckerkontrolle behandelt werden.

Wenn der Patient sich gut beherrscht, steigt der Blutzucker nach einigen Monaten nicht mehr über den normalen Wert an. In diesem Fall kann die Ernährung um zuvor verbotene Kohlenhydrate erweitert werden und ein normales Leben ohne das Risiko von Diabetes führen. Es ist gut, wenn Sie nach der Behandlung die richtige Ernährung und den richtigen Sport beibehalten können. In jedem Fall müssen Personen, bei denen die Glukosetoleranz beeinträchtigt ist und die erfolgreich behandelt wurden, zweimal im Jahr Glukosetoleranztests durchführen..

Seien Sie sicher zu lernen! Denken Sie, dass Pillen und Insulin der einzige Weg sind, um Zucker unter Kontrolle zu halten? Nicht wahr! Sie können dies selbst überprüfen, indem Sie es verwenden. Lesen Sie mehr >>

Wenn Sie Ihren Lebensstil aufgrund von Begleiterkrankungen, hochgradiger Fettleibigkeit, mangelnder Willenskraft und vermindertem Blutzuckerspiegel eines Patienten nicht ändern können, ist eine Behandlung mit hypoglykämischen Medikamenten möglich. Einem Endokrinologen können Tonorma, Acarbose, Amaryl, Glucobai und andere Medikamente verschrieben werden. Ihre Wirkung beruht auf einer Abnahme der Absorption von Glukose im Darm und folglich auf einer Abnahme ihres Blutspiegels.

Was ist die Gefahr einer beeinträchtigten Glukosetoleranz??

Manchmal kommt es vor, dass sich im Körper bereits eine Pathologie entwickelt hat, und eine Person ahnt dies nicht einmal. Eine beeinträchtigte Glukosetoleranz ist genau ein solcher Fall..

Der Patient fühlt sich immer noch nicht krank, spürt keine Symptome, ist aber bereits auf halbem Weg zu einer so schweren Krankheit wie Diabetes. Was ist es?

Ursachen der Krankheit

NTG (beeinträchtigte Glukosetoleranz) hat einen eigenen Code für ICD 10 - R 73.0, ist jedoch keine eigenständige Krankheit. Eine solche Pathologie ist ein häufiger Begleiter von Fettleibigkeit und eines der Symptome des metabolischen Syndroms. Die Verletzung ist durch eine Änderung der Zuckermenge im Blutplasma gekennzeichnet, die die zulässigen Werte überschreitet, aber immer noch keine Hyperglykämie erreicht.

Dies geschieht aufgrund einer Fehlfunktion bei den Prozessen der Glukoseabsorption in den Organzellen aufgrund der unzureichenden Empfindlichkeit der zellulären Rezeptoren gegenüber Insulin.

Dieser Zustand wird auch als Prädiabetes bezeichnet. Wenn er nicht behandelt wird, wird eine Person mit NTG früher oder später mit der Diagnose eines Typ-2-Diabetes mellitus konfrontiert..

Verstöße werden in jedem Alter festgestellt, selbst bei Kindern und bei den meisten Patienten werden verschiedene Grade von Fettleibigkeit registriert. Übergewicht geht oft mit einer Abnahme der Empfindlichkeit von Zellrezeptoren gegenüber Insulin einher..

Darüber hinaus können die folgenden Faktoren NTG provozieren:

  1. Geringe körperliche Aktivität. Passiver Lebensstil in Kombination mit Übergewicht führt zu Durchblutungsstörungen, die wiederum Probleme mit Herz und Gefäßsystem verursachen und den Kohlenhydratstoffwechsel beeinträchtigen.
  2. Behandlung mit hormonellen Medikamenten. Solche Medikamente führen zu einer Abnahme der zellulären Reaktion auf Insulin..
  3. Genetische Veranlagung. Ein mutiertes Gen beeinflusst die Empfindlichkeit von Rezeptoren oder die Funktionalität des Hormons. Ein solches Gen wird vererbt, dies erklärt den Nachweis einer beeinträchtigten Toleranz im Kindesalter. Wenn Eltern Probleme mit dem Kohlenhydratstoffwechsel haben, hat das Kind auch ein hohes Risiko, an NTG zu erkranken.

In solchen Fällen muss eine Blutuntersuchung auf Verträglichkeit durchgeführt werden:

  • Schwangerschaft mit einem großen Fötus;
  • die Geburt eines großen oder totgeborenen Kindes in früheren Schwangerschaften;
  • Hypertonie
  • Diuretika einnehmen;
  • Pathologie der Bauchspeicheldrüse;
  • niedrige Blutplasmaspiegel von Lipoproteinen;
  • das Vorhandensein des Cushing-Syndroms;
  • Menschen nach 45-50 Jahren;
  • hohe Triglyceride;
  • Hypoglykämie-Anfälle.

Symptome der Pathologie

Die Diagnose der Pathologie ist schwierig, da keine ausgeprägten Symptome vorliegen. NTG wird häufiger durch eine Blutuntersuchung während einer medizinischen Untersuchung auf eine andere Krankheit nachgewiesen.

In einigen Fällen, wenn der pathologische Zustand fortschreitet, achten die Patienten auf solche Manifestationen:

  • Appetit steigt deutlich, besonders nachts;
  • intensiver Durst tritt auf und trocknet im Mund aus;
  • die Häufigkeit und Menge des Urinierens nimmt zu;
  • Migräneattacken treten auf;
  • Schwindel nach dem Essen steigt die Temperatur;
  • Arbeitsfähigkeit nimmt aufgrund erhöhter Müdigkeit ab, Schwäche ist zu spüren;
  • Die Verdauung ist gestört.

Aufgrund der Tatsache, dass Patienten solche Symptome nicht beachten und es nicht eilig haben, einen Arzt aufzusuchen, ist die Fähigkeit, endokrine Störungen im Frühstadium zu korrigieren, stark eingeschränkt. Im Gegenteil, die Wahrscheinlichkeit, an unheilbarem Diabetes zu erkranken, steigt.

Aufgrund des Mangels an rechtzeitiger Behandlung schreitet die Pathologie weiter voran. Glukose, die sich im Plasma ansammelt, beginnt die Zusammensetzung des Blutes zu beeinflussen und dessen Säuregehalt zu erhöhen.

Gleichzeitig ändert sich durch die Wechselwirkung von Zucker mit Blutbestandteilen seine Dichte. Dies führt zu Durchblutungsstörungen, durch die sich Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße entwickeln.

Verstöße gegen den Kohlenhydratstoffwechsel verlaufen für andere Körpersysteme nicht spurlos. Schädigte Nieren, Leber, Verdauungsorgane. Nun, die letzte unkontrollierte beeinträchtigte Glukosetoleranz ist Diabetes.

Diagnosemethoden

Bei Verdacht auf NTG wird der Patient zur Konsultation eines Endokrinologen überwiesen. Der Spezialist sammelt Informationen über den Lebensstil und die Gewohnheiten des Patienten, klärt Beschwerden, das Vorhandensein von Begleiterkrankungen sowie Fälle von endokrinen Störungen bei Angehörigen.

Der nächste Schritt wird die Ernennung von Analysen sein:

  • Blutbiochemie;
  • allgemeine klinische Blutuntersuchung;
  • Urinanalyse auf Harnsäure, Zucker und Cholesterin.

Der Hauptdiagnosetest ist ein Toleranztest..

Vor dem Test müssen eine Reihe von Bedingungen erfüllt sein:

  • Die letzte Mahlzeit vor der Blutspende sollte 8-10 Stunden vor der Studie erfolgen.
  • nervöser und körperlicher Stress sollte vermieden werden;
  • Trinken Sie drei Tage vor dem Test keinen Alkohol.
  • Sie dürfen am Tag des Studiums nicht rauchen.
  • Blut spenden für Viren und Erkältungen oder nach einer kürzlich durchgeführten Operation.

Der Test wird wie folgt durchgeführt:

  • Die Blutentnahme für den Test erfolgt auf nüchternen Magen.
  • dem Patienten wird ein Getränk Glucoselösung gegeben oder eine Lösung wird intravenös verabreicht;
  • Nach 1-1,5 Stunden wird die Blutuntersuchung wiederholt.

Verstöße werden mit solchen Glukoseindikatoren bestätigt:

  • auf nüchternen Magen entnommenes Blut - mehr als 5,5 und weniger als 6 mmol / l;
  • Blutentnahme 1,5 Stunden nach einer Kohlenhydratbelastung - mehr als 7,5 und weniger als 11,2 mmol / l.

NTG-Behandlung

Was tun, wenn NTG bestätigt wird??

Typischerweise lauten die klinischen Empfehlungen wie folgt:

  • regelmäßig den Blutzucker überwachen;
  • Blutdruckindikatoren überwachen;
  • körperliche Aktivität steigern;
  • Folgen Sie einer Diät, um Gewichtsverlust zu erreichen.

Zusätzlich können Medikamente verschrieben werden, um den Appetit zu reduzieren und den Abbau von Fettzellen zu beschleunigen..

Die Bedeutung der richtigen Ernährung

Die Einhaltung der Grundsätze der richtigen Ernährung ist selbst für einen völlig gesunden Menschen nützlich. Bei einem Patienten mit einer Verletzung des Kohlenhydratstoffwechsels ist eine Ernährungsumstellung der Hauptpunkt des Behandlungsprozesses, und die Ernährung sollte eine Lebensweise sein.

Die Regeln der Diät sind wie folgt:

  1. Bruchmahlzeit. Sie müssen öfter essen, mindestens 5 Mal am Tag und in kleinen Portionen. Der letzte Snack sollte einige Stunden vor dem Schlafengehen sein.
  2. Trinken Sie täglich 1,5 bis 2 Liter sauberes Wasser. Dies hilft, das Blut zu verdünnen, Schwellungen zu reduzieren und den Stoffwechsel zu beschleunigen..
  3. Weizenmehlprodukte sowie Sahnedesserts, Süßigkeiten und Bonbons sind von der Verwendung ausgeschlossen.
  4. Begrenzen Sie den Verzehr von stärkehaltigem Gemüse und Spirituosen auf ein Minimum.
  5. Erhöhen Sie die Menge an ballaststoffreichem Gemüse. Hülsenfrüchte, Gemüse und ungesüßte Früchte sind ebenfalls erlaubt..
  6. Reduzieren Sie die Salz- und Gewürzaufnahme.
  7. Zucker durch natürliche Süßstoffe ersetzt, Honig ist in begrenzten Mengen erlaubt.
  8. Vermeiden Sie fettreiche Lebensmittel und Lebensmittel auf der Speisekarte..
  9. Erlaubt fettarme Milch- und Sauermilchprodukte, Fisch und mageres Fleisch.
  10. Brotprodukte müssen aus Vollkorn- oder Roggenmehl oder unter Zusatz von Kleie hergestellt werden.
  11. Von Getreide bevorzugt Perlgerste, Buchweizen, brauner Reis.
  12. Reduzieren Sie kohlenhydratreiche Nudeln, Grieß, Haferflocken und geschälten Reis erheblich.

Vermeiden Sie Hunger und übermäßiges Essen sowie kalorienarme Ernährung. Die tägliche Kalorienaufnahme sollte im Bereich von 1600 bis 2000 kcal liegen, wobei komplexe Kohlenhydrate 50%, Fette etwa 30% und 20% für Proteinprodukte ausmachen. Wenn es eine Nierenerkrankung gibt, wird die Proteinmenge reduziert.

Physische Übungen

Ein weiterer wichtiger Punkt der Therapie ist die körperliche Aktivität. Um Gewicht zu sparen, müssen Sie einen intensiven Energieverbrauch provozieren. Außerdem hilft dies, den Zuckergehalt zu senken..

Regelmäßige Bewegung beschleunigt den Stoffwechsel, verbessert die Durchblutung, stärkt die Gefäßwände und den Herzmuskel. Dies verhindert die Entwicklung von Arteriosklerose und Herzerkrankungen..

Das Hauptaugenmerk der körperlichen Aktivität sollte auf Aerobic liegen. Sie führen zu einer Erhöhung der Herzfrequenz, was zu einem beschleunigten Abbau der Fettzellen führt.

Für Menschen mit Bluthochdruck und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems sind weniger intensive Kurse besser geeignet. Langsame Spaziergänge, Schwimmen, einfache Übungen, also alles, was nicht zu erhöhtem Druck und dem Auftreten von Atemnot oder Schmerzen im Herzen führt.

Für gesunde Menschen muss der Unterricht intensiver wählen. Geeignet zum Laufen, Seilspringen, Fahrradfahren, Skaten oder Skifahren, Tanzen, Mannschaftssport. Eine Reihe von körperlichen Übungen sollte so konzipiert sein, dass der größte Teil des Trainings auf Aerobic-Übungen entfällt.

Die Hauptbedingung ist die Regelmäßigkeit des Unterrichts. Es ist besser, täglich 30 bis 60 Minuten für den Sport vorzusehen, als einmal pro Woche zwei bis drei Stunden zu trainieren..

Es ist wichtig, das Wohlbefinden zu überwachen. Das Auftreten von Schwindel, Übelkeit, Schmerzen und Anzeichen von Bluthochdruck sollte ein Signal sein, um die Intensität der Belastung zu verringern.

Drogen Therapie

In Ermangelung von Ergebnissen aus Ernährung und Sport werden Medikamente empfohlen.

Solche Medikamente können verschrieben werden:

  • Glucofage - senkt die Zuckerkonzentration und verhindert die Aufnahme von Kohlenhydraten, ergibt eine hervorragende Wirkung in Kombination mit Diätkost;
  • Metformin - reduziert den Appetit und den Zuckergehalt, hemmt die Aufnahme von Kohlenhydraten und die Produktion von Insulin;
  • Acarbose - senkt den Glukosespiegel;
  • Siofor - beeinflusst die Insulinproduktion und die Zuckerkonzentration und verlangsamt den Abbau von Kohlenhydratverbindungen

Bei Bedarf werden Medikamente verschrieben, um den Blutdruck zu normalisieren und die Herzfunktion wiederherzustellen.

  • einen Arzt aufsuchen, wenn die ersten Symptome einer Pathologie auftreten;
  • Führen Sie alle sechs Monate einen Glukosetoleranztest durch.
  • Bei Vorhandensein eines polyzystischen Eierstocks und bei Erkennung von Schwangerschaftsdiabetes sollte regelmäßig eine Blutuntersuchung auf Zucker durchgeführt werden.
  • Alkohol und Rauchen ausschließen;
  • die Regeln der Diät einhalten;
  • Zeit für regelmäßige körperliche Aktivität einplanen;
  • Überwachen Sie Ihr Gewicht, wenn nötig, und entfernen Sie zusätzliche Pfunde.
  • Nicht selbst behandeln - alle Medikamente sollten nur nach Anweisung eines Arztes eingenommen werden.

Videomaterial über Prädiabetes und wie man es behandelt:

Veränderungen, die unter dem Einfluss von Störungen des Kohlenhydratstoffwechsels auftreten, mit rechtzeitigem Beginn der Behandlung und Einhaltung aller ärztlichen Vorschriften, können leicht korrigiert werden. Andernfalls ist das Risiko, an Diabetes zu erkranken, erheblich erhöht..

Diät für beeinträchtigte Glukosetoleranz

Die Glukosetoleranz ist beeinträchtigt: Was ist das und was sind die Ursachen für Verstöße?

Mindestens einmal im Leben muss jede Person einen Glukosetoleranztest machen. Dies ist eine ziemlich häufige Analyse, mit der Sie eine beeinträchtigte Glukosetoleranz identifizieren und kontrollieren können. Diese Bedingung ist geeignet für ICD 10 (internationale Klassifikation von Krankheiten der 10. Revision)

Was ist es, warum wird es gemacht und wann wird es wirklich gebraucht? Ist eine Diät und Behandlung notwendig, wenn die Glukosekonzentration hoch ist??

Toleranzverletzung als Konzept

Vor einigen Jahren wurde eine beeinträchtigte Glukosetoleranz als latente Form von Diabetes bezeichnet. Und erst vor kurzem ist es eine eigenständige Krankheit geworden, die in latenter Form ohne spezifische Anzeichen abläuft. Gleichzeitig liegt die Glukosestandard in Blut und Urin innerhalb akzeptabler Grenzen, und nur ein Glukosetoleranztest zeigt eine Abnahme der Zuckerverdaulichkeit und eine stabile Insulinsynthese.

Diese Krankheit wird als Prädiabetes bezeichnet, da das klinische Bild wie folgt beschrieben werden kann. Der Blutzuckerspiegel des Patienten ist höher als normal, aber nicht so hoch, dass der Endokrinologe eine Schlussfolgerung ziehen kann - Diabetes. Die Insulinproduktion erfolgt ohne sichtbare Anzeichen einer endokrinen Störung.

Wenn der Test auf Glukosetoleranz positiv ist, wird der Patient in die Hauptrisikogruppe für Diabetes eingestuft. Es ist sehr wichtig, regelmäßig einen Glukosetoleranztest durchzuführen. Dies hilft, Störungen im Herz-Kreislauf-System zu verhindern und in einigen Fällen zu vermeiden..

Krankheitssymptome - beeinträchtigte Glukosetoleranz

Oft tritt eine beeinträchtigte Glukosetoleranz nicht auf. Und nur in bestimmten Fällen, auch während der Schwangerschaft, treten ähnliche Symptome wie bei Diabetes mellitus auf:

  1. Trockene Haut,
  2. Schleimhauttrocknung,
  3. Empfindliches Zahnfleischbluten,
  4. Lange heilende Wunden und Schürfwunden.

Wie wird eine Glukosetoleranzanalyse durchgeführt?

Um festzustellen, ob eine Verletzung der Glukosetoleranz vorliegt, werden zwei Hauptmethoden angewendet:

  • Kapillarblutentnahme.
  • Venöse Blutentnahme.

Intravenöse Glukose ist erforderlich, wenn der Patient an Erkrankungen des Verdauungssystems oder Stoffwechselstörungen leidet. In diesem Fall kann Glukose bei oraler Einnahme nicht absorbiert werden.

In solchen Fällen wird ein Glukosetoleranztest verschrieben:

  1. Wenn eine erbliche Veranlagung vorliegt (nahe Verwandte leiden an Typ 1 oder Typ 2 Diabetes),
  2. Wenn während der Schwangerschaft Symptome von Diabetes auftreten.

Die Frage, ob Diabetes vererbt wird, sollte übrigens für jeden Diabetiker relevant sein..

10-12 Stunden vor dem Test ist es erforderlich, keine Speisen und Getränke zu essen. Wenn Medikamente eingenommen werden, sollten Sie sich zuerst beim Endokrinologen erkundigen, ob ihre Verwendung die Ergebnisse der ICD-Tests beeinflusst 10.

Die optimale Zeit für das Bestehen der Analyse liegt zwischen 7.30 Uhr und 10.00 Uhr. Der Test wird folgendermaßen durchgeführt:

  • Zuerst nüchternes Blut zum ersten Mal.
  • Dann sollten Sie die Zusammensetzung für den Glukosetoleranztest nehmen.
  • Nach einer Stunde wird wieder Blut gespendet.
  • Die letzte Blutentnahme bei der GTT erfolgt in weiteren 60 Minuten.

Somit sind für den Test insgesamt mindestens 2 Stunden erforderlich. Während dieser Zeit ist es strengstens verboten, Essen oder Getränke zu essen. Es ist ratsam, körperliche Aktivität zu vermeiden. Idealerweise sollte der Patient still sitzen oder liegen.

Es ist auch verboten, während des Glukosetoleranztests andere Tests durchzuführen, da dies zu einer Abnahme des Blutzuckers führen kann.

Um das zuverlässigste Ergebnis zu erhalten, wird der Test zweimal durchgeführt. Das Intervall beträgt 2-3 Tage.

Die Analyse kann in solchen Fällen nicht durchgeführt werden:

  • Der Patient steht unter Stress,
  • Es gab eine Operation oder eine Geburt - Sie sollten den Test um 1,5 bis 2 Monate verschieben,
  • Der Patient unterzieht sich einer monatlichen Menstruation,
  • Es gibt Symptome einer Zirrhose aufgrund von Alkoholmissbrauch,
  • für alle Infektionskrankheiten (einschließlich Erkältungen und Grippe),
  • wenn die Testperson an Erkrankungen des Verdauungssystems leidet,
  • in Gegenwart von bösartigen Tumoren,
  • mit Hepatitis in jeder Form und in jedem Stadium,
  • wenn eine Person am Tag zuvor hart gearbeitet hat, einer erhöhten körperlichen Aktivität ausgesetzt war oder lange nicht geschlafen hat,
  • wenn eine strenge Diät mit eingeschränkter Glukosetoleranz eingehalten wird.

Wenn Sie einen oder mehrere der oben genannten Faktoren sowie während der Schwangerschaft ignorieren, ist die Zuverlässigkeit der Ergebnisse zweifelhaft.

So sollte die Analyse normal aussehen: Die Indikatoren der ersten Blutprobe sollten nicht höher als 6,7 mmol / l, die zweite - nicht höher als 11,1 mmol / l und die dritte - 7,8 mmol / l sein. Die Zahlen können bei älteren und pädiatrischen Patienten leicht variieren, und die Zuckerrate während der Schwangerschaft ist ebenfalls unterschiedlich.

Wenn unter strikter Einhaltung aller Analyseregeln die Indikatoren von der Norm abweichen, liegt eine Verletzung der Glukosetoleranz vor.

Ein ähnliches Phänomen kann zur Entwicklung von Typ-2-Diabetes mellitus und unter weiterer Ignorierung von Alarmsignalen zu insulinabhängigem Diabetes führen. Dies ist besonders gefährlich während der Schwangerschaft, eine Behandlung ist notwendig, auch wenn noch keine eindeutigen Symptome vorliegen..

Warum die Glukosetoleranz beeinträchtigt ist

  1. Familienveranlagung: Wenn Eltern an Diabetes leiden, steigt das Risiko, an der Krankheit zu erkranken, um ein Vielfaches.
  2. Beeinträchtigte Zellempfindlichkeit gegenüber Insulin (Insulinresistenz).
  3. Fettleibigkeit.
  4. Verletzung der Insulinproduktion beispielsweise durch Entzündung der Bauchspeicheldrüse.
  5. Bewegungsmangel.
  6. Andere endokrine Erkrankungen, die mit einer übermäßigen Produktion von kontrahormonellen Hormonen (Erhöhung des Blutzuckerspiegels) einhergehen, z. B. Krankheit und Itsenko-Cushing-Syndrom (Krankheiten, bei denen der Hormonspiegel der Nebennierenrinde erhöht ist).
  7. Einnahme bestimmter Medikamente (z. B. Glukokortikoide - Nebennierenhormone).

Behandlungsmethoden für Glukosetoleranzstörungen

Wenn während der Tests der Verdacht auf eine Diagnose von Prädiabetes (beeinträchtigte Glukosetoleranz) oder latentem Diabetes bestätigt wird, ist die von einem Spezialisten verordnete Behandlung komplex (Ernährung, körperliche Aktivität, seltener Einnahme von Medikamenten) und zielt darauf ab, die Ursachen zu beseitigen, und gleichzeitig - Symptome und Anzeichen der Krankheit.

Am häufigsten kann der Allgemeinzustand des Patienten durch eine Änderung des Lebensstils korrigiert werden, vor allem durch eine Änderung der Essgewohnheiten, die darauf abzielt, die Stoffwechselprozesse im Körper zu normalisieren, was wiederum dazu beiträgt, das Gewicht zu reduzieren und den Blutzucker wieder auf akzeptable Grenzen zu bringen.

Die Grundprinzipien der Ernährung im diagnostizierten prädiabetischen Zustand legen nahe:

  • eine vollständige Ablehnung leicht verdaulicher Kohlenhydrate: Back- und Mehlprodukte, Süßigkeiten wie Desserts und Süßigkeiten, Kartoffeln,
  • Verringerung der Menge verdaulicher Kohlenhydrate (Roggen und Graubrot, Getreide) und deren gleichmäßige Verteilung über den Tag,
  • Reduzierung der Menge der konsumierten tierischen Fette, hauptsächlich Fettfleisch, Schmalz, Wurst, Mayonnaise, Butter, Fettfleischbrühen,
  • Erhöhter Verzehr von Gemüse und Obst mit hohem Fasergehalt und niedrigem Zuckergehalt: Saure und süße und saure Früchte sowie Bohnen, Bohnen usw. sollten bevorzugt werden, da sie zur raschen Sättigung des Körpers beitragen,
  • Reduzierung des Alkoholkonsums, wenn möglich - Ablehnung während der Rehabilitation,
  • Erhöhen Sie die Anzahl der Mahlzeiten in kleinen Portionen auf 5 bis 6 pro Tag: Mit einer ähnlichen Diät können Sie die Verdauungsorgane, einschließlich der Bauchspeicheldrüse, entlasten und übermäßiges Essen vermeiden.

Zusätzlich zur Ernährung ist es zur Korrektur des prädiabetischen Zustands erforderlich, den Lebensstil zu ändern. Dazu gehören:

  1. tägliche körperliche Aktivität (ab 10-15 Minuten pro Tag mit einer allmählichen Verlängerung der Unterrichtsdauer),
  2. aktiverer Lebensstil,
  3. Raucherentwöhnung: Nikotin wirkt sich nicht nur negativ auf die Lunge aus, sondern auch auf die Pankreaszellen, die für die Insulinproduktion verantwortlich sind,
  4. Kontrolle des Blutzuckers: Kontrolltests werden anderthalb Monate nach Beginn der Behandlung durchgeführt. Kontrolltests ermöglichen es uns festzustellen, ob sich der Blutzuckerspiegel wieder normalisiert hat und ob gesagt werden kann, dass eine beeinträchtigte Glukosetoleranz geheilt wurde.

In einigen Fällen kann ein Spezialist bei geringer Ernährung und aktiver körperlicher Aktivität auch Medikamente verschreiben, die zur Senkung des Blutzuckers und des Cholesterins beitragen, insbesondere wenn die Kontrolle des prädiabetischen Zustands auch die Behandlung von Begleiterkrankungen (normalerweise des Herz-Kreislauf-Systems) umfasst..

In der Regel kann bei rechtzeitiger Diagnose von Toleranzstörungen sowie bei Einhaltung aller ärztlichen Vorschriften in Bezug auf Ernährung und Bewegung der Blutzuckerspiegel stabilisiert werden, wodurch der Übergang des prädiabetischen Zustands zu Typ-2-Diabetes vermieden wird.
Prädiabetischer Zustand: Prävention

Aufgrund der Tatsache, dass der prädiabetische Zustand meistens durch äußere Faktoren verursacht wird, kann er normalerweise im Frühstadium vermieden oder diagnostiziert werden, wenn Sie die folgenden vorbeugenden Maßnahmen befolgen:

  1. Kontrollgewicht: Wenn Sie übergewichtig sind, entsorgen Sie es unter Aufsicht eines Arztes, um den Körper nicht zu erschöpfen,
  2. ausgewogene Ernährung,
  3. schlechte Gewohnheiten ablehnen,
  4. einen aktiven Lebensstil führen, Fitness machen, Stresssituationen vermeiden,
  5. Frauen mit Schwangerschaftsdiabetes oder polyzystischem Eierstock überprüfen regelmäßig ihren Blutzucker durch einen Glukosetest,
  6. Nehmen Sie mindestens 1-2 Mal im Jahr einen Glukosetest als vorbeugende Maßnahme vor, insbesondere bei Erkrankungen des Herzens, des Magen-Darm-Trakts, des endokrinen Systems sowie bei Diabetes in der Familie,
  7. Bei den ersten Anzeichen einer beeinträchtigten Toleranz einen Termin bei einem Spezialisten vereinbaren und sich einer Diagnose und möglichen anschließenden Behandlung von Prädiabetes unterziehen.

Prävention einer gestörten Glukosetoleranz

Eine beeinträchtigte Glukosetoleranz ist ein äußerst gefährliches Phänomen, das zu schwerwiegenden Komplikationen führt. Daher wäre es eine bessere Lösung, eine solche Verletzung zu vermeiden, als mein ganzes Leben lang die Folgen von Diabetes mellitus zu bekämpfen. Unterstützung des Körpers hilft bei der Prävention, bestehend aus einfachen Regeln:

  • Überprüfen Sie die Häufigkeit von Lebensmitteln,
  • schädliche Lebensmittel von der Ernährung ausschließen,
  • Halten Sie Ihren Körper in guter Form und vermeiden Sie Übergewicht.

NGT überrascht Patienten häufig, da klinische Manifestationen verborgen sind, was zu einer späten Therapie und schwerwiegenden Komplikationen führt. Eine rechtzeitige Diagnose ermöglicht es, die Therapie rechtzeitig zu beginnen, was dazu beiträgt, die Krankheit zu heilen und den Zustand des Patienten mithilfe von Diät- und Präventionsmethoden anzupassen.

Richtige Ernährung bei eingeschränkter Glukosetoleranz

Bei der Behandlung spielt die Ernährung eine große Rolle..

Das Essen erfolgt mindestens fünf bis sechs Mal am Tag, jedoch unter der Bedingung, dass die Portionen klein sind. Diese Methode der Nahrungsaufnahme entlastet das Verdauungssystem.

Wenn die Krankheit Süßigkeiten, Zucker ausschließt.

Leicht verdauliche Kohlenhydrate sollten aus der Ernährung entfernt werden - Bäckerei und Nudeln, Kartoffeln, Honig, einige Reissorten usw..

Fügen Sie gleichzeitig Produkte hinzu, die komplexe Kohlenhydrate enthalten, wie z. B. rohes Obst und Gemüse, Getreide aus Vollkornprodukten, frische Kräuter, Naturjoghurt, fettarmer Hüttenkäse und Hülsenfrüchte. Es ist notwendig, die Verwendung von fettem Fleisch, Schmalz, Sahne und Margarine zu reduzieren oder sogar ganz zu eliminieren. Gleichzeitig sind pflanzliche Öle und Fisch begehrenswerte Produkte auf dem Tisch..

Achten Sie auf den Wasserverbrauch. Sein Volumen beträgt 30 ml pro Kilogramm menschliches Gewicht täglich, wenn keine besonderen Kontraindikationen vorliegen. Einige Ärzte raten vom Trinken von Kaffee und Tee ab, da diese Getränke dazu neigen, den Blutzucker zu erhöhen.

Ist eine gestörte Glukosetoleranz (NTG) geheilt?

Zuhause / ZUSÄTZLICHES GEWICHT / Komplikationen / Ist es möglich, eine gestörte Glukosetoleranz (NTG) zu heilen?

Grüße an regelmäßige Leser des Blogs und gelegentliche Passanten! Wissen Sie, was die erste Glocke bei der Verletzung des Kohlenhydratstoffwechsels ist, lange bevor sich Diabetes entwickelt??

Eine beeinträchtigte Glukosetoleranz (NTG) und Nüchternglukose sind Prädiabetes. Jetzt erfahren Sie mehr über die Ursachen, Symptome, Behandlung und Prognose und ob sie geheilt werden können..

Wenn Sie das Material des Artikels studiert haben, werden Sie viel verstehen, und vor allem wird es ein Ziel geben, nach dem Sie streben sollten.

Was ist Prädiabetes und wie wird es behandelt?

Jede Krankheit hat den Anfang, wenn es keine sichtbaren Anzeichen gibt, aber bereits pathologische Veränderungen im Gange sind. Bei Diabetes gibt es also einen Zustand, in dem es nur umrissen ist und in dem Sie etwas tun können. Dieser Zustand wird als beeinträchtigte Glukosetoleranz oder häufiger Diabetes-Prädiabetes bezeichnet..

Die Ursache von Prädiabetes

Lassen Sie uns zunächst entscheiden, bei wem dieser Zustand auftritt: bei Erwachsenen (Frauen oder Männern) oder bei Kindern. Was führt Prädiabetes häufiger? Typ 1 oder Typ 2 Diabetes?

Dieser Begriff wird verwendet, um eine Verletzung des Kohlenhydratstoffwechsels bei erwachsenen Antragstellern für Typ-2-Diabetes sowie bei Kindern mit Adipositas zu bezeichnen, bei denen das Risiko besteht, an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Und das alles, weil sich diese Art von Diabetes ziemlich langsam entwickelt und es immer noch möglich ist, zu vermuten, dass etwas nicht stimmt, und die Krankheit zu verhindern, und es gibt auch einen Zusammenhang zwischen dem Auftreten von Prädiabetes und der Insulinresistenz dieser Patienten.
Bei Typ 1 geschieht alles fast augenblicklich. In wenigen Tagen oder Wochen entwickelt eine Person einen völligen Mangel an Hormon Insulin, was zu einer Ketoazidose führt, die sehr schwer zu übersehen ist. Bei Typ 1 gibt es niemals eine echte Insulinresistenz in der Öffnung..

Ich denke, es ist Ihnen klar geworden, dass sich das Konzept des Prädiabetes auf die Bildung von Typ-2-Diabetes mellitus bezieht, was wiederum mit einem erhöhten Insulingehalt im Blut und einer Empfindlichkeit des Gewebes verbunden ist, d. H. Es entwickelt sich eine Toleranz gegenüber absorbierter Glucose.

Symptome von Prädiabetes bei Frauen und Männern

Eine Verletzung der Glukosetoleranz (NTG) manifestiert sich klinisch nicht, was mit einer gewissen Gefahr verbunden ist. Was bedroht und wie man eine beeinträchtigte Glukosetoleranz feststellt?

Eine beeinträchtigte Glukosetoleranz ist ein komplexer und nicht sehr klarer Begriff für einen einfachen Laien. In diesem Artikel werde ich versuchen, in einer einfachen und zugänglichen Sprache über diesen Zustand und die Hauptrisiken bei der Identifizierung zu berichten.

Der Begriff beeinträchtigte Glukosetoleranz (NTG) bedeutet in einfachen Worten eine Abnahme der Absorption von Blutzucker durch Körpergewebe aus bestimmten Gründen, aber Diabetes entwickelt sich noch nicht.

Dieser Zustand wurde zuvor als eines der Stadien von Diabetes angesehen. Heute wird Prädiabetes in einer separaten Krankheit isoliert und in die entsprechende Diagnose gestellt, die gemäß ICD 10 als R 73.0 kodiert wird. Diese Krankheit ist einer der Bestandteile einer so schwerwiegenden Krankheit wie dem metabolischen Syndrom. Irgendwie werde ich einen separaten Artikel über dieses Syndrom schreiben. Abonnieren Sie also Blog-Updates, um sie nicht zu verpassen.

Viele Ärzte und Patienten unterschätzen die beeinträchtigte Glukosetoleranz und beobachten Patienten nicht in ihrer Dynamik, während bereits Veränderungen im Kohlenhydratstoffwechsel begonnen haben, die zu ersten Manifestationen von Diabetes mellitus und dann zu Komplikationen führen können. Und Sie können dies vermeiden, wenn Sie wissen, wie.

Eine beeinträchtigte Glukosetoleranz ist ein häufiger Begleiter einer Krankheit wie Fettleibigkeit, da eine Insulinresistenz (Insulinunempfindlichkeit) vorliegt, die auch zu einer beeinträchtigten Glukoseaufnahme durch den Körper führt.

Prädiabetes-Behandlung

Für die Ungeduldigsten habe ich mich entschlossen, den logischen Gedankengang zu unterbrechen und zuerst über die Behandlung von Toleranzstörungen zu schreiben. Dann werden Sie herausfinden, wen wir auf Kohlenhydratstörungen untersuchen sollten und welche diagnostischen Kriterien für Prädiabetes in Bezug auf den Blutzucker gelten.
Die Behandlung besteht also aus drei Komponenten:

  • Ernährungsanpassung
  • erhöhte körperliche Aktivität
  • hypoglykämische Therapie (optional)

Ernährung und Diät gegen Prädiabetes
Im Rahmen dieses Artikels kann ich Ihnen eine Woche lang kein detailliertes Menü geben, aber ich bin bereit, Ihnen allgemeine Empfehlungen zur Ernährung zu geben, mit denen Sie eine individuelle Diät für sich selbst erstellen.

Ich habe im Artikel „Diät für Prädiabetes und Typ-2-Diabetes: ein Memo und ein Menü“ eine bessere Ernährung für Typ-2-Diabetes beschrieben. Folgen Sie dem Link, um mehr darüber zu erfahren, wie Sie mit dieser Krankheit essen können..

Wir erinnern uns, dass die Ursache aller Probleme ein hohes Maß an Insulin- und Gewebeunempfindlichkeit ist. Um das Problem zu lösen, müssen wir die Ursache beseitigen, d. H. Einen hohen Insulinspiegel. Und was regt die Bauchspeicheldrüse an, viel von diesem Hormon zu produzieren? Natürlich Kohlenhydratnahrung!

Hier ist das Grundrezept für Sie: Wir entfernen alle Produkte mit einem hohen und mittleren glykämischen Index aus unserer alten Ernährung. Was bedeutet der glykämische Index im Artikel „Glykämischer Index in Lebensmitteln“? Vermeiden Sie sehr starke Kohlenhydrate in einigen Lebensmitteln - Maltodextrin. Es steigert den Blutzucker stärker und schneller als Glukose.
Aber das ist nicht alles. Neben dem glykämischen Index gibt es auch einen Insulinindex. Es zeigt, um wie viel ein bestimmtes Produkt den Insulinspiegel erhöht. Beispielsweise kann ein Produkt einen niedrigen glykämischen Index, aber einen hohen Insulinspiegel aufweisen. Diese Produkte umfassen alle Milchprodukte. Ich empfehle, sie von der Diät zu entfernen..

Was bleibt dann? Folgende Produktgruppen stehen Ihnen zur Verfügung:

  • Fleisch, Geflügel, Fisch
  • die Eier
  • fast alles Gemüse
  • einige Früchte und Beeren
  • Nüsse und Samen
  • Grün
  • kohlenhydratarmes Gebäck und Desserts

Ich beeile mich, Sie zu beruhigen, Sie werden sich Ihr ganzes Leben lang nicht an eine solche Ernährung halten. Sobald sich Ihr Gewicht, Ihr Insulin und Ihr Blutzucker wieder normalisieren, können Sie Ihre Ernährung vorsichtig erweitern. Wenn das Produkt jedoch zu einem Anstieg des Blutzuckers führt, sollten Sie es vollständig aufgeben.
Einige fragen mich: "Warum kannst du nicht scharfes Essen mit Prädiabetes essen?" Dieses Verbot hat keine Grundlage, es sei denn, dieses würzige Gericht enthält Kohlenhydrate. Für die Gesundheit essen!
Körperliche Aktivität bei Prädiabetes
Die zweitwichtigste Behandlung ist körperliche Aktivität. Dies bedeutet nicht, dass Sie jetzt wie Pferde im Fitnessstudio pflügen müssen, zumal Sie es nie getan haben. Sie müssen die Intensität und Geschwindigkeit schrittweise erhöhen und sich an Ihre Gefühle anpassen.

Sobald Sie das Gefühl haben, dass die vorherige Last für Sie klein geworden ist, können Sie das Tempo erhöhen. Zum ersten Mal reichen einfache Übungen mit eigenem Gewicht (Kniebeugen, Liegestütze, Übungen für die Presse, „Bar“ usw.) aus, um den Stoffwechsel zu beschleunigen, zügiges Gehen in einem Wald oder Park zu ermöglichen. Zunächst reicht es aus, nicht mehr als 1 Stunde, aber nicht weniger als 30 Stunden zu machen Protokoll. Der Unterricht sollte an jedem Wochentag stattfinden, jedoch ohne Wochenenden.
Dann können Sie in einen Sportverein gehen und professioneller mit Gewichtungsmaterialien üben. Ich empfehle Ihnen, zuerst einen Trainer zu mieten, damit dieser ein individuelles Trainingsprogramm für Sie erstellt.
Antidiabetika gegen Prädiabetes
In einigen Fällen fügen Ärzte dem gesamten Behandlungsschema zuckersenkende Medikamente hinzu. Für diese Kategorie von Patienten sind die Präparate der Metformin-Gruppe (Siofor, Glucophage usw.) am besten geeignet.

Ich mag es jedoch nicht, Medikamente im Voraus zu verschreiben, und das alles, weil mit ihrer Verschreibung die Motivation einer Person, an ihrer eigenen Ernährung und Fi zu arbeiten, abnimmt. Ladungen. Das Unterbewusstsein glaubt, dass die Medizin alles für sich selbst tun wird. Deshalb verschwinden solche Menschen oft aus der Form eines Arztes..
NTG Behandlung Volksheilmittel
Hier gibt es eine beliebte Fantasie zum Durchstreifen! Sie können alle Methoden ausprobieren. Die Hauptsache ist, Ihre Gesundheit nicht zu schädigen. Vergessen Sie jedoch nicht, dass die Hauptbehandlung für Sie die Korrektur der Ernährung und die Steigerung der körperlichen Aktivität ist. Volksheilmittel haben keinen Bezug zur Medizin, und deshalb überlasse ich die Frage der Wahl einer Behandlungsmethode kompetenteren Bürgern.

NTG-Risikogruppen

Die Diagnose einer beeinträchtigten Glukosetoleranz wird nicht bei jedem Menschen gestellt, sondern bei bestimmten Personengruppen, die für die Entwicklung dieser Krankheit anfällig sind.

Nachfolgend sind die Faktoren aufgeführt, für die eine Diagnose erforderlich ist:

  1. die Anwesenheit von Verwandten mit Diabetes mellitus der ersten Verwandtschaftslinie
  2. Übergewicht (BMI> 27 kg / m2)
  3. eine Vorgeschichte von Schwangerschaftsdiabetes (Diabetes während der Schwangerschaft)
  4. Geburt eines großen Fötus (mehr als 4,5 kg) oder Totgeburt
  5. das Vorhandensein von Bluthochdruck (mit Blutdruck> 140/90 mm Hg)
  6. hohe Bluttriglyceride (> 2,8 mmol / l)
  7. ein Lipoproteinspiegel hoher Dichte von weniger als 35 mg / dl
  8. chronische Parodontitis und Furunkulose
  9. spontane Hypoglykämie (starker Rückgang des Blutzuckers)
  10. Einnahme diabetogener Medikamente (Diuretika, Östrogene, Glukokortikoide)
  11. über 45 Jahre alt

Kriterien für eine beeinträchtigte Glukosetoleranz

In meinem vorherigen Artikel habe ich über normale Blutzuckerspiegel geschrieben. Hier ist der Artikel "Blutzucker ist normal." Jetzt möchte ich auf die Kriterien für den Zuckergehalt mit eingeschränkter Glukosetoleranz hinweisen.

Um diese Diagnose zu stellen, müssen Sie sie nachweisen, und dies erfolgt mit dem sogenannten Glukosetoleranztest. Dieser Test wird in einer Klinik oder einem bezahlten Labor durchgeführt. Für den Test benötigen Sie ein reines Glukosepulver in einer Menge von 75 Gramm und eine Zitronenscheibe, falls gewünscht, um den unangenehmen zuckerhaltigen Geschmack von Glukose zu erfassen.

Vor der Studie müssen Sie 3 Tage lang normal mit einem ausreichenden Gehalt an Kohlenhydraten essen und sich auch an die übliche körperliche Aktivität halten. Es ist ratsam, Stresssituationen vor der Studie zu vermeiden und nicht zu rauchen, da dies die Ergebnisse verfälschen kann. Sie müssen gut schlafen und die Analyse ablehnen, wenn Sie gerade aus einer Nachtschicht gekommen sind.

Sie kommen mit leerem Magen (mindestens 10 Stunden Hunger) ins Labor und spenden Blut für Zucker. Danach erhalten Sie Glukosepulver, das in warmem Wasser verdünnt ist (sonst löst es sich nicht auf), und die Zeit ist abgelaufen. Danach müssen Sie 2 Stunden lang ruhig im Korridor sitzen (wenn Sie einen Spaziergang entlang der Korridore, zur Treppe oder zur Straße machen, ist das Ergebnis falsch)..

Vor allem sollte der Test in einer ruhigen Umgebung und ohne körperliche Aktivität stattfinden. Während dieser zwei Stunden wird Ihr Blut zweimal zur Analyse entnommen (1 und 2 Stunden nach dem Trinken von Glukose). Nach den neuesten Empfehlungen reicht 1 Zaun in 2 Stunden.

Das ist alles. Dieses einfache Verfahren wurde erfolgreich abgeschlossen, und jetzt muss nur noch auf die Ergebnisse gewartet werden. Die Ergebnisse sind normalerweise am selben Tag nach dem Mittagessen oder unmittelbar am nächsten fertig..

Prädiabetes-Raten

Unten sehen Sie eine Tabelle, in der die diagnostischen Kriterien für Prädiabetes angegeben sind (das Bild ist anklickbar)..

Vorhersage von Prädiabetes oder was als nächstes zu tun ist

Ihre Parameter sind korrekt.?

Ich gratuliere Ihnen, jetzt können Sie ein Jahr lang frei sein, aber vergessen Sie nicht, an den Risikofaktoren zu arbeiten, die Sie definitiv haben, da Sie für diese Analyse geschickt wurden. Wenn die Risikofaktoren nach einem Jahr nicht beseitigt sind, müssen Sie diesen Test erneut bestehen.

Ihre Parameter entsprechen einer Diagnose einer „beeinträchtigten Glukosetoleranz“.

Dann ist es Zeit, entscheidende Maßnahmen zu ergreifen, und trotzdem ist Diabetes nicht weit entfernt. Erstens müssen Sie alle Risikofaktoren entfernen, die zu dieser Krankheit beitragen, zweitens beginnen Sie mit der Überwachung Ihrer Ernährung (Reduzierung oder Verzicht auf leichte Kohlenhydrate, übermäßig fetthaltige Lebensmittel, Alkohol) und drittens regelmäßige Bewegung im Freizeitsport.

In einigen Fällen können Medikamente zur Linderung der Insulinresistenz wie Metforminhydrochlorid erforderlich sein, um das Körpergewicht zu reduzieren. Wie lange Metformin mit Prädiabetes eingenommen werden soll, entscheidet nur der Arzt an der Rezeption.

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Prädiabetes und Krebs?

Es gibt eine Hypothese über den Zusammenhang zwischen Krebs und Prädiabetes im Internet. Wie wahr ist das? In Wahrheit ist in dieser Aussage Rationalisierung vorhanden. Da eine beeinträchtigte Glukosetoleranz bei übergewichtigen Menschen auftritt und die Tatsache, dass übergewichtige Menschen häufiger anfällig für Krebs sind, eine unbestreitbare und nachgewiesene Tatsache ist..
Sie müssen also zunächst gegen Übergewicht kämpfen, und dort verschwindet der Prädiabetes und das hohe Krebsrisiko.

Prädiabetes und Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft, insbesondere im zweiten Trimester, steigt die Glukosetoleranz normalerweise an. Dieser Prozess verläuft physiologisch und schonend, wenn die Frau vor der Empfängnis vollständig gesund war und kein Übergewicht hatte. Wenn eine Frau anfangs vollständig war und eine Vererbung für Typ-2-Diabetes hatte, kann sich mit höherer Wahrscheinlichkeit eine pathologische Beeinträchtigung der Glukosetoleranz entwickeln, die leicht zu Schwangerschaftsdiabetes führen kann.
Die Diagnose von Kohlenhydratstörungen bei schwangeren Frauen erfolgt auf die gleiche Weise wie bei nicht schwangeren Frauen, die Bewertungskriterien sind jedoch unterschiedlich. Da das Thema Diabetes und Prädiabetes bei schwangeren Frauen sehr umfangreich ist und nicht in diesen Artikel passt, habe ich beschlossen, ihm eine separate Zeit zu widmen. Abonnieren Sie Blog-Updates und verpassen Sie nicht viele andere nützliche Informationen zu Diabetes.

Und schließlich möchte ich sagen, dass die Zukunft eines Patienten, bei dem eine beeinträchtigte Glukosetoleranz festgestellt wurde, vollständig in seinen Händen liegt. Dieser Zustand wird erfolgreich geheilt, indem der normale Lebensstil in einen gesunden geändert wird. In dem Artikel "Ist es möglich, Diabetes zu heilen?" Ich habe schon darüber geschrieben. Indem Sie dieses Problem beseitigen, vermeiden Sie das Auftreten einer schwerwiegenderen Krankheit - Diabetes, und es lohnt sich. Oder?

Im nächsten Artikel möchte ich über die Hauptursachen von Diabetes bei Frauen und Männern sprechen. Wenn Sie diese Gründe kennen, können Sie das Schicksal beeinflussen und Krankheiten vorbeugen..

Dazu verabschiede ich mich von dir. Abonnieren Sie, um neue Artikel per E-Mail zu erhalten, und drücken Sie die Schaltflächen der sozialen Netzwerke direkt unter dem Artikel.

Mit Herzlichkeit und Sorgfalt die Endokrinologin Lebedeva Dilyara Ilgizovna

Mit Herzlichkeit und Sorgfalt die Endokrinologin Lebedeva Dilyara Ilgizovna