Die besten nicht-hormonellen Medikamente und Medikamente für die Wechseljahre

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) nimmt der Beginn der Wechseljahre und insbesondere der Wechseljahre ab. Wenn früher von einem Durchschnittsalter von 55 Jahren gesprochen wurde, ist es jetzt 40-45 Jahre alt. Höhepunkt ist ein natürliches Aussterben der weiblichen Fortpflanzungsfunktion, es kann nicht geheilt werden. Aber die Symptome können gelindert werden. Hierzu wird empfohlen, spezielle Medikamente einzunehmen. Wir haben für Sie eine Liste der besten nicht-hormonellen Medikamente zusammengestellt, die in den Wechseljahren gezeigt werden.

Verstecken Kurz über allgemeine Konzepte Über Medikamente Empfehlungen für die Anwendung Indikationen Gegenanzeigen Vor- und Nachteile von nicht-hormonellen antiklimakterischen Medikamenten Vor- und Nachteile Die besten nicht-hormonellen Medikamente in den Wechseljahren für Frauen Estrovel Tsimitsifuga Feminal Klimadinon Femiksan Klimaksan Tsi-klim Divina Klimen Ovidon Logestorii Vaginalpreise für Suppe Was sonst ist ? Vitaminkomplexe Beruhigungsmittel Bewertungen für nicht-hormonelle Wechseljahre Medikamente für Frauen

Allgemeine Konzepte kurz

Viele Frauen verwechseln die Konzepte der Wechseljahre und der Wechseljahre. Sie wechseln sich ab, aber sie sind immer noch verschiedene Zustände..

Wechseljahre - Stoppen Sie die Menstruation und ihre Abwesenheit während des Jahres. Es ist Teil des allgemeinen Konzepts..

Höhepunkt - das Ende der Fähigkeit, Eizellen durch die Eierstöcke zu produzieren. Besteht aus Perioden:

Alle Frauen stellen fest, dass sich vor dem letzten Menstruationszyklus die Art der Entladung geändert hat. Symptome der Prämenopause:

  • schwere Entladung,
  • Verzögerungen,
  • lange Zeiträume,
  • häufiger.

Bei den ersten derartigen Symptomen bei einer Frau ab 40 Jahren sollte sie einen Frauenarzt konsultieren und sich einer Untersuchung unterziehen.

Wenn die Diagnose bestätigt wird, wird der Arzt das Arzneimittel verschreiben. Meistens sind sie hormonell mit Östrogengehalt. Medikamente sind wirksam, haben aber viele Kontraindikationen. Aus diesem Grund wollen viele nicht auf sie zurückgreifen..

Wenn der Zustand nicht kritisch ist und das Mädchen einen normalen Lebensstil führen kann, sollten nicht-hormonelle Substanzen als Analogon zu Östrogen verwendet werden.

Über Drogen

Nicht-hormonelle Medikamente werden auf Basis natürlicher Inhaltsstoffe hergestellt. Sie haben keine Kontraindikationen und keine Nebenwirkungen. Im Allgemeinen werden nicht-hormonelle Substanzen mit Wechseljahren von häufigen Symptomen genommen - von Hitzewallungen und Nachtschweiß.

Eine solche Ersatztherapie ermöglicht es Ihnen, ein erfülltes Leben zu führen und nicht von Hormonsprüngen abhängig zu sein. Nachdem Sie mit der Einnahme von für Ihren Körper geeigneten Nahrungsergänzungsmitteln begonnen haben, lassen die Symptome nach, Ihr Stimmungshintergrund und Ihre Schlafqualität verbessern sich..

Empfehlungen zur Verwendung

Laut Bewertungen wählen viele Menschen, welche Medikamente in den Wechseljahren eingenommen werden sollen. Dies ist natürlich der falsche Ansatz und es ist besser, sich an einen Spezialisten zu wenden. Wenn Sie sich jedoch aus irgendeinem Grund dagegen entscheiden, sollten Sie sich vor dem Kauf und dem Beginn des Verbrauchs über die Indikationen und Kontraindikationen informieren.

Indikationen

Die Hauptindikationen kommen direkt von den Symptomen. Wir wählen die wichtigsten aus:

  • Nicht-hormonelle Medizin ist für Hitzewallungen in den Wechseljahren angezeigt. Hitzewallungen - eine starke Änderung der Körpertemperatur und die Annäherung von Blut an den Kopf. Dies macht sich äußerlich bemerkbar, da Gesicht, Hals, Brust und Rücken rot werden. Intern äußert es sich in akutem Schwindel und Ohnmacht.,
  • starkes Schwitzen, Tag und Nacht störend. Dieser Prozess hat nichts mit der Umwelt zu tun und kann auch im Winter bei Kälte auftreten. Viele Mädchen müssen 2-3 mal am Tag die Toilette komplett wechseln,
  • trockene Vagina, die das Sexualleben beeinträchtigt und Unbehagen verursacht,
  • Bluthochdruck,
  • Inkontinenz (unkontrolliertes Wasserlassen) ist eine der störendsten Erscheinungen,
  • ein scharfer Stimmungswechsel von Apathie zu absolutem Glück sogar innerhalb einer Stunde.

Es gibt andere Indikationen zur Verwendung..

Wichtig! Das Vorhandensein eines oder mehrerer Anzeichen bestätigt nicht den Beginn der Wechseljahre. Sie sollten sich einer Untersuchung unterziehen, die Diagnose bestätigen und erst dann mit hormonellen oder nicht hormonellen Medikamenten den Zustand lindern.

Kontraindikationen

Nicht-hormonelle Medikamente haben keine Kontraindikationen, mit Ausnahme der individuellen Unverträglichkeit gegenüber den Komponenten (Allergien). Wenn eine allergische Reaktion (Rötung, Juckreiz, Fieber) auftritt, sollten Sie die Einnahme sofort abbrechen.

Vor- und Nachteile nicht-hormoneller antiklimakterischer Medikamente

Bevor Sie nicht-hormonelle Medikamente gegen Wechseljahre und Hitzewallungen einnehmen, sollten Sie eine Entscheidung treffen und die Vor- und Nachteile abwägen.

Profis

  • wirksam gegen Hitzewallungen,
  • habe keine Kontraindikationen,
  • über den Ladentisch,
  • preiswert,
  • Linderung der Symptome der Wechseljahre,
  • den Stoffwechsel wiederherstellen,
  • Förderung des Gewichtsverlusts vor der Menopause,
  • Stärkung der Immunität.

Es ist auch zu beachten, dass aktive Zusatzstoffe zusätzlich als Placebo wirken. Gedanken, dass Erleichterung mit ihm kommen wird, verbessern die Stimmung und stärken die Stimmung.

Minuspunkte

Wenn sie keine Mängel hatten, verschrieben die Ärzte sie nur. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Therapie nicht auf Heilung abzielt, sondern unmöglich ist. Medikamente werden benötigt, um die Symptome zu lindern. Dieser Effekt ist jedoch nur vorübergehend und endet mit dem Ende des Kurses.

Nicht-hormonelle Ergänzungen sind eine lebenslange Lösung. Die Stärke der Wirkung auf den Körper und seine Dauer ist im Vergleich zu hormonellen viel geringer.

Die besten nicht-hormonellen Medikamente in den Wechseljahren für Frauen

Wir haben für Sie eine Liste der besten Hormonpräparate aus den Wechseljahren ohne Nebenwirkungen zusammengestellt. Bei der Erstellung der Liste stützten wir uns auf die Meinung von Ärzten darüber, welche Medikamente eine Frau zum Spülen und für andere Manifestationen einnehmen sollte.

Estrowel

Ein wirksames Medikament gegen Hitzewallungen in den Wechseljahren. Die Zusammensetzung enthält B-Vitamine, Folsäure, Vitamin E. Enthält Yamswurzelextrakt und gepresste Brennnesselblätter. Keine Droge. Dies ist ein Nahrungsergänzungsmittel (BAA). Erhältlich in zwei Formen - Tabletten und Kapseln. Kapseln werden aufgrund der Flüssigkeitsfüllung als wirksamer angesehen..

Reduziert die Schwere der Symptome in den Wechseljahren.

Art der Anwendung - eine pro Tag für 60 Tage. Dann sollte es für 3-4 Wochen ausgesetzt werden, dann können Sie fortfahren.

Tsimitsifuga

Ein Kräuterpräparat der neuen Generation für die Wechseljahre. Die Zusammensetzung enthält Extrakte aus Soja, Tsimitsifugi und Dioscorea-Wurzel. Die Tsimitsifuga in der Zusammensetzung hat eine milde analgetische Wirkung. Neben pflanzlichen Bestandteilen enthält es die Vitamine B6, B9, E. Es bewältigt erfolgreich die Symptome der Menopause und wird auch zur Normalisierung des Menstruationszyklus eingesetzt. Es hat eine ähnliche Wirkung wie die natürliche Wirkung von Östrogen. Es sollte einen Monat lang zweimal täglich angewendet werden. Nach Abschluss des Kurses sollten Sie einen Monat Pause machen. Dann können Sie fortfahren.

Feminin

Eines der besten Mittel gegen Hitzewallungen und Wechseljahre. Das Additiv basiert auf einem Druck von Rotklee. Enthält Magnesium, Silizium und andere Spurenelemente. Es ist ein Nahrungsergänzungsmittel und wird rezeptfrei verkauft. Das Feminine ist in Form von farblosen Kapseln mit einem grünen Puder erhältlich. Es hat keine Kontraindikationen. Es sollte 2 pro Tag, morgens und vor dem Schlafengehen, nach dem Essen eingenommen werden.

Climadinon

Das Additiv wird wie Tsimitsifuga auf Basis eines Pflanzenwurzelextrakts hergestellt. Es ist der Hauptwirkstoff, keine Vitamine. Erhältlich in Tabletten zu je 15 Stück in einer Blisterpackung (innerhalb von 4 oder 6 Blistern) und in Tropfen. Bitte beachten Sie, dass die Tropfen Ethanol enthalten und der Hersteller nicht empfiehlt, nach 2-3-stündiger Einnahme zu fahren. Hergestellt in Deutschland. Der Hersteller empfiehlt, vor Beginn der Konsultation und Konsultation einen Arzt zu konsultieren.

Femixan

Femixan wird für die Wechseljahre empfohlen. Enthält eine Prise Vitex, Nachtkerze und Passionsblume. Es wirkt sich günstig auf das Hormon- und Nervensystem aus. Führt zur normalen Menge des Hormons Östrogen. Zusätzlich sind Vitamin E, Folsäure und Magnesium vorhanden. Nahrungsergänzungsmittel auftragen sollte 2 mal täglich in zwei Teilen erfolgen. Das Ergebnis kann nach 3 Monaten ausgewertet werden. Over-the-Counter-Verkauf.

Höhepunkt

Homöopathische nicht hormonelle Ergänzung. Es wird als Ersatz für östrogenhaltige Medikamente verwendet. Die Zusammensetzung von Klimaksan enthält Alice, Lahezis und Tsimitsifuga. Wirkstoffe normalisieren die Dauer und Qualität des Schlafes, beruhigen und senken den Blutdruck. Art der Anwendung - Resorption einer Tablette 2 mal täglich vor den Mahlzeiten. Über den Ladentisch.

Qi klim

Es gibt viele positive Bewertungen zu der Ergänzung im Internet mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4,5 von 5. Als Modulator von Östrogen enthält die Zusammensetzung auch den beliebten Cimicifuga-Wurzelextrakt. Zusätzlich zu seiner vorteilhaften Wirkung auf die Verringerung der Schwere der Symptome wirkt es sich positiv auf den Zustand der Haut aus. Es sollte 2 mal täglich eine Tablette zusammen mit einer Mahlzeit eingenommen werden. In der Packung mit 60 Stück reicht das für einen monatlichen Kurs. In vielen Apotheken verkauft..

Divina

Der Wirkstoff ist Östradiolvalerat. Verkauft in Form von blauen Tabletten, 11 Stück in einer Blase. Vorteile - die Möglichkeit einer kontinuierlichen Anwendung über einen langen Zeitraum ohne Nebenwirkungen. Der Hersteller behauptet, dass Hitzewallungen und Schwindel nach 12 Monaten vollständig verschwinden. Es wirkt sich nicht negativ aus und stärkt die Knochen. Nahrungsergänzungsmittel beschleunigen auch die Lipolyse und fördern die Fettverbrennung. Die Zahl wird wieder normal, wenn es eine Gewichtszunahme gab..

Klimen

Wirkstoffe sind Östradiolvalerat und Cyproteron. Erhältlich in einer Packung mit 21 Tabletten, die für den Kurs entwickelt wurden. Neben der positiven Wirkung auf den weiblichen Körper während des Aussterbens der Eierstockfunktion behauptet der Hersteller auch eine positive Wirkung auf Mädchen, die noch eine Menstruation haben. Füllen Sie Östrogen auf und verbessern Sie das Hormon- und Nervensystem. Der Östrogenspiegel steigt durchschnittlich 4 bis 5 Stunden nach der Einnahme an, daher ist es am besten, ihn nachts zu trinken. Dann ist der Normalzustand den ganzen nächsten Tag. Es sollte eine pro Tag eingenommen werden.

Ovidon

Die Zusammensetzung enthält die optimale Menge an Ethinylestradiol und Levonorgestrel. Das Medikament ist nicht in russischen Regalen erhältlich. Es kann in den GUS-Ländern mit Lieferung in Ihre Stadt bestellt werden. Erhältlich in Tablettenform, 21 Stück pro Blister. Dies ist wirtschaftlich, da der Hersteller empfiehlt, eine Tablette in 4 bis 6 Teile zu teilen und einen Teil pro Tag einzunehmen. Diese Form der Verabreichung beruht auf dem ursprünglichen Zweck des Arzneimittels als Verhütungsmittel. Aber es zeigt sich gut, wenn es während des Aussterbens der Fortpflanzungsfunktion eingenommen wird, jedoch mit einer 4-6-fachen Abnahme der aktiven Dosis.

Logest

Es gibt viele gute Bewertungen über das Medikament. Wirkstoffe sind Ethinylestradiol und Gestoden. 2 Stunden nach der Einnahme wird im Blut aktives, normales Östrogen nachgewiesen. Die Bewerbungsfrist beträgt 21 Tage. Ein Tag sollte einzeln genommen werden. Dies ist notwendig, um während des gesamten Kurses einen gleichmäßigen Hormonspiegel aufrechtzuerhalten. Nach dem Ende sollten Sie die Verwendung für 14 Tage einstellen.

Vaginalzäpfchen

Neben nicht-hormonellen Arzneimitteln in Kapseln und Tabletten gibt es keine weniger wirksamen Vaginalzäpfchen. Sie unterscheiden sich nur in der Art der Anwendung - der Einführung von Zäpfchen in die Vagina. Vorteile der Verwendung von Zäpfchen:

  • schnelle Abgabe von Wirkstoffen,
  • Fehlen oder geringfügige Auswirkungen auf den Magen-Darm-Trakt, die Leber und die Nieren.

Der Nachteil ist das Unbehagen der Anwendung. Verwenden Sie und lassen Sie sie drinnen sollte die ganze Nacht sein, es stoppt viele. Zäpfchen lösen sich von selbst in der Vaginalhöhle auf.

Arzneimittelpreise

Eine vollständige Tabelle mit Preisen für die besten nicht-hormonellen Medikamente für die Wechseljahre bei Frauen aufgrund von Hitzewallungen und anderen Manifestationen.

TitelDer Durchschnittspreis, p.
Estrowel600
Tsimitsifuga1500-2000
Feminin800
Climadinon700
Femixan2100
Höhepunkt300
Qi klim1500-1800
Divina900-1100
Klimen1700-2100
Ovidonnoch nicht auf dem russischen Markt erhältlich
Logest2200

Die Preise in verschiedenen Städten und Apotheken variieren. Die Tabelle zeigt die durchschnittlichen Kosten für Moskauer Apotheken. In Ihrer Stadt oder Apotheke finden Sie Waren zu einem Preis über und unter der Tabelle.

Was sonst noch in den Wechseljahren empfohlen wird?

Neben Medikamenten, deren Wirkung auf die Linderung der Eierstockfunktion während des Aussterbens abzielt, können auch Vitamine und Beruhigungsmittel eingenommen werden. Es wird für Mädchen ohne ausgeprägte Symptome empfohlen..

Vitaminkomplexe

Um den Körper ohne antiklimakterische Medikamente zu erhalten, können Sie mit Hilfe von Spurenelementen handeln:

  • B-Vitamine, insbesondere B1 und PP, unterstützen das Herz-Kreislauf-System und stärken die Wände der Blutgefäße,
  • Vitamin A (Retinol) verbessert den Zustand der Haut und der Schleimhäute,
  • Vitamin C trägt zur allgemeinen Stärkung der Immunität und zur Einbeziehung der natürlichen Schutzfunktionen des Körpers bei,
  • Folsäure, von der viele Menschen wissen, dass sie sich während der Schwangerschaft positiv auf den Fötus auswirkt, ist auch in einem nicht schwangeren Zustand nützlich. Säure wird vom Körper in keiner Menge produziert und kann nur aus der Umwelt (Drogen, Lebensmittel) in sie gelangen.,
  • Vitamin D, das normalerweise durch Hautkontakt mit ultravioletten Strahlen erzeugt wird, ist bei den meisten Bewohnern Zentralrusslands mangelhaft. Es wirkt sich positiv auf die Blutgefäße aus und hilft bei der Aufnahme von Kalzium..

Vitamine sind für jeden Menschen in ausreichenden Mengen notwendig. Ihr Mangel führt zu einer Verschlechterung der Manifestationen der Zeit.

Beruhigungsmittel

Hormone sind ein wichtiger Teil des Lebens. 80% der Stimmung einer Person hängt direkt von ihnen ab. Produktionsstörungen (erhöhte Produktion oder Hemmung) führen zu starken Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit und einer Verschlechterung der Beziehungen zu Angehörigen und Bekannten.

Um dies zu vermeiden, können Sie Beruhigungsmittel einnehmen. Die Form hängt von den Vorlieben des Mädchens ab. Einige achten auf natürliche Kräuter und Aufgüsse, andere nehmen synthetische Medikamente ein.

Tatsächlich gibt es keinen großen Unterschied, vorausgesetzt, die Herstellungsstandards und Hygieneregeln werden eingehalten. Falsch gesammelte und zubereitete Kräuter können nicht nur nicht helfen, sondern auch Zeit verursachen. Gleiches gilt für Arzneimittel.

Was auch immer Sie wählen, wenn Sie sich nach Beginn der Einnahme besser fühlen, setzen Sie es fort.

Bewertungen zu nicht-hormonellen Medikamenten in den Wechseljahren für Frauen

Angelica, 42 Jahre alt

Als die Wechseljahre kamen, begann ich sofort darüber nachzudenken, was ich aus den Gezeiten nehmen sollte, vor allem nicht hormonell. In Richtung Hormone schaute nicht mal. Meine Freundin nahm sie und sie hatte viele Nebenwirkungen - die Haare auf Gesicht und Körper verdunkelten sich und wurden prall. Ich habe die Bewertungen im Internet und Klimaksan ausgewählt. Sein Zustand verbesserte sich, sechs Monate lang gab es keine Gezeiten und keinen Schwindel.

Kristina Georgievna, 54 Jahre alt

Meine Wechseljahre begannen unerwartet. Vor etwa einem Jahr verschwand die Menstruation plötzlich. Ich ging sofort zu meinem Frauenarzt und er verschrieb das Medikament. Als ich zu Hause ankam, entschied ich mich, im Internet zu suchen, was besser ist, um die Wechseljahre von den Gezeiten zu nehmen. Ich las Bewertungen. Ich war überrascht über die Anzahl der Nebenwirkungen von Hormonen und entschied mich, das Gemüse Estrovel zu trinken. Kein bisschen leid, ohne ihn war der Zustand schlimmer.

Irina Alekseevna, 40 Jahre alt

Ich hätte nie gedacht, dass die Wechseljahre früh in meinem Leben beginnen würden. Im Alter von 37 Jahren begann die Menstruation selten zu verlaufen, ich dachte sogar, ich sei schwanger. Der Gynäkologe untersuchte und sagte, dass es definitiv Wechseljahre waren. Ich war sehr verärgert, weil ich von meinen Freunden über die Konsequenzen gehört habe. Ich wollte wirklich nicht meine Weiblichkeit verlieren und begann im Internet nach Bewertungen für nicht-hormonelle Pillen mit Wechseljahren zu suchen, die Gezeiten verhindern würden. Ich stieß auf die Tsimitsifuga und beschloss, ein Risiko einzugehen. Ich weiß nicht, ich hätte Manifestationen ohne ihn gehabt, aber seit 3 ​​Jahren gibt es keine Manifestationen mehr.

Medikamente für die Wechseljahre von den Gezeiten - eine Liste. Hormonelle und nicht hormonelle Mittel für die Wechseljahre bei Frauen

Nach den Wechseljahren berichten viele Frauen von unangenehmen Symptomen. Es kann Schwitzen, plötzliche Schüttelfrost oder Fieber sein. In der medizinischen Terminologie wird das Phänomen "Gezeiten" genannt. Um Erleichterung zu verspüren und nach wie vor das Leben zu genießen, empfehlen Ärzte, während der Wechseljahre Medikamente gegen Hitzewallungen einzunehmen.

Was mit den Wechseljahren von den Gezeiten zu nehmen

Der Zustand, den eine Frau im Erwachsenenalter erlebt, erklärt sich aus der Tatsache, dass die Umstrukturierung des Körpers nach Beendigung der Menstruation beginnt. Manifestationen dieser Zeit sind individuell. In einigen Fällen ist der Gebrauch von Medikamenten nicht erforderlich. Es ist Sache des behandelnden Arztes, nach einem Gespräch mit dem Patienten zu entscheiden, ob er Pillen mit Wechseljahren aufgrund von Hitzewallungen einnimmt. Danach werden zusätzliche Tests verschrieben oder sofort das richtige Medikament für die Wechseljahre ausgewählt. Alle Medikamente sind in Gruppen unterteilt:

  1. Nicht hormonell. Sie enthalten Substanzen, die helfen, unangenehme Manifestationen zu reduzieren - Tachykardie, Fieber, Schwindel.
  2. Hormonell Mittel werden als Ersatztherapie verschrieben, wenn die Eierstöcke die Produktion des weiblichen Hormons Östrogen einstellen. Für das Auftreten des Effekts sollten diese Mittel gegen Hitzewallungen mit Wechseljahren bei Frauen etwa einen Monat lang eingenommen werden.
  3. Homöopathie. Hilfe bei der Bewältigung von Wechseljahrsbeschwerden aufgrund des Gehalts an Phytoöstrogenen.
  4. Gebühren für Kräuter. Fügen Sie pflanzliche Inhaltsstoffe hinzu, die zusammen als Arzneimittel wirken.
  5. Vitamine Unterstützt den Körper durch die Zufuhr essentieller Substanzen.
  6. Beruhigend. Sie wirken beruhigend auf das vegetativ-vaskuläre System.

Hormonelle Medikamente für die Wechseljahre

Zur Linderung des Menopausensyndroms werden hormonhaltige Medikamente verschrieben. Sie helfen, die natürlichen Prozesse des weiblichen Körpers zu normalisieren. Es kann in Form von Tabletten, Pflastern und Gelen wie Estrogel vorliegen. Der Arzt sollte eine Untersuchung verschreiben, bevor er Frauen mit Wechseljahren hormonelle Pillen verschreibt. Diese Liste enthält Medikamente:

  1. Climonorm - sieht aus wie eine Dragee aus braunen und gelben Farben. Die Zusammensetzung von Valerat ist Östradiol und Levonorgestrel. Verpackung innerhalb von 21 Tagen angenommen.
  2. Divina - in einer Packung mit 21 Tabletten. Sie werden mit Östradiol in Weiß und Blau unterteilt, wobei Östradiol mit Medroxyprogesteron kombiniert wird. 11 Tage weiß trinken, dann 10 Tage blau.
  3. Trisequens - beschichtete Tabletten von weißer, blauer und roter Farbe, die ohne Unterbrechung eingenommen werden. Komponenten - Estradiol und Norethisteron.
  4. Klimen - eine hormonelle Medizin, besteht aus Substanzen: Östradiolvalerat, Antiandrogen, Cyproteronacetat.
  5. Femoston - Wirkstoffe Dydrogesteron und Östradiol.

Fast alle antiklimakterischen Medikamente dieses Typs enthalten eine Kombination von Östrogen mit Progesteron. Sie werden nach einem Schema eingenommen, das oralen Kontrazeptiva ähnelt. In einer fünftägigen Pause sollten Blutungen ähnlich wie bei Menstruationsblutungen auftreten. Die Medikamente helfen bei Hitzewallungen, haben aber Kontraindikationen:

  • onkologische Erkrankungen;
  • Endometriumhyperplasie;
  • Thromboembolie;
  • Herzinfarkt;
  • Angina pectoris.

Nicht-hormonelle Medikamente für die Wechseljahre durch Hitzewallungen

In dem Fall, in dem eine Hormonbehandlung kontraindiziert ist oder aus irgendeinem Grund keine Ergebnisse liefert, werden für die Wechseljahre nicht-hormonelle Medikamente verschrieben. Sie enthalten pflanzliche Bestandteile - Phytohormone -, werden jedoch in Form von Tabletten oder Kapseln hergestellt, was die Einnahme erleichtert. Es gibt praktisch keine Kontraindikationen für die Verwendung dieser Medikamente. Ärzte empfehlen die folgenden Hormonersatzprodukte:

  • Inoklim - wirksame Pillen für die Wechseljahre nach Hitzewallungen normalisieren den Schlaf und senken den Blutdruck. Bewertungen von Patienten, die es genommen haben, sagen, dass es ein wirksames Medikament ist. Zusammensetzung - Genistein und Daidzein, Substanzen aus Sojabohnen, Pflanzenöle.
  • Weiblich - stärkt den Herzmuskel, beseitigt Hitzewallungen. Kapseln enthalten Isoflavonoid-reichen Rotkleeextrakt.
  • Familywell - kombiniert die Wirkstoffe früherer Medikamente - Phytoöstrogene von Soja und Klee. Die Patienten berichten von einer Verbesserung des Allgemeinzustands.
  • Estrovel - enthält die gleichen Wirkstoffe.

Homöopathie für die Wechseljahre

Viele Ärzte erkennen die Homöopathie nicht an, aber sie bringt gute Ergebnisse bei der Behandlung von Krankheiten. Tabletten und Granulate enthalten Extrakte aus Cimicifuga, Hexenschusswiese und Magnesium. Sie wirken harntreibend, senken die Herzfrequenz und beruhigen das Nervensystem. Es gibt wirksame homöopathische Mittel gegen die Wechseljahre, die unangenehme Symptome beseitigen können.

Medikamente der neuen Generation umfassen:

Vorbereitungen für die Wechseljahre pflanzlichen Ursprungs

Kräuterpräparate für die Wechseljahre bei Frauen gelten als am sichersten. Es können Heilkräuter oder Apothekengebühren sein, bei denen die Kräuter speziell nach den Wirkstoffen ausgewählt werden. Phytopräparate sind gefragt:

  • Lefem - als Teil des Sojabohnensamenextrakts.
  • Menofors enthält Salbei.
  • Phytosedan - besteht aus dem Sammeln von Kräutern: Zitronenmelisse, Oregano, Mutterkraut, Thymian und Baldrianwurzeln.

Die besten und effektivsten Medikamente für die Wechseljahre: Was sind diese Medikamente und wie nehmen sie ein? + Bewertungen von Ärzten und Frauen

Die weibliche Menopause ist ein natürlicher physiologischer Prozess, der von altersbedingten hormonellen Veränderungen begleitet wird und zu einer allmählichen Abschwächung des Fortpflanzungssystems führt.

Im Durchschnitt dauert die Umstrukturierung des Körpers einer Frau auf neue Lebensbedingungen etwa 10 Jahre.

Um die Schwierigkeiten und Beschwerden zu verringern, die in dieser Zeit häufig auftreten, benötigt eine Frau eine angemessene Ernährung, eine Anpassung ihres Lebensstils und psychologische Unterstützung für ihre Verwandten. In einigen Fällen werden Medikamente empfohlen, um die Symptome der Menopause zu lindern..

Veränderungen im Körper bei Frauen

Im Durchschnitt sinkt die Menopause bei Frauen auf 40 Jahre, aber es kommt vor, dass Veränderungen im Körper früher oder später beginnen, sodass Ärzte zwischen „frühen“ und „späten“ Wechseljahren unterscheiden.

Einige Frauen ertragen diese Zeit ruhig, während andere unter dem sogenannten Menopausensyndrom leiden, das die Lebensqualität stark beeinträchtigen kann..

Der Höhepunkt ist in folgende Zeiträume unterteilt:

  • Prämenopause - Diese Periode beginnt in der Regel nach 40 Jahren und dauert bis zur letzten Menstruation. Zu diesem Zeitpunkt nimmt die Östrogenproduktion ab, was zu Veränderungen im Menstruationszyklus führt - die Menstruation kann unregelmäßig, zu schwer oder dürftig sein. Die meisten Frauen vor der Menopause fühlen sich normal und fühlen sich nicht unwohl. Die prämenopausale Periode dauert durchschnittlich 10 Jahre;
  • Wechseljahre sind die letzte Menstruation. Genauer gesagt die Periode pro Jahr seit der letzten Menstruation;
  • Postmenopause - Die hormonelle Umstrukturierung ist abgeschlossen, die Hormonsynthese durch die Eierstöcke ist vollständig gestoppt und die Östrogenkonzentration wird um die Hälfte reduziert. Ein solcher Zeitraum kann einige Jahre dauern. Bei einer Frau nimmt die Größe der Gebärmutter ab, es werden Veränderungen in den Brustdrüsen beobachtet, der Haaransatz im Schambereich wird dünner.

Während der Wechseljahre betreffen Veränderungen den gesamten Körper, insbesondere:

  • Die Immunität ist reduziert - sowohl natürlich als auch erworben. Daher steigt das Risiko von Pilz- und Autoimmunerkrankungen sowie eine Verlangsamung der Regenerationsprozesse in der Haut.
  • der hormonelle Hintergrund ändert sich - die Östrogenkonzentration nimmt ab und das Gonadotropin nimmt zu;
  • Das Fortpflanzungssystem unterliegt den dramatischsten Veränderungen - Follikel bilden sich nicht mehr, das Ei reift nicht und die gesamte intrakretorische Aktivität wird allmählich minimiert. Eierstöcke werden zu weniger Follikeln und mehr Bindezellen, was aufgrund ihrer Trocknung zu einer Verringerung der Größe der Eierstöcke führt.

Veränderungen im Körper der Frau während der Wechseljahre können sich nur auf das allgemeine Wohlbefinden der Frau auswirken. Daher kann die Frau zu diesem Zeitpunkt eine Reihe von Symptomen beobachten.

Symptome der Menopause

Die Manifestationen und Symptome der Wechseljahre sind wie folgt:

  • psycho-emotionales Syndrom. Erhöhte Müdigkeit entwickelt sich, das Interesse an sich selbst und anderen nimmt ab, Angst tritt auf, ursachenlose Angst, emotionale Sensibilität, Ängste und Stimmungsschwankungen nehmen zu;
  • Schlafstörung. Zusätzlich zu Schlaflosigkeit kann eine Frau durch Schlafstörungen und motorische Störungen im Schlaf gestört werden - Schnarchen, Atem anhalten, Restless-Legs-Syndrom. Am Morgen können Kopfschmerzen auftreten, der Blutdruck kann steigen und tagsüber oft einschlafen.

Häufige Manifestationen der Wechseljahre bei Frauen sind Schlafstörungen. Sie sind mit einer Veränderung des Hormonstatus verbunden, genauer gesagt mit einem Mangel an Melatonin und Östrogen. Die Wiederherstellung des Defizits kann der italienischen Formel - Flavia Night - helfen. Der innovative Komplex enthält ein Analogon von weiblichen Sexualhormonen, Phytoöstrogenen - Genistein und Daidzein, die in den Wechseljahren und Wechseljahren eine milde Ersatzwirkung haben und einer Frau helfen, mit Hitzewallungen, Schwitzen und schlechter Gesundheit umzugehen.

Flavia Night enthält außerdem Melatonin zur Normalisierung des Schlafes, Vitamin D und Kalzium zur Stärkung des Knochengewebes, die Vitamine B6, B9 und B12 zur Normalisierung des Stoffwechsels und Alpha-Linolensäure zum Schutz vor Antioxidantien.

Flavia Night ist eine einzigartige italienische Formel, die speziell für aktive Frauen entwickelt wurde, die ein pulsierendes Leben führen möchten, anstatt Symptome der Menopause zu haben. Nur eine Kapsel vor dem Schlafengehen hilft einer Frau, diese schwierige Zeit zu überleben. Flavia Night - funktioniert, während Sie sich entspannen.

  • autonome Störungen. Viele Frauen achten auf Herzklopfen, Verdauungsstörungen, Herzfehlfunktionen, plötzliche Blutdrucksprünge und Panikattacken.
  • Eine Verschlechterung der Leistung ist mit einer Abnahme der Aufmerksamkeit und dem Problem des schnellen Wechsels von einer Art von Aktivität zu einer anderen verbunden. Dies ist in der Regel eine Folge emotionaler Probleme und daher reversibel;
  • endokrine und Stoffwechselstörungen. Die Körpermasse nimmt zu, der Körper behält die Flüssigkeit, die Ödeme hervorruft. Der Appetit kann sich verschlechtern oder verbessern. Oft entwickeln sich kardiovaskuläre und artikuläre Pathologien;
  • psychosoziales Syndrom. Einige Frauen vor dem Hintergrund verschiedener klimakterischer Störungen werden geschlossen, sie haben Schwierigkeiten mit der Kommunikation mit Menschen und mit der sozialen Anpassung. Wenn eine Frau von einem unreifen Stil der psychologischen Verteidigung dominiert wird, braucht sie medizinische Hilfe.
  • sexuelle Veränderungen. Das Interesse an Sex nimmt ab, die Vaginalschleimhaut wird dünner, die Produktion von Vaginalschmiermitteln nimmt ab, was in unmittelbarer Nähe zu Schmerzen führen kann.

Was sind die Gezeiten

Gezeiten sind eine kurzfristige Fehlfunktion in der Vegetationsarbeit, die von Fieber, Rötung des Gesichts und des Halses und einer scharfen Kälte mit starkem Schwitzen begleitet wird.

Dieses Phänomen ist mit einer erhöhten Sekretion des Hormons verbunden, das an der Stimulation des Follikels beteiligt ist. Dies reduziert die Produktion von Östrogen.

Vor nicht allzu langer Zeit waren sich die Ärzte sicher, dass es nicht nötig war, die Wechseljahre, einschließlich Hitzewallungen, zu bekämpfen und zu beseitigen. Als Ergebnis der Forschung wurde nun bewiesen, dass das Menopausensyndrom behandelt werden muss.

Die wichtigsten Behandlungsmethoden

Um Hitzewallungen in den Wechseljahren zu behandeln, müssen provozierende Faktoren vermieden werden:

  • Stress
  • Hitze;
  • Alkohol
  • Rauchen;
  • scharfes Essen;
  • Koffein;
  • eng anliegende und synthetische Kleidung.

Es ist notwendig, regelmäßig machbare körperliche Übungen zu machen und den Körper mit einem Überguss oder einem Ventilator zu kühlen..

Aber was zu tun ist und welche Medikamente einer Frau in den Wechseljahren einzunehmen sind, wenn die üblichen Maßnahmen wirklich nicht helfen?

Medikamente basieren auf blutdrucksenkenden Medikamenten, Antidepressiva und entzündungshemmenden Medikamenten. Wenn wir jedoch über Medikamente sprechen, ist die Hormonersatztherapie (HRT) die wirksamste Methode zur Behandlung von Hitzewallungen und anderen Symptomen in den Wechseljahren..

In einigen Fällen weist die HRT jedoch bestimmte Kontraindikationen auf. Was ist der Ausweg in diesem Fall??

Sie können Hitzewallungen mit pflanzlichen Mitteln behandeln, die Östrogenrezeptoren beeinflussen und schwere Symptome lindern. Diese Medikamente sind besonders beliebt bei Frauen, bei denen eine Hormontherapie kontraindiziert ist..

Alternative Behandlungsmethoden helfen einigen Frauen - Homöopathie, Ayurveda-Kräuterbehandlungen und mehr..

Hormonelle Drogen

Die Verwendung synthetischer Analoga weiblicher Hormone ist bei Patienten angezeigt, bei denen die Wechseljahre früh sind oder bei denen der Frau die Eierstöcke entfernt wurden. In solchen Fällen erfolgt die Umstrukturierung des Körpers auf Hormonebene schneller, und hormonelle Medikamente können unerwünschte Manifestationen und Komplikationen reduzieren..

Es ist auf jeden Fall unmöglich, Hormone selbst zu verschreiben, da hormonelle Medikamente eine Reihe von Kontraindikationen und Nebenwirkungen haben..

Die besten und effektivsten HRT-Medikamente gegen Wechseljahrsbeschwerden:

  • Femoston. Täglich 1 Tablette einnehmen. Bis die Menstruation aufgehört hat, wird empfohlen, die Einnahme des Arzneimittels am ersten Tag des Menstruationszyklus zu beginnen. Bei einem unregelmäßigen Zyklus wird das Arzneimittel 10 bis 14 Tage nach der Anwendung von Progesteron eingenommen. Die Tabletten sollten unabhängig von der Mahlzeit gleichzeitig getrunken werden. In den meisten Fällen ist Femoston gut verträglich, jedoch ist eine Konsultation eines Arztes erforderlich, da einige Wirkungen des Arzneimittels von der Dosierung abhängen.
  • Norkolut. Dieses Medikament wird häufig zur Vorbeugung von Krebs verschrieben, der sich bei einer Frau in den Wechseljahren mit Endometriumhyperplasie entwickeln kann. Eine Langzeitanwendung des Arzneimittels wird nicht empfohlen, da dies zu einer Verschlechterung der Gefäßpathologien führen kann. Darüber hinaus muss das Medikament unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden, da es Depressionen verschlimmern kann, was in den Wechseljahren häufig vorkommt.
  • Tricequenz. Unter dem Einfluss der in diesem Medikament enthaltenen Komponenten wird ein Hormonersatzmechanismus gestartet. Und dies wiederum ermöglicht es Frauen in der Klimakterie, einen aktiven Lebensstil zu führen. Die Einnahme des Medikaments lindert Manifestationen in den Wechseljahren und verbessert das Wohlbefinden.
  • Dufaston. Mit dem Aussterben der Eierstockfunktion beeinflusst Duphaston die Uterusschleimhaut, stabilisiert die Hormonkonzentration, reduziert das Volumen menstruationsähnlicher Sekrete, beseitigt Schmerzsymptome, stellt Stoffwechselprozesse wieder her und fördert eine bessere Aufnahme von Vitaminen. Darüber hinaus verhindert das Medikament die Endometriumhyperplasie und die Entwicklung myomatöser Formationen.
  • Angelique Angelique füllt die Reserven an Sexualhormonen wieder auf und verhindert die Entwicklung emotionaler, somatischer und autonomer Störungen. Darüber hinaus reduziert das Medikament die Menge an Cholesterin und normalisiert den Fettstoffwechsel. Das Medikament wird auch Frauen verschrieben, die in der Zeit nach der Menopause an häufigen Knochenbrüchen leiden..

Lesen Sie auch über die neue Generation von Hormonen.

Vaginalzäpfchen

Zäpfchen mit Wechseljahren lindern Beschwerden in der Vagina, die mit einer Verringerung der Produktion von Vaginalschmiermittel verbunden sind. Solche Medikamente können unabhängig oder in Kombination mit anderen Medikamenten verschrieben werden..

Kerzen werden verschrieben, um das Geheimnis und ein volles Sexualleben wiederherzustellen.

Zäpfchen aus Trockenheit können hormonell und nicht hormonell sein:

  • Ovestin - hormonelle Zäpfchen, die die Wirkung von Östrogen wieder auffüllen. Verbessern Sie den Tonus der Vagina, Vulva und des Gebärmutterhalses. Stellt die Mikroflora nach einer Woche wieder her;
  • Ortho-Ginest - hormonelle Zäpfchen, die feuchtigkeitsspendend wirken und die Mikroflora schnell wiederherstellen. Darüber hinaus verhindert dieses Zäpfchenpräparat atrophische Veränderungen und erhöht die Resistenz des Epithels gegen verschiedene Infektionen;
  • Climaxan ist ein nicht-hormonelles Zäpfchen, das unangenehme vaginale Empfindungen in den Wechseljahren gut beseitigt und den hormonellen Hintergrund nicht signifikant beeinflusst.
  • Cicatridin - nicht hormonelle Vaginalzäpfchen, die das Vaginalgewebe straffen und nähren und auch unangenehmen Juckreiz beseitigen. Seine Zusammensetzung umfasst Pflanzenbestandteile und Hyaluronsäure;
  • Vagical ist ein wirksames nicht-hormonelles Mittel mit Ringelblumenextrakt. Es wird gegen vaginale Trockenheit verschrieben, die durch entzündliche Prozesse hervorgerufen wird. Wirkt antimykotisch.

Volksmethoden

Volksrezepte für die Wechseljahre sind sehr weit verbreitet, die folgenden gelten als die effektivsten:

  • Leinen. Sie können sowohl Abkochungen von Leinsamen als auch Leinöl verwenden.
  • Lakritze. Die Tinktur dieser Pflanze wird täglich 7-10 Tropfen vor dem Schlafengehen eingenommen. Beseitigt gut das Menopausensyndrom;
  • Petersilie. Verwenden Sie einen Sud aus den Wurzeln der Pflanze. Nehmen Sie dreimal täglich vor den Mahlzeiten ein Glas;
  • Bei Verdauungsstörungen und zur Normalisierung des Gewichts wird eine Sammlung von Hagebutten, Preiselbeerblättern, Dillkörnern, Zichorienwurzeln und Maisnarben verwendet. Die Brühe wird dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten in ein Glas gegeben;
  • Beruhigender Tee wird aus Himbeerblättern, Hopfenzapfen und Limettenblüten hergestellt. Nehmen Sie die Brühe mehrmals täglich in kleinen Portionen ein.

In den Wechseljahren sind sie auch weit verbreitet:

Weitere Kräuter und pflanzliche Heilmittel gegen Wechseljahrsbeschwerden finden Sie auch hier..

Nicht hormonelle Medikamente

Nicht-hormonelle Medikamente werden Frauen verschrieben, deren Wechseljahre nicht ausgeprägt sind, sowie Frauen, bei denen eine Hormontherapie kontraindiziert ist.

Trotz der Tatsache, dass die Mittel keine hormonellen Komponenten enthalten, sollte diese nur von einem Arzt verschrieben werden, da es unmöglich ist, die Dosierung und den Behandlungsverlauf selbst zu bestimmen.

Am häufigsten werden folgende Mittel verschrieben:

  • Estravel. Normalisiert die Funktionalität des Vestibularapparates, beseitigt das Menopausensyndrom. Wirksam sowohl vor als auch nach den Wechseljahren;
  • Weiblich. Es kommt gut mit Schwitzen, Hitzewallungen, Tachykardie, Nervosität und Kopfschmerzen zurecht. Es wird empfohlen, 2 bis 6 Monate einzunehmen.
  • Klimadinon. Ein Beruhigungsmittel, das die negativen Symptome der Menopause signifikant reduziert. Erhältlich in Tropfen und in Tablettenform. Die Behandlung wird durchgeführt, bis die Symptome vollständig verschwunden sind.
  • Remens. Es wird empfohlen, beim ersten Auftreten unangenehmer Symptome einzunehmen. Erhältlich in Form von Pastillen. Es steuert Stimmungsschwankungen, verbessert den Schlaf und stabilisiert die Funktion des autonomen Systems.
  • Höhepunkt. Lindert das depressive Syndrom, verbessert die Herzfunktion, reguliert die Durchblutung und bekämpft aktiv Hitzewallungen. Nehmen Sie 2 Monate, nach einer Pause kann der Behandlungsverlauf wiederholt werden.

Vitaminkomplexe

Vitaminkomplexe mit Wechseljahren beschleunigen Stoffwechsel- und Stoffwechselprozesse, synthetisieren Sexualhormone und erhöhen die Immunität.

Frauen mit Menopause-Syndrom werden verschrieben:

  • Retinol - unterstützt die Funktionalität der Eierstöcke, verhindert die Entwicklung von Tumorprozessen, verbessert den Zustand der Schleimhäute;
  • Tocopherol - stimuliert die Funktion der weiblichen Genitaldrüsen, glättet negative Symptome, hilft bei der Synthese von Progesteron und Östrogen;
  • Vitamin D ist wichtig für die Aufnahme von Kalzium, wodurch das Risiko einer Osteoporose verringert wird.
  • Ascorbinsäure - beschleunigt Stoffwechselprozesse, verbessert die Immunität, stärkt die Blutgefäße und entfernt überschüssige Flüssigkeit. Antioxidans;
  • Folsäure - wirkt sich positiv auf das Nervensystem aus und hilft, Stimmungsschwankungen auszugleichen.

Beruhigungsmittel

Das häufigste pflanzliche Beruhigungsmittel ist Baldrian. Das Medikament ist in Tablettenform und in Form von Tropfen erhältlich. Wir dürfen nicht vergessen, dass nicht mehr als 6 Tabletten pro Tag eingenommen werden können, da sonst die nervöse Erregbarkeit zunimmt.

Novo Passit ist ein weiteres verbreitetes und wirksames Beruhigungsmittel. Stabilisiert den hormonellen Hintergrund perfekt, verbessert die Stimmung, beseitigt psycho-emotionale Ausbrüche und unterdrückt Angst- und Angstgefühle.

Mutterkraut ist ein Analogon zu Baldrian, es wird jedoch angenommen, dass seine Wirksamkeit besser ist. Das Tool entfernt Erregbarkeit gut, glättet Hitzewallungen und lindert das Krampf-Syndrom.

Grandaxin wird Frauen verschrieben, die unter starker emotionaler Überlastung leiden. Es ist sehr effektiv bei nervösen Störungen jeglicher Ätiologie..

Kimactoplan kann mehrere Jahre vor den Wechseljahren als Prophylaxe angewendet werden. Eine solche vorläufige Sorge um Ihre Gesundheit wird dazu beitragen, die Manifestationen der Wechseljahre in Zukunft erheblich zu reduzieren..

Ärzte Bewertungen

Nachfolgend finden Sie die Bewertungen von Ärzten zu Medikamenten für die Wechseljahre:

Wie Sie sich in den Wechseljahren ohne Hormone helfen können?

Im Leben einer reifen Frau kommt es unweigerlich zu Wechseljahren. Dies ist eine natürliche Periode des Aussterbens der gebärfähigen Funktion, die mehrere Jahre dauert. Es wird von einem ganzen "Bouquet" unangenehmer Symptome begleitet - Hitzewallungen, Kopfschmerzen, übermäßiges Schwitzen und andere.

Tatsächlich verschlechtert eine Frau nach 45 Jahren und manchmal sogar früher die Lebensqualität. Nicht-hormonelle Medikamente in den Wechseljahren verbessern die psycho-emotionale und physische Verfassung der Frau und erleichtern so die Bewältigung aller Manifestationen.

Was ist das Menopausensyndrom?

Der Beginn der Wechseljahre ist mit dem allmählichen Aussterben der Fortpflanzungsfunktion verbunden. Die Menstruation hört auf, zu einer Frau zu kommen. Sie kann keine Kinder mehr gebären. Solche komplexen Veränderungen im weiblichen Körper treten aufgrund einer Abnahme der Menge an Sexualhormonen auf, die von den Eierstöcken produziert werden.

Der Beginn der Wechseljahre ist durch ein hormonelles Ungleichgewicht gekennzeichnet - die Menge der Hormone nimmt ab oder zu. Ein instabiler hormoneller Hintergrund sowie natürliche Veränderungen in der Funktionsweise der Systeme des weiblichen Körpers führen zur Entwicklung eines "Menopausensyndroms" - eines Komplexes spezifischer Symptome.

Spezifische Manifestationen der Wechseljahre

Mit neurovegetativen Symptomen der Menopause begegnet eine Frau zum ersten Mal in ihrem Leben:

  1. Hitzewallungen - für einen kurzen Zeitraum (etwa einige Minuten) steigt die Körpertemperatur aufgrund eines Blutrausches an Kopf und Oberkörper stark an.
    Dadurch werden Gesicht, Hals, Brust und Arme der Dame schnell rot und nach kurzer Zeit kehren sie zur Normalität zurück. Einige Vertreter der schönen Hälfte der Menschheit sind schwindelig von solch einem blitzschnellen Blutfluss.
  2. Starkes Schwitzen ist so stark, dass Frauen mehrmals am Tag die Kleidung komplett wechseln müssen.
    Die meisten Frauen sind dieser Manifestation im Schlaf ausgesetzt.
  3. Trockene Vagina, begleitet von Juckreiz oder Brennen.

Darüber hinaus treten bei Frauen sehr häufig unangenehme Symptome wie unwillkürliches Wasserlassen oder Harninkontinenz, trockene Haut, Schüttelfrost und Blutdrucksprünge auf.

Andere Symptome der Menopause

Das Menopause-Syndrom umfasst die folgenden psychoemotionalen Störungen:

  • erhöhte Reizbarkeit;
  • Schlaflosigkeit;
  • beeinträchtigte Aufmerksamkeitskonzentration;
  • hohe Ermüdung auch bei geringer Belastung;
  • Verlust von Appetit.

Dadurch nimmt die Arbeitsfähigkeit einer Frau ab und ihr psycho-emotionaler Zustand verschlechtert sich..

Im Körper ist alles miteinander verbunden und unter dem Einfluss weiblicher Sexualhormone trat der Stoffwechsel vor den Wechseljahren auf. Eine allmähliche Abnahme der Anzahl der Hormone und eine vollständige Einstellung ihrer Synthese führen zu metabolischen und endokrinen Veränderungen.

Bei Frauen verkümmern die Genitalien und entwickeln gefährliche Krankheiten wie Osteoporose, Osteochondrose, Fettleibigkeit, Diabetes mellitus und verschiedene Gelenkerkrankungen.

Welcher Ansatz wird zur Behandlung der Wechseljahre verwendet

Da alle Symptome des Menopausensyndroms mit einer Veränderung des Hormonspiegels des weiblichen Körpers verbunden sind, verschrieben die Ärzte den Patienten hauptsächlich zusätzliche Hormone.

Zahlreiche Studien haben bestätigt, dass die Einnahme hormonhaltiger Medikamente zu vielen Komplikationen führt:

  • Verdauungsstörungen;
  • zusätzliche Gewichtszunahme;
  • Blutgerinnsel;
  • das Auftreten von Ödemen;
  • Brustkrebs.

Daher sind in den Wechseljahren nicht-hormonelle Medikamente eine Alternative zu solchen Medikamenten geworden..

Die Vorteile von nicht-hormonellen Medikamenten

Nicht-hormonelle Medikamente umfassen meistens Phytoöstrogene. Dies sind die Substanzen, aus denen Pflanzen bestehen. Ihre molekulare Struktur ist der von menschlichem und tierischem Östrogen sehr ähnlich..

Außerdem werden aktiv selektive Modulatoren eingesetzt, die den Körper zur Produktion von Östrogen, einem wichtigen weiblichen Sexualhormon, anregen können..

Diese Fonds haben keine Nebenwirkungen. Im Gegenteil, Frauen, die Medikamente in den Wechseljahren einnehmen, sind nicht hormonell und kehren sehr schnell zu einem aktiven Lebensstil zurück.

Dieses Ergebnis erklärt sich aus der Tatsache, dass das Arzneimittel nicht nur auf die Normalisierung des hormonellen Hintergrunds abzielt, sondern auch zur allgemeinen Verbesserung der Gesundheit beiträgt..

Wie kann ich mir zusätzlich helfen?

Natürlich wird eine Frau durch die Einnahme einer Pille keine ernsthafte Verbesserung ihres Zustands spüren. Sie müssen geduldig sein, damit Sie ohne Auslassungen und gleichzeitig ein nicht-hormonelles Medikament mit Wechseljahren einnehmen können, das von einem Gynäkologen verschrieben wird.

Um ihren Zustand zu verbessern, sollte eine Frau dieses Problem umfassend angehen:

  • eine kalorienarme, ausgewogene Ernährung einhalten;
  • mehr an der frischen Luft gehen;
  • Sport treiben und sich körperlich betätigen;
  • den psychischen Zustand zu normalisieren, um Yoga oder Autotraining zu machen.

Es sei daran erinnert, dass die wichtigste Regel für eine wirksame Behandlung ist, dass Medikamente für die Wechseljahre bei Frauen nur vom behandelnden Arzt verschrieben werden.

Was sind Formen von nicht-hormonellen Drogen

Präparate für die Wechseljahre bei Frauen produziert die Pharmaindustrie in folgenden Formen:

  1. Nicht-hormonelle Pillen für die Wechseljahre.
    Die beliebteste Form von Medikamenten. Sie können bequem zu Hause und draußen mitgenommen werden. Zum Beispiel unterwegs, in der Natur usw. Neben Tabletten werden Kapseln und Granulate hergestellt.
  2. Tropfen - ermöglicht es der Dame, das Arzneimittel sehr genau zu dosieren.
  3. Nicht-hormonelle Zäpfchen mit Wechseljahren wirken direkt auf die Fortpflanzungsorgane.
    Sie reizen nicht den Magen und die Leber, was für Frauen mit Pathologien dieser Organe sehr wichtig ist..

Welche Medikamente in den Wechseljahren eine Frau einnehmen soll, entscheidet natürlich der Arzt. Die Dame kann eine Form wählen, die für sie bequem ist.

Wirksame Medikamente

Betrachten Sie die Liste der beliebtesten nicht-hormonellen Medikamente zur Behandlung der Wechseljahre..

Phytoöstrogen-Heilmittel

Solche Medikamente werden Frauen in den Wechseljahren verschrieben, um die Schwere der Symptome zu verringern. Zweifellos wird es nicht möglich sein, den hormonellen Hintergrund einer Frau mit Hilfe eines Arzneimittels vollständig wiederherzustellen, aber nicht-hormonelle Medikamente können die Manifestationen der Wechseljahre verringern.

Betrachten Sie die besten russischen Drogen in dieser Gruppe:

  1. Estrovel - wirksame Pillen, die helfen, den Schlaf zu normalisieren, die Effizienz zu steigern und die Intensität von Hitzewallungen zu verringern.
    Sie werden in den Stadien der Prämenopause und der Menopause sowie in den frühen Wechseljahren verschrieben. Die Zusammensetzung des Arzneimittels umfasst drei Phytoöstrogene (Cymitifuga, Extrakte aus Sojabohnen und Brennnesselblättern). Sie normalisieren die Funktion des Vestibularsystems und verringern dadurch die Intensität aller unangenehmen Wechseljahrsbeschwerden. Brennnesselextrakt beseitigt Blutungen. Das in der Zubereitung enthaltene Bor wirkt der Entwicklung von Osteoporose entgegen. Der Vitaminkomplex, der sich unter den Bestandteilen der Tabletten befindet, erhöht die Immunität der Frau, ihre Widerstandsfähigkeit gegen Stress und lindert auch die Schwellung der Extremitäten. Das Medikament wird auch verschrieben, um den Menstruationszyklus zu normalisieren. Die Behandlungsdauer beträgt 1 Monat, 1-2 Tabletten pro Tag. Wird erst nach dem Essen akzeptiert.
  2. Feminin.
    Es ist ein sehr wirksames antiklimakterisches Medikament, das Frauen nach 40 Jahren mit Herzerkrankungen, Gefäßerkrankungen, erhöhter Empfindlichkeit der Brustdrüsen sowie einer hohen Häufigkeit von Hitzewallungen, Schlaflosigkeit, erhöhter Angst und Aggression verschrieben wird. Die aktive Komponente des Arzneimittels ist Phytoöstrogen-Rotklee. Das Medikament wird je nach Zustand der Frau in langen Kursen von 2 bis 6 Monaten verschrieben. Das Arzneimittel wird als normalisierender Menstruationszyklus verschrieben..
  3. Femiwell enthält in seiner Zusammensetzung Extrakte aus Rotklee und Soja sowie einen Vitaminkomplex.
    Es zeigt gute Wirkungen bei Vorliegen von Symptomen wie einem ausgeprägten Anstieg des Blutdrucks, Veränderungen des Fettstoffwechsels (die Herzkrankheiten hervorrufen), Schwellungen des Gewebes, Hitzewallungen, übermäßigem Schwitzen und verschiedenen psychischen Störungen. Es gibt gute Ergebnisse bei der Vorbeugung von Osteoporose. Weisen Sie in langen Kursen eine Tablette pro Tag zu. Es ist ein sehr gutes Medikament zur Normalisierung des Zyklus..

Selektive Modulatoren

Medikamente der neuen Generation. Der Körper unter ihrer Wirkung beginnt im gleichen Modus wie bei einem normalen Östrogenspiegel zu funktionieren. Zugewiesen an Frauen nach 45 Jahren, aber ohne Thrombose.

Nicht-hormonelle Medikamente für die Wechseljahre bei Frauen: Liste und Bewertungen

Alle iLive-Inhalte werden von medizinischen Experten überprüft, um die bestmögliche Genauigkeit und Übereinstimmung mit den Fakten sicherzustellen..

Wir haben strenge Regeln für die Auswahl von Informationsquellen und verweisen nur auf seriöse Websites, akademische Forschungsinstitute und, wenn möglich, nachgewiesene medizinische Forschung. Bitte beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) interaktive Links zu solchen Studien sind..

Wenn Sie der Meinung sind, dass eines unserer Materialien ungenau, veraltet oder auf andere Weise fragwürdig ist, wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Nach etwa 45 Jahren (für jemanden früher und für jemanden später) beginnt der weibliche Körper, die Fortpflanzungsfunktion zu beeinträchtigen: Der Eisprung wird seltener, Follikel bilden sich nicht mehr, der Menstruationszyklus stoppt allmählich. Die bevorstehende Menopause tritt häufig mit allen Arten von unangenehmen Empfindungen für eine Frau auf - dies sind die „berühmten“ Errötungen, Kopfschmerzen, Schwitzen usw. Und wenn einige Frauen solche Symptome haben, die fast unmerklich vergehen können, müssen andere auf Medikamente zurückgreifen, um zumindest zu lindern Ihr Zustand. Die sichersten Medikamente für diese physiologische Periode sind laut Experten nicht-hormonelle Medikamente für die Wechseljahre - dies sind hauptsächlich pflanzliche Heilmittel oder Medikamente auf Vitaminbasis, die die eigene Produktion der Hormone nicht verletzen und praktisch keine negativen Nebenwirkungen verursachen.

ATX-Code

Pharmakologische Gruppe

pharmachologische Wirkung

Indikationen für die Verwendung von nicht-hormonellen Medikamenten in den Wechseljahren

Nicht-hormonelle Medikamente mit Wechseljahren können bereits bei den ersten Anzeichen eingenommen werden:

  • mit neurovegetativen Störungen (Hitzewallungen, "Sprünge" des Blutdrucks, Schwindel, Gefühl von "Gänsehaut", übermäßige Trockenheit der Haut und der Schleimhäute);
  • bei psychoemotionalen Störungen (Reizbarkeit, Schlaf- und Appetitstörung, ständige Müdigkeit, beeinträchtigte Aufmerksamkeitskonzentration, verminderte Arbeitsfähigkeit);
  • mit Stoffwechselstörungen (Osteoporose, Diabetes, Übergewicht, Chondrose, Arthrose, mit atrophischen Veränderungen der Genitalien);
  • mit zyklischen Störungen (Dysmenorrhoe).

Freigabe Formular

Derzeit bietet die Pharmaindustrie eine sehr große Auswahl an nicht-hormonellen Arzneimitteln für die Wechseljahre. Welches Medikament in einer bestimmten Situation geeignet ist - entscheidet der Arzt. Jede Frau ist einzigartig und besonders, daher ist es unmöglich, genau zu sagen, welche Form des Arzneimittels für sie am optimalsten ist.

Einige Frauen bevorzugen die Einnahme von Medikamenten in Tablettenform - dies ist praktisch, insbesondere wenn Sie sie außerhalb des Hauses einnehmen müssen.

Jemand bevorzugt Heilmittel gegen die Symptome der Menopause in Tropfen - diese Form des Arzneimittels ermöglicht es Ihnen, das Arzneimittel sehr genau zu dosieren.

Zusätzlich zu den obigen Formen sind nicht-hormonelle Arzneimittel in Form von Injektionslösungen in Form von Granulaten oder Kapseln erhältlich.

Natürlich hat jeder das Recht zu wählen, welches Medikament er einnehmen möchte. Bevor Sie jedoch Ihre Wahl treffen, sollten Sie immer noch einen Arzt konsultieren.

Namen von nicht hormonellen Medikamenten mit Wechseljahren

Nicht-hormonelle Arzneimittel mit Wechseljahren können sich im Wirkungsmechanismus und in der medizinischen Zusammensetzung der Wirkstoffe unterscheiden. Auf dieser Grundlage werden homöopathische Mittel, biologisch aktive Präparate, Multivitaminkomplexe und Phytopräparate (Phytoöstrogene) unterschieden..

  • Nicht-hormonelle Medikamente für die Wechseljahre durch Hitzewallungen

Homöopathische Komplexmedikamente gelten als die beliebtesten nicht-hormonellen Medikamente für die Wechseljahre. In der Regel haben sie praktisch keine Nebenwirkungen und eine sehr kurze Liste von Kontraindikationen. Der Arzt verschreibt jedoch auch solche Arzneimittel.

Homöopathische Mittel wirken kumulativ, so dass die Behandlung mit solchen Medikamenten in der Regel mehrere Monate dauert. Die Wirkung solcher Medikamente ist stabil und lang anhaltend..

  • Remens ist ein homöopathisches Mittel aus Drüsenextrakt von Tintenfischen und Schlangentoxin. Das Medikament beseitigt Hitzewallungen, erhöht den Schweiß, stabilisiert die Stimmung und aktiviert Stoffwechselprozesse. Remens wird sowohl bei den ersten Anzeichen der Menopause als auch bei Symptomen angewendet: Das Medikament ist nur bei Vorliegen von Allergien kontraindiziert.
  • Climaxan - hat eine östrogenähnliche Wirkung, unterdrückt Hitzewallungen, verbessert den Schlaf, lindert Kopfschmerzen und Schwindel. Das Medikament wird in Form von Tabletten oder Granulaten freigesetzt.
  • Klimadinon ist ein homöopathischer Tropfen, der auf dem Rhizom von Tsimitsifuga, Vitaminen und Mineralien basiert. Klimadinon kämpft erfolgreich mit Hitzewallungen, gestörtem Wasserlassen, Krämpfen von Blutgefäßen und Muskeln mit Druckabfällen.

Nicht weniger verbreitet sind homöopathische Präparate der deutschen Firma Heel. Unter ihnen sind so beliebte Produkte wie Klimakt-Ferse, Ovarium-Compositum, Ovariamin.

  • Nicht hormonelle Nahrungsergänzungsmittel für die Wechseljahre

Nicht-hormonelle biologisch aktive Additive wirken aufgrund des Vorhandenseins pflanzlicher östrogenähnlicher Substanzen - Phytoöstrogene. Solche Medikamente sind natürliche Analoga von hormonellen Medikamenten:

  1. Feminal - ein Zusatzstoff, der ein Extrakt aus einer Rotkleepflanze ist;
  2. Femicaps ist eine komplexe biologische Ergänzung mit Extrakten des heiligen Vitex, der Passionsblume sowie mit Primel, Oslin und einer Reihe essentieller Vitamine.
  3. Inoclim ist ein Sojapräparat unter Zusatz von Gelatine und Pflanzenöl.
  4. Bonisan ist eine Ergänzung auf der Basis von Sojaextrakt;
  5. Familywell ist ein Nahrungsergänzungsmittel, ein Analogon von Bonisan. Enthält Extrakt aus Soja;
  6. Estrovel ist eine Ergänzung, die Cimicifuga, Soja, Extrakte aus wilden Yamswurzeln und Brennnesseln sowie einige Vitamine und Aminosäuren enthält.
  • Nicht hormonelle Vitamine in den Wechseljahren

Unter den vielen nicht-hormonellen Medikamenten können Multivitaminkomplexe mit einer speziell kombinierten Zusammensetzung die physische und psychische Gesundheit in den Wechseljahren wiederherstellen. Die Wirkung solcher Medikamente erklärt sich aus der Stimulierung der Immunabwehr und der körpereigenen Kräfte. Die beliebtesten Tools sind:

  • Menopace ist ein Multivitaminpräparat mit einem zusätzlichen hohen Gehalt an Mineralien, die bei aktiven hormonellen Veränderungen erforderlich sind.
  • Ladis Menopause Formula ist ein speziell formuliertes Vitaminpräparat, das Tocopherol- und B-Vitamine sowie Mineralien und Pantothensäure enthält. Das Werkzeug wirkt sich positiv auf den Zustand des Bewegungsapparates aus, verhindert atherosklerotische Veränderungen der Blutgefäße und verbessert die Funktion des Nervensystems.
  • Klimalanin - ein Medikament, dessen Wirkung auf der Eigenschaft der Aminosäure β-Alanin beruht;
  • Biotredin ist ein Medikament, das auf L-Threonin und Pyridoxin basiert. Verbessert die Stoffwechselprozesse und die Energieversorgung des Gewebes.
  • Nicht hormonelle Zäpfchen mit Wechseljahren

Mit Beginn der Wechseljahre klagen viele Frauen über trockene Vaginalschleimhaut. Diese Trockenheit manifestiert sich für jeden auf unterschiedliche Weise: von ein wenig Unbehagen über den Verlust des sexuellen Interesses bis hin zur Entwicklung entzündlicher Infektionskrankheiten der Genitalien.

Die Verwendung nicht-hormoneller Zäpfchen ermöglicht es Ihnen, die Schleimhaut zu erweichen und zu befeuchten, die nützliche Mikroflora in der Vagina wiederherzustellen oder zu erhalten und die Entwicklung infektiöser Komplikationen zu verhindern.

  • Vagisch - nicht hormonelle Kerzen auf der Basis von Ringelblumen, die für ihre antimikrobiellen, immunstimulierenden und vorbeugenden Eigenschaften bekannt sind.
  • Cycatridin ist ein Zäpfchen auf natürlicher Basis mit Hyaluronsäure, Ringelblume, Aloe-Extrakt usw. Zäpfchen lindern die vaginale Trockenheit und verbessern den Gewebeturgor.
  • Climactol - Kerzen auf Basis von Sanddorn, Zitronenmelisse, Hopfen und Baldrianöl. Dank dieser Zäpfchen ist es möglich, das Schleimgewebe der Vagina wiederherzustellen, Juckreiz und Brennen zu lindern.

Pharmakodynamik

Nicht-hormonelle Medikamente mit Wechseljahren "wirken" in den allermeisten Fällen aufgrund östrogenähnlicher Wirkungen auf den Körper. Nach der Einnahme solcher Medikamente nimmt die Produktion bestimmter Hormone ab, was zu einer Abnahme des LH-Spiegels führt. Infolgedessen stabilisiert sich der Zustand der Frau, da sich die Manifestationen des Mangels an Sexualhormonen abschwächen. Dies bezieht sich hauptsächlich auf eine Abnahme der Schwere der Symptome des autonomen Nervensystems, einschließlich Hitzewallungen, Hyperhidrose usw..

Nicht-hormonelle Medikamente, die in den Wechseljahren verwendet werden, wirken oft leicht beruhigend - dies wirkt sich positiv auf den Schlaf aus, beseitigt Reizbarkeit und Stimmungsschwankungen..

Pharmakokinetik

Die meisten nicht-hormonellen Medikamente, die die negativen Symptome der Menopause beseitigen sollen, wurden hinsichtlich der kinetischen Eigenschaften nicht untersucht. Am häufigsten sind die kinetischen Merkmale solcher Arzneimittel schwer nachzuvollziehen, da sie eine ganze Liste von Kräuterkomponenten mit komplexer Pharmakologie enthalten.

Es ist bekannt, dass nicht-hormonelle Medikamente in Kursen eingenommen werden müssen - manchmal für mehrere Monate. Nur eine solche Behandlung kann die negativen Anzeichen der Menopause zuverlässig lindern und zu einer nachhaltigen Linderung führen..

Darüber hinaus zeigen die meisten nicht-hormonellen Arzneimittel in der zweiten Woche ihrer Verabreichung eine ausgeprägte therapeutische Wirkung.

Kontraindikationen

Bei östrogenabhängigen Tumoren (z. B. bei Zysten oder Brustkrebs) können Sie keine Mittel für die Wechseljahre verwenden - auch nicht hormonell. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Kontraindikationen für bestimmte nicht-hormonelle Medikamente in den Wechseljahren:

  • Arzneimittel auf Cimicifuga-Basis sollten nicht von Personen mit Laktoseintoleranz angewendet werden.
  • Arzneimittel auf Alkoholbasis sollten nicht von alkoholabhängigen Personen konsumiert werden.
  • sollten keine pflanzlichen Östrogenpräparate in Gegenwart von Erkrankungen des Gehirns, der Leber und auch mit einer Tendenz zu Anfällen einnehmen;
  • eindeutig nicht hormonelle Medikamente können während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden;
  • Sie können keine Medikamente einnehmen, wenn Sie allergisch gegen die Zusammensetzung des Arzneimittels sind.